Kvitfjell

  • Abfahrt
    07.03.2020 11:00
  • Super G
    ausgefallen
10:27
Tschüss aus Kvitfjell
Damit verabschieden wir uns auch schon wieder aus Norwegen und hoffen, dass die Bedingungen am kommenden Wochenende in Kranjska Gora besser sind. Ein Riesenslalom und ein Slalom sollen in Slowenien ausgetragen werden. Noch einen schönen Sonntag und bis zum nächsten Mal!
10:25
Caviezel gewinnt die Kristallkugel
Damit ist auch die Entscheidung im Spuper-G-WEltcup gefallen! Der Shweizer Maurto Caviezel gewinnt die kleine Kristallkugel vor Vincent Kirechmayr und Aleksander Aamodt Kilde. Der Norweger bleibt unterdessen in der Gesamtwertung vorne, es steht allerdings noch das Technik-Wochenende in Kranjska Gora, wo Alexis Pinturault und Henrik Kristoffersen noch zurückschlagen können.
10:21
Absage!
Manchmal kommt es anders als man denkt! Soeben ist dieser vermeintlich letzte Super-G der Saison aufgrund schlechter Wetterbedingungen in Kvitfjell abgesagt worden! Es regnet ohne Pause in Norwegen und die Strecke ist nicht in einen akzeptablen Zustand zu bringen.
10:19
Neun Schweizer am Start
In der Schweiz ruhen die Hoffnungen vor allem auf Mauro Caviezel und Marco Odermatt. Caviezel war in dieser Saison der beständigste Eidgenosse und liegt in der Disziplinenwertung vorne, Odermatt hat in Beaver Creek als einziger Schweizer einen Weltcup im Super-G gewonnen. Beat Feuz hat gestern die Abfahrts-Kristallkugel eingesackt und will auch im Super-G nochmal attackieren. Ausserdem versuchen sich im Schweizer Kader heute Thomas Tumler, Stefan Rogentin, Gilles Roulin, Gino Caviezel, Urs Kryenbühl und Carlo Janka.
10:19
Letzte Chance für Österreich
Für den ÖSV ist der Super-G die letzte Möglichkeit in dieser Saison mit Höhen und Tiefen noch eine kleine Kristallkugel abzuräumen. Vincent Kriechmayr hat sein Schicksal dabei selbst in der Hand und würde die Disziplinenwertung bei einem Sieg gewinnen. Anderenfalls ist er wie Matthias Mayer von den Resultaten der Konkurrenz abhängig. Vorne mitmischen wollen in Kvitfjell auch Chrstian Walder und Max Franz. Daniel Danklmaier, Niklas Köck, Stefan Babinsky, Raphael Haaser und Otmar Striedinger komplettieren das ÖSV-Aufgebot.
10:18
Dressen führt den DSV an
Thomas Dressen hat gestern zwar seinen dritten Abfahrtstriumph in Serie verpasst, sich aber nach seiner erst vor einer Woche erlittenen Schulterverletzung mit Rang acht ordentlich verkauft. In seinem letzten Saisonrennen will der 30-Jährige heute nochmal alles raushauen. Das gilt natürlich auch für die anderen DSV-Starter. Guter Karten haben im Super-G vor allem Josef Ferstl und Andreas Sander. Zudem gehen Dominik Schwaiger, Romed Baumann und Simon Jocher für Deutschland an den Start.
10:06
Kampf um die Kugeln
Nach der Absage des Weltcup-Finales in Cortina d'Ampezzo kommt diesem Super-G in Kvitfjell eine ganz besondere Bedeutung zu. Im letzten Speed-Rennen der Saison wird einerseits die kleine Kristallkugel für diese Disziplin vergeben, andererseits geht es um wichtige Zähler für die Gesamtwertung. Dort liegt Aleksander Aamodt Kilde derzeit in Führung und will diese unbedingt ausbauen, bevor die Techniker am kommenden Wochenende beim Doppelpack in Kranjska Gora zurückschlagen können. Im Super-G fällt die Entscheidung hingegen heute und viel knapper könnte es vorne nicht zugehen. Mauro Caviezel (365 Punkte) liegt nur ganze drei Zähler vor Vincent Kirechmayr. Auch Kilde (336), Matthias Mayer (324) und Kjetil Jansrud (305) dürfen sich noch Hoffnungen machen.
09:58
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil des alpinen Rennwochenendes im norwegischen Kvitfjell! Um 10:30 Uhr steht für die Herren des Weltcups ein Super-G und damit das letzte Speed-Rennen der Saison auf dem Programm.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
2FrankreichAlexis Pinturault1.148
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
4ÖsterreichMatthias Mayer916
5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
6SchweizBeat Feuz792
7SchweizMauro Caviezel669
8NorwegenKjetil Jansrud665
9DeutschlandThomas Dreßen602
10SchweizLoic Meillard579