DE | FR

Olympische Winterspiele - Parallel-Riesenslalom

    • 1
      Sang-kyum Kim
      Sang-kyum Kim
      Kim
      Südkorea
      Südkorea
      1:25.88m
    • 2
      Tim Mastnak
      Tim Mastnak
      Mastnak
      Slowenien
      Slowenien
      +0.09s
    04:09
    Der Führende ist raus!
    Beim direkten Duell mit dem Schweizer Galmarini strauchelt der Italiener March und beendet den Lauf mit einer katastrophalen Zeit. Damit ist der Bestplatzierte nach dem ersten Durchgang nicht im Achtelfinale dabei. Galmarini hingegen setzt sich souverän an die Spitze. Allerdings ist er der einzige Schweizer, der es in die nächste Runde schafft. Flütsch und Caviezel scheitern als 21. und 22. deutlich. Auch bei den Deutschen kommt aus dem Trio nur einer weiter: Stefan Baumeister ist als Siebter im Achtelfinale dabei, während Bussler und Bergmann die Finalläufe deutlich verpassen. Österreich macht das deutlich besser! Während die anderen den Grossteil ihrer Starter verlieren, bringen die Österreicher alle vier Fahrer sicher in die nächste Runde. Zwar zaubern Payer, Karl, Kislinger und Prommegger keine Bestzeiten auf die Piste, aber in der Qualifikation fragt danach auch keiner. Hauptsache ist: Das Quartett ist noch vollzählig.

    Medaillenspiegel

    #LandGoldSilberBronzeGesamt
    1NorwegenNorwegen14141139
    2DeutschlandDeutschland1410731
    3KanadaKanada1181029
    4USAUSA97622
    5NiederlandeNiederlande86620
    6SchwedenSchweden76114
    7SüdkoreaSüdkorea58417
    8SchweizSchweiz56415