Erste Bank Open

Frankreich
P.-H. Herbert
0
6
3
Deutschland
P.Kohlschreiber
2
7
6
Beendet
13:00 Uhr
15:03
Bis bald!
Damit beenden wir die Berichterstattung von den Erste Bank Open in Wien für den Moment. Vielen Dank für Sie Aufmerksamkeit! Am Abend gegen 19 Uhr sind wir wieder zur Stelle, wenn Alexander Zverev sein Achtelfinale gegen Gilles Simon bestreitet. Bis dahin!
15:01
Ausblick
Damit ist das Turnier für Pierre-Hugues Herbert beendet, denn im Doppel ist der Franzose nicht am Start. Philipp Kohlschreiber hingegen tritt in beiden Konkurrenzen an. Im Einzel steht der 34-Jährige nun im Viertelfinale, wird es dort mit dem Sieger der Partie zwischen Diego Schwartzman und Pablo Carreño Busta zu tun bekommen.
14:57
Fazit
Mit der Steigerung des Franzosen liess Kohlschreiber gleichzeitig nach, streute zunehmend Fehler ein. Erst rechtzeitig zum Ende des ersten Durchgangs bekam der Deutsche die Kurve und entschied nervenstark den Tiebreak für sich. Im zweiten Satz nahm die Inkonstanz beim Franzosen vorübergehend wieder die Oberhand, was Kohli komfortabel in Führung brachte. Doch der Augsburger schaltete offenbar etwas zu früh ab. Herbert witterte seine Chance und hielt nochmals voll dagegen. Am Ende wusste sich der Deutsche zu konzentrieren, das grössere Potenzial auf den Platz zu bringen und das Duell für sich zu entscheiden.
14:53
Sieg für Kohlschreiber!
Mehr als anderthalb Stunden musste Philipp Kohlschreiber am Ende doch arbeiten, um Pierre-Hugues Herbert mit 7:6 und 6:3 zu bezwingen. Danach sah es sieben Spiele lang gar nicht aus. Gegen einen verunsicherten und fehlerbehafteten Franzosen dominierte der Deutsche nach Belieben. Vor allem mit dem schwachen zweiten Aufschlag des Kontrahenten kam die Nummer 34 der Welt spielend zurecht. Doch alsbald wurde offensichtlich, dass der 34-Jährige die sich bietenden Chancen nicht konsequent nutze und seinem Widersacher den Zugang zum Match ermöglichte.
14:49
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 3:6
Den dritten Matchball nutzt Philipp Kohlschreiber mit Glück. Eigentlich hat der Deutsche da die schlechteren Karten. Herbert taucht vorn auf. Doch aus der Defensive hilft dem Deutschen ein Netzroller zum Matchgewinn.
14:46
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 3:5
Die Konzentration scheint wieder da zu sein bei Kohlschreiber. Die Aufschläge kommen wieder besser. Der Deutsche serviert durch die Mitte, die Filzkugel bringt Herbert nicht zurück - drei Matchbälle! Den ersten wehrt der Franzose mit einem feinen, cross gespielten Rückhandpassierball ab. Und auch der zweite ist es nicht. Herbert punktet mit der diagonal geschlagenen Vorhand.
14:45
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 3:5
Und Herbert gelingt ein weiterer Spielgewinn. Als Kohlschreiber eine Vorhand zu lang gerät, hält der Franzose sein Service und bleibt für den Moment im Geschäft. Doch nun erhält der Deutsche zum zweiten Mal die Gelegenheit, zum Matchgewinn zu servieren.
14:42
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 2:5
Dieses Match bietet ein perfektes Beispiel dafür, dass erst der letzte Ball gespielt werden muss. So lange sollte die Konzentration aufrechterhalten bleiben. Bekommt Kohlschreiber das hin? Herbert in jedem Fall glaubt jetzt wieder an sich, möchte noch etwas mehr Zeit auf dem Center Court verbringen.
14:40
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 2:5
Kohlschreiber wähnt sich offenbar vorzeitig zu sicher, muss über den zweiten Aufschlag gehen. Herbert stürmt vor ans Netz, setzt den Vorhandflugball sicher und holt sich ein Break zurück.
14:38
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:5
Mit eigenem Aufschlag und zwei Breaks vor darf Kohlschreiber den Sack jetzt zumachen. Davon jedoch hält der Franzose gar nichts. Der stemmt sich noch einmal voll dagegen, spielt einen Vorhandreturn glänzend die Linie runter und verschafft sich auf diese Weise zwei Breakchancen.
14:37
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:5
Kohlschreiber ist voll da, will es jetzt wissen. Nun returniert der Deutsche auch die ersten Aufschläge richtig gut - diesmal wieder vor die Füsse des Gegners. Herbert bringt die Kugel nicht zurück. Da ist das Break - die Vorentscheidung!
14:36
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:4
Noch aber gibt sich Herbert nicht geschlagen, packt sein 13. Ass aus. Danach jedoch zaubert Kohlschreiber einen exzellenten Vorandreturn ins Feld. Cross gespielt, lässt der Herbert keine Chance. Breakball!
14:34
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:4
Inzwischen steigt die Fehlerquote bei Pierre-Hugues Herbert wieder an. Geht dem Franzosen jetzt etwa die Überzeugung verloren? Und Kohlschreiber returniert gut. Herbert muss tief zum Volley runter. Dann hat der Deutsche die Zeit, sich zu stellen, und passiert seinen Gegner mit der Vorhand - 15:30.
14:32
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:4
Dennoch behält Kohlschreiber den Durchblick. Und als Herbert seine Vorhand an der Grundlinie nur mit dem Rahmen erwischt, geht das Spiel an den Deutschen.
14:30
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:3
Gelingt es Philipp Kohlschreiber diesmal, das Break dauerhaft zu transportieren? Ein Doppelfehler, der dritte für den Deutschen heute, ist dabei allerdings wenig hilfreich. Der 34-Jährige hat gerade etwas Mühe mit seinem Service.
14:29
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:3
Und die nutzt der Deutsche. Herbert versucht es mit Serve-and-Volley. Der Aufschlag treibt Kohlschreiber weit nach aussen. Der Return aber kommt einigermassen. Der Franzose muss seine Vorhand weit ausfahren für den Flugball, der im Netz landet.
14:28
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:2
Gerade thematisiert und schon passiert! Herbert unterläuft der erste Doppelfehler - und das in einem ungünstigen Moment, denn das bringt Kohlschreiber die nächste Breakchance.
14:27
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:2
So inkonstant der Franzose serviert, einen Doppelfehler erlaubte sich Herbert noch nicht. Dennoch sucht Kohlschreiber bei dessen zweitem Aufschlag immer seine Chance. So auch jetzt - was ihm einen Breakball bringt. Den wehrt Herbert per Servicewinner ab.
14:25
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:2
Wieder beginnt Herbert mit einem Ass - seinem zwölften. In der Folge bringt Kohlschreiber gegen den angreifenden Franzosen einen Lob an. Den erwischt dieser Rückhand über Kopf. Dann aber ist der Deutsche zur Stelle und punktet mit der Rückhand longline.
14:22
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:2
Dreiviertel von Kohlschreibers ersten Aufschlägen landen im Feld. Das hilft ihm beim ersten Spielball zwar nicht, beim zweiten aber dann schon. Der setzt Herbert derart unter Druck, dass dessen Return für den Deutschen vorn am Netz eine leicht Übung wird. Mit der Vorhand macht Kohli das Spiel zu.
14:20
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 1:1
Entschlossen geht Herbert zu Werke. Nach einem druckvollen Aufschlag stürmt der 26-Jährige nach vorn und hämmert den Vorhandvolley mit grosser Ausholbewegung ins Feld. Das ist der Spielgewinn.
14:19
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 0:1
Das folgende Spiel eröffnet Herbert mit seinem zehnten Ass. Im Anschluss zeigt der Franzose, dass er sich nach wie vor absolut auf Augenhöhe befindet. Er schiebt gar noch das elfte Ass nach.
14:18
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7, 0:1
Und das geht dem Deutschen leicht von der Hand. Völlig problemlos bewegt sich Kohlschreiber durchs erste Spiel, gewinnt dieses zu Null. Das erinnert in dieser Form an den Beginn des ersten Satzes.
14:16
2. Satz
Den zweiten Durchgang darf Philipp Kohlschreiber mit eigenem Aufschlag eröffnen.
14:16
Zwischenfazit
Wirklich gut hatte Philipp Kohlschreiber ins Match gefunden. Gegen einen anfangs völlig orientierungslosen Gegner schien das eine leichte Aufgabe zu werden. Doch Pierre-Hugues Herbert wusste sich zu steigern, arbeitete sich ins Match. In gleichem Masse baute der Deutsche ab, leistete sich zunehmend leichte Fehler, was zu einem engen Satz führte. Im Tiebreak bewies Kohlschreiber gute Nerven und entschied diesen mit all seiner Routine für sich.
14:14
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:7
Mit eigenem Aufschlag hat es der 34-Jährige in der Hand. Kohlschreiber bestimmt den Rhythmus des Ballwechsels. Dann verschlägt Herbert eine Rückhand und beschert dem Deutschen den ersten Satz.
14:12
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:6
Das eine Minibreak jedoch spricht weiterhin für Kohlschreiber - und das transportiert er konsequent, bis zwei Satzbälle bereit liegen.
14:11
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:6
Bei eigenem Service gibt Kohlschreiber in diesem Tiebreak keinen Punkt ab, führt 5:2. Das bedeutet Druck für Herbert. Dem scheint der Franzose gewachsen serviert nach aussen. Der Return des Deutschen landet im Netz
14:09
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:6
Herbert muss über den zweiten Aufschlag. Der Return des Deutschen gelingt nicht sonderlich gut. Dennoch patzt der Franzose vorn am Netz, steht schlecht zum Ball und setzt den Rückhandvolley ins Aus. Das ist das erste Minibreak. Am Anschluss erleben wir den besten Ballwechsel. Einen Lob von Herbert bringt der Deutsche zurück. Beim Schmetterball des Franzosen spekuliert Kohli richtig und passiert sein Gegenüber mit der Vorhand - 2:4!
14:08
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:6
Zunächst läuft alles nach Plan für die Aufschläger. Minibreaks bleiben aus. Philipp Kohlschreiber steht weit im Feld und versenkt seine Vorhand sicher. Anschliessend serviert der Deutsche auf den Körper des Gegners, für den ein kontrollierter Return damit unmöglich wird.
14:06
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:6
Mit gut dosierten Aufschlägen findet der Deutsche in diesem Moment den richtigen Weg. Beim Spielball landet die Filzkugel knapp auf der Linie, was uns einen Tiebreak beschert.
14:04
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:5
Einen zweiten Aufschlag returniert Herbert richtig stark - mit der Rückhand die Linie entlang. Den bringt Kohlschreiber nicht zurück - 30 beide!
14:03
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:5
Wiederholt also steht Kohlschreiber unter Druck, muss sein Service unbedingt halten, um sich zumindest in den Tiebreak zu retten. Das zweite Ass kommt da wie gerufen.
14:02
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 6:5
Mit zahlreichen Fehlern ist Kohlschreiber seinem Widersacher eine gute Hilfe. Auch beim Spielball ist das nicht anders. Von der Grundlinie agiert der Deutsche zu unpräzise und gerät erneut in Rückstand.
14:01
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 5:5
Dann ist der erste Aufschlag wieder da. Mit dem wehrt Herbert den Breakball ab. Und als Kohlschreiber im Anschluss eine Rückhand zu lang gerät, darf der Franzose auf den Spielgewinn hoffen.
13:58
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 5:5
Mit dem zweiten Aufschlag sucht Herbert den Weg durch die Mitte. Kohlschreiber reagiert mit einem starken Vorhandreturn - 30 beide! Danach muss der Franzose wieder über den zweiten gehen, kämpft sich dennoch ans Netz. Dort wird er vom Gegner unter Beschuss genommen und vermag irgendwann nicht mehr sauber zu reagieren. Breakball!
13:57
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 5:5
Auf den ersten Aufschlag ist Verlass. Darauf baut Kohlschreiber die Ballwechsel auf. Herbert sucht dennoch den Weg ans Netz. Darauf ist der Deutsche vorbereitet, passiert den Kontrahenten longline mit der Vorhand und gegen dessen Laufrichtung. Damit gleicht der Augsburger zum 5:5 aus.
13:53
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 5:4
In der Konsequenz muss Philipp Kohlschreiber nun gegen den Satzverlust servieren. Herbert hat eine gute Länge in den Schlägen. So bereitet der Franzose seinen Netzangriff perfekt vor. Vorn muss er den Vorhandflugball nur noch ins Feld schieben.
13:53
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 5:4
Pierre-Hugues Herbert zieht im Anschluss den Kopf aus der Schlinge. Zwar wird sein Aufschlag zunächst Aus gegeben. Doch die Challenge zeigt etwas anderes. Damit geht der 26-Jährige erstmals heute in Führung - 5:4.
13:51
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 4:4
Mit Serve-and-Volley wehrt Herbert diese ab. Vorn am Netz legt der Franzose den Rückhandvolley ganz gefühlvoll ab und lässt Kohlschreiber keine Chance.
13:50
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 4:4
Philipp Kohlschreiber hat völlig den Rhythmus verloren. Was ist da los? Mit Kopfschütteln reagiert der 34-Jährige darauf. Ein gelungener Vorhandreturn verschafft dem Deutsche dann mal wieder ein Erfolgserlebnis. Und gleich noch ein guter Return vor die Füsse des Gegners! Schnell ist eine Breakchance zur Hand.
13:48
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 4:4
Sechs Breakchance hat Herbert gebraucht, dann klappt das aus seiner Sicht endlich. Ein Grundlinienschlag von Kohlschreiber wird gut gegeben. Beinahe aus Verzweiflung nutzt der Franzose eine Challenge. Und die zeigt, der Ball ist doch im Aus. So gibt es das erste Break für Herbert.
13:45
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 3:4
Die Chance auf drei Breakbälle vergibt Herbert am Netz. Der Vorhandflugball landet in den Maschen. Glück für Kohli! Dennoch zeigt sich der Deutsche unzufrieden. Seine Vorhand gerät viel zu kurz. Herbert greift sofort an. Anschliessend schlägt Kohlschreiber die Rückhand unmotiviert ins Netz.
13:43
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 3:4
Ins folgende Spiel startet Philipp Kohlschreiber mit seinem zweiten Doppelfehler. Dann zeigt sich Herbert wieder angriffslustig. Dennoch bekommt der Deutsche die Chance zum Passierball. Die Vorhand longline jedoch segelt ins Aus. 0:30!
13:41
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 3:4
Seine Aufschlagspiele bereiten Pierre-Hugues Herbert nicht mehr die grossen Probleme. Das schaut inzwischen viel abgeklärter auf. Mit seinem sechsten Ass macht er die Sache rund und verkürzt auf 3:4.
13:40
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 2:4
Auf jeden Fall jedoch stellt Herbert inzwischen einen konkurrenzfähigeren Gegner dar. Nach einem kurzen Ball des Franzosen geht der Deutsche ans Netz. Dann aber hat Kohli offenbar zwei Gedanken im Kopf, spielt die Filzkugel schwach zurück. Diese Einladung nimmt der Franzose mit der Vorhand an.
13:38
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 2:4
Alles eine Frage der Konzentration! Sofern es in dieser Hinsicht stimmt, läuft es problemlos für den Deutschen. Und so bald es in längere Ballwechsel geht, hat er ohnehin meist das bessere Ende für sich. Und so bringt der Augsburger seinen Aufschlag zu Null durch.
13:36
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 2:3
Immerhin liegt die Nummer 34 der Welt ein Break vorn. Dies gilt es, in erster Linie zu konservieren. Und das erfolgt vornehmlich bei eigenem Aufschlag. Und da läuft es jetzt wieder besser bei Kohlschreiber. Mit einem Aufschlag durch die Mitte baut er gleich Druck auf und bestimmt den Ballwechsel in der Folge - so lange, bis es Herbert zu schnell geht und er eine Vorhand diagonal ins Aus schlägt.
13:34
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 2:3
Erstmals marschiert Pierre-Hugues Herbert völlig schadlos durch ein Aufschlagspiel. Kohlschreibers Gegenwehr hält sich da in Grenzen. Etwas unkonzentriert spielt der Deutsche die Bälle ins Aus. Die letzte Vorhand landet 20 Zentimeter neben der Linie.
13:31
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 1:3
Mit all seiner Erfahrung besteht Kohlschreiber die knifflige Situation, macht auch diese Breakchance zunichte und biegt das Spiel um. Dabei darf sich der 34-Jährige immer wieder auf die Unzulänglichkeiten seines Kontrahenten verlassen. Der trifft den Ball mit dem Rahmen - und Kohli hält sein Service.
13:30
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 1:2
Mit gut dosierten Aufschlägen reagiert Philipp Kohlschreiber darauf - und wehrt tatsächlich alle Breakbälle ab. Letztlich sind es wieder diese unerzwungenen Fehler, die dem Franzosen das Leben schwer machen. Doch auch der Deutsche patzt derzeit recht häufig, womit er sich einem vierten Breakball ausgesetzt sieht.
13:28
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 1:2
Erstmals gelingt es dem Franzosen aus dem Spiel heraus, Druck zu entwickeln. Seine Netzattacke verleitet den Gegner, die Vorhand ins Netz zu schlagen. Und auch die folgenden zwei Punkte geraten dem Deutschen abhanden. Die Rückhand bleibt an der Netzkante hängen und beschert seinem Gegenüber drei Breakbälle.
13:26
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 1:2
Mit Hängen und Würgen kämpft sich Herbert durch dieses Spiel und hält letztlich sein Service. Am Ende ist es sein bereits fünftes Ass - nach aussen serviert -, welches Kohlschreiber ohne Chance lässt.
13:25
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 0:2
Nach wie vor serviert der Franzose trotz der Asse nicht konstant genug. Das lädt Kohlschreiber immer wieder zu leichten Punkten ein.
13:23
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 0:2
Zu viele leichte Fehler machen dem Franzosen immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Eine Vorhand aus dem Halbfeld zappelt in den Maschen. Darauf jedoch reagiert Herbert mit seinem dritten Ass. Das vierte schickt der 26-Jährige sofort hinterher und hat nun seinerseits Spielball.
13:22
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 0:2
Erneut gibt es eine Breakchance für den Deutschen. Herbert aber serviert sehr gut, treibt den Gegner weit nach aussen. Dessen Return findet nicht übers Netz. Einstand!
13:20
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 0:2
Nach wie vor ringt Pierre-Hugues Herbert um einen Zugang zu diesem Match. Einzig wenn sein erster Aufschlag kommt, besteht eine Chance auf Punkte. Doch auch den returniert Kohlschreiber jetzt erstklassig mit der Rückhand - 30 beide.
13:19
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 0:2
Völlig problemlos wandelt Philipp Kohlschreiber in der Folge durch sein erstes Aufschlagspiel. Gelungene Aufschläge setzen den Kontrahenten sofort unter Druck. Der Deutsche geht gut nach. Mit einer Vorhand aus dem Halbfeld bringt der 34-Jährige das Spiel zu Null durch.
13:17
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 0:1
Beim ersten Breakball bringt Herbert denn ersten Aufschlag übers Netz. Kurz darauf sucht der Doppelspezialist wieder den Weg ans Netz und wird von Kohlschreiber mit einer cross gespielten Vorhand eiskalt abgekontert. Da ist das frühe Break für den Deutschen.
13:16
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 0:0
Dass Herbert es besser kann, zeigt er im Anschluss. Da gelingt ihm des erste Ass des Matches. Dennoch findet der Franzose keinen Rhythmus. Ein Angriffsball gerät zu lang, womit er sich früh zwei Breakbällen gegenüber sieht.
13:14
Pierre-Hugues Herbert - Philipp Kohlschreiber 0:0
Noch kommt der erste Aufschlag des Franzosen überhaupt nicht. Über den zweiten jedoch entwickelt der 26-Jährige keinen Druck. Schnell gehen die ersten zwei Punkte weg.
13:13
1. Satz
Nun ist es soweit, das Match beginnt. Pierre-Hugues Herbert eröffnet die Partie mit eigenem Aufschlag. Noch sind die Ränge in der Wiener Stadthalle zu mittäglicher Stunde spärlich besetzt. Das wird sich erst zum Abend hin verbessern, wenn unter anderem Alexander Zverev aufschlägt.
13:06
Wahl
Jetzt treffen sich die beiden Tennisprofis am Netz beim Stuhlschiedsrichter Damian Steiner aus Argentinien zur Wahl. Die Münze fällt zugunsten von Herbert, der Franzose entscheidet sich für Aufschlag. Direkt im Anschluss spielen sich die Herren noch etwas ein. Gleich geht es los!
13:03
Einmarsch
Auf dem Center Court der Wiener Stadthalle finden sich jetzt die beiden Protagonisten des ersten Matches ein. Pierre-Hugues Herbert geht voran. Und dann wird Philipp Kohlschreiber aufgerufen.
12:50
Head 2 Head
Für Philipp Kohlschreiber ist der Kollege aus Frankreich kein unbeschriebenes Blatt. Beide tauschten bereits drei Mal ihre Visitenkarten aus – stets übrigens auf Rasen. Die ersten beiden Duelle 2014 in Halle und 2016 in Stuttgart gingen klar in zwei Sätzen an den Deutschen. Im vergangenen Jahr in Wimbledon jedoch zog Kohli in der ersten Runde in vier Sätzen den Kürzeren.
12:45
Kohlschreiber 2017
In der aktuellen Saison steht für die Nummer 34 der Welt ein Turniersieg zu Buche – der achte insgesamt. Den holte der 34-Jährige Anfang August in seiner Wahlheimat Kitzbühel. Darüber hinaus stand der Rechtshänder Mitte April im Endspiel von Marrakech sowie Ende Juli im Halbfinale von Hamburg, wo er gegen Florian Mayer aufgeben musste.
12:40
Kohlschreiber in Wien
Während Pierre-Hugues Herbert in diesem Jahr erstmals in Wien startet, ist Philipp Kohlschreiber bereits zum siebten Mal dabei. Mit drei Halbfinalteilnahmen zeigte sich der Augsburger dabei durchaus erfolgreich. Zuletzt gelang ihm dieses weite Vordringen 2014. Vor zwölf Monaten sammelte Kohlschreiber bereits französische Erfahrungen in Wien. Nach einem Sieg gegen Stéphane Robert bedeutete das zweite Match gegen Jo-Wilfried Tsonga die Endstation.
12:35
Herbert 2017
In Wien muss der Franzose ohne seinen Landsmann auskommen und tritt auch nur in der Einzelkonkurrenz an. In dieser Hinsicht strahlt aus seiner aktuellen Saison das Halbfinale von Rotterdam als bestes Abscheiden heraus. Ansonsten durfte Herbert im Jahr 2017, die Qualifikationen ausgenommen, nie mehr als zwei Matches pro Turnier bestreiten – einzige Ausnahme ist das Challenger in Ortisei, wo es vor zwei Wochen ebenfalls bis in Halbfinale ging.
12:30
Doppelspezialist
Zu einem Turniersieg auf der ATP-Tour hat es für Herbert während seines Profidaseins seit 2010 noch nicht gereicht. Als beste Weltranglistenplatzierung steht Rang 63 in seiner Vita, verzeichnet im August dieses Jahres. Lediglich vier Challenger-Turniere wurden zwischen 2014 und 2016 Beute des Franzosen, der darüber hinaus vielmehr als Doppelspieler in Erscheinung trat. Da sammelte er bereits elf Titel. Mit seinem Stammpartner Nicolas Mahut triumphiert Herbert unter anderem bei den US Open 2015 und in Wimbledon 2016.
12:25
Pierre-Hugues Herbert
Als Nummer 83 der Welt musste sich der Franzose am vergangenen Wochenende durch die Qualifikation kämpfen. Dabei bekam es der 26-Jährige zunächst mit seinem Landsmann Quentin Halys zu tun, den er in drei Sätzen niederrang. Ein wenig einfacher wurde es beim Zweisatzsieg gegen den Italiener Simone Bolelli, der Pierre-Hugues Herbert ins Hauptfeld spülte. Und auch dort präsentierte sich der Rechtshänder in guter Form, bezwang am Montag den Australier Bernard Tomic mit 7:6 und 7:5.
12:20
Willkommen!
Herzlich willkommen zum dritten Tag der Erste Bank Open in Wien! Beim 500er-Turnier in Österreichs Hauptstadt stehen drei deutsche Tennisprofis im Hauptfeld. Und alle sind sie noch dabei, wenn Philipp Kohlschreiber gleich zum ersten Achtelfinalmatch antritt. Gegner beim ersten Duell des Tages wird ab 13 Uhr Pierre-Hugues Herbert sein.

Aktuelle Spiele

27.10.2017 16:50
Frankreich
Lucas Pouille
L. Pouille
2
7
6
Frankreich
Richard Gasquet
R. Gasquet
0
6
1
Beendet
16:50 Uhr
27.10.2017 18:40
Deutschland
Alexander Zverev
A. Zverev
0
6
2
Frankreich
Jo-Wilfried Tsonga
J.-W. Tsonga
2
7
6
Beendet
18:40 Uhr
28.10.2017 14:00
Grossbritannien
Kyle Edmund
K. Edmund
1
7
4
3
Frankreich
Lucas Pouille
L. Pouille
2
6
6
6
Beendet
14:00 Uhr
28.10.2017 16:40
Frankreich
Jo-Wilfried Tsonga
J.-W. Tsonga
2
7
7
Deutschland
Philipp Kohlschreiber
P.Kohlschreiber
0
6
5
Beendet
16:40 Uhr
29.10.2017 14:00
Frankreich
Jo-Wilfried Tsonga
J.-W. Tsonga
0
1
4
Frankreich
Lucas Pouille
L. Pouille
2
6
6
Beendet
14:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković10.860
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4SchweizRoger Federer6.630
5RusslandDaniil Medvedev5.890
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.175
7DeutschlandAlexander Zverev4.650
8ItalienMatteo Berrettini2.940
9FrankreichGaël Monfils2.860
10SpanienRoberto Bautista Agut2.620