DEL

Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Adler Mannheim
Mannheim
3
2
1
0
Beendet
19:30 Uhr
Wolfsburg:
60'
Machacek
Mannheim:
10'
Järvinen
20'
Akdağ
35'
Rendulić
60
21:52
Fazit:
Der Bann ist gebrochen! Pavel Gross kann als Adler-Trainer erstmals drei Punkte aus Wolfsburg entführen und nimmt einen 3:1-Erfolg mit ins Wochenende. Dabei war sein Team insgesamt zwar die bessere Mannschaft, doch auch die Niedersachsen hatten ihre Phasen und waren gerade im ersten Durchgang zeitweise die aktivere Truppe. Ein Treffer wollte den Hausherren aber lange nicht gelingen, weil Mannheim hinten viel wegnahm und einige hochkarätige Chancen nicht genutzt wurden. Die Kurpfälzer waren da deutlich zielstrebiger, nahmen eine 2:0-Führung aus dem ersten Spielabschnitt mit und hatten fortan das Geschehen weitestgehend im Griff. Nachdem die Adler im Mittelteil auch ihr erstes Powerplay nutzten und den Spielstand auf 3:0 stellten, war die Entscheidung gefallen. Der Ehrentreffer gelang den Grizzlys Sekunden vor Schluss aber doch noch.
60
21:44
Spielende
60
21:44
Wolfsburg nimmt den Keeper raus!
60
21:42
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:3 durch Spencer Machacek
Daraus wird aber nichts! Die finale Minute ist gerade angelaufen, da feuert Ryan Button den Puck aus dem linken Rückraum in den Slot. Im ersten Anlauf bleibt Garrett Festerling noch an Johan Gustafsson hängen, beim Rebound am kurzen Pfosten brauch Spencer Machacek den Puck dann aber nur noch ins leere Netz schieben.
59
21:41
Damit laufen auch schon die letzten beiden Spielminuten. Bekommen die Hausherren den Bann hier noch gebrochen oder feiern die Adler das dritte Shutout im vierten Spiel? Für Johan Gustafsson wäre es bereits das Dritte in der laufenden Spielzeit.
58
21:39
Das war's auch schon wieder. Erneut haben die Kurpfälzer im Penalty-Kill alles im Griff, blocken die Schüsse aus dem Rückraum und überstehen auch die zweite Unterzahl ohne grössere Probleme unbeschadet.
57
21:38
In Überzahl erhöhen die Grizzlys nochmal den Druck und feuern aus allen Lagen. Anthony Rech hämmert von der rechten Seite drauf, bekommt die Scheibe aber nicht durch den zugestellten Torraum gedroschen.
56
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matthias Plachta (Adler Mannheim)
Erst zum dritten Mal in diesem Spiel geht die Tür eine Strafbank auf. Mit Matthias Plachta, der Fabio Pfohl von den Beinen holt, muss erneut ein Mannheimer vom Eis.
55
21:36
Die Autostädter versuchen weiter viel, um den Puck irgendwie in die Zone der Mannheimer zu wühlen. Hier angekommen bieten die Adler aber wenig Platz an.
54
21:34
Dann wieder die Niedersachsen! Christoph Höhenleitner schiebt Angriff und Puck in die Zone der Gäste und serviert auf der rechten Seite für Top-Scorer Anthony Rech. Der Angreifer zimmert aus dem Anspielkreis drauf, bleibt aber an der rechten Kufe von Johan Gustafsson kleben.
53
21:32
Und gleich nochmal. Während die Wolfsburger vorne vergeblich anlaufen, machen die Mannheimer nur noch wenig Anstalten, hier grossartig in der Offensive aktiv zu werden und schmeissen die Scheibe lieber gleich wieder hinten raus.
52
21:30
Das Geschehen plätschert nach der kurzen Unterbrechung unaufgeregt vorbei. Cody Lampl schmeisst die Scheibe mal nach vorne, provoziert damit aber lediglich ein Icing.
51
21:26
Penalty verschossen von Lucas Lessio (Grizzlys Wolfsburg)
Es hilft alles nichts! Auch der Penalty führt nicht zum Wolfsburger Erfolg, weil sich Johan Gustafsson nicht verladen lässt und den Rückhandversuch von Lucas Lessio am rechten Pfosten abwehrt. Powerbreak!
51
21:25
Es gibt Penalty für die Grizzlys Wolfsburg!
Mit einem langen Schlag bringen die Niedersachsen Lucas Lessio vor das Gehäuse, doch der wird von Joonas Lehtivuori abgeräumt.
50
21:24
Wolfsburg schraubt und werkelt, um die Scheibe irgendwie gefährlich auf die Maschen zu bekommen. Mannheim aber hat stets die richtigen Antworten parat und schmeisst sich zudem aufopfernd in jeden Schuss hinein.
49
21:23
Alexander Johansson sieht dann aber doch seine Chance zum Abschluss. Aus dem linken Rückraum will der Schwede den Kasten unter Beschuss nehmen, doch Matthias Plachta schmeisst sich dazwischen und blockt den Versuch ab.
48
21:22
Beide Teams gehen zurzeit früh ins Forecheck und verhindern damit den Aufbau der Gegenseite. Entsprechend werden Abschlüsse an beiden Enden der Eisfläche noch einmal seltener.
47
21:21
Tim Stützle zeigt sein Können, tritt an der blauen Linie an und nimmt es mit drei Wolfsburgern auf. Zwei Verteidiger bekommt der Youngster umkurvt, der dritte Grizzly hat dann aber doch den Schläger dazwischen.
46
21:20
Fabio Pfohl fällt die Scheibe nach einem Abpraller hinter dem Tor vor die Kelle. Mit einem schnellen Blick sieht der Rückkehrer seine Chance zum Bauerntrick, am linken Pfosten ist Johan Gustafsson dann aber doch schnell wieder in Stellung und bringt den Beinschoner dazwischen.
44
21:19
Auf der anderen Seite kurbelt Matthias Plachta einen Angriff an und lässt am linken Anspielkreis für Andrew Desjardins liegen. Der Top-Scorer der Mannheimer probiert es direkt auf die kurze Ecke, doch Chet Pickard kann abwehren.
43
21:17
Lucas Lessio gibt heute den Denker und Lenker im Angriffsspiel der Niedersachsen und initiiert den nächsten Vorstoss. An der blauen Linie angekommen, schiebt der Kanadier den Puck nach rechts und auf die Kelle von Anthony Rech, doch der steht im Abseits.
42
21:15
Auch im dritten Spielabschnitt sind es zunächst die Kurpfälzer, die den Angriff aktivieren können. Der erste Abschlussversuch landet aber im Getümmel vor dem Tor und wird von dort aus zu einer Konterchance der Grizzlys. Garrett Festerling probiert sich aus grösserer Entfernung und macht den Schuss zur leichten Beute für Johan Gustafsson.
41
21:13
Weiter geht's mit Drittel drei! Können die Hausherren hier nochmal etwas bewegen oder lassen sich die Adler den Sieg nicht mehr vom Schläger nehmen?
41
21:12
Beginn 3. Drittel
40
20:58
Drittelfazit:
Die Adler Mannheim bauen die Führung im Mittelteil aus und gehen mit einem 3:0-Vorsprung in die zweite Unterbrechung. Doch auch nach 40 Minuten trügt das Ergebnis über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg, denn auch im zweiten Durchgang waren die Grizzlys bei den Spielanteilen mindestens ebenbürtig. Der entscheidende Unterschied liegt in der Effektivität der Offensivaktionen, denn hier haben die Mannheimer, die ihr erstes und bisher einziges Powerplay zum 3:0 ausnutzten, klar die Nase vorn. Wolfsburg hingegen konnte seine Zahlreichen und teils hochkarätigen Möglichkeiten auch im zweiten Abschnitt noch nicht in Tore ummünzen.
40
20:54
Ende 2. Drittel
40
20:54
Tim Stützle nimmt auf der rechten Seite Tempo auf und hat schon den Kasten der Gastgeber im Blick. Am linken Anspielkreis wird der Youngster dann aber doch von seinem Gegenspieler abgekocht und muss die Scheibe hergeben.
39
20:52
Eigentlich haben die Wolfsburger hier mehr als genug Chancen, doch der Puck will einfach nicht rein. Auch Garrett Festerling bekommt den Bann nicht gebrochen, weil seine Direktabnahme aus der Zentrale unterwegs an Denis Reul hängen bleibt.
38
20:51
Der Knoten will bei den Grizzyls einfach nicht Platzen. Auch ein vielversprechender Konter der Hausherren läuft ins Leere, weil Lucas Lessio den einen Schlenker zu viel fährt und die Kollegen dadurch ins Abseits schickt.
37
20:49
Das Netz wackelt! Eineige Fans waren schon aufgesprungen, doch der Schuss von Gerrit Fauser hat das Gehäuse der Gäste nur von aussen getroffen. Zuvor hatte auch schon Alexander Johansson eine gute Möglichkeit von der rechten Seite vergeben.
36
20:48
Fabio Pfohl kann auf der rechten Seite durchstarten und ein Zwei-auf-Eins erzwingen. Der Querpass zu Alexander Johansson kommt zwar nicht perfekt, landet aber trotzdem auf dem Schläger des Schweden. Die Zeit reicht dann aber nicht mehr, um den Schuss an Johan Gustafsson vorbei zu bugsieren.
35
20:46
Tor für Adler Mannheim, 0:3 durch Borna Rendulić
Mannheim zieht davon! In Überzahl machen es die Kurpfälzer konsequent und finden blitzschnell in die passende Formation. Auf der rechten Seite spielen sich Mark Katic und Borna Rendulić die Scheibe zu. Letzterer probiert es aus dem Anspielkreis mit einem ansatzlosen Schuss aus dem Handgelenk und nagelt den Puck trocken in den kurzen Knick.
35
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nick Latta (Grizzlys Wolfsburg)
Nick Latta verliert die Scheibe direkt vor dem eigenen Tor und lädt Phil Hungerecker zur Grosschance ein. Um das Ganze doch noch zu bereinigen, muss der Ex-Kölner schon zum Stockschlag greifen.
34
20:43
Riesensafe von Chet Pickard! Während seine Vorderleute den Gegenspielern freies Geleit anbieten, knallt der Goalie der Hausherren die Türe zu und fischt den Schuss von Borna Rendulić mit einem Satz nach vorne aus der Luft.
33
20:42
Und dann sowas! Eigentlich hat Maximilian Adam viel Zeit hinter dem eigenen Tor, um sich einen Abnehmer auszusuchen. Trotzdem landet der Befreiungsversuch im Mitteleis direkt auf der Kelle eines Adlers.
32
20:41
Wolfsburg bekommt die Scheibe nicht in die Maschen! Ein zackiger Querpass von Alexander Johansson saust einmal quer durch den Torraum der Mannheimer und landet am langen Pfosten bei Sebastian Furchner, der das leere Netz vor sich sieht. Beim Schussversuch haut der Routinier aber halb neben den Puck und halb an den Pfosten und verschenkt die Megachance.
31
20:39
Kaum wieder komplett, drücken die Kurpfälzer dem Spiel auch schon wieder ihren Stempel auf. Joonas Lehtivuori will rechts anschieben, verliert den Puck aber vom Schläger und lässt ihn hinter die blaue Linie trudeln.
30
20:37
Mit elf Toren aus 21 Anläufen zählt das Powerplay der Niedersachse in dieser Spielzeit nicht zu den Gefährlichsten und das wird auch heute deutlich. Erst Sekunden vor Schluss kann Gerrit Fauser einen Abschluss für die Angreifer verzeichnen, doch der wird zum Bumerang und landet beim zurückgekehrten Moritz Wirth, der im Alleingang an Chet Pickard scheitert. Powerbreak!
28
20:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Wirth (Adler Mannheim)
Nachdem fast eine Hälfte der Partie gespielt ist, gibt es die erste Hinausstellung. Es trifft Youngster Moritz Wirth, der nach einem Stockschlag in der eigenen Zone in die Box geschickt wird.
27
20:32
Mathis Olimb flitzt mit der Scheibe am Schläger hinter dem Tor der Mannheimer entlang und sucht nach einer Anspielstation in der Zentrale. Eine Solche findet sich aber nicht und es geht prompt in die Gegenrichtung, wo Phil Hungerecker am rechten Pfosten scheitert.
25
20:30
Was für Chancen brauchen die denn? Garrett Festerling steht mutterseelenallein vor dem Kasten der Gäste und bekommt das Hartgummi aufgelegt. Bei der Annahme hüpft dem Angreifer der Puck von der Kelle, segelt dabei aber auch über den Torhüter hinweg. Am langen Pfosten muss der Ex-Mannheimer das Ding nur noch im Netz unterbringen, verfehlt das fliegende Spielgerät aber knapp.
24
20:28
Möglichkeiten auf beiden Seiten! Während Valentin Busch am einen Ende nicht richtig an den Rebound rankommt, zimmert Jan-Mikael Järvinen im Gegenzug drauf und fordert den Ex-Alder zwischen den Pfosten der Wolfsburger.
23
20:25
Desjardins hat die Megachance zum 3:0! Einen satten Schlgaschuss aus dem Rückraum fälscht der Angreifer im Torraum entscheidend ab und überwindet den Keeper der Grizzlys. Das Geschoss knallt an die Innenseite des linken Pfostens und springt von dort wieder aus dem Gehäuse heraus. Die Schiedsrichter schauen sich der Ganze nochmal an, entscheiden dann aber zurecht: Kein Tor.
22
20:23
Der erste Abschluss gehört zumindest den Gästen. In der linken Rundung erkämpft David Wolf den Puck für die Adler und serviert für Andrew Desjardins im Anspielkreis. Der nachfolgende Schuss landet aber direkt in der Fanghand von Chet Pickard.
21
20:21
Das zweite Drittel läuft! Können sich die Hausherren im Mittelteil revanchieren?
21
20:21
Beginn 2. Drittel
20
20:08
Drittelfazit:
Ein mühseliges erstes Drittel endet mit einem 2:0 für die Gäste aus Mannheim. Dabei klingt der Zwischenstand deutlicher, als es die ersten 20 Minuten tatsächlich waren. In den Anfangsminuten hatten sogar eigentlich die Niedersachsen die Nase vorne, überzeugten mit schnellerem Spiel und kombinierten sich das ein oder andere Mal vor das Tor der Gäste. Die beste Chance hatten Nick Jones und Anthony Rech, die Johan Gustafsson im Gehäuse der Adler eigentlich schon geschlagen hatten, den Puck aber doch nicht im Tor unterbringen konnten. Den Jubel gab es dann postwendend auf der anderen Seite, weil Jan-Mikael Järvinen den direkten Gegenzug mit der Führung krönte. Im Anschluss plätscherte das Geschehen so vor sich hin, bis Sinan Akdağ Millisekunden vor Schluss einen Schlagschuss zum 2:0 versenken konnte.
20
20:02
Ende 1. Drittel
20
20:01
Tor für Adler Mannheim, 0:2 durch Sinan Akdağ
Das gibt es ja nicht! Knapp 0.2 Sekunde vor der Sirene, verheddern sich die Grizzlys in der eigenen Zone und schicken einen Befreiungsschlag direkt in den Schläger des Gegners. Mit einem Querpass in den linken Rückraum, bringen die Mannheimer Sinan Akdağ in Stellung, der ziemlich unbedrängt abdrücken kann und die Scheibe, durch zwei Wolfsburger hindurch, in die kurze Ecke nagelt.
20
20:00
Inzwischen haben die Kurpfälzer das Geschehen an sich gerissen und verlagern das Spiel zunehmend in das Drittel der Niedersachsen. Gefährliche Abschlüsse bleiben aber weiter Mangelware.
19
20:00
David Wolf saust von der rechten Seite in den Torraum, verliert den Puck aber an Chet Pickard. Der Powerforward gibt dem Goalie noch kurz einen Stockschlag mit und hat dann auch schon Chris Casto im Gesicht. Nach kurzer Rangelei sind aber schon die Refs dazwischen und es geht ohne Strafen weiter.
18
19:58
Dominik Bittner vertändelt die Scheibe an der offenisven, blauen Linie und schon ist Ben Smith mit dem Spielgerät auf und davon. Am linken Pfosten angekommen, weiss der Angreifer der Adler aber nicht so recht, wohin mit dem Puck und verschenkt die Gelegenheit.
17
19:55
Die Gäste werden aktiver und kommen gleich zur nächsten Chance. Diesmal ist es Phil Hungerecker, der sich auf der linken Seite durchschlängeln kann und aus spitzem Winkel den Schuss sucht. Für Chet Pickard wird der Versuch von links aber nicht zum Problem.
16
19:53
Larkin trifft den Pfosten! Nach gewonnenem Anspiel im Drittel der Wolfsburger wandert der Puck sofort an die blaue Linie und auf die Kelle des Angreifers, der augenblicklich den Abschluss sucht. Der Schuss rauscht halbhoch aus die kurze Ecke zu, prallt aber am Aluminium ab.
15
19:52
Mannheim hat bisher einige Probleme damit, die schnelle Vorstösse der Niedersachsen abzuwehren. Immer wieder können sich die Grizzlys bis an das Tor heranpirschen, hier sind die konsequenten Adler den spritziger wirkenden Gastgebern dann aber doch noch überlegen.
14
19:50
Rückkehrer Fabio Pfohl will auf der rechten Seite steil gehen, wird dabei aber von Denis Reul bearbeitet. Nach zwei, drei Checks des bulligen Nationalspielers, muss der Stürmer auch endgültig das Hartgummi herschenken.
13
19:48
Nächste Riesenchance für die Grizzlys! Mit einem langen Pass bringen die Hausherren Mathis Olimb in Fahrt, der plötzlich ganz alleine in der Zone der Gäste auftaucht. Johan Gustafsson reagiert aber genau richtig, stürmt aus seinem Gehäuse und löffelt dem Angreifer das Spielgerät vom Schläger.
12
19:48
Hopla! Alexander Johansson donnert einen Querpass von links in den Torraum und sucht eigentlich den Kollegen am anderen Ende. Soweit kommt das Zuspiel aber nicht, weil in der Mitte ein Verteidiger abfälscht und dadurch seinen eigenen Torhüter in Zugzwang bringt. Gustafsson kann aber parieren.
11
19:45
Lucas Lessio will die schnelle Antwort für die Hausherren besorgen und wuselt wieder durch den Slot. Mit vereinten Kräften bekommen die Mannheimer den Torjäger der Niedersachsen aber doch noch gestoppt. Powerbreak!
10
19:42
Tor für Adler Mannheim, 0:1 durch Jan-Mikael Järvinen
Dafür klingelt es auf der anderen Seite! Mit einem schnellen Antritt auf der rechten Seite befreit sich Marcel Goc von seinem Gegenspieler und schickt einen flotten Abschluss auf den Kasten. Chet Pickard bringt zwar das Pad dazwischen, muss die Scheibe aber in den Slot prallen lassen, wo Jan-Mikael Järvinen bereit steht und den Rebound in die untere, linke Ecke schiebt.
9
19:42
Das muss doch das 1:0 sein! Nach gewonnenem Kampf an der Bande, wandert der Puck quer und in den Torraum der Gäste. Hier ist Nick Jones dran, lässt den Goalie aussteigen und bekommt den Puck doch nicht im Netz unter, weil der Goalie doch noch irgendwie das Bein dazwischen bekommt.
8
19:41
Wolfsburg versucht es ebenfalls mit einem langen Steilpass aus der eigenen Zone, der im Slot Alexander Johansson erreichen soll. Das Zuspiel rutscht aber deutlich zweit und landet auf der Kelle von Johan Gustafsson. So richtig unterhaltend ist die Partie hier noch nicht.
7
19:40
Im Gegenzug feuert Denis Reul das Spielgerät quer über die Eisfläche und schickt Nico Krämmer auf die Reise. Im Laufduell vor dem Tor kann sich der Angreifer aber nicht durchsetzen und schon geht es wieder in die Gegenrichtung.
6
19:38
Mit einem geschickten Rückhandpass in der eigenen Zone, lässt Mathis Olimb gleich drei Adler aussteigen und eröffnet Anthony Rech eine vielversprechende Konterchance. Der Angreifer kann recht unbedrängt in die Offensive gehen, sucht dann aber überhastet den Abschluss und feuert den Puck rechts am Kasten vorbei.
5
19:37
Auf Vorarbeit von Andrew Desjardins, der sich an der Bande behaupten kann und den Puck zurück an die blaue Linie schickt, sucht Cody Lampl aus verdeckter Position den Abschluss. Der Schuss rauscht flach auf die kurze, rechte Ecke zu, prallt aber am linken Beinschoner von Chet Pickard ab.
4
19:36
Auch Mannheim tut sich in diesen Anfangsminuten noch schwer, den Weg vor das Tor der Gastgeber zu finden. Mark Katic versucht es mit einem langen Schlag über die linke Seite, findet aber keinen Mitspieler und das Hartgummi landet in der Rundung wieder bei den Grizzlys.
3
19:34
Die ersten Minuten der Partie verlaufen eher ereignislos. Lucas Lessio schiebt für die Hausherren an, kann sich auf der linken Seite aber nicht behaupten und muss wieder abdrehen. Der Puck landet über Umwege bei Marius Möchel, doch der scheitert am Goalie.
2
19:32
Beide Teams spielen übrigens mit ihren Back-Up-Goalies. Während bei den Niedersachsen erneut Chet Pickard den Vorzug vor Felix Brückmann bekommen hat, muss bei den Gästen Dennis Endras nach seinem Shutout wieder auf der Bank Platz nehmen. Das Tor der Adler hütet derweil Johan Gustafsson.
1
19:31
Und damit hinein ins Geschehen! Acht Jahre lange, war Pavel Gross Headcoach der Grizzlys Wolfsburg. Als Hauptverantwortlicher der Mannheimer konnte der Meistertrainer aber noch keinen Sieg in der Eisarena der Autostädter feiern. Folgt heute die Premiere?
1
19:31
Spielbeginn
19:30
Bei den Haien fand sich der Torjäger allerdings nicht zurecht und suchte deshalb den Weg zurück zur alten Wirkungsstätte. "Wir sind natürlich jetzt sehr glücklich, dass Fabio zu uns zurückkommt und wir mit ihm einen jungen deutschen Nationalspieler haben, der sich mit unserer Stadt, den Menschen und dem Club identifiziert", erklärte Wolfsburgs Sportdirektor und Geschäftsführer Charly Fliegauf. Gegen die Adler wird der Rückkehrer heute auch schon sein Comeback feiern.
19:25
Trotzdem gab es in der letzten Woche schon mal gute Nachrichten für den Wolfsburger Anhang, denn mit Fabio Pfohl hat sich der Tabellenzehnte tatkräftige Unterstützung für die Offensive (zurück)geholt. Der 24-jährige Angreifer trug bereits zwischen 2015 und 2018 das Jersey der Grizzlys, bevor es ihn im Sommer des letzten Jahres in die Domstadt zog. In seiner letzten Spielzeit bei den Autostädtern verbuchte der Nationalspieler 39 Scorerpunkte und war damit der zweitbeste Punktesammler seines Teams.
19:20
Eine Siegesserie würden auch die Niedersachsen gerne mal wieder verbuchen, denn es ist weiter die Konstanz, die der Truppe aus der Autostadt in dieser Spielzeit fehlt. So zeigt die Ausbeute der letzten acht Partien genau vier Siege und vier Niederlagen. Vor allem auf heimischem Eis tun sich die Grizzlys immer wieder schwer und gaben sieben der vergangenen neun Spiele an die jeweiligen Gäste ab. Mit dem jüngsten 4:3-Overtimeerfolg beim direkten Konkurrenten aus Bremerhaven, konnten sich die Wolfsburger aber immerhin einen kleinen Abstand zu den unteren Rängen verschaffen.
19:15
Vor der kommenden Aufgabe beim Ex-Team ist es Adler-Coach Gross besonders wichtig, dass sich auch nach der Erfolgsserie keine Genugtuung in seinem Team einstellt: "Nach mehreren Niederlagen darf man nicht verzweifeln, nach einigen Siegen am Stück nicht abheben. Natürlich spielt es sich mit Erfolgen im Rücken aber einfacher. Allerdings müssen wir jetzt aufpassen, dass es nicht in den Bruder Schlendrian übergeht."
19:10
Der aktuelle Aufschwung der Mannheimer hat aber nicht nur den Angriff belebt. Vor allem die zuvor oft wacklige Defensive konnte innerhalb der Siegesserie wieder Akzente setzen und blieb eine Woche vor dem Shutout am Seilersee auch schon in Bremerhaven ohne Gegentreffer. "Wir hatten in zwei der letzten drei Spiele kein Gegentor bekommen. Wenn die Null auf der Anzeige steht, spricht das immer eine deutliche Sprache", meint Andrew Desjardins.
19:05
Die Adler fliegen wieder! Mit drei Siegen in Serie haben sich die Kurpfälzer eindrucksvoll aus ihrem kurzen Formtief zurückgemeldet und dabei eine Ausbeute von 15 Treffern bei nur drei Gegentoren verbucht. Richtig deutlich machten es die Quadratestädter vor allem am letzten Sonntag, an dem der aktuelle Tabellendritte in Iserlohn mit 5:0 triumphierte. "Generell läuft es offensiv inzwischen besser für uns. Ausserdem haben die Special Teams hervorragend funktioniert. Wir wollen genauso weitermachen und die Siegesserie so lange ausbauen wie möglich", fasste Angreifer Ben Smith die aktuelle Lage seines Teams zusammen.
19:00
Schönen guten Abend und herzlich willkommen, liebe Hockeyfans, zur "First-Row" am Donnerstagabend! Die Ouvertüre zum 22. Spieltag geben heute die Grizzlys aus Wolfsburg, die die Adler Mannheim und damit auch Ex-Coach Pavel Gross zu Gast haben. Der erste Puck fällt um 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

08.12.2019 14:00
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
1
0
3
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
1
1
1
Beendet
14:00 Uhr
08.12.2019 16:30
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
1
1
0
0
Beendet
16:30 Uhr
08.12.2019 17:00
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
0
0
2
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
3
1
0
1
1
Beendet
17:00 Uhr
n.V.
08.12.2019 19:00
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
5
1
2
2
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
4
0
Beendet
19:00 Uhr
11.12.2019 19:30
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
1
2
0
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 22. Spieltag

13.09.2019
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
2
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
1
0
2
1
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
2
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
0
3
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
10
5
3
2
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
15.09.2019
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
2
3
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
2
1
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
2
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
0
1
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.P.