DE | FR

National League

SCL Tigers
1
0
0
1
SCL Tigers
ZSC Lions
2
0
2
0
ZSC Lions
SCL Tigers:
59'
Malone
ZSC Lions:
35'
Rohrer
36'
Balcers
60'
22:17
Verabschiedung
Das wars für heute, herzlichen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend. Bis bald!
60'
22:16
Ausblick
Für die ZSC Lions geht es morgen im Heimstadion gegen den HC Ambri-Piotta weiter. Das letzte Aufeinandertreffen war in dieser Saison in der 13. Spielrunde und die Zürcher unterlagen den Biancoblu mit 4:3 nach Verlängerung. Obwohl man mit 1:3 in Führung war und dieses Spiel mit 21:47 Torschüssen klar dominierte, leitete Spacek mit einem Doppelschlag in der 58. und 60. Spielminute die Wende ein und so konnten sich die Biancoblu in die Verlängerung retten. In der 62. Spielminute konnte Spacek seinen dritten Treffer an diesem Abend erzielen und die Partie ging entgegen dem Spielverlauf zugunsten des Heimteams aus. Die SCL Tigers treffen am nächsten Dienstag auswärts auf den HC Lausanne. Die beiden Teams trafen in dieser Spielzeit bereits zwei Mal aufeinander. In der zweiten Spielrunde bodigten die Lausanner die Tigers vor Heimpublikum mit 7:3, in der 15. Spielrunde gewannen die Langnauer dank zwei Treffern von Saarela mit 4:3. Wer kann das nächste Direktduell für sich entscheiden?
60'
22:05
Fazit 3. Drittel
Das dritte Drittel startet wieder mit einer Druckphase der Tigers, der zwingende Abschluss fehlt aber weiterhin. In der 42. Spielminute kann sich  der ZSC zum ersten Mal im gegnerischen Drittel festsetzen und Malgin versucht es mit einem Abschluss. Der Abpraller findet aber keinen Gegenspieler und Boltshauser pariert ohne Probleme. Es dauert bis in die 49. Spielminute, bis die Tigers richtig Druck machen. Schmutz wird im Slot angespielt, kann den Anschlusstreffer aber nicht erzielen. Rohrbach versucht sich danach auch noch, der Abschluss ist aber zu harmlos. Obschon die Tigers immer wieder bemüht sind den Anschlusstreffer zu erzielen, bleibt der effiziente Abschluss weiterhin aus. Das Spiel hat im Vergleich zu den ersten beiden Dritteln an Intensität verloren. In der 57. Spielminute nimmt Patterlini sein Timeout und Boltshauser verlässt seinen Kasten. Die Langnauer agieren danach zu sechst und können in der 59. Spielminute den Anschlusstreffer erzielen. Nach einem Abschluss von Saarela geht der Puck via Bande vors Tor und Malone kann die Scheibe im Tor versenken. Danach sind es aber die Zürcher, die eine letzte Druckphase starten. Dank einigen grossen Paraden von Boltshauser können die Zürcher aber kein weiteres Tor erzielen. Die Tigers können das Spiel nicht mehr ausgleichen und die Partie endet mit einem verdienten 1:2 Sieg für die ZSC Lions.
60'
22:04
Best Player
Bei den ZSC Lions wird Rohrer zum Best Player ausgezeichnet, bei den SCL Tigers wirds Flavio Schmutz.
60'
22:00
Spielende (1:2).
Das Spiel ist zu Ende. Nach drei Niederlagen in Folge können die ZSC Lions endlich wieder Siegen.
59'
21:59
Die Zürcher mit einer grossen Druckphase aufs Tor von Boltshauser, welcher mit einigen grossen Paraden sein Team im Spiel hält. Er verlässt das Tor und es spielen wieder sechs Feldspieler. Malone mit einer Grosschance.
59'
21:57
Tooor für SCL Tigers, 1:2 durch S.Malone.
Die Tigers schaffen endlich den Anschlusstreffer. Nach einem Abschluss von Saarela geht der Puck via Bande vors Tor und Malone kann den Anschlusstreffer erzielen. Es bleibt spannend.
58'
21:56
Die Tigers bauen Druck im gegnerischen Drittel auf, werden aber gestört. Selbst zu sechst können die Tigers bisher keine Gefahr vors Tor bringen.
57'
21:54
Die Tigers haben den Goalie rausgenommen und spielen jetzt mit sechs Feldspielern. Gelingt der Anschlusstreffer?
57'
21:53
Timeout von den SCL Tigers drei Minuten vor Spielende.
57'
21:52
Nach einem Buebetrickli kommt der Puck vors Tor von Boltshauser, Schäppi trifft aber die Scheibe nicht. Julian Schmutz kann davon ziehen, wird aber souverän von Kukan an der blauen Linie gestopp.
56'
21:51
Erneute Druckphase von den Tigers. Der effiziente Abschluss bleibt aber weiterhin aus.
55'
21:50
Saarela versucht es von der linken Seite mit einem Abschluss auf Hrubec, der aber zu harmlos geschossen wird. Die Tigers bekunden weiterhin grosse Mühe in der Chancenverwertung.
54'
21:49
Der ZSC schafft es jetzt wieder vermehrt, in der gegnerischen Zone präsent zu sein. Die Druckphase der Langnauer ist etwas abgeflacht. Noch sechs Minuten im letzten Drittel.
54'
21:47
Bodenmann versucht einen Abpraller vor dem Tor zu verwerten, wird danach von zwei Langnauern zu Fall gebracht. Es geht weiter mit einem Bully im Tigers Drittel.
53'
21:46
Die Zürcher können sich wieder einmal im Drittel der Tigers festsetzen. Malgin zieht vors Tor und versucht den Puck direkt im Tor unterzubringen. Boltshauser pariert aber ohne Probleme.
52'
21:45
Das Umstellen der Linien bei den Tigers hat definitv etwas bewirkt. Die Tigers lassen aber etliche Chancen in dieser spielentscheidenden Phase aus.
52'
21:44
Die Tigers versuchen es weiter den Anschlusstreffer zu erzielen. Zanetti spielt den Puck in den Slot, findet dort aber keinen Abnehmer.
50'
21:43
Noch zehn Minuten in diesem Spiel. Können die Tigers noch reagieren?
50'
21:41
Zanetti kann den Schuss im Slot ablenken, Hrubec pariert aber stark. Die Langnauer haben jetzt den Schalter umgelegt und sie bauen immer mehr Druck auf den Kasten von Hrubec aus.
49'
21:39
Schmutz wird vor dem Slot angespielt, kann den Treffer aber nicht erzielen. Rohrbach versucht sich danach auch noch, der Abschluss aber zu harmlos. Die Tigers  bauen jetzt endlich Druck auf und versuchen den Anschlusstreffer zu erzielen.
48'
21:38
Es gibt einfach keine Lücke in der Zone der Zürcher. Meier versucht es mit einem weiteren Torschuss, der aber aus diesem Winkel gar keine Gefahr bringt. Es fählt weiterhin an Präzision im Langnauer Spiel.
47'
21:37
Momentan läuft nicht wirklich viel in dieser Partie, der ZSC hat weiterhin alles im Griff und lässt den Tigers keinen Raum zum Abschluss.
47'
21:35
Endlich mal wieder ein Aufbäumen der Tigers, aber ohne zwingenden Abschluss.
46'
21:34
Balcers zieht in das Drittel der Tigers und es gibt das nächste Festkrallen der Zürcher im gegnerischen Drittel. Malgin und Zehnder versuchen sich mit Abschlüssen, welche aber zu ungenau platziert werden.
45'
21:34
Das Spiel ist im Vergleich zu den ersten beiden Dritteln etwas abgeflacht, die Zürcher weiterhin spielbestimmend.
44'
21:33
Den Langnauern will heute einfach nichts gelingen. Nach einem Vorstoss in das gegnerische Drittel versuchen die Tigers den Abschluss aus verschiedenen Winkeln, es fehlt aber weiterhin an der Durchschlagskraft-
43'
21:32
Bodenmann mit einem weiteren Abschlussversuch, der auch keinen Ertrag erbringt. Die Tigers gewähren den Zürchern viel zu viel Platz.
43'
21:31
Es sind weiterhin die Lions, die Druck machen. Lehtonen mit einem Abschlussversuch,  bringt den Tigers aber keine Schwierigkeiten.
42'
21:29
Die Zürcher kommen zu einem Abschluss über Malgin, der aber keine Gefahr bringt. Die Lions setzen sich fest und Malgin versucht es erneut. Den Abpraller findet aber keinen Mitspiler und Boltshauser pariert ohne Probleme.
41'
21:29
Ein schnelles Tor wäre wichtig für die Tigers. Sie starten mit viel Druck in das Schlussdrittel und setzen sich im gegnerischen Drittel fest. Der zwingende Abschluss fehlt aber weiterhin.
41'
21:28
Beginn 3. Drittel. Mit 0:2 geht es in den Schlussabschnitt.
Das zweite Drittel beginnt. Können die Tigers auf diesen Rückstand reagieren?
40'
21:21
Fazit 2. Drittel
Das zweite Drittel startet mit viel Druck von den Zürchern. In der 22. Spielminute bringt Marti die Scheibe über die rechte Seite ins gegnerische Drittel und versucht sich aus spitzem Winkel im Abschluss, kann das Tor aber nicht erzielen. Danach spielen eigentlich nur noch die Lions, sie setzen sich immer wieder im gegnerischen Drittel fest und kommen zu etlichen Abschlüssen, es fehlt aber weiterhin an der Effizienz. Erst in der 25. Spielminute kann Malgin den Führrungstreffer zwar erzielen, dieser wird aber nach einer Coaches Challenge von Patterlini überprüft und aufgrund eines Offsides nicht gegeben. In der 35. Spielminute kann Rohrer den Schuss von Marti ablenken und die Zürcher endlich in Führung bringen. Nur eine Minute später kann Balcers nach einem Zuspiel von Kukan auf 0:2 erhöhen. Die Tigers können danach nicht mehr reagieren und so geht es mit 0:2 für die Zürcher verdient in die Pause.
40'
21:20
Ende 2. Drittel. 0:2 steht es nach 40 Minuten..
Das zweite Drittel ist zu Ende. Die Lions gehen mit einer 0:2 Führung in die Pause.
40'
21:08
Das Spiel jetzt etwas abgeflacht, die Zürcher wollen das Spiel beruhigen und die Führung in die Pause bringen. Noch zwölf Sekunden im zweiten Drittel.
39'
21:07
Meier kommt von der blauen Linie zum Abschluss, Hrubec pariert ohne Probleme. Zu harmlos dieser Abschluss.
38'
21:06
Die Tiger können bisher nicht auf diesen Doppelschlag der Zürcher reagieren, es geht weiter im Drittel der Tigers.
36'
21:05
Tooor für ZSC Lions, 0:2 durch R.Balcers.
Doppelschlag für die Zürcher! Nach einem Zuspiel von Kukan zieht Balcers von der blauen Linie ab und erzielt das zweite Tor für die Zürcher. Es ist die verdiente Führung für den ZSC.
35'
20:59
Tooor für ZSC Lions, 0:1 durch V.Rohrer.
Rohrer kann den Schuss von Marti ablenken und die Zürcher endlich in Führung bringen. Diese Druckphase bringt endlich das Führungstor für die Zürcher.
34'
20:58
Sigrist versuchts mit einem Buebetrickli, welches von Boltshauser mit dem Schoner pariert wird. Die Zürcher machen wieder etwas mehr Druck.
34'
20:57
Malgin versucht sich mit einem weiteren Abschluss, Boltshauser muss mit der Schulter parieren. Weiterhin kein Tor für die Zürcher.
34'
20:56
Es gibt bei beiden Teams Möglichkeiten, es fehlt aber auf beiden Seiten die Durchschlagskraft und Präzision. Das Spiel ist weiterhin sehr flüssig.
33'
20:54
Das Spiel jetzt ausgeglichener. Schmutz aus spitzen Winkel mit dem Abschluss auf Hrubec, der pariert aber ohne Probleme.
31'
20:52
Hollenstein zieht von rechts in den Slot und versucht sich im Abschluss, Boltshauser pariert mit dem Schoner.
31'
20:51
Zanetti mit einem Slapshot von der blauen Linie, der aber keine grosse Gefahr bringt.
30'
20:50
Ein drei gegen eins Angriff der Tigers, Schmutz kommt im Slot frei zum Abschluss, verwertet den Puck aber nicht. Die Tigers mit der ersten Druckphase in diesem zweiten Drittel mit mehreren guten Abschlussversuchen
29'
20:49
Die Tiger können sich jetzt mehr aus dem eigenen Drittel lösen und sich im Zürcher Drittel festsetzen. Es gelingt ihnen aber nicht, gute Zuspiele in den Slot zu spielen.
28'
20:47
Pfostenschuss der Tigers, Petrini kommt zum Abschluss aber trifft nur die Umrandung. Glück für die Zürcher.
27'
20:45
Die Zürcher setzen sich wieder im gegnerischen Drittel fest. Lehtonen versucht sich mit einem Abschluss, der aber geblockt wird. Der ZSC kann sich zwar im gegnerischen Drittel immer wieder festkrallen, findet aber keine guten Abschlusspositionen. Die Tigers geben den Zürchern nicht viel Raum und sind in der Abwehr sehr bemüht.
26'
20:43
Beide Teams agieren mit viel Druck, es geht Schlag auf Schlag. Die Tigers finden langsam etwas besser ins Spiel. Louis kommt zum Abschluss der aber keine Gefahr erbringt.
25'
20:43
Nach einem schönen Durchspiel der Zürcher bekommt Malgin den Pass und zieht den Puck souverän ins Tor. Patterlini nimmt die Coaches Challenge und der Treffer wird von den Schiedsrichtern per Video überprüft, ob es ein Offside war. Der Treffer wird aufgrund eines Offisdes aberkannt.Es geht 0:0 weiter.
24'
20:39
Die Tigers können das Spiel der Zürcher etwas beruhigen und sich ein erstes Mal in diesem Drittel in der Zürcher Zone festsetzen. Die Zürcher geben ihnen aber kaum Raum.
24'
20:38
Endlich ein Lebenszeichen der Tigers, nach drei Pässen wird Lapinskis an der Schussabgabe gehindert. Das erste Aufblühen der Tigers in diesem Drittel.
23'
20:37
Die Tigers sind nur mit Defensivarbeit beschäftigt und können das eigene Drittel kaum verlassen. Die Zürcher bauen weiterhin Druck auf.
22'
20:36
Kukan mit einem weiteren Abschluss von der blauen Linie, der Schuss zieht aber am Tor vorbei. Die Lions setzen sich weiterhin fest.
22'
20:35
Marti bringt die Scheibe über die rechte Seite ins gegnerische Drittel und versucht sich aus spitzem Winkel im Abschluss, der Abpraller findet aber keinen Mitspieler.
21'
20:35
Die Zürcher starten mit viel Schwung ins zweite Drittel und Andrighetto versucht sich mit einem Schuss von der blauen Linie, der aber keine Gefahr bringt.
21'
20:33
Beginn 2. Drittel. Weiter gehts.
Das zweite Drittel geht nach einer Eisreinigung los.
20'
20:16
Fazit 1. Drittel
Das erste Drittel startet mit viel Schwung und Tempo auf beiden Seiten. Zu Beginn sind beide Teams bemüht, offensiv Akzente zu setzen und sich im gegnerischen Drittel festzusetzen. In der dritten Spielminute kommt der ZSC zu einer Grosschance. Hollenstein spielt den Puck in den Slot auf Weber, dieser kommt zum Abschluss und der Puck landet am Pfosten. Danach sind es die Zürcher, welche das Spielgeschehen bestimmen. Immer wieder setzen sie sich in der gegnerischen Zone fest und kreieren viel Druck auf das Tor von Boltshauser. In der elften Spielminute bringt Bächler Zanetti zu Fall und kassiert zwei Minuten. Die Langnauer können aber dieses Powerplay nicht nutzen weil die Defensive der Zürcher sehr gut agiert. In der 14. Spielminute kommen die Tigers endlich auch zu einer guten Chance, Mäenalanen kommt zum Abschluss aber Hrubec pariert den Puck mit dem Schoner. Danach dominieren die Zürcher das Spiel und kommen zu etlichen Torchancen, die Effizienz im Abschluss fehlt aber weiterhin. Das erste Drittel endet mit 0:0, obwohl  die Zürcher längst führen müssten.
20'
20:16
Ende 1. Drittel. Es steht nach dem ersten Abschnitt 0:0.
Das erste Drittel ist zu Ende, es steht immer noch 0:0.
19'
20:14
Hollenstein kommt über die linke Seite ins gegnerische Drittel, Kukan spielt den Puck zu Bodenmann in den Slot, der Schuss von Bodenmann wird geblockt.
19'
20:13
Es kommt zum Unterbruch wegen eines Handpasses von einem Langnauer. Noch 50 Sekunden im Startdrittel.
19'
20:12
Die Lions wieder mit starkem Zusammenspiel vor dem gegnerischen Tor. Die erste Linie macht heute viel Druck. Balzers versucht es mit einem Abschluss, der aber leichte Beute für Boltshauser ist.
18'
20:11
Noch  zwei Minuten in diesem ersten Drittel. Eigentlich sollten die Zürcher längst in Führung sein. Gelingt ihnen der Führungstreffer noch vor der Pause?
18'
20:10
Endlich mal wieder eine Chance für das Heimteam. Nach einem Fehler von Marti kommt Schmutz zu einem Abschluss vor Hrubec, den er aber ohne Probleme parieren kann.
17'
20:08
Der Z versucht sich mit Hollenstein über die linke Seite und spielen den Puck in den eigenen Reihen umher. Die Langnauer können das Spiel beruhigen und es kommt zu Wechseln auf beiden Seiten.
16'
20:07
Die Zürcher hätten aus dieser Situation eigentlich ein Tor kreieren müssen. Es fehlt aber weiterhin an der Effizienz im Abschluss, der Kampfgeist ist aber heute wieder zu sehen.
16'
20:05
Die Langnauer sind fast die ganze Zeit unter Druck und die Zürcher stören früh in der neutralen Zone. Weber versucht sich im Abschluss, danach versucht sich Balzers, der Schuss wird aber von Schmutz abgewehrt. Die Langnauer werden eingeschnürt und die Zürcher schiessen nun aus allen Richtungen.
14'
20:03
Die Zürcher machen weiter Druck, es kommt zum nächsten unterlaubten Befreiungsschlag der Langnauer. Nächstes Bully vor Boltshauser.
14'
20:02
Der ZSC hat das beste Boxplay der Liga, so ist es nicht verwunderlich, das die Tigers Mühe bekunden und zu keiner Grosschance kommen. Die Lions überstehen diese Unterzahl mit bravour.
12'
20:01
Die Tigers spielen Powerplay und setzen sich im Zürcher Drittel fest. Saarijärvi versucht sicht mit einem Slapshot von der blauen Linie, der aber keine Gefahr bringt.
11'
20:00
2-Minuten-Strafe für N.Baechler (ZSC Lions).
Bächler bringt Zanetti zu Fall, es gibt zwei Minuten gegen den Zürcher.
10'
19:58
Das Spiel beruhigt sich langsam, es kommt vermehrt zu Unterbrüchen. Nächstes Bully vor Boltshauser.
10'
19:56
Es kommt zum Bully im Zürcher Drittel, die Zürcher können aber mit Andrighetto davonziehen, können aber keine gute Chance kreieren.
9'
19:56
Langnau kann kaum einen Pass in der eigenen Zone spielen. Die ersten neun Minuten gehören den Zürchern. Es fehlt aber noch an der Präzision im Abschluss.
9'
19:54
Das Offensivspiel der Zürcher bereitet den Tigers Probleme. Die Zürcher setzen sich wieder fest.
8'
19:53
Die Zürcher können sich immer wieder im gegnerischen Drittel festsetzen und viel Druck aufs gegnerische Tor aufbauen. Mehr Scheibenbesitz und Abschlüsse für den ZSC.
7'
19:52
Die Tigers sind jetzt mit Defensivarbeit beschäftigt. Bodenmann spielt den Puck in den Slot auf Zehnder, der kann ihn aber nicht kontrollieren.
6'
19:51
Beide Teams haben bisher gute Szenen in der Offensive, die Zürcher mit etwas mehr Druck und Spielanteil.
5'
19:50
Die Zürcher versuchen einen nächsten Angriff. Geering kommt vor dem Tor frei zum Abschluss, bringt aber keine Probleme für den Torhüter.
5'
19:49
Das Spiel weiterhin sehr flüssig, es kommt kaum zu Unterbrüchen. Es ist ein ganz anderes Auftreten der Zürcher als noch am letzten Sonntag in Davos. Es geht schlag auf schlag.
4'
19:48
Die Tigers versuchen gleich zu reagieren und kommen mit viel Tempo vors gegnerische Tor, können aber keine Torchance kreieren.
3'
19:47
Das Tempo weiterhin sehr hoch. Die Zürcher kommen zu einer grossen Chance, Hollenstein spielt den Puck auf Weber der in dem Slot freisteht, dieser kann den Puck aber nicht verwerten und der Puck landet am Pfosten... Glück für die Langnauer.
2'
19:46
Das Spiel ist bisher sehr schnell, beide Teams agieren sehr bemüht. Jetzt versucht es Schmutz der Bande entlang, wird aber frühzeitig gestört.
1'
19:45
Die Zürcher starten mit viel Schwung ins Spiel und versuchen sich mit Kukan im gegnerischen Drittel festzusetzen, werden aber von den Langnauern früh gestört.
1'
19:44
Spielbeginn.
Das Spiel beginnt. Wer kann heute punkten?
18:47
Aufstellung SCL Tigers
Hier die Aufstellung der Tigers.
17:53
Aufstellung ZSC Lions
Die ZSC Lions müssen verletzungsbedingt auf Meier und Harrington verzichten. Frödén, Lammiko sind heute krank und P. Baltisberger ist überzählig. Landolt, Graf, Henry, Truog sind bei den GCK Lions uns Sopa ist ausgeliehen.
17:50
Topscorer
Bei den SCL Tigers sammelte Aleksi Saarela in 23 Spielen bisher 19 Punkte (13 Tore, 6 Assists) für seinen Verein und ist Topscorer der Emmentaler. Bei den ZSC Lions ist Juho Lammiko Topscorer, er verbuchte in 19 Spielen bisher 21 Punkte (8 Tore, 13 Assists) auf sein Konto.
17:45
Schiedsrichter
Geleitet wird die heutige Partie von Daniel Stricker und Phillip Ströbel. Die zwei Unparteiischen werden von den Linienrichtern Stany Gnemmi und Zach Steenstra assistiert.
17:40
Direktduelle
Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams fand in dieser Saison in der 12. Spielrunde statt. Die ZSC Lions gewannen diese Partie vor Heimpublikum dank einem Hattrick von Frödén mit 3:0. Die Lions agierten mit einem überzeugenden Spielstil in der Offensive und erteilten den Tigers einen Dämpfer, die Emmentaler nahmen nach fünf Partien in Folge erstmals keine Punkte mit und verloren das darauffolgende Spiel gegen den HC Lugano desaströs mit 0:8. In der letzten Saison trafen die beiden Mannschaften vier Mal aufeinander, die Zürcher konnten drei Begegnungen für sich entscheiden. Können sich die Langnauer heute für die letzte Niederlage revanchieren oder verbuchen die Zürcher den nächsten Sieg auf ihr Konto?
17:38
Formstand ZSC Lions
Bei den ZSC Lions läufts im Moment alles andere als rund, bei den letzten drei Partien musste man jedes Mal das Eis als Verlierer verlassen. Nachdem man schon vor der Nationalmannschaftspause die beiden Spiele gegen den Kantonsrivalen EHC Kloten und gegen Lausanne verlor, ging man auch am letzten Sonntag gegen den HCD mit einer 3:0 Niederlage nach Hause. Die Leistung im Bündnerland war alles andere als zufriedenstellend, über die gesamte Spielzeit wirkte der Auftritt der Zürcher blass, ideenlos und ohne Energie. Offensiv war es den Zürchern nicht möglich, entscheidende Akzente zu setzen und die Abschlüsse waren viel zu harmlos, es fehlte an Kreativität und an der Genauigkeit. Der Kampfgeist der Zürcher gilt es heute zu verbessern. Können die Lions im heutigen Spiel mit Elan und Effizienz auftreten und offensiv attraktives Eishockey spielen? Es wäre ein wichtiger Sieg heute, um die Moral des Teams wieder zu stärken.
17:31
Formstand SCL Tigers
Die Tigers sind im Moment in guter Form und können mit der Ausbeute der letzten Spiele mehr als zufrieden sein. Nachdem man vor der Nationalmannschaftspause die Spiele gegen Biel und Fribourg gewinnen konnte, ging es am letzten Wochenende erfolgreich weiter. Man verlor zwar das Spiel gegen den EV Zug mit 4:3 nach Penaltyschiessen, gewann aber das darauffolgende Spiel gegen den EHC Kloten mit 5:2. Gestern traf man auf den HC Lugano, gegen den man in der 13. Spielrunde mit 0:8 verlor und die bisher grösste Schmach dieser Saison einstecken musste. Man konnte sich für diese Niederlage revanchieren und gewann mit 2:3. Es war das siebte Spiel in Folge, bei dem die Tigers punkten konnten. Können die Langnauer ihre Erfolgsserie fortsetzen und sich in Richtung Playoffplatz kämpfen?
17:26
Ausgangslage
Die Tigers belegen nach 24 Spielen mit 35 Punkten Rang acht und sind somit ausserhalb der direkten Playoff Plätze. Es trennen sie aber nur drei Punkte auf den sechstplatzierten HC Lugano. Der ZSC weilt derweil auf dem dritten Tabellenplatz mit 43 Punkten, hat aber zwei Spiele weniger auf dem Konto als die Emmentaler. Die National League war selten so ausgeglichen wie im Moment, zwischen den sechstplatzierten Luganesi und den zehntplatzierten Bündnern liegen nur vier Punkte, es ist also noch alles offen.
17:21
Begrüssung
Herzlich willkommen zur heutigen Partie in der National League zwischen den SCL Tigers und den ZSC Lions. Puckdrop in der Ilfishalle ist um 19.45 Uhr. Vor dem Spielbeginn gibt es hier Wissenswertes zu den beiden Teams und ab Spielbeginn werdet ihr hier bei uns im Liveticker bestens über alle Geschehnisse des Spiels in Echtzeit informiert. Viel Spass!

Aktuelle Spiele

02.12.2023 19:45
EHC Kloten
EHC Kloten
Kloten
2
0
0
2
0
HC Ajoie
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
1
1
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
0
1
EV Zug
EV Zug
Zug
4
1
1
2
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
4
0
3
1
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
1
1
0
0
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
4
1
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
03.12.2023 20:00
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
1
2
1
HC Davos
HC Davos
HC Davos
2
1
0
1
Beendet
20:00 Uhr

Spielplan - 24. Spieltag

15.09.2023
EV Zug
EV Zug
Zug
3
1
2
0
EHC Kloten
EHC Kloten
Kloten
6
2
1
3
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
2
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
HC Davos
3
0
3
0
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
1
3
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
0
3
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
4
1
0
3
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
0
1
1
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
0
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
7
2
3
2
HC Ajoie
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
Beendet
19:45 Uhr
16.09.2023
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EV Zug
EV Zug
Zug
1
0
0
1
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
5
0
2
3
Beendet
19:45 Uhr