DE | FR

National League

Zug
3
0
1
2
EV Zug
Biel-Bienne
1
0
1
0
EHC Biel-Bienne
Zug:
36'
Senteler
46'
Klingberg
58'
Leuenberger
Biel-Bienne:
26'
Stampfli
18:02
Verabschiedung
Das war es von uns. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen einen guten Start in die Woche.
17:55
Spielfazit
Ein Sieg gegen den EV Zug und die Playoff-Qualifikation wäre den Bielern nicht mehr zu nehmen gewesen. Doch gegen den grossen Dominator der diesjährigen Quali bringt selbst eine weitgehend starke Leistung nicht das erwünschte Resultat. Bis zur Spielhälfte sind die Bieler weitgehend spielbestimmend. Im Startdrittel setzt Damien Brunner, alleine vor dem leeren Tor stehend, den Puck an den Pfosten. In der 26. Minute gelingt zwar die zwischenzeitliche Führung durch Stampfli, doch nur wenig später kann Senteler mit einer tollen Einzelaktion wieder ausgleichen. Im Schlussdrittel müssen die Bieler einen herben Dämpfer hinnehmen. Sie erzielen ein Tor, das von den Schiedsrichtern aber aberkannt wird, weil sie das Spiel nur Milisekunden zuvor abgepfiffen hatten. Nur Minuten später ist es dann Klingberg, der die den Bielern fehlende Scorer-Qualitäten unter Beweis stellt und die Zuger erstmals in Führung schiesst. Leuenberger setzt alles auf eine Karte und nimmt bereits drei Minuten vor Schluss van Pottelberghe vom Eis. Doch das 5-Tore-Wunder von Genf bleibt aus. Biel verliert mit 1:3 und muss den Gang in die Pre-Playoffs antreten. Die Zuger haben nun dagegen eine Woche spielfrei, bis die Playoffs beginnen.
60'
17:54
Spielende
Es will nichts mehr gelingen. Der EHC Biel verliert in der Bossard Arena mit 3:1 und müssen in die Pre-Playoffs.
60'
17:51
Die letzte Spielminute läuft.
58'
17:50
Wieder geht van Pottelberghe raus. Die Bieler haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
58'
17:49
Empty Net Goal für EV Zug, 3:1! Sven Leuenberger trifft ins leere Tor
Das sollte die Entscheidung sein. EVZ-Spieler Sven Leuenberger mit dem Empty-Netter zum 3:1.
57'
17:48
Van Pottelberghe kehrt nicht mehr ins Tor zurück! Taktikfuchs Leuenberger setzt alles auf eine Karte.
57'
17:47
Leuenberger nimmt sein Powerplay, gibt es das Schluss-Feuerwerk, wie bereits am Samstag in Genf?
56'
17:43
Die Uhr tickt und tickt. Doch der EHC Biel kann den Druck nicht mehr wirklich erhöhen. Es fehlt die Aggressivität, das letzte Quäntchen Konsequenz.
54'
17:40
Rajalas Slapshot ist knallhart – und zu hoch, so muss Genoni nicht einmal eingreifen, um das Geschoss abzuwehren.
53'
17:39
Das Zuger Powerplay jedoch eher harmlos. Auch Kreis ist zurück auf dem Eis. Trotzdem: Mit jeder Strafe geht wichtige Zeit verloren, die in der Offensive doch noch zu Toren führen könnte.
51'
17:38
Immerhin Lindbohm ist zurück.
51'
17:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Kreis (EHC Biel-Bienne)
Auch das noch! Kreis befördert die Scheibe direkt ins Aus, was natürlich eine Spielverzögerung ist, die entsprechend geahndet wird. Es kommen zwei weitere Minuten Unterzahl hinzu, 19 Sekunden gar in doppelter.
49'
17:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Petteri Lindbohm (EHC Biel-Bienne)
Das macht es nicht einfacher! Lindbohms  Stockschlag wirft die Bieler zwei Minuten ins Boxplay.
47'
17:31
Bei den Bieler Fans ist der Frust über die Schiedsrichter-Entscheidungen gross: 
46'
17:29
Tor für EV Zug, 2:1 durch Carl Klingberg
Das ist bitter für den EHC Biel! Der schwedische Express mit Name Carl Klingberg braucht nur einen Anlauf, um dem Bieler Ansturm den Garaus zu machen. Er sprintet vom eigenen Drittel bis ins gegnerische und versenkt staubtrocken mit einem Handgelenkschuss ins Lattenkreuz.
44'
17:26
Bachofner mit einem Lebenszeichen der Zuger. Es vermag van Pottelberghe aber nicht wirklich zu verunsichern. Weiterhin spielen nur die Bieler.
43'
17:26
Dem EHCB bleibt aber noch immer genug Zeit, in diesem Spiel den Unterschied zu machen.
43'
17:25
Kein Tor! Viel Pech für die Bieler. Der Pfiff ertönte nur Milisekunden, bevor die Scheibe im Tor landete.
42'
17:23
Es kommt zum Video-Review.
42'
17:22
Die Bieler jubeln. Die Schiris beschwichtigen sofort. War das Spiel bereits abgepfiffen?
42'
17:22
Die Bieler bleiben im Angriff. Stampfli bleibt zum Schluss an der Zuger Verteidigung hängen.
41'
17:21
Biel startet stark. Brunner scheitert gleich zweimal an Genoni.
41'
17:21
Beginn 3. Drittel
Biel oder Genf in den Playoffs? Das wird sich in den nächsten zwanzig Minuten entscheiden.
17:15
Bei den Bieler Fans wird der heutige Nachmittag zur Belastungsprobe für die Nerven.
17:02
Fazit 2. Drittel
Mit diesem Zwischenresultat kann der EHCB nicht zufrieden sein. Schaut man in die anderen Stadien, würde das momentan nämlich den Gang in die Pre-Playoffs bedeuten. Dabei sieht es im Mitteldrittel lange gut aus. In der 26. Minute bringt Stampfli die Gäste in Führung. Doch nur zehn Minuten später muss der EHCB entgegen dem Spielverlauf das 1:1 hinnehmen. Eine tolle Einzelaktion von Senteler bringt den EVZ ins Spiel zurück. Damit wird der Druck im Schlussdrittel für die Bieler riesig sein. Spannung ist garantiert!
40'
17:02
Ende 2. Drittel
Vierzig Minuten gespielt, es steht 1:1.
39'
16:58
Zehnder mit einem eher harmlosen Abschluss. Dann aber fährt Klingberg in van Pottelberghe hinein. Auch Lindbohm geht zu Boden. Der Bieler Verteidiger muss von den Schiris zurückgehalten werden, da er des Schwedens hartes Einsteigen gar nicht goutiert.
38'
16:56
Doch auch bei den Bielern kommt das Powerplay nicht wirklich in Schwung. Ohne grössere Strafen gehen die zwei Minuten vorbei, bis Zehnder wieder mittun kann.
36'
16:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Zehnder (EV Zug)
Hoffnungsschimmer für die Bieler. Zehnders Strafe wegen eines Ellbogenchecks ermöglicht den Seeländern die Chance auf die rasche Wiederherstellung der Führung.
36'
16:55
Tor für EV Zug, 1:1 durch Sven Senteler
Wow! Sven Senteler schockt die Bieler mit einem wunderschönen Ausgleich. Er nimmt die Scheibe mit dem Schlittschuh an, bringt sich in eine gute Abschlussposition. Dann wird er aber von hinten bedrängt, gerät ins Straucheln. Doch selbst im Fallen behält er die Kontrolle über die Scheibe und schiebt sie in meisterhafter Manier an van Pottelberghe vorbei.
35'
16:49
Lindbohn hat das 0:2 auf dem Stock, wird im letzten Moment aber noch gestoppt.
32'
16:48
Unnötiger Check von Cadonau, sodass Kesslers Kopf unschön in die Bande prallt. Da wäre eine Strafe angebracht gewesen, der Bieler Spieler hat sich zum Glück nicht verletzt.
32'
16:45
Rathgeb mit einer weiteren Topchance. Er lässt die gegnerischen Verteidiger ins leere laufen. Genoni kann von Glück sprechen, dass dessen Schuss von seiner Stockhand übers Tor geht.
30'
16:44
Kreis ist zurück! Weiter gehts mit fünf gegen fünf.
30'
16:44
Hofmann nimmt Tempo auf. Sein Geschoss zischt knapp am Tor vorbei.
29'
16:42
Normalerweise ist das Powerplay der Zuger einsame Klasse. Nicht so heute. Den Bielern gelingt es gar regelmässig, ins gegnerische Drittel vorzustossen.
28'
16:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Kreis (EHC Biel-Bienne)
Simion stürmt auf van Pottelberghes Kasten zu. Kreis kann den EVZ-Stürmer nur mit einem unerlaubten Stockschlag stoppen und wandert folgerichtig in die Kühlbox. Das ist die Chance, das Ruder in diesem Spiel herumzureissen.
26'
16:40
Tor für EHC Biel-Bienne, 0:1 durch Yanick Stampfli
Der EHC Biel geht in Führung! Und was für eine Erleichterung muss das für die Seeländer sein. Ausgerechnet Yanick Stampfli, der die letzten Jahre in Zug verbracht hat, kann den EHCB in Führung schiessen. Kohler spielt auf Stampfli an der blauen Linie, Gustafsson steht goldrichtig, sodass Genoni die Sicht verdeckt ist. Stampfli netzt haargenau im unteren linken Eck ein.
24'
16:35
Dann ist die Strafe vorbei, ein Abschluss von Gregory Hofmann ist der erste und einzige Akzent der Zuger, den sie im ersten Powerplay setzen.
23'
16:34
Nicht einmal im Boxplay sind die Seeländer unterlegen. Genoni muss eine gute Chance von Komarek vereiteln.
22'
16:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Ulmer (EHC Biel-Bienne)
Kaum hat das zweite Drittel begonnen, gibts die erste Strafe des Spiels. Ulmer muss wegen eines hohen Stocks zwei Minuten raus.
21'
16:31
Beginn 2. Drittel
Das Mitteldrittel läuft!
16:30
Fazit 1. Drittel
Keine Tore, keine Strafen und trotzdem eine ordentliche Portion Action. Vor allem die Bieler sind im Startdrittel aktiv, erarbeiten sich Topchancen, doch scheitern am eigenen Unvermögen. So vergibt Rajala vor dem leeren Kasten, setzt den Puck stattdessen an den Pfosten.
20'
16:13
Ende 1. Drittel
Das erste Drittel geht torlos zu Ende.
16:11
Hofer stürmt über den rechten Flügel ins gegnerische Drittel. Er sieht den mitlaufenden Verteidiger Forster, der das Zuspiel in die Mitte aber nicht annehmen kann.
18'
16:10
Der EVZ zum ersten Mal seit Drittelsbeginn wieder etwas länger im gegnerischen Drittel. Zu einem wirklich gefährlichen Torschuss kommt es aber nicht. Dann geht es bereits wieder in die andere Richtung.
17'
16:09
Das Chancensterben geht weiter. Rathgeb und Hofer mit zwei weiteren Topchancen! Entweder scheitern die Bieler aber am stark aufspielenden Genoni oder am eigenen Unvermögen. Der Führungstreffer wäre auf jeden Fall hochverdient.
16'
16:07
Das gibt es doch nicht! Toni Rajala lässt eine hunderprozentige Chance liegen. Nach einem Schuss von Lindbohm, den Genoni nur abprallen lassen kann, ist das Tor völlig frei. Doch der finnische Knipser setzt das Gummi nur an den Pfosten. Solche Chancen darf man sich in so einem wichtigen Spiel nicht entgehen.
15'
16:05
Die Zuger Defensive völlig deplatziert, lassen Kreis freie Sicht aufs Tor, ohne ihn wirklich zu bedrängen. Gleichzeitig ist aber Kreis' Schuss enttäuschend. So ist es schliesslich Genoni, der als Sieger aus der Aktion hervorkommt.
14'
16:04
Auch wenn bisher keine Tore gefallen sind, Biel hat in den letzten Minuten das Spieldiktat übernommen. Sie stehen so kompakt hinten, dass Zug gar keine Chance hat, mal ins gegnerische Drittel vorzudringen.
14'
16:03
Ex-EVZ-Academy-Spieler Stampfli versucht sich gegen seinen ehemaligen Club. Sein harmloser Abschluss vermag Genoni aber nicht aus der Reserve locken.
13'
16:02
Kreis bleibt in aussichtsreicher Position lange in Puckbesitz, er findet die freie Schussbahn aber irgendwie nicht. Zu kompakt verteidigen die Zuger.
12'
16:01
Mit Schreck schauen die Bieler auf den Totomat. Servette führt bereits mit 3:0! Und weil auch die Lions in Langnau führen, wäre der EHCB momentan wohl oder übel in den Pre-Playoffs.
12'
16:00
Ein Bieler Stürmer kann sich durchsetzen, Schlumpf kann ihn aber an der Schussabgabe hindern und so die Gefahr entschärfen.
10'
15:56
Die erste Drittelshälfte ist eher unspektakulär. Biel nimmt sich trotz Siegeszwang Zeit, um in Schwung zu kommen.
8'
15:56
Moser nimmt das Spielgeschehen in die Hand und versucht sich bis vors Tor durchzuschlagen. Das gelingt bis zum letzten Zuger Verteidiger, der dem Bieler Jungspund die Scheibe schliesslich abluchst.
7'
15:55
Langeneggers Schuss flitzt nur Zentimeter an van Pottelberghes Tor vorbei und prallt sogar ins Aussennetz.
6'
15:51
Künzle bleibt im Slot weitgehend unbedrängt, kommt sogar in Scheibenbesitz. Doch Genoni ist auf der Hut und kann den Puck mit den Schonern abblocken.
4'
15:49
Diaz verliert die Scheibe in der neutralen Zone, Rajala versucht durch einen schnellen Konter zu profitieren, er scheitert aber an Genoni, der so auch zu einem ersten Einsatz kommt.
3'
15:48
Klingberg ist nicht von der Scheibe zu trennen, er kurvt hinter dem Tor durch und findet Schlumpf, der van Pottelberghe ein erstes Mal prüft.
2'
15:46
In der ersten Minute ist der EVZ leicht dominanter. Der EHCB kann nicht sauber zum Gegenangriff ansetzten, sodass es ein Icing und Bully in der eigenen Zone gibt.
1'
15:45
Spielbeginn
Die Unparteiischen eröffnen mit dem ersten Puckeinwurf das Spiel!
15:34
Um 15:45 geht es los in der Bossard Arena. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel!
15:33
Schiedsrichter
Geleitet wird die Partie von Mark Lemelin und Daniel Piechaczek. Assistiert werden sie von Matthias Kehrli und Nathy Burgy.
15:31
EHC Biel
Während beim EV Zug Dan Tangnes an der Seitenlinie steht, ist es beim EHC Biel Lars Leuenberger.
15:29
Aufstellung EHC Biel
Der EHC Biel kann heute Abend Toni Rajala nach überstandener Erkrankung wieder im Team begrüssen. Er ersetzt Pouliot in der ersten Linie. Weiterhin fehlen bei Biel Hischier, Hügli, Fuchs, Tanner und Fey.
15:28
Aufstellung EV Zug
15:19
Das letzte Aufeinandertreffen
Die Spiele der beiden Mannschaften sind normalerweise umkämpft. Von drei Saisonduellen konnte Zug bisher zwei für sich entscheiden. Im Oktober gewann man 4:5 nach Verlängerung, im Januar mit 0:2. Erst vor etwas mehr als zwei Monaten gelang auch den Seeländern endlich ein Sieg. In der Bossard Arena bezwang man Zug mit 4:5 nach Penaltyschiessen.
15:09
Ausgangslage
Showdown in der Bossard Arena! Zumindest für den EHC Biel, der sich mit einem Sieg heute Abend definitiv direkt für die Playoffs qualifizieren könnte. Dank des 112-Sekunden-Feuerwerkes vom letzten Samstag gegen den direkten Konkurrenten aus Genf steht der EHCB nun in der Tabelle auf dem sechsten Platz. Servette hat zwar drei Punkte mehr, jedoch auch zwei Spiele mehr bestritten. Ein Spaziergang wird es trotzdem nicht.  Zug ist der grosse Dominator der Saison – ein weiterer Sieg könnte das Monster-Selbstvertrauen der Zentralschweizer für die Playoffs noch weiter bestärken.
15:07
Herzlich willkommen
Herzlich willkommen zur Partie der 6. Qualifikationsrunde in der National-League-Saison 2020/21. Im heutigen Spiel messen sich der EV Zug und der EHC Biel.

Aktuelle Spiele

05.04.2021 15:45
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
5
4
1
0
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
2
1
0
1
Beendet
15:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
2
0
0
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
2
0
1
Beendet
15:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
7
2
0
5
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
5
0
2
3
Beendet
15:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
0
1
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
5
2
2
1
Beendet
15:45 Uhr
EV Zug
EV Zug
Zug
3
0
1
2
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
1
0
Beendet
15:45 Uhr

Spielplan - 27. Spielwoche

01.10.2020
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
4
2
1
1
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
5
1
2
2
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
1
1
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
2
0
2
0
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
02.10.2020
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
1
4
1
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
5
1
3
1
HC Davos
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
3
0
0
3
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
EV Zug
EV Zug
Zug
3
1
1
1
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
2
2
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
Beendet
19:45 Uhr
09.10.2020
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
3
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
3
0
Beendet
19:45 Uhr