DEL

EHC Red Bull München
München
5
1
2
1
1
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
2
1
1
0
Beendet
19:00 Uhr
München:
7'
Parkes
29'
Hager
38'
Jaffray
42'
Eckl
62'
Abeltshauser
Ingolstadt:
9'
Simpson
11'
Schütz
34'
Simpson
53'
Edwards
62
21:36
Fazit:
Mit einem packenden Fight bieten München und Ingolstadt einen würdigen Abschluss des Weihnachts-Spieltags in der DEL! Während der regulären Spielzeit wogte die Partie hin und her, ohne dass sich ein verdienter Sieger hätte finden können. In der Verlängerung vergaben die Panther dann durch Simpson die grosse Möglichkeit zum Sieg, und Münchens Abeltshauser erwies sich als abgezockter Gewinner. Trotz der kleinen Rotation verdiente sich der Tabellenführer jedoch die zwei Punkte, weil er gerade am Ende voll auf Sieg spielte und den Gegner mit zahlreichen Abschlüssen hinten einschnürte. So dürfen sich die Hausherren über das bessere Ende eines mitreissenden Duells freuen und bauen ihre Tabellenführung vor Straubing und Mannheim weiter aus. Bei Ingolstadt dagegen reisst zwar die Siegesserie, doch die eigene Leistung dürfte im harten Playoff-Rennen eher Mut machen. Wir verabschieden uns für heute aus der DEL - einen schönen Abend noch!
62
21:28
Spielende
62
21:28
Tor für EHC Red Bull München, 5:4 durch Konrad Abeltshauser
Schluss, Aus, Feierabend! Abeltshauser profitiert von Lobachs Ausrutscher und beendet damit die Ingolstädter Siegesserie! Aus zentraler Position hebt der Abwehrmann die Scheibe abgezockt auf Kopfhöhe an Keeper Reimer vorbei und setzt damit den Schlusspunkt einer packenden Auseinandersetzung!
62
21:27
Klasse Aktion von Simpson, der sich einmal durch des Gegners Defensive tankt. Am Ende macht Fiessinger das kurze Eck jedoch rechtzeitig zu.
61
21:26
Auf geht's in die Overtime! Bei den Hausherren starten Jaffray, Ehliz und Seidenberg. Die Ingolstädter halten mit Simpson, Collins und Edwards dagegen!
61
21:25
Beginn Verlängerung
60
21:23
Drittelfazit:
Ein Spiel, das keinen Sieger verdient hat, erlebt völlig zurecht eine Verlängerung! Im Schlussabschnitt wähnten sich die Münchener dank ihres vierten Treffers bereits auf der Siegerstrasse, doch Veteranen dieses direkten Duells wissen: Vier Tore sind längst keine Sieggarantie! Stattdessen schlugen die Panther in Person von Edwards mit einem Distanzschuss zurück, der den Gästen mindestens einen Punkt sowie die Siegchance in der Overtime bringt. Der Nachschlag zum spektakulären Hauptmenü darf gerne kommen!
60
21:23
Ende 3. Drittel
60
21:21
40 Sekunden von dem Ende erarbeiten sich die Hausherren noch einmal Bully in des Gegners Drittel. Dieses können die Panther allerdings wegarbeiten, und so tickt die Uhr unerbittlich in Richtung Verlängerung...
58
21:18
Der EHC hat keine Lust auf Overtime! Hager schlängelt sich klasse durch die Ingolstädter Defensive und hat dann das Auge für Gogulla, den der Ingolstädter Abwehrverbund jedoch gemeinsam aufhalten kann. Gute zwei Minunten bleiben noch bis zur Overtime!
57
21:15
Münchens Direktspiel bleibt brandgefährlich. Offenkundig hat Coach Don Jackson seine Jungs angewiesen, schnell in die Spitze zu spielen - und damit haben die Panther Probleme. Ehliz kann Reimer jedoch kurz vor der Crunchtime wieder nicht überwinden.
55
21:12
Die Hausherren suchen die Antwort, doch Kastners Schuss gerät zu zentral. Reimer macht einen Schritt heraus und verkürzt dadurch den Winkel gut, sodass der Abschluss keine Gefahr für das Ingolstädter Tor darstellt.
54
21:11
Damit ist es übrigens amtlich: In den letzten drei Partien beider Teams trafen beide Teams mindestens vier Mal. Wenn Ingolstadt und München aufeinandertreffen, brennt eben die Luft!
53
21:09
Tor für ERC Ingolstadt, 4:4 durch Maury Edwards
Der Wahnsinn geht immer weiter! Diesmal bekommen die Hausherren den Puck nicht geklärt, und Edwards zieht einfach mal kurz hinter dem rechten Slot ab. Möglicherweise noch leicht abgefälscht schlägt das Ding unhaltbar neben dem linken Pfosten ein - zum 11. Saisontreffer des Kanadiers!
51
21:05
Eigentlich hat München die Partie inzwischen gut im Griff, doch nach Höfflins Einsatz kann D'Amigo den Abpraller aus kurzer Distanz nicht verwerten. Wackelt der Tabellenführer noch einmal?
48
20:59
Foucault trifft die Latte! Um ein Haar gleicht der ERC diese rasante Partie wieder aus, aber von Fiessingers Fanghandschuh prallt der Puck von oben auf die Latte und dann hinter den Kasten!
45
20:55
Ingolstadt will den Ausgleich! Höfflin lauert am langen Pfosten auf den Abpraller, doch Fiessinger kommt schnell auf die andere Seite und verhindert das Einschieben durch den Panther.
43
20:50
Tor für EHC Red Bull München, 4:3 durch Bastian Eckl
Sekunden zuvor verhindert die Panthers-Defensive Sanguinettis Tor, doch zehn Sekunden später ist es soweit: Das erste Mal seit dem ersten Drittel führen die Hausherren wieder! Abeltshauser spielt einen Zuckerpass in die Schnittstelle der Abwehr, wo sich Eckl hervorragend gegen zwei Verteidiger durchsetzt und die Scheibe am Ende mit dem langen Bein und dem langen Schläger um Reimer herumdreht. München tobt, und Eckl erst recht: Es ist sein erstes DEL-Tor!
41
20:49
Und weiter geht die gute Fahrt! Zum Abschluss des Weihnachts-Spieltags in der DEL ist i München noch alles drin. Sowohl der EHC als auch die Gäste aus Ingolstadt könnten heute Abend mit einem Dreier nach Hause fahren - oder sehen wir eine Verlängerung?
41
20:48
Beginn 3. Drittel
40
20:30
Drittelfazit:
In einem unglaublich intensiven Fight steht es nach 40 Spielminuten unentschieden! München erhöhte im zweiten Drittel den Druck und verdiente sich den Ausgleich. Zwar kam Ingolstadt durch ein bauernschlaues Tor von Simpson zur erneuten Führung, doch der ERC lud München mit dem nächsten Abspielfehler ein und wurde dafür direkt bestraft. Zudem ist die Atmosphäre enorm hitzig, Bodnarchuk hat bereits Feierabend und dezimiert die Münchener Rotation weiter. 20 intensive Minuten warten noch auf uns, wir freuen uns drauf!
40
20:28
Ende 2. Drittel
38
20:25
Tor für EHC Red Bull München, 3:3 durch Jason Jaffray
Die Comeback-Könige der Liga schlagen schon wieder zurück! Wieder bricht ein Abspielfehler den Ingolstädtern das Genick, weil Bourque im ERC-Drittel einen Pass abfängt. Daraus entsteht ein recht harmloser Schuss, der jedoch Jaffray direkt vor die Füsse fällt - der Rest ist Formsache für den Kanadier!
37
20:24
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Wayne Simpson (ERC Ingolstadt)
Du liebe Zeit, ist hier heute Musik drin! Direkt nach dem Treffer geraten sich Simpson und Ehliz ins Gehege, der dem "Kollegen" engagiert den verschwitzten Handschuh ins Gesicht drückt. Beide erhalten folgerichtig eine Denkpause.
37
20:23
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC Red Bull München)
34
20:21
Tor für ERC Ingolstadt, 2:3 durch Wayne Simpson
In den letzten Sekunden der Überzahl schlägt der ERC zu! Edwards spielt einen Ball von der Blauen intelligent neben das Tor. Von hinter dem Kasten kurvt Simpson heran und hält den Schläger perfekt in die Schussbahn, sodass das Geschoss unhaltbar für Fiessinger im EHC-Kasten einschlägt!
32
20:18
Jetzt wird wieder Eishockey gespielt! Im Vier gegen Vier verzeichnen die Hausherren die beste Chance, doch Boyle kann Reimer nicht überwinden. Im Anschluss dürfen die Ingolstädter noch zwei Minuten lang in Überzahl spielen - das Powerplay ruft!
29
20:16
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Colton Jobke (ERC Ingolstadt)
Auf Seiten der Gäste wird Colton Jobke belangt, der seinen Kollegen im Faustkampf "rächte". Ob sich Schütz deshalb besser fühlt, bleibt ungewiss, aber Bodnarchuk wird sich noch ein paar Tage lang an Jobkes Fäuste erinnern.
29
20:15
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Colton Jobke (ERC Ingolstadt)
29
20:14
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Andrew Bodnarchuk (EHC Red Bull München)
Satte 39 Strafminuten inklusive Spielausschluss kassiert Andrew Bodnarchuk - und wofür? Der Kanadier checkte Simon Schütz übel mit dem Kopf voraus in die Bande, was von den Referees zurecht als gesundheitgefährdend gewertet wird. Für den EHC-Crack ist die Partie damit vorbei, und der EHC-Kader wird um einen weiteren Spieler dezimiert.
29
20:13
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Andrew Bodnarchuk (EHC Red Bull München)
29
20:12
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Andrew Bodnarchuk (EHC Red Bull München)
29
20:08
Tor für EHC Red Bull München, 2:2 durch Patrick Hager
München belohnt sich für den Aufwand! Einen EHC-Konter bekommen die Gäste eigentlich geklärt, doch Gogulla fischt sich den Abpraller und legt erstklassig ab für Hager. Dieser zieht sich die Scheiber einmal auf rechts und schweisst dann trocken zum 2:2 ein!
28
20:07
München verteidigt das Unterzahlspiel gut, gerät aber am Ende in die Bredouille, weil Findlay vor dem Tor freie Schussbahn hat. Doch Fiessinger macht sich gross, sodass der Kanadier nicht finishen kann.
26
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Konrad Abeltshauser (EHC Red Bull München)
Klare Entscheidung gegen Abeltshauser, der seinem Gegner mit dem Stock im Gesicht fuhrwerkt. Wichtige Entlastung für die Gäste, die ein Top-Überzahlspiel aufs Eis zaubern können!
25
20:04
Reimer wird zur Nemesis der Münchener! Der EHC kombiniert sich mit viel Geduld durch die Ingolstdäter Defensive und spielt am Ende Sanguinetti links frei. Doch auch dieser findet seinen Meister in Reimer - der Druck der Hausherren wächst aber von Minute zu Minute!
22
20:00
Die Hausherren kommen etwas besser aus der Kabine und halten den ERC vom eigenen Tor und damit auch vom dritten Treffer fern. Offensiv fehlt den Münchenern jedoch aktuell der letzte Punch: Sowohl der Abschluss von Hager aus spitzem Winkel als auch Kastners Distanzschuss bei recht freier Sicht sind fpr Reimer kein Problem.
21
19:57
Beginn 2. Drittel
20
19:38
Drittelfazit:
Einmal durchschnaufen, bitte! So lautet das Motto nach 20 rasanten Spielminuten in München! Der Tabellenführer ging früh durch Parkes in Führung, der einen katastrophalen Aussetzer von D'Amigo bestrafte. Doch Ingolstadt bewies Moral und dreht die Partie in den folgenden fünf Minuten durch einen Doppelschlag von Simpson und Schütz, der München erst einmal aus dem Tritt brachte. Ein Qualitätsunterschied ist heute nicht zu erkennen, vielmehr treten beide Teams mit offenem Visier zum Schlagabtausch an!
20
19:37
Ende 1. Drittel
18
19:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC Red Bull München)
Abseits des Spielgeschehens geraten sich Hager und Höfflin in die Haare, was von den Referees umgehend unterbunden wird. Auch auf der Bank werfen sich die beiden Streithähne noch die eine oder andere Nettigkeit zu - weiter geht's mit Vier gegen Vier!
18
19:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirko Höfflin (ERC Ingolstadt)
17
19:31
Reimer rettet im Eins gegen Eins die Führung gegen Eckl! Abeltshauser setzt den EHC-Teamkameraden perfekt ein, der Schütz gut mit dem Körper hinter sich hält. Doch am Ende ist der Beinschuss des Angreifers zu fantasielos, und Ingolstadt behält die knappe Führung!
15
19:30
München sucht nach der Antwort, kommt jedoch nicht durch. Ständiger Unruheherd vor ERC-Keeper Reimer ist Gogulla, dem jedoch bislang immer eine Sekunde Zeit oder ein Zentimeter zum Puck fehlt.
12
19:24
Was für ein wilder Ritt ist dieses Aufeinandertreffen jetzt schon wieder! Drei Tore binnen elf Minuten, wo soll das denn hinführen? Zur Erinnerung: Die letzten beiden Partien gingen 7:4 und 4:6 aus - das wird noch ein wunderbarer Eishockey-Abend!
11
19:21
Tor für ERC Ingolstadt, 1:2 durch Simon Schütz
Wahnsinn, Ingolstadt dreht die Partie beim Tabellenführer noch im ersten Drittel! Rechts im Slot wird Schütz freigespielt, den Keeper Fiessinger durch die Menge kaum erkennen kann. Dies nutzt der Verteidiger aus und knallt den Distanzschuss links oben ins Eck - es ist das erste DEL-Tor von Simon Schütz im 64. Ligaspiel!
9
19:14
Tor für ERC Ingolstadt, 1:1 durch Wayne Simpson
Apropos Simpson: Der US-Boy lässt es jetzt doch klingeln! Kurz hinter der Blauen bekommt der Ingolstädter die Scheibe, täuscht den Pass an und dribbelt schräg rechts in Richtung Tor. Die Münchener Verteidigung lässt dem Angreifer zu viel Raum, der ganz genau Mass nimmt und die Scheibe entgegen Fiessingers Laufrichtung oben links in den Kasten nagelt!
8
19:14
Um ein Haar revanchiert sich EHC-Schlussmann Fiessinger mit einem eigenen Weihnachtsgeschenk: Der Keeper kommt aus seinem Tor, um einen langen Pass abzufangen - doch sein Klärungsversuch kommt nicht durch, und Simpson verpasst den Ausgleich nur knapp!
7
19:10
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Trevor Parkes
Der ERC lädt die Münchener ein! D'Amigo spielt im eigenen Drittel von links vom Slot blind einen Rückhandpass in die Mitte. Dort steht allerdings nur Gegner Parkes, der frei vor Reimer die Ruhe bewahrt und eiskalt zur Führung einnetzt. Ingolstadt legt sich selbst ein Ei ins Nest, und der Tabellenführer bedankt sich!
6
19:09
Die Gäste starten mit viel Power und wollen den Schwung aus der vier-Spiele-Erfolgsserie mitnehmen. Doch die Münchener Abwehrreihe macht bisher einen guten Job und lässt sich von der ERC-Power nicht aus der Ruhe bringen.
3
19:05
Erste gute Aktion von Heimkeeper Daniel Fiessinger, der sich von der neu formierten ersten Reihe der Panther nicht austricksen lässt. Foucault zieht links auf und legt quer auf Elsner, der den Keeper umkurven will - doch dieser hat den Braten gerochen!
1
19:03
Die Partie hat begonnen, und der erste Scheibenbesitz geht an die Gäste! Die Hausherren spielen ganz in Dunkelblau, der ERC tritt in weissen Trikots an und macht früh Druck auf das Münchener Tor.
1
19:01
Spielbeginn
19:00
So viel zu den Fakten, jetzt kann es losgehen. Der Stadionsprecher macht die Zuschauer noch einmal heiss aufs Oberbayern-Derby, wir freuen uns auf die Partie!
18:59
Apropos Krankheit: Weil ein Infekt durch die Kabine ging, fallen Mark Voakes und Justin Shugg kurzfristig aus. Zudem fehlen den Hausherren wegen der U20-WM noch eine Handvoll weiterer Spieler. Besser sieht die Personalsituation der Panther aus, bei denen jedoch nach Timo Pielmeiers Augenverletzung aus dem Schwenningen-Spiel wieder Jochen Reimer in den Kasten rückt.
18:57
Während sich die Spieler schon auf dem Eis tummeln, wollen wir das Weihnachtsgeschenk des ERC Ingolstadt an sich selbst nicht unterschlagen: Der Vertrag mit Sportgeschäftsführer Larry Mitchell wurde um drei Jahre verlängert. Heute jedoch muss der Funktionär erst einmal als Co-Trainer einspringen, weil Tim Regan wegen Krankheit ausfällt - kurios!
18:55
Der Trumpf des Tabellenführers ist eigentlich die Defensive, die nur gut zwei Tore pro Partie zulässt. Einzig gegen Ingolstadt funktioniert die Regel nicht, in nur zwei Spielen schenkten die Panther dem EHC 10 von überhaupt nur 67 Gegentreffern ein. Die Gäste bauen dabei nicht nur allgemein auf ihre Auswärtsstärke, sondern sind auch gefürchtet für ihr effizientes Überzahlspiel.
18:42
Andererseits ist der ERC heute sicherlich keine Laufkundschaft: Die bisherigen zwei Duelle in 2019/20 endeten 7:4 und 4:6 aus Münchener Sicht, und auf ein ähnliches Schützenfest hoffen die Fans natürlich heute wieder! Vor allem aber gewannen die Ingolstädter ihre letzten vier Partien, unter anderem in Köln. Folglich haben sich die Autostädter auf Rang sechs hochgearbeitet, und dieses Spiel könnte gut und gerne ein Vorgeschmack auf die nächsten Playoffs sein!
18:38
Auf die Panther wartet eines der schwierigsten Spiele der Saison: auswärts beim Tabellenführer! München empfängt die Gäste angesichts von drei Siegen in Serie und einem dicken Vorsprung in der DEL-Tabelle mit breiter Brust - am letzten Freitag wurden die indisponierten Augsburger mit 6:0 aus der Halle gejagt!
18:25
Willkommen in München! Zum Abschluss des Weihnachts-Spieltags empfängt DEL-Spitzenreiter EHC die Panther aus Ingolstadt zum Oberbayern-Kracher! Los geht's um 19 Uhr, viel Spass mit dem DEL-Abend!

Aktuelle Spiele

05.01.2020 16:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
1
1
0
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
1
2
Beendet
16:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
1
2
0
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
0
1
Beendet
16:30 Uhr
05.01.2020 17:00
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
4
0
3
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
0
2
2
0
Beendet
17:00 Uhr
n.P.
05.01.2020 19:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
2
0
1
Beendet
19:00 Uhr
06.01.2020 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
1
0
1
0
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
0
1
2
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 31. Spieltag

13.09.2019
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
2
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
1
0
2
1
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
2
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
0
3
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
10
5
3
2
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
15.09.2019
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
2
3
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
2
1
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
2
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
0
1
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.P.