DEL

EHC Red Bull München
München
4
1
0
3
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Beendet
16:30 Uhr
München:
16'
Aulie
49'
Boyle
50'
Gogulla
59'
Bourque
Nürnberg:
34'
Brown
60
18:46
Fazit:
EHC Red Bull München schlägt die Ice Tigers mit 4:1 und feiert den sechsten Saisonsieg in Serie. Damit stehen die Roten Bullen bei 3:0 Siegen während des Oktoberfests und bauen ihren Vereinsstartrekord weiter aus. Von Beginn an haben beide Klubs grossen Einsatz gezeigt. Nach einer Nürnberger Drangphase haben die Hausherren per Konter (16.) vorgelegt. Im Mittelabschnitt hat Nürnberg Oberwasser gehabt und in Unterzahl ausgeglichen (34.). Dann hat der EHC per Doppelschlag (49./50.) die Vorentscheidung herbeigeführt und einen Emptynetter nachgelegt (59.). Starkes Penaltykilling und eine gute Torwartleistung sind ausschlaggebend gewesen.
Der Vizemeister hat nunmehr sechs Punkte Luft auf Platz zwei, Nürnberg rutscht weiter in die Krise.
60
18:45
Spielende
60
18:45
Während die Münchner ihren Vereinsstartrekord ausbauen, fallen zu wenig Tore für Nürnberg. 13 Treffer nach sechs Spielen sind schwach.
59
18:43
Tor für EHC Red Bull München, 4:1 durch Chris Bourque
Mit einem klassischen Emptynetter machen die Münchner alles klar! Seidenberg nimmt den Aufbaupass der Gäste weg und Daubner gibt die Gummischeibe weiter. Viertes Saisontor und neunter Scorerpunkt für Bourque.
58
18:42
Das Heimteam hält den Puck schön in den eigenen Reihen und hält den Gegner auf Distanz. Kurt Kleinendorst zieht jetzt den Goalie vom Eis. Ein zusätzlicher Feldspieler soll für eine etwaige Aufholjagd sorgen. Sonst gewinnen die Münchner ihr fünftes Heimspiel in Folge gegen die Ice Tigers.
57
18:40
Knacken die Bullen sogar den DEL-Startrekord des heutigen Gegners? 2013 gelangen den Thomas Sabo Ice Tigers neun Siege in Serie. Der Red Bull München könnte in wenigen Minuten bei sechs stehen!
55
18:38
Fünf Minuten sind im Eishockey eine Ewigkeit. Trotzdem sieht es ganz klar nach einem weiteren Sieg des Tabellenführers aus. Konsequentes Penaltykilling sowie ein Doppelschlag innerhalb von einer Minute haben den möglichen Erfolg auf den Weg gebracht.
53
18:36
Danny Aus den Birken reagiert nicht auf einen angetäuschten Schuss von Eder, sondern bleibt in Position. Brandon Buck bekommt die Scheibe am rechten Bullykreis und feuert drauf. Aus den Birken packt sicher die Fanghand drauf!
52
18:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Schütz (EHC Red Bull München)
Beinstellen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Nürnberg muss im Prinzip dieses sechste Powerplay nutzen. Sonst wird die Zeit knapp.
51
18:32
Innerhalb von einer Minute knipst der Vizemeister doppelt und könnte womöglich schon auf der Siegerstrasse unterwegs sein. Oder raffen sich die Ice Tiger noch einmal auf? Schliesslich haben die Mittelfranken in der Fremde so viel gegeben und wollen nicht ohne Ertrag zurück nach Hause.
50
18:29
Tor für EHC Red Bull München, 3:1 durch Philip Gogulla
Abgebrüht fährt Philip Gogulla auf Jonas Langmann zu. Von rechts geht er in die Mitte und schiebt das Ding halbhoch in die kurze Ecke.
50
18:29
Penalty für München! Philip Gogulla ist kurz vor dem Gehäuse von hinten zu Fall gebracht worden. Das kann man so entscheiden.
49
18:26
Tor für EHC Red Bull München, 2:1 durch Daryl Boyle
Grosser Jubel bei den heimischen Fans! Über ein Bully von Daubner überraschen die Gastgeber die Ice Tigers. Boyle schiesst einfach mal aus dem Handgelenk und Goalie Langmann ist lange die Sicht verdeckt. Der Puck schlägt im Winkel ein. Münchens Nummer sechs trifft zum ersten Mal in dieser Saison! Beide Münchner Tore sind von einem Verteidiger erzielt worden.
49
18:25
Drittes und somit letztes Powerbreak in dieser Partie!
48
18:23
Allmählich ziehen die Red Bulls Tempo und Intensität an. Mal sehen, inwieweit die Gäste das zulassen. Bis zu diesem Zeitpunkt verkaufen sich die Jungs von Cheftrainer Kurt Kleinendorst sehr gut.
47
18:22
Droht den gastgebenden Bullen hier und heute der erste Punktverlust der Saison? Alle bisherigen fünf DEL-Spiele gewann der EHC in der regulären Spielzeit. Derweil scheitert Patrick Hager aus der Distanz und auch der Rebound von Peterka bringt keinen Erfolg.
45
18:18
Die Hausherren können keine vier Reihen stellen, da dem EHC mit Derek Roy und Mark Voakes gleich zwei Center-Spieler fehlen. Es stehen elf Stürmer zur Verfügung.
44
18:17
Erneut haben die Red Bulls ein starkes Penaltykilling gezeigt und den Gegner kaum in die Aufstellung kommen lassen. Dennoch stecken die Ice Tigers nicht auf und versuchen nun wieder, sich im gegnerischen Drittel festzusetzen.
42
18:15
Chris Brown bringt Frank Mauer eigentlich schon in die Bewegung, haut ihm das Spielgerät allerdings vor die Kufen.
41
18:14
Konrad Abeltshauser sitzt noch 1:50 Minuten auf der Bank. Die Ice Tigers gehen ihre fünfte Überzahl sehr, sehr offensiv an.
41
18:14
Rein in das Schlussdrittel. Nürnberg hat sich den Ausgleich redlich verdient, könnte hier auch sogar führen. Denn die Hausherren haben ab Mitte des zweiten Durchgangs zu wenig investiert.
41
18:13
Beginn 3. Drittel
40
17:56
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten steht es zwischen München und Nürnberg 1:1. Im Mitteldrittel haben beide Seiten zunächst ein klares Konzept vermissen lassen. München hat das Zepter daraufhin in die Hand genommen, nach dem Powerbreak jedoch wieder nachgelassen. In Unterzahl sind die Gäste etwas überraschend zum Ausgleich gekommen (34.) und haben anschliessend immer mehr Gas gegeben. Da hätte sich der EHC nicht über weitere Gegentreffer beschweren können.
40
17:55
Ende 2. Drittel
40
17:55
Eieieie! Schneller Bullygewinn von Will Acton, dann spielt Reimer quer zu Buck, der seinerseits für Fischbuch abtropfen lässt. Dessen Blueliner kratzt Aus den Birken aus dem Giebel.
40
17:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Konrad Abeltshauser (EHC Red Bull München)
Haken. Es gibt bereits die fünfte Überzahl für den vermeintlichen Aussenseiter.
40
17:53
42 Sekunden vor Drittelende prüft Mads Christensen den weiterhin stark aufgelegten Jonas Langmann. 27 Saves verbucht der bis dato - bei Aus den Birken sind es 18.
39
17:52
Brandon Buck zieht über die linke Seite und passt Richtung Daniel Fischbuch, der das Spielgerät aus zentralen vier Metern in die Fanghand von Aus den Birken legt.
38
17:48
Brandon Buck schickt Eugen Alanov steil in die Tiefe. Erneut hat Danny Aus den Birken den Schoner dran und es bleibt beim 1:1.
37
17:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC Red Bull München)
Halten
37
17:47
Marcus Weber blockt gleich doppelt gegen Justin Schütz und verhindert einen erneuten Rückstand.
36
17:45
Kapitän Patrick Reimer hat das 2:1 für die Ice Tigers auf der Kelle. Andreas Eder geht in der Ecke aggressiv ran und erobert die gummierte Scheibe. Kevin Schulze übernimmt und bedient den freien Reimer. Dessen Flachschuss begräbt Danny Aus den Birken sicher unter sich.
35
17:44
Nach diesem Unterzahltreffer sind die Mittelfranken heiss auf mehr und machen Dampf. Der EHC wirkt ein wenig angeschlagen.
34
17:41
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:1 durch Chris Brown
Ausgleich in Unterzahl! Zunächst fahren die Ice Tigers einen eher zögerlichen Konter an dessen Ende ein abgefälschter Schuss von Eder an den Aussenpfosten klatscht. Dann bekommt München die Scheibe nicht raus. Eder spielt hoch raus zu Festerling. Dessen Schuss lässt Aus den Birken prallen. Per Shorthander markiert Brown im direkten Anschluss sein drittes Saisontor.
33
17:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcus Weber (Nürnberg Ice Tigers)
Stockschlag
31
17:38
Zweites Powerbreak im Süden der Republik! Kurz zuvor hat Langmann mit der Fanghand gegen Christensen zupacken müssen. München hat nach einer Drangphase nun doppelt so viele Torschüsse (24:12) wie Nürnberg und steht bei 5:0 geblockten Schüssen.
31
17:35
Kurios! In dieser Phase bekommen die Ice Tigers die Scheibe einfach nicht raus, sodass München sogar in aller Reihe wechseln und trotzdem weiter Druck ausüben kann.
30
17:34
Was den Gästen zum Ausgleich fehlt? Das Tempo! Häufig fehlen zwei, drei Meter, um auch mal hinter die Reihe(n) der Gastgeber zu kommen. Dann könnte es gefährlich werden. München wiederum baut momentan zu harmlos in der Offensive auf.
28
17:33
Dieser Mittelabschnitt ist bisher nicht ganz so spannend und intensiv wie der erste Durchgang. Gefühlt sind die Ice Tigers einen Tick bestimmender, wobei die klaren Aktionen von Kleinendorsts Mannschaft ausbleiben. Jonas Langmann nagelt mit nunmehr 20 Saves die Kiste zu.
26
17:30
Bobby Sanguinetti dreht sich um die eigene Achse, kann Eugen Alanov jedoch nicht richtig abschütteln. Letztlich schiesst Philip Gogulla - Jonas Langmann verbucht eine weitere Parade!
25
17:28
Gutes Penaltykilling der Roten Bullen! Ligaprimus EHC Red Bull München kassiert auch in dieser Unterzahlsituation keinen Gegentreffer. Die Defensive der Jackson-Truppe ist unter Druck zur Stelle und hat sich gut befreien können. Nürnberg findet zu selten in die Aufstellung.
23
17:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Keith Aulie (EHC Red Bull München)
Hoher Stock. Zum dritten Mal dürfen die Thomas Sabo Ice Tigers mit einem Mann mehr auf dem Eis ran.
23
17:25
In der neutralen Zone machen die Nürnberg Ice Tigers einen besseren Eindruck. Spielerisch fallen ihn hier mehr Lösungen ein. Ausserdem fahren die Nürnberger mehr Alleingänge.
22
17:23
Beide Vereine kommen dynamisch aus der Pause und streben gleich wieder den Weg in die Offensive an. In dieser Szene überbrücken die Gäste die neutrale Zone mit nur einem Pass, aber Brown schiebt den Puck aus sechs Metern links am gegnerischen Tor vorbei.
21
17:22
Weiter geht es in Bayerns Landeshauptstadt.
21
17:21
Beginn 2. Drittel
20
17:03
Drittelfazit:
Vizemeister München führt mit 1:0 gegen bissige Thomas Sabo Ice Tigers. Das Match hat es bisher in sich gehabt. Von Beginn an haben beide Mannschaften die Offensive gesucht und teils hochkarätige Chancen kreiert. In einer starken Phase der Nürnberger hat München eiskalt gekontert und durch Aulie die Führung erzielt (16.).
20
17:03
Ende 1. Drittel
20
17:02
Es laufen die letzten 60 Sekunden in diesem Drittel. Bis zehn Sekunden vor Schluss hat München noch eine einfache Überzahl.
18
17:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Austin Cangelosi (Nürnberg Ice Tigers)
Stockschlag. Damit hat sich das Überzahlspiel der Nürnberger erledigt.
17
16:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mads Christensen (EHC Red Bull München)
Beinstellen. Sechs von zwölf Saisontoren hat Nürnberg in Überzahl erzielt. Nutzen die Gäste ihr zweites Powerplay in München zum Ausgleich?
17
16:58
13:9 steht es nach Torschüssen für München, wobei die Qualität der Chancen im Prinzip gleichwertig gewesen ist.
16
16:56
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Keith Aulie
Und nun klinget es im Kasten! München spielt eine 3:2-Situation über Gogulla, Kastner und den Torschützen über kurze Pässe schnell aus. Langmann muss einen ersten Abschluss prallen lassen und dann rutscht ihm eine scharfe Hereingabe von der Bande in der Rückwärtsbewegung durch. Aus zentralen zweieinhalb Metern muss Keith Aulie nur noch die Kelle reinhalten und erzielt damit sein zweites Saisontor.
16
16:56
Bislang sehen die Zuschauer eine sehr intensive Partie. Beide Klubs hauen sich voll rein und verschaffen sich einige Chancen. Spielerisch wirken die Ice Tigers gut aufgelegt, aber Aus den Birken steht (noch) immer goldrichtig. Auf der anderen Seite macht auch Comebacker Langmann einen Riesenjob.
14
16:53
Nein! So einfach geht es nicht. Will Acton fährt nach einem steilen Zuspiel von Cangelosi im Alleingang auf den EHC-Kasten zu, aber Aus den Birken pariert ganz cool und lässt den Stock stehen.
13
16:52
Aus heiterem Himmel kommt Markus Lillich halblinks vor Aus den Birken zum Schuss. Aus der Drehung kann er indes keine grosse Gefahr generieren. Mit Linksaussen Lillich haben sich die Nürnberger Unterstützung von Kooperationspartner Bayreuth geholt.
12
16:49
Doppelchance für die Red Bulls! In Unterzahl setzen die Hausherren zu einem starken Konter an. Maximilian Daubner nimmt ab dem linken Bullykreis Mass und zieht die Kelle durch. Allerdings ist Jonas Langmann sowohl gegen ihn als auch den Nachschuss von Justin Schütz zur Stelle! Langmann spielt übrigens erstmals seit sechs Jahren wieder in der DEL!
11
16:47
Daniel Fischbuch verschafft sich mit einem guten Move Platz und legt raus zu Brandon Buck. Dessen Onetimer wird abgeblockt. Nürnberg hat noch gut eine Minute in Überzahl.
10
16:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Bourque (EHC Red Bull München)
Haken. Mal sehen, ob Nürnberg seine Powerplay-Quote von aktuell knapp 36 Prozent bestätigen kann.
10
16:45
Oliver Mebus spielt nach Vorlage von Andreas Eder ins Zentrum. Dort fälscht Letzterer erneut ab und Aus den Birken muss den Schoner hinhalten.
9
16:42
Frank Mauer sichert nach hinten ab - der Rest des Teams drängt tief in das Drittel der Nürnberger. Das Team von Headcoach Don Jackson lässt die Scheibe gut laufen. Doch nun gibt es das erste Powerbreak!
7
16:40
Phasenweise setzen sich die Ice Tigers ganz gut in der gegnerischen Zone weg. Allerdings verteidigt der Vizemeister kompakt und aggressiv - optisch hat der Favorit auch mehr vom Spiel. Zudem bieten sich dem EHC immer wieder Möglichkeiten, gefährliche Konter zu fahren.
5
16:38
Puh! Maximilian Daubner entwickelt Zug zum Tor und legt dann quer auf John-Jason Peterka. Dessen Onetimer aus wenigen Metern rauscht knapp links am langen Eck vorbei.
5
16:38
Feiner Konter der Gäste. Am Ende versucht es Will Acton aus halblinker Position. Danny Aus den Birken kann wieder per Fanghand klären, weil der Winkel für Acton einfach zu spitz gewesen ist.
5
16:36
Die Stimmung im Olympia-Eissportzentrum ist sehr gut. Von der Kulisse unbeeindruckt, spielen die Thomas Sabo Ice Tigers teilweise frech auf und lasen den Ligaprimus kaum Luft und Raum zum Atmen.
3
16:35
Nicht schlecht! Austin Cangelosi behauptet die gummierte Scheibe hinter dem gegnerischen Tor gut und spielt den Puck in den Slot. Eugen Alanov zieht vom kurzen Pfosten ab, aber Danny Aus den Birken packt die Fanghand auf den Flachschuss.
2
16:33
Beim Heimteam steht Danny Aus den Birken nach zwei Spielen Pause wieder von Beginn an auf dem Eis. Auf der anderen Seite feiert Jonas Langmann sein Saisondebüt. Bislang hat der Nürnberger Keeper schon drei, vier Schüsse weggenommen und hält den Gästekasten sauber.
1
16:31
Nach 30 Sekunden muss Ice-Tigers-Goalie Jonas Langmann ran und einen durch Christensen abgefälschten Shorthander von Trevor Parkes aus kurzer Distanz mit dem Schoner wegfischen.
1
16:31
München spielt in blauen Jerseys zunächst von rechts nach links. Nürnberg agiert in weiss-grauen Trikots.
1
16:30
Und damit rein ins Geschehen! Geleitet wird die Partie übrigens von Markus Schütz und Gordon Schukies.
1
16:30
Spielbeginn
16:25
In wenigen Minuten geht es auf dem Eis zur Sache. Freuen wir uns auf eine intensive und spannende Begegnung mit krachenden Checks sowie schönen Toren. Viel Spass!
16:19
Deutlich schwächer sind die Gäste aus Nürnberg in die 26. Spielzeit der DEL gestartet. Einem 4:0 gegen die Kölner Haie liessen die Mannen von Coach Kurt Kleinendorst eine bittere 0:3-Pleite in Düsseldorf folgen. Momentan belegen die Ice Tigers mit sechs Punkten den zehnten Rang. Tabellenschlusslicht Ingolstadt hat nur drei Pünktchen weniger auf dem Konto...
16:14
Fünf Spiele, 15 Punkte: Mit einer perfekten Ausbeute thront Vizemeister München aktuell an der Tabellenspitze und liegt klar vor den Straubing Tigers (9 Punkte). Kurz vor dem Wochenende setzte sich die Starauswahl von Cheftrainer Don Jackson mit 7:4 im Derby beim ERC Ingolstadt durch. Natürlich wollen die Bullen vor heimischer Kulisse nachlegen und ihren Vorsprung in der Deutschen Eishockey Liga weiter ausbauen.
16:09
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Freunde des Kufensports, zum 6. Spieltag der DEL. Der bisher makellose Vizemeister EHC Red Bull München empfängt die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg. Face-off ist um 16:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

11.10.2019 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
1
0
0
1
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
3
0
2
1
Beendet
19:30 Uhr
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
3
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
1
1
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
1
1
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
1
1
1
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
0
1
0
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
6
3
1
2
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
0
2
0
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 6. Spieltag

13.09.2019
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
2
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
1
0
2
1
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
2
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
0
3
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
10
5
3
2
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
15.09.2019
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
2
3
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
2
1
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
2
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
0
1
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.P.