National League

SC Bern
Bern
1
0
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
0
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
Bern:
61'
Thomas
Fribourg:
Mehr
    22:03
    Auf Wiedersehen
    Wir verabschieden uns damit aus der leeren PostFinance Arena und wünschen noch einen schönen Freitagabend. Bis zum nächsten Mal!
    22:01
    21:59
    Die Ausgangslage vor der letzten Runde
    Da sich heute Lausanne und Fribourg trotz Niederlagen für die Playoffs qualifiziert haben, kämpfen morgen nur noch der HC Lugano und der SC Bern im Fernduell um das letzte Playoff-Ticket. Der SCB muss in Lausanne dabei mindestens zwei Punkte mehr holen als die Luganesi zu Hause im Tessiner Derby gegen Ambri-Piotta.
    21:56
    Der SCB gewinnt, aber Fribourg hat mehr zu feiern
    Fribourg-Gottéron steht in den Playoffs! Das Team von Christian Dubé kann sich in einem gespenstischen Zähringerderby auf seinen überragenden Torhüter Reto Berra verlassen und steht dank des Punktgewinns als Playoff-Teilnehmer fest. Anders sieht die Situation beim SCB aus: Obwohl ausgerechnet National-League-Debütant Christian Thomas die über weite Strecken gefährlicheren Mutzen in der Overtime zum Sieg schiesst, ist die Freude der Berner Verhalten. Denn da gleichzeitig der grosse Konkurrent HC Lugano bei den SC Rapperswil-Jona Lakers drei Punkte holt, steht der Schweizer Meister vor der letzten Qualifikations-Runde mit dem Rücken zur Wand!
    61
    21:51
    Spielende
    Das Spiel ist damit natürlich vorbei! Während sich die Fribourger dank des Punktgewinns definitiv für die Playoffs qualifizieren, hält der SCB den Schaden dank des Zusatzpunktes immerhin in Grenzen.
    61
    21:49
    Tor für SC Bern, 1:0 durch Christian Thomas
    Nach 32 Sekunden in der Verlängerung ist der Spuk vorbei! Ausgerechnet CHRISTIAN THOMAS, der heute im gespenstischen Zähringerderby sein National-League-Debüt feiert, schiesst die Mutzen nach Vorlage von Mark Arcobello aus kurzer Distanz zum wichtigen Zusatzpunkt! Die Schiedsrichter schauen sich die Szene zwar aufgrund einer Coaches-Challenge nochmals im Video an, doch der Offside-Verdacht von Christian Dubé bestätigt sich nicht.
    61
    21:47
    Beginn der Overtime
    Weiter gehts!
    21:46
    Drittelsfazit
    Keine Zeit zum Durchschnaufen, denn gleich geht es weiter! Nur so viel sei gesagt: Die Freiburger sind in der Overtime in dieser Saison eine Macht! Und da sie durch den Punktgewinn bereits für die Playoffs qualifiziert sind, können sie jetzt ohne Druck aufspielen.
    60
    21:45
    Ende 3. Drittel
    Zach Boychuck kommt gefährlich vor dem Tor an die Scheibe, doch dann ertönt die Sirene! Fribourg-Gottéron steht damit in den Playoffs!
    60
    21:44
    Eric Blum zieht von der blauen Linie ab, doch sein Versuch zischt am Kasten von Reto Berra vorbei!
    60
    21:43
    Die letzte Spielminute des Schlussdrittels ist angebrochen.
    59
    21:43
    Timeout HC Fribourg-Gottéron
    Christian Dubé bezieht jetzt seine Auszeit. Noch 67 Sekunden trennen sein Team von der erfolgreichen Playoff-Qualifikation.
    59
    21:42
    Etwas mehr als eine Minute vor der Sirene gibts nochmals ein Bully vor Reto Berra.
    59
    21:41
    Ui, Tomi Karhunen geht hier weit aus seinem Kasten, um die Scheibe vor dem heraneilenden Julien Sprunger abzufangen! Das geht gerade noch einmal gut!
    58
    21:40
    In Rapperswil-Jona führt der HC Lugano übrigens weiterhin mit 3:1. Sollte der SCB also hier noch vor dem Ende des dritten Drittels einen Gegentreffer kassieren, wäre es das wohl gewesen mit den SCB-Playoff-Hoffnungen.
    57
    21:39
    Jetzt versucht es Andrew Ebbett von der rechten Seite mit Schwung, doch sein Versuch wird von der Fribourg-Defensive abgeblockt.
    56
    21:38
    Ramon Untersander zieht von der blauen Linie ab! Die Scheibe wird gefährlich abgelenkt, doch kein Berner steht bereit, um von der herumliegenden Scheibe zu profitieren.
    55
    21:38
    Tristan Scherwey bringt die Scheibe aus der Drehung vors Tor, doch dort kommt Inti Pestoni nicht mehr ganz an den Puck.
    54
    21:36
    Der SCB ist zwar nach wie vor die aktivere Mannschaft, will aber offenbar immer noch nicht zu viel riskieren. Lieber ein oder zwei Punkte als gar keine, lautet wohl das Motto von Hans Kossmann.
    53
    21:35
    Übrigens haben die Mutzen auch nach knapp 53 Minuten noch keine einzige Strafminute kassiert. Die Freiburger mussten hingegen schon dreimal eine Unterzahl-Situation überstehen.
    52
    21:34
    Nächste gute Szene der Berner! Yanik Burren versucht es von der blauen Linie, worauf Simon Moser gefährlich nachstochert! Reto Berra bringt die Scheibe jedoch schliesslich unter Kontrolle.
    51
    21:33
    Die letzten zehn Minuten sind angebrochen. Fallen hier in der regulären Spielzeit keine Tore mehr, wäre Fribourg-Gottéron damit für die Playoffs qualifiziert. Der SCB stünde hingegen vor dem letzten Spieltag mit dem Rücken zur Wand.
    50
    21:31
    Mark Arcobello ist heute überall anzutreffen. Vorne setzt er seine Mitspieler immer wieder mustergültig ein und hinten bügelt er in dieser Situation toll gegen Freiburgs Zach Boychuck aus.
    49
    21:30
    Nach einem schönen Solo von Vincent Praplan kommt Simon Moser vor dem Tor gefährlich zum Abschluss, doch wieder bedeutet Reto Berra Endstation!
    48
    21:29
    Die Mutzen setzen sich wieder einmal lange im Freiburger Drittel fest. Es fehlt aber die zündende Idee, um eine wirklich klare Abschlusschance herauszuspielen.
    47
    21:28
    Die Wiederholung zeigt: Die Scheibe kullerte an den Pfosten! Da haben die Gäste also Glück gehabt!
    47
    21:27
    Chaos vor dem Freiburger Tor! Simon Moser setzt sich gegen Jérémie Kamerzin durch und schliesst ab, worauf vor Reto Berra ein Gewusel ausbricht! Schliesslich wird das Tor verschoben und somit die Aktion unterbrochen!
    46
    21:24
    Es bleibt ein gespenstisches Zähringerderby. Auch im Schlussdrittel ist die Situation in der PostFinance Arena irgendwie surreal.
    45
    21:23
    Nathan Marchon bedient hinter dem Tor Tristan Vauclair, der vors Tor zieht und per Backhand abschliesst! Tomi Karhunen ist aber ebenso wie sein Gegenüber Reto Berra bisher absolut fehlerfrei.
    44
    21:21
    43
    21:21
    Nach Vorlage von Samuel Walser taucht Adrien Lauper gefährlich vor dem Berner Tor auf, doch Alain Berger kann ihn im letzten Moment entscheidend stören.
    42
    21:20
    Da Lugano nach zwei Drittel in Rapperswil mit 3:1 führt, brauchen die Berner in diesem Schlussdrittel erst recht einen Treffer.
    41
    21:18
    Inti Pestoni schliesst von er rechten Seite gefährlich ab! Reto Berra hat zwar etwas Mühe, schlägt die Scheibe aber schliesslich mit dem Stock weg.
    41
    21:17
    Beginn 3. Drittel
    Weiter gehts!
    21:02
    Drittelsfazit
    Es bleibt eine enge Angelegenheit in der gespenstisch leeren PostFinance Arena! Der SCB ist auch im Mittelabschnitt die etwas aktivere und gefährlichere Mannschaft, doch findet einfach kein Vorbeikommen am glänzend aufgelegten Reto Berra. Sollte auch das Schlussdrittel torlos enden, könnten die Gäste damit sicher besser leben als die Mutzen, denn ein Punktgewinn reicht den Drachen, um sich definitiv für die Playoffs zu qualifizieren.
    21:00
    40
    21:00
    Ende 2. Drittel
    Eric Blum bringt zwar die Scheibe nochmals aufs Tor, doch dann ertönt die Sirene und das zweite Drittel ist vorbei!
    40
    20:58
    Der SCB powert in den Schlusssekunden des Mitteldrittels nochmals so richtig, doch mehrere Abschlüsse der Mutzen bleiben glücklos! 1.4 Sekunden vor der Sirene gibts nochmals ein Bully vor Reto Berra.
    40
    20:58
    Die letzte Minute des Mitteldrittels läuft.
    39
    20:56
    Einmal mehr ist es Mark Arcobello, der einen seiner Mitspieler gut in Szene setzt. Der Schuss von Christian Thomas geht dann aber zu zentral auf Reto Berra, der damit keine Mühe bekundet.
    38
    20:55
    Jetzt zieht Vincent Praplan aus der zweiten Reihe ab, doch auch sein Handgelenkschuss wird zur Beute von Reto Berras Fanghandschuh. Der HCFG-Goalie ist bisher der beste Mann auf dem Eis.
    37
    20:54
    Nach einem abgefälschten Arcobello-Pass liegt die Scheibe für einen Moment vor dem Freiburger Tor frei herum, doch Reto Berra ist gerade noch vor dem heranbrausenden Christian Thomas zur Stelle!
    36
    20:52
    Auch im zweiten Drittel zeigt die Tendenz in Richtung torlos. Noch etwas mehr als vier Minuten bleiben den beiden Teams, um etwas daran zu ändern.
    35
    20:51
    Den Freiburgern unterlaufen immer wieder unerlaubte Befreiungsschläge, womit es gleich wieder zum nächsten Bully vor Reto Berra kommt.
    34
    20:49
    Beinahe die Führung für die Drachen! Nach einem Schuss von Aurélien Marti kommt Julien Sprunger an die Scheibe, doch er bringt den Puck aus kurzer Distanz nicht an Tomi Karhunen vorbei!
    33
    20:47
    32
    20:46
    Die Mutzen nisten sich wieder im Freiburger Drittel ein, bis schliesslich Andrew Ebbett von der linken Seite abzieht! Reto Berra bringt die Scheibe im Nachfassen unter Kontrolle.
    31
    20:45
    Die Gäste setzen ein offensives Lebenszeichen! Nach Vorlage von Daniel Brodin kommt Matthias Rossi aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch er scheitert an Tomi Karhunen!
    30
    20:43
    Das Geschrei auf dem Eis ist schon ein wenig gewöhnungsbedürftig. Normalerweis würde dies von den Berner und Fribourger Fans laut übertönt werden, doch heute hört man jeden Mucks von den Spielern.
    29
    20:43
    Daniel Brodin ist wieder zurück auf dem Eis.
    29
    20:42
    Das SCB-Powerplay läuft nicht wirklich rund, weshalb es Calle Andersson einfach mal von der blauen Linie versucht. Doch auch mit diesem Mittel lässt sich Reto Berra nicht bezwingen.
    28
    20:41
    Debütant Christian Thomas versucht es nach Vorlage von Mark Arcobello von der rechten Seite, aber Reto Berra steht weiterhin wie ein Fels in der Brandung und lässt sich nicht bezwingen.
    27
    20:40
    Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Brodin (HC Fribourg-Gottéron)
    Es kommt zur dritten Strafe der Partie – und zum dritten Mal trifft es einen Freiburger. Macht der SCB diesmal mehr aus dem Powerplay?
    26
    20:39
    Das Schussverhältnis steht übrigens mittlerweile bei 15:9 zugunsten der Berner. Die Gäste haben also ein wenig aufgeholt, denn es stand einmal 10:1.
    25
    20:38
    Knapp fünf Minuten sind im Mitteldrittel gespielt. Der SCB ist hier weiterhin die etwas gefährlichere Mannschaft, doch von einer drückenden Überlegenheit kann hier keinesfalls gesprochen werden.
    24
    20:37
    Uii, da kullert die Scheibe ganz gefährlich vor dem Fribourger Tor durch! Reto Berra wäre wohl bereits geschlagen gewesen, aber seine Vorderleute bügeln die Situation für ihn aus.
    24
    20:36
    Matthias Rossi hat etwas Platz und versucht es aus zentraler Position, doch Tomi Karhunen pflückt die Scheibe sicher mit dem Fanghandschuh aus der Luft.
    24
    20:35
    Im Gegensatz zum Startdrittel, das in Windeseile vorbeizog, gibt es nun im zweiten Drittel gefühlt alle 20 Sekunden einen Unterbruch.
    23
    20:35
    Fribourg ist wieder vollzählig.
    23
    20:34
    Wieder bedient Mark Arcobello Simon Moser, doch dieser will nochmals querlegen, anstatt selbst abzuschliessen. Im Nachhinein die falsche Entscheidung!
    22
    20:33
    Thomas Rüfenacht spielt vor dem Tor gefährlich quer, doch sein Pass vors Tor von Reto Berra findet keinen Abnehmer.
    21
    20:32
    Kleine Strafe (2 Minuten) für David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron)
    Nach einem Stockhalten von Desharnais gegen Moser kommt es zum zweiten SCB-Powerplay der Partie. Es sind erst 32 Sekunden gespielt im Mitteldrittel.
    21
    20:30
    Nach rund 15 Sekunden kommt Simon Moser gefährlich zum Abschluss, nachdem er von Mark Arcobello mustergültig eingesetzt wird! Reto Berra ist jedoch einmal mehr zur Stelle.
    21
    20:30
    Beginn 2. Drittel
    Weiter gehts!
    20:15
    Drittelsfazit
    Verständlicherweise hat es einen Moment gedauert, bis beide Mannschaften vor den leeren Rängen der PostFinance Arena den Tritt gefunden haben. Anschliessend hat jedoch das Heimteam das Zepter übernommen und sich die besseren Torchancen erspielt. Zuerst Inti Pestoni und später Simon Moser haben die Führung im ersten Drittel auf dem Stock, doch beide scheitern am glänzend reagierenden Reto Berra. Gottéron kommt gegen Ende des Drittels zwar auch etwas besser ins Spiel, ist jedoch bisher noch nicht richtig gefährlich geworden.
    20:12
    20
    20:11
    Ende 1. Drittel
    David Desharnais gewinnt das letzte Bully des Drittels und kurz darauf erönt die Sirene!
    20
    20:10
    Nach einem Icing der Fribourger kommt es 6.5 Sekunden vor der Sirene nochmals zu einem Bully vor Reto Berra.
    20
    20:10
    Die letzte Minute des Startdrittels läuft.
    19
    20:09
    Philippe Furrer versucht es von der blauen Linie direkt, doch sein Schuss zischt am Kasten von Tomi Karhunen vorbei.
    18
    20:09
    Tolle Parade von Reto Berra! Nach einem Abschluss von Calle Andersson kommt Simon Moser an den Abpraller, doch er scheitert aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Fribourger Goalie!
    18
    20:08
    Lukas Lhotak versucht es nach einem raschen Freiburger Vorstoss einfach mal, doch mit seinem Handgelenkschuss bringt er Tomi Karhunen nicht ernsthaft in Bedrängnis.
    17
    20:06
    Da es bisher wenig Unterbrüche gibt, nähern wir uns mit grossen Schritten der ersten Pause. Nur noch etwas mehr als drei Minuten sind im Startdrittel auf der Uhr.
    16
    20:05
    Gottéron wird nun etwas stärker und setzt sich lange im gegnerischen Drittel fest. Der SCB steht allerdings im Zentrum sehr kompakt und lässt keine gefährlichen Abschlüsse zu.
    15
    20:03
    Jetzt haut Philippe Furrer von der linken Angriffsseite einfach mal drauf, aber Tomi Karhunen ist hellwach und pariert sicher.
    14
    20:02
    Das Schussverhältnis steht übrigens bei 10:2 für die Berner.
    13
    20:01
    Nach schöner Vorarbeit von Inti Pestoni kommt Thomas Rüfenacht aus zentraler Position fast zum Abschluss, doch er wird im letzten Moment von der Scheibe getrennt.
    12
    20:00
    Julien Sprunger verschafft sich auf der rechten Seite etwas Platz und will zur Mitte ziehen, doch da stehen die Mutzen extrem kompakt und lassen nichts zu.
    11
    19:59
    Brodin checkt Kämpf heftig gegen die Bande – doch da war alles regulär und kein Berner macht hier Anstalten, um eine Strafe zu fordern.
    10
    19:58
    Gleich ist die Hälfte des ersten Drittels rum. Ein komisches Spiel, denn obwohl es hier um die letzten Playoff-Plätze geht, fühlt es sich an wie ein Trainingsspiel.
    9
    19:57
    Nach wie vor ist der SCB etwas häufiger im Drittel der Firbourger anzutreffen als umgekehrt. Bis auf die Konterchance von Inti Pestoni sind die Gastgeber dabei jedoch nicht wirklich zwingend.
    8
    19:54
    Alain Berger versucht es nach Vorarbeit von Marc Kämpf von der linken Seite direkt, doch sein Schuss geht relativ deutlich am weiten Pfosten vorbei.
    7
    19:54
    Riesenchance für den SC Bern! Nach einem Scheibenverlust der Fribourger entwischt plötzlich Inti Pestoni durch die Mitte, doch er scheitert im 1-gegen-1 an Reto Berra!
    6
    19:52
    Der SCB hat momentan ein bisschen mehr vom Spiel
    5
    19:52
    Fribourg-Gottéron ist wieder komplett.
    4
    19:51
    Calle Andersson zieht von der blauen Linie ab, doch er trifft die Scheibe nicht richtig und so können sich die Drachen abermals befreien.
    4
    19:51
    Fribourg kann sich befreien. Die Strafe gegen die Gäste dauert noch rund 50 Sekunden.
    3
    19:50
    Nach einem Abschluss von Mark Arcobello kommt Ramon Untersander beinahe an den Rebound, doch er verpasst die Scheibe knapp!
    3
    19:49
    Kleine Strafe (2 Minuten) gegen den HC Fribourg-Gottéron
    Der SCB kommt zum ersten Powerplay der Partie, weil der HCFG einen Spieler zu viel auf dem Eis hat. Lukas Lhotak sitzt die Strafe ab.
    2
    19:47
    Das Spielgeschehen ist in den ersten Augenblicken ziemlich zerfahren. Kein Wunder, denn die Spieler auf dem Eis müssen sich wohl auch erst an die ungewöhnliche Ambiance gewöhnen.
    1
    19:46
    Spielbeginn
    Los gehts!
    19:40
    Gleich gehts los
    In der gespenstisch leeren PostFinance Arena kann es in wenigen Augenblicken losgehen. Ein Eishockey-Fest sieht zwar definitiv anders aus, aber alle Beteiligten wollen das Beste draus machen und ein hoffentlich spannendes Eishockey-Spiel liefern.
    19:36
    Tristesse in der PostFinance Arena
    19:33
    Unterschiedliche Formkurven
    Beim SC Bern wechseln sich Licht und Schatten seit Wochen ab. In den letzten zehn Spielen gingen die Mutzen viermal als Verlierer vom Eis – eine formstarkes Team sieht also definitiv anders aus. Ganz anders die Fribourger: Sie haben acht ihrer letzten zehn Partien gewonnen und sind somit eines der heissesten Teams der Liga. Beim Blick auf die bisherigen Direktduelle zwischen Mutzen und Drachen sieht es aber für die Berner gar nicht so schlecht aus, denn die Mutzen haben drei der fünf Duelle in der aktuellen Saison gegen Fribourg für sich entschieden.
    19:27
    So spielen die Fribourger
    19:19
    Die Aufstellung des Heimteams
    19:16
    SCB unter Druck
    Kommen wir nun aber doch noch auf die sportliche Ausgangslage zu sprechen: Der SC Bern liegt zwei Runden vor Schluss punktgleich mit dem achtplatzierten Lugano auf dem undankbaren neunten Rang. Die Mutzen brauchen heute unbedingt Punkte, um weiterhin auf die Playoff-Teilnahme hoffen zu können. Sollte Lugano in Rapperswil drei Punkte holen und der SCB gegen Gottéron komplett leer ausgehen, dann stünde bereits eine Runde vor Qualifikations-Ende fest, dass der Schweizer Meister die Playoffs verpasst. Fribourg-Gottéron ist zwar ebenfalls noch nicht für die Playoffs qualifiziert, doch ein einziger Punkt aus den letzten beiden Partien reicht den Drachen, um das Ticket für die Runde der letzten Acht einzutüten.
    19:12
    Geisterspiel wegen Coronavirus
    Eigentlich sollte ja heute das Eishockey und der Kampf um die letzten Playoff-Plätze im Vordergrund stehen, doch derzeit dreht sich in der Schweiz fast alles um das Coronavirus. So hat der Bundesrat entschieden, bis mindestens Mitte März sämtlich Sportveranstaltungen mit mehr als 1'000 Zuschauern abzusagen bzw. zu verschieben. Konkret heisst dies: Die zwölf abschliessenden Qualifikations-Partien der National League finden allesamt vor leeren Tribünen statt – darunter natürlich auch die heutige Partie in der PostFinance Arena. Wenn es also hier in etwas mehr als dreissig Minuten losgeht, dürfte für einmal Totenstille im SCB-Hexenkessel herrschen. Wie es um die bald beginnenden Playoffs steht, ist derzeit schwer abzuschätzen.
    19:08
    Willkommen
    Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der National-League-Partie zwischen dem SC Bern und dem HC Fribourg-Gottéron. Wir halten dich hier während den nächsten Stunden rund um das Geschehen in der PostFinance Arena auf dem Laufenden. Viel Spass!