Super League

FC Zürich
FC Zürich
2
2
FC St. Gallen
St. Gallen
2
0
Beendet
20:30 Uhr
FC Zürich:
24'
Tosin
45'
Rohner
St. Gallen:
69'
Görtler
85'
Adamu
90
22:26
Fazit:
Zwei Tore sind wieder nicht genug für den FC Zürich, der im Abstiegskampf gegen den FC St. Gallen 2:2 spielt! Nach einer effektiven ersten Halbzeit, liessen sich die Zürcher immer weiter hinten hineindrängen. Mit den Einwechslungen von Youan, Duah und Adamu sorgte Peter Zeidler dann noch für zusätzlichen Druck. Youan bereitete den Anschluss durch Görtler vor, ehe Adamu in der 85. Minute zum Ausgleich traf! Auch mit Blick auf Sions Unentschieden im Parallelspiel treten beide Teams dadurch auf der Stelle. St. Gallen bleibt zwei Punkte über dem Strich, beim FCZ sind es derer vier. Das war es für heute aus der Schweiz! Einen schönen Abend noch!
90
22:22
Spielende
90
22:22
Jetzt gibt es auch noch einen Eckball für Zürich. Schönbächlers Flanke wird zunächst abgefangen, doch postwendend zurückgespielt auf Marchesano, dessen Schuss aus der Drehung aber entscheidend abgefälscht wird!
90
22:21
Eine Chance ergibt sich dem Stadtclub über einen Freistoss aus dem Halbfeld, aber die Hereingabe von Rohner gerät viel zu kurz.
90
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90
22:21
Wieder löst sich Adamu im Zuge einer Flanke, doch kriegt keinen Druck hinter seinen Kopfball! Das Leder springt zum linken Pfosten, wo Brecher den Ball vor Youan aufnimmt.
89
22:19
Einwechslung bei FC St. Gallen: Tim Staubli
89
22:19
Auswechslung bei FC St. Gallen: Víctor Ruiz
88
22:18
Im Parallelspiel gleicht auch der FC Sion aus! Umso wichtiger ist nun dieses 2:2 für den FC St. Gallen!
87
22:17
Rizzo wechselt nochmal offensiv, aber für den Moment bleiben die Espen aktiver. Die haben das Momentum natürlich auf ihrer Seite, während der FCZ Flashbacks an das jüngste Lausanne-Spiel hat.
85
22:16
Einwechslung bei FC Zürich: Assan Ceesay
85
22:16
Auswechslung bei FC Zürich: Blaž Kramer
85
22:15
Tooor für FC St. Gallen, 2:2 durch Chikwubuike Adamu
Der Joker sticht zum Ausgleich! Jordi Quintillà schlägt einen perfekten Freistoss auf den zweiten Pfosten, sodass Adamu in die Flanke hineinspringen und mit rechts ins linke Eck vollenden kann!
84
22:14
Im zweiten Durchgang weist der Stadtclub eine fürchterliche Passquote auf. Jeder zweite Ball landet beim Gegner!
82
22:13
Halbrechts steckt Ruiz durch auf Adamu, der mit viel Platz eine überhastete Flanke schlägt. Duah ist noch nicht bereit und vor ihm klärt ein Verteidiger.
80
22:10
Über Marchesano schaltet Zürich um, der den Ball ganz knapp vor den herauslaufenden Ati-Zigi erwischt und über den Goalie hinweglupft. Stergiou rennt dem Ball nach und klärt kurz vor dem linken Pfosten!
79
22:10
Plötzlich fliegt ein Freistoss auf den zweiten Pfosten, wo Adamu den Kopf hineinhält, aber schon einen Hauch zu weit vorne ist und dadurch übers Tor köpft.
79
22:09
Eine Nachricht, die beiden Teams gefallen dürfte, ist der anhaltende Rückstand des FC Sion. Dadurch bliebe St. Gallen zumindest auf dem achten Platz.
78
22:08
Gelbe Karte für Toni Domgjoni (FC Zürich)
Die Zürcher ziehen wiederholt Fouls, wenn sie vorne den Ball hergeben. Domgjoni wird aus taktischen Gründen dafür bestraft.
77
22:07
Bereits am Sonntag gab Zürich eine zwei-Tore-Führung wieder her. Die Espen drücken auf selbiges, doch noch hält die Verteidigung des Stadtclubs.
74
22:04
Eine abgeblockte Flanke landet wieder bei Görtler. Der visiert aus 17 Metern sofort den rechten Winkel an, aber schiesst einen halben Meter darüber hinweg!
72
22:02
Nach dem Gegentor reagiert Rizzo mit einem Doppelwechsel.
72
22:02
Einwechslung bei FC Zürich: Adrian Winter
72
22:02
Auswechslung bei FC Zürich: Benjamin Kololli
72
22:02
Einwechslung bei FC Zürich: Toni Domgjoni
72
22:02
Auswechslung bei FC Zürich: Blerim Džemaili
69
22:00
Tooor für FC St. Gallen, 2:1 durch Lukas Görtler
Da fällt der Anschluss! Von links schiesst Youan überraschend durch die Beine eines Zürchers, sodass Brecher nur nach vorne abprallen lassen kann. Dort steht Görtler und staubt sauber ab!
69
21:59
Gerade drängen die St. Galler den Stadtclub in den eigenen Strafraum zurück, doch finden kein freies Schussfeld.
67
21:57
Duah legt erstmals rechts hinaus auf Adamu, der sofort aufs lange Eck zielt und dieses nur knapp verpasst!
65
21:56
Einen Zürcher Steilpass erahnt Ati-Zigi frühzeitig und stürmt weit aus dem Strafraum, um den Ball vor dem startenden Marchesano zu erlaufen.
63
21:55
Mit den neuen Angreifern auf dem Feld versucht Víctor Ruiz eine Flanke, die allerdings zu hoch gerät und von Brecher heruntergepflückt wird.
62
21:54
Youan kehrt heute nach einer Corona-Infektion zurück.
62
21:54
Einwechslung bei FC St. Gallen: Élie Youan
62
21:54
Auswechslung bei FC St. Gallen: Euclides Cabral
62
21:52
Einwechslung bei FC St. Gallen: Chikwubuike Adamu
62
21:52
Auswechslung bei FC St. Gallen: Jérémy Guillemenot
62
21:52
Einwechslung bei FC St. Gallen: Kwadwo Duah
62
21:52
Auswechslung bei FC St. Gallen: Boris Babic
61
21:51
Abschlüsse gibt es dennoch auf beiden Seiten. Direkt auf der weissen Strafraumlinie schiesst Víctor Ruiz knapp am linken Pfosten vorbei!
60
21:50
Natürlich muss der FCSG hier etwas riskieren, um noch mindestens einen Punkt zu holen. Die Hintermannschaft wirkt aber schon arg luftig.
59
21:49
Gegenüber lässt Marchesano ebenfalls einen Schuss aus spitzem Winkel ab. Ati-Zigi ist etwas überraschter als zuvor Brecher, doch taucht dann blitzschnell ab und hält den Schuss!
57
21:48
Auf einmal taucht Traoré links im Strafraum auf und sucht statt der Flanke den direkten Weg aufs Tor. Seinen Schuss aufs kurze Eck antizipiert aber auch Yanick Brecher, der den scharfen Abschluss blockt.
56
21:46
Gelbe Karte für Víctor Ruiz (FC St. Gallen)
Kurz darauf muss Ruiz das taktische Foul gegen Schönbächler ziehen, um den nächsten Konter zu unterbinden.
56
21:46
Ein Freistoss rechts vom Sechzehner soll Hilfe bringen für die Ostschweizer. Víctor Ruiz tritt das Leder jedoch direkt auf den Kopf des aufsteigenden Blaž Kramer.
54
21:45
Guter Vorstoss von Ati-Zigi, der eine Flanke aus dem Halbfeld frühzeitig erkennt und am Elfmeterpunkt vor Marchesano am Ball ist!
53
21:43
Bislang sieht die Spielanlage des Stadtclubs gut aus. Sie können immer wieder umschalten und dadurch Luft holen, während die Espen grosse Probleme haben, gefährlich ins letzte Drittel vorzustossen.
52
21:43
Görtler tritt Kololli versehentlich auf die Achillessehne und entschuldigt sich sofort. Das macht er auch Fähndrich deutlich, weshalb er ohne Verwarnung davonkommt.
51
21:41
Der Corner kommt nah vors Tor und Ati-Zigi setzt sich im Kampf um den Ball nicht entscheidend durch. So hat er Glück, dass ein St. Galler am schnellsten reagiert und den Abpraller klärt.
50
21:41
Aliti geht auf der linken Seite mit nach vorne und bekommt den Ball von Kololli. Seine Flanke wird zur Ecke geblockt.
48
21:38
Der FCZ bleibt vorerst beim Konterspiel, während St. Gallen den Weg durch den Defensivverbund sucht.
46
21:36
Ohne Wechsel geht es weiter im Letzigrund. In der ersten Hälfte wurden beide Teams bereits zu verletzungsbedingten Spielertäuschen gezwungen. Muheim und Tosin sind deshalb nicht mehr mit von der Partie.
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:24
Halbzeitfazit:
Der FC St. Gallen schlägt sich selbst! Zur Pause führt der FC Zürich nach zwei schnellen Umschaltmomenten 2:0 gegen den Tabellennachbarn. Eine ausgeglichene Anfangsphase nutzte Aiyegun Tosin in der 24. Minute zum überraschenden Führungstreffer. Am kurzen Pfosten sah Ati-Zigi allerdings nicht gut aus. Im Anschluss drängten die Ostschweizer auf den Ausgleich, scheiterten aber wiederholt am überragenden Yanick Brecher. In den letzten Sekunden der Nachspielzeit lief St. Gallen im Zuge einer eigenen Ecke dann noch in einen haarsträubenden Konter, den Fabian Rohner zum Pausenstand vollendete. St. Gallen muss sich jetzt dringend fangen!
45
21:20
Ende 1. Halbzeit
45
21:19
Tooor für FC Zürich, 2:0 durch Fabian Rohner
Katastrophales Abwehrverhalten bei St. Gallen! Nach eigenem Eckball schaltet Zürich plötzlich über Schönbächler um, der den grätschenden Lüchinger umkurvt und dann mit drei Kollegen freie Bahn hat! Vor Ati-Zigi ist Rohner der Glückliche, der das Zuspiel nur noch rechts ins Tor verwerten muss!
45
21:19
Daraufhin gibt es einen Eckball für Zürich, der auf Džemaili durchfliegt, doch der Routinier setzt zum Seitfallzieher an, bei dem der Ball übers Tor streicht.
45
21:18
Auf einmal springt Blaž Kramer nach einem verunglückten Befreiungsschlag von Cabral der Ball vor die Füsse. In den Schuss grätscht Jordi Quintillà im letzten Moment!
45
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
21:16
Aus gut 26 Metern nimmt sich Nicolas Lüchinger einen Schuss, der jedoch deutlich am Kasten von Brecher vorbeisegelt.
44
21:16
Ein wenig beruhigt sich das Spiel. Für die Ostschweizer wäre ein weiterer Gegentreffer so kurz vor der Pause natürlich katastrophal.
41
21:13
Jetzt packt Ati-Zigi zu! Rohner flankt von rechts eine punktgenaue Flanke auf den Kopf von Marchesano, der am Fünfer frei aufs Tor köpft. Aber auf der Linie springt Ati-Zigi sensationell ab, um das Tor zu verhindern!
40
21:12
Im ersten Moment ist der Eckball ungefährlich, doch die St. Galler setzen nach, bis das Leder vor den Füssen Stillharts landet. Den Ball schiesst er extrem platziert aufs linke Eck, doch Brecher streckt sich erfolgreich und lenkt das Ding um den Pfosten!
39
21:11
Víctor Ruiz bietet sich am Strafraumrand etwas Platz, weshalb er sofort schiesst. Der Versuch wird zum Corner abgefälscht.
39
21:10
Der FCZ beschränkt sich aufs Konterspiel, das hier aber bislang keinen echten Ertrag bringt. Stattdessen sorgen sie zu selten für nachhaltige Befreiung.
36
21:09
Kamberi unterläuft einen langen Pass, wodurch Guillemenot vor dem Zürcher Goalie auftaucht. Überhastet schiesst er jedoch mit dem Aussenrist genau in die Arme von Yanick Brecher, der mit diesem laschen Abschluss keine Probleme hat.
35
21:07
Nach dem Tor des Stadtclubs spielt fast nur noch St. Gallen. Einzig der Ausgleich fehlt den Espen noch, aber gerade das Toreschiessen ist ja auch das grosse Problem der letzten Wochen,
33
21:04
Starke Parade von Brecher! Görtler spielt eine kurze Ecke an den Sechzehner, von wo aus Jordi Quintillàs Flanke am ersten Pfosten Babic findet. Der nickt das Leder stramm aufs Tor, doch Brecher verhindert den Einschlag mit einer super Reaktion!
32
21:04
Erneut schaltet sich Traoré ein und läuft einer Flanke entgegen. Zwischen zwei Gegenspielern sieht er allerdings keinen Stich und Brecher nimmt die Kugel auf.
31
21:03
Traoré überläuft auf der linken Aussenbahn seinen Manndecker, doch flankt den Ball dann in die Füsse des aufmerksamen Doumbia.
30
21:02
Das 350. Pflichtspiel für Marco Schönbächler beim FC Zürich geht mit der Verletzungs Aiyegun Tosins einher. Auch hier gute Besserung!
30
21:01
Einwechslung bei FC Zürich: Marco Schönbächler
30
21:01
Auswechslung bei FC Zürich: Aiyegun Tosin
29
21:01
Tosin wird noch immer gestützt. Das wird auf keinen Fall weitergehen.
28
21:00
Nun liegt Tosin ohne Fremdeinwirkung am Boden. Auch für den Torschützen sieht es nicht sonderlich gut aus. Er scheint sich aber durchbeissen zu wollen.
26
20:59
Die St. Galler wollen antworten und erarbeiten sich gleich zwei Corner. Letzterer rutscht durch auf den zweiten Pfosten, sodass Görtler aus der Drehung schiessen kann. Brecher ist geschlagen, doch auf der Linie hält Kololli seinen Schädel in die Schussbahn und verhindert den Einschlag!
24
20:55
Tooor für FC Zürich, 1:0 durch Aiyegun Tosin
Ati-Zigi sieht nicht gut aus! Im Mittelfeld gewinnt Doumbia ein Kopfballduell, wodurch sich dem FCZ etwas Platz ergibt. Blerim Džemaili treibt den Ball nach vorne und schiesst dann aus 20 Metern. Das Ding wird von der Verteidigung in den Fuss von Tosin geblockt. Rechts am Strafraum zieht auch er ab und überwindet Ati-Zigi, der seine Beine nicht hinter den Ball bekommt. Da hätte er besser seine Hände benutzt!
23
20:55
Minutenlang zirkuliert der Ball bei den Ostschweizern ohne spürbaren Raumgewinn. Als sie dann endlich nach vorne spielen, verfehlen die Pässe schon wieder ihr Ziel.
20
20:52
Bis auf den Freistoss Kolollis gestaltet sich die Partie ziemlich chancenarm. Beide Teams tun sich schwer damit, in den gegnerischen Strafraum vorzudringen.
17
20:49
Da bleibt nicht viel, ausser dem Linksverteidiger des FCSG eine gute Genesung zu wünschen!
16
20:48
Einwechslung bei FC St. Gallen: Boubacar Traorè
16
20:48
Auswechslung bei FC St. Gallen: Miro Muheim
15
20:47
Tosin rutscht eine Flanke über den Schlappen und ins Out. Die Blicke richten sich aber auf Muheim, der nach der Verfolgung Tosins humpelnd zu Boden geht. Er muss ausgewechselt werden.
13
20:46
Nahe der Eckfahne holt Kololli einen Freistoss heraus, den er selbst auch in die Mitte bringt. Plötzlich schiesst er aus sehr spitzem Winkel an zwei einlaufenden Zürchern vorbei direkt auf Tor, sodass Ati-Zigi ganz spät und umso sensationeller mit dem ausgefahrenen linken Arm pariert!
10
20:43
Plötzlich schaltet der Stadtclub um, bis der Ball halbrechts hinaus auf Rohner gespielt wird. Die Flanke des 22-jährigen fälschen die Espen erfolgreich ab und auch Kololli kann hinten nicht mehr entscheidend eingreifen.
9
20:40
Stillhart will den startenden Babic lancieren, doch überspielt den Stürmer, sodass Brecher zum Auskick antreten darf.
8
20:40
Klare Vorteile sind in diesem Duell noch nicht auszumachen. Beide Mannschaften geben einander Platz für den Spielaufbau.
6
20:38
Euclides Cabral startet heute im zentralen Mittelfeld und schickt aus genau diesem den Ball steil ins Out. Für dieses Zuspiel war niemand bereit.
5
20:37
Auf der Gegenseite geht's ebenfalls über die linke Seite. Dort schlägt Muheim eine frühe flache Flanke auf den Elfmeterpunkt, aber Guillemenot trifft den Ball unter Bedrängnis nicht richtig. So fliegt sein Abschluss deutlich übers Tor.
3
20:36
Mit einer Finte setzt sich Kololli links im Strafraum durch und sucht aus spitzem Winkel den Abschluss. Allerdings grätscht Lüchinger im letzten Moment in die Schussbahn, sodass die Kugel ganz langsam in die Arme von Ati-Zigi hoppelt.
2
20:34
Erster Abschluss für die Hausherren, nachdem Fabian Rohner eine schöne Diagonalflanke auf den linken Pfosten schlägt. Dort läuft Marchesano ein, doch trifft den Ball bei seiner Direktabnahme nur mit dem Schienbein.
1
20:32
Jetzt aber rollt die Kugel. Zürich stösst im heimischen Stadion an. Los geht die wilde Fahrt!
1
20:32
Spielbeginn
20:30
Der FCZ lässt seinen Gegner noch ein wenig auf dem Platz warten. Schon hier beginnen die Kopfspielchen.
20:25
Im Letzigrund zu Zürich sammeln sich die Mannschaften in den Spielertunneln. Es dauert nicht mehr lange.
20:21
In Lukas Fähndrich wird einer der erfahreneren Kräfte mit der Leitung dieses Spiels beauftragt. Dem 36-jährigen assistieren unter Anderem die Linienrichter Jonas Erni und Bastien Lengacher.
20:13
Bei drei Aufeinandertreffen in dieser Saison sieht die Statistik zwischen Grün-Weiss und dem FCZ ausgeglichen aus. Zuerst entführte St. Gallen drei Punkte aus Zürich, dann holte der Stadtclub einen Sieg im Kybunpark. Anfang April endete das Duell mit jeweils einem Platzverweis und einem 1:1 auf der Anzeigetafel.
20:05
Um der anhaltenden Offensivprobleme entgegenzuwirken tauscht FCSG-Coach Peter Zeidler im Angriff durch. Kwadwo Duah und Chikwubuike Adama sitzen nur auf der Bank, während Jérémy Guillemenot und Boris Babic starten. Ausserdem ersetzt Nicolas Lüchinger den gesperrten Betim Fazliji, nachdem dieser beim 0:3 gegen Sion Gelb-Rot sah.
19:57
Ohne Becir Omeragic muss Zürich-Trainer Massimo Rizzo heute auskommen, nachdem sich der Verteidiger beim 2:2 in Lausanne verletzte. Aufgrund der englischen Woche rotieren dazu Tobias Schättin, Toni Domgjoni, Marco Schönbächler und Hekuran Kryeziu aus der Startelf. Dafür beginnen Lindrit Kamberi, Blerim Džemaili, Fabian Rohner sowie Fidan Aliti und Aiyegun Tosin, die nach Gelbsperren wieder dabei sind.
19:48
Vom erfolgreichen Abschneiden im Cup mal abgesehen, spielt der FCSG eine noch katastrophalere Rückrunde als die Zürcher. Nur zehn Punkte sammelten die Espen aus den letzten 15 Spielen und eine Formsteigerung ist auch nicht in Sicht. Den Ostschweizern gelang nur ein mickriges Tor in den letzten sechs Ligaspielen! Noch heute könnte der letztjährige Vizemeister auf den Barrageplatz abrutschen.
19:39
Weder Zürich noch St. Gallen haben so spät in der Saison mit Abstiegssorgen gerechnet. Nur ein Sieg aus den letzten neun Spielen liess den Stadtclub allerdings ziemlich abstürzen, sodass der Vorsprung auf den Barrageplatz nur noch drei Punkte beträgt. Immerhin zeigt die Form mit vier Punkten aus den letzten zwei Spielen wieder ein Tick nach oben, wenn die Zürcher zuletzt auch einen zwei-Tore-Vorsprung hergaben.
19:30
Die beiden schwächsten Teams der Rückrunde treffen aufeinander, wenn der FC Zürich um 20:30 Uhr den FC St. Gallen empfängt. Herzlich willkommen!