DE | FR

WM

Tschechien
Tschechien
5
1
3
1
Schweiz
Schweiz
4
1
1
2
Beendet
12:15 Uhr
Tschechien:
13'
Voráček
21'
Simon
27'
Frolík
29'
Kubalík
59'
Rutta
Schweiz:
3'
Frick
27'
Scherwey
42'
Scherwey
57'
Niederreiter
14:55
Vielen Dank für das Interesse an dieser enorm emotionalen Mittagspartie! Auf Wiederlesen und Hopp Schwiiz!
14:53
Viertelfinale
Die Schweiz beendet ihre Gruppe auf Rang 4, welcher nach vier Startsiegen sehr souverän geholt wurde. Damit wird man auf den Gruppensieger der anderen Gruppe treffen. Da ist eine Entscheidung noch ausstehend, treffen doch die USA und Kanada heute Abend im Direktduell aufeinander.
14:52
Die Schweizer haben heute einmal mehr gezeigt, dass sie über die nötige Klasse verfügen, um die Eishockeymächte zu besiegen. Wie im Schlussdrittel der 2:4-Rückstand aufgeholt wurde, war schlicht Extraklasse. Was vor den Viertelfinals aber fehlt, ist das Erfolgserlebnis. Kommt es ausgerechnet in der KO-Phase?
14:49
Fazit 3. Drittel
Haben die Schweizer im Mitteldrittel noch Lücken hinten gehabt und zwischendurch orientierungslos gewirkt, so stimmt in den letzten 20 Minuten fast alles. Angeführt von Martschini und Scherwey wird Speed aufgenommen, Niederreiter gelingt in seinem ersten WM-Auftritt in der Slowakei das 4:4. Darauf setzt Trainer Fischer alles auf eine Karte, schliesslich braucht es einen Sieg mit zwei Toren Differenz. Schon drei Minuten vor dem Ende macht Mayer einem sechsten Feldspieler Platz, was Tschechien dann zum Empty Netter nutzen kann.
14:49
60
14:49
Spielende
Das Spiel ist aus! Tschechien besiegt die Schweiz mit 5:4.
60
14:46
Timeout Tschechien
Tschechien nimmt noch sein Timeout. Für sie geht es darum, den Sieg und damit Rang 2 zu sichern.
59
14:46
Aufgeben ist ein Fremdwort bei den Schweizern, Mayer geht schon wieder für einen sechsten Feldspieler raus.
59
14:45
Empty Net Goal für Tschechien, 5:4! Jan Rutta trifft ins leere Tor
Ein eher unpräziser Pass nach vorne auf Niederreiter, der den Puck nicht ideal kontrollieren kann. Rutta nutzt die Möglichkeit, um von der Mittellinie aus ins verlassene Schweizer Tor einzuschiessen.
58
14:41
Bereits jetzt geht Goalie Mayer raus! Die Schweizer müssen mit zwei Toren Differenz gewinnen, um sich Rang 2 noch holen zu können.
57
14:40
57
14:40
Tor für Schweiz, 4:4 durch Nino Niederreiter
Josi drängt mit einem Energieanfall nach vorne, zaubert eine Drehung und spielt den Puck in Richtung Tor. Niederreiter hat den Fokus, steht genau richtig für den Abpraller bei Bartosak und drückt den Puck unter die Latte!
55
14:36
Die Tschechen sind wieder komplett. Fischer hat mal wieder die Linien durchgewirbelt und forciert die heute formstarken Leute wie Scherwey.
54
14:35
Mit der Hand schiebt ein Tscheche auf dem Eis liegend den Puck aus der Zone raus. Die Schweizer müssen ihr Powerplay neu aufbauen.
53
14:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Filip Hronek (Tschechien)
Der Druck der Schweizer sorgt dafür, dass Hronek einen Fehler begeht und den Puck übers Plexiglas schiesst. Dafür muss er wegen Spielverzögerung auf die Strafbank.
52
14:31
Da spielt Ambühl mal wieder seine Qualitäten aus. Er holt das Bully, erläuft tief im gegnerischen Drittel den Puck und schindet wertvolle Sekunden. Ja, die Schweizer organisieren gar einen Angriff, Josi probiert es mit dem Schlenzer aus dem Hinterhalt.
51
14:29
In Unterzahl leistet Rod einen super Einsatz. Der 13. Stürmer kommt gerade in diesen Situationen zu seinen Einsätzen.
50
14:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Schweiz)
Unglaubliche Hektik, doch plötzlich geht der Arm der Schiedsrichter hoch. Bertschy kassiert eine Strafe in Überzahl, ein hartes Verdikt. Die Schiedsrichter sind nicht zum ersten Mal eher auf Seite der Tschechen.
49
14:27
Die NL-Fighter Scherwey und Martschini stehlen heute allen NHL-Stars die Show. Sie sorgen für die Musik, sind bereits wieder im tschechischen Drittel drin.
48
14:25
Vehement drängen die Fischer-Boys auf den Ausgleich, kegeln die Tschechen regelrecht ein. Diesmal verdribbelt sich Scherwey in guter Schussposition.
47
14:24
In bekannter Manier dreht Josi eine Runde rund um den Kasten von Bartosak, wo alle drei Stürmer für Unruhe sorgen. Der Puck kommt in den Slot, doch die Tschechen würgen ihn aus der Zone raus.
46
14:23
Josi ist zurück, Tschechien hat nie ein Powerplay aufziehen können.
45
14:21
In Unterzahl fahren Scherwey und Rod den Konter! Der Berner Stürmer verzichtet auf den Querpass, schiesst flach den Beinschoner von Bartosak an. Rod schlägt beim Versuch den Abpraller im leeren Tor unterzubringen ein Luftloch.
44
14:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Josi (Schweiz)
Josi wird von Hronek in den Zweikampf verwickeln. Der Schweizer lässt sich zu einem Revanchefoul verleiten und kassiert dafür eine Strafe.
43
14:18
Kolar ist von der Situation beinahe überfordert, alleine steht er im Slot und nimmt den Puck wie ein Fussballer mit dem Schlittschuh an. Von dort verspringt er ihm.
42
14:17
42
14:17
Tor für Schweiz, 4:3 durch Tristan Scherwey
Martschini gewinnt das Bully, Weber läuft tief und spielt hinter den Rücken der Abwehr. Scherwey nimmt am ersten Pfosten den Direktschuss und setzt die Scheibe in den Winkel!
42
14:14
Viel hat man von Andrighetto bisher noch nicht gesehen. Jetzt prüft er Bartosak aus dem Handgelenk, doch der tschechische Goalie hinterlässt einen bärenstarken Eindruck.
41
14:14
Beginn 3. Drittel
Puck ist eingeworfen! Die Tschechen holen sich das erste Bully.
14:01
14:00
Fazit 2. Drittel
Wie die Feuerwehr ist Tschechien aus der Kabine gekommen und hat nach 38 Sekunden das 2:1 markiert. Auf das 3:1 reagieren die Schweizer noch in der gleichen Minute durch Tristan Scherwey zum Anschluss. Nach 40 Minuten führen die Tschechen 4:2, doch was auffällt sind die Emotionen. Jeder Zweikampf ist am Rande des Limits oder darüber, gerade Jaskin sticht mit seinen unsauberen Aktionen bei Tschechien heraus. Intensität und Härte sind enorm!
40
13:59
Ende 2. Drittel
Ein unglaublich turbulentes Mitteldrittel ist zu Ende. Es lief nicht für die Schweiz, es steht 4:2 für Tschechien.
39
13:57
Die NHL-Stürmer bei den Schweizern laufen jetzt gemeinsam auf. Niederreiter, Hischier und Fiala sind zusammen da.
38
13:55
Unglaublich hartnäckig die Tschechen in der offensiven Zone. Sie geben keinen Puck verloren und holen ihn wirklich zurück.
37
13:53
Was auf dem Eis abgeht, ist unglaublich. Eine harte Körpercharge folgt auf die andere, Jaskin und Moser stehen diesmal im Mittelpunkt. Das Spiel läuft noch weiter.
36
13:52
Ambühl probiert als vorderster Mann den Spielaufbau der Tschechen zu steuern. Es gelingt nicht ideal, Gulas und Kovar beschäftigen Mayer mit ihren Abschlüssen.
35
13:50
Bei je vier Feldspielern sind die Tschechen heute Mittag einfach die bessere Mannschaft.
34
13:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Roman Josi (Schweiz)
Repik checkt aggressiv gegen Josi vor. Dieser trifft ihn bei der Beschleunigungsbewegung im Gesicht, der Tscheche greift theatralisch nach oben und holt die Strafe raus.
34
13:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Radek Faksa (Tschechien)
Nach dem Bully greift Faksa mit dem Handschuh an den Hals von Ambühl. Der muss sofort raus.
33
13:45
Herrlicher Pass diagonal in die Tiefe zu Hischier. Der steht aber in einem schlechten Winkel zum Puck und kann nicht direkt abnehmen. Bartosak bleibt Sieger, Zohorna ist zurück!
32
13:44
Der Slapshot von Andrighetto ist ein Geschoss! Moser ist präsent im Slot, drückt auf den Abpraller bei Bartosak. Ambühl und Fiala sind auch zur Stelle, doch die Schiedsrichter unterbrechen wegen Torhüterbehinderung die Partie.
31
13:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tomáš Zohorna (Tschechien)
Die Schweizer schirmen ihren Goalie ab, die Situation ist bereinigt. Da kommt Zohorna dazu und greift Niederreiter mit dem Handschuh ans Visier. Die Schiedsrichter dulden dies nicht mehr und schicken ihn raus.
30
13:40
Niederreiter zieht aufs Tor und schafft damit Raum für Fiala. Dieser probiert in der nahen Ecke den Puck rein zu stochern, doch Bartosak legt den Handschuh drauf.
29
13:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dmitrij Jaskin (Tschechien)
Der Tscheche tickt aus und gibt es Weber in den Nacken zurück. Der Schweizer muss kurz ärztlich betreut werden.
29
13:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Weber (Schweiz)
Weber bearbeitet Jaskin mit den Händen und kassiert dafür eine Strafe.
29
13:36
Tor für Tschechien, 4:2 durch Dominik Kubalík
Frick passiert ein Abspielfehler in der eigenen Ecke. Sofort kommt das Zuspiel in den Slot, wo Kubalik eiskalt Mayer durch die Beine bezwingt!
29
13:35
Voracek startet wieder über den linken Flügel, in der Mitte läuft Frolik. Die Passoption wird den Tschechen genommen, der Schuss wird zur Beute von Mayer.
28
13:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Filip Hronek (Tschechien)
Hronek wandert auf tschechischer Seite raus. Es geht mit je vier Feldspielern weiter.
28
13:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Bertschy (Schweiz)
Bertschy setzt bei Bartosak nach, obwohl dieser den Puck bereits blockiert hat. Damit löst er eine Schlägerei aus.
27
13:31
Tor für Schweiz, 3:2 durch Tristan Scherwey
Was für eine Reaktion! Ähnlich wie schon beim 1:0 hat Martschini hinter dem Tor etwas Zeit, diesmal bedient er Scherwey. Dieser trifft via Handschuh von Jaskin zum so wichtigen Anschlusstreffer!
27
13:29
Torhüterwechsel Schweiz
Sofort setzt Nationaltrainer Patrick Fischer ein Zeichen! Er nimmt Reto Berra im Tor raus und bringt Robert Mayer, die eigentliche Nummer 3 mit tschechischen Wurzeln!
27
13:28
Tor für Tschechien, 3:1 durch Michael Frolík
Die Schweizer werden regelrecht hinten rausgelockt, dann schalten die Tschechen blitzschnell um. Voracek wird über die Bande geschickt, legt quer auf Frolik. Der läuft alleine auf Berra los und schiebt ihm den Puck zwischen die Beine durch!
26
13:27
Das tschechische Publikum feiert jede Aktion seiner Lieblinge und geht voll mit!
25
13:26
Man spürt den Schweizern eine gewisse Verunsicherung an. Die Präzision fehlt etwas, so geht der Rückpass von Bertschy bis nach hinten durch.
24
13:24
Diaz rückt mit viel Speed vor, legt auf Kurashev. Der junge Center steht gut und nimmt aus einem Meter Distanz direkt. Bartosak kann gerade am nahen Pfosten noch dicht machen.
23
13:24
Fiala schickt Scherwey, welcher jedoch mit viel Körpereinsatz abgedrängt wird.
22
13:22
Ein fliegender Wechsel der Tschechen am Limit, ein kurzer Moment sind sechs Feldspieler auf dem Eis. Die Schiedsrichter sehen aber von einer Strafe ab.
27
13:21
21
13:21
Tor für Tschechien, 2:1 durch Dominik Simon
Die Schiedsrichter ändern ihre Entscheidung! Simon hat Berra zwar behindert, aber der Puck ist da bereits über der Linie! Der tschechische Trainer hat richtig entschieden und feiert den Treffer auch entsprechend!
21
13:20
Tor oder nicht Tor? Die Schiedsrichter entscheiden auf Goaliebehinderung, sofort nehmen die Tschechen die Coaches Challenge.
21
13:20
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter hier in Bratislava mit dem zweiten Drittel!
13:05
13:02
Fazit 1. Drittel
Tschechien hat sein gefürchtetes Startfurioso nicht zeigen können, die Schweizer waren präsenter und trafen nach herrlicher Vorarbeit von Martschini durch Frick früh zum 1:0. Für ihren offensiven Übermut in Unterzahl wurden die Schweizer in der Folge bestraft. Zahlreiche Rangeleien sorgten dafür, dass mächtig Pfeffer in der Partie ist.
20
13:01
Ende 1. Drittel
Die Sirene ertönt, es ist Pause! Vielleicht kein schlechter Zeitpunkt bei diesen Gegenstössen in den letzten drei Minuten.
19
12:56
Wieder die Tschechen über die Seite mit mächtig Tempo. Palat zieht in den Slot rein und fährt Berra beinahe über den Haufen. Mit dem Beinschoner hält er den Puck, doch der Schläger geht in die Brüche.
18
12:55
Genazzi macht einen Schritt zu viel vorwärts, prompt kassieren die Schweizer den Konter. Genazzi kämpft sich zurück, Vrana muss den Schuss nehmen. Berra hat freie Sicht und blockt mit dem Oberkörper sicher.
17
12:52
Es sind in erster Linie die Schweizer, die hier das Spiel bestimmen. Haas probiert es aus dem Handgelenk, Loeffel von der blauen Linie.
15
12:51
Ganz frech probiert es Hofmann fast von der Grundlinie via den Schlittschuh von Bartosak den Puck über die Linie zu mogeln. Der Torhüter lässt sich nicht erwischen und nimmt das Bully in Kauf.
14
12:48
Ohne Frage sind die Schweizer für ihren offensiven Übermut bestraft worden. Niederreiter probiert ein Zeichen zu setzen und markiert Präsenz im Slot vor Bartosak.
13
12:47
13
12:47
Powerplay-Tor für Tschechien, 1:1! Jakub Voráček trifft
Völlig übermütig gehen die Schweizer in Unterzahl mit drei Spielern in den Konter. Sie bleiben hängen und kassieren den Gegenstoss. Nur ein Schweizer Verteidiger gegen drei Tschechen ist chancenlos, es reicht ein Querpass auf Voracek und der Torjäger schiesst eiskalt ein!
12
12:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tristan Scherwey (Schweiz)
Scherwey zieht sein Forechecking voll durch, schiebt den tschechischen Verteidiger mit beiden Händen und nimmt dadurch eine unnötige Strafe.
11
12:36
Es wird wieder gespielt, es geht mit je vier Feldspielern weiter.
10
12:33
Durch die Schlägerei ist ein Schaden am Plexiglas entstanden. Das Spiel ist unterbrochen, zuerst muss die Reparatur gemacht werden.
10
12:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Berra (Schweiz)
Nur Reto Berra, der sich auch eingemischt hat und eine Faust austeilte, kassiert noch zwei Minuten. Die Strafbank wird von Noah Rod abgesessen.
10
12:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dmitrij Jaskin (Tschechien)
Jaskin als Auslöser der Keilerei muss auf die Strafbank. Ansonsten lassen die Schiedsrichter fast alles durchgehen.
10
12:28
Jasmin räumt Niederreiter heftig weg, dieser lässt sich auswechseln. Dann fliegen die Fäuste, als Faksa Hischier angeht!
9
12:26
Kaum ist Tschechien komplett, spielt Frick einen langen Diagonalpass auf die offensive blaue Linie zu Hofmann. Dieser läuft in Richtung Bullykreis und prüft Bartosak.
8
12:26
Diaz zieht von der blauen Linie aus dem Handgelenk ab. Vor Bartosak probiert Moser die Sicht zu nehmen, wird aber angeschossen.
7
12:25
Mit Stockschlägen von hinten in die Beine wird Hischier im Slot bearbeitet. Der Youngster lässt sich nichts anmerken, aber die feine Art ist das nicht.
6
12:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jakub Voráček (Tschechien)
Voracek trifft Bertschy leicht am Helm, der greift sich sofort an den Kopf. Die Schiedsrichter geben die Strafe auch, was Voracek auf die Palme bringt. Doch der tschechische Topskorer muss in die Kühlbox!
5
12:21
Ein Blick zur Mitte und dann entscheidet sich Kubalik sofort zum Abschluss. Aus dem Handgelenk prüft er ansatzlos Berra, welcher die Situation aber im Griff hat.
4
12:19
Bereits sind die Eisgenossen wieder in der offensiven Zone drin und nageln mit kernigen Checks die Tschechen an die Banden.
3
12:19
3
12:18
Tor für Schweiz, 0:1 durch Lukas Frick
Hinter dem Tor von Bartosak hat Martschini viel Zeit, kann sich drehen und die Situation beobachten. Von hinten rückt Frick durch den Slot auf, wird angespielt und trifft mit seiner Direktabnahme zum perfekten Start!
2
12:17
Riesenchance für Kubalik! Alleine steht er vor Berra, scheitert aber am Schweizer Goalie!
1
12:16
Nach 57 Sekunden erhält Niederreiter erstmals eine Scheibe und geht gleich in den Abschluss!
1
12:15
Spielbeginn
Los geht's! Der Puck ist eingeworfen, die Schweizer gewinnen das erste Bully!
11:48
Hervorragende Stimmung
Bratislava ist nicht weit weg von tschechischen Grenze. Entsprechend ist die Stimmung überragend, die Halle ist voll! Man darf gut und gerne von einem Heimspiel für Tschechien sprechen.
11:47
Schiedsrichter
Die heutige Partie in der Ondrej Nepela Arena wird von den Head-Schiedsrichtern Tobias Bjork und Yevgeni Romasko geleitet.
11:42
Aufstellung Tschechien
Bei den Tschechen stehen einige bekannte Namen im Kader. Besonders sticht natürlich Dominik Kubalik heraus, welcher hier durch seine Auftritte für den HC Ambri-Piotta in der National League für Furore gesorgt hat. Er ist auch an der WM bereits bei 3 Toren und 6 Assists! Noch besser sind die Superstars Michael Frolik und Jakub Voracek mit bereits je 12 Skorerpunkten!
11:40
Aufstellung Schweiz
Vor dem heutigen Spiel hat Patrick Fischer die Aufstellung so richtig durchgewirbelt. So läuft Nino Niederreiter erstmals auf und dies gleich in der ersten Linie an der Seite von Haas und Andrighetto. Nicht im heutigen Line-Up ist Vincent Praplan. Der verletzte Verteidiger Janis Moser ist nach Hause gereist, Alessio Bertaggia verbleibt im Kader.
11:39
Direktvergleich
11:38
Ausgangslage
Beide Mannschaften stehen bereits als Viertelfinalisten fest und haben in diesem Sinn wenig Druck. Gleichzeitig geht es aber um eine gute Ausgangslage. Die Schweizer brauchen dafür einen Sieg nach regulärer Spielzeit gegen Tschechien, um sich noch von Rang 4 wegbewegen zu können. Die Tschechen ihrerseits haben die Chance, die Vorrunde hinter Russland auf Rang 2 abzuschliessen.
11:28
Herzlich willkommen zum heutigen letzten Vorrundenspiel an der Eishockey-WM in der Slowakei. Die Schweizer treffen auf Tschechien.

Aktuelle Spiele

23.05.2019 20:15
Tschechien
Tschechien
Tschechien
5
0
1
4
Deutschland
Deutschland
Deutschland
1
0
1
0
Beendet
20:15 Uhr
25.05.2019 15:15
Russland
Russland
Russland
0
0
0
0
Finnland
Finnland
Finnland
1
0
0
1
Beendet
15:15 Uhr
25.05.2019 19:15
Kanada
Kanada
Kanada
5
1
2
2
Tschechien
Tschechien
Tschechien
1
0
0
1
Beendet
19:15 Uhr
26.05.2019 15:45
Russland
Russland
Russland
3
1
1
0
0
Tschechien
Tschechien
Tschechien
2
2
0
0
0
Beendet
15:45 Uhr
n.P.
26.05.2019 20:15
Finnland
Finnland
Finnland
3
0
1
2
Kanada
Kanada
Kanada
1
1
0
0
Beendet
20:15 Uhr

Spielplan - Gruppe B

10.05.2019
Finnland
Finnland
Finnland
3
1
0
2
Kanada
Kanada
Kanada
1
1
0
0
Beendet
16:15 Uhr
USA
USA
USA
1
1
0
0
Slowakei
Slowakei
Slowakei
4
1
2
1
Beendet
20:15 Uhr
11.05.2019
Dänemark
Dänemark
Dänemark
5
2
1
1
0
Frankreich
Frankreich
Frankreich
4
1
3
0
0
Beendet
12:15 Uhr
n.P.
Deutschland
Deutschland
Deutschland
3
0
1
2
Großbritannien
Großbritannien
Großbritannien
1
0
0
1
Beendet
16:15 Uhr
Slowakei
Slowakei
Slowakei
2
1
1
0
Finnland
Finnland
Finnland
4
2
0
2
Beendet
20:15 Uhr
10.05.2019
Russland
Russland
Russland
5
2
2
1
Norwegen
Norwegen
Norwegen
2
0
0
2
Beendet
16:15 Uhr
Tschechien
Tschechien
Tschechien
5
1
1
3
Schweden
Schweden
Schweden
2
0
2
0
Beendet
20:15 Uhr
11.05.2019
Schweiz
Schweiz
Schweiz
9
4
2
3
Italien
Italien
Italien
0
0
0
0
Beendet
12:15 Uhr
Lettland
Lettland
Lettland
5
1
0
4
Österreich
Österreich
Österreich
2
1
0
1
Beendet
16:15 Uhr
Norwegen
Norwegen
Norwegen
2
1
0
1
Tschechien
Tschechien
Tschechien
7
3
2
2
Beendet
20:15 Uhr