DE | FR

WTA Finals

A. Sabalenka
0
6
4
Belarus
C. Garcia
2
7
6
Frankreich
05:05
Bis bald!
Erstmals triumphiert Caroline Garcia bei den WTA Finals. Das bedeutet zugleich ihren vierten Turniersieg in dieser Saison und ihren grössten Erfolg überhaupt. Für die Frauen klingt die Tennissaison nun aus. Einige werden sich am am kommenden Wochenende noch beim Billie Jean King Cup betätigen. Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse an unserer Berichterstattung von den WTA Finals aus Texas zu häufig nächtlicher mitteleuropäischer Stunde. Bis bald!
04:55
Spiel, Satz und Sieg Garcia!
Caroline Garcia gewinnt die WTA Finals! Nach 1:42 Stunden schlägt die Französin im Endspiel Aryna Sabalenka mit 7:6 und 6:4. Die 29-Jährige vermochte sich gegenüber den letzten Matches nochmals zu steigern, brachte es heute tatsächlich fertig, ohne jegliche Schwächephase durchzukommen. Die Weltranglistensechste spielte unfassbar konstant auf diesem sehr hohen Niveau und hatte auch die taktischen Mittel, die den kleinen, aber feinen Unterschied ausmachten. Die Weissrussin agierte über weite Strecken auf Augenhöhe. Erst zwei Doppelfehler im Tie-Break, die auch von der Gegnerin mit deren Return-Position provoziert wurden, kosteten die 24-Jährige den 1. Satz. Zu Beginn des zweiten Durchgangs gab es die einzige Breakchance im gesamten Match. Diese nutzte Garcia, was letztlich die Entscheidung bedeutete.
04:53
Sabalenka - Garcia 6:7, 4:6
Jetzt greift Garcia zu, profitiert von einem Fehler der Kontrahentin. Deren Vorhand fliegt deutlich ins Aus.
04:52
Sabalenka - Garcia 6:7, 4:5
Dann serviert Garcia wieder stark, verschafft sich den schnellen Punkt und einen zweiten Matchball.
04:52
Sabalenka - Garcia 6:7, 4:5
Sabalenka lässt nicht locker, zieht die Rückhand sauber die Linie runter. Einstand!
04:51
Sabalenka - Garcia 6:7, 4:5
Wild entschlossen hält Sabalenka dagegen, die will hier nicht die Waffen strecken. Doch dann verzieht die Belorussin eine cross gespielte Rückhand knapp seitlich. Das beschert Garcia den ersten Matchball.
04:49
Sabalenka - Garcia 6:7, 4:5
Mit einen Rückhandstopp bringt Sabalenka die Gegnerin mal aus dem Konzept, die wuchtet ihre Vorhand in die Maschen. Danach aber serviert Garcia schon wieder derart clever. 30:15!
04:47
Sabalenka - Garcia 6:7, 4:5
Die Spiel geht ohne Schwierigkeiten über die Bühne. Nochmals kann Sabalenka verkürzen. Dann aber hat es Garcia selbst auf dem Schläger, darf das Match jetzt ausservieren.
04:45
Sabalenka - Garcia 6:7, 3:5
Sabalenka gibt nicht auf, spielt die Vorhand cross und gegen die Laufrichtung der Konkurrentin. Zumindest die Quote der ersten Aufschläge steigert sie kontinuierlich.
04:43
Sabalenka - Garcia 6:7, 3:5
Den Rest erledigt Sabalenka mit der Vorhand ins Netz. Somit stellt Garcia auf 5:3. Und die Widersacherin steht mit dem Rücken zur Wand.
04:42
Sabalenka - Garcia 6:7, 3:4
Denn jedoch packt Garcia eine überragende Vorhand aus. Da kann Sabalenka nur frustriert dreinschauen. Vor allem als die Gegnerin dann noch ihr elftes Ass hinterherschiebt.
04:41
Sabalenka - Garcia 6:7, 3:4
Anderthalb Stunden hat Garcia tadellos gespielt. Jetzt bleibt die Französin mit einem tiefen Rückhandvolley an der Netzkante hängen. 15:30!
04:38
Sabalenka - Garcia 6:7, 3:4
Sabalenka unterlaufen jetzt doch ein paar zu viele Fehler. An das herausragende Niveau des 1. Satzes kann sie im Gegensatz zu Garcia nicht ganz anknüpfen. Für dieses Aufschlagspiel reicht es allerdings problemlos. Erneut verkürzt die Weissrussin - jetzt auf 3:4
04:35
Sabalenka - Garcia 6:7, 2:4
Garcia zeigt einfach keine Schwäche. Jetzt bringt sie ihr Service erstmals heute zu Null durch und ist damit schon bei 4:2 angekommen.
04:31
Sabalenka - Garcia 6:7, 2:3
Zwar glänzt Garcia mit einem grossartigen Rückhandreturn-Winner, mehr allerdings lässt Sabalenka nicht zu, gestaltet ihre Aufschlagspiele nun wieder souverän.
04:29
Sabalenka - Garcia 6:7, 1:3
So viel schlechter spielt Sabalenka allerdings nicht. Die Nummer 7 der Welt versucht alles, produziert selbst immer wieder gute Punkte - jetzt mit der Vorhand.
04:28
Sabalenka - Garcia 6:7, 1:3
Garcia spielt weiter überragend - mal taktisch clever, dann angriffslustig per Volley am Netz. So wandelt die Französin zum Spielgewinn und stellt auf 3:1.
04:25
Sabalenka - Garcia 6:7, 1:2
Angesichts des bisherigen Auftretens der Französin stellt sich die Frage, ob Garcia heute überhaupt noch etwas anbietet. Gerade die Aufschlagspiele gestaltet die Weltranglistensechste souverän.
04:22
Sabalenka - Garcia 6:7, 1:2
Jetzt ist Sabalenka wieder bei sich, konzentriert sich auf ihr Spiel und lässt nicht locker. Die Belorussin punktet stark mit der Rückhand. Und wenig später zündet die 24-Jährige ihr viertes Ass und holt sich das Spiel.
04:20
Sabalenka - Garcia 6:7, 0:2
Garcia lässt bei eigenem Aufschlag weiterhin keine Luft ran. Einmal mehr erledigt das die Französin souverän und stellt auf 2:0.
04:19
Sabalenka - Garcia 6:7, 0:1
Sabalenka wirkt gerade sehr frustriert. Da fliegt der Schläger zu Boden. Und Garcia zieht ihr Spiel durch, macht die Punkte durchaus selbst, profitiert nun aber zunehmend auch von den Fehlern der Gegnerin.
04:16
Sabalenka - Garcia 6:7, 0:1
Und der Satzverlust geht nicht spurlos an Sabalenka vorbei, die sieht sich den ersten Breakbällen in diesem Match gegenüber. Und Garcia schlägt gleich zu, punktet mit dem Vorhandreturn und bejubelt das allererste Break.
04:15
2. Satz
Lange Zeit konnte Garcia mit ihrer offensiven Return-Position nichts bewirken. Sabalenka liess sich nicht beirren. Doch ausgerechnet im Tie-Break trat die Französin beim zweiten Aufschlag der Gegnerin noch ein Stück weiter ins Feld und provozierte irgendwo die Doppelfehler. Nun muss die Weissrussin den zweiten Durchgang servierenderweise eröffnen.
04:11
Zwischenfazit
In einem total ausgeglichenen Satz ohne jede Breakchance musste ja dennoch eine Spielerin gefunden werden, die diesen Durchgang einsacken darf. Am Ende hatte Caroline Garcia die besseren Nerven. Und Aryna Sabalenka erlaubte sich ausgerechnet im Tie-Break zwei, drei Fehler, die letztlich die Entscheidung brachten. Die Ausgeglichenheit auf dem Platz belegt die Zahl der insgesamt gespielten Punkte, dort liegt Garcia 39:38 vorn.
04:08
Sabalenka - Garcia 6:7
Den dritten Satzball nutzt Garcia, profitiert allerdings vom dritten Doppelfehler der Kontrahentin.
04:07
Sabalenka - Garcia 6:6
Sabalenka hält dagegen, versenkt die Rückhand zielsicher. Danach tritt die Belorussin nach einem guten Aufschlag ins Feld und vollstreckt mit der Vorhand.
04:06
Sabalenka - Garcia 6:6
Mit ihrem zehnten Ass macht Garcia den sechsten Punkt in Folge und organisiert sich vier Satzbälle.
04:05
Sabalenka - Garcia 6:6
Dann unterläuft Sabalenka der zweite Doppelfehler. Der könnte teuer werden. 5:2 für Garcia, die nun servieren darf.
04:04
Sabalenka - Garcia 6:6
Anschliessend bringt Garcia ihre Aufschläge durch und stellt auf 3:2. Das Blatt wendet sich, auch weil Sabalenka im Anschluss mit der Rückhand im Spielhindernis hängenbleibt.
04:02
Sabalenka - Garcia 6:6
Sabalenka punktet mit der Vorhand von der Grundlinie, gibt im Tie-Break bisher den Ton an. Dann jedoch unterläuft ihr ein leichter Fehler und das Mini-Break ist wieder futsch.
04:00
Sabalenka - Garcia 6:6
Über einen starken Vorhandreturn gelangt Sabalenka in den Ballwechsel, macht dann viel Druck. Dennoch bietet sich Garcia die Chance, zurückzukommen. Doch der Vorhandvolley der Weissrussin reicht für das erste Mini-Break.
03:58
Sabalenka - Garcia 6:6
Doch die folgenden zwei Punkte erkämpft sich Sabalenka, profitiert aber davon, dass Garcia jeweils am Netz scheitert. So erleben wir jetzt einen Tie-Break.
03:57
Sabalenka - Garcia 5:6
Garcia nutzt die ganze Breite des Platzes, lässt die Widersacherin laufen und taucht dann vorn aus. Gefühlvoll legt die den Rückhandvolley ab. 30 beide!
03:56
Sabalenka - Garcia 5:6
Noch immer hat es keinen einzigen Breakball gegeben, was für die Service-Qualitäten beider Spielerinnen spricht.
03:54
Sabalenka - Garcia 5:6
Und schon folgt das nächste Ass, welches der Französin einen weiteren Spielgewinn beschert. Den Tie-Break hat die Rechtshänderin sicher.
03:52
Sabalenka - Garcia 5:5
Garcia garniert nahezu jedes Aufschlagspiel mit diversen Assen. Acht sind das inzwischen an der Zahl. Wenig später liegen zwei Spielbälle bereit.
03:50
Sabalenka - Garcia 5:5
Bei 40:0 erlaubt sich Sabalenka ihren ersten Doppelfehler. Umso besser kommt der nächste erste Aufschlag, den Garcia nicht kontrolliert zu returnieren vermag.
03:49
Sabalenka - Garcia 4:5
Beide Spielerinnen agieren praktisch auf Augenhöhe und bieten ein richtig gutes Niveau. Dazu tragen verstärkt auch Winner bei, die Sabalenka jetzt fleissig produziert - jeweils longline mit der Rück- und dann mit der Vorhand.
03:46
Sabalenka - Garcia 4:5
So gelangt Garcia zu einem unproblematischen Spielgewinn und stellt auf 5:4. Folglich hat Sabalenka jetzt Druck, muss gegen den Satzverlust aufschlagen.
03:45
Sabalenka - Garcia 4:4
Garcia serviert inzwischen noch eine Spur besser. Vor allem kommt da der Erste viel häufiger. Und dann bringt das siebte Ass mal wieder einen ganz freien Punkt.
03:43
Sabalenka - Garcia 4:4
Sabalenka kann sich weiterhin insbesondere auf ihren zweiten Aufschlag verlassen und bleibt so bei eigenem Service souverän.
03:41
Sabalenka - Garcia 3:4
Jetzt befindet sich Sabalenka mal im Vorwärtsgang. Garcia spielt einen Not-Lob und den erwischt die Weissrussin nicht, stützt dann die Hände in die Hüften und kann das selbst nicht ganz glauben.
03:39
Sabalenka - Garcia 3:4
Garcia serviert weiterhin stark, fabriziert jetzt bereits das sechste Ass. So gelingt der 29-Jährigen das bislang klarste Aufschlagspiel. Beständig legt die Französin vor.
03:37
Sabalenka - Garcia 3:3
Danach packt Sabalenka einen Return-Winner aus, setzt den mit der Vorhand inside-out. Als Antwort hält Garcia Ass Nummer 5 bereit.
03:36
Sabalenka - Garcia 3:3
Wiederholt zeigt sich Garcia am Netz und legt den Rückhandflugball ganz gefühlvoll ab.
03:35
Sabalenka - Garcia 3:3
Durch die jüngsten Punkt bekommt Sabalenka die Kurve, zieht auch dieses Spiel auf ihre Seite und gleicht erneut aus.
03:34
Sabalenka - Garcia 2:3
Dann greift Garcia vielleicht mal etwas überstürzt an, gerät so in Schwierigkeiten und muss Rückhand über Kopf ran. Letztlich kann sich Sabalenka die Ecke aussuchen.
03:33
Sabalenka - Garcia 2:3
Obwohl Sabalenka das zweite Ass gelingt, läuft es dann nicht mehr ganz so flüssig. Erstmals gibt die Belorussin mehr als einen Zähler ab.
03:30
Sabalenka - Garcia 2:3
Zwei Punkte gehen zwar wieder weg, dennoch brennt für Garcia nichts an. Zum Abschluss gibt es ihr viertes Ass. Die Französin legt wieder vor.
03:29
Sabalenka - Garcia 2:2
Nach wie vor geben sich die Aufschlägerinnen keine Blösse. Jetzt sucht Garcia mal wieder gut vorbereitet den Weg nach vorn und hat Erfolg damit.
03:27
Sabalenka - Garcia 2:2
Nun gelingt Sabalenka das erste Ass. Allerdings kommt der Erste insgesamt weiterhin nicht so gut. Dennoch wirkt die Weissrussin in ihren Aufschlagspielen sogar eine Spur souveräner, denn auf den Zweiten ist Verlass. So braust die 24-Jährige jetzt zu Null durch.
03:24
Sabalenka - Garcia 1:2
Danach serviert Garcia wieder äusserst clever, lässt der Kontrahentin kaum Möglichkeiten und zieht ihr Service doch durch.
03:22
Sabalenka - Garcia 1:1
Trotz 40:15 muss Garcia doch noch über Einstand, weil Sabalenka erstmals richtig die Initiative ergreift, gut nachrückt und mit der Vorhand ihren ersten Winner produziert.
03:20
Sabalenka - Garcia 1:1
Garcia zeigt sich am Netz, setzt den Volley überlegt. Danach zündet die 29-Jährige das erste Ass dieses Endspiels.
03:19
Sabalenka - Garcia 1:1
Sabalenka hat drei Spielbälle. Dann erwischt Garcia mal einen Rückhandreturn, spielt den cross als Winner. Danach allerdings bringt Sabalenka erstmals den ersten Aufschlag, der den Punkt zum Spielgewinn bedeutet.
03:18
Sabalenka - Garcia 0:1
Garcia nimmt nun gleich wieder ihre aggressive Return-Position ein. Sabalenka wird viel Risiko nehmen müssen, um dagegen anzugehen. Der Erste kommt auch noch gar nicht. Bisher aber regelt das die Belorussin über den Zweiten. Die Französin bekommt die Returns noch nicht hin.
03:16
Sabalenka - Garcia 0:1
Zwar gibt die Französin zwei Punkte ab, gerät dennoch nicht wirklich in die Bredouille. Ein guter erster Aufschlag bringt ihr dann den Spielgewinn, denn damit weiss die Widersacherin nicht viel anzufangen.
03:14
Sabalenka - Garcia 0:0
Garcia macht Druck, kommt zu schnellen Punkten. Sabalenka erhält noch gar keine Gelegenheit, hier irgendetwas zu bewirken.
03:11
1. Satz
Jetzt eröffnet Garcia das Match, muss gleich den zweiten Aufschlag bemühen. Den ersten kurzen Ballwechsel beendet Sabalenka mit einer Rückhand longline ins Netz. Dabei steht die 24-Jährige nicht gut zum Ball.
03:07
Einmarsch und Münzwurf
Soeben betreten unsere Protagonistinnen den Platz. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit der Stuhlschiedsrichterin Marija Čičak zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten der Französin, die sich für Aufschlag entscheidet.
03:04
Head 2 Head
Zum fünften Mal stehen sich die Spielerinnen auf dem Tennisplatz gegenüber. Die bisherige Bilanz gestaltet sich ausgeglichen. Drei Matches fanden 2018 statt, die ersten beiden gingen in drei Sätzen an Sabalenka. Danach drehte Garcia den Spiess um und war nun selbst zweimal siegreich. Das letzte dieser Duelle fand in dieser Saison im Halbfinale von Cincinnati statt. Zum dritten Mal ging es zwischen beiden über die volle Distanz – zugunsten der späteren Turniersiegerin aus Frankreich.
02:58
In Kürze
In der Dickies Arena ist inzwischen das Endspiel im Doppel über die Bühne gegangen. Dabei setzten sich Veronika Kudermetova und Elise Mertens im Match-Tiebreak mit 11:9 gegen Barbora Krejčíková und Kateřina Siniaková durch. Die Siegerehrung dauerte bis eben an. Nun aber ist der Platz frei, wir können also in Kürze beginnen.
02:48
Garcia 2022
Garcia stand 2022 in drei Finals – und gewann diese alle. In Bad Homburg, Warschau und Cincinnati triumphiert die Französin, die zudem noch dreimal unter den letzten Vier stand. In der Weltrangliste arbeitete sich die 29-Jährige durch die Erfolge bis auf Platz 6 nach vorn – ganz nah an ihre einstige Top-Position heran (4.). Damit steht die Rechtshänderin derzeit genau einen Rang besser als Sabalenka.
02:38
Sabalenka 2022
Als weitere Parallele haben wir für unsere Kontrahentinnen je zehn Turniersiege zu Buche stehen. Und beide standen auch schon im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers – bei den diesjährigen US Open sogar gemeinsam. Für Sabalenka war das bereits die dritte Vorschlussrunde bei einem Major nach Wimbledon und US Open 2021. Einen Titel konnte die Belorussin in dieser Saison nicht gewinnen. Zwei Endspiele und drei Semifinals stehen zu Buche. Letztmals siegreich war die einstige Nummer 2 der Welt im Mai 2021 in Madrid.
02:28
Die Woche in Fort Worth
Die WTA Finals 2022 werden uns eine neue Siegerin bescheren. Sowohl Sabalenka als auch Garcia stehen bei ihrer jeweils zweiten Teilnahme erstmals im Endspiel um den Titel. Im Lauf der Turnierwoche sind beide in ihren Gruppen Zweite geworden. Die Französin hatte Coco Gauff und Daria Kasatkina geschlagen, zog aber gegen Iga Świątek den Kürzeren. Die Weissrussin hatte gegen Maria Sakkari das Nachsehen und behauptete sich gegen Jessica Pegula und Ons Jabeur. Beide Spielerinnen bewiesen im Halbfinale, dass die bis dahin ungeschlagenen Gruppensiegerinnen doch bezwungen werden können. Während Garcia gegen Sakkari in zwei glatten Sätzen durchkam, rang Sabalenka die Nummer 1 der Welt in drei Durchgängen nieder.
02:18
Willkommen
Herzlich willkommen zu den WTA Finals! Beim Turnier des besten Tennisspielerinnen des Jahres im texanischen Fort Worth wird zu nächtlicher mitteleuropäischer Stunde um 3:00 Uhr das Endspiel ausgetragen. Dabei stehen sich Aryna Sabalenka und Caroline Garcia gegenüber.

Aktuelle Spiele

05.11.2022 21:50
Frankreich
Caroline Garcia
C. Garcia
2
4
6
7
Russland
Daria Kasatkina
D. Kasatkina
1
6
1
6
Beendet
21:50 Uhr
06.11.2022 01:00
Polen
Iga Świątek
I. Świątek
2
6
6
USA
Cori Gauff
C. Gauff
0
3
0
Beendet
01:00 Uhr
06.11.2022 22:30
Frankreich
Caroline Garcia
C. Garcia
2
6
6
Griechenland
Maria Sakkari
M. Sakkari
0
3
2
Beendet
22:30 Uhr
07.11.2022 02:00
Polen
Iga Świątek
I. Świątek
1
2
6
1
Belarus
Aryna Sabalenka
A. Sabalenka
2
6
2
6
Beendet
02:00 Uhr
08.11.2022 03:00
Belarus
Aryna Sabalenka
A. Sabalenka
0
6
4
Frankreich
Caroline Garcia
C. Garcia
2
7
6
Beendet
03:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1PolenIga Świątek10.485
2BelarusAryna Sabalenka6.100
3TunesienOns Jabeur5.210
4USAJessica Pegula5.000
5FrankreichCaroline Garcia4.795
6USACori Gauff3.992
7GriechenlandMaria Sakkari3.811
8RusslandDaria Kasatkina3.380
9SchweizBelinda Bencic2.905
10KasachstanElena Rybakina2.815