DE | FR

National League

ZSC Lions
1
0
0
0
1
ZSC Lions
Biel-Bienne
0
0
0
0
0
EHC Biel-Bienne
ZSC Lions:
89'
Baltisberger
Biel-Bienne:
23:40
Abschied
Vielen Dank, dass Sie dabei waren. Ich wünsche noch einen schönen Abend. Auf Wiedersehen!
60'
23:39
Spielende
Damit geht die Partie (endlich) zu Ende. Es war nicht der schönste Eishockeyabend, aber immerhin bringt er viel Spannung in diese Serie, denn die Lions schliessen auf.
89'
23:36
Tor für ZSC Lions, 1:0 durch Phil Baltisberger
Er sorgt für die Erlösung - der Lions und allen Fans zugleich. Und das tut er in Weltklasse-Manier: Er erhält die Scheibe an der blauen Linie, schaut dabei zur rechten Bande, dreht sich in Richtung Tor und gibt zeitgleich einen Schuss ab. Dieser findet den rechten Kranz haargenau, so dass Paupe keine Chance hat. Wow!
88'
23:33
Es ist schon spät, die Partie hält gefühlt seit Ewigkeiten an und es passiert noch nicht mal etwas. Der Schlaf ist nahe.
86'
23:30
Yakovenko legt sich die Scheibe zurecht und schliesst ab. Sein Schuss sorgt für einen Abpraller und Yakovenko setzt gleich nach, doch Kovar hält weiterhin dicht.
84'
23:28
Grossmann kann nahe vom linken Bullykreis aus vollem Lauf abziehen. Er setzt die Scheibe aber klar am Tor vorbei.
82'
23:26
Verhaltener Start in dieses Drittel: Die Partie plänkelt so vor sich hin.
81'
23:10
Beginn 2. Overtime
Bereits 80 Minute ohne einen einzigen Treffer sind gespielt. Kommt endlich die Entscheidung?
23:07
Fazit
Beide Teams starten vorsichtig in die Overtime und behalten diesen Stil grösstenteils bei - schliesslich gibt es auch viel zu verlieren. Für etwas Abwechslung sorgt dann ein vier gegen vier. Die Lions erarbeiten sich in der speziellen Spielsituation viele gute Abschlussmöglichkeiten und behalten dieses Momentum auch danach bei. Sie sind in dieser ersten Overtime klar besser, aber schlussendlich will die Scheibe einfach nicht ins Tor. Es muss frustrierend sein.
80'
23:06
Ende 1. Overtime
Auch die nächsten Minuten bringen keine Entscheidung. So gedulden wir uns halt noch etwas.
78'
23:00
Die Lions haben sich in der Overtime ein dickes Chancenplus erarbeitet, blieben aber stets erfolglos. Wenn sich das nur nicht rächt.
77'
22:57
Martin kann aus ferner Distanz aufladen und abschliessen. Er hämmert den Handgelenkschuss aber am Tor vorbei.
74'
22:53
Es müsste nochmals eine Strafe her, um hier für etwas Aufwind vor einem der Tore zu sorgen. Denn bei fünf gegen fünf kann keines der beiden Teams überzeugen.
72'
22:49
Ja, die Mittelphase bot viele Torchancen - besonders die Lions kamen dem Entscheid sehr nahe. Nun flacht das Ganze wieder ab und wir machen den Kaffee schonmal warm.
69'
22:47
Vielleicht sorgt ja das vier gegen vier endlich für einen Treffer!
68'
22:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gilian Kohler (EHC Biel-Bienne)
68'
22:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Baltisberger (ZSC Lions)
67'
22:45
Bodenmann holt sich hinter dem Tor die Scheibe und spielt dann vors Tor. Dort wartet Schäppi und schliesst aus nächster Distanz ab, findet aber keine Lücke.
66'
22:41
Andrighetto kommt über die Mitte des Eises angerannt. Zwei Meter nach der blauen Linie schliesst er ab und hämmert die Scheibe an den Pfosten.
64'
22:40
Bei diesem Tempo und dieser Risikobereitschaft können wir uns auf eine lange Nacht vorbereiten.
62'
22:36
Die Lions starten offensiv in die Overtime. Der Treffer soll her.
61'
22:35
Beginn der Overtime
Die Overtime steht an. Wer schlägt als Erster zu?
22:17
Fazit
Dieses Mal erwischen die Bieler den besseren Start. Und sie kommen bereits nach wenigen Minuten zu einer Riesenchance. Doch Kovar rettet auf der Linie und verhindert einen frühen Rückstand. Auch danach hält er dicht und das obwohl Biel sehr viel Druck ausübt - besonders in zwei aufeinanderfolgenden Powerplays. Nach einer turbulenten Startphase passiert nicht mehr viel und die reguläre Spielzeit endet tatsächlich torlos. Das geht eigentlich auch in Ordnung, denn es war erneut eine sehr ausgeglichene Angelegenheit. Erneut muss also die Overtime für die Entscheidung sorgen.
60'
22:16
Ende 3. Drittel
Es ist zwar kaum zu glauben, aber diese Partie endet tatsächlich torlos. So geht diese Serie zum zweiten Mal in Folge in die Overtime.
58'
22:09
Roe erhält am rechten Bullykreis die Scheibe und wagt einfach mal den Abschluss. Treffen tut er nicht, aber immerhin gibt es ein Bully.
57'
22:09
Endet die reguläre Spielzeit nach zwei Schützenfesten heute Abend wirklich torlos?
56'
22:05
Azevedo erobert in der Mittelzone die Scheibe, zieht direkt nach vorn und spielt quer zu Roe. Dieser schliesst aus guter Position ab, reüssiert aber nicht.
53'
22:01
Ein Weitschuss sorgt für einen Abpraller direkt vor dem Tor. Hischier ist zwar gut platziert, kommt aber nicht an die Scheibe.
51'
21:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyen Sopa (ZSC Lions)
Er lässt den Stock stehen, nachdem er durch einen Spinmove stehengelassen wurde. So folgt das nächste Powerplay der Bieler.
49'
21:55
Es war ein starkes Powerplay der Bieler. Sie kamen dabei dem Führungstreffer sehr nahe. Können sie dieses Momentum mitnehmen?
47'
21:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Willy Riedi (ZSC Lions)
Indrasis erhält links vom Slot die Scheibe und könnte abschliessen. Riedi hindert ihn daran, tut das aber mit verbotenen Mitteln.
46'
21:51
Malgin ist weiterhin nicht zurückgekehrt und wird das wohl auch nicht mehr tun. Es ist ein spürbar schmerzhafter Ausfall, denn die Zürcher sind offensiv sehr harmlos.
44'
21:49
Biel erwischt dieses Mal den besseren Start. Sie suchen vehement die Offensive und kamen bereits zu mehreren Torchancen - darunter war auch eine Topchance.
42'
21:45
Wooow! Kovar rettet die Lions in Extremis: Biel erwischt einen guten Start und schnürt die Lions in der eigenen Zone ein. Ein Schuss von Künzle prallt von Kovar an den Schlittschuh von Miks Indrasis und von dort zurück in Richtung Tor. Doch Kovar rettet mit dem Stock auf der Linie und verhindert so einen Rückstand.
41'
21:44
Beginn 3. Drittel
Wir starten in das Schlussdrittel und alles ist noch offen. Nach zwei Drittel steht es nämlich weiterhin 0:0.
21:27
Fazit
Die Lions erwischen auch den besseren Start in das Mitteldrittel. Doch sie können diesen Vorteil erneut nicht in Tore ummünzen. Und nach der Startphase finden dann auch die Bieler immer besser in die Partie. So herrscht ab der 30. Minute ein ausgeglichenes Klima, wobei nicht sonderlich viel passiert. In diesem Drittel fehlt also nicht nur attraktives Eishockey, sondern auch die Raufereien und Strafen bleiben aus. Tore fallen wenig überraschend auch keine. So lässt sich wenigstens etwas Positives festhalten: Die Spannung für das Schlussdrittel ist hoch!
40'
21:25
Ende 2. Drittel
Auch das Mitteldrittel bringt keine Tore. Bahnt sich hier erneut eine Overtime an?
38'
21:20
Die erste Linie der Bieler setzt sich für über eine Minute in der gegnerischen Zone fest. Dabei kommen sie auch zu einer guten Abschlussmöglichkeit, doch die Tore wollen heute einfach nicht fallen.
36'
21:17
Lustigerweise bietet das Mitteldrittel im Vergleich mit dem Startdrittel nur einen Bruchteil der Strafminuten. Die Trainer hielten da wohl eine klare Ansprache in der Kabine.
34'
21:13
Rückkehrer Roe kam bisher kaum zur Erscheinung. Dasselbe gilt für Damien Brunner, der nur einmal für einen Aufreger sorgen konnte.
32'
21:10
Da kommt sie, die erste Topchance des Mitteldrittels. Hollenstein kann nicht von der Scheibe getrennt werden und legt kurz vor dem Tor für Nolan Diem ab. Dieser versucht links neben dem Slot einen Abschluss über den Beinschoner. Paupe hält dicht!!
30'
21:07
Allmählich finden auch die Gäste immer besser in die Partie.
28'
21:05
Wir erinnern uns zurück und halten fest: Die letzten beiden Partien klassifizieren eigentlich beide als Schützenfeste. Dieses Bild zeichnet sich heute wohl nicht ab.
26'
21:00
Die Lions sind hier wirklich die klar bessere, bzw. spielbestimmende Mannschaft. Diesen Vorteil können sie aber bisher nicht in Torchancen, geschweige denn Tore ummünzen.
23'
20:57
Nach einem katastrophalen Fehlpass in der eigenen Zone, kommt Azevedo in der Mitte des Eises zur Scheibe. An einem Abschluss wird er aber in letzter Sekunde noch gehindert.
22'
20:55
Erneut sind es die Lions, die mehr Schwung aus der Kabine mitbringen.
21'
20:55
Beginn 2. Drittel
Weiter gehts im Hallenstadion. Nach einem torlosen Startdrittel stehts es weiterhin 0:0. Wer eröffnet den Skore?
20:38
Fazit
Die Lions sind ab dem ersten Bully die klar bessere Mannschaft. Die Devise ist klar: Der erste Sieg muss her. Dabei bereiten sie den Bieler vor allem mit aggressivem und koordiniertem Vorchecking Kopfschmerzen. Nach einer einseitigen Startphase nimmt die Partie dann aber mit einer Rauferei von Grossmann und Sopa eine Wendung. Fortan wird nicht mehr viel Eishockey gespielt, dafür sehr viel gekämpft. Es folgt Strafe auf Rauferei auf Strafe auf Rauferei. Somit unterhält die Partie wenn nicht mit attraktivem Eishockey, mit der eint oder anderen unterhaltsamen Schlägerei. Tore fallen dabei wenig überraschend keine.
20'
20:37
Ende 1. Drittel
Die Lions überstehen die letzte Minute in Unterzahl und so endet das Startdrittel torlos.
19'
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyen Sopa (ZSC Lions)
Hier und da ein Ellenbogen liegenlassen gehört in den Playoffs einfach dazu. Doch Sopa stösst seinem Gegenspieler fernab des Spielgeschehens und vor den Augen der Unparteiischen in den Rücken, was dann halt doch nicht geht.
18'
20:29
Rückkehrer, Damien Brunner, geht auf der rechten Seite verloren und kann aus naher Distanz relativ ungestört abschliessen. Allerdings ist er selbst etwas überrascht und scheitert an Kovars Oberkörper.
16'
20:27
Hügli und Hass bietet sich ein zwei gegen eins: Ersterer führt die Scheibe und hat die Möglichkeit eines Querpasses offen. Er entscheidet sich aber für den Abschluss und scheitert dabei schon am Körper des letzten Verteidigers.
14'
20:21
Dieses Drittel überzeugt nicht mit grossartigem Eishockey. Dafür unterhält die Partie mit harten Zweikämpfen und viel Kampfgeist.
11'
20:18
Die letzte Konsequenz der Rauferei steht jetzt an: Biel darf noch rund eine Minute in Überzahl agieren.
9'
20:18
Die ganze Aktion hat gleich üppige Konsequenzen: Malgin verlässt das Eis in Richtung Kabine, Noreau und Schneeberger verlassen das Eis in Richtung Strafbank.
9'
20:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Schneeberger (EHC Biel-Bienne)
9'
20:16
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Maxim Noreau (ZSC Lions)
9'
20:14
Es folgt die nächste Rauferei: Malgin wird hart aber fair gegen die Schulter gecheckt und das mögen seine Teamkollegen so gar nicht, weshalb sie ihn mit Fäusten gleich rächen.
8'
20:12
Grossmann behindert im Slot Sopa, der nur auf den Querpass von der linken Seite wartet. Nach dem unfairen Zweikampf leisten sich die beiden noch einen Faustkampf, weshalb auch beide auf die Strafbank müssen - allerdings erhält Grossmann gleich 2+2 Minuten.
8'
20:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyen Sopa (ZSC Lions)
8'
20:11
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Robin Grossmann (EHC Biel-Bienne)
7'
20:09
Wie aus dem Nichts kommt der EHC Biel zu einer Riesenchance. Hügli kann von rechts in den Slot ziehen und versucht den Torhüter auszudribbeln, scheitert aber.
6'
20:06
Besonders das hartnäckige Vorchecking der Lions fällt auf.
4'
20:04
Die Lions übernehmen von Beginn weg das Spieldiktat. Die Devise ist klar: Der erste Sieg muss her.
2'
20:02
Nach einem Bully kommen die Lions plötzlich zu einem guten Abschluss, der einen gefährlichen Abpraller generiert. Dieser fällt zu Andrighetto, der im Slot Roe sucht, aber nicht findet.
2'
20:02
Die beiden Teams lassen es vorerst noch ruhig angehen.
1'
20:01
Spielbeginn
Das Stadion tobt, die Scheibe fällt, das Eis knirscht. Ab geht die Fahrt im Hallenstadion.
18:52
Übrigens hat Biel auch den Torhüter ausgetauscht. Shikin ist nach zwei schwachen Leistungen nicht mehr mit von der Partie. Für ihn spielt Paupe.
18:46
Aufstellung EHC Biel
Damien Brunner ist wieder einsatzbereit und wird die Offensive in der dritten Linie mit Topskorer Künzle verstärken. Ausserdem ist auch Miks Indrasis wieder mit dabei. Somit weicht Schläpfer auf den Flügel aus. Karaffa und Garessus fallen aus dem Kader.
18:41
Aufstellung ZSC Lions
Coach, Rikard Grönborg, reagiert nun auch in der Offensive auf die zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen. Neu formieren Hollenstein, Malgin und Bodenmann die erste Linie. Auch die zweite Linie ist neu zusammengewürfelt: Andrighetto, Azevedo und Rückkehrer Roe spielen gemeinsam. 
18:41
Ausgangslage
Die ZSC Lions starteten als Favorit in diese Viertelfinalserie – sie wurden sogar hier und da als Titelfavoriten gehandelt. Dieser Rolle wurden sie bisher nicht gerecht. Nach zwei Spielen liegen sie 0:2 hinten und sind bereits unter Zugzwang. Dabei sind die Lions nicht unbedingt die schwächere Mannschaft: Beide Teams spielen auf Augenhöhe und leisteten sich bisher immer einen argen Kampf. Insgesamt schoss Biel lediglich zwei Tore mehr. Dies genügte jedoch, um den Lions zwei bittere Niederlagen zu servieren.
Kopf hoch! Denn verloren ist noch nichts. Wenn eines aus diesen zwei Partien positiv stimmen kann, dann der Fakt, dass nicht viel zum Sieg fehlt. Man war ebenbürtig, ja spielte sogar oftmals besseres Eishockey. Jetzt muss dies nur noch über die vollen 60 Minuten gelingen und die Zürcher sind zurück in dieser Serie. Wir sind gespannt, ob ihnen dies heute Abend gelingen wird.
18:39
Begrüssung
Herzlich willkommen zu der dritten Partie zwischen den ZSC Lions und dem EHC Biel. Anpfiff im Hallenstadion ist um 20:00 Uhr und hier sind Sie live dabei!

Aktuelle Spiele

04.04.2022 20:00
HC Davos
HC Davos
HC Davos
7
3
1
3
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
2
0
1
Beendet
20:00 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
3
0
1
2
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
0
1
Beendet
20:00 Uhr
06.04.2022 20:00
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
HC Davos
HC Davos
HC Davos
3
0
2
1
Beendet
20:00 Uhr
08.04.2022 20:00
EV Zug
EV Zug
Zug
3
0
1
2
HC Davos
HC Davos
HC Davos
0
0
0
0
Beendet
20:00 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
0
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
3
1
0
1
1
n.V.
Beendet
20:00 Uhr

Spielplan - Viertelfinals, 3. Spiel

18.03.2022
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
0
1
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
2
1
1
0
Beendet
19:45 Uhr
20.03.2022
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
1
0
0
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
2
1
0
1
Beendet
19:45 Uhr
23.03.2022
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
4
1
1
2
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
5
0
3
2
Beendet
20:00 Uhr
25.03.2022
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
0
3
1
HC Davos
HC Davos
HC Davos
3
1
0
2
Beendet
20:00 Uhr
EV Zug
EV Zug
Zug
2
0
1
0
1
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
0
n.V.
Beendet
20:00 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
1
0
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
Beendet
20:00 Uhr
08.04.2022
EV Zug
EV Zug
Zug
3
0
1
2
HC Davos
HC Davos
HC Davos
0
0
0
0
Beendet
20:00 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
0
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
3
1
0
1
1
n.V.
Beendet
20:00 Uhr
18.04.2022
EV Zug
EV Zug
Zug
2
0
2
0
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
3
0
0
3
Beendet
20:00 Uhr