National League

Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
EV Zug
Zug
3
0
0
3
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
Zug:
50'
Alatalo
54'
Lindberg
58'
Martschini
21:55
Auf Wiedersehen
Somit gelingt dem EVZ die Revanche für die beiden Niederlagen in den ersten Direktduellen. Mit dem heutigen Sieg machen die Zentralschweizer einen weiteren Schritt nach vorne in der Tabelle. Von Lausanne muss wieder mehr kommen, wenn sie sich nach vorne orientieren wollen. 
Das wars für heute aus der Vaudoise Arena in Lausanne. Ich bedanke mich fürs Mitfiebern und wünsche einen schönen Abend!
21:51
Fazit 3. Drittel
All jene Fans, die die Hoffnung auf Tore in dieser Partie nicht verloren haben, sollten in diesem dritten Drittel nicht enttäuscht werden. Hofmann vergibt zwar nach 20 Sekunden eine absolute Topchance und trifft wieder nur Aluminium, in der 50. Minute klappt es dann aber endgültig. Alatalo fasst sich ein Herz, zieht von der blauen Linie in die Tiefe und bezwingt Stephan in der nahen Ecke. Wenig später nimmt Bertschy eine dumme Strafe und prompt belohnen sich die Zuger in Überzahl erneut. Die Scheibe läuft zwar schlecht, Lindberg kümmert dies aber wenig und mit einem traumhaften Solo führt er die vorzeitige Entscheidung herbei. Den Schlusspunkt setzt Martschini mit einem Tor ins leere Tor - obschon der Puck nicht ins Tor geht. Ein Foulspiel führt aber zu einem sogenannt "technischen Tor".
60
21:48
Spielende
Und dann ist Schluss! Der EVZ gewinnt erstmals in dieser Saison gegen Lausanne und Genoni feiert den Premieren-Shutout in dieser Saison.
60
21:47
Noch einmal die Lausanner in der Offensive. Den Ehrentreffer hätten sie wohl verdient, es sieht aber nicht so aus als würde er noch fallen.
58
21:45
Empty Net Goal für EV Zug, 0:3! Lino Martschini trifft ins leere Tor
Lausanne nimmt das Risiko in Kauf und Stephan verlässt das Eis schon früh. MARTSCHINI kann aber losziehen und macht sich auf den Weg, den dritten Zuger Treffer zu erzielen. Da er regelwidrig daran gehindert wird, führt es zu einem "technischen Tor", obschon er den Puck nicht im Tor unterbringen konnte,
57
21:42
Vermin mit einer ganz grossen Möglichkeit, Genoni den ersten Shutout der Saison noch zu vermiesen. Er bringt den Puck aber wieder nicht am Zuger Schlussmann vorbei.
56
21:40
Dem Heimteam läuft langsam aber sicher die Zeit davon. Können sie die Zuger Defensive noch einmal in Verlegenheit bringen?
54
21:38
Powerplay-Tor für EV Zug, 0:2! Oscar Lindberg trifft
Wow! Was für ein Tor des Zuger Centers. In einem nicht sehr überzeugenden Powerplay schnappt sich LINDBERG den Puck an der eigenen blauen Linie, lässt sämtliche vier Gegenspieler stehen und bringt den Puck dann auch an Stephan vorbei. Klasse Einzelaktion.
53
21:36
In Unterzahl setzen die Lausanner zum Konter an und haben tatsächlich eine kurzzeitige Überzahl. Diaz zeigt aber all seine Routine und löst die Situation souverän. Eine ganz starke Partie des Zuger Captains.
52
21:34
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Christoph Bertschy (Lausanne HC)
Es wird nicht einfacher für das Heimteam. Nach einem Check von Hinten gegen die Bande muss Bertschy raus. Moy sitzt den fälligen Zweier ab.
50
21:32
Tor für EV Zug, 0:1 durch Santeri Alatalo
Endlich fällt der erste Treffer in dieser Partie! ALATALO kommt an der blauen Linie an die Scheibe und lässt einen Gegenspieler aussteigen. Er zieht ins Drittel hinein, verzögert geschickt und erwischt Stephan in der nahen Torecke. Stark gemacht vom Verteidiger.
48
21:28
Auf der Gegenseite kommt Lausanne mit viel Tempo. Vermin kommt im Slot an den Puck, bringt ihn aber nicht an Genoni vorbei und knallt dann selber in den Zuger Schlussmann.
48
21:25
Der EVZ kann sich für fast zwei Minuten in der gegnerischen Zone festsetzen, kommt aber nicht von der Bande weg.
46
21:24
Alatalo trägt den Puck mit viel Tempo in die gegnerische Zone, Zehnder übernimmt aber macht dann zu wenig aus der kurzzeitigen Überzahlsituation.
44
21:20
Immer wieder sucht Diaz den Abschluss. Der achte Treffer in Folge will aber noch nicht fallen. So auch diesmal, bei einem weiteren Schuss, der geblockt wird.
42
21:19
Auf der Gegenseite leistet sich Genoni einen Aussetzer. Er verliert hinter dem Tor den Puck, Vermin kann aber nicht profitieren. Da wäre das Tor für einen Moment offen gewesen.
41
21:18
Was für eine Chance nach wenigen Sekunden! Der Puck kommt in den Slot, wo Hofmann direkt abschliesst und wieder nur das Aluminium trifft! So kann es weitergehen.
41
21:17
Beginn 3. Drittel
Das Schlussdrittel läuft. Welchem Team gelingt hier der erste Treffer?
21:00
Fazit 2. Drittel
Auch im zweiten Drittel erwischen die Zentralschweizer den besseren Start. Immer wieder kann sich Stephan auszeichnen und bringt die Zuger wohl an den Rand der Verzweiflung. Selbst Topscorer Hofmann scheitert aus besten Positionen. Zwischendurch meldet aber auch Lausanne an, dass sie durchaus auch ansprechendes Eishockey spielen können. Sie können zwar aus zwei Überzahlsituationen keinen Profit schlagen, Almond kommt dem Treffer aber einmal sehr nahe. Gegen Ende des Drittels werfen beide Teams noch einmal alles nach vorne, die Torhüter wollen sich vorerst aber nicht bezwingen lassen.
40
20:59
Ende 2. Drittel
Auf der Gegenseite können Diaz und Morant in den allerletzten Sekunden noch einmal abschliessen, das Resultat bleibt aber bestehen. 0:0 nach 40 Minuten.
40
20:57
Und plötzlich ist Lausanne wieder da. Emmerton versucht es per "Buebetrickli", Genoni ist aber auf dem Posten.
39
20:57
Und beinahe hätte hier Lausanne gar vorlegen können. Vermin beweist viel Übersicht und spielt den Pass zu Bertschy, anstatt selber zu schiessen. Bertschy lenkt den Puck aber am Tor vorbei.
38
20:55
Das Schussverhältnis lautet derzeit 21:9 zugunsten der Gäste. Dass es hier noch immer 0:0 steht, ist der grosse Verdienst von Tobias Stephan.
37
20:53
Selbst bei Diaz, dem derzeit alles zu gelingen scheint, will es heute nicht so richtig. Gleich zwei Mal versucht er es von der blauen Linie, wobei der erste Abschluss geblockt wird und er beim zweiten Mal den Puck nicht richtig trifft.
36
20:53
Nach einer kurzen Druckphase der Hausherren zeigen sich nun wieder die Zuger in der Offensive. Martschini setzt seinen Abschluss aber auch am Tor vorbei.
34
20:50
Kurz nach Ablaufen der Strafe dann doch noch die grosse Möglichkeit für das Heimteam. Moy ist aber zu verspielt und spielt noch einmal quer zu Almond, dieser setzt den Puck an den Pfosten. Da hätte Moy auch selber schiessen können.
33
20:49
In Überzahl läuft der Puck gut aber der Abschluss von der blauen Linie ist zu unplatziert. Genoni kann problemlos abwehren und schon bald ist die kleine Strafe gegen Lindberg abgelaufen.
31
20:47
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Oscar Lindberg (EV Zug)
Nun die Möglichkeit für Lausanne, etwas daran zu ändern. Lindberg muss nach einem harten Check gegen Heldner für 10 Minuten raus, die anderen zwei Minuten werden von Zehnder abgesessen.
31
20:45
Auf der Gegenseite muss Genoni den ersten Abschluss im zweiten Drittel abwehren. Nodari bedient Kenins, dieser sieht aber seinen Abschluss von Genoni pariert. Da muss mehr kommen vom Heimteam.
30
20:44
Der EVZ tut sich schwer, kommt aber kurz vor Ablaufen der Strafe doch noch zu einem gefährlichen Abschluss. Hofmanns Schuss wird vor dem Tor noch abgelenkt, Stephan reagiert aber bärenstark und pariert.
29
20:43
Mittlerweile ist der EVZ komplett und kann mit einem Mann mehr spielen. Gelingt hier der Führungstreffer?
28
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cory Emmerton (Lausanne HC)
Aber die Überzahl dauert nicht lange und schon wandert auch Emmerton raus. Die Zuger machen es aber geschickt und spielen noch mehr als 40 Sekunden runter, um später länger in Überzahl agieren zu können.
27
20:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Livio Langenegger (EV Zug)
Die erste Strafe der Partie wird ausgesprochen und es trifft einen Zuger. Langenegger muss wegen eines Stockschlags gegen Froidevaux für zwei Minuten raus.
25
20:37
Und gleich die nächste Parade von Stephan. Diesmal ist Alatalo der Absender, Stephan fährt aber die Fanghand aus und lässt den Puck spektakulär verschwinden.
25
20:35
Der EVZ lässt den Puck in der gegnerischen Zone herrlich zirkulieren. Letztlich legt Hofmann auf für Kovar, dieser kommt aber auch nicht an Stephan vorbei. Der Lausanner Goalie weiss zwar nicht wirklich wo der Puck ist, er hat ihn aber in Gewahrsam.
24
20:33
Schon wieder scheitert Hofmann aus bester Position. Er hat im Slot alle Zeit der Welt, verzieht dann aber knapp. Solche Chancen hat er auch schon verwertet.
23
20:32
Auch die Lausanner erspielen sich eine gute Möglichkeit durch Nodari. Dieser lässt sich nicht von der Scheibe trennen und kurvt hinter dem Tor hindurch in den Slot, wo er seinen Abschluss aber von Genoni gehalten sieht.
22
20:30
Auch im zweiten Drittel kommen die ersten Akzente von den Zugern. Martschini trifft nur das Aussennetz, Klingberg scheitert an Stephan.
21
20:29
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter in Lausanne. Welches Gesicht zeigt das Heimteam im zweiten Abschnitt?
20:12
Fazit 1. Drittel
Die Zuger legen los wie die Feuerwehr und kommen bereits in den ersten Minuten zu guten Möglichkeiten. Klingberg, Martschini und Thorell vergeben Chancen im Multipack. Gegen Mitte des ersten Drittels erwachen dann aber auch die Lausanner und erspielen sich ihrerseits eine Möglichkeiten, wobei Genoni gegen Jooris spektakulär abwehren kann. Gegen Ende des Drittels sind es dann aber wieder die Zuger, die immer wieder schnell umschalten. Einer dieser Konter kann Schlumpf beinahe verwerten, sein Abschluss landet aber am Aussenpfosten.
20
20:11
Ende 1. Drittel
Die Antwort lautet nein. Die Teams gehen nach einem torlosen erste Drittel in die Pause.
19
20:08
Bereits laufen die beiden letzten Minuten in diesem Startdrittel. Kann Zug noch etwas zählbares aus der Überlegenheit machen?
17
20:06
Die Zuger kombinieren sich herrlich vors Tor, der Puck läuft gut über Martschini und Thorell und landet letztlich bei Schlumpf. Dieser vergibt aber aus bester Position, der Puck ging wohl noch an den Pfosten.
15
20:04
Die Partie ist momentan gekennzeichnet durch viele Puckverluste, was viel Dynamik ins Spiel bringt. Immer wieder kann ein Team kontern, doch meistens fehlt auch beim Konter die Präzision. Dennoch ist es ein munteres Hin und Her.
13
20:00
Mittlerweile sind auch die Lausanner in der Partie angekommen. Jooris erobert die Scheibe in der gegnerischen Zone und kann Genoni testen, dieser lässt sich aber nicht erwischen.
11
19:57
Nach einem Lausanner Scheibenverlust in der Vorwärtsbewegung schalten die Zuger blitzschnell um und Hofmann kann über die linke Seite losziehen. Sein Abschluss trifft das Tor aber nicht. Der Topscorer tut sich derzeit etwas schwer mit dem Toreschiessen.
9
19:55
Was für eine Möglichkeit für die Zuger. Thorell bekommt die Scheibe im Slot pfannenfertig serviert, schiesst dann aber am Tor vorbei. Das hätte die Führung sein müssen. So verpasst der Schwede das frühe Tor bei seinem Comeback.
8
19:54
Und es braucht Genoni gleich noch einmal und diesmal ist die Parade wesentlich spektakulärer. Jooris nimmt den Puck aus der Luft, Genoni kann aber den Winkel gerade noch schliessen und lenkt den Puck mit der Maske noch an den Pfosten.
7
19:53
Dann muss auch Genoni ein erstes Mal eingreifen. Der Abschluss von Leone gerät aber zu zentral und so hat er Zuger Goalie keine Mühe.
6
19:50
Der torhungrige Verteidiger Diaz schiesst verdeckt von der blauen Linie doch Stephan fährt den Beinschoner aus und kann die Scheibe gerade noch abwehren.
4
19:49
Die Gäste starten stark in die Partie und setzen Lausanne unter Dauerdruck. Auch Hofmann kann vorerst aber nichts am Resultat ändern.
3
19:48
Bislang spielt nur Zug. Auch Langenegger versucht sein Glück, scheitert mit seinem Abschluss von der blauen Linie aber deutlich. Stephan hat keine Mühe und blockiert die Scheibe.
2
19:46
Die nächsten beiden machen es etwas besser als Klingberg zuvor. Martschini und Senteler können Stephan zu einer Parade zwingen, dieser besteht aber die Prüfung.
1
19:45
Und es sind die Gäste, die einen ersten Angriff fahren können. Klingberg verzieht aber seinen Abschluss knapp. Stephan muss noch nicht eingreifen.
1
19:44
Spielbeginn
Die Partie läuft, der EVZ schnappt sich das erste Bully.
19:30
Die Schiedsrichter
Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel in der Vaudoise Aréna. Der Anpfiff erfolgt um 19.45 Uhr und das Spiel wird vom Schiedsrichter-Duo Wiegand / Dipietro geleitet.
19:28
Der Zuger Captain ist "on fire"
19:27
Die Aufstellung des Heimteams
19:17
Die Ausgangslage
Die Tabellenpositionen versprechen eine ausgeglichene Partie, in der die Zuger aufgrund der letzten Resultate und Formkurve leicht zu favorisieren sind. Die Lausanner dürfen sich aber durchaus ihre Hoffnungen machen, haben sie doch beide Direktduelle der Saison mit 6:5 (in Zug) und 2:1 (in Lausanne) für sich entscheiden können.
19:13
Die Gäste
Um eine Position besser und somit auf dem fünften Rang ist derzeit der EVZ klassiert. Ihr Vorsprung auf den heutigen Gegner beträgt zwei Punkte bei zwei Spielen weniger.  Freude bereitet bei den Zugern vor allem die Offensive. Mit 84 Treffern stellt man die zweitbeste Offensive der Liga und verfügt über zwei Spieler in den Top 5 der Topscorerliste.
19:09
Das Heimteam
Die Waadtländer befinden sich derzeit auf dem sechsten Platz und haben in den bisherigen 27 Spielen 42 Punkte gesammelt.  In den letzten drei Spielen sind aber nicht mehr viele dazugekommen – zuletzt konnte gegen Fribourg und Davos je ein Punkt erkämpft werden, gegen Bern verlor man vor heimischem Publikum mit 2:5. Mit dem Torverhältnis von 76:74 befindet man sich sowohl was Angriff als auch Verteidigung betrifft ziemlich im Mittelfeld der Liga, was zur aktuellen Tabellenposition passt.
19:06
Herzlich Willkommen
Nach einer kurzen Pause und Spielen der Nationalmannschaft und im Schweizer Eishockey Cup, geht es heute wieder mit der National League weiter. Dabei empfängt der Lausanne HC den EV Zug.

Aktuelle Spiele

23.12.2019 19:45
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
3
0
1
0
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
5
1
1
2
1
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
EV Zug
EV Zug
Zug
1
0
0
1
SC Bern
SC Bern
Bern
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
4
2
1
1
0
HC Davos
HC Davos
HC Davos
5
1
2
1
0
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
2
1
0
1
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
2
0
0
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
0
2
0
1
Beendet
19:45 Uhr
n.V.

Spielplan - 29. Spieltag

13.09.2019
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
1
2
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
0
EV Zug
EV Zug
Zug
4
2
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
2
2
0
0
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
5
0
3
2
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
6
1
2
3
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
0
3
0
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
1
1
0
0
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
3
0
2
1
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
6
0
2
4
HC Davos
HC Davos
HC Davos
3
1
2
0
Beendet
19:45 Uhr
14.09.2019
EV Zug
EV Zug
Zug
5
0
1
3
1
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
4
1
2
1
0
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
2
2
0
0
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
1
0
3
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
1
2
0
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
03.12.2019
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
3
0
2
1
Beendet
19:45 Uhr