DE | FR

Lahti

  • Sprint Freistil
    26.02.2022 13:30
  • 10km klassisch
    27.02.2022 11:30
  • 1
    Jonna Sundling
    Sundling
    Schweden
    Schweden
    3:12.86m
  • 2
    Emma Ribom
    Ribom
    Schweden
    Schweden
    +3.28s
  • 3
    Maja Dahlqvist
    Dahlqvist
    Schweden
    Schweden
    +3.67s
  • 1
    Schweden
    Jonna Sundling
  • 2
    Schweden
    Emma Ribom
  • 3
    Schweden
    Maja Dahlqvist
  • 4
    USA
    Jessica Diggins
  • 5
    Slowenien
    Anamarija Lampič
  • 6
    Russland
    Natalia Nepryaeva
15:10
Fazit: Schwedisches Sprint-Team eine Macht
Die Schwedinnen haben eine mannschaftlich beeindruckende Performance gezeigt und dominieren das Feld derzeit klar an. Insbesondere an Joanna Sundling führt derzeit eigentlich kein Weg vorbei und auch Dahlqvist und Ribom sind überragend in Form. Nepryaeva und Diggins hatten letztlich gegen die endschnellen Schwedinnen keine Chance. Gleiches gilt auch für Nadine Fähndrich, die im Halbfinale die Segel streichen musste und Rang neun belegte. Coletta Rydzek kann sich über die Halbfinal-Teilnahme freuen, war in diesem erlesenen Feld jedoch chancenlos und belegt letztlich Rang zwölf.
15:04
Schwedischer Dreifachsieg
Was für eine abgezockte und überlegene Performance von Joanna Sündling! Die Schwedin gewinnt ähnlich deutlich wie bei den Olympischen Spielen. Emma Ribom gewinnt den Sprint um Rang zwei und auch Maja Dahlqvist kann Rang drei durch geschicktes Zumachen der Innenbahn vor Diggins halten. Lampic (SLO) und Nepryaeva (RUS) kommen chancenlos auf den Rängen fünf und sechs ein.
15:01
Sündling auf und davon
Die Lücke von Sündling auf den Rest der Weltelite ist gewachsen. Die Schwedin wird hier klar gewinnen, während hinten der Kampf um das Podium entfacht. Derzeit sind Ribom und Dahlqvist in der besten Position, doch auch Diggins liegt nicht schlecht im Rennen.
14:59
Sündling von vorne
Gleiches Bild wie vorhin: Sündling übernimmt auf Anhieb die Führung und rückt ordentlich aufs Tempo. Bereits nach wenigen Metern bahnt sich eine kleine Lücke zu Lampic an. Ribom und Dahlqvist folgen auf den Rängen drei und vier.
14:58
Finale
Das Finale steht an. Favorisiert ist die Schwedin Joanna Sundling, die sich vor allem vor ihren Landsfrauen Dahlqvist und Ribom fürchten muss. Nepryaeva, Lampic und Diggins komplettieren das Feld.
14:44
Hagstroem bringt sich um Final-Teilnahme
Was für ein Finish! Es gibt ein Foto-Finiah zwischen Hagstroem (SWE), Lampic (SLO) und Diggins (USA). Die Schwedin war eigentlich klar vorne, leistete sich jedoch den bösen Patzer, zu früh das Tempo rauszunehmen. Lampic und Diggins gelingt es, den Fuss weit genug vorschnellen zu lassen und stehen im Finale. Die Schwedin ist raus, weil auch die Zeit nicht langt.
14:41
Diggins in Führung
Jessie Diggins ist in Führung doch die Schwedin Hagstreoem bleibt beharrlich an ihren Ski-Enden. Lampic hält Anschluss, während Kern Probleme hat. Rydzek ist leider schon geschlagen.
14:40
Zweites Halbfinale
Nachdem soeben den Schwedinnen die Bühne gehört hat, sind nun wieder die US-Amerikanerinnen an der Reihe. Diggins und Kern lassen es diesmal aber gemütlich angehen, während Lampic die Initiative übernimmt. Coletta Rydzek (GER) befindet sich auf Rang fünf und muss schon um den Anschluss kämpfen. Die Schwedin Dyvik ist gestürzt und hat ebenfalls einen kleinen Rückstand.
14:38
Sundling und Ribom direkt durch
Diese Mannschaftsstärke ist Wahnsinn! In einem enorm engen Finnish setzt sich Sundling vor Ribom und Dahlqvist durch. Die Sprint-Weltcup-Führende muss wie Nepryaeva auf die Zeit hoffen. Diese ist mit 3:19,2 Minuten aber extrem schnell. Dies Russin hat eine 3:19,8 stehen, nachdem sie auf die Zielgeraden nicht mehr wirklich zulegen konnte.
14:35
Schwedisches Trio vorne
Der schwedische Hochgeschwindigkeitszug bestimmt weiterhin die Pace. Sundling ist wenig überraschend ganz vorne und wird von Dahlqvist im roten Trikot der Sprint-Besten verfolgt. Nadine Fähndrich findet noch keine Lücke und ist Fünfte, wohingegen Nepryaeva sich aussen nach nach vorne arbeiten möchte. Auch das klappt aber nicht.
14:34
Erstes Halbfinale
Das erste Halbfinale ist gestartet. Mit Sundling, Dahlqvist und Ribom stürmen gleich drei Schwedinnen vorne weg. Das wird jetzt natürlich sehr schwierig für die Russin Nepryaeva und die Schweizerin Nadine Fähndrich.
14:03
Vier Halbfinal-Tickets
Mit schnellen Diagonalschritten kann Dyvik die Lücke nach vorne zu schliessen, doch die beiden US-Amerikanerinnen machen den Weg innen zu. Kern gewinnt vor Diggins, doch auch Dyvik (SWE) und Janatova (CZE) können sich freuen. Dank der Tempoarbeit der US-Damen war dieses Rennen mit ziemlichem Abstand das schnellste Viertelfinale. Meier konnte hier leider nicht mehr mithalten.
14:00
US-Damen drücken aufs Gaspedal
Ähnlich wie Teamkollegin Brennan zuvor, stürmen auch Diggins und Kern vorneweg. Die beiden US-Damen wollen nichts dem Zufall überlassen und können sogar eine kleine Lücke reissen. Für die Schweizerin Alina Meier läuft es nicht so gut. Der Zug ist abgefahren und die ersten vier Athletinnen haben einen klaren Vorsprung.
13:58
Fünftes Viertelfinale
Es kann losgehen! Die Athletinnen stehen in den Startboxen und werden in wenigen Momenten auf die Reise geschickt.
13:55
Technische Probleme?
Es herrscht reger Funkverkehr zwischen den Jury-Mitgliedern. Offenbar gibt es Probleme mit der Zeitmessung. Ganz ersichtlich ist das jedoch nicht. Die verbliebenen sechs Viertelfinalistinnen müssen jedenfalls noch ein wenig warten.
13:54
Fünftes Viertelfinale
Nun steht das letzte Viertelfinale an. Die beiden schnellen US-Damen Jessie Diggins und Julia Kern wollen das überraschende Ausscheiden der Teamkollegin Brennan vergessen machen, müssen sich aber gegen Anna Dyvik (Schweden) erwehren. Die Schweizerin Alina Meier kämpft ebenfalls um ein Halbfinal-Ticket.
13:52
Rydzek im Halbfinale
Lampic und Brennan ziehen am Eingang des Stadions ein wenig weg, doch Rydzek kämpft sich unmittelbar vor der Zielgeraden noch mal heran. Während die Slowenin den Sieg relativ souverän klar macht, attackiert die Deutsche Rosie Brennan und schiebt auf dem letzten Meter die Skispitze tatsächlich noch vorbei. Was für ein Finish der Oberstdorferin! Damit steht sie im Halbfinale, wohingegen Brennan ausgeschieden ist.
13:50
Sturz von Joensuu
Rosie Brennen will nichts anbrennen lassen und setzt sich gleich in Führung. Während Coletta Rydzek sehr gut lieg, kommt es hintern im Feld zum Sturz der Finnin Joensuu, die in der Qualifikation noch Zehnte war.
13:48
Viertes Viertelfinale
Rosie Brennen (USA) und Anamarija Lampic (SLO) sind die prominentesten Vertreterinnen im vierten Viertelfinale. Kann Coletta Rydzek die Favoritinnen ärgern.
13:47
Schwedischer Doppelsieg
Die beiden Schwedinnen Hagstroem und Ribom qualifizieren sich klar fürs Halbfinale. Die Norwegerin Mahrvold sichert sich mit etwa zehn Meter Rückstand Rang drei. Das Rennen war deutlich schneller als die beiden vorherigen. Die Norwegerin hat mit 3:22,5 beste Chancen über die Zeitragel. Die Italienerin Greta Laurent kann sich mit 3:23,8 Minuten ebenfalls noch Hoffnungen machen. Katharina Hennig ist als Fünfte ausgeschieden.
13:45
Hennig hängt zurück
Myhrvold setzt sich an die Ski-Enden von Hagstroem, doch die zweite Schwedin, Emma Ribom, mischt vorne mit. Katharina Hennig hat wohl keine Chance mehr.
13:43
Hennig hängt noch zurück
Hagstroem (SWE) erwischt den besten Start und bestimmt das Tempo. Noch ist das Feld aber dicht beieinander und auch Katharina Hennig hat noch alle Chancen. Die Deutsche ist aktuell aber nur Fünfte und dürfte nicht unbedingt die Endschnellste sein.
13:41
3. Viertelfinale
Nun wird es für Katharina Hennig ernst. Die Deutsche hat im Aufeinandertreffen mit Hagstroem (SWE), Myhrvold (NOR) und Parmakoski die geballte Kraft aus Nordeuropa gegen sich. Kann sie nun den Schwung aus den erfolgreichen Olympischen Spielen mitnehmen und für eine Überraschung sorgen?
13:41
Dahlqvist und Fähndrich weiter
Die beiden Favoritinnen Dahlqvist (SWE) und Fähndrich (SUi) haben den längsten Atem und setzen sich ziemlich klar durch. Alle anderen sind bereits ausgeschieden, zumal das erste Viertelfinale schneller war. Damit streichen neben Sorina (3.) leider auch Laureen van der Graaff (4.) und Victoria Carl(5.) die Segel.
13:39
Carl in Positionskämpfe verwickelt
Victoria Carl hat am Berg ordentlich Boden gut gemacht und fährt nun Ski-an-Ski mit Dahlqvist die Abfahrt hinunter. Aus dem Windschatten zieht jedoch Nadine Fähndrich vorbei, die die Führung vor Stadioneingang übernimmt.
13:37
Dahlqvist bestimmt die Pace
Maja Dahlqvist schiebt am schnellsten an und setzt sich an die Spitze. Die beiden Schweizerinnen Laureen van der Graaf und Nadine Fähndrich sind ebenfalls gut weggekommen und belegen Rang zwei und drei. Victoria Carl erwischte hingegen keinen guten Start, arbeitete sich jedoch auf der Aussenbahn nach vorne.
13:35
Zweites Viertelfinale
Das nächste Viertelfinale hat es wahrlich in sich. Maja Dahlqvist geht als Sprint-Beste des Jahres favorisiert in Das Aufeinandertreffen mit den beiden Schweizerinnen Nadine Fähndrich und Laureen van der Graaf. Aus deutscher Sicht ruhen die Hoffnungen auf Victoria Carl, deren Stern bei den Olympischen Spielen mit Gold im Team-Sprint so richtig aufgegangen war.
13:35
Sundling und Nepryaeva weiter
Das Tempo scheint nicht all zu hoch zu sein. Erst auf der letzten Kuppe erhöht Sundling die Pace und reisst erste Lücken. Nepryaeva bleibt jedoch an den Ski-Enden und fährt souverän Rang drei ein. Die Schwedin Olsson erreicht noch vor Sofie Krehl Rang vier. Die Deutsche hat eine Zeit von 3:28,3 erzielt. Nun müssen wir abwarten für was das reicht.
13:33
Krehl hält sich im Mittelfeld
Die Frau im Gelben Trikot, Natalia Nepryaeva greift am Berg an, kann Sundling die Führung allerdings nicht entreissen. Es geht in die Abfahrt, wo sich das Feld wie eine Perlenkette auseinanderzieht. Sofie Krehl hält sich gut an Position vier. Geht da was in Richtung Halbfinale?
13:31
Erstes Viertelfinale
Joanna Sundling setzt sich wenig überraschend gleich vom Start weg an die Spitze. Nepryaeva (RUS) und Sofie Krehl sortieren sich zunächst im Mittelfeld ein.
13:28
Erstes Viertelfinale
Wir freuen uns auf das Duell zwischen der Olympiasiegerin Joanna Sundling und der Allrounderin Natalia Nepryaeva. Für Sofie Krehl wird es darum gehen, Olsson, Swirbul und Beranova in Schach zu halten und dann auf die Zeit zu hoffen. Ein schnelles Rennen ist bei der Konkurrenz durchaus zu erwarten.
13:18
Der Countdown läuft
In gut zehn Minuten geht's los. Uns erwartet ein Duell zwischen den schnellen Schwedinnen um Dahlqvist und Sundling und den US-Damen um Diggins und Brennan. Womöglich kann auch die Russin Nepryaeva vorne eingreifen. Zunächst gilt es jedoch, eines der zwölf Halbfinal-Tickets zu erlangen. Diese gehen an die jeweils beiden Laufschnellsten und zwei weitere Zeitschnellste.
13:06
Ein Ausblick auf die Viertelfinals
Gleich im ersten Lauf treffen die Favoritin Joanna Sundling und eine der schärfsten Rivalinnen, Natalia Nepryaeva (RUS), aufeinander. Sofie Krehl hat das Pech, ausgerechnet in diesem Lauf gelandet zu sein, kann aber vielleicht von der Tempoarbeit profitieren. In Lauf zwei kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen der Sprint-Weltcup-Führenden Maja Dahlqvist (SWE) und Nadine Fähndrich (SUI). Victoria Carl und Laureen van der Graaff werden ebenfalls mitmischen. Anschliessend ist Katharina Hennig an der Reihe, die in einem ausgeglichenen Feld durchaus Chancen hat. In Lauf vier bekommt es Coletta Rydzek unter anderem mit Rosie Brennan (USA) zu tun. Die letzten Tickets werden in Lauf fünf vergeben, dem unter anderem Jessie Diggins (USA) und Alina Maier (SUA) angehören.
12:54
DSV-Quartett im Viertelfinale
Das ganz grosse Ausrufezeichen konnten die deutschen Damen in der Qualifikation noch nicht setzen. Keine Vertreterin schaffte es unter die Top-20, aber gemäss dem Motto "ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss" haben es dennoch vier Deutsche ins Viertelfinale geschafft. Am besten platzierte sich ein wenig überraschend die eigentliche Distanzläuferin und Klassischspezialistin Katharina Hennig, die 21. wurde. Victoria Carl, Coletta Rydzek und Sofie Krehl belegten die Ränge 23, 24 und 25. Für den Einzug ins Halbfinale wird sich das Quartett noch ein wenig steigern müssen.
12:44
Schweizer Trio gut platziert
Nadine Fähndrich hat in der Qualifikation wieder mal ihre Konstanz auf hohem Niveau bestätigen und die siebtbeste Zeit in den Schnee setzen. Laureen van der Graaff schaffte es erwartungsgemäss als 20. auch ins Viertelfinale. Für die positive Überraschung sorgte aber definitiv Alina Maier, die es mit Rang 14 in das Vorderfeld schaffte.
12:41
Sundling in der Qualifikation vorne
In der Qualifikation konnte sich die schwedische Olympiasiegerin Jonna Sundling mit einem gewaltigen Abstand von 6,7 Sekunden vor Jessie Diggins (USA) und Natalia Nepryaeva (Russland) durchsetzen. Insbesondere die Schwedinnen und US-Damen zeigten auch eine grandiose Mannschaftsleistung. Julia Kern und Rosie Brennan (beide USA) belegten die Ränge vier und fünf. Maja Dahlqvist (SWE) und Johanna Hagstroem (SWE) platzierten sich auf Rang sechs und acht.
12:36
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Langlauf-Weltcup im finnischen Lathi. Am heutigen Tag steht der Freistil-Sprint der Damen an. Die Viertelfinal-Läufe starten ab 13:30 Uhr.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1RusslandNatalia Nepryaeva973
2USAJessica Diggins793
3SchwedenEbba Andersson772
4FinnlandKrista Pärmäkoski763
5NorwegenTherese Johaug735
6NorwegenHeidi Weng704
7FinnlandKerttu Niskanen695
8SlowenienAnamarija Lampič683
9SchwedenJonna Sundling649
10SchwedenMaja Dahlqvist645