Oberhof

  • 10km Sprint
    10.01.2020 14:30
  • 15km Massenstart
    12.01.2020 14:30
  • 1
    Martin Fourcade
    Fourcade
    Frankreich
    Frankreich
    25:27.20m
  • 2
    Emilien Jacquelin
    Jacquelin
    Frankreich
    Frankreich
    +25.50s
  • 3
    Johannes Kühn
    Kühn
    Deutschland
    Deutschland
    +33.00s
  • 1
    Frankreich
    Martin Fourcade
  • 2
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 3
    Deutschland
    Johannes Kühn
  • 4
    Russland
    Matvey Eliseev
  • 5
    Russland
    Alexander Loginov
  • 6
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • 7
    Deutschland
    Arnd Peiffer
  • 8
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • 9
    Norwegen
    Johannes Dale
  • 10
    Norwegen
    Vetle Sjastad Christiansen
  • 11
    Tschechien
    Ondřej Moravec
  • 12
    Schweiz
    Benjamin Weger
  • 13
    Deutschland
    Philipp Horn
  • 14
    Belarus
    Raman Yaliotnau
  • 15
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 16
    Slowenien
    Jakov Fak
  • 17
    Schweden
    Jesper Nelin
  • 18
    Lettland
    Andrejs Rastorgujevs
  • 19
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 20
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • 21
    USA
    Sean Doherty
  • 22
    Kasachstan
    Roman Yeremin
  • 23
    Österreich
    Simon Eder
  • 24
    Norwegen
    Tarjei Bø
  • 25
    Belarus
    Anton Smolski
  • 26
    USA
    Leif Nordgren
  • 27
    China
    Fangming Cheng
  • 28
    Russland
    Evgeniy Garanichev
  • 29
    Belarus
    Sergey Bocharnikov
  • 30
    Kanada
    Scott Gow
  • 31
    Finnland
    Tero Seppälä
  • 32
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 33
    Bulgarien
    Krasimir Anev
  • 34
    Tschechien
    Tomaas Krupcik
  • 35
    Tschechien
    Michal Šlesingr
  • 36
    Litauen
    Karol Dombrovski
  • 37
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • 38
    Russland
    Eduard Latypov
  • 39
    Österreich
    Julian Eberhard
  • 40
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • 41
    Südkorea
    Timofey Lapshin
  • 41
    Ukraine
    Artem Tyshchenko
  • 43
    Deutschland
    Simon Schempp
  • 44
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 45
    Österreich
    Felix Leitner
  • 46
    Ukraine
    Serhiy Semenov
  • 47
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 48
    Österreich
    Tobias Eberhard
  • 49
    Bulgarien
    Dimitar Gerdzhikov
  • 50
    Belgien
    Florent Claude
  • 51
    Russland
    Nikita Porshnev
  • 52
    Schweiz
    Serafin Wiestner
  • 53
    USA
    Paul Schommer
  • 54
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 55
    Kanada
    Christian Gow
  • 56
    Schweiz
    Mario Dolder
  • 57
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 58
    Polen
    Grzegorz Guzik
  • 59
    Estland
    Rene Zahkna
  • 60
    Tschechien
    Jakub Štvrtecký
  • 61
    Schweden
    Peppe Femling
  • 61
    Russland
    Said Karimulla Khalili
  • 63
    Italien
    Thomas Bormolini
  • 64
    Kasachstan
    Anton Pantov
  • 65
    Polen
    Andrzej Nędza-Kubiniec
  • 66
    Norwegen
    Lars Helge Birkeland
  • 67
    Österreich
    David Komatz
  • 68
    Estland
    Kalev Ermits
  • 68
    USA
    Jake Brown
  • 70
    Italien
    Dominik Windisch
  • 71
    Italien
    Lukas Hofer
  • 72
    Slowakei
    Michal Sima
  • 73
    Estland
    Raido Ränkel
  • 74
    Norwegen
    Aleksander Fjeld Andersen
  • 75
    Rumänien
    George Buta
  • 76
    Ukraine
    Anton Dudchenko
  • 77
    Slowakei
    Martin Otcenas
  • 78
    Slowenien
    Miha Dovzan
  • 79
    Serbien
    Damir Rastić
  • 79
    Österreich
    Harald Lemmerer
  • 81
    Kasachstan
    Vladislav Vitenko
  • 82
    Kanada
    Matthew Strum
  • 83
    Bulgarien
    Anton Sinapov
  • 84
    Finnland
    Tuomas Harjula
  • 85
    Italien
    Saverio Zini
  • 86
    Deutschland
    Lucas Fratzscher
  • 87
    Rumänien
    Cornel Puchianu
  • 88
    Schweiz
    Joscha Burkhalter
  • 89
    Schweden
    Torstein Stenersen
  • 90
    Kanada
    Carsen Campbell
  • 91
    Slowenien
    Klemen Bauer
  • 92
    Lettland
    Aleksandrs Patrijuks
  • 93
    Polen
    Łukasz Szczurek
  • 94
    Italien
    Thierry Chenal
  • 95
    Estland
    Kristo Siimer
  • 96
    Japan
    Kosuke Ozaki
  • 97
    Belarus
    Maksim Varabei
  • 98
    China
    Xingyuan Yan
  • 99
    Slowenien
    Rok Trsan
  • 100
    Belgien
    Thierry Langer
  • 101
    Lettland
    Roberts Slotins
  • 102
    Griechenland
    Apostolos Angelis
  • 103
    Japan
    Mikito Tachizaki
  • 104
    Litauen
    Linas Banys
  • 105
    Japan
    Kazuki Baisho
  • 106
    Ukraine
    Bogdan Tsymbal
  • 107
    Slowakei
    Tomas Hasilla
  • 108
    Slowakei
    Simon Bartko
  • 109
    Finnland
    Jaakko Olavi Ranta
  • 110
    Südkorea
    Sang-rea Kim
15:49
Morgen stehen die Staffeln an
Das war es für heute vom Weltcup aus Oberhof! Morgen geht es dann in Thüringen mit den beiden Staffeln weiter, für die man aus deutscher Sicht nach den beiden Sprints durchaus optimistisch sein darf. Um 12 Uhr machen sich die Damen auf, die Herren folgen um 14:15 Uhr. Tschüss aus Oberhof und bis zum nächsten Mal!
15:47
Horn packt die WM-Norm!
Langsam aber sicher ist es für Philipp Horn Gewissheit! Das wird heute ein Top-15-Resultat und damit ist die WM-Norm geknackt! das nimmt für die nächsten Rennen ein wenig den Druck und der 25-Jährige kann im Massenstart voll angreifen.
15:46
Platz 76 für Fratzscher
Im Ziel ist es Rang 76 für Lucas Fratzscher. Damit verbessert der 24-Jährige sein bestes Weltcupresultat zwar leicht, hatte sich aber dennoch natürlich mehr erhofft.
15:41
Fratzscher verbessert sich
Nach den drei Fehlern im Liegendschiessen hat es Lucas Fratzscher im Stehen besser gemacht und nur einmal vorbeigeballert. Dennoch kann der 24-Jährige mit vier Fehlern und drei Minuten Rückstand nicht wirklich zufrieden sein.
15:39
Gutes Rennen von Weger
Benjamin Weger hat sich mit einem starken Auftritt als bester Eidgenosse auf Rang zwölf platziert. Wäre der eine Schiessfehler nicht gewesen, wären die Top Ten drin gewesen. Die weiteren Schweizer konnten heute nicht überzeugen. Mario Dolder, Serafin Wiestner und Joscha Burkhalter lagen im Ziel drei bis vier Minuten zurück. Jeremy Finello war kurzfristig nicht gestartet.
15:34
Eder bester Österreicher
Beim ÖSV war heute nicht viel drin. Simon Eder ist mit fast zwei Minuten Rückstand auf die Spitze bei einem Schiessfehler auf Platz 23 derzeit bester Österreicher. Julian Eberhard (4 Schiessfehler), Felix Leitner (3) und Tobias Eberhard (2) hatten allesamt Probleme beim Schiessen und haben es nicht in die Top 30 geschafft.
15:31
Horn bangt, Schempp abgeschlagen
Hinter Kühn und dem siebtplatzierten Arnd Peiffer liegt Philipp Horn im Ziel derzeit auf Rang 13 und hat die WM-Norm weiter im Visier. Viele kommen da nicht mehr, die ihn verdrängen könnten und Rang 15 würde reichen. Derweil ist Simon Schempp fast zeitgleich mit Benedikt Doll im Ziel angekommen. Allerdings hat Doll ganze drei Strafrunden mehr geschossen. Lucas Fratzscher ist noch unterwegs, aber bereits weit abgeschlagen.
15:26
Fourcade gewinnt, Treppchen für Kühn!
Wir dürfen uns festlegen: Martin Fourcade gewinnt den Sprint von Oberhof mit Bestzeit auf der Strecke und ohne Schiessfehler in souveräner Manier vor seinem Landsmann Émilien Jacquelin! Johannes Kühn bestätigt den Aufwärtstrend im deutschen Team und wird nach einem tollen Rennen mit einem Schussfehler Dritter!
15:24
Katastrophe für Fratzscher
Lucas Fratzscher hatte sich so viel vorgenommen und dann das! Erst verliert der 25 bis zum ersten Schiessen in der Loipe schon eine halbe Minute und dann gehen im Liegen auch noch die ersten drei Schüsse daneben!
15:22
Trostpflaster für Schempp
Simon Schempp erlebt einen weiteren rabenschwarzen Tag. Auf der Strecke geht rein gar nichts, auf die Spitze fehlen schon anderthalb Minuten. Immerhin bleibt der vierfache Weltmeister im Stehendschiessen fehlerfrei und kann das Rennen mit einem positiven Erlebnis beschliessen.
15:17
Jacquelin vor Kühn!
Französische Doppelführung in Oberhof! Émilien Jacquelin gewinnt das Laufduell mit Johannes Kühn und rast hinter Martin Fourcade auf Platz zwei. Der Deutsche fällt zurück auf drei, hat aber gute Chancen dort zu bleiben. Denn viel kommt da nicht mehr!
15:16
Horn auf der zehn
Philipp Horn hat sein Rennen nach je einem Fehler im Liegend- und Stehendanschlag beendet und liegt nach einem ordentlichen Rennen derzeit auf Rang zehn. Bleibt er in den Top 15 hat Horn die Olympianorm gepackt.
15:15
Keine Strafe für Bø
Tarjei Bø hat übrigens doch keine Strafminute aufgebrummt bekommen, weil er sein Missgeschick noch bemerkt hat, umgekehrt ist und die Strafrunde noch absolviert hat. zeitlich kommt das allerdings ungefähr aufs gleiche raus.
15:14
Fratzscher gestartet
Mit Lucas Fratzscher hat sich soeben der letzte der sechs deutschen Teilnehmer auf den Weg gemacht. Schauen wir mal was der Oberhofer beim Heimspiel trotz schlechter werdender Bedingungen reissen kann.
15:12
Es regnet!
Mal wieder hat der Regen eingesetzt in Oberhof. das macht die Sache für die Läufer mit den hohen Startnummern natürlich nicht einfacher.
15:11
Jacquelin gegen Kühn!
Der Franzose Émilien Jacquelin hat die beiden Schiesseinlagen auch mit nur einem Fehler hinter sich gebracht und liegt zeitlich fast gleichauf mit Johannes Kühn. das wird eine ganz enge Entscheidung um den aktuell zweiten Platz.
15:10
Keine Chance für Schempp
Bei Simon Schempp läuft es auch heute alles andere als rund. Der 31-Jährige verliert schon auf den ersten zwei Kilometern mehr als 20 Sekunden und schiesst dann auch noch einen Fehler.
15:08
Blackout bei Bø!
Das gibt es ja gar nicht! Tarjei Bø vergisst nach dem zweiten Schiessen einfach mal seine Strafrunde zu laufen und bekommt dafür laut Reglement zwei Strafminuten aufgebrummt! Damit hat der Norweger natürlich keine Chancen mehr aufs Podium.
15:06
Kühn im Ziel, Doll mit zwei weiteren Fehlern
Johannes Kühn ist im Ziel! Eine gute halbe Minute hinter Fourcade liegt der Deutsche auf Rang zwei. Derweil hat Benedikt Doll zwei weitere Fahrkarten geschossen und mit den vorderen Plätzen heute nichts zu tun.
15:05
Bø patzt!
Tarjei Bø wird Martin Fourcade nicht verdrängen! Der Norweger feuert im Stehen einmal daneben, bevor er die restlichen Schüsse unter höchster Anstrengung im Ziel unterbringt.
15:03
Fourcade im Ziel
Martin Fourcade ist der Mann, den es hier zu schlagen gilt! Der Franzose liefert ein blitzsauberes Rennen ab und brennt mit 25:27,2 Minuten eine Bestzeit in den Schnee, an der sich alle messen müssen. Auch Arnd Peiffer hat das Rennen beendet und liegt eine ganze Minute hinter dem Franzosen.
15:02
Horn mit einem Fehler
Philipp Horn hat beim Liegendschiessen eine Strafrunde verbucht. Bis dato lag der Deutsche gleichauf mit der Spitze, nun fehlt eine knappe halbe Minute.
15:00
Ein Fehler für Kühn
Die ersten drei Schüsse fanden ins Ziel, dann kam der Fehler! Johannes Kühn muss eine Extrarunde drehen und hat damit keine Chance mehr, Martin Fourcade zu attackieren. Für Rang zwei reicht es zunächst aber dennoch. Das Podium ist noch in Reichweite!
14:58
Fourcade und Pfeiffer sauber!
Aber nach wenigen Sekunden gibt Loginov die Führung auch schon wieder ab! Martin Fourcade räumt alle Scheiben ab und übernimmt mit riesigem Vorsprung Platz eins. Auch Arnd Peiffer bleibt diesmal fehlerfrei und schiebt sich auf Rang drei, allerdings schon 50 Sekunden hinter dem Franzosen.
14:57
Hofer ballert sich raus
Lukas Hofer haut im Stehen gleich viermal vorbei und verabschiedet sich von allen Podestträumen. Alexander Loginov leistet sich einen Fehler, geht damit aber zumindest noch klar in Front.
14:55
Zweites Schiessen
Mittlerweile sind die ersten Biathleten mit dem zweiten Schiessen durch. Österreichs Felix Leitner hat dort einmal gepatzt und die Führung vergeben. Diese hat derzeit der Norweger Erlend Bjøntegaard inne.
14:53
Kühn sehr gut unterwegs
Johannes Kühn hat heute scheinbar gute Beine und auch gutes Material! Auf der Strecke baut der Deutsche seinen Vorsprung auf Martin Fourcade aus und lässt auch Tarjei Bø wieder hinter sich.
14:52
Bø dabei, Doll patzt!
Auch Tarjei Bø hat das erste Schiessen fehlerfrei hinter sich gebracht und sich mit einer Sekunde Vorsprung auf Kühn an die Spitze gesetzt. Benedikt Doll hingegen wird heute mit der Vergabe der Podestplätze wohl nichts zu tun haben. Der letzte Sprintsieger schiesst gleich zwei Fahrkarten.
14:49
Weger fehlerfrei
Der erste Schweizer absolviert die erste Schiessübung bravourös. Benjamin Weger räumt alles ab und schiebt sich knapp zehn Sekunden hinter Johannes Kühn auf Rang fünf.
14:49
Strategie gefagt
Durch die veränderte Rennführung ist heute natürlich ein bisschen Improvisation gefragt. Zwischen den beiden Schiesseinlagen werden fünf Kilometer gelaufen, da kann man einiges rausholen, muss sich aber auch die Kräfte einteilen. Nach dem finalen Stehendanschlag bleiben dafür nur noch 2,5 Kilometer für eine Attacke.
14:47
Kühn greift an!
Starker Auftritt von Johannes Kühn! Der 28-Jährige zeigt sich in der Loipe in Topform und kommt als Führender zum ersten Schiessen. Alle fünf Scheiben werden blitzschnell weiss und der Deutsche geht mit 4,6 Sekunden Vorsprung auf Fourcade auf die zweite Runde.
14:46
Fourcade übernimmt
Mittlerweile kommen immer mehr Athleten ohne Fahrkarte durch das erste Schiessen. Darunter auch Martin Fourcade! Der Franzose geht mit fünf Sekunden Vorsprung auf den ebenfalls fehlerfreien Russen Loginov in Führung. Quentin Fillon Maillet muss eine Extrarunde laufen.
14:44
Ein Fehler für Peiffer
Das Publikum in Österreich hält gebannt den Atem an und stöhnt dann laut auf. Gleich der erste Schuss von Arnd Peiffer geht daneben. Die übrigen vier setzt der Deutsche aber ins Ziel und bleibt damit halbwegs im Rennen.
14:43
Peiffer gut dabei
Arnd Peiffer absolviert eine ordentliche erste Runde und liegt nach zwei Kilometern nur 4,9 Sekunden hinter dem mittlerweile in Front Martin Fourcade. Wenn einer von den beiden im Liegen fehlerfrei bleibt, dürfte das die Führung sein.
14:40
Hofer geht in die Runde
Während mit Felix Leitner ein zweiter Österreicher null Fehler schiesst und an die Spitze geht, feuert Lukas Hofer einmal daneben und muss in die Strafrunde.
14:39
Erste Schiesseinlage
Simon Eder präsentiert sich auf der Strecke auch heute nicht in Bestform. Auf den ersten 2,5 Kilometern hat der Österreicher fast die ganze halbe Minute Startvorsprung auf Andrejs Rastorgujevs eingebüsst. Im Gegensatz zum Letten zeigt Eder beim Schiessen aber keine Schwäche und geht zuerst raus.
14:36
Arnd Peiffer ist gestartet
Auch die DSV-Männer gehen heute früh auf die Strecke. Arnd Peiffer ist gerade mit der Nummer zwölf als erster ins Rennen gegangen. Johannes Kühn folgt mit der 18, Benedikt Doll mit der 28 und Philipp Horn mit der 36. Simon Schempp versucht sich mit der 59, Lucas Fratzscher mit der 90.
14:34
Die ersten Favoriten
Mit Italiens Lukas Hofer hat sich mit Startnummer fünf einer der Favoriten für dieses Rennen auf den Weg gemacht. Fast alle hoch gehandelten Läufer haben sich frühe Startnummern ausgesucht. Der Russe Alexander Loginow folgt mit der elf, Martin Fourcade mit der 13 und Tarjei Bø mit der 27.
14:31
Eder unterwegs
Das Rennen ist eröffnet. Simon Eder ist unterwegs und wird die ersten Bestzeiten setzen.
14:30
Gleich gehts los!
Langsam aber sicher wird es spannend! Die Bedingungen am Schiessstand sind heute zumindest etwas besser als bei den Damen gestern und wir dürfen uns auf einen spannenden Wettkampf freuen. Die ersten Athleten haben sich bereits im Startbereich eingefunden und Simon Eder aus Österreich wird diesen Sprint in wenigen Augenblicken eröffnen!
14:25
Der Dominator fehlt
Mit Johannes Thingnes Bø ist der Führende des Gesamtwelctups in Oberhof nicht am Start. Der Norweger, der in diesem Winter bereits fünf Rennen gewinnen konnte, weilt bei seiner Frau, die das erste gemeinsame Kind erwartet. Platz eins in der Gesamtwertung wird der 26-Jährige wohl am ehesten an seinen älteren Bruder Tarjei verlieren, der in Oberhof als Favorit ins Rennen geht. Der wiedererstarkte Martin Fourcade und seine französischen Landsleute Quentin Fillon Maillet, Emilien Jacquelin und Simon Desthieux wollen die norwegische Dominanz in Oberhof durchbrechen.
14:22
Weger führt die Schweiz an
Aus der Schweiz werden in diesem Sprint von Oberhof fünf Biathleten auf die Strecke gehen. Die grössten Hoffnungen ruhen auf Benjamin Weger, der nach seinem tollen fünften Platz im Einzel von Östersund in ein kleines Loch fiel, zuletzt aber wieder aufsteigende Form zeigte. Mario Dolder, Serafin Wiestner, Joscha Burkhalter und Jeremy Finello sind die weiteren Eidgenossen, die sich heute auf die zehn Kilometer begeben.
14:18
Sechs Österreicher am Start
Im österreichischen Team muss Cheftrainer Ricco Gross in Oberhof Dominik Landertinger verzichtet, der erst in Ruhpolding wieder zum Team stossen wird. Julian Eberhard überzeugte zuletzt in Frankreich mit Platz zehn im Sprint ebenso mit einem Top-Ten-Resultat wie Simon Eder als Achter des Massenstarts. Felix Leitner hatte zuvor beim Heimweltcup in Hochfilzen mit Rang acht im Sprint begeistert. Tobias Eberhard, David Komatz und Harald Lemmerer komplettieren das ÖSV-Aufgebot.
14:12
DSV will Aufwärtstrend fortsetzen
Nach einem mehr als holprigen Saisonstart gab es im deutschen Biathlonlager zuletzt die ersten Lichtblicke. Gestern konnte Denise Herrmann als Zweite des Sprints endlich den ersten Podestplatz für die Damen verbuchen. Im Herrenfeld hat Benedikt Doll das mit seinem überraschenden Sprintsieg beim letzten Weltcup in Le Grand-Bornand bereits erledigt. Mit Arnd Peiffer und Johannes Kühn haben zwei weitere DSV-Skijäger die Norm für die Mitte Februar beginnende WM bereits gebracht. Das will heute auch Simon Schempp, dem dazu noch ein Top-15-Resultat fehlt, endlich schaffen. Ausserdem gehen Philipp Horn und Lucas Fratzscher, der für den weiter nach seiner Form suchenden Erik Lesser nachrückt, für Deutschland ins Rennen.
14:08
Rennablauf geändert
Wegen des anhaltenden starken Regens in Oberhof müssen die Biathleten beim heutigen Sprint auf einer veränderten Strecke laufen. Statt der üblichen drei Runden über je 3,3 Kilometer absolvieren die Männer heute viermal die 2,5 Kilometer lange Runde der Damen, um allen Startern faire Bedingungen zu bieten. Geschossen wird einmal nach der ersten und einmal nach der dritten Runde.
14:03
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Biathlon-Weltcup in Oberhof! Nach den Damen, die gestern mit dem Sprint über 7,5 Kilometer eröffneten, greifen heute auch die Herren ins Geschehen ein. Um 14:30 Uhr geht es auch hier in den Sprint, diesmal über zehn Kilometer.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Thingnes Bø913
2FrankreichMartin Fourcade911
3FrankreichQuentin Fillon Maillet843
4NorwegenTarjei Bø740
5FrankreichEmilien Jacquelin726
6FrankreichSimon Desthieux672
7DeutschlandBenedikt Doll613
8RusslandAlexander Loginov593
9NorwegenJohannes Dale576
10NorwegenVetle Sjastad Christiansen566