DE | FR

Silvester-Turnier

  • Villach I HS 98
    28.12.2022 14:15
  • Villach II HS 98
    29.12.2022 13:00
  • Ljubno I HS 94
    31.12.2022 16:00
  • Gesamtwertung
    01.01.2023
  • Ljubno II HS 94
    01.01.2023 16:30
  • 1
    Eva Pinkelnig
    Pinkelnig
    Österreich
    Österreich
    257.90
  • 2
    Anna Odine Strøm
    Strøm
    Norwegen
    Norwegen
    248.40
  • 3
    Nika Kriznar
    Kriznar
    Slowenien
    Slowenien
    243.50
  • 1
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 2
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 3
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 4
    Kanada
    Alexandria Loutitt
  • 5
    Österreich
    Marita Kramer
  • 6
    Kanada
    Abigail Strate
  • 7
    Deutschland
    Selina Freitag
  • 8
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 9
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 10
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 11
    Japan
    Sara Takanashi
  • 12
    Deutschland
    Anna Rupprecht
  • 13
    Norwegen
    Nora Midtsundstad
  • 13
    Österreich
    Chiara Kreuzer
  • 15
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 16
    Slowenien
    Nika Prevc
  • 17
    Japan
    Nozomi Maruyama
  • 18
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 19
    Italien
    Jessica Malsiner
  • 20
    Japan
    Yuki Ito
  • 21
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 22
    Italien
    Lara Malsiner
  • 23
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 24
    Slowenien
    Katra Komar
  • 25
    Deutschland
    Luisa Görlich
  • 26
    Japan
    Yuka Seto
  • 27
    Slowenien
    Maja Vtic
  • 28
    Rumänien
    Daniela Vasilica Haralambie
  • 29
    Frankreich
    Julia Clair
  • 30
    Finnland
    Jenny Rautionaho
  • 31
    Deutschland
    Agnes Reisch
16:03
Weiter geht es am Donnerstag
Bereits am morgigen Donnerstag geht es für die Frauen weiter mit dem nächsten Wettkampf der Silvester-Tournee. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!
16:02
Kramer hauchdünn am Podest vorbei
Marita Kramer dürfte sich heute wohl über die Abzüge in der Haltung ärgern, denn die waren Mitgrund dafür, dass es knapp nicht auf das Podest ging. Nur 0,6 Zähler fehlten in Richtung der Top 3. Chiara Kreuzer schliesst das erste Springen der Tournee auf Platz 13 ab. Jacqueline Seifriedsberger wird 23.
16:00
Freitag beste Deutsche
Beste deutsche Starterin war Selina Freitag, die auf dem siebten Platz landete. Katharina Althaus kämpfte sich im Finale sieben Plätze nach vorne und wurde Neunte. Anna Rupprecht wurde in dem engen Feld schliesslich Zwölfte. Für Luisa Görlich geht der Wettkampf auf Platz 25 zu Ende. Agnes Reisch durfte zwar im Finale teilnehmen, wurde aber 31. und bleibt so ohne Punkte.
15:57
Pinkelnig gewinnt souverän
War es nach dem ersten Durchgang noch relativ eng, liess Eva Pinkelnig im Finale dann keine Fragen mehr offen und segelte ihrer Konkurrenz in der Silvester-Tour bereits um 9,5 Punkte davon. Zweite wird Anna Odine Strøm aus Norwegen. Nika Kriznar komplettiert das Podest. Hauchdünn geschlagen ist Loutitt, die nur 0,4 Punkte dahinter landete.
15:56
Eva Pinkelnig (AUT)
Eva Pinkelnig aber lässt sich so leicht den Sieg nicht abknüpfen! Das Timing am Schanzentisch passt optimal und sie siegelt weit den Hang hinunter. Auch der Telemark bei 95,5 Metern ist sauber hingesetzt. Teamkollegin Chiara Kreuzer eilt heran und schliesst Pinkelnig in die Arme. Mit 9,5 Punkten gewinnt die Österreicherin souverän vor heimischer Kulisse.
15:54
Anna Odine Strøm (NOR)
Anna Odine Strøm macht noch einmal Druck! Die Norwegerin liefert nach 93,5 Metern den nächsten richtig guten Sprung ab und darf nach 92,5 Metern über die Führung jubeln. Die Teamkolleginnen sind sofort da und schliessen sie in die Arme. Jetzt steht nur noch eine Konkurrentin oben!
15:53
Ema Klinec (SLO)
Kurios! Nach Freitag hat jetzt auch Ema Klinec grosse Probleme bei der Landung. Sie balanciert das lange aus und rettet sich knapp hinter die Sturzlinie. Sie kommt Notenmässig noch recht gut davon, fällt nach ihren 90 Metern aber auch zurück.
15:51
Anna Rupprecht (GER)
Auch Teamkollegin Anna Rupprecht kann das Podium im Finale nicht angreifen. Mit 87,5 Metern geht es für sie doch einige Plätze nach hinten zurück und sie rangiert sich auf der Neun ein.
15:51
Selina Freitag (GER)
Ärgerlich! Selina Freitag erwischt einen richtig guten Sprung, segelt bis auf 95 Meter hinunter, doch dann misslingt die Landung. Sie ist zu früh dran, ihr rutscht der Ski weg und sie muss viel arbeiten, um den Sturz zu verhindern. Es gibt viele Abzüge und sie wird die Führung nicht angreifen können!
15:49
Nika Kriznar (SLO)
Es gibt den Wechsel an der Spitze! Nika Kriznar liegt gut in der Luft, lässt sich von den guten Winden bei ihrem Sprung tragen und liefert starke 93,5 Meter ab. Mit 0,4 Punkten Vorsprung geht es knapp an die Spitze.
15:48
Abigail Strate (CAN)
Abigail Strate macht deutlich, dass die kanadischen Frauen wirklich gut gearbeitet haben. Nach Loutitt kommt auch Strate gut in ihren Sprung und liefert mit 93 Metern einen Topsatz ab. Die Führung aber bleibt bei der Landsfrau, denn Strate muss viele Abzüge für eine unsaubere Landung hinnehmen.
15:47
Nika Prevc (SLO)
Nika Prevc hingegen dürfte sich mehr erhoff haben. Die jüngere Schwester von Peter Prevc muss einen grossen Rückschlag in ihren zweiten Sprung hinnehmen und nachdem das Timing am Schanzentisch nicht passt, geht es nicht flüssig in die Flughaltung hinein. Sie wird aus den Top Ten fallen!
15:46
Alexandria Loutitt (CAN)
Alexandria Loutitt ist mit ihrer Leistung heute zufrieden. Mit 91,5 und 91 Metern sowie 243,1 Punkten übernimmt sie dank mehr Pluspunkte für den Wind die Führung und wird sich damit ganz sicher in den Top Ten wiederfinden.
15:45
Marita Kramer (AUT)
Vor der Gruppe der letzten zehn Athletinnen entscheidet sich die Jury dazu, ein Gate nach unten zu gehen. Marita Kramer macht ihre Sache daraus ordentlich und es geht bis auf 93,5 Meter hinunter. Die Noten sind im 17er-Bereich und durch die Pluspunkte in der Gatekompensation reicht es trotz wenig Rückenwind, um sich Platz eins vor Althaus zu holen.
15:42
Ursa Bogataj (SLO)
Ursa Bogataj ist die nächste, die Althaus den ersten Platz nicht abnehmen kann. Nach 93,5 Metern fehlt ihr genau ein Punkt in Richtung der DSV-Athletin, die sich bald in die Top Ten vorgekämpft.
15:41
Nora Midtsundstad (NOR)
Nora Midtsundstad erlaubt sich einen dicken Fehler am Schanzentisch und dafür läuft es dann sogar noch recht ordentlich. Sie kommt trotz des Patzers noch auf 90 Meter hinunter und kann auf ein gutes Ergebnis blicken, auch wenn sie hinter Althaus und Takanashi bleibt.
15:40
Chiara Kreuzer (AUT)
Auch Chiara Kreuzer kann Althaus und Takanashi nicht von den beiden Spitzenplätzen verdrängen. Mit 89,5 Metern bleibt auch sie unter der 90-Meter-Marke, wenn auch nur knapp.
15:39
Josephine Pagnier (FRA)
Josephine Pagnier wird einige Plätze einbüssen müssen. Nachdem sie im ersten Durchgang noch über die 90 Meter gesprungen war, werden es nun nur 86 Meter. Pagnier blickt verbissen drein und vom Trainer gibt es Kopfschütteln. Da hat sie mehr drauf.
15:38
Sara Takanashi (JPN)
Sara Takanashi hatte im ersten Durchgang auch nicht ihr eigentliches Leistungsvermögen abrufen können. Macht sie es jetzt ebenfalls besser? Ja! Sie nutzt die guten Bedingungen, stellt einen weiten Satz auf 94,5 Meter hin, übernimmt aber nicht die Führung. Wie so oft, gehen in der Haltung die Punkte verloren. 1,1 Punkte ordnet sie sich hinter Althaus ein.
15:37
Katharina Althaus (GER)
Es geht doch, wird sich Katharina Althaus denken. Nachdem sie sich bisher auf dieser Schanze die Zähne ausgebissen hat, scheint es jetzt endlich zu passen und sie knallt die 93 Meter in den Schnee. Mit 9,2 Punkten Vorsprung geht es auf Platz eins. Nun wird sie hoffen, dass es noch einige Positionen nach vorne gehen wird.
15:36
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Thea Minyan Bjørseth ist nach ihrem Sprung auch alles andere als zufrieden. Dennoch sah der Versuch nicht so schlecht aus. Nach 88,5 Metern und 229,9 Punkten übernimmt sie zunächst einmal die Führung.
15:35
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Die Österreicherin dürfte mit ihrer Vorstellung im Finale auch alles andere als glücklich sein. Jacqueline Seifriedsberger verliert am Schanzentisch den Schwerpunkt, kommt so nicht flüssig in die Sprungphase und fällt nach 81,5 Metern einige Positionen zurück.
15:34
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth dürfte wohl froh sein, wenn sie die Schanze in Villach abhaken kann, denn hier passt es für die sonst so gute Fliegerin einfach gar nicht zusammen. Nach 83,5 Metern schüttelt sie enttäuscht den Kopf. Sie weiss, dass sie damit eigentlich all ihre Chancen bei der Silvester-Tournee bereits begraben kann.
15:33
Nozomi Maruyama (JPN)
Nozomi Maruyama weiss technisch immer wieder zu überzeugen und auch im Finale gibt es von der Technik nicht viel auszusetzen bei der japanischen Springerin. Mit zweimal 88 Metern übernimmt sie jetzt mit 7,2 Punkten die Führung.
15:31
Luisa Görlich (GER)
88 Meter müsste Luisa Görlich zeigen, damit sie die Führung übernehmen kann. Gelingen tun diese ihr nicht und nach 84,5 Metern wird es für die Deutsche einige Plätze nach hinten gehen.
15:31
Jessica Malsiner (ITA)
Jetzt aber ist es um die Spitze von Ito geschehen! Jessica Malsiner packt bei viel Rückenwind einen guten Versuch auf die 85,5 Meter aus und lässt auch in der Haltung nicht zu viel liegen. Mit 1,8 Punkten Vorsprung zieht sie an Ito vorbei.
15:30
Maja Vtic (SLO)
Maja Vtic taugt der stärkere Rückenwind bei ihrem Sprung so gar nicht und die Slowenin muss relativ Früh bei 83 Metern schon wieder zur Landung kommen. Ito hat ihrerseits schon sieben Positionen aufgeholt und führt das Feld weiter an.
15:29
Jenny Rautionaho (FIN)
Beim Auftakt in Jenny Rautionaho war Jenny Rautionaho richtig stark unterwegs, doch inzwischen passt nicht mehr jeder Sprung zusammen. Nach 85,5 Metern in ihrem ersten Sprung heisst es für sie, jetzt bereits nach 83,5 Metern landen. Es geht auf den siebten Platz zurück.
15:28
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Daniela Vasilica Haralambie schaut nach ihrem Sprung alles andere als glücklich drein. Die Rumänin war in ihrer Entwicklung bereits deutlich weiter, hat aber zuletzt wieder ein paar Schritte zurück gemacht. Nach 85,5 Metern büsst sie Plätze ein.
15:27
Lara Malsiner (ITA)
Kann Lara Malsiner jetzt die Spitze von Ito gefährden? Auch nicht. Nach ihren 87,5 Metern lässt auch sie zu viel in der Haltung liegen, um einzugreifen.
15:26
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto ist technisch wieder sauber unterwegs und kann sich in ihrem zweiten Sprung enorm steigern. Die Führung angreifen kann aber auch sie nach einigen Abzügen in der Windkompensation und der Haltung nicht.
15:26
Katra Komar (SLO)
Auch Katra Komar schafft es nicht, der Japanerin ihre Spitze abzunehmen. Mit 87 Metern bleibt sie zwar nur knapp hinter Itos Weite zurück, doch in der Haltung nahm die Japanerin mehr mit und auch in den Windkompensation steht mehr auf Itos Seite.
15:25
Julia Clair (FRA)
Julia Clair ist eher eine der Springerinnen für die grösseren Schanzen und entsprechend müht sie sich auf der kleineren Anlage in Villach einwenig ab. Mit 85 Metern bleibt sie abermals hinter ihren Erwartungen zurück. Ito kann sich davor halten.
15:24
Yuki Ito (JPN)
Yuki Ito kann gleich einmal ein paar Meter obendrauf legen und wie schon in ihrem ersten Sprung geht es für sie bis auf 87,5 Meter hinunter.
15:23
Agnes Reisch (GER)
Im ersten Durchgang verschenkte Agnes Reisch ein besseres Ergebnis in der Landung, durch die Sturzregel schaffte sie es immerhin noch in das Finale und darf noch einmal in den Wettkampf eingreifen. Dieses Mal erwischt sie den Absprung nicht optimal und landet bei 85 Metern. Für sie wird es heissen, morgen wieder anzugreifen.
15:17
Finale um 15:22 Uhr
Lange dauert es nicht mehr bis zum Finale. Um 15:22 Uhr soll es in Villach bereits weitergehen.
15:17
Knappes Aus für Arnet
Knapp nicht im Finale ist als Sechste der Lucky Loser Sina Arnet. Auch die zweite Schweizerin Emely Torazza ist ausgeschieden.
15:14
Wiegele scheidet aus
Auch im Team der Österreicherinnen gibt es mit Hannah Wiegele eine Athletin, die es nicht in das Finale der besten 30 schafft. Hinter Pinkelnig zweitbeste ÖSV-Athletin ist Marita Kramer. Chiara Kreuzer ist 13., während Jacqueline Seifriedsberger als 18. weiterkommt.
15:12
Rupprecht und Freitag in Schlagdistanz
Noch alle Chancen auf den Sieg haben auch Anna Rupprecht und Selina Freitag. Rupprecht ist nach dem ersten Durchgang Dritte und hat 3,8 Punkte Rückstand zu Pinkelnig. Zum Podium fehlen gar nur 1,7 Punkte. Selina Freitag liegt 4,3 Punkte hinter der Führenden. Katharina Althaus dürfte angesichts von Platz 16 weniger glücklich sein. Luisa Görlich liegt auf Position 21. Durch die Sturzregel schafft es auch Agnes Reisch als 31. noch ins Finale. Sie hatte 95% der Höchstweite erreicht. Pauline Hessler scheidet indes aus.
15:10
Pinkelnig führt zur Halbzeit
Eva Pinkelnig zeigt, wieso sie eine der grossen Favoritinnen ist. Die Österreicherin setzte einen Sprung auf 91,5 Meter hin und liegt hauchdünn mit einem Punkt Vorsprung vor Anna Odine Strøm aus Norwegen. Ema Klinec ist mit 2,1 Punkten Rückstand Dritte.
15:08
Tamara Mesikova (SVK) vs. Eva Pinkelnig (AUT)
Das letzte Duell des ersten Durchgangs wird durch Tamara Mesikova aus der Slowakei eröffnet. Für die erst 16-Jährige werden es 69,5 Meter, die auch für sie das Aus bedeuten. Spannender wird es bei Eva Pinkelnig. In welche Position kann sich die Athletin aus Österreich bringen? Sie liegt super über den Latten und stellt bei 91,5 Metern die Latten in den Schnee. Für die Haltung gibt es dreimal die 18.0 und für den Wind gibt es sechs Punkte obendrauf. Reicht das für Platz eins? Ja! Mit einem Zähler Vorsprung geht es an Strøm vorbei!
15:05
Andreea Diana Trambitas (ROU) vs. Selina Freitag (GER)
Vor der nächsten Gruppe geht es noch mal runter. Schlecht für Andreea Diana Trambitas, die da durchaus mehr Anlauf gebraucht hätte. Nach 69 Metern ist für sie der Sprung schon beendet. Selina Freitag dürfte das weniger stören, denn sie ist in einer richtig guten Form. Sie ruft wieder einen guten Versuch ab und es geht auf 91 Meter hinunter. Für die Führung reicht das nicht, aber mit 3,3 Punkten Rückstand hat sie durchaus noch Chancen auf den Sieg!
15:03
Julia Kykkänen (FIN) vs. Ema Klinec (SLO)
Julia Kykkänen kann über die 80 Meter springen, für das Finale wird es für die Finnin aber nicht reichen, denn es ist eher unwahrscheinlich, dass Ema Klinec jetzt patzt. Ganz im Gegenteil! Die erwischt eine Phase mit Windstille, legt sich voll drauf und stellt nach 95 Metern souverän den Telemark hin. Durch die Abzüge für den Wind reicht es aber ganz knapp nicht für die Führung. Mit 1,1 Punkten Rückstand ist sie Zweite.
15:01
Kjersti Graesli (NOR) vs. Nika Kriznar (SLO)
Kjersti Graesli soll während der Silvester-Tour Weltcup-Luft schnuppern und in ihrer Technik gibt es noch einige Verbesserungsmöglichkeiten. Nach 67,5 Metern von ihr richtig sich der Blick wieder nach oben. Nika Kriznar bläst zum Angriff und kommt auf 93,5 Meter. Sie bekommt weniger Pluspunkte für den Wind. Geht es sich dennoch mit der Führung aus? Nein! Sie ist Dritte mit vier Punkten Rückstand zu Strøm.
14:59
Emely Torazza (SUI) vs. Sara Takanashi (JPN)
Emely Torazza hat noch viel zu kämpfen auf den Weltcupschanzen und für die 18-Jährige aus der Schweiz ist nach 74 Metern bereits Schluss. Gespannt sein darf man auf die nächste Springerin, immerhin hat Sara Takanashi die Probe gewinnen können. Wozu reicht es jetzt für sie? 89 Meter. Damit dürfte sie nicht ganz glücklich sein. Sie muss sich auf Platz elf einordnen.
14:57
Nicole Maurer (CAN) vs. Nika Prevc (SLO)
Ihre beiden Teamkolleginnen liegen in einer guten Position im Wettkampf, Nicole Maurer wird da nicht mitgehen können und nach 76,5 Metern kommt sie schon früh zur Landung. Damit scheidet auch sie aus. Duell-Gegnerin Nika Prevc kommt deutlich besser zurecht und liefert solide 89,5 Meter ab. Für den Wind bekommt sie einige Pluspunkte und auch in der Haltung lässt sie nicht viel liegen. Mit 4,7 Punkten Rückstand ist sie neue Vierte.
14:55
Ingvild Synnøve Midtskogen (NOR) vs. Katharina Althaus (GER)
Die 15-Jährige Ingvild Synnøve Midtskogen darf Weltcupluft schnuppern und dürfte verschmerzen können, dass es mit ihren 69 Metern nicht weiter gehen wird. Katharina Althaus ist ihre Gegnerin und wie schon gestern hat sie auf dieser Anlage im Flug viel Arbeit und wirkt ein bisschen verkrampft. Nach 86,5 Metern handelt sich Althaus einen grossen Rückstand ein und ist nur Zehnte. Dürfte ihr nicht schmecken!
14:53
Hannah Wiegele (AUT) vs. Anna Rupprecht (GER)
Es geht in ein österreichisch-deutsches Duell. Hannah Wiegele trifft auf Anna Rupprecht. Wiegele hat es schwer von den Bedingungen und kann nach einem späten Absprung nicht viel ausrichten. Ihre 76,5 Meter werden nicht für Rupprecht reichen. Auch bei ihr schleichen sich kleinere Fehler ein, durch ihre gute Sprungtechnik kann sie es aber dennoch auf 90 Meter runterziehen und ist neue Zweite hinter Strøm.
14:51
Klara Ulrichova (CZE) vs. Ursa Bogataj (SLO)
Klara Ulrichova ist die Nächste, für die es nicht über die Lucky Loser reichen wird. Mit 75,5 Metern springt sie deutlich zu kurz, um Ito als Letzte der Lucky Loser noch unter Druck zu setzen. Ursa Bogataj orientiert sich in andere Richtungen und dürfte ebenfalls nicht ganz glücklich sein, denn normalerweise kann sie mehr als die 89 Meter.
14:49
Anezka Indrackova (CZE) vs. Anna Odine Strøm (NOR)
Anezka Indrackova macht den Anfang im nächsten Duell, dürfte aber mit 75,5 Metern zu denen gehören, die im Finale zuschauen müssen. Anna Odine Strøm ist ihre Gegnerin und die kam bislang in Villach ordentlich zurecht. Das beweist sie auch jetzt wieder! Die 24-Jährige erwischt ihren Sprung perfekt und auch in der Luft macht sie eine gute Figur. Mit 93,5 Metern gibt es die neue Bestweite und die Führung im Wettkampf.
14:46
Annika Belshaw (USA) vs. Nora Midtsundstad (NOR)
Annika Belshaw konnte im Continentalcup zuletzt gute Ergebnisse mitnehmen, im Weltcup tut sie sich noch etwas schwerer und lässt mit 80,5 Metern die Tür für ihre Duell-Konkurrentin weit offen. Nora Midtsundstad sollte das eigentlich schlagen können und das macht sie mit Ansage! Sie kommt super vom Tisch weg und haut die 91 Meter hin. Wo kommt sie damit raus? Platz vier mit 3,1 Punkten Rückstand zur Führenden. Damit kann sie zufrieden auf den ersten Durchgang blicken.
14:44
Paulina Cieslar (POL) vs. Abigail Strate (CAN)
Paulina Cieslar wird auch bereits zusammenpacken dürfen. Die Polin, die ihre ersten Weltcups bestreitet, hat viel zu tun und landet schon bei 70 Metern. Abigail Strate ist deutlich weiter in ihrer Entwicklung und dürfte jetzt um die Führung fighten. Was kann sie gegen ihre Teamkollegen hinstellen? Gute 91,5 Meter. Die Noten sind solide, für den Wind gibt es 6,6 Punkte dazu. Reicht das für Platz eins? Ja, wenn auch nur knapp. 0,9 Zähler nimmt sie Loutitt ab.
14:42
Pauline Hessler (GER) vs. Julia Clair (FRA)
Damit dürfte Pauline Hessler nicht zufrieden sein. Die Deutsche vermasselt ihre Absprungphase, kommt sehr schief weg und landet bereits nach 80,5 Metern. Da müsste Clair schon patzen, wenn es reichen soll. Die tut der Deutschen diesen Gefallen aber nicht. Clair kann mit 84 Metern zwar keinen ihrer Topsprünge zeigen, gewinnt das Duell aber souverän und ist im Finale. Hessler scheidet aus.
14:40
Martina Ambrosi (ITA) vs. Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Die Schere zwischen den Athletinnen geht langsam immer weiter auseinander. Martina Ambrosi hat in der Luft viel zu tun und nach 77,5 Metern legt sie keine Weite hin, die Bjørseth fördern dürfte. Die 19-Jährige kommt bis auf 88 Meter und gewinnt damit ihr Duell souverän. In der Gesamtwertung reicht ihr Sprung für Platz fünf.
14:38
Alessia Mitu-Cosca (ROU) vs. Yuka Seto (JPN)
Alessia Mitu-Cosca dürfte wohl auch im zweiten Durchgang zu den Zuschauerinnen gehören. Mit 75,5 Metern liefert die Rumänin den bisher kürzesten Sprung ab. So reichen dann Yuka Seto auch 85 Meter, um sich den Platz im zweiten Durchgang zu sichern.
14:35
Lilou Zepchi (FRA) vs. Chiara Kreuzer (AUT)
Lilou Zepchi verkaufte sich bei ihrem Debüt im Weltcup gestern ordentlich, heute wird es für die junge Athletin aus Frankreich nicht weitergehen. Mit 77,5 Metern stellt sie keine Hürde vor Chiara Kreuzer da. Die Österreicherin segelt auf 89,5 Meter hinunter und ist Dritte.
14:34
Nicole Konderla (POL) vs. Alexandria Loutitt (CAN)
Nicole Konderla eröffnet das nächste Duell mit einem enttäuschenden Sprung auf 81,5 Meter. Unter normalen Umständen sollte das für ihre Gegnerin kein Problem sein und das zeigt sie direkt mal! Loutitt kommt richtig gut in ihren Sprung hinein und darf am Ende über 91,5 Meter und die Führung vor Kramer jubeln. Koderla scheidet aus.
14:32
Silje Opseth (NOR) vs. Agnes Reisch (GER)
Silje Opseth ist eine Springerin für die grossen Schanzen, auf denen sie in diesem Winter jeweils Topergebnisse abliefern konnte. Die kleine Anlage in Villach liegt ihr hingegen weniger, da sie ihre Stärken im Flug nicht ausspielen kann. Am Absprung passt es nicht ganz zusammen und nach 88,5 Metern ist ihr anzusehen, dass die Erwartungen andere sind. Agnes Reisch hingegen zeigt einen tollen Sprung auf 91,5 Metern, doch dann drückt es sie bei der Landung zusammen und sie greift in den Schnee. Es hagelt Abzüge und sie verliert das Duell!
14:29
Ringo Miyajima (JPN) vs. Marita Kramer (AUT)
Ärger bei Ringo Miyajima! Das Talent aus Japan erwischt ihren Sprung so gar nicht, ein dicker Fehler schleicht sich ein und sie landet bereits nach 81 Metern. Ihre Gegnerin ist Marita Kramer und die zeigt keine Gnade! Mit 92,5 Metern ist sie die Siegerin des Duells und übernimmt auch in der Gesamtwertung die Spitze. Für was es am Ende reicht, wird sich zum Ende des Durchgangs zeigen.
14:27
Josephine Pagnier (FRA) vs. Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Josephine Pagnier zieht mit einem starken Sprung nach und ballt nach 90,5 Metern die Faust. Das wird jetzt eine schwere Aufgabe für Lokalmatadorin Jacqueline Seifriedsberger, denn das war ein richtig guter Satz der Französin. Seifriedsberger verkauft sich nicht übel, aber ihre 88 Meter werden nicht reichen, um das Duell zu gewinnen. Pagnier ist weiter, Seifriedsberger übernimmt Platz eins bei den Lucky-Losern und kickt Arnet aus dem zweiten Durchgang.
14:25
Katra Komar (SLO) vs. Nozomi Maruyama (JPN)
Das nächste Duell steht bereits in den Startlöchern. Katra Komar eröffnet mit 85 Metern. Reicht das gegen die Japanerin Maruyama? Nein! Die 24-Jährige erwischt einen sauberen Sprung, legt sich schön über ihre Skier und stellt 88 Meter in den Schnee. Damit gewinnt sie ihr Duell und übernimmt die Führung im Klassement vor Görlich.
14:23
Jessica Malsiner (ITA) vs. Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Direkt nach ihrer Schwester ist Jessica Malsiner an der Reihe. Sie kommt gut vom Tisch weg, kann das aber nicht ganz nutzen und lässt dadurch Meter liegen. Nach 85 Metern ist die Chance auf das Finale aber nicht schlecht. Auch Daniela Vasilica Haralambie muss da erst einmal herankommen. Sie streckt, muss aber eine halben Meter früher landen und lässt viele Punkte in der Haltung liegen. Malsiner ist die Siegerin im Duell.
14:21
Luisa Görlich (GER) vs. Lara Malsiner (ITA)
Es gilt für die erste Athletin aus dem deutschen Team. Kann Luisa Görlich in ihrem Duell mit Lara Malsiner eine gute Weite vorlegen? Sie kommt gut in ihren Sprung hinein und stellt 86 Meter in den Schnee. Normalweise sollte das gegen Malsiner reichen und so ist es dann auch. Malsiner kommt nicht heran und nach 84,5 Metern muss sich noch abwarten, ob es lang, um das Finale zu sehen. Sie ist Führende in der Lucky-Loser-Liste.
14:18
Sina Arnet (SUI) vs. Jenny Rautionaho (FIN)
Sina Arnet war vor Weihnachten in den niedrigen Serien durch, um sich Routine zu sichern, jetzt ist sie auch im Weltcup wieder dabei. Im Duell mit ihrer Konkurrenten legt sie solide 83,5 Meter vor. Reicht das gegen ihre Konkurrentin? Leider nicht. Nachdem Arnet in der Probe besser war, hält Jenny Rautionaho jetzt dagegen und stellt 85,5 Meter hin. Arnet muss abwarten, ob es über die Lucky Loser klappt.
14:17
Yuki Ito (JPN) vs. Maja Vtic (SLO)
Nachdem sich Yuki Ito in der gestrigen Qualifikation unter Wert verkauft hatte, ist die Japanerin heute schon im ersten Duell an der Reihe. In der Probe ging es für sie noch über 90 Meter, jetzt legt Ito mit 87,5 Metern vor gegen ihre Gegnerin. Vtic macht es gleich spannend. Auch sie landet auf dieser Weite! Nun kommt es auf die Noten und Windpunkte an. Welche Athletin ist direkt im Finale und wer muss auf die Lucky Loser hoffen? Vtic ist weiter, Ito muss hoffen, dass es auf anderen Wege klappt. 1,6 Punkte hatten die beiden Springerinnen getrennt.
14:13
25 Duelle im 1. Durchgang
Bei der Silvester-Tour dürfen in den Wettkämpfen anders als üblich insgesamt 50 Athletinnen an den Start gehen. Der erste Durchgang wird, wie man es auch von der Vierschanzentournee kennt, im K.o.-Modus gesprungen. Das heisst, es gibt 25 Duelle, aus denen jeweils die Siegerinnen in den zweiten Durchgang einziehen. Zusätzlich kommen auch noch die fünf besten Verliererinnen (Lucky Loser) weiter.
14:10
Takanashi gewinnt Probe
Den Probedurchgang konnte Sara Takanashi für sich entscheiden. Die Japanerin war auf 93,5 Meter gekommen und setzte sich gegen Eva Pinkelnig (91,5m) sowie Nika Kriznar und Anna Odine Strøm durch, die sich den dritten Platz teilten. Katharina Althaus war als beste DSV-Springerin Neunte. Selina Freitag war in der Probe nicht am Start gewesen.
14:07
Zwei Swiss-Springerinnen
Nachdem Sina Arnet und Emely Torazza die letzten Weltcups ausgelassen hatten und stattdessen im Continentalcup an den Start gingen, sind die beiden jungen Schweizerinnen nun wieder mit von der Partie. Arnet bekommt es im ersten Durchgang in ihrem K.o.-Duell mit Jenny Rautionaho aus Finnland zu tun. Eine Gegnerin, die sie schlagen könnte, wenn sie einen guten Sprung erwischt. Schwieriger wird die Angelegenheit für Torazza, die auf Sara Takanashi treffen wird.
14:05
Geheimfavoritin Freitag
Im deutschen Team ist natürlich Katharina Althaus als eine der grossen Favoritinnen zu nennen, wenn es um die Vergabe der Goldenen Eule geht. In die Rolle der Geheimfavoritinnen hat sich am gestrigen Trainings- und Qualitag Selina Freitag gesprungen. Sie belegte in allen Durchgängen den zweiten Platz hinter Eva Pinkelnig und für sie dürfte es vor allem darum gehen, in der noch ungewohnten Situation die Nerven zu behalten. Anna Rupprecht, Agnes Reisch sowie Luisa Görlich und Pauline Hessler gelten zu den Aussenseiterinnen, sind für Top-Ten-Ergebnisse aber immer gut.
13:55
Pinkelnig führt ÖSV-Team an
Das ÖSV-Team führt beim Event über den Jahreswechsel Eva Pinkelnig an. Die Österreicherin, die Zweite im Gesamtweltcup ist, gilt als eine der ganz grossen Favoritinnen auf den Gesamtsieg und kommt auf kleinen Anlagen meist sehr gut zurecht. Nach einer Erkrankung in der Wettkampfpause meldet sich Marita Kramer zurück, die wieder in die Form der letzten Saison finden möchte. Chiara Kreuzer, Jacqueline Seifriedsberger und Hannah Wiegele komplettieren das Aufgebot des ÖSV.
13:47
Vierschanzentournee lässt auf sich warten
Trotz allem ist den Skispringerinnen die Ungeduld anzumerken. Zwar dürfen sie nun in vier Wettkämpfen ran und es wird im K.o.-Modus gesprungen, wie man ihn von der Vierschanzentournee der Männer kennt, doch die Athletinnen würden liebend gerne eine vollwertige Vierschanzentournee haben mit Grossschanzen-Wettkämpfen und Springen an den traditionellen Veranstaltungsorten. Auch das Preisgeld ist bei den Männern deutlich höher. Laut letzter Kommentare soll das aber vor 2024/25 nicht passieren.
13:38
Start in die Silvester-Tour
Nachdem es im letzten Winter mit zwei Wettkämpfen im slowenischen Ljubno zum ersten Mal das Silvester-Turnier gab, wird das Event in diesem Jahr erweitert. Neben den Wettkämpfen in Ljubno gesellt sich Villach als zweiter Wettkampfort dazu. So wird der Gesamtsieg über vier Wettkämpfe vergeben. Für die Gesamtsiegerin gibt es 20 000 Schweizer Franken und eine Goldene Eule als Pokal.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Silvester-Turnier der Frauen aus Villach! Rechtzeitig vor dem Start beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1ÖsterreichEva Pinkelnig1.122
2DeutschlandKatharina Althaus971
3NorwegenAnna Odine Strøm797
4SlowenienEma Klinec715
5DeutschlandSelina Freitag622
6NorwegenSilje Opseth610
7SlowenienNika Kriznar602
8JapanSara Takanashi484
9ÖsterreichChiara Kreuzer480
10KanadaAbigail Strate435