DEL

Kölner Haie
Kölner Haie
1
1
0
0
EHC Red Bull München
München
2
0
1
1
Beendet
19:00 Uhr
Kölner Haie:
4'
Müller
München:
29'
Abeltshauser
50'
Jaffray
60
21:16
Fazit:
Es reicht nicht mehr: Die Kölner Haie verlieren nach grossem Kampf mit 1:2 gegen München und kassieren die 13. DEL-Pleite am Stück! Die Haie verpassen den Befreiungsschlag gegen den Tabellenführer und verlieren am Ende durch zwei Powerplay-Tore der Münchener. Köln präsentierte sich im 1. Drittel zunächst kampfstark und jubelte schon in der 4. Minute über das 1:0. Im Mitteilteil meldete sich der EHC Red Bull dann aber zurück und vergoldete eine lange Druckphase mit dem folgerichtigen 1:1. Im 3. Drittel kündigte sich die Overtime daraufhin mehr und mehr an, ehe München erneut im Powerplay aufdrehte und nach einem sehenswerten Spielzug den 1:2-Endstand erzielte. Köln bleibt trotz guter Leistung in der Krise, München festigt Platz eins!
60
21:12
Spielende
60
21:10
Es wird nochmal knifflig! Gagné schiesst von halblinks und Aulie wirft sich todesmutig in die Flugbahn des Pucks. Nach der Aktion wird es nun Bully vor Fiessinger geben, dabei sind noch 45 Sekunden auf der Uhr.
59
21:09
Parlett ist wieder auf dem Eis und KEC-Goalie Wesslau sprintet herunter. Alles oder Nichts: Die Haie jetzt ohne Schlussmann.
58
21:08
Nur das Aussennetz! Jason Akeson knallt vom linken Bullykreis drauf und trifft das Tor lediglich von aussen.
58
21:07
60 Sekunden sind vorüber, einen Torschuss gab es noch nicht. Es laufen die letzten 2:30 Minuten.
57
21:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Bourque (EHC Red Bull München)
Pfostenknaller von Fontaine! Der neue Kölner haut den Puck bei angezeigter Strafe an den linken Pfosten und verpasst das 2:2 nur hacuchzart. Danach muss Bourque vom Eis und die Zuschauer erheben sich. Jetzt MUSS das KEC-Powerplay zünden...
56
21:05
Freddy Tiffels macht es nochmal spannend! Der KEC-Stürmer geht mit Tempo vor die Kiste und chippt Fiessinger die Scheibe mit der Rückhand in den Handschuh. Die Chance weckt nochmal die Fans auf, vier Minuten sind noch zu gehen.
56
21:04
Die Haie sind bei ihren Angriffs-Bemühungen zudem etwas zu hektisch und schaffen kaum längere Aufenthalte vor Fiessienger. Auch das Passspiel stimmt nicht mehr.
55
21:03
Die Roten Bullen zeigen in der Schlussphase ihre ganze Erfahrung sowie Klasse und lassen Köln einfach nicht in den Angriffsmodus. Der Puck geht nur selten durch die Zone der Roten Bullen und fühlt sich eher vor Gustaf Wesslau wohl.
54
21:00
Tiffels vergisst die Scheibe! Der KEC-Youngster geht bei einem halben Konter durch das Zentrum und hat im Prinzip freie Bahn. Kurz vor dem Slot geht dem Kölner der Puck dann aber verloren.
53
20:57
Können die tapferen Haie nochmal antworten? Münchens Führung geht, schaut man auf die Spielanteile, absolut in Ordnung. Der KEC muss das Risiko nun erhöhen, sonst setzt es auch noch Pleite 13.
51
20:56
Wesslau hält seine Haie im Spiel! Der KEC-Goalie pariert einen Schuss von Ehliz auf der Torlinie und reisst in allerletzte Sekunde die Fanghand hoch. Ganz wichtiger Save des kölschen Schlussmannes!
50
20:54
Tor für EHC Red Bull München, 1:2 durch Jason Jaffray
Wunderschönes Powerplay-Tor der Red Bulls! Voakes zaubert die Scheibe von rechtsaussen knallhart an den linken Pfosten, wo Jaffray nur noch die Kelle reinhalten muss. Besser kann man eine Überzahl nicht ausspielen...
49
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Fontaine (Kölner Haie)
Dieser Stockschlag könnte sich noch rächen! Fontaine drückt Kastner seinen Schläger zwischen die Beine und muss vom Eis. Die Red Bulls erhalten ein Powerplay. Und das kurz vor der Schlussphase.
49
20:49
Zwei halbe KEC-Chancen in einer Szene: Erst donnert Zerressen von der Blauen drauf und München blockt ab. Kur darauf hebelt Marcel Müller den Puck aus kurzer Entfernung aufs Tor und holt immerhin ein Bully raus.
47
20:48
Für den KEC ist der Zwischenstand bis hierher jedenfalls ein Erfolg. Die Haie sind nach zwölf Niederlagen weit gekommen und haben gegen den Tabellenführer erst ein Gegentor zugelassen. Die Mannen von Mike Stewart wollen die Krise spürbar gemeinsam verlassen und präsentierten sich als Einheit.
46
20:46
Jetzt schnürt München die Hausherren wieder etwas fester ein, entwickelt dabei aber keine echte Torgefahr. Keith Aulie probiert aus dem Bereich zwischen Slot und Blauer Linie, trifft den Puck aber nicht richtig.
45
20:43
Kölns Zweikämpfe erinnern wieder ans 1. Drittel und sorgen nun für eine ausgeglichene Partie, ohne grosse Torchancen. Das 3. Drittel startet eher gemächlich.
43
20:41
Jetzt zieht München wieder an! Jaffray kommt zunächst etwas überraschend zum Abschluss und schwingt die Scheibe aus dem hohen Slot links vorbei. Wenig später haut auch Parkes drauf, bleibt aber an der KEC-Deckung hängen.
42
20:39
Gastgeber Köln startet mit der Scheibe am Schläger und fährt in die Zone der Roten Bullen. Mark Voakes gleitet bis an rechten Pfosten und lupft die Scheibe dann gegen die Schulter von Daniel Fiessinger.
41
20:37
Das 3. Drittel läuft! Sehen wir einen Sieger nach 60 Minuten oder geht's in die Overtime?
41
20:37
Beginn 3. Drittel
40
20:19
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten Spielzeit steht es beim Abschlussspiel des 43. DEL-Spieltags 1:1. Nach einem starken 1. Drittel der kriselnden Haie folgte im zweiten Durchgang das Comeback des Tabellenführers. Die Roten Bullen machten von Beginn an Druck und erzielten dann in der 29. Minute den verdienten Ausgleich durch Abeltshauser. Nach dem ersten Treffer der Münchener blieb der Druck der Gäste daraufhin weiter hoch und Köln rettete das Remis eher glücklich in die Drittelpause. Wollen die Haie die 13. Niederlage in Serie verhindern, benötigen die Rheinländer im dritten Durchgang wieder mehr Scheibenbesitz und Power.
40
20:19
Ende 2. Drittel
39
20:15
Bleibt es beim 1:1 nach 40 Minuten? Die Red Bulls rufen nochmal eine Attacke aus und belagern den Gefahrenbereich vor Wesslau.
37
20:13
Wesslau gegen Mauer! Die Gäste gleiten in ein 3-auf-2 und finden den freistehenden Mauer am rechten Alu. Der Münchener visiert die kurze Ecke an und Wesslau rettet mit seinem Handschuh und den Fingerspitzen!
36
20:12
Die Haie kommen nicht durch und bleiben im Powerplay erneut torlos. Einmal herrscht vor Fiessienger viel Verkehr, doch ein Abschluss der Domstädter folgt nicht.
34
20:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Voakes (EHC Red Bull München)
Klare Strafe: Voakes kommt im Duell mit Aronson zu Fall und klopft dem Kölner dann einfach mal mit seinem Schläger gegen den Helm. Powerplay für die Hausherren!
34
20:09
Köln wieder komplett! Die Haie müssen zu viert richtig ackern und laufen die Lücken mit Kampfgeist wieder zu. München erspielt sich gute Schuss-Position, zieht dann aber nicht ab.
32
20:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jon Matsumoto (Kölner Haie)
Es wird enge für die Haie! Matsumoto ist im Zweikampf etwas zu spät dran und muss nach einem Haken vom Eis.
32
20:06
Jaffray will auch aufs Scoreboard! Der Kanadier, der beim Tor eben wohl doch noch dran war, gleitet mit Tempo durch den Slot der Kölner und schwingt den Puck aus der Drehung fast an Wesslau vorbei.
30
20:02
Das 1:1 zur Halbzeit ist verdient. Den Roten Bullen gehört bislang das 2. Drittel, Köln kann die gute Performance aus dem ersten Durchgang nicht wiederholen. Bleiben die verunsicherten Domstädter nach dem Rückschlag ruhig?
29
20:00
Tor für EHC Red Bull München, 1:1 durch Konrad Abeltshauser
München gleicht aus! Konrad Abeltshauser ist der Mann für die Blaue Linie und wuchtet das Hartgummi unhaltbar in die Maschen. Damit die Scheibe auch durchrutscht, macht Jason Jaffray Platz und springt vor Goalie Wesslau rechtzeitig hoch.
28
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Akeson (Kölner Haie)
Erst Latte dann Strafe! Bei angezeigter Strafe zimmert Parlett die Scheibe nach einem Save von Wesslau genau auf die Latte. Nach dem krachenden Alu-Kuss muss Akeson dann vom Eis.
27
19:57
Sill aus dem Rückraum! Marcel Müller wechselt die Seite und donnert den Puck flach und hart auf die rechte Seite. Sill holt dort zum Onetimer aus und legt Fiessienger den Puck genau in den Handschuh.
26
19:55
Köln wird etwas passiver und schafft in dieser Phase keine Entlastung mehr. Wann werden die Roten Bullen zwingender?
25
19:54
Jetzt schieben die Red Bulls den KEC erstmals länger in die eigene Zone und machen Druck. Kastner, Mauer und Co. ziehen das Offensivspiel auf und verteilen die Scheibe.
24
19:52
Es wird ein harter Kampf für die Münchener! Der Tabellenführer muss sich bei seinen Vorstössen weiterhin mit einer aggressiven KEC-Abwehr auseinandersetzen und dringt immer noch nicht bis zu Wesslau vor.
22
19:50
Auch im 2. Drittel sind es eher die Haie, die für Torgefahr sorgen. Nach toller Vorarbeit von Bast verpasst Uvira einen heissen Rückpass in den hohen Slot nur knapp.
21
19:49
Die restlichen Powerplay-Sekunden verlaufen relativ unspektakulär, nun dürfen die Roten Bullen wieder auffüllen.
21
19:48
Die zweiten 20 Minuten laufen und der KEC ist noch für 40 Sekunden in Überzahl.
21
19:48
Beginn 2. Drittel
20
19:33
Drittelfazit:
Nach unfassbaren zwölf Niederlagen in Serie dürfen die Kölner Haie mal wieder von einem Sieg träumen! Und das gegen den EHC Red Bull. Die Domstädter überraschten die Bayern im 1. Drittel mit einer frühen Führung und nervten Abeltshauser und Co. zudem mit einer harten Gangart. Die Red Bulls konnten ihre offensive Qualität indes bisher kaum entfachen und haben in den Lanxess Arena vor allem in den Zweikämpfen deutlich das Nachsehen.
20
19:30
Ende 1. Drittel
19
19:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für John-Jason Peterka (EHC Red Bull München)
München findet immer noch nicht ins Match und muss jetzt erneut in die Unterzahl. Der Call: Halten.
16
19:27
München mit Problemen! Matsumoto gerät bei einem Break etwas zu weit nach rechts, bringt dann aber doch noch einen Torschuss Richtung Fiessinger. Die Torschuss-Statistik ist deutlich: 13:3. Wiederauferstehung der Haie?!
14
19:20
Guter Auftritt der Haie! Die Domstädter stehen hinten konzentriert und setzen vorne stark nach. Nach einem Durcheinander löffelt Akeson den Puck aus kurzer Distanz knapp am linken Alu vorbei.
9
19:18
Das Powerplay der Domstädter geht, wie erwartet, leer aus. Obwohl die Überzahl wieder versagt, ist die Stimmung bei den Haien nach dem Führungstreffer aber deutlich aufgehellter. Torschütze Marcel Müller hebelt von der rechten Slot-Seite auf die Kiste und trifft die Stockhand von EHC-Goalie Fiessinger.
7
19:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Bourque (EHC Red Bull München)
Zeit für die erste Strafe der Partie: Bourque muss vom Feld und übergibt ans Special Team der Haie. Kann das bislang katastrophale KEC-Überzahlspiel heute einnetzen?
4
19:07
Tor für Kölner Haie, 1:0 durch Marcel Müller
Ist das die Befreiung für die Haie? Der KEC trifft kurz nach der Unterzahl! Marcel Müller profitiert von einem Forecheck seiner Kollegen und lupft den Puck dann aus kurzer Distanz ins Tor!
2
19:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Sill (Kölner Haie)
Powerplay für die Red Bulls, da Sill wegen Hakens vom Eis muss.
2
19:04
Die Roten Bullen sind heiss! Schon der erste Torschuss führt fast zum 0:1: Mauer ballert aus dem hohen Slot drauf und erwischt die Stockhand von Wesslau.
1
19:01
Ab geht die Eishockey-Action! Das letzte DEl-Spiel am Sonntag läuft, Haie gegen Red Bulls ist live.
1
19:00
Spielbeginn
18:55
Dass sich die Haie noch vor der Länderspielpause aus der Krise schiessen, scheint unwahrscheinlich: Ausgerechnet Tabellenführer Red Bull München ist zu Gast. Die Roten Bullen sind weiter auf der Eins und besiegten am vergangenen Spieltag Augsburg im Derby mit 5:4 nach Verlängerung. Der EHC, der zuvor zweimal nacheinander verlor, will mit drei Punkten in die Pause: "Wenn man das letzte Spiel vor der Länderspielpause verliert, hat das einen faden Beigeschmack", sagt Verteidiger Konrad Abeltshauser.
18:47
Trotz der sportlichen Misere bleiben die Verantwortlichen im Haifischbecken erstmal ruhig und verfallen nicht in Aktionismus. Der deutlich angeschlagene Coach Mike Stewart erhält weiter Rückendeckung und soll sein Team wieder in die Erfolgsspur führen. "Wir wollen den Trainer nicht als Schuldigen ansehen, das wäre zu leicht und zu billig", sagt KEC-Chef Phillip Walter.
18:40
Die Kölner Haie sind in der DEL weiter im freien Fall. Der KEC befindet sich in einer Rekord-Negativspirale und verlor zuletzt unfassbare zwölf Spiele am Stück. Unrühmlicher Höhepunkt am vergangenen Spieltag: Eine 2:8-Packung im kleinen Rheinderby bei den Krefeld Pinguinen.
18:20
Hallo und herzlich willkommen zur DEL! Der 43. DEL-Spieltag endet mit einem Abendspiel um 19 Uhr und wird mit der Partie Köln gegen München abgeschlossen. Dürfen die Haie endlich mal wieder jubeln über gibt es die 13. Pleite am Stück?

Aktuelle Spiele

14.02.2020 19:30
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
1
0
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
6
3
2
1
Beendet
19:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
3
0
1
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
1
0
1
0
Beendet
19:30 Uhr
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
0
0
1
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
0
0
0
0
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
1
0
1
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
4
2
0
2
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 43. Spieltag

13.09.2019
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
2
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
1
0
2
1
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
2
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
0
3
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
10
5
3
2
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
15.09.2019
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
2
3
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
2
1
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
2
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
0
1
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.P.