DEL

Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
0
0
3
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg:
44'
Lalonde
54'
Reimer
58'
Kislinger
Düsseldorf:
14'
McKiernan
24'
Pimm
60
21:59
Fazit:
Und dann ist es aus! Die Düsseldorfer EG verspielt einen sicheren Dreier gegen Ice Tigers, denen 15 Minuten reichen, um das Spiel für sich zu entscheiden. Entsprechend schmeichelhaft ist das Endergebnis, denn die Gäste waren über 40 Minuten die klar bessere Mannschaft, während Nürnberg nur wenig anbot und Glück hatte, dass es zur zweiten Pause (nur) 2:0 stand. Im dritten Durchgang dann aber ein anderes Bild. Während die DEG sich auf ihrer Führung ausruhte, kamen die Hausherren mit dem Mut der Verzweiflung, stemmten sich doch noch gegen die drohende Niederlage und kamen in der 44. Minute zum überraschenden Anschluss. Der Treffer weckte das Team der Franken anschliessend auf und plötzlich spielten nur noch die Gastgeber. Während die Rheinländer weiter lethargisch agierten, erzielten die Hausherren erst den Ausgleich und in der 58. Minute sogar die 3:2-Führung, die die Gäste nicht mehr ausgleichen konnten.
60
21:49
Spielende
60
21:49
Niederberger ist vom Eis!
59
21:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philippe Dupuis (Nürnberg Ice Tigers)
58
21:44
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 3:2 durch Maximilian Kislinger
Da ist es passiert! Jetzt steht hier alles Kopf, denn die Ice Tigers haben das Spiel tatsächlich gedreht! Mit einem Sahnepass von links bringen die Franken Maximilian Kislinger am rechten Pfosten in Stellung, der das Spielgerät gar nicht richtig trifft und trotzdem trifft.
54
21:37
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 2:2 durch Patrick Reimer
Gut möglich! Düsseldorf hat hier komplett den Faden verloren und lässt Daniel Weiss fröhlich durch das Offensivdrittel kurven. Während der Angreifer auf die linke Seit zieht, steht Patrick Reimer mutterseelenallein auf der rechten Seite, bekommt das Zuspiel und hämmert den Puck in die Maschen.
53
21:37
Geht hier doch noch was für die Hausherren? Zur Erinnerung: Beim letzten Aufeinandertreffen im Frankenland drehten die Rheinländer ein 2:0 in ein 2:3. Schaffen die Ice Tigers heute Ähnliches?
50
21:31
Düsseldorf ist sichtlich beeindruckt vom plötzlichen Leistungsschub der Gastgeber und sieht sich immer wieder unter Bedrängnis. Alleine Mathias Niederberger hält den Gästen hier die Führung fest.
47
21:26
Was ist denn jetzt los? Der Treffer der Ice Tigers hat die Karten hier komplett neu gemischt, denn inzwischen sind die Hausherren hier richtig gut im Spiel und kommen über Pföderl und Kislinger zur nächsten dicken Chance im 2-auf-1. Kislinger zögert aber eine Idee zu lange und der Niederberger macht dicht.
45
21:22
Olimb scheitert am Pfosten! Jetzt ist hier was los! Quasi im direkten Gegenzug düpiert der Düsseldorfer zwei Verteidiger und schickt die Scheibe links am Keeper vorbei. Das Aluminium ist aber auf Seiten der Franken.
44
21:20
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:2 durch Shawn Lalonde
Aus.Dem.Nichts! Patrick Reimer versucht es auf der linken Seite, kommt aber nicht zum Abschluss und fährt einmal um den Kasten herum. Am rechten Pfosten schiebt der Kapitän der Ice Tigers den Puck zurück an die blaue Linie, wo Shawn Lalonde den Hammer auspackt und Mathias Niederberger überrascht.
43
21:17
Der Schlussabschnitt beginnt eher unaufgeregt. Düsseldorf schmeisst den Puck vorne rein, kann ihn aber nicht abholen und Nürnberg krampft sich hinten raus.
41
21:15
Los geht's mit dem dritten Drittel!
41
21:15
Beginn 3. Drittel
40
21:06
Drittelfazit:
Auch der Mittelabschnitt geht an die Düsseldorfer EG, die inzwischen mit 2:0 vorne liegt. Das Ergebnis ist auch weiterhin absolut leistungsgerecht, denn die Rheinländer waren auch im Mittelteil die aktivere Truppe, verbuchten gerade zu Beginn einige Torchancen und erhöhten den Spielstand in der 24. Minute. Danach liessen die Rot-Gelben die Zügel allerdings etwas lockerer und den Ice Tigers Zeit zum durchatmen. So überstanden die Hausherren zwei Powerplays der Gäste unbeschadet und konnten die DEG anschliessend auch im 5-auf-5 weitestgehend vom Tor fernhalten. Offensiv fanden die Franken aber auch im zweiten Durchgang kaum statt.
40
20:57
Ende 2. Drittel
39
20:55
Patrick Reimer tankt sich durchs Gewühl und schiebt die Scheibe aufs Netz, doch Mathias Niederberger hat seine Augen überall und hält die Scheibe draussen.
37
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nichlas Torp (Düsseldorfer EG)
Hinter dem eigenen Tor will Nichlas Torp in den Zweikampf gegen Leo Pföderl, klatscht dem Nationalspieler dabei aber den Schläger ins Gesicht.
35
20:51
Geburtstagskind Jaedon Descheneau Durchbruch die Lethargie und sorgt mit einem Schuss aus rechtem Winkel für Aufregung. Der einzige Nürnberger auf angemessenem Leistungsniveau (Niklas Treutle) ist aber dazwischen.
33
20:44
Düsseldorf hat inzwischen aber ein wenig den Fuss vom Gas genommen und lässt den Franken ein paar Momente zum durchatmen. So plätschert das Geschehen ein wenig ereignislos vorbei.
31
20:42
Nürnberg übersteht auch das zweite Powerplay binnen weniger Minuten unbeschadet. Die Stimmung auf den Rängen ist trotzdem schon getrübt.
29
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Bender (Nürnberg Ice Tigers)
Lange hält das 5-auf-5 aber nicht, weil es Bender Mebus nachmacht und an seinem Gegenüber zupft und zerrt.
28
20:35
Immerhin! Nürnberg übersteht das Powerplay des Gegners nicht nur unbeschadet, sondern verbucht sogar Chancen in Unterzahl. So ist Daniel Weiss plötzlich alleine vorne durch, bekommt den Puck aber nicht am ehemaligen Kollegen vorbei.
26
20:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Mebus (Nürnberg Ice Tigers)
Düsseldorf macht weiter Druck uns bringt das Spielgerät hinter den Kasten der Ice Tigers. Hier grabscht Mebus an seinem Gegenspieler herum und sorgt für die erste Überzahl der Gäste.
24
20:27
Tor für Düsseldorfer EG, 0:2 durch Braden Pimm
Düsseldorf legt nach! Ken André Olimb springt von der Bank in die Partie, bekommt die Scheibe und sucht sofort den Abschluss von der Blauen. Im Slot hält Braden Pimm die Kelle rein und fälscht die Scheibe ab, die daraufhin durchs Five-Hole rutscht.
23
20:26
Štajnoch! Der Neuzugang der Hausherren sucht im rechten Rückraum den Abschluss, zerbricht dabei aber seinen Schläger und schon geht es in die andere Richtung.
22
20:24
Nürnberg kommt in Überzahl nochmal ran und drückt in die Offensive. Schlussendlich ist es aber Alexandre Picard, der den eigenen Keeper prüft, bevor die Gäste wieder auffüllen dürfen.
21
20:22
Das zweite Drittel beginnt!
21
20:22
Beginn 2. Drittel
20
20:09
Drittelfazit:
Die Düsseldorfer EG hat Puck und Gegner im Griff und führt nach 20 Minuten mehr als verdient mit 1:0. Vom Start weg machten die Rheinländer hier einen brandgefährlichen Eindruck, schoben das Geschehen sofort in das Drittel der Hausherren und schossen Niklas Treutle warm. Trotzdem dauerte es bis in die 14. Minute, in der Ryan McKiernan einen Konter veredelte und mit ein wenig Glück die Führung markierte. Nürnberg hingegen hatte bisher wenig anzubieten und konnte nur in Überzahl für ein wenig Gefahr sorgen. Bei Mathias Niederberger war bisher aber immer Endstation.
20
20:05
Ende 1. Drittel
19
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ryan McKiernan (Düsseldorfer EG)
Haken
17
20:01
Das Aufbäumen der Ice Tigers war nur von kurzer Dauer, denn auch nach dem Treffer bleibt Rot-Gelb spielbestimmend und hält das Geschehen komplett im Drittel der Franken.
14
19:54
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Ryan McKiernan
Und dann folgt auch noch die Führung! Kaum sind die Gäste wieder komplett, da rutscht der Puck erst in die rechte Rundung und dann in den Rückraum. Hier steht Ryan McKiernan parat, hämmert das Spielgerät in den Slot und trifft Milan Jurčina, der das Geschoss unglücklich ins eigene Netz abfälscht.
14
19:54
Nürnberg spielt ein bärenstarkes Powerplay und sorgt für allgemeine Kurzatmigkeit auf den Rängen. Düsseldorf spielt aber eine noch bessere Unterzahl und hat dann auch noch das nötige Glück, um die Unterzahl unbeschadet zu überstehen.
12
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nichlas Torp (Düsseldorfer EG)
Da ist das erste Powerplay der Partie. Hinter dem eigenen Kasten schwingt Nichlas Torp sein Arbeitsgerät in luftige Höhen und trifft seinen Gegenspieler im Gesicht.
11
19:50
Die DEG ist das bessere Team, doch plötzlich haben die Franken die besseren Chancen. Nach einem langen Pass aus dem eigenen Drittel ist Taylor Aronson vorne durch, kann die Scheibe aber nicht kontrollieren und Düsseldorf löscht.
9
19:43
Da sind sie! Mit einem hanebüchenen Querpass bringt Philip Gogulla Jason Bast in Stellung und beschert den Hausherren die ersten Chancen. Die Doppelchance vom Angreifer findet aber keinen Weg an Mathias Niederberger vorbei und endet schliesslich auf dem Gehäuse.
7
19:40
Wo sind die Ice Tigers? Düsseldorf kann bisher nahezu frei Schalten und Walten und sorgt immer wieder für Gefahr vor dem Gehäuse. Nürnberg wirkt derweil schwer verunsichert.
6
19:38
Nürnberg im Glück! Nach einem erneuten Versuch von John Henrion rutscht Niklas Treutle der Puck unter dem rechten Schoner durch und prallt an den Pfosten!
3
19:34
Düsseldorf legt hier los wie die Feuerwehr! Schon in den ersten Minuten hat Niklas Treutle alle Hände voll zu tun und wird sofort warmgeschossen. Zunächst versucht es John Henrion aus dem rechten Anspielkreis, kurz darauf steht Ken André Olimb alleine vor dem Kasten. Beide Male ist der Schlussmann der Hausherren aber zur Stelle.
1
19:32
Die Teams sind bereit, der Puck ist da - Los geht's!
1
19:31
Spielbeginn
19:28
Für die Ice Tigers geht es, nach den hohen Klatschen der letzten Tage, heute auch um Wiedergutmachung. Auf heimischem Eis lief es allerdings zuletzt gar nicht so schlecht, denn hier holten die Franken drei Siege aus vier Spielen. Das letzte Gastspiel der Düsseldorfer kann für Martin Jiranek und seine Truppe trotzdem nicht als Vorbild dienen, schliesslich verloren die Hausherren damals, trotz zwischenzeitiger 2:0-Führung, am Ende mit 2:3.
19:08
Umso motivierter zeigte sich der Stürmer, der mit seiner Truppe im Frankenland wieder anders auftreten will. "Am Freitag in Nürnberg müssen wir gucken, dass wir wieder unser Spiel spielen und unser System durchbringen, dass uns bisher stark gemacht hat", forderte Gogulla, "und dann wird es wieder eine Schlacht in Nürnberg."
19:02
Wieder punkten möchte allerdings auch die DEG, die nach zwei "Zwei-Punkt-Spielen" am Wochenende, in Iserlohn enttäuschte und sich eine 2:4-Pleite abholte. "Es ist schade, dass wir heute nicht bei 100 Prozent waren", ärgerte sich Angreifer Philip Gogulla anschliessend am Mikrofon von "Magenta Sport". An der Platzierung der Rheinländer konnte allerdings auch die Niederlage noch nichts ändern, denn die Rot-Gelben stehen noch immer auf dem dritten Tabellenrang, inzwischen allerdings punktgleich mit dem Verfolger aus Köln.
18:58
Geht den Nürnbergern im Endspurt die Puste aus? Null Punkte und 21 Gegentore aus den letzten drei Spielen malen zumindest kein gutes Bild der Franken, die inzwischen nur noch vier Punkte von den Verfolgern aus Krefeld trennt. "Wir haben versucht die letzten Spiel zu analysieren, aber wir machen immer die gleichen Fehler", schimpfte Jason Bast nach der 2:6-Niederlage bei den Kölner Haien. "Alle Teams holen zurzeit ihre Punkte und das müssen wir endlich auch wieder tun."
18:52
Schönen guten Abend und herzlich willkommen liebe Eishockeyfans. Am 49. Spieltag treffen sich die Nürnberg Ice Tigers und die Düsseldorfer EG zum vierten und letzten Duell der diesjährigen Hauptrunde. Sacken die Rheinländer den dritten Sieg ein, oder stellen die Franken auf 2:2? Los geht's um 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

03.03.2019 14:00
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
1
1
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
Beendet
14:00 Uhr
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
2
0
1
1
0
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
3
1
1
0
0
Beendet
14:00 Uhr
n.P.
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
6
2
0
4
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
0
1
3
Beendet
14:00 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
5
1
0
3
1
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
4
2
2
0
0
Beendet
14:00 Uhr
n.V.
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
0
1
3
1
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
1
0
3
0
Beendet
14:00 Uhr
n.V.

Spielplan - 49. Spieltag

14.09.2018
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
2
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
4
1
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
1
1
1
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
1
1
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
1
1
0
0
0
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
2
0
1
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
1
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
0
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
5
3
1
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
5
2
1
2
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
0
3
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
0
1
Beendet
19:30 Uhr
16.09.2018
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
0
2
3
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
0
1
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
0
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0
0
0
0
Beendet
16:30 Uhr
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
3
1
1
1
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
1
0
0
1
Beendet
16:30 Uhr