Western & Southern Open

A. Mannarino
0
2
3
Frankreich
A. Zverev
2
6
6
Deutschland
02:30
Auf Wiedersehen
Das soll es an dieser Stelle von hier gewesen sein. Herzlichen Dank für das Interesse am Liveticker! Selbstverständlich berichten wir u.a. auch vom Halbfinale mit deutscher Beteiligung. Zverev trifft in der Runde der letzten vier entweder auf den US-Amerikaner Fritz oder den an Position zwei gesetzten Djokovic.
02:27
Fazit
Zu keinem Zeitpunkt ist der glasklare Sieg des 26-jährigen Deutschen gefährdet gewesen. Von Beginn an hat Zverev konsequent und gut aufgeschlagen. Eine Aufschlagquote von 72 Prozent spricht Bände - insbesondere, da die von Gegner Adrian Mannarino gerade einmal bei 47 Prozent lag. Beide Akteure haben recht viele Unforced Errors begangen, aber die insgesamt 28 vermeidbaren Fehler von Zverev sind in eher unwichtigeren Momenten passiert. So hat Zverev hier und da etwas ausprobieren und vielleicht den direkten Punkt erzielen wollen. Dagegen ist beim Franzosen auf der anderen Seite schnell Frust aufgekommen, da mit jeweils extrem frühen Breaks eigentlich nie eine reale Chance auf die Vorschlussrunde bestanden hat.
02:24
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 3:6
Game, Set and Match: Alexander Zverev. Nach gerade einmal 72 Minuten setzt sich der favorisierte Hamburger mit 6:2, 6:3 gegen den neun Jahre älteren Franzosen Adrian Mannarino durch. Damit steht der Olympiasieger im Halbfinale des Masters.
02:23
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 3:5
Es gibt einen Matchball für "Sascha" Zverev...
02:21
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 3:5
Viel Risiko gehen beide in dieser Rally nicht. Mannarinos Schlag gerät einen Tick zu lang. Auch Zverev verlegt danach einen Halbvolley von der T-Linie. 15 beide.
02:20
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 3:5
Nach 1:08 h serviert Deutschlands Nummer eins mit neuen Bällen zum Matchgewinn. Es wäre mehr als verwunderlich, wenn Zverev das Halbfinale nicht mit diesem Aufschlagspiel bucht.
02:19
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 2:5
Mannarinos Stopp ist alles andere als gut. Zverev erläuft den Ball, schiebt die crosse Rückhand aber zu unsauber rüber und so steht es 40:0 für den Franzosen.
02:18
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 2:5
Ganz kampflos lässt der in Soisy-sous-Montmorency geborene Akteur die drohende Niederlage natürlich nicht über sich ergehen. Schnell kann er auf 30:0 stellen.
02:16
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 2:5
Knapp zwei Meter geht Mannarino beim Return von Zverevs zweitem Aufschlag ins Feld, wird dann aber sofort selbst unter Druck gesetzt. Sein zweiter Schlag landet in den Maschen und nach einer kurzen Pause muss der Routinier gegen den Matchverlust servieren.
02:14
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 2:4
Nein! So wird es nichts. Abermals bleibt der Franzose zu kurz in den Schlägen und spielt die Kugel auch zu mittig. Am Ende dieser 18 Schläge umfassenden Rally reicht Zverev ein minimaler Druck, um einen Fehler beim Gegner zu provozieren.
02:13
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 2:4
Zverevs einzige (grössere) Schwachstelle in diesem Duell ist die Rückhand. Zehn Unforced Errors stehen vier von Mannarino gegenüber.
02:12
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 2:4
Mit Mühe und Not bringt der Linkshänder dieses Game nach Hause. Etwas glücklich touchiert sein crosser Aufschlag noch die Linie und somit kann Ass Nummer zwei verbucht werden. Mehr als Ergebniskosmetik ist das 2:4 im zweiten Satz allerdings nicht. Es steht und fällt aktuell alles mit Zverevs Flüchtigkeitsfehlern. Rund sieben Minuten hat das Aufschlagspiel des Franzosen gedauert.
02:10
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 1:4
Bei dieser langen Sicherheits-Rally schieben sich die beiden den Ball relativ harmlos hin und her. Mannarino kann den anschliessenden Spielball nicht nutzen und so geht es über Einstand Nummer drei in diesem Spiel.
02:08
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 1:4
Einstand! Der Favorit möchte das Ding jetzt eintüten. Auch bei 40:15 für Mannarino lässt er den Franzosen nicht vom Haken. Folgt nun ein weiteres Break?
02:05
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 1:4
Viel geht in dieser Phase nicht mehr beim 35-jährigen Franzosen. Freie Punkte sind Mangelware und zu häufig kann er nur reagieren und gar nicht selbst agieren.
02:03
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 1:4
20 Minuten ist der zweite Satz jung. Zwei Spiele fehlen dem Sieger von 2021 noch zum Halbfinaleinzug. Im Semifinale wartet übrigens der Gewinner des Duells Taylor Fritz vs. Novak Djokovic.
02:01
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 1:3
Fast 70 Prozent der ersten Aufschläge bringt Zverev ins Feld. Kommt sein erster Aufschlag, macht er satte 91 Prozent der Punkte. Bei seinem Gegner sind es gerade einmal 50 Prozent. Das ist schon ein Klassenunterschied.
01:59
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 1:3
Nicht ganz problemlos, insgesamt jedoch durchaus sicher, bringt der 35-jährige Linkshänder dieses Service-Game nach Hause. Vor allem beim zwischenzeitlichen 40:15 hat er zu Recht Applaus von den Rängen geerntet, da er einen Stopp des Deutschen sehenswert ersprintet hat.
01:58
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:3
Das kam unerwartet! Adrian Mannarino packt sein erstes Ass aus und stellt auf 30:0.
01:57
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:3
Einmal mehr ist der erste Aufschlag zu lang und Mannarino eröffnet die doch längere Rally mit ein wenig Mühe. Letztlich kommt Zverev einen Schritt zu spät, kann die gelbe Filzkugel nicht kontrollieren und verpasst den Punkt.
01:56
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:3
Es ist insgesamt noch keine Dreiviertelstunde gespielt und die 17 der Welt geht im zweiten Durchgang mit 3:0 in Führung. Bei allem Respekt: Mannarino kann nur noch auf ein tennis-Wunder hoffen. Ansonsten ist der Drops gleich schon gelutscht und Zverev darf an diesem Tag ordentlich Kräfte sparen.
01:54
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:2
Nicht schlecht! Diesmal greift der Franzose einen zweiten Aufschlag des Deutschen druckvoll an und zwingt ihn so zu einem Fehler. Wie reagiert Zverev? Trocken prügelt er sein zweites Ass an diesem Abend raus und stellt auf 30:15.
01:51
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:2
Und täglich grüsst das Murmeltier! Wie schon im ersten Satz schnappt sich der ehemalige Weltranglisten-Zweite das frühe Break. Nach wie vor kommen viele Schläge des Franzosen nicht und so wird das Match heute wohl ein schnelles Ende finden.
01:50
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:1
Jetzt lässt sich der Favorit ein wenig anstecken und begeht zwei leichte Fehler hintereinander. Schon steht es wieder 30 beide und der Franzose sieht zumindest kurzzeitig ein wenig Sonne.
01:49
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:1
0:30 aus Sicht des aufschlagenden Franzosen. Nach sechs, sieben Schlägen zieht Zverev minimal die Zügel an und Mannarino legt die Kugel unnötig ins Netz. Anschliessend fliegt der Schläger und er bekommt eine Verwarnung vom Stuhlschiedsrichter.
01:47
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:1
Zwischendurch wirkt das Geschehen auf dem Grandstand eher wie ein Trainingsspiel des Deutschen. Nach einem Viertelfinale bei einem Masters sieht es hier nun wirklich nicht aus. Nach Belieben diktiert der Deutsche Spieltempo und kann immer wieder Akzente setzen.
01:46
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:0
Zverev muss über den zweiten Aufschlag gehen - macht aber nichts. Er bringt derart viel Power hinter die Kugel, dass Mannarino das Spielgerät lediglich ins Aus schiessen kann.
01:45
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6, 0:0
Doppelfehler Nummer zwei für Deutschlands Nummer eins. Angesichts des Spielstandes ist das verkraftbar. Zudem punktet Zverev Sekunden später per Service-Winner zum 15 beide.
01:43
Satzfazit
Cincinnati scheint auch 2023 ein gutes Pflaster für den Olympiasieger zu sein. Der Western&Southern-Champion profitiert von vielen freien Punkten und kann die Rallys regelmässig druckvoll einleiten. Auf der anderen Seite kommt Mannarino mit nur 26 Prozent ersten Aufschlägen nicht wirklich in Fahrt.
01:42
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:6
Jetzt aber! Nach 30 Minuten nutzt der Deutsche seinen dritten Satzball und gewinnt den ersten Durchgang mit 6:2.
01:41
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:5
Noch soll es aus deutscher Sicht nicht sein. Erst ist eine Vorhand Zverevs minimal zu lang, dann wuchtet er den Rückhand-Cross halbhoch ins Netz. 30:40 und somit nur noch ein Satzball für den Hamburger.
01:39
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:5
Nun geht es blitzschnell. 0:30 und der Druck auf den Linkshänder wächst...
01:37
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:5
Weiterhin ist es eine klare Angelegenheit auf dem Grandstand! Gleich serviert der Franzose mit neuen Bällen gegen den drohenden Satzverlust. Grösster Unterschied sind bis zu diesem Zeitpunkt die Aufschläge der beiden Akteure. Zverev liegt bei einer Aufschlagquote von über 70 Prozent und entwickelt frühzeitig Druck, wohingegen Mannarino deutlich weniger als jeden zweiten ersten Aufschlag über das Netz bringt.
01:36
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:4
Die Ballwechsel werden länger! Am Ende dieser Rally kann Zverev den kaum hochspringenden Ball nur noch longline ins Netz schieben.
01:34
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:4
Wahnsinn! Der Hamburger nagelt den Franzosen gut anderthalb Meter hinter der Grundlinie fest. Dann packt Zverev den Hammer aus und punktet über Mannarinos rechte Seite. Da gibt es kein Rankommen!
01:33
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 2:4
21 Minuten stehen auf der Uhr und immerhin hält Mannarino mit 2:4 den Anschluss. Alexander Zverev präsentiert sich konzentriert, hat eine gute Länge in seinen Schlägen und kann sich bislang auf sein starkes Service-Game verlassen.
01:32
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 1:4
Inzwischen pendelt sich Mannarinos Aufschlagquote bei ca. 40 Prozent ein. Zverev attackiert seinen zweiten Aufschlag, wuchtet den scharfen Cross mit der Rückhand aber neben die Linie.
01:29
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 1:4
Irgendwie unspektakulär, aber sehr routiniert, zieht Alexander "Sascha" Zverev sein Spiel durch. Sein gegenüber führt bereits jetzt das ein oder andere Selbstgespräch und ist ob der klaren Kraftverhältnisse deutlich irritiert.
01:27
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 1:3
In dieser Szene steht Mannarino etwas zu dicht an der Grundlinie, muss den Ball auf schwierigem Niveau verarbeiten und haut die Rückhand ins Netz. Glück für ihn, dass Zverev Sekunden später seinen ersten Doppelfehler auspackt.
01:26
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 1:3
Nach 14 Minuten sieht das Publikum den ersten (klaren) Spielgewinn von Mannarino. Mit 3/11 (27 Prozent) bleibt die Aufschlagquote des 35-Jährigen jedoch unterirdisch. Zum Vergleich: Zverev steht bei 90 Prozent erste Aufschläge.
01:24
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 0:3
Eieiei! Bis dato hat der Franzose erst einen von acht ersten Aufschlägen platzieren können. Dadurch fehlt es ihm konstant an Druck und Kontrahent Zverev darf sich frei positionieren und selbst Druck aufbauen. 15:15.
01:23
Klare Rollenverteilung
Geht es nach den Zahlen, müsste dieses Viertelfinale klar zugunsten des Deutschen ausgehen. Gegen die aktuelle Nummer 32 der Welt hat der Weltranglisten-17. eine blütenreine Bilanz von 7:0. Zuletzt trafen die beiden 2022 in Montpellier aufeinander. Zverev trumpfte dort mit 6:1, 6:0 bärenstark auf. Insgesamt hat der 26-Jährige erst vier Sätze gegen Mannarino abgegeben.
01:21
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 0:3
Mit zwei saftigen Service-Winnern schnappt sich der Favorit dann letztlich ganz locker das schnelle 3:0. Dabei sind erst zehn Minuten gespielt.
01:20
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 0:2
Nun muss die 17 der Welt über 30:30 gehen, weil die letzten zwei, drei Bälle nicht ganz so gesessen haben. Grund zur Panik gibt es aus deutscher Sicht allerdings nicht.
01:19
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 0:2
Wie ein Schweizer Uhrwerk spielt der 26-Jährige seinen Stiefel hier runter. Beim ersten Aufschlag holt der Deutsche fast 90 Prozent seiner Punkte und zeigt anderthalb Wochen vor den US Open, dass er bereit für den Hartplatz ist.
01:18
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 0:2
Starkes Ding! Der Champion von 2021 steht anderthalb Meter hinter der Grundlinie und platziert die gelbe Filzkugel sehr schön an der Grundlinie. Nach einem aggressiven Vorhandschlag, geht der Deutsche schön nach vorne und holt sich den Breakball. Über den zweiten Aufschlag kommend, kann Mannarino einen wuchtigen Ball von Zverev an der T-Linie nicht mehr ins Feld bringen.
01:16
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 0:1
30:30 und bereits jetzt deutet sich an, dass es ein langer Weg für Mannarino werden dürfte. Der Routinier bringt zu wenig erste Aufschläge ins Feld und wird - wie in dieser Szene - zum Teil knallhart ausgekontert.
01:15
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 0:1
15:15, da Zverev den zweiten Aufschlag des Linkshänders nicht angreifen kann. Tatsächlich ist es der Franzose, der den Deutschen gut an der Grundlinie hält. Nach zwei Schlägen bleibt Zverevs Vorhand im Netz kleben.
01:14
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 0:1
Ganz klare Kiste! Nach einer Minute geht der Favorit mit 1:0 in Führung. Zverev ist direkt gut drin im Spiel und hat seinen Rhythmus beim Aufschlag gefunden. Er hat alle vier ersten Aufschläge ins Ziel gebracht.
01:12
Adrian Mannarino - Alexander Zverev 0:0
Von Beginn an serviert der Deutsche ganz souverän durch und stellt im Eiltempo auf 40:0.
01:08
Viel Praxis für den Deutschen
Deutschlands Nummer eins setzt vor dem letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres voll auf das Motto "viel hilft viel". So spielt er neben dem Einzelwettbewerb auch noch Doppel mit dem Brasilianer Marcelo Melo - die beiden stehen in Cincinnati im Viertelfinale. In der Einzelkonkurrenz setzte sich die Nummer 17 der Welt zunächst mit 6:2, 6:2 gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov und 7:5, 6:4 gegen den Japaner Yoshihito Nishioka durch. Donnerstag folgte der Achtelfinalerfolg gegen Medvedev.
01:06
Münzwurf geht an Mannarino
Adrian Mannarino sichert sich mit dem gewonnenen Münzwurf den ersten kleinen Erfolg des noch jungen Abends. Er entscheidet sich für den Return, sodass Zverev nach dem Einschlagen gleich servieren wird.
01:04
Akteure sind da
Durchaus frenetisch werden die Protagonisten von den inzwischen ordentlich gefüllten Rängen empfangen. Um kurz nach 19:00 Uhr Ortszeit scheint die Sonne noch schön auf den Court und einem spannenden Spiel steht nichts im Wege.
01:01
Stimmung ist gut
Derweil beschäftigt der Stadionsprecher das Publikum und fragt nach dem jeweiligen Fanlager. Für Zverev wird es deutlich, deutlich lauter. Mal sehen, ob ihm die Unterstützung des Publikums helfen wird. Ganz allmählich füllen sich auch die Plätze am Grandstand weiter.
00:57
Court erst mässig besucht
Der Grandstand ist noch nicht so richtig ordentlich gefüllt. Aber das Publikum dürfte gleich die Plätze einnehmen und dann einem spannenden Duell entgegenfiebern. Die Spieler werden jeden Moment auf dem Court erwartet und nach der obligatorischen Einschlagphase ist das Match dann angerichtet.
00:51
"Es waren sehr schwierige Bedingungen"
"Ich habe dieses Jahr ein paar enge Matches verloren und bin glücklich, dass ich diesmal gewonnen habe", sagte Zverev nach dem Erfolg im Achtelfinale: "Es waren sehr schwierige Bedingungen und ein sehr schwieriger Gegner. Er bietet nichts an, man muss das Match selbst gewinnen, das ist mir gelungen. Ich musste geduldig bleiben, mich fokussieren, die Chancen nutzen, man kriegt nicht viele." Zverev verwandelte nach 2:32 Stunden seinen ersten Matchball.
00:44
Zverev haut favorisierten Medvedev raus
Olympiasieger Alexander Zverev waren Freude und Erleichterung im Gesicht abzulesen. Anderthalb Wochen vor Beginn der US Open schlug der 26-Jährige im Achtelfinale des ATP-1000-Turniers in Cincinnati den Weltranglisten-Dritten Daniil Medvedev aus Russland nach einer überzeugenden Vorstellung 6:4, 5:7, 6:4. Nach zuletzt neun Niederlagen in Folge gegen Top-Ten-Spieler ist dieser Sieg für Zverev vor allem psychisch hoch einzuschätzen. Damit dürfte das Selbstvertrauen des Cincinnati-Champions von 2021 deutlich gestärkt sein.
00:36
Ohne Satzverlust im Viertelfinale
Der 35-jährige Franzose Adrian Mannarino gab sich im bisherigen Turnierverlauf keinerlei Blösse. Zum Auftakt besiegte er Landsmann Richard Gasquet mit 6:4, 6:3. In der zweiten Runde fertigte er den an Position zwölf gesetzten Kanadier Félix Auger-Aliassime mit 6:4, 6:4 ab. Im Achtelfinale am Donnerstag profitierte der Linkshänder beim Stand von 6:4, 3:0 von einer Aufgabe seines US-amerikanischen Gegners Mc Donald.
00:19
Herzlich willkommen
Ein ganz herzliches Willkommen zum nach deutscher Zeit nächtlichen Geschehen bei den Western & Southern Open. Im dritten Viertelfinale des Masters in Cincinnati, im US-Bundesstaat Ohio, duellieren sich der Franzose Adrian Mannarino und Deutschlands Nummer eins, Alexander "Sascha" Zverev. Angesetzt ist die Partie auf dem Grandstand nicht vor 1:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

19.08.2023 01:00
Frankreich
Adrian Mannarino
A. Mannarino
0
2
3
Deutschland
Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
6
Beendet
01:00 Uhr
19.08.2023 02:45
USA
Taylor Fritz
T. Fritz
0
0
4
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
6
6
Beendet
02:45 Uhr
19.08.2023 23:05
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
2
2
7
6
Polen
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
1
6
6
3
Beendet
23:05 Uhr
20.08.2023 01:40
Deutschland
Alexander Zverev
A. Zverev
0
6
5
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
7
7
Beendet
01:40 Uhr
20.08.2023 22:30
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
1
7
6
6
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
5
7
7
Beendet
22:30 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1ItalienJannik Sinner9525
2SpanienCarlos Alcaraz8580
3SerbienNovak Đoković8360
4DeutschlandAlexander Zverev6885
5RusslandDaniil Medvedev6485
6RusslandAndrey Rublev4710
7NorwegenCasper Ruud4025
8PolenHubert Hurkacz3995
9AustralienAlex de Minaur3845
10BulgarienGrigor Dimitrov3775