DE | FR

Drammen

  • Sprint klassisch
    03.03.2022 12:30
  • 1
    Maiken Falla
    Falla
    Norwegen
    Norwegen
    2:52.31m
  • 2
    Jonna Sundling
    Sundling
    Schweden
    Schweden
    +0.53s
  • 3
    Anamarija Lampič
    Lampič
    Slowenien
    Slowenien
    +1.97s
  • 1
    Norwegen
    Maiken Falla
  • 2
    Schweden
    Jonna Sundling
  • 3
    Slowenien
    Anamarija Lampič
  • 4
    Schweden
    Maja Dahlqvist
  • 5
    Schweden
    Anna Dyvik
  • 6
    Schweiz
    Nadine Fähndrich
14:13
Fazit: Falla durchbricht schwedische Dominanz
Falla (NOR) hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet und nach einer bislang schwierigen Saison zum ersten Mal zuschlagen können. Selbst Jonna Sundling war dem unglaublichen Finish der Sprint-Königin nicht gewachsen. Lampic wird nach einer schwierig verlaufenden Saison mit Rang drei ebenfalls zufrieden sein. Dahlqvist auf Rang vier konnte gegen Falla auch nichts ausrichten, die das Kräfteverhältnis heute kippen konnte. Für Nadine Fähndrich steht ein sehr guter sechster Platz auf dem Zableau. Katharina Hennig und Laura Gimmler können mit dem Halbfinal-Einzug zufrieden sein, scheiterten dort jedoch an der starken Konkurrenz.
13:57
Falla gewinnt vor Sundling
Sundling geht als Erste in die Zielgeraden, jedoch muss sie sich dem Angriff von Falla erwehren. Die Norwegerin läuft wesentlich länger im Doppelstockstil und kann Sundling auf den letzten 50 Metern tatsächlich überholen. Was ein Comeback von Falla! Lampic (SLO) konnte nicht ganz mithalten, sichert sich aber immerhin Rang drei. Dahlqvist, Dyvik und Fähndrich haben früh den Anschluss verloren und belegen die Ränge vier, fünf und sechs.
13:54
Sundling reisst das Feld auseinander
Sundling kann bereits die ersten Lücken reissen. Falla hält jedoch mit und auch Lampic ist noch einigermassen dabei. Die anderen drei Athletinnen haben den Anschluss klar verloren.
13:53
Sundling übernimmt die Tempoarbeit
Sundling startet aggressiver als in den vorherigen Läufen und gibt in Führung liegend mächtig Gas. Auf den letzten Metern wird wohl Falla die besten Karten haben. Das weiss die Schwedin natürlich auch.
13:51
Finale
Das Finale steht an. Den besten Eindruck hat bislang Maiken Caspersen Falla gemacht. Die frühere Dominatorin hat sowohl ihr Viertel- als auch ihr Halbfinale klar gewonnen. Jonna Sundling darf man aber natürlich nicht abschreiben, selbst wenn sie hier bislang nicht ganz so dominant auftreten konnte wie zuletzt im Skating-Stil. Fähndrich, Dahlqvist, Lampic und Dyvik haben Aussenseiterchancen auf den Sieg.
13:37
Dyvik und Fähndrich im Finale
Dyvik und Fähndrich lösen das Final-Ticket und profitieren davon, dass sich Kern und Hennig ein wenig in die Quere gekommen sind. Die Zeiten in diesem Lauf ein wenig langsamer. Lampic und Dahlqvist dürfen aufatmen und werden im Finale mitmischen können.
13:35
Dyvik schiesst nach vorne
Dyvik schiesst in der Abfahrt an Kern vorbei und reisst sogar eine Lücke. Ihr Ski muss phänomenal sein. Hennig rangiert auf Rang vier und muss jetzt kämpfen.
13:34
Kern dominiert
Die Amerikanerin Julia Kern gibt in Führung liegend mächtig Gas. Doch auch Hennig ist nicht schlecht platziert und ist aktuell sogar auf Rang drei zu finden. Fähndrich ist direkt hinter ihr.
13:32
2. Halbfinale
Das zweite Halbfinale ist nicht ganz so prominent besetzt. Dyvik und Kern haben bislang einen starken Eindruck hinterlassen, doch Diggnins, Hennig und Fähndrich könnten hier durchaus eine Chance haben.
13:31
Falla wie in besten Zeiten
Falla zieht auf der Zielgeraden wie ein Torpedo an ihren Konkurrentinnen vorbei und gewinnt das Rennen vor Sundling. Lampic und Dahlqvist können nicht mithalten und müssen sich mit den Rängen drei und vier begnügen.
13:29
Lampic vor den beiden Schwedinnen
Lampic führt das Feld weiterhin vor Sundling und Dahlqvist an. Falla hält Anschluss, wohingegen Gimmler leider ein paar Meter zu viel verloren hat.
13:28
Lampic in Front
Lampic übernimmt ein wenig überraschend die Führung, wohingegen sich die Schwedinnen noch zurückhalten. Gimmler befindet sich an der fünften Position.
13:27
1. Halbfinale
Laura Gimmler wird gleich im ersten Halbfinale an den Start gehen. Mit Sundling und Dahlqvist hat sie jedoch die beiden Favoritinnen gegen sich. Die Norwegerin Falla hat jedoch ebenfalls einen tollen Eindruck gemacht. Gegen Myhre und Lampic hat Gimmler vielleicht eine Chance. Dann könnte es über die Zeit noch reichen.
12:59
Rydzek gescheitert, Hennig und Gimmler weiter
Lylynpera (FIN) und Dyvik (SWE) fahren vorne weg und lassen sich auf der Zielgeraden nicht mehr einholen. Rydzek kam auf den letzten Metern noch mal stark auf, muss sich aber mit Rang drei begnügen. Dieser reicht nicht für das Halbfinale, zumal die Zeiten von Hennig und Gimmler schneller waren. Immerhin werden wir also später trotzdem zwei deutsche Athletinnen sehen.
12:57
Rydzek weiterhin gut im Rennen
Anna Dyvik hat die Führung übernommen und hat Coletta Rydzek im Gepäck. Amundsen macht auf der anderen Spur Boden gut und schiebt sich vor der Abfahrt nach vorne. Für Gimmler und Hennig sieht es gut aus, zumal das Rennen nicht sonderlich schnell ist.
12:55
Guter Start von Rydzek
Der Starter wartet lange und die Athletinnen werden unruhig und es kommt zum Zucken und einen Startabbruch. Erst beim zweiten Versuch klappt es. Coletta Rydzek kommt gut heraus und mischt vorne mit.
12:52
5. Viertelfinale
In Lahti hat Coletta Rydzek als einzige Deutsche das Halbfinale erreicht. Gelingt ihr dieses Kunststück jetzt erneut? Insbesondere Amundsen (NOR) und Dyvik (SWE) dürften etwas dagegen haben.
12:51
Kern und Diggins im Halbfinale
Julia Kern (USA) kann sich zu Beginn der Zielgeraden vorne absetzen und gewinnt das Rennen vor ihrer Landsfrau Diggins. Katharina Hennig kam gegen Ende noch mal auf und konnte sich Rang drei sichern. Die Deutsche ist derzeit die Zeitschnellste und muss nun gemeinsam mit Laura Gimmler zittern, dass der letzte Lauf nicht schneller ist.
12:49
Sturz von Hagström
Die Tschechin bestimmt weiterhin die Pace von vorne. Das Feld ist nahe zusammen, weshalb es in der Abfahrt zu einem Sturz kommt. Ausgerechnet die Quali-Schnellste Hagström hat es erwischt.
12:48
Hennig liegt zurück
Die Tschechin Antasova erwischt den besten Start, wird aber direkt von drei Läuferinnen attackiert. Katharina Hennig gehört nicht dazu und reiht sich hinten neben Diggins ein.
12:46
4. Viertelfinale
Katharina Hennig hat erneut die Qualifikation geschafft, hat mit der Schwedin Hagström und der US-Amerikanerin Diggins aber prominente Konkurrenz. Deren Landsfrau Kern und die Norwegerin Weng sollten ebenfalls dafür beitragen, dass in diesem Lauf alles offen ist.
12:46
Falla gewinnt deutlich
Ganz starker Auftritt der Norwegerin Falla, die das Rennen deutlich gewinnt. Nadine Fähndrich hat auf der Zielgeraden ordentlich Boden gut gemacht und Laura Gimmler auf Rang drei verdrängt. Für die Deutsche gilt es jetzt, auf die Zeit zu hoffen. Stand jetzt wäre sie noch im Halbfinale.
12:44
Falla vorne
Gimmler muss in der Abfahrt die Führung abgeben, schiebt sich in der Kurve aber wieder gut auf Platz zwei vorne, indem sie die Innenbahn nimmt. Falla ist derzeit vorne.
12:43
Gimmler gut unterwegs
Greta Laurent (ITA) kommt klar am besten weg und übernimmt die Führung. Laura Gimmler (GER) kontert jedoch und übernimmt fürs Erste die Führung. Rang vier in der Qualifikation hat natürlich enorm gut getan fürs Selbstvertrauen. Hinten kam die Finnin Joensuu zu Fall.
12:41
3. Viertelfinale
Laura Gimmler und Nadine Fähndrich haben wahrlich kein leichtes Los gezogen. Joensuu (FIN) und Laurent (ITA) waren zuletzt stark unterwegs und auch von der früheren Weltklasse-Athletin und Olympiasiegerin Falla (NOR) sollte man nicht verfrüht Abschied nehmen.
12:40
Dahlqvist vorne
Ähnlich wie zuvor Sundling dominiert Dahlqvist von vorne und zieht auf der Zielgeraden weg. Dahinter wird es zwischen Lampic und Stenseth enorm knapp. Auf den letzten Metern schiebt sich die Slowenin aber knapp vorbei und löst das Halbfinal-Ticket. Stenseth kann noch auf die Zeit hoffen.
12:38
Sturz von Scardoni
Die Italienerin Scardoni ist gestürzt und kann nicht mehr vorne eingreifen. Die anderen Athletinnen sind angeführt von Dahlqvist dicht beisammen.
12:37
Stenseth vorne
Lampic, Stenseth und Dahlqvist starten im Gleichschritt und setzen sich auf den ersten Metern in Führung. Im ersten leicht ansteigenden Stück kann sich die Norwegerin fürs Erste an Position eins schieben.
12:36
2. Viertelfinale
Kommen wir zum extrem stark besetzten zweiten Viertelfinale. Maja Dahlqvist ist als beste Sprinterin im Gesamt-Weltcup favorisiert. Die Dame im roten Trikot muss sich jedoch Ane Stenseth behaupten, die in der Qualifikation extrem stark war. Dies gilt für Anamarija Lampic nur bedingt, jedoch ist sie bekanntermassen eine der endschnellsten Athletinnen.
12:32
Krehl chancenlos
Krehl hat den Anschluss bereits verloren und wird keine Chance haben. Sudling hält sich noch hinter Myhre.
12:32
1. Viertelfinale
Der Startschuss ist gefallen! Jonna Sundling schiebt sich im Doppelstockschub gleich mal an die Spitze. Doch die Norwegerin kontert und geht aussen vorbei. Brennen taucht ebenfalls vorne auf. Sofie Krehl ist auf der sechsten Position.
12:29
Sundling und Krehl im ersten Viertelfinale dabei
Wir blicken auf das erste Viertelfinale. Jonna Sundling wird hier sicherlich gleich von Beginn an die Pace bestimmen. Hiervon könnten dann jedoch auch Sofie Krehl und Laureen van der Graaff profitieren, wenn es um die Zeitregel geht. Auf dem Papier sind jedoch auch Matintalo (FIN), Brennan (USA) und Myhre (NOR) einen Ticken stärker einzuschätzen.
12:23
Der heutige Kurs
Die heutige Strecke ist mit 1,2 Kilometern selbst für einen Sprint eher kurz. Unterschätzen darf man den Kurs dennoch nicht, zumal es zum Ziel hin relativ lange leicht bergauf geht. Kräftige Arme werden heute in besonderem Masse ein Vorteil sein, doch auch auf die taktischen Fähigkeiten wird es heute ankommen.
12:13
Sundling favorisiert
Wenngleich Johanna Hagström in der Qualifikation die schnellste Zeit aufstellen konnte, geht ihre schwedische Landsfrau Jonna Sundling favorisiert ins Rennen. Die Sprint-Olympiasiegerin gewann die letzten Wettbewerbe geradezu spielerisch einfach. Zu ihren schärfsten Rivalinnen gehören die beiden Sprint-Weltcup-Führenden Maja Dahlqvist (Schweden) Anamarija Lampic (Slowenien). Jessie Diggins muss man ebenfalls auf der Rechnung haben, ist aber wie auch Nadine Fähndrich im Skating-Stil stärker. Aus deutscher Sicht liegen die Hoffnungen nach der starken Quali insbesondere auf Laura Gimmler.
12:05
Ausblick auf das Viertelfinale
Werfen wir einen Blick auf die Viertelfinal-Läufe. In Heat 1 müssen sich Sofie Krehl und Laureen van der Graaf mit der Favoritin, Jonna Sundling, messen. Der zweite Lauf hat es mit Anamarija Lampic, Appelkvist Stenseth und Maja Dahlqvist ebenfalls in sich. Im Anschluss sind Laura Gimmler und Nadine Fähndrich an der Reihe, die mit Joensuu (FIN), Laurent (ITA) und Falla (NOR) ebenfalls schnelle Konkurrentinnen haben. In Lauf vier wird Katharina Hennig auf die Quali-Schnellste Johanna Hagström und Jessie Diggins treffen. Im abschliessenden Viertelfinale bekommt es Coletta Rydzek unter anderem mit Amundsen (NOR), Dyvik (SWE) und Niskanen (FIN) zu tun. Wie gewohnt kommen die beiden laufschnellsten Athletinnen und zwei zeitschnellste Sportlerinnen ins Halbfinale.
11:57
Vier Deutsche und zwei Schweizerinnen dabei
Neben Laura Gimmler konnten sich in Abwesenheit von Victoria Carl auch Coletta Rydzek (21.), Katharina Hennig (24.) und Sofie Krehl (26.) qualifizieren. Die beiden Schweizerinnen Nadine Fähndrich (18.) und Laureen van der Graaff (28.) haben die Qualifikation ebenfalls gemeistert.
11:38
So lief die Qualifikation
Die schwedische Dominanz in dieser Disziplin hat sich auch in der Qualifikation fortgesetzt. Die schnellste Zeit erzielte Johanna Hagström vor Jonna Sundling, der Dominatorin der letzten Wochen. Rang drei belegte überraschend die Norwegerin Appelkvist Stenseth, unmittelbar vor Laura Gimmler (GER), die nach zuletzt enttäuschenden Wochen ein klares Lebenszeichen gab. Die Ränge fünf bis sieben gingen an Amundsen (NOR), Joensuu (FIN) und Dahlqvist (SWE).
10:58
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Langlauf-Sprint in der klassischen Technik. Der Weltcup-Tross ist in Norwegen, dem Mutterland des Langlauf-Sports zu Gast und stationiert heute in Drammen. Die Finalläufe der Damen starten um 12:30 Uhr.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1RusslandNatalia Nepryaeva973
2USAJessica Diggins793
3SchwedenEbba Andersson772
4FinnlandKrista Pärmäkoski763
5NorwegenTherese Johaug735
6NorwegenHeidi Weng704
7FinnlandKerttu Niskanen695
8SlowenienAnamarija Lampič683
9SchwedenJonna Sundling649
10SchwedenMaja Dahlqvist645