Naeba

  • Riesenslalom
    22.02.2020 02:00
  • Slalom
    ausgefallen
  • 1
    Filip Zubčić
    Zubčić
    Kroatien
    Kroatien
    2:37.25m
  • 2
    Marco Odermatt
    Odermatt
    Schweiz
    Schweiz
    +0.74s
  • 3
    Tommy Ford
    Ford
    USA
    USA
    +1.07s
  • 1
    Kroatien
    Filip Zubčić
  • 2
    Schweiz
    Marco Odermatt
  • 3
    USA
    Tommy Ford
  • 4
    Norwegen
    Leif Kristian Nestvold-Haugen
  • 5
    Norwegen
    Henrik Kristoffersen
  • 6
    Norwegen
    Aleksander Aamodt Kilde
  • 7
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
  • 8
    Frankreich
    Thibaut Favrot
  • 9
    Slowenien
    Zan Kranjec
  • 10
    Italien
    Luca De Aliprandini
  • 11
    USA
    Ted Ligety
  • 12
    Schweiz
    Gino Caviezel
  • 13
    Österreich
    Roland Leitinger
  • 13
    Österreich
    Marco Schwarz
  • 15
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • 16
    Norwegen
    Lucas Braathen
  • 17
    Slowakei
    Adam Zampa
  • 18
    Frankreich
    Mathieu Faivre
  • 19
    Schweiz
    Cedric Noger
  • 20
    Deutschland
    Alexander Schmid
  • 21
    Österreich
    Manuel Feller
  • 22
    Kanada
    Erik Read
  • 23
    Schweden
    Matts Olsson
  • 24
    Italien
    Giovanni Borsotti
  • 25
    Kanada
    Trevor Philp
  • 26
    Norwegen
    Fabian Wilkens Solheim
  • 27
    Italien
    Riccardo Tonetti
  • 28
    Frankreich
    Cyprien Sarrazin
  • 29
    Schweiz
    Justin Murisier
  • 29
    Österreich
    Dominik Raschner
06:15
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns mit dem überraschenden Premierensieg von Zubčić für den heutigen Tag aus Japan. Weiter geht es dann morgen mit einem Slalom. Wir sind auch dann wieder mit dabei. Bis dann!
06:14
Schmid auf Platz 20
DSV-Starter Alexander Schmid konnte sich im Finale ebenfalls noch einmal verbessern und schob sich vom 23 auf den 20. Rang nach vorne.
06:12
Das ÖSV-Ergebnis
Im Team der Österreicher konnte Roland Leitinger überzeugen. Leitinger hatte nach seinem ersten Lauf nur auf Rang 25 gelegen, zeigte dann aber die zweitbeste Fahrt im Finale und verbesserte sich noch auf Platz 13. Eine Position, die er sich mit Teamkollege Schwarz teilt. Manuel Feller war 21., Raschner war in seinem zweiten Lauf früh ausgeschieden.
06:10
Caviezel verpasst Top Ten
Gino Caviezel lag zur Halbzeit mit Platz fünf auf einer aussichtsreichen Position, im Finale aber gehörte der Schweizer zu denen, die bei viel Gegenwind deutlich nach hinten fielen. Das Rennen ging für ihn auf Rang zwölf zu Ende. Cedric Noger wurde 19., Murisier schied in seinem zweiten Lauf aus.
06:06
Zubčić feiert ersten Weltcupsieg!
Filip Zubčić kann heute jubeln und setzt sich bei schweren Bedingungen in Japan gegen die Konkurrenz durch. Der Kroate hatte zur Halbzeit noch auf dem zwölften Platz gelegen, zeigte aber im Finale dann einen bärenstarken Run, der ihn Platz um Platz nach vorne brachte und ihm schliesslich den ersten Weltcuperfolg seiner Karriere bescherte. Seinen zweiten Rang behaupten konnte Marco Odermatt aus der Schweiz. Komplettiert wird das Podium durch US-Amerikaner Tommy Ford.
06:02
Henrik Kristoffersen (NOR)
Was für eine faustdicke Überraschung! Henrik Kristoffersen geht mit einem grossen Vorsprung von 1,58 Sekunden in seinen Lauf, büsst aber dann schnell deutlich von seinem Vorsprung ein und leistet sich zu viele Fehler, um bei diesen äusseren Bedingungen noch was ausrichten zu können. Wie sein Landsmann rutscht auch er noch vom Podium und wird gar nur Fünfter! Wer hätte damit gerechnet?
05:59
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Leif Kristian Nestvold-Haugen startet gut, dann aber erwischt den Norweger ein Schlag und sein guter Vorsprung schmilzt dahin. Kann er sich noch ins Ziel retten oder wird auch er jetzt noch einmal zurückfallen? Es geht sich nicht aus und Haugen fällt sogar noch vom Podest. Auf Platz vier rangiert sich der Norweger ein.
05:58
Marco Odermatt (SUI)
Zubčić blickt gespannt in Richtung Hang, denn jetzt sind nur noch die besten drei Fahrer aus dem ersten Lauf oben. Den Anfang aus dieser Gruppe macht Marco Odermatt aus der Schweiz. Der fährt eine schöne Linie, büsst aber ein und nimmt nur sechs Hundertstel Vorsprung mit in den finalen Abschnitt, in dem Zubčić richtig stark unterwegs war. Mit 0,74 Sekunden Rückstand geht es über die Zielzeitnahme und damit eine Position zurück.
05:55
Mathieu Faivre (FRA)
Wir nähern uns den Kampf um das Podest. Nach dem ersten Durchgang war Mathieu Faivre Vierter, jetzt aber muss der Franzose deutlich einbüssen. Schon im oberen Abschnitt gibt es einen Fehler, denn er nicht mehr ausbügeln kann. Mehr als Platz 15 sind nicht möglich.
05:54
Gino Caviezel (SUI)
Gino Caviezel könnte heute sein erstes Resultat unter den Top 5 feiern und der Schweizer macht seine Sache durchaus ordentlich. Er liefert oben eine solide Fahrt ab und verliert nur wenig zur Führung, im Steilhang lässt er dann ein bisschen liegen. Geht da noch was im unteren Teil? Caviezel holt zunächst auf, dann aber fällt auch er mächtig zurück und bekommt ebenfalls mehr als eine Sekunde aufgebrummt. Der Schweizer winkt ab, schlägt die Stöcke in den Schnee und schüttelt den Kopf. Vielleicht hatte auch ihm da der Gegenwind einen Strich durch die Rechnung gemacht.
05:52
Alexis Pinturault (FRA)
Der Lauf von Filip Zubčić bekommt hier immer mehr an Wert, denn auch Alexis Pinturault hat viel mit der Strecke zu tun und verliert schnell deutlich zum Konkurrenten aus Kroatien. Er schwingt auf einem für ihn enttäuschenden elften Platz ab.
05:50
Lucas Braathen (NOR)
Lucas Braathen hat mächtig zu kämpfen! Immer wieder rutschen dem Youngster aus Norwegen die Skier weg und dann leistet er sich einen dicken Schnitzer, der richtig Zeit kostet. Die Top Ten kann sich Braathen abschminken und er rutscht nach einem schwächeren zweiten Lauf auf Rang elf nach hinten.
05:48
Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
Aleksander Aamodt Kilde stürzt sich mit viel Selbstvertrauen und Dampf aus dem Starthaus. Kann er hier Zubčić abfangen? Nein. Auch Kilde hat schnell einen grossen Rückstand, rettet sich aber immerhin noch auf den dritten Rang und wird so zumindest die Führung im Gesamtweltcup heute noch nicht abgegeben müssen, egal was Kilde zum Ende machen wird.
05:44
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Auch der Starter aus Frankreich hat unten keine Chance gegenüber den Führenden und büsst im unteren Abschnitt noch einmal deutlich ein. Es springt Platz zwei heraus für Victor Muffat Jeandet.
05:43
Tommy Ford (USA)
Tommy Ford ist zwischenzeitlich richtig stark unterwegs und fast an Zubčić dran, im unteren Abschnitt aber kann er dem Kroaten nicht das Wasser reichen, leistet sich einen gröberen Fehler, und fällt mit etwas mehr als einer Sekunde Rückstand hinter den Konkurrenten auf Rang zwei zurück.
05:41
Zan Kranjec (SLO)
Der Führende der Riesenslalom-Wertung ist unterwegs, mitmischen wird er heute aber nicht können. Kranjec gerät schon oben deutlich in Rückstand und kann diesen in seinem restlichen Lauf nicht mehr auffangen. Mit 1,31 Sekunden geht es auf Platz drei der Zwischenwertung zurück.
05:39
Filip Zubčić (CRO)
Filip Zubčić kann oben mächtig ausbauen und auch in seinem restlichen Lauf hat der Kroate eine schöne und enge Linie, die ihm mit der Bestzeit im zweiten Lauf eine riesige Führung von 1,24 Sekunden einbringt. Mal schauen, wie weit ihm diese Fahrt jetzt noch nach vorne schieben kann.
05:37
Marco Schwarz (AUT)
Jetzt gilt es für Marco Schwarz. Was kann er unter diesen schweren Bedingungen mit weichem Schnee und Wind noch ausrichten? Am Start nimmt er 37 Hundertstel an Vorsprung mit und den kann er im oberen Abschnitt zunächst deutlich vergrössern. Ein Quersteher kostet ihm dann ein bisschen Zeit und nach einem weiteren Fehler ist es dann um ihn geschehen. Er gerät deutlich in Rückstand und ordnet sich mit Leitinger gemeinsam auf Rang vier ein.
05:34
Kleine Pause
Marco Schwarz muss noch ein bisschen warten, bis es losgeht. Zunächst wird eine Bodenwelle ausgebessert, dann wird an den Torstangen gearbeitet, damit diese besser im Wind stehen. Es wird nicht unbedingt leichter in den nächsten Minuten.
05:30
Luca De Aliprandini (ITA)
Luca De Aliprandini bleibt lange dran und macht mit einer aggressiven Fahrt Druck in Richtung des Führenden. Im Steilhang gerät er dann knapp im Rückstand und kommt schliesslich knapp hinter Favrot im Ziel. Er zeigt in Richtung Hang und deutet an, dass ihm der Wind da in die Quere kam. Der ist in diesem Abschnitt ein wenig stärker geworden.
05:27
Thibaut Favrot (FRA)
Thibaut Favrot springt aus dem Starthäuschen und beginnt seinen Lauf mit viel Power. Er fährt voll auf Angriff und kann so im oberen Abschnitt seinen Vorsprung ausbauen. Im Steilhang verliert er zwar wieder, durch seinen starken oberen Abschnitt aber rettet er noch 21 Hundertstel ins Ziel und schnappt sich die Führung vor Ligety und Leitinger.
05:24
Matts Olsson (SWE)
Matts Olsson bleibt vorne in Führung, im Steilhang aber ist es um die Führung des Schweden geschehen und nach einem Fehler büsst er an Geschwindigkeit und Zeit ein. Mit den Plätzen vorne hat er am Ende nichts zu tun und es geht auf Rang acht nach hinten. Eine Leistung, die er mit einem enttäuschten Kopfschütteln im Zielraum zur Kenntnis nimmt.
05:22
Ted Ligety (USA)
Es kristallisiert sich schon jetzt heraus, dass diese Poste im Finaldurchgang nicht mehr viel zu bieten hat und es einen perfekten Lauf braucht, um hier ganz vorne mitzumischen. Diesen kann der Routinier aus den USA bieten! Ted Ligety büsst zwar auch viel von seinem Vorsprung ein, fährt aber richtig mutig und rettet fünf Hundertstel ins Ziel.
05:20
Trevor Philp (CAN)
36 Hundertstel nimmt Trevor Philp mit in seinen Lauf, es dauert aber nicht lange, dann ist der Vorsprung auch schon wieder dahin und auch für ihn wird es richtig weit nach hinten gehen.
05:19
Justin Murisier (SUI)
Justin Murisier ist der zweite Fahrer, der sein Rennen nicht beenden wird. Nach seinem ersten Fehler kann er sich noch retten, beim zweiten gröberen Fehler ist dann aber Schluss!
05:18
Manuel Feller (AUT)
Kann Manuel Feller hier noch was gegen seinen Teamkollegen ausrichten, der derzeit Platz um Platz aufholen kann? Nein, auch für ihn geht es zurück. Immer wieder rutscht Feller leicht weg und so hat er in dem weichen Schnee kaum eine Chance. Es geht auf Rang fünf zurück und der ÖSV-Mann sucht schnell das Weite. Klar, mit seiner Leistung im 2. Durchgang war er nicht zufrieden, da war mehr drin.
05:16
Cedric Noger (SUI)
Cedric Noger schafft es auch nicht Leitinger hier seine Spitzenposition zu nehmen! Noger büsst ebenfalls schnell seinen Vorsprung ein und kommt schnell in Rückstand zum Österreicher. Mit der viertbesten Zeit im zweiten Lauf steht Platz drei in der Zwischenwertung zu Buche.
05:15
Cyprien Sarrazin (FRA)
Der für den Finaldurchgang gesetzte Kurs zieht derzeit so manch einem Fahrer die Zähne. Gross ist der Ärger im Zieleinlauf auch bei Cyprien Sarrazin. Der Franzose rutscht immer wieder weg, kommt so gar nicht in seinen Lauf und landet mit einer unruhigen Fahrt abgeschlagen auf dem letzten Rang.
05:13
Alexander Schmid (GER)
Es gilt für Alexander Schmid. Kann er sich jetzt noch mal verbessern? Leider nicht. Schmid kann seinen Vorsprung zunächst halten, als es dann aber in den steilen Abschnitt der Strecke geht, kommt Schmid in Verzug und nach kleineren Unsicherheiten wird es ihn mit 0,78 Sekunden Rückstand nicht nur hinter Leitinger, sondern auch Zampa zurück. So hatte sich Schmid die Reise nach Japan bestimmt nicht vorgestellt!
05:11
Adam Zampa (SVK)
Der Slowake beginnt im oberen Abschnitt solide, als es dann aber in den Steilhang geht, bekommt Zampa seine Probleme und leistet sich einen Fehler, der ihn hinter Leitinger zurückwirft.
05:10
Roland Leitinger (AUT)
Roland Leitinger macht es da deutlich besser! Der liefert schon früh einen richtig guten Lauf ab, fährt enge Linien und darf am Ende eine überlegende Führung von 1,11 Sekunden feiern. Das sollte doch reichen, um noch ein paar Plätze aufholen zu können!
05:08
Riccardo Tonetti (ITA)
Das war nichts! Riccardo Tonetti hat schon früh Schwierigkeiten und gerät nach einem Fehler in Rückstand, der wächst im Laufe der restlichen Fahrt dann richtig an, nachdem er sich weitere Unsicherheiten leistet. Eine Sekunde bekommt Tonetti im Ziel aufgebrummt und fällt auf die letzte Position zurück.
05:07
Erik Read (CAN)
Erik Read zeigt sich besonders im Steilhang richtig stark und kann eine gute Fahrt abliefern. Im flachen Teil verliert er zwar noch einmal zu Borsotti, mit 19 Hundertsteln aber bleibt er vorne.
05:05
Giovanni Borsotti (ITA)
Giovanni Borsotti kommt oben richtig gut raus, dann aber bekommt der Italiener seine Probleme mit der Piste und fällt hinter Solheim zurück. Im unteren Abschnitt aber kommt er aber wieder besser zurecht, kann noch mal Speed machen und hält seine Führung knapp vor Solheim.
05:04
Fabian Wilkens Solheim (NOR)
Fabian Wilkens Solheim gilt zu den grossen Talenten aus dem norwegischen Team und darf sich heute erneut beweisen und wird die erste Zeit im Finaldurchgang vorlegen. Am Ende braucht er 1:20.20 Minuten für seinen Lauf und wird jetzt warten müssen, ob das reicht, um noch ein paar Ränge aufzuholen.
05:01
Dominik Raschner (AUT)
Dominik Raschner aus dem österreichischen Team ist es, der den Finaldurchgang eröffnen wird. Es bleibt allerdings nur ein kurzer Auftritt für den 25-Jährigen! Schon beim dritten Tor fädelt Raschner ein und ist raus. Den Ärger darüber schreit er frei in den Himmel.
04:55
Wie hält die Strecke?
Eine Frage im Kampf um die Podestplätze wird auch sein, wie sich die Strecke halten wird. Im ersten Durchgang war es insbesondere für die letzten Fahrer schwer noch eine gute Zeit zu setzen, da die Piste immer weicher und sulziger wurde. In der Pause wurde kräftig nachgesalzen, leicht wird es aber abermals nicht werden.
04:49
Kristoffersen mit den besten Karten
Die besten Karten hat nach dem ersten Durchgang der Norweger Henrik Kristoffersen, der sich in einem sonst engen Feld einen Vorsprung von soliden 67 Hundertsteln erarbeitet hatte. Kristoffersens Landsmann Leif Kristian Nestvold-Haugen ist Zweiter, gefolgt vom Schweizer Marco Odermatt und Mathieu Faivre aus Frankreich. Im Blick behalten heisst es im Fight um die Podestplätze auch Pinturault und Braathen.
04:45
Willkommen zurück!
Willkommen zurück beim Weltcup der alpinen Rennläufer in Naeba. In 15 Minuten, um 5:00 Uhr, steht der finale Durchgang mit den besten 30 Athleten an.
03:19
Der erste Durchgang ist beendet!
Das war er, der erste Durchgang des Riesenslaloms von Naeba. An der Spitze thronen momentan zwei Norweger. Henrik Kristoffersen führt hierbei mit deutlichem Abstand vor Teamkollege Nestvold-Haugen. Auf dem dritten Platz rangiert momentan Marco Odermatt, einer von zwei Fahrern die mit einer Startnummer jenseits der ersten Zehn unter die Top Ten fährt. Grund dafür ist unter anderem die schnell nachlassende Piste, die auch im zweiten Lauf einiges an Spannung bereithalten wird. Gerade auf den Plätzen hinter den Top 5 sind die Abstände sehr gering. Ab 5 Uhr geht es weiter mit Lauf Zwei!
03:15
Adrian Pertl (AUT)
Der zweite Lauf findet auch ohne den letzten Österreicher statt. Pertl reiht sich auf Position 33 ein.
03:06
Magnus Walch (AUT) & Johannes Strolz (AUT)
Auch die beiden Österreicher sind im zweiten Durchgang nicht mit von der Partie. Walch landet auf dem 35. Platz, Strolz ist vorerst auf der 32 zu finden.
03:05
Dominik Raschner (AUT) & Tanguy Nef (SUI)
Während es für Dominik Raschner auf dem Hot Seed, dem 30. Platz ganz eng in Sachen 2. Durchgang werden dürfte, hat sich dies für Tanguy Nef schon erledigt. Der Schweizer reiht sich auf der 35 ein.
02:57
Die besten 30 sind unten!
Die Top 30 sind nun im Ziel, an der Spitze wird sich dementsprechend nicht mehr allzu viel tun. Bei interessanten Entwicklungen melden wir uns natürlich umgehend zurück.
02:56
Giovanni Borsotti (ITA)
In der gleichen Lage findet sich nun auch Giovanni Borsotti wieder. Der Italiener muss auf Platz 27 liegend auf die Patzer der Konkurrenz hoffen.
02:54
Fabian Wilkens Solheim (NOR)
In Sachen Lauf Zwei wird es eng. Wilkens Solheim reiht sich auf Position 27 ein und muss nun hoffen.
02:53
Thibaut Favrot (FRA)
Guter Auftritt von Thibaut Favrot! Der Franzose kann hier seit langer Zeit mal wieder eine Top-15-Zeit liefern.
02:51
Thomas Tumler (SUI)
Die Piste gibt kaum noch etwas her. Auch Thomas Tumler hat massive Probleme und muss sich mit Position 26 zufrieden geben.
02:49
Cedric Noger (SUI)
Ordentlicher Auftritt von Noger, der auf dieser Piste immerhin sechs Leute hinter sich lässt und damit Hoffungen auf Durchgang zwei hat.
02:49
Riccardo Tonetti (ITA)
Ähnliche Probleme hat auch Riccardo Tonetti, der sich sogar noch einen Platz weiter hinten einreiht.
02:48
Roland Leitinger (AUT)
Platz 22 ist es nun auch für Roland Leitinger. Der Österreicher kann auf der schlechten Piste nicht mehr herausholen.
02:46
Erik Read (CAN)
Noch schlechter ergeht es dem Teamkollegen Erik Read. Der Kanadier sammelt sich gleich über drei Sekunden Rückstand an und findet sich auf dem 22. Platz wieder.
02:42
Trevor Philp (CAN)
Einen Rückstand unter zwei Sekunden haben wir nun schon einige Fahrer lang nicht mehr gesehen. Auch nicht bei Trevor Philp, der sich auf der 17 einsortiert.
02:41
Ryan Cochran-Siegle (USA)
Die Rote Laterne geht nun allerdings an Cochran-Siegle, der auf dem Innenski wegrutscht und mit dem Oberschenkel im Schnee landet. Die Zeit ist dementsprechend hin.
02:39
Cyprien Sarrazin (FRA)
Viel geht aktuell nicht mehr. Auch Sarrazin hat grosse Probleme und reiht sich auf dem vorletzten Platz ein.
02:38
Manuel Feller (AUT)
Einen Platz weiter nach vorne geht es für Manuel Feller. Dementsprechend unzufrieden ist auch der Österreicherin, der sich etwas mehr ausgerechnet haben dürfte.
02:37
Alexander Schmid (GER)
Enttäuschung bei Alexander Schmid. Der Deutsche reiht sich auf dem letzten Platz ein und muss nach schwacher Leistung auch um den zweiten Durchgang bangen.
02:35
Lucas Braathen (NOR)
Guter Auftritt hingegen vom Norweger. Braathen zeigt, dass auf der Strecke noch ein wenig was möglich ist. Rang Sieben ist es am Ende für den Skandinavier.
02:34
Marco Schwarz (AUT)
Auch Marco Schwarz hat einige Probleme auf der nachlassenden Piste. Der Österreicher reiht sich auf der 13 ein.
02:29
Justin Murisier (SUI)
Ernüchterung auch bei Justin Murisier. Der Schweizer hat grosse Schwierigkeiten und fällt am Schluss sogar auf den letzten Platz zurück.
02:28
Matts Olsson (SWE)
Auch für Matts Olsson geht es weit nach hinten. Der Schwede ist vor allem im zweiten Streckenabschnitt sehr unsauber unterwegs und wirkt dementsprechend unzufrieden.
02:26
Filip Zubčić (CRO)
Zwei Plätze weiter nach vorne geht es für den Kroaten, der damit auch deutlich hinter seinen bisherigen Leistungen zurückbleibt.
02:24
Ted Ligety (USA)
Ein gebrauchter Lauf des Routiniers. Ligety kommt nicht zurecht und muss sich mit dem letzten Platz begnügen.
02:22
Marco Odermatt (SUI)
Starker Auftritt von Marco Odermatt, der im Mittelteil zwar leichte Probleme hat, sich aber im Zielhang noch auf die dritte Position kämpfen kann.
02:20
Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
Toller Start von Aamodt Kilde, der sich anschickt die Bestzeit zu knacken. Dann aber verliert der Norweger die Linie und fällt schlussendlich auf die Sechs zurück.
02:18
Gino Caviezel (SUI)
Lässt die Strecke schon nach? Zumindest schafft es kein Fahrer mehr, auch nur in die Nähe des Podiums zu fahren. Caviezel schiebt sich zwar auf einen guten vierten Platz liegt aber über drei Zehntel hinter dem Stockerl.
02:17
Luca De Aliprandini (ITA)
Kein guter Auftritt vom Italiener! De Aliprandini ist vom Start weg zu weit entfernt von der optimalen Linie und ist am Ende der Erste mit über zwei Sekunden Rückstand.
02:15
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Etwas besser, genauer gesagt acht Zehntel besser, läuft es für Muffat Jeandet, der bei der letzten Zwischenzeit noch auf dem letzten Platz lag, im unteren Teil aber aufholen konnte.
02:13
Tommy Ford (USA)
Knapp vor Kranjec reiht sich Tommy Ford ein, der gerade im Mittelteil sehr unruhig unterwegs ist und nicht in seinen Rhythmus kommt.
02:10
Zan Kranjec (SLO)
Der Slowene geht als Weltcupführender in dieses Rennen, zeigt aber vorerst nicht sein ganzes Können. Kranjec muss sich aktuell mit dem letzten Platz begnügen.
02:07
Alexis Pinturault (FRA)
Gegen diesen Schlussspurt ist Alexis Pinturault chancenlos. Der Franzose verliert auf der zweiten Streckenhälfte satte sieben Zehntel und reiht sich am Ende des Feldes ein.
02:05
Henrik Kristoffersen (NOR)
Führungswechsel! Kristoffersen liegt zu Beginn ebenfalls zurück, fängt dann aber an, die Bestzeit im unteren Teil zu pulverisieren. Der Norweger nimmt seinem Teamkollegen am Ende knappe sieben Zehntel ab.
02:04
Mathieu Faivre (FRA)
Faivre beginnt schwach, steigert sich aber konstant. Am Ende bleiben jedoch elf Hunderstel übrig, die dem Franzosen fehlen.
02:02
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Den Auftakt macht der Norweger Nestvold-Haugen, der seine Sache ordentlich macht, aber noch Luft nach oben lässt. Wie viel, das werden die nächsten Läufer zeigen.
01:50
Es fehlt in der Spitze
Vor diesem 17. Platz findet man immerhin drei Schweizer. Marco Odermatt (15.), Gino Caviezel (14.) und Loic Meillard (10.) rangieren immerhin unter den besten 15 und sorgen für eine gute Breite im Kader, für den Sprung nach vorne reicht es allerdings momentan nicht.
01:37
Ähnliche Probleme
Auch die Österreicher haben in diesem Winter einige Sorgen in Sachen Riesenslalom. Immer noch findet sich kein Nachfolger für Marcel Hirscher, der auch in dieser Disziplin als Seriensieger bekannt wurde. Die beiden besten ÖSV-Starter in dieser Riesenslalom-Saison sind aktuell Roland Leitinger und Marco Schwarz auf Platz 17
01:23
Luft nach oben
Für die Deutschen ist in dieser Saison im Riesenslalom nicht viel zu holen. Alexander Schmid auf Platz 19 des Weltcups darf sich momentan als besten Deutschen im Riesenslalom bezeichnen. So richtig zufrieden kann man damit aber nicht sein.
01:00
Herzlich willkommen!
Guten Abend und herzlich willkommen zum Riesenslalom der Herren. Da sich die Fahrer zum vierten Mal in der Geschichte im japanischen Naebo tummeln, steht den europäischen Fans eine lange Nacht bevor. Um 2:00 Uhr MEZ startet der erste Durchgang!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
2FrankreichAlexis Pinturault1.148
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
4ÖsterreichMatthias Mayer916
5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
6SchweizBeat Feuz792
7SchweizMauro Caviezel669
8NorwegenKjetil Jansrud665
9DeutschlandThomas Dreßen602
10SchweizLoic Meillard579