DE | FR

Olympische Winterspiele - Halfpipe

    • 1
      Aaron Blunck
      Aaron Blunck
      Blunck
      USA
      USA
      94.40
    • 2
      Alex Ferreira
      Alex Ferreira
      Ferreira
      USA
      USA
      92.60
    • 3
      Torin Yater-Wallace
      Torin Yater-Wallace
      Yater-Wallace
      USA
      USA
      89.60
    07:29
    Finale am Donnerstag
    Die Qualifikation der Herren in der Halfpipe ist beendet! Das dickste Ausrufezeichen hat der US-Amerikaner Aaron Blank mit 94,40 Punkten gesetzt. Dahinter folgen seine Landsleute Alex Ferreira (92,60) und Torin Yater-Wallace (89,60). Auch die Medaillenträger aus Sotschi David Wise (USA), Mike Riddle (Kanada) und Kévin Rolland (Frankreich) stehen im Endkampf, in den es mit Andreas Gohl auch ein Österreicher geschafft hat. Seine Landsleute Lukas Müllauer (16.) und Marco Ladner (21.) haben das Finale leider ebenso verpasst, wie die drei Schweizer Joel Gisler (18.), Rafael Kreienbühl (19.) und Robin Briguet (25.). Der erste der drei Finaldurchgänge beginnt am Donnerstag um 3:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit.
    07:22
    Es reicht für Andreas Gohl!
    Es bleibt spannend bis zur letzten Sekunde! Murray Buchan aus Grossbritannien geht als letzter der 27 Athleten in seinen zweiten Run und zeigt eine ordentliche Show. Es wird ganz eng! Letztlich blicken 65,40 Punkte für den Briten auf, der damit knapp hinter Andreas Gohl (68,60) bleibt. Der Österreicher steht im Finale!
    07:11
    Auch Ladner scheidet aus
    Marco Ladner geht als letzter von drei Österreichern in seinen zweiten Halfpipe-Run. Kann er seine 54.20 Punkte aus dem ersten Durchgang verbessern? Nein! Schon die zweite Landung macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Damit bleibt Teamkamerad Andreas Gohl weiter Zwölfter. Das würde zum Finaleinzug reichen. Vier Fahrer stehen noch oben!
    06:59
    Gohl muss zittern, Müllauer ist raus
    Für Andreas Gohl wird das Erreichen des Endkampfes der besten zwölf eine Zitterpartie. Der Österreicher kann im zweiten Lauf gleich den ersten schwierigen Sprung nicht stehen und bleibt mit seinen 68,60 Punkten aus dem ersten Durchgang vorerst Elfter. Landsmann Lukas Müllauer bringt seinen Run trotz einiger Wackler zuende und verbessert sich auf über 63 Punkte, kann die Top 12 aber nicht erreichen.
    06:49
    Kein Schweizer im Finale
    Kann Rafael Kreienbühl als letzter Schweizer das Finalticket buchen? Nein! Der Eidgenosse riskiert viel und kann einen schwierigen fünften Sprung nicht landen und sich damit nicht verbessern. Damit sind alle drei Schweizer leider sicher raus. Derweil hat sich mit Aaron Blunck ein dritter US-Boy mit sagenhaften 94,40 Punkten an die Spitze gesetzt.
    06:36
    Beim letzten Sprung!
    Fünf Sprünge hatte Robin Briguet gestanden und beim letzten fliegt ihm dann doch tatsächlich bei der Landung der Ski ab! Das ist wirklich bitter, denn bis dahin war das ganz ansehnlich. Der Schweizer verbessert sich leicht, ist aber auch sicher raus.
    06:26
    Gisler stürzt und ist raus
    Joel Gisler macht den Auftakt für die Schweiz im zweiten Durchgang, landet aber ziemlich schnell unsanft auf dem Hosenboden und bleibt dort auch erstmal sitzen und lässt sich medizinisch durchchecken, kann aber aufstehen und mit Unterstützung rausgehen. Hoffentlich ist da nichts passiert. Da vorher der Kanadier Mike Riddle nach Sturz in Durchgang eins gute 82.80 Punkte rausgehauen hat, ist Gisler damit schon jetzt auf Rang 13 gerutscht und sicher nicht im Finale dabei.
    06:14
    Erster Durchgang beendet
    Alle 27 Athleten haben ihren ersten Run durch die Halfpipe absolviert. Es führt weiter der US-Amerikaner Alex Ferreira mit bärenstarken 92.60 Punkten vor seinem Landsmann Torin Yater-Wallace und Byron Wells aus Neuseeland. Mit Andreas Gohl (7.) liegt ein Österreicher gut im Rennen um das Finale der besten zwölf. Auch die Schweizer Joel Gisler (11.) und Rafael Kreienbühl (12.) wären nach jetzigem Stand im Finale. Da wird sich aber noch einiges tun im zweiten Durchgang, der gleich beginnt.
    06:05
    Ladner nur Zwölfter
    Der dritte Österreicher im Bunde kann auch nicht seine beste Leistung in die Halfpipe bringen. 54,20 Punkte bedeuten vorerst Rang zwölf. Das wird für das Finale nicht reichen. Da muss im zweiten Durchgang gleich eine Steigerung her.
    05:55
    Österreich-Duo mit Licht und Schatten
    Als erster Österreicher darf Andreas Gohl in die Halfpipe und zeigt einen ordentlichen Auftritt, auch wenn ihm einige Punkte abgezogen werden. Mit 68,60 Punkten reiht er sich auf Rang sechs ein. Lukas Müllauer macht es anschliessend weniger gut und setzt sich in den Schnee. Nur 17.00 Punkte und Rang 16.
    05:46
    Kreienbühl auch nicht fehlerfrei
    So richtig rund läuft es nicht bei den Schweizern. Auch Rafael Kreienbühl bekommt einige Abzüge und reiht sich mit 55.20 Punkten direkt hinter seinem Landsmann Joel Gisler ein. Unterdessen haben wir einen neuen Führenden. Alex Ferreira aus den USA hat mit einer Weltklasse-Show und 92.60 Punkten die Spitze übernommen.
    05:33
    Auch Briguet patzt
    Während sich der US-Amerikaner Torin Yater-Wallace mit einem Traumlauf und 89,60 Punkten an die Spitze gesetzt hat, verhaut mit Robin Briguet auch der zweite Eidgenosse seinen Lauf. Mit 23.00 Zählern findet er sich ziemlich am Ende des Tableaus wieder.
    05:21
    Gisler mit leichten Fehlern
    Der erste Schweizer bringt seinen Lauf, nachdem zuvor auch der Brite Peter Speight früh gestürzt war, zumindest mal zu Ende. Da waren aber einige Wackler drin und 59,80 Punkte dürften für das Finale vermutlich nicht reichen.
    05:18
    Los gehts!
    Die Quali ist eröffnet! Der Franzose Thomas Krief darf als erster in den Schnee und beginnt mit soliden 74,40 Punkten. Anschliessend beginnt Vize-Olympiasieger Mike Riddle seinen Wettkampf gleich beim ersten Sprung mit einem Sturz! Ein Versuch bleibt dem Kanadier noch.
    05:07
    Trio aus der Schweiz
    Auch die Eidgenossen haben drei Fahrer in der Halfpipe-Quali. Joel Gisler startet mit der Nummer vier, Robin Briguet auf der acht und Rafael Kreienbühl mit der Nummer 14.
    04:53
    Drei Österreicher am Start
    Mit Andreas Gohl, Lukas Müllauer und Marco Ladner hat Österreich gleich drei Freestyler in der Halfpipe am Start! Mit den Nummern 17, 18 und 23 gehen die drei an den Start. Wer schafft es ins Finale der besten zwölf?
    04:49
    Titelverteidigung für Wise?
    Der US-Amerikaner David Wise gewann den Halfpipe -Wettbewerb von Sotschi vor dem Kanadier Mike Riddle und Kévin Rolland aus Frankreich. Alle drei sind auch heute wieder am Start und wollen Edelmetall. Deutsche Starter sind in der Halfpipe nicht dabei.
    04:34
    Qualifikation ab 5:15 Uhr
    Bei den Freestylern geht es im Phoenix Park heute in die Halfpipe! Ab 5:15 Uhr nehmen die Männer ihre beiden Qualifiaktionsdurchgänge auf. Insgesamt sind 27 Athleten am Start. Der bessere Durchgang wird gewertet und die Top 12 der Qualifikation ziehen ins olympische Finale ein.

    Medaillenspiegel

    #LandGoldSilberBronzeGesamt
    1NorwegenNorwegen14141139
    2DeutschlandDeutschland1410731
    3KanadaKanada1181029
    4USAUSA97622
    5NiederlandeNiederlande86620
    6SchwedenSchweden76114
    7SüdkoreaSüdkorea58417
    8SchweizSchweiz56415