DE | FR

Ruhpolding

  • 10km Sprint
    13.01.2022 14:30
  • 12.5km Verfolgung
    16.01.2022 14:45
  • 1
    Quentin Fillon Maillet
    Fillon Maillet
    Frankreich
    Frankreich
    31:30.60m
  • 2
    Alexander Loginov
    Loginov
    Russland
    Russland
    +8.80s
  • 3
    Anton Smolski
    Smolski
    Belarus
    Belarus
    +13.10s
  • 1
    Frankreich
    Quentin Fillon Maillet
  • 2
    Russland
    Alexander Loginov
  • 3
    Belarus
    Anton Smolski
  • 4
    Frankreich
    Simon Desthieux
  • 5
    Litauen
    Vytautas Strolia
  • 6
    Deutschland
    Erik Lesser
  • 7
    Schweden
    Sebastian Samuelsson
  • 8
    Slowenien
    Jakov Fak
  • 9
    Russland
    Maxim Tsvetkov
  • 10
    Deutschland
    David Zobel
  • 11
    Deutschland
    Benedikt Doll
  • 12
    Frankreich
    Fabien Claude
  • 13
    Finnland
    Tero Seppälä
  • 14
    Österreich
    Simon Eder
  • 15
    Deutschland
    Philipp Nawrath
  • 16
    Italien
    Lukas Hofer
  • 17
    Russland
    Daniil Serokhvostov
  • 18
    Italien
    Thomas Bormolini
  • 19
    Schweden
    Peppe Femling
  • 20
    Frankreich
    Emilien Jacquelin
  • 21
    Belgien
    Florent Claude
  • 22
    Italien
    Dominik Windisch
  • 23
    Deutschland
    Roman Rees
  • 24
    Tschechien
    Adam Václavík
  • 25
    Südkorea
    Su-Young Lee
  • 26
    Schweden
    Martin Ponsiluoma
  • 27
    Belarus
    Maksim Varabei
  • 28
    Norwegen
    Johannes Dale
  • 29
    Schweiz
    Joscha Burkhalter
  • 30
    Russland
    Said Karimulla Khalili
  • 31
    Neuseeland
    Campbell Wright
  • 32
    Tschechien
    Michal Krcmar
  • 33
    Kanada
    Scott Gow
  • 34
    Norwegen
    Aleksander Fjeld Andersen
  • 35
    Deutschland
    Philipp Horn
  • 36
    Frankreich
    Antonin Guigonnat
  • 37
    Frankreich
    Eric Perrot
  • 38
    Belarus
    Mikita Labastau
  • 39
    Kanada
    Christian Gow
  • 40
    Ukraine
    Dmytro Pidruchnyi
  • 41
    Russland
    Alexander Povarnitsyn
  • 42
    Ukraine
    Artem Pryma
  • 43
    Bulgarien
    Vladimir Iliev
  • 44
    Italien
    Didier Bionaz
  • 45
    Norwegen
    Erlend Bjøntegaard
  • 46
    Ukraine
    Bogdan Tsymbal
  • 47
    Schweden
    Jesper Nelin
  • 48
    Finnland
    Olli Hiidensalo
  • 49
    USA
    Sean Doherty
  • 50
    Norwegen
    Håvard Bogetveit
  • 51
    Ukraine
    Anton Dudchenko
  • 52
    Belarus
    Dzmitry Lazouski
  • 53
    Estland
    Kalev Ermits
  • 54
    Schweden
    Oskar Brandt
  • 55
    China
    Fangming Cheng
  • 56
    China
    Xingyuan Yan
  • 57
    Kanada
    Jules Burnotte
  • 58
    Estland
    Rene Zahkna
  • 59
    Südkorea
    Timofey Lapshin
  • 59
    Kroatien
    Krešimir Crnković
15:32
Tschüss und bis bald!
Damit verabschieden wir uns aus Ruhpolding. Weiter geht es am 20.01.2022 im italienischen Antholz mit dem Einzel der Männer. Wir sind auch dann wieder live mit dabei. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Nachmittag. Bis bald!
15:30
Burkhalter büsst Plätze ein
Für Joscha Burkhalter sah es zu Beginn des Verfolgungsrennens noch vielversprechend aus. Zur zweiten Rennhälte hin musste der Schweizer dann aber doch ein paar Körner lassen. Von Rang zehn geht es zurück auf den 29. Platz. Burkhalter sichert sich aber erneut gute Weltcuppunkte.
15:27
Eder hält die Fahne hoch
Simon Eder beendet den Verfolger als 14. Mit zwei Schiessfehlern ist sein Ergebnis etwas schlechter geworden als beim Sprintrennen, welches er als Zwöflter abschloss. Dennoch kann Eder mit seinem Weltcupwochenende durchaus zufrieden sein.
15:18
DSV-Athleten überzeugen erneut
Erik Lesser bestätigt seinen guten sechsten Platz aus dem Sprintrennen. Benedikt Doll leistet sich zu viele Schiessfehler im Stehendanschlag. Mit insgesamt vier Fehlern landet er auf Rang elf und bleibt damit sogar hinter David Zobel zurück, der ein bärenstarkes Rennen gezeigt hat. Von Platz 24 hat sich Zobel bis auf Rang 10 vorgekämpft. Lediglich einen Schiessfehler muss er hinnehmen, welcher ihn zu diesem guten Resultat verhilft. Betrachtet man das Rennen isoliert wäre Zobel sogar Fünfter geworden. Hut ab! Auch Philipp Nawrath holt mächtig auf. Von Platz 41 geht es trotz dreier Strafrunden bis auf Rang 15 vor. Roman Rees beendet den Wettkampf als 23. Philipp Horn komplettiert das solide deutsche Ergebnis mit dem 35. Platz.
15:16
Fillon Maillet bleibt der König der Verfolgung
Quentin Fillon Maillet ist auf der Zielgeraden angekommen und läuft seinem 10. Weltcupsieg entgegen. Der Franzose leistet sich zwei Schiessfehler, kann diese mit einer starken Laufleistung aber wieder wegmachen. Wie sieht es dahinter aus? Alexander Loginov sichert sich den zweiten Platz vor Anton Smolski.
15:15
Lesser auf Kurs
Erik Lesser wird heute der beste Deutsche. Er liegt relativ unumkämpft auf Rang sechs und muss weder gross nach vorne noch nach hinten schauen.
15:14
Kampf um das Podium ist eröffnet
Alexander Loginov spielt seine Stärke aus und überholt Strolia auf der Strecke. Auch Anton Smolski meldet sich zurück und erkämpft sich Position drei.
15:12
Strolia mit nächster guter Leistung
Freuen tut sich die Überraschung des Sprintrennens. V. Strolia leistet sich insgesamt nur einen Fehler und geht als Zweiter nach dem letzten Schiessen auf die Strecke. Die Laufleistung ist jedoch nicht so stark. Kann Strolia das Podium halten?
15:11
Quentin Fillon Maillet wird gewinnen!
Die Verfolger setzen ebenfalls mindestens einen Schuss daneben. Lesser und Samuelsson müssen einmal in die Runde. Benedikt Dol wird für seine Aufholjagd nicht belohnt und muss erneut zweimal kreiseln.
15:09
4. Schiessen
Währenddessen kommt Quentin Fillon Maillet zum abschliessenden Schiessen. Er hat gut eine Strafrunde Vorsprung. Diese wird er brauchen, denn er setzt den ersten Schuss daneben. Alle weiteren sitzen aber und der Druck wandert zu den Verfolgern. Das müsste eigentlich reichen für den Weltcupführenden.
15:09
Doll holt auf
Benedikt Doll gibt nun auf der Runde Gas und macht drei Plätze gut. Er überholt ein um den anderen Athleten und ist mittlerweile hinter Lesser auf Rang vier angekommen.
15:07
Eder mit guter Schiessleistung
Simon Eder bleibt als einer von fünf Athleten nach 15 Schuss fehlerfrei. Direkt hinter Strolia ist er auf Rang sieben zu finden. Bei Joscha Burkhalter bleibt es bei einem Fehler aus dem Liegenschiessen.
15:06
Samuelsson neuer Zweiter
Sebastian Samuelsson hat die vier Sekunden auf Lesser schon zugelaufen. Der Schwede fackelt nicht lang und geht am Deutschen vorbei. Der kann sich nun dranhängen und möglicherweise ein paar Körner sparen.
15:05
3. Schiessen
Erik Lesser behält die Ruhe und legt auch im Stehendanschlag alle Scheiben um. Mit 36.7 Sekunden ist er nun der erste Verfolger von Quentin Fillon Maillet. Ihm dicht auf den Versen ist der Schwede Samuelsson. Loginov muss einmal in die Strafrunde abbiegen. Benedikt Doll sortiert sich mit 44 Sekunden Rückstand auf Rang sieben ein. Der letzte Schuss war weit rechts unten.
15:04
Quentin Fillon Maillet wieder vorne
Wer setzt den ersten Schuss? Es ist Benedikt Doll. Quentin Fillon Maillet holt aber auf und überholt Doll beim dritten Schuss. Doll trifft die dritte Scheibe nicht und setzt dann auch noch den letzten Schuss daneben. Damit übernimmt Quentin Fillon Maillet erneut die Führung.
15:02
Stehendanschlag nähert sich
Die beiden Führenden kommen in wenigen Momenten zum ersten Stehendschiessen. Quentin Fillon Maillet hat sich noch weiter herangesaugt. Zahlt sich das Risiko aus?
15:01
Die Abstände
Quentin Fillon Maillet holt auf der Strecke erneut ein paar Sekunden auf Doll auf. Nach dem Schiessen waren es noch 10.5 Sekunden, bei der ersten Zwischenzeit ist der Vorsprung auf 6.4 Sekunden geschmolzen. Der Rückstand von Erik Lesser beträgt 33 Sekunden nach vorne. Hinter ihm nehmen Samuelsson und Loginov die Verfolgung auf.
15:00
Burkhalter verliert Plätze
Joscha Burkhalter muss ebenfalls einen Fehler in Kauf nehmen und verliert ein paar Plätze. Er sortiert sich als 19. im Feld ein.
14:58
Lesser bleibt auf drei
Lesser ist nun auch beim zweiten Schiessen angekommen und bleibt fehlerfrei. Auch Zobel bleibt fehlerfrei und kämpft sich weiter nach vorne. Seppala lässt eine Scheibe stehen und muss in die Strafrunde abbiegen. Simon Eder ist weiter stark unterwegs. Durch seine weisse Weste kann er sich auf Rang sechs vorarbeiten.
14:57
Das 2. Schiessen
Benedikt Doll läuft zum Schiessstand ein. Kann er die Führung verteidigen? Er legt vor! Alle fünf Scheiben sitzen und Doll bleibt vorne. Quentin Fillon Maillet legt aber nach und bleibt beim zweiten Liegendanschlag ohne Fehler. Momentan ist übrigens kein Wind am Schiessstand erkennbar.
14:56
Lesser vorbei an Seppala
Erik Lesser zögert nicht lange und geht vor Kilometer 4.2 am Finnen vorbei.
14:56
Fillon Maillet holt auf
Quentin Fillon Maillet macht einige Sekunde auf Benedikt Doll gut. Ganze fünf Sekunde hat er schon aufgeholt und so hat der Franzose Doll auch schon wieder im Blick. Dahinter gibt es eine grössere Lücke von fast einer halben Minute zum Finnen Seppala. Dieser spürt aber schon den Atem von Erik Lesser im Nacken.
14:54
Stockung am Schiessstand
Am Schiessstand ist es gerade zu einer gewaltigen Stockung gekommen. Es waren zu viele Athleten zeitgleich am Schiessstand und so mussten manche warten. Die Zeit wird gestoppt und den Biathleten am Ende gut geschrieben.
14:54
1. Schiessen
Mit 15.2 Sekunden Rückstand geht Quentin Fillon Maillet nun auf die Verfolgung. Lesser bleibt ebenfalls fehlerfrei und sortiert sich als Vierter ein. Der Finne Seppala quetscht sich als Dritter noch dazwischen. Simon Eder legt ebenfalls alle Scheiben um. Roman Rees muss in die Strafrunde. Philipp Nawrath bleibt fehlerfrei, wohingegen Horn zweimal in die Runde muss. Der Schweizer Burkhalter legt alle Scheiben um.
14:51
Das 1. Schiessen
Die beiden Führenden nähern sich dem ersten Schiessen. Was geht beim liegenden Anschlag? Quentin Fillon Maillet beginnt. Der dritte Schuss trifft sein Ziel nicht und der Franzose muss in die Strafrunde. Das ist die Chance für Doll! Der Deutsche hält dem Druck stand und trifft alle fünf Ziele. Damit übernimmt er die Führung!
14:50
Feld sortiert sich
Benedikt Doll hat Quentin Fillon Maillet weiterhin im Blick. Bei der zweiten Zwischenzeit bei Kilometer 1.7 hat Doll wieder eine Sekunde auf den Führenden herausgeholt. Lesser hat einen Rückstand von 45 Sekunden auf die Spitze. Simon Eder hat ein paar Plätze verloren und reiht sich auf Rang 16 ein.
14:48
Erste Zwischenzeit
Quentin Fillon Maillet kommt an die erste Zwischenzeit. Was macht sein Vorsprung? Benedikt Doll hat fast vier Sekunden verloren. Sein Vorsprung vor den weiteren Verfolgern bleibt aber ähnlich.
14:46
Alle unterwegs
Jetzt geht es fast im Sekundentakt aus dem Starthaus heraus. Alle Biathleten befinden sich nun auf der Strecke.
14:46
Zwei Überraschungen vorne mit dabei
Jetzt dauert es etwas bis die nächsten Verfolger auf die Strecke gehen. Anton Smolski und Vytautas Strolia haben beim Sprint überrascht. Beide wollen heute ein weiteres gutes Resultat einfahren.
14:45
Es geht los!
Es ist angerichtet! Quentin Fillon Maillet sprintet los und eröffnet den Wettkampf. Die letzten drei Verfolger hat der Franzose gewonnen und möchte heute seinen vierten Triumph einfahren. Mit sieben Sekunden Verspätung nimmt mit Benedikt Doll der erste Deutsche die Verfolgung auf.
14:23
Burkhalter als Einzelkämpfer
Joscha Burkhalter blieb im Sprint fehlerfrei und sicherte sich somit eine gute Ausgangsposition für den Verfolger. Mit 52 Sekunden Rückstand startet der Schweizer als Zehnter in die Loipe. Damit bleibt er aber auch alleine für seine Nation. Martin Jäger verpasste die Chance auf das Verfolgungsrennen als 62. knapp. Auch Niklas Hartweg fehlten nicht viele Plätze, aber als 64. reichte es auch für ihn nicht. Sebastian Stalder blieb als 109. weit abgeschlagen.
14:16
Eder alleine unterwegs
Die Situation bei den österreichischen Männern gestaltet sich ähnlich wie zuvor bei den Frauen. Dort ist Lisa Theresa Hauser als Einzelkämpferin unterwegs gewesen. So wird es gleich auch Simon Eder ergehen. Der Routinier geht als zwölfter Starter in den Verfolger. Seine Teamkollegen David Komatz, Harald Lemmerer sowie Patrick Jakob schafften die Qualifikation mit einem Resultat im Sprint unter die besten 60 deutlich nicht.
14:10
Das deutsche Aufgebot
Benedikt Doll lieferte ein überragendes Sprintrennen ab. Mit lediglich sieben Sekunden Rückstand tritt er gleich die Verfolgung von Quentin Fillon Maillet an. Auch Erik Lesser muss nicht lange warten. Nach 43 Sekunden darf der Deutsche als Sechster das Rennen aufnehmen. Roman Rees hat eine gute Minute Rückstand als 20. Wenige Sekunden hinter ihm wird David Zobel das Starthaus verlassen dürfen. Philipp Horn ist als 59. gerade noch so in das Verfolgungsrennen gerutscht. Johannes Kühn fehlt weiterhin aufgrund seiner Coronainfektion.
14:07
Fillon Maillet als Gejagter
Quentin Fillon Maillet geht als Führender im Gesamtweltcup sowie der Verfolgungswertung in dieses Rennen. Dazu darf der Franzose die Verfolgung auch noch von vorne weg bestimmen. Quentin Fillon Maillet setzte sich im Sprintrennen vor Benedikt Doll und Anton Smolski durch. Damit ist der Franzose gleich in der Rolle des Gejagten unterwegs.
13:53
Herzlich willkommen
Guten Tag und herzlich willkommen zum 12.5 Kilometer Verfolgrungsrennen der Männer. Nachdem die Frauen bereits vorgelegt haben, geht es für die Männer um 14:45 Uhr los.

Weltcup Gesamt (Männer)

#NamePunkte
1FrankreichQuentin Fillon Maillet984
2NorwegenSturla Holm Laegreid736
3SchwedenSebastian Samuelsson717
4NorwegenVetle Sjåstad Christiansen708
5FrankreichEmilien Jacquelin706
6NorwegenTarjei Bø601
7FrankreichSimon Desthieux590
8DeutschlandBenedikt Doll557
9NorwegenSivert Bakken553
10DeutschlandErik Lesser535