DEL

Düsseldorfer EG
Düsseldorf
4
1
3
0
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorf:
2'
Kammerer
31'
Kammerer
35'
Olimb
39'
Gardiner
Berlin:
60
21:50
Fazit:
Mit viel Tempo und brutaler Effizienz besiegt die DEG den Berliner Gegner mit 4:0 und springt dadurch auf den dritten Rang! Nach Kammerers extrem früher Führung (2.) legte Düsseldorf im Mittelabschnitt drei teils wunderbar herausgespielte Treffer vor, welche den zwischenzeitlichen Elan der Eisbären schnell wieder erstickten. Das letzte Viertel glich schon fast einem Auslaufen, sodass die Rheinländer mit viel Schwung ins Derby am Sonntagmittag gehen. Die Eisbären lecken sich dagegen nach zuvor vier Erfolgen die Pfoten und müssen sich im Sonntagsspiel gegen Nürnberg wieder steigern. Das war es für heute Abend aus dem ISS-Dome - schönes Wochenende!
60
21:47
Spielende
60
21:47
Die Fans am Rhein zählen die letzten Sekunden des Spiels rutner und feiern anschliessend ihren Schlussmann für seinen Shutout - "Niederlechner! Niederlechner! Hey! Hey!" schallt es durch die Halle!
58
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Landon Ferraro (Eisbären Berlin)
Pech für Neuzugang Ferraro, der nach Bartas Behinderung eigentlich wenig macht. Die Stragfe ist bezeichnend für das Debüt des Kanadiers, der sich zwar bemühte, offensiv aber wenig Akzente setzen konnte.
58
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Barta (Düsseldorfer EG)
57
21:40
Die DEG zeigt noch einmal, wie unglaublich schnell sie ihre Angriffe aufs Eis zaubern können. Olimb wird beim Konter rechts freigespielt und alle erwarten den Schuss, doch der Norweger hat den Blick für den aufgerückten Nehring. Dieser zieht per Handgelenksschuss ab, setzt die Scheibe jedoch knapp am linken Pfosten vorbei!
54
21:34
Müller kehrt aufs Eis zurück, und die Schlussphase bricht an!
52
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Müller (Eisbären Berlin)
Ziel der Gäste müsste jetzt eigentlich sein, vor der Partie am Sonntag in Nürnberg noch ein wenig Selbstbewusstsein zu sammeln. Stattdessen kommt Müller viel zu spät in den Zweikampf und muss wegen Beinstellens in die Kühlbox.
51
21:27
Der ISS-Dome bittet ein letztes Mal zum Powerplay, während sich die DEG-Fans langsam an den dritten Platz in der Tabelle gewöhnen können!
50
21:26
Die Eisbären kommen einfach nicht in die Gefahrenzone. Noebels sucht gefühlte Ewigkeiten nach einer Anspielstation, wird aber an der Bande eingezwängt und verliert schlussendlich die Scheibe.
47
21:21
Die DEG hat hier alles im Griff, hält Berlin weitgehend vom eigenen Kasten fern und setzt selber vereinzelt Nadelstiche. Auf den Rängen hat das Partywochenende bereits begonnen!
43
21:17
Gutes Penaltykilling der Düsseldorfer, die nur eine Schusschance zuliessen. Aus Sicht der Eisbären muss man sagen: Die grosse Chance zur direkten Aufholjagd wurde vertan!
41
21:15
Auf ins letzte Drittel im ISS-Dome! Für die Gäste beginnt der Schlussabschnitt mit einem Powerplay, weil Düsseldorfs Jensen noch fast zwei Minuten draussen sitzen muss.
41
21:14
Beginn 3. Drittel
40
20:59
Drittelfazit:
In einem ruppigen Spiel führt die DEG nach zwei Dritteln klar mit 4:0, denn der Hauptunterschied zwischen beiden Teams heisst: Effizienz. Die Eisbären kamen stark aus der Kabine und drängten auf den Ausgleich, doch die DEG schlug in der Drangphase der Gäste zu und brach den Gästen damit das Genick. Für alle Treffer zeichnet bisher die Reihe von Kammerer, Gardiner und Barta verantwortlich. Letzterer legte selbst bereits zwei Treffer wunderbar auf und hat massgablichen Anteil am für die Hausherren bisher traumhaften Abend!
40
20:56
Ende 2. Drittel
40
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicholas Jensen (Düsseldorfer EG)
39
20:54
Tor für Düsseldorfer EG, 4:0 durch Reid Gardiner
Der Düsseldorf-Express überrollt die Eisbären! Wieder spielt die DEG einfach zu schnell für die Hauptstädter, denen Hören und Sehen vergeht. Barta wird von Flaake auf links geschickt und zieht mit starkem Körpereinsatz zum Tor. Dort beweist der gebürtige Berliner Übersicht und legt perfekt ab auf Gardiner, der nur noch einschieben muss - für beide ist es der dritte Scorerpunkt der Partie!
38
20:53
Svensson trifft die Latte! Der DEG-Profi hält aus der Distanz drauf und Dahm hat Glück, nicht den vierten Treffer des Abends zu kassieren. Kurz darauf darf sich Berlin vervollständigen, Youngster Reichel kommt aufs Eis.
36
20:49
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für John Ramage (Eisbären Berlin)
Jetzt wird es hässlich: Ramage fährt einen Bandencheck überhart zu Ende und wird dafür von den Referees mit einer knallharten 2+10-Strafe bedacht. Das bedeutet: Mehr als eineinhalb Minuten lang müssen nun drei Berliner gegen vier Düsseldorfer verteidigen!
36
20:48
Trotz des scheinbar eindeutigen Ergebnisses beharken sich die Spieler weiterhin ordentlich. Kammerer lässt sich von Fleming produzieren und teilt mit dem Stock aus, während Hördler direkt danach an der Bande eine Prügelei anzettelt.
36
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
36
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kammerer (Düsseldorfer EG)
35
20:44
Tor für Düsseldorfer EG, 3:0 durch Ken André Olimb
Nun schlägt Olimb doch noch zu! Von rechts trudelt das Spielgerät vor den Berliner Kasten, wo Braun seinen Gegenspieler nicht vom Puck weghalten kann. Olimb bleibt anschliessend ganz cool und hebt die Scheibe über Dahms Beine hinweg ins Netz - zur frühen Entscheidung?
32
20:39
Direkt im Anschluss an den Treffer verpasst Olimb das 3:0, danach geht es erst einmal zum Durchatmen ins Powerplay.
31
20:35
Tor für Düsseldorfer EG, 2:0 durch Maximilian Kammerer
Maxi Kammerer besorgt den Doppelschlag! Wieder schlagen die Hausherren im Tempovorstoss zu, weil Gardiner das Spiel schnell macht und Barta schickt. Dieser zaubert mal eben einen Weltklasse-Pass aus dem Handgelenk und legt aus der Drehung blind mit der Rückhand perfekt ab links auf Kammerer, der Eisbären-Schlussmann Dahm auf den Hosenboden schickt und diesen wunderbaren Spielzug schliesslich aus spitzem Winkel vollendet. Was für ein tolles Tor, und Düsseldorf stellt die Weichen auf Heimsieg!
30
20:34
Auch Berlin schafft es nicht, in Überzahl die Abwehr des Gegners zu knacken - ausser einem Noebels-Schuss über den Kasten kam in diesen zwei Minuten wenig zustande. Es bleibt also bei der Düsseldorfer Führung, die Partie ist inzwischen jedoch völlig ausgeglichen.
27
20:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Nowak (Düsseldorfer EG)
27
20:31
Die Hauptstädter stellen auch beim vierten Versuch ihr gutes Unterzahlspiel unter Beweis und arbeiten die Scheibe immer wieder gut aus der Gefahrenzone. Quasi im Gegenzug erwischt Bukarts Rivale Braun am Knie - zum ersten Mal dürfen die Gäste ins Powerplay!
25
20:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
Bisher gehörte der zweite Abschnitt den Berlinern, die 5:1 Abschlüsse aufweisen. Diesen Aufwind unterbricht jedoch Wissmann mit seiner zweiten Strafe des Abends, der Grund lautet Stockschlag.
22
20:24
Die Eisbären eröffnen den zweiten Abschnitt mit einer Doppelchance! Ein Distanzversuch fällt auf Ortegas Schläger, dessen Abschluss Düsseldorfs Keeper Niederberger klasse entschärft - der 26-Jähirge zählt nicht umsonst zu den besten Torhütern der Liga!
21
20:22
Düsseldorf meldet sich zurück! Die Eisbären kehren mit der Reihe um Lapierre und Reichel zurück aufs Eis, während bei der DEG Flaake und Co. den zweiten Treffer wollen.
21
20:21
Beginn 2. Drittel
20
20:03
Drittelfazit:
Gute Laune in Düsseldorf! Die DEG liefert sich mit den Eisbären ein erfrischendes Duell und liegt nach fulminantem Auftakt verdient mit 1:0 vorne. Kammerer veredelte gleich die erste Kombination der Hausherren (2.), danach verhinderte Berlins Keeper bei zwei Düsseldorfer Powerplays Schlimmeres. Die DEG verlor jedoch bei einem Zweikampf an der Bande Eder, der vermutlich mit Gehirnerschütterung rausmusste. Zu Ende des Drittels kam Berlin dann besser und schnupperte am Ausgleich, aber noch heisst es: Vorteil DEG!
20
20:02
Ende 1. Drittel
17
20:00
Die Eisbären sind jetzt endgültig im Spiel und gestalten die Partie ausgeglichen. Noebels verwertet einen scharfen Pass vors Tor stark mit der Rückhand, doch Niederberger am kurzen Pfosten passt auf.
15
19:57
Jahnke um ein Haar mit einem ganz krummen Ding! Der Düsseldorfer zieht von der Blauen Linie ab, und das abgefälschte Ding senkt sich gefährlich. Berlins Keeper sieht die Scheibe überhaupt nicht und hat daher Glück, dass die Scheibe nur auf dem Tor landet!
13
19:52
Gute Nachrichten für alle Eisbären-Fans: Trotz gutem Kombinationsspiel der Rheinländer bleibt es beim knappen 1:0, weil Berlin aufmerksam verteidigt und sich Keeper Dahm im Eins-gegen-Eins gegen Flaake keine Blösse gibt.
9
19:45
Doppelte Kleine Strafe (2+2 Minuten) für James Sheppard (Eisbären Berlin)
Die Hauptstädter müssen direkt wieder in die Unterzahl, weil Sheppard den Kopf von Buzas mal eben mit dem Schläger nach oben drücken will. Die einzig logische Folge: Sheppard muss in die Kühlbox - und Berlin vier Minuten in Unterzahl überstehen!
8
19:44
Kurz liegt die Scheibe frei vor dem Eisbären-Kasten, doch kein Gastgeber kommt ran. Berlin ist wieder komplett!
6
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Ramage (Eisbären Berlin)
Meine Güte, ist hier Pfeffer drin! An der Bande hakt Bukarts gegen Ramage nach, der das überhaupt nicht lustig findet und zum ersten Mal die Fäuste fliegen lässt. Es bleibt bei der DEG-Überzahl!
6
19:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Rihards Bukarts (Düsseldorfer EG)
5
19:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
Die Anfangsphase gehört ganz klar den Hausherren, die den Schwung der vergangenen Wochen direkt mitnehmen. Erst verhindert Dahm gegen Ebner den Doppelschlag, dann muss Wissmann wegen Hakens vom Eis. Düsseldorf gehört das erste Powerplay!
4
19:38
Die Eisbären wollen direkt antworten, doch erst einmal muss die Partie unterbrochen werden: Neuzugang Ferraro erwischt Eder hart mit der Schulter an der Bande. Der Düsseldorfer steht erst einmal nicht mehr auf und wird nach einigen Minuten von den Ärzten hinaus begleitet. Das Publikum quittiert die ausbleibende Strafe mit lauten Pfiffen.
2
19:33
Tor für Düsseldorfer EG, 1:0 durch Maximilian Kammerer
So schnell kann es gehen! Schon mit dem zweiten Abschluss gehen die Hausherren in Führung, weil Gardiner stark aufdreht und die Aufmerksamkeit der Berliner Defensive auf sich zieht. Der Kanadier legt auf den mitgelaufenen Barta ab, der noch im Fallen den völlig freien Kammerer sieht. Der Youngster bleibt frei vor Dahm cool und netzt ohne grosse Probleme ein - der ISS Dome bebt zum ersten Mal!
1
19:32
Das Traditionsduell hat begonnen! Düsseldorf in dunklen Trikots verliert nach wenigen Sekunden im Aufbauspiel die Scheibe, doch Ortega kann den Schnitzer nicht ausnutzen.
1
19:30
Spielbeginn
19:30
Sowohl Düsseldorf als auch Berlin kommen vor allem über die Defensive. Die Hausherren führen die DEL in punkto Gegentoren an, die Berliner stehen auf Rang drei. Zuletzt überzeugte die DEG vor allem im Powerplay, doch in Unterzahl liegt auch eine grosse Stärke der Gastgeber. Daher heisst es heute: Favorit? Fehlanzeige!
19:22
Bei den Hausherren gilt es vor allem, vor dem grossen Derby gegen Köln am Sonntag die heutige knifflige Aufgabe nicht aus den Augen zu verlieren. Gute Nachrichten meldet die medizinische Abteilung: Mit Rihards Bukarts kehrt ein Angreifer zurück in den Kader, und Leon Niederberger ist zumindest wieder zurück im Eistraining.
19:20
Auf Seiten der Eisbären gab es unter der Woche einen Neuzugang zu feiern: Der Kanadier Landon Ferraro (zuletzt Iowa Wild) flog unter der Woche über den grossen Teich und wird heute sein DEL-Debüt feiern: "Landon wird starten", so Cheftrainer Serge Aubin. Klar ist: Der NHL-Veteran heizt den Konkurrenzkampf im Berliner Sturm noch weiter an!
19:14
Am Rhein herrscht grosse Zufriedenheit: Der Saisonstart ist geglückt, mit Ausnahme des Ausrutschers gegen Ingolstadt gewannen Harold Kreis' Männer seit über einem Monat jedes Spiel. Doch Obacht: Die Hauptstädter reisen ihrerseits mit breiter Brust an, gewannen zuletzt viermal in Folge ohne Punktverlust und wollen sich nun oben festsetzen!
19:00
Schönen guten Abend aus Düsseldorf! Nach dem fulminanten Straubinger Sieg gestern zum Auftakt des 12. Spieltags freuen wir uns auf die nächste rassige Partie: Die DEG empfängt die Eisbären zum Traditionsduell - wie gewohnt ab 19.30!

Aktuelle Spiele

27.10.2019 17:00
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
2
0
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
0
0
0
0
Beendet
17:00 Uhr
27.10.2019 19:00
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
0
1
1
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
1
0
4
Beendet
19:00 Uhr
29.10.2019 19:30
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
2
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
7
1
2
4
Beendet
19:30 Uhr
31.10.2019 14:00
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
1
1
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
5
2
1
2
Beendet
14:00 Uhr
31.10.2019 19:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
0
1
1
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
3
0
0
2
0
Beendet
19:30 Uhr
n.P.

Spielplan - 12. Spieltag

13.09.2019
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
2
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
1
0
2
1
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
2
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
0
3
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
10
5
3
2
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
15.09.2019
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
2
3
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
2
1
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
2
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
0
1
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.P.