DEL

Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
0
1
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Beendet
17:00 Uhr
Straubing:
27'
Schütz
35'
Connolly
63'
Eriksson
Kölner Haie:
7'
Smith
50'
Matsumoto
63
19:36
Fazit:
Die Straubing Tigers schlagen die Kölner Haie mit einem 3:2 nach Verlängerung und beenden damit ihre Negativserie. Insgesamt war es ein etwas zäher Auftritt beider Seiten, die viel Wert auf die Defensive legten und folglich nur selten für Spektakel im Angriff sorgten. Stattdessen war es ein stetiges Abtasten. Nachdem im ersten Abschnitt die Kölner Haie den einen Fehler beim Gegner ausmachen konnten und mit einer 1:0-Führung in die erste Pause gingen, waren im Mittelabschnitt die Niederbayern tonangebend und drehten das Spiel bis zur zweiten Unterbrechung in einen 2:1-Vorsprung. Im Schlussdrittel hatten schliesslich weiterhin die Gastgeber die besseren Möglichkeiten, fingen sich aber in Überzahl den Ausgleich. So ging es in der Overtime weiter, in der erneut die Tigers federführend waren und nach zwei Minuten den Gamewinner markierten.
63
19:25
Spielende
63
19:25
Tor für Straubing Tigers, 3:2 durch Fredrik Eriksson
Da ist die Entscheidung! Im Slot der Gäste verliert Travis Turnbull das Hartgummi, welches daraufhin herrenlos auf die Bande zu trudelt und von Fredrik Eriksson aufgenommen wird. Der Verteidiger legt zunächst noch für Mitchell Heard ab, der im Torraum abgeblockt wird und am rechten Pfosten auskommt. Hier ist wieder der Schwede dran und zimmert die Scheibe durch einen winzigen Spalt zwischen der Latte und der Schulter von Gustaf Wesslau hindurch in die Maschen.
62
19:25
Die Tigers haben in der Verlängerung mehr vom Spiel und halten den Puck lange im Drittel der Gäste. Die haben sich inzwischen aber gefangen und machen den Torraum dicht.
61
19:24
Da wäre es schon fast passiert! Auf der rechten Seite kann sich Jeremy Williams durchsetzen, hinter den Kasten fahren und zum Wrap-Around ausholen. Am linken Pfosten ist aber Gustaf Wesslau dazwischen und wehrt den Game-Winner ab.
61
19:23
Auf geht's!
61
19:23
Beginn Verlängerung
60
19:23
Drittelfazit:
Kölner gleicht das Spiel im Schlussdrittel in Unterzahl nochmal aus und hievt die Partie damit in die Overtime. Dabei hatten gerade die Hausherren in den letzten 20 Minuten einige Möglichkeiten, hier den Dreier mitzunehmen. Stattdessen haben nun beide Teams einen Zähler sicher und im 3-auf-3 die Möglichkeit, den Zusatzpunkt einzusacken.
60
19:20
Ende 3. Drittel
60
19:20
Die Haie wollen das Ganze verhindern und arbeiten das Hartgummi in den Torraum. Am rechten Pfosten ist Colby Genoway dran, doch Benedikt Kohl steht dem Last-Minute-Treffer im Weg.
59
19:20
Damit laufen die letzten beiden Minuten der regulären Spielzeit! Gelingt hier noch einer Seite der Lucky-Punch oder müssen die Gäubodener schon zum fünften Mal im sechsten Spiel in eine Overtime?
58
19:18
Straubing gewinnt ein Anspiel in der Zone der Gäste und bekommt den Puck auf Umwegen zu Travis Turnbull, der einen Highlight-Pass durch die eigenen Beine spielt und Felix Schütz am linken Pfosten bedient. Der Angreifer schmeisst sich zwar noch lang aufs Eis, kommt aber nicht mehr richtig ran, um die Scheibe gefährlich aufs Tor zu bringen.
57
19:16
Beide Seiten sind in diesen Schlussminuten des dritten Drittels ganz offensichtlich auf Sicherheit für das eigene Netz bedacht und gehen nur noch mit halber Kraft nach vorne. So plätschert der Schlussabschnitt etwas ereignisarm seinem Ende entgegen.
56
19:14
Stattdessen gibt es mal wieder eine gute Schussmöglichkeit für Sena Acolatse, der die Scheibe von rechts serviert bekommt und zwischen den Anspielkreisen abdrückt. Der Schuss rauscht auf die untere, rechte Ecke zu, landet aber zuvor in den Fängen von Gustaf Wesslau.
55
19:13
Mitchell Heard bricht an der eigenen blauen Linie das Arbeitsgerät, wodurch ein Kölner Konter entsteht. Über mehrere Stationen landet der Puck bei Jason Bast der aus zentraler Position abschliessen will, dabei aber über die Bruchstücke des zerbrochenen Schlägers stolpert.
54
19:12
Oha! Marcel Brandt will einen hüpfenden Puck vor dem eigenen Tor klären, schlägt aber am Spielgerät vorbei. So ergibt sich beinahe eine dicke Chance für Alexander Oblinger, doch der kommt nicht rechtzeitig ran.
53
19:11
Doch auch die Haie wissen mit den Möglichkeiten nach dem Ausgleich noch nicht viel anzufangen. So geht es etwas unaufgeregt von Tor zu Tor, ohne das eine Seite zwingende Chancen herausspielen kann.
52
19:10
Straubing zeigt sich von dem Ausgleich sichtlich getroffen und überlässt den Gästen erstmal den Vorteil. Erst am eigenen Tor gehen die Gastgeber entschlossen dazwischen, bekommen das Spielgerät aber nur schwer aus der eigenen Zone heraus.
51
19:07
Jetzt will der KEC mehr! Sebastian Uvira verliert auf der rechten Seite das Hartgummi, hat aber Glück, weil Lucas Dumont übernimmt und das Spielgerät zurück in den Angriff birgt. Vor dem Tor legt der Kölner für Jason Bast auf, der es aus dem linken Anspielkreis probiert. Allein Straubings Keeper verhindert den Doppelschlag.
50
19:02
Tor für Kölner Haie, 2:2 durch Jon Matsumoto
Köln gleicht in Unterzahl aus! Mitchell Heard versucht es mit einem Alleingang von der rechten Seite, bleibt beim Schussversuch aber an Moritz Müller hängen, der den Abpraller aufnimmt und sofort in den Lauf von Jon Matsumoto schickt. Der Kanadier ist dadurch alleine in der Zoner der Gastgeber, behält vor dem Kasten die Übersicht und schlägt Jeff Zatkoff im rechten Winkel. Powerbreak!
49
19:02
Die Tigers sind schnell in der Formation und lassen das Hartgummi auf der rechten Seite laufen. Mit schnellen Pässen verhindern die Angreifer zwar, dass Köln den Gegendruck aufbauen kann, zu Torschüssen kommt es aber auch nicht.
48
18:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jakub Kindl (Kölner Haie)
Jakub Kindl bearbeitet Felix Schütz im Mitteleis mit dem Ellenbogen im Gesicht und ringt den Straubinger zu Boden. Schlussendlich werden es zwei Minuten wegen "unkorrektem Köperangriff".
48
18:59
Colby Genoway zieht in der offensiven Zone das Tempo an und spielt einen flachen Rückhandpass in den Torraum. Hier ist Sebastian Uvira zur Stelle, verpasst den Ausgleich aber knapp.
47
18:57
Colin Ugbekile macht es besser und feuert den Puck durch das Getümmel im Slot hindurch und auf den rechten Knick. Wie sein Gegenüber, ist aber auch Straubings Schlussmann schnell mit der Fanghand und wehrt den Schuss ab.
46
18:56
Köln fällt im Gegenzug hingegen noch nicht allzu viel ein. Deshalb versucht es Kevin Gagné mit einem Weitschuss in die Rundung, doch ausser Jeff Zatkoff ist niemand da, der das Zuspiel aufnehmen könnte.
45
18:54
Die Anfangsminuten des Schlussabschnitts sind harte Arbeit auf beiden Seiten. Straubing bekommt das Ganze aber besser zusammen, steht hinten sicher und erspielt sich die nächste Grosschance. Der Abpraller von Kael Mouillierat segelt aber knapp am linken Pfosten vorbei.
44
18:52
Jason Bast versucht es mit einem Querpass in die Zentrale, den Marcel Müller aber nicht erreichen kann. Stattdessen rauscht der Stürmer in Jeff Zatkoff hinein und streckt den Keeper zu Boden. Eine Strafe gibt es dafür aber nicht.
43
18:51
Die Gastgeber machen auch gleich weiter und erobern die Scheibe an der Bande. Daraufhin wandert der Puck zu Marcel Brandt, der an der Blauen einen Strahl auspackt, doch wieder ist die Fanghand von Gustaf Wesslau dazwischen.
42
18:49
Was für ein Safe von Gustaf Wesslau! Eigentlich machen die Straubinger alles richtig: Mike Connolly setzt sich am rechten Pfosten durch, spielt den Puck zurück an die blaue Linie und bedient Felix Schütz. Der Angreifer donnert das Hartgummi sofort zurück in den Torraum, wo Mitchell Heard die Kelle reinhält und das Geschoss abfälscht. Im Handschuh von Kölns Keeper ist aber Endstation.
41
18:47
Der dritte Spielabschnitt läuft! Können die Tigers ihren Negativlauf beenden oder drehen die Haie die Geschichte hier nochmal um und sichern den nächsten Auswärtsdreier?
41
18:46
Beginn 3. Drittel
40
18:33
Drittelfazit:
Die Straubing Tigers entscheiden den Mittelabschnitt für sich, drehen das Spiel und nehmen nach 40 Minuten eine 2:1-Führung mit in die Kabine. Zu Beginn der zweiten 20 Minuten hatten allerdings zunächst die Domstädter die Nase vorne, drängten schon auf das 2:0 und erzwangen ein frühes Powerplay. Der erste Treffer fiel aber auf der anderen Seite, weil die Tigers einen Konter ausnutzten und durch Felix Schütz ausglichen. Der Treffer liess die Machtverhältnisse schliesslich kippen, sodass fortan die Niederbayern den Ton angaben. Trotzdem dauerte es bis in die 35. Minute, in der Mike Connolly die Führung für die Gastgeber besorgte.
40
18:28
Ende 2. Drittel
40
18:28
Die Schlussphase der zweiten 20 Minuten gehört aber wieder den Tigers, die das Aufbauspiel der Gäste stören und den Puck spätestens im Mitteleis übernehmen.
38
18:26
Trotzdem bleiben die Rheinländer dran. Wieder ist es Frederik Tiffels der das Spielgerät in der Offensive hält und Zach Sill hinter dem Netz bedient. Schlussendlich nimmt Lucas Dumont aus zentrale Position den Abschluss, doch Sena Acolatse steht im Weg.
37
18:25
Köln sucht die schnelle Antwort und kommt über Frederik Tiffels, der das Hartgummi flach in den Torraum schiebt. Jon Matsumoto hält die Kelle rein, kann den Querschläger aber nicht über die Linie drücken.
35
18:21
Tor für Straubing Tigers, 2:1 durch Mike Connolly
Jetzt sind die Tigers vorne! Sena Acolatse übernimmt einen Fehlpass der Haie im Mitteleis und bringt das Hartgummi in die offensive Zone. Das Spielgerät landet in der rechten Rundung, wo T.J. Mulock übernimmt und es in die Zentrale spielt. Hier ist eigentlich Jon Matsumoto dran, verliert aber den Zweikampf mit Mike Connolly, der den Puck anschliessend in die rechte Ecke schmettert.
35
18:21
Jon Matsumoto kann sich im linken Anspielkreis durchsetzen und sieht den anstürmenden Jason Akeson in der Mitte. Im Fallen schickt der Kanadier einen Querpass in den Torraum, doch der Top-Scorer verpasst das Zuspiel um wenige Zentimeter.
34
18:19
Nach mehreren Minuten oben Abschluss packt Colby Genoway mal wieder einen aus und zimmert das Hartgummi in den Torraum. Hier wird das Spielgerät aber abgefälscht und segelt ins Fangnetz. Powerbreak!
33
18:18
Frederik Tiffels hat ein wenig freies Eis vor der Nase, muss auf dem Weg zum Tor aber noch an einem Verteidiger vorbei. Der Angreifer setzt zum Spin-O-Rama an, verliert dabei aber Halt und Scheibe und endet auf dem Hosenboden.
32
18:16
Das Spiel läuft gerade weitestgehend ohne Unterbrechungen, weil beide Teams den Puck zwar schnell in die Offensive bringen, hier dann aber nicht geordnet zum Abschluss kommen.
30
18:14
Aber dann! Jason Akeson bekommt einen Pass in den Lauf und ist auf der rechten Seite durch. Mit einem Querpass aus der Rundung serviert der Top-Scorer für Kevin Gagné, der aber am Tigers-Schlussmann scheitert.
29
18:12
Während sich die Straubinger einmal mehr in der Zone der Kölner einnisten, versuchen die den Puck per Weitschuss aus dem Gefahrenbereich zu klären. Travis Turnbull fängt den Befreiungsschlag aber ab und schickt den Puck sofort wieder vorne rein.
28
18:08
Und wieder kippt das Spiel! Wie schon im ersten Drittel beendet der Treffer den Ansturm der Domstädter, die sich plötzlich in der Defensive gefordert sehen. Ausgerechnet Jon Matsumoto hilft aber vor dem eigenen Kasten aus und wehrt eine Grosschance von Mitchell Heard ab.
27
18:05
Tor für Straubing Tigers, 1:1 durch Felix Schütz
Das ist der Ausgleich! Fredrik Eriksson schnappt sich das Hartgummi auf der linken Seite, zieht das Tempo an und rauscht einmal um das Gehäuse der Gäste herum. Am rechten Pfosten angekommen, schiebt der Ex-Kölner den Puck quer durch den Torraum und bedient am langen Aluminium den einstechenden Felix Schütz, der das Zuspiel in die freie, linke Ecke drückt.
26
18:04
Jetzt sind die Haie dran. Marcel Müller pfeffert den Puck flach von rechts in den Torraum und bedient Kevin Gagné, der den Schläger zwischen die eigenen Beine schiebt und das Spielgerät mit einem Kunstschuss auf das Gehäuse löffelt. Für Jeff Zatkoff wird das ganze aber nicht zum Problem.
25
18:02
Auf der anderen Seite tanzt sich Colin Ugbekile bis an den rechten Pfosten heran und schiebt das Hartgummi mit der Rückhand in die Mitte. Hier lauern eigentlich zwei Kollegen, doch die semmeln beide am Zuspiel vorbei.
24
18:01
Mit voller Reihenstärke machen die Hausherren wieder da weiter, wo sie vor der Sirene aufgehört haben. Jeremy Williams reibt sich auf der linken Seite auf, kann die Scheibe aber nicht behaupten.
23
18:00
Kurz vor dem Ende der Überzahl darf auch Marcel Müller nochmal eine Rakete zünden und zimmert die Scheibe gen Tor. Unterwegs bleibt das Geschoss aber im Getümmel hängen und wird zum Bumerang, weil die Tigers auffüllen und zum Konter ansetzt. Travis Turnbull schickt den abschliessenden Schuss aber über das Gehäuse.
22
17:58
Ben Hanowski schiebt das Kölner Powerplay aus der rechten Rundung an und schickt das Hartgummi in den Rückraum. Colby Genoway schnappt sich das Zuspiel und donnert die Scheibe in den Torraum, wo der inzwischen eingelaufene Hanowski abfälschen will. Der Schuss landet aber im Handschuh von Jeff Zatkoff.
21
17:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Felix Schütz (Straubing Tigers)
Das ging flott! Das zweite Drittel läuft gerade 14 Sekunden, da pfeffert Felix Schütz Frederik Tiffels den Schläger vor die Nase und wandert postwendend auf die Strafbank.
21
17:55
Hinein in den Mittelabschnitt!
21
17:54
Beginn 2. Drittel
20
17:40
Drittelfazit:
Ein kurzweiliges erstes Drittel zwischen den Straubing Tigers und den Kölner Haien endet mit einer hauchzarten 1:0-Führung für die Gäste aus dem Rheinland, die stürmisch in die Partie starteten und nach sieben Minuten die Führung erzielten. In der Folge übernahmen dann die Niederbayern das Geschehen, stellten das vorangegangene Geschehen auf den Kopf und nahmen das Gehäuse der Haie unter Beschuss. Ein Treffer wollte dem Team von Tom Pokel allerdings nicht gelingen, weil die Domstädter hinten gut verteidigten und die Räume für Abschlüsse zustellten. Vorne setzten die Gäste ausschliesslich auf Konter, konnten die Führung aber nicht weiter ausbauen.
20
17:36
Ende 1. Drittel
20
17:36
Kurz vor der Sirene kann Sebastian Uvira nochmals mit Tempo in das Drittel der Hausherren fahren, wird aber sofort von drei Verteidigern belagert und muss abdrehen.
19
17:35
Frederik Tiffels sorgt für Entlastung bei den Gästen und bringt den Puck hinter das Tor der Tigers. Hier ist allerdings Benedikt Schopper dazwischen und nimmt die Angreifer die Scheibe ab. Das Hartgummi wandert trotzdem vor das Gehäuse und zu Marcel Müller, der schon auf das 2:0 schielt. Jeff Zatkoff hat aber etwas dagegen.
18
17:33
Nach dem stürmischen Beginn der Kölner, sind inzwischen klar die Hausherren tonangebend. Mit wütenden Angriffen belagern die Niederbayern die Zone der Gäste, kommen aber nur selten zum Abschluss.
17
17:30
Es rappelt im Karton! Rechts neben dem Kasten der Rheinländer gehen erst zwei Straubinger und dann ein Kölner zu Boden. Das sah alles nicht ganz astrein aus, doch die Arme der Refs bleiben unten.
16
17:28
Die Tigers können sich längerfristig im Drittel der Kölner einnisten, dich die schieben Puck und Gegner an die Bande. Hier kommt es zum Gerangel, bei dem das Spielgerät zwischen den Skates festhängt.
15
17:27
Mitchell Heard probiert es mit einem Alleingang im offensiven Drittel und degradiert die Gäste zu Slalomstangen. Am rechten Alu angekommen, schickt der Straubinger das Hartgummi mit der Rückhand auf die lange Ecke, verfehlt den Ausgleich aber um Haaresbreite.
14
17:25
Quasi im direkten Gegenzug ist Felix Schütz in der Zone der Kölner durch und tankt sich von rechts vor den Kasten der Domstädter. Im Torraum sucht der Angreifer den Abschluss, wird aber von Kevin Gagné behindert und verliert die Kontrolle über das Spielgerät.
13
17:24
Im 4-auf-4 kann sich Marcel Müller im Mitteleis durchsetzen und das Tempo anziehen. Aus spitzem, linkem Winkel schickt der Nationalspieler einen Schuss aus dem Handgelenk auf die kurze Ecke, doch Jeff Zatkoff ist dran.
12
17:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
Das war nichts! Die Überzahl der Tigers läuft knapp eine Minute, da ist Jon Matsumoto auf der rechten Seite durch, wird aber von Mitchell Heard von den Kufen geholt.
11
17:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Taylor Aronson (Kölner Haie)
Das erste Powerplay des heutigen Nachmittags geht an die Hausherren, weil Taylor Aronson seinem Gegenspieler die rechte Hand ins Gesicht pfeffert.
11
17:20
Travis Turnbull schickt den Puck auf der rechten Seite lang und in den Lauf von Mike Connolly, der das Spielgerät in den Torraum spitzelt. Hier ist Felix Schütz zur Stelle, scheitert aber am KEC-Schlussmann von dessen Beinschoner die Scheibe am linken Pfosten vorbei trudelt.
10
17:17
Max Renner und Marcel Brandt nehmen die Bude der Haie ins Visier! Während Ersterer den Puck noch über das Gehäuse schickt, muss Gustaf Wesslau beim Schuss von Brandt ran, drückt das Geschoss aber über die Querlatte. Powerbreak!
8
17:16
Sandro Schönberger saust mit dem Spielgerät hinter das Gehäuse der Gäste und schüttelt Kevin Gagné ab. Der Puck wandet in den Rückraum, wo Jason Akeson draufhält und auf einen Abpraller von Schönberger hofft, doch der kommt im Torraum nicht richtig dran.
7
17:12
Tor für Kölner Haie, 0:1 durch Colin Smith
Und dann klingelt es doch! Die Haie gewinnen das Anspiel vor dem Kasten der Niederbayern und legen das Hartgummi in die Zentrale. Hier nutzt Colin Smith den Traffic im Torraum als Sichtschutz, feuert den Puck durch das Getümmel gen Netz und versenkt die Scheibe im linken Winkel.
7
17:12
Zatkoff mit dem Megasafe! Ben Hanowski prügelt den Puck aus dem linken Rückraum auf die kurze Ecke und zwingt den Keeper zu einer Glanztat mit dem Beinschoner. Der Rebound springt in den Slot und direkt auf den Schläger von Jason Akeson, der sofort die rechte Torseite unter Beschuss nimmt, doch wieder ist der Goalie dazwischen.
6
17:11
Beide Seiten finden in diesen Anfangsminuten noch nicht so richtig rein. Während die Gäubodener vorne immer wieder mit Fehlpässen auffällig werden, schicken die Gäste gerade eine Scheibe nach der Nächsten ins Icing.
5
17:09
Straubing will das Geschehen vom eigenen Gehäuse fern halten, doch die Domstädter gehen früh ins Forechecking und zwingen die Gastgeber hinten rein.
4
17:08
Schon wieder schenken die Gastgeber das Spielgerät an der blauen Linie her und ebnen einen Gegenangriff der Kölner. Dieses Mal macht sich Marcel Müller alleine auf den Weg zum Tigers-Netz, verliert aber das Laufduell gegen seinen Kontrahenten.
3
17:06
Köln übernimmt hier die Initiative und bringt den Puck vorne rein. Nach einem Schlagschuss von Jason Akeson fällt der Rebound am rechten Alu vor die Kelle von Alexander Oblinger, der die kurze Ecke anpeilt. Jeff Zatkoff lässt sich aber nicht übertölpeln, hält zunächst die Position und dann auch den Torschuss.
2
17:04
Ausgerechnet Ex-Hai Felix Schütz vertändelt die Scheibe im offensiven Drittel und bittet die Gäste zum Konter. Jon Matsumoto und Marcel Müller starten den Gegenangriff, wobei Letzterer das Spielgerät übernimmt und an den linken Pfosten zieht. Hier sucht der Angreifer nach dem Querpass in die Mitte, bekommt das Hartgummi aber nicht am Verteidiger vorbei.
1
17:02
Und damit hinein ins Geschehen! Können die Kölner ihre Saisonbilanz gegen Straubing aufpolieren oder schnappen sich die Tigers den dritten Sieg im dritten Duell mit den Rheinlädern?
1
17:02
Spielbeginn
16:59
Allerdings kommen auch die Kölner mit breiter Brust angereist, immerhin holte der KEC 22 Punkten aus den vergangenen zehn Partien und stellt damit eines der formstärksten Teams der Liga. "Das Momentum wollen wir jetzt auch in das Spiel in Straubing mitnehmen", gab der Trainer die Marschroute vor. Zudem gewannen die Kölner seit dem Deutschland-Cup sechs von sieben Spielen auf fremdem Eis – Ligabestwert!
16:54
Mit dem Tabellenzweiten wartet nun allerdings eine ordentliche Aufgabe auf die Haie, die sich im bisherigen Saisonverlauf bereits zweimal die Zähne an den Straubingern ausbissen (2:6 und 3:4 n.V.). "Wir haben gesehen, wie gefährlich die Offensive ist", erinnert sich KEC-Verteidiger Kevin Gagné an die vorangegangenen Duelle. Auch Stewart weiss: "Im Eisstadion am Pulverturm zu spielen, ist immer eine Herausforderung. Hier müssen wir unsere Road-Warrior-Mentalität zeigen, um was zu holen."
16:49
Für die Domstädter ging es gefühlstechnisch rund um die Weihnachtstage ordentlich auf und ab. Während sich das Team von Coach Mike Stewart vor dem Fest noch eine satte 1:5-Heimpleite von den Fischtown Pinguins abholte, folgte vorgestern mit einem 4:1-Auswärtserfolg die passende Reaktion. "Es war ein hartes Stück Arbeit", sagte der Cheftrainer. "Wir haben eine gute Antwort in Wolfsburg gegeben und mit viel Biss und Energie gespielt."
16:44
Zwischen den Rückschlägen gab es aber auch positive Nachrichten für den Anhang der Gäubodener, denn neben Keeper Jeff Zatkoff hat auch Felix Schütz seinen Kontrakt verlängert. Der Angreifer, der zunächst nur bis Jahresende unterschrieben hatte, bleibt nun bis zum Ende der Saison. "Für mich war das Gesamtpaket aus sportlichem Erfolg, einem grossartigen Umfeld und der Nähe zu meiner Familie ausschlaggebend", schwärmte der Nationalspieler, der bis zum Sommer noch beim KEC unter Vertrag stand.
16:39
Auch am zweiten Weihnachtstag musste sich das Team von Tom Pokel geschlagen geben. Beim Heimspiel gegen die Eisbären Berlin erkämpften sich die Niederbayern zwar eine Vielzahl an Chancen, an der starken Defensive der Hauptstädter, samt gut aufgelegtem Schlussmann, fand die treffsicherste Offensive der Liga aber nur ein einziges Mal einen Weg vorbei. "Ich finde wir haben eigentlich ein gutes Spiel gemacht", resümierte Angreifer Sven Ziegler. "Wir hatten ein-, zweimal Pech. Es hätte auch andersherum ausgehen können."
16:35
Der Tabellenzweite aus dem Gäuboden schaut auf arbeitsintensive Wochen zurück, denn gleich vier der letzten fünf Partien der Tigers gingen über die regulären 60 Spielminuten hinaus. Während das Duell mit den Krefeld Pinguinen noch mit dem Extrapunkt für die Straubinger endete, hagelte es bei den Treffen mit München, Bremerhaven und Mannheim drei Niederlagen in Serie.
16:31
Hallo und herzlich willkommen, liebe Hockeyfans, zur DEL am Samstagnachmittag! Die Weihnachtstage sind vorüber und das Jahr neigt sich seinem Ende, doch im Eishockey-Oberhaus stehen noch zwei Spieltage in 2019 an. In der 32. Spielrunde erwartet uns das Duell zwischen den Straubing Tigers und den Kölner Haien, die sich am Pulverturm gegenüberstehen.

Aktuelle Spiele

10.01.2020 19:30
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
7
2
4
1
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
3
2
1
0
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
1
0
0
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
5
0
2
3
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
4
0
2
2
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
1
1
0
0
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
0
1
1
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - 32. Spieltag

13.09.2019
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
2
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
1
0
2
1
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
2
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
0
3
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
10
5
3
2
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
15.09.2019
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
2
3
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
2
1
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
2
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
0
1
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.P.