DE | FR

Courchevel

  • Riesenslalom
    21.12.2021 10:00
  • Riesenslalom (Ersatz Killington)
    22.12.2021 10:00
  • 1
    Sara Hector
    Hector
    Schweden
    Schweden
    2:13.03m
  • 2
    Mikaela Shiffrin
    Shiffrin
    USA
    USA
    +0.35s
  • 3
    Marta Bassino
    Bassino
    Italien
    Italien
    +0.60s
  • 1
    Schweden
    Sara Hector
  • 2
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 3
    Italien
    Marta Bassino
  • 4
    Frankreich
    Tessa Worley
  • 5
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 6
    Polen
    Maryna Gasienica Daniel
  • 7
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 8
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 9
    Österreich
    Stephanie Brunner
  • 10
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 11
    Österreich
    Katharina Truppe
  • 12
    Schweiz
    Camille Rast
  • 13
    USA
    Paula Moltzan
  • 14
    Norwegen
    Mina Fuerst Holtmann
  • 15
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 16
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 17
    Österreich
    Katharina Huber
  • 18
    Schweiz
    Simone Wild
  • 19
    Österreich
    Elisa Mörzinger
  • 20
    Norwegen
    Maria Therese Tviberg
  • 21
    Frankreich
    Coralie Frasse Sombet
  • 22
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 23
    Schweden
    Estelle Alphand
  • 24
    Slowenien
    Andreja Slokar
  • 25
    Schweiz
    Andrea Ellenberger
  • 26
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 27
    Italien
    Federica Brignone
  • 27
    Slowenien
    Ana Bucik
  • 27
    Slowenien
    Meta Hrovat
  • 27
    USA
    A.J. Hurt
14:05
Auf Wiedersehen!
Für die alpinen Skirennläuferinnen geht es nach dem Rennen in Courchevel in die kurze Weihnachtspause. Bereits am 28. Dezember steht in Lienz der nächste Riesenslalom an. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen erholsame Weihnachtstage!
14:04
Gisin heute Zehnte
Nachdem Michelle Gisin gestern das Podium erklimmen konnte, wurde es für die beste Schweizerin heute der zehnte Platz in Courchevel. Camille Rast konnte sich im Finale noch einmal um zwei Positionen verbessern und nimmt Platz zwölf mit. Wendy Holdener (16.) und Simone Wild (18.) landen ebenfalls in den Top 20. Andrea Ellenberger und Corinne Suter komplettieren das Ergebnis mit den Positionen 25 und 26.
14:02
Siebenhofer beste Österreicherin
Im österreichischen Team nahm auch heute wieder Ramona Siebenhofer auf Platz sieben das beste Ergebnis mit. Stephanie Brunner als Neunte landete ebenfalls in den Top Ten. Knapp an dieser Marke vorbeigeschlittert war Katharina Truppe als Elfte. Für Ricarda Haaser ging es im Finale noch ordentlich nach vorne und sie beendet den Wettkampftag als 15. Katharina Huber auf Platz 17, Elisa Mörzinger als 19. und Franziska Gritsch auf Position 22 nehmen ebenfalls Punkte mit.
13:58
Hector feiert zweiten Weltcuperfolg!
Fast sieben Jahre ist es her, da konnte Sara Hector ihren ersten Weltcupsieg feiern. Heute darf die Schwedin nach der langen Durststrecke wieder ganz oben auf dem Podest stehen. Hector war in beiden Läufen richtig stark unterwegs und konnte mit einer Gesamtzeit von 2:13.03 ihre Hauptkonkurrentin Mikaela Shiffrin um 0,35 Sekunden auf Abstand halten. Dritte wird Marta Bassino aus Italien, der 0,60 Sekunden gefehlt hatten.
13:55
Sara Hector (SWE)
Jetzt geht es um den Sieg! Setzt sich Shiffrin durch oder kann Sara Hector sie noch übertrumpfen? 34 Hundertstel Vorsprung nimmt die Schwedin mit, in Richtung Steilhang verliert sie ab, doch dann ist sie bärenstark unterwegs und auch ein leichter Schlag bringt sie nicht aus dem Tritt! Hector gibt alles und geht mit 35 Hundertstel Vorsprung über die Ziellinie. Der Sieg geht nach Schweden!
13:52
Tessa Worley (FRA)
Was kann Tessa Worley vor heimischer Kulisse noch drauflegen? Oben hat sie gegen Shiffrin nichts zu melden und man sieht ihr an, dass sie richtig zu kämpfen hat mit der Piste. Mit einem Mal ist der Rückstand richtig angewachsen und sie rutscht auf Platz drei zurück.
13:51
Mikaela Shiffrin (USA)
Mikaela Shiffrin stand in beiden Riesenslaloms in diesem Winter bereits ganz oben auf dem Podest. Heute ist sie als Dritte nach dem ersten Durchgang in der Verfolgerrolle. Einen perfekten Lauf kann Shiffrin nicht abliefern und es schleichen sich so einige Fehler ein. Doch die US-Amerikanerin nimmt trotzdem noch genug Geschwindigkeit mit und übernimmt die Führung vor Bassino. Den Podiumsplatz hat Shiffrin also schon einmal sicher!
13:48
Marta Bassino (ITA)
Marta Bassino hat in diesem Winter im Riesenslalom noch nichts verbuchen können. Lässt sie sich von den zwei Ausfällen jetzt verunsichern? Ganz im Gegenteil! Die Italienerin hat zwar zu kämpfen und einen gröberen Fehler drin, bleibt aber voll auf ihren Latten und bringt einen deutlichen Vorsprung ins Ziel. Jetzt wird sie mit Spannung abwarten, was die letzten drei Starterinnen noch abliefern können.
13:46
Petra Vlhová (SVK)
0,52 Sekunden nimmt Petra Vlhová an Vorsprung mit in ihren zweiten Lauf. Davon büsst sie schnell zwei Hundertstel an, ist dann aber im schattigen Abschnitt ordentlich dabei und lässt nicht mehr so viel liegen. Unten wird es noch einmal eng, aber sie rettet immerhin noch zwölf Hundertstel ins Ziel und übernimmt die Führung!
13:44
Michelle Gisin (SUI)
Was ist für die Dritte des gestrigen Tages heute noch möglich? Die 28-Jährige kann nicht ganz an ihre Leistung vom Dienstag anknüpfen, fährt eine sehr runde Linie und früh ist ihr Vorsprung dahin. Bis ins Ziel wächst ihr Abstand nach vorne auf 0,42 Sekunden an, womit sie auf Position fünf zurückfällt.
13:42
Federica Brignone (ITA)
18 Hundertstel Vorsprung nimmt Federica Brignone mit in ihren zweiten Lauf. Kann sie den verteidigen? Sie kommt schön in ihren Lauf hinein, ist dann allerdings ein paar Mal zu spät dran und von diesem Punkt an häufen sich die Fehler. Als ihr der Innenski wegrutscht, ist ihr Rennen vorbei. Sie scheidet aus!
13:41
Ramona Siebenhofer (AUT)
Die letzte Österreicherin ist an der Reihe. Ramona Siebenhofer nimmt einen knappen Vorsprung zu Gasienica Daniel mit und den kann sie zunächst ausbauen. Dann aber steht sie kurz quer und scheint nicht mehr so richtig auf Geschwindigkeit zu kommen. Ihr Vorsprung ist dahin, als es in den letzten Abschnitt geht und am Ende unterliegt sie mit 0,18 Sekunden und rangiert sich auf Rang zwei ein.
13:37
Maryna Gasienica Daniel (POL)
Maryna Gasienica Daniel konnte am Dienstag mit Platz sechs ihr bestes Ergebnis im Riesenslalom verbuchen, was ist heute für die Starterin aus Polen möglich? Sie kommt gut in ihren Lauf hinein, hält ihre Führung. Im Steilhang hat sie Probleme mit den Spuren, muss ausbessern und verliert von ihrem Vorsprung. Den unteren Abschnitt meistert sie dann aber wieder richtig gut und übernimmt mit 0,28 Sekunden Vorsprung die Führung. Zumindest die Top Ten sind ihr damit auch heute sicher.
13:35
Meta Hrovat (SLO)
Gestern war für Meta Hrovat im ersten Durchgang Schluss, heute scheidet sie im zweiten Durchgang aus! Sie liegt im Schnee und schlägt die Faust frustriert in den eisigen Hang. Klar, ihr Ziel war heute ein ganz anderes!
13:34
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Was für ein starkes Comeback! Ragnhild Mowinckel büsst im oberen Abschnitt des Hanges schnell von ihrem Rückstand ein, doch im schattigen Teil ist die Norwegerin richtig gut unterwegs, holt mächtig was raus und kommt am Ende mit 0,07 Sekunden hauchdünn vor Brunner durch.
13:32
Stephanie Brunner (AUT)
Stephanie Brunner zieht nach! 0,70 Sekunden nimmt sie mit zu Truppe und den baut sie zunächst aus. Im schattigen Steilhang kommt dann der dicke Patzer und sie muss ausbalancieren. Doch Brunner lässt sich davon nicht verunsichern und nimmt die Führung mit ins Ziel!
13:31
Katharina Truppe (AUT)
Toller Lauf von Katharina Truppe! Die 25-Jährige liefert zwar nicht den schönsten und fehlerfreien Lauf, doch mit der nötigen Aggressivität und viel Mut im Steilhang wiegt sich das auf! Im Schlussteil ist sie dann noch einmal richtig stark unterwegs und knallt die neue Bestzeit hin. 0,90 Sekunden hat sie Rast abnehmen können.
13:29
Camille Rast (SUI)
Camille Rast nimmt einen grossen Zeitvorsprung mit in ihren Lauf. 1,35 Sekunden auf Paula Moltzan nimmt, als es aus dem Starthäuschen geht. Die Schweizerin fährt auch jetzt wieder richtig gut und schafft es durch einen guten oberen Abschnitt knappe 0,06 Sekunden ins Ziel zu retten. Es gibt eine neue Führende!
13:27
Wendy Holdener (SUI)
Wendy Holdener macht sich als nächste Starterin auf. Die Schweizerin kommt dieses Mal besser zurecht, zeigt einen ordentlichen Lauf und erst ganz zum Ende büsst sie dann deutlich ein. Im Schatten hat sie bei den Schlägen kaum eine Chance und fällt mit 0,18 Sekunden knapp auf Platz vier zurück.
13:24
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Auch Coralie Frasse Sombet kann die Aufholjagd der US-Amerikanerin Moltzan nicht stoppen. Die Französin büsst schnell von ihrem Vorsprung ein und im zweiten Steilhang, der im Schatten liegt, ist es auch um sie geschehen: 0,85 Sekunden Rückstand werfen sie einige Position zurück.
13:23
Katharina Huber (AUT)
Katharina Huber gibt alles und fährt auch in ihrem zweiten Lauf wieder volle Attacke. Was kann sie auf der schwierigen Piste noch rausholen? Sie versucht alles, holt einen guten Vorsprung vor dem Steilhang heraus. Dann aber büsst sie mit einem Schlag richtig ein und kommt als Vierte ins Ziel.
13:20
Andrea Ellenberger (SUI)
Andrea Ellenberger hat auch schnell ihre Schwierigkeiten und kann den guten Lauf aus dem ersten Durchgang nicht wiederholen. Mit 1,32 Sekunden wird auch sie schnell zurückgereicht.
13:19
A.J. Hurt (USA)
Der Ausfall hatte sich schon einige Tore zuvor angedeutet. A.J. Hurt leistet sich einen dicken Fehler, denn sie anschliessend nicht mehr ausbügeln kann. Sie rutscht über den Innenski weg und wirbelt ordentlich Schnee auf!
13:17
Andreja Slokar (SLO)
Andreja Slokar verliert auch schnell von ihrem Vorsprung und hat mit der schlechteren Sicht in den schattigeren Abschnitten des Hanges zu kämpfen. Sie ist zu vorsichtig, um noch Zeit aufzuholen und wird auf Platz neun zurückgereicht.
13:16
Corinne Suter (SUI)
Corinne Suter begibt sich als nächste Schweizerin aus dem Starthäuschen. Bei ihr passt allerdings nicht viel zusammen! Ganz schnell verliert sie über eine Sekunde und am Ende kommt sie mit 1:54 Sekunden Abstand zu Moltzan über die Ziellinie.
13:15
Simone Wild (SUI)
Paula Moltzan kann derzeit Position um Position gutmachen und auch für Simone Wild aus der Schweiz reicht es nicht, um im zweiten Lauf die US-Amerikanerin abzufangen. Am zweiten Steilhang bringt sie ein Fehler aus dem Rhythmus und sie kommt nicht wieder auf Tempo. Nach 0,62 Sekunden Rückstand ist sie derzeit Vierte.
13:13
Elisa Mörzinger (AUT)
Elisa Mörzinger startet auch ordentlich in ihren Lauf, als es dann aber in die Steilhänge geht, ist ihr Vorsprung aus dem ersten Durchgang schnell dahin. Ganz unglücklich wird sie aber trotz Platz vier aktuell nicht sein, immerhin nimmt sie ihre ersten Saison-Punkte in Riesenslalom mit.
13:11
Ana Bucik (SLO)
Ana Bucik wird an der Spitze von Moltzan auch nichts ändern können. Die Slowenin beginnt gut, hatte die Spitze im Visier, dann hebelt es sie allerdings unten aus und sie scheidet aus!
13:09
Ricarda Haaser (AUT)
Es geht direkt weiter mit der ersten Läuferin aus Österreich. Bei den ersten Zwischenzeiten verliert sie kaum etwas und auch im ersten Steilhang macht sie eine recht ordentliche Figur. Sie setzt die Schwünge direkt an und erlaubt sich keine Fehler. Eine gute Zehntel nimmt Haaser mit in den Flachteil. Kann sie die Führung übernehmen? Nein. Mit 0,17 Sekunden fällt sie am Ende doch noch knapp hinter Moltzan zurück, die inzwischen schon drei Plätze aufgeholt hat.
13:08
Franziska Gritsch (AUT)
Es gilt für die erste Österreicherin! Wie viele Punkte sind für Franziska Gritsch heute möglich? Sie versucht, die Linie eng zu setzen, doch im Steilhang lässt die ÖSV-Athletin dann doch recht viel liegen und ist ein wenig zu spät mit den Schwüngen. Mit fast neun Zehnteln Rückstand zur Moltzan geht es auf Rang vier zurück.
13:06
Maria Therese Tviberg (NOR)
Maria Therese Tviberg knallt sich als nächste Athletin aus dem Starthäuschen und wird jetzt versuchen, die Zwischenführung anzugreifen. Aufgehen tut es sich aber nicht. Tviberg kommt nicht so richtig rein in ihren Lauf, hat schnell einen Rückstand, der über ihren gesamten Lauf immer grösser wird. Mit 0,78 Sekunden geht es zunächst einmal zwei Plätze nach hinten.
13:05
Paula Moltzan (USA)
Gestern ging es für Paula Moltzan bis auf den 16. Platz, was kann sie heute mitnehmen? Auch sie hat zunächst Vorsprung, verliert dann aber in Richtung Holtmann und kann sich nur noch knapp vor der Norwegerin halten. Im Steilhang fällt sie leicht ab, doch mit einer guten Leistung im flachen Abschnitt, kann sie sich dann schliesslich wieder knapp an die Spitze kämpfen und übernimmt die Führung.
13:03
Estelle Alphand (SWE)
Kann die Schwedin das noch toppen? An der ersten Zwischenzeit hält sie ihren Vorsprung zur skandinavischen Konkurrentin noch, dann aber kommt sie schnell ins Hintertreffen und landet mit 0,93 Sekunden deutlich hinter Holtmann.
13:02
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Es ist angerichtet für den zweiten Durchgang in Courchevel. Bei stählendem Sonnenschein geht Mina Fuerst Holtmann aus Norwegen als erste Starterin auf die Strecke, die dieses Mal der italienische Coach Paolo Deflorian gesteckt hat. Nachdem sie im ersten Lauf Pech hatte und einen Stein erwischte, der ihren Ski zerstörte, läuft es jetzt viel besser für sie und sie liefert zum Start eine Zeit von 1:05.94 ab.
12:53
Hector führt nach einem Lauf
Nach einem Durchgang hat Sara Hector aus Schwedin die Führung inne. Hector fuhr ihren Lauf mit viel Mut und Angriffslust, was ihr letztendlich einen Vorsprung von elf Hundertstel zu Tessa Worley aus Frankreich einbrachte. Seriensiegerin Mikaela Shiffrin ist mit 0,34 Sekunden Rückstand Dritte. Innerhalb einer Sekunde konnten sich sieben Starterinnen platzieren. Es dürfte also gleich spannend zugehen.
12:44
Willkommen zurück!
Willkommen zurück beim Riesenslalom der Frauen in Courchevel! Um 13:00 Uhr startet das Finale der bersten 30 Starterinnen.
11:37
Finale um 13:00 Uhr
Wir verabschieden uns für den Augenblick vom Riesenslalom in Courchevel. Weiter geht es um 13:00 Uhr mit dem Finale. Wir melden uns pünktlich wieder zurück. Bis dann!
11:35
Sieben ÖSV-Läuferinnen noch dabei
Mit sieben Starterinnen im Finale dabei sind die Österreicherinnen. Die beste Platzierung hat Ramona Siebenhofer als Achte inne. Stephanie Brunner und Katharina Truppe nehmen den finalen Lauf von Platz zwölf und 13 in Angriff. Katharina Huber kämpfte sich mit Startnummer 52 auf Rang 17 eindrucksvoll in den zweiten Durchgang. Auch Elisa Mörzinger (23.), Ricarda Haaser (25.) und Franziska Gritsch (26.) werden dort noch einmal angreifen dürfen.
11:34
Gisin beste Schweizerin
Im Team der Swiss-Starterinnen ist auch heute wieder Michelle Gisin die beste Starterin. Von Position sechs an wird sie versuchen, im Finale noch einmal in Richtung Podium anzugreifen. Erneut eine richtig gute Figur machte aus Camille Rast. Mit Startplatz 27 preschte sie bis auf Position 14 nach vorne. Wendy Holdener rangiert auf Platz 15. Für Andrea Ellenberger, die mit einer hohen Startnummer noch alles rausholte, wird es von Platz 18 ins Finale gehen. Corinne Suter (21) und Simone Wild (22) sind ebenfalls im Finale dabei.
11:33
DSV-Starterinnen scheiden aus
Das Finale nur in der Zuschauerrolle erleben werden die deutschen Starterinnen. Wie schon am gestrigen Tag landeten Marlene Schmotz (36.) und Jessica Hilzinger (43.) jenseits der Top 30.
11:30
Spannung in Richtung Finale
Gestern hatte sich Shiffrin im ersten Lauf deutlich absetzen können, heute dürfte es im Kampf um den Sieg deutlich spannender zugehen. In Führung liegt nicht etwa Shiffrin, sondern Sara Hector aus Schweden. Nur elf Hundertstel trennen sie von Lokalmatadorin Tessa Worley. Mikaela Shiffrin ist mit 0,34 Sekunden Rückstand ebenfalls noch mittendrin im Rennen um die oberste Stufe auf dem Podium. Innerhalb einer Sekunde liegen sieben Läuferinnen. Da kann sich also gleich noch einiges tun, wenn es in das Finale geht.
11:28
Kim Vanreusel (BEL)
Kim Vanreusel aus Belgien geht als letzte Starterin im ersten Durchgang auf den Hang. Bis ins Ziel kommt sie allerdings nicht. Auch sie fährt am Tor vorbei und scheidet aus.
11:27
Priska Nufer (SUI)
Die Stärken von Priska Nufer liegen in anderen Bereichen und auch heute wird sie keine Punkte im Riesenslalom mitnehmen können. Nufer verpasst ein Tor und scheidet aus.
11:26
Nina Astner (AUT)
Viele Athletinnen kommen jetzt nicht mehr. Nina Astner aus Österreich ist die viertletzte Starterin, die um das Weiterkommen in das Finale kämpft. Sie kommt oben gut durch und setzt auf Platz 19, dann kostet ein Fehler Zeit und sie geht auf Platz 29 in den Steilhang. Mit einem starken Finish wäre das Finale möglich, doch es gelingt nicht! Es wird Platz 33 und sie ist raus.
11:21
Selina Egloff (SUI)
Auch Selina Egloff hat noch nicht viel Starts im Weltcup absolviert und entsprechend mit der doch schwierigeren Piste in Frankreich deutlich zu tun. Mit Platz 39 wird sie im Finale ebenfalls zuschauen müssen.
11:20
Vivianne Härri (SUI)
Die junge Schweizerin kann hingegen nicht mitgehen. Bei ihrem ersten vierten Weltcupstart sieht man ihr die Unsicherheiten noch etwas an und der Frust im Ziel ist riesig, als sie sieht, dass sie als 32. nicht im Finale sein wird.
11:19
Katharina Huber (AUT)
Was für eine starke Leistung von Katharina Huber! Die Österreicherin ist von oben bis unten richtig gut unterwegs und ballt im Zielraum zurecht die Faust. Platz 17 ist inzwischen eine richtig tolle Leistung.
11:18
Vanessa Kasper (SUI)
Vanessa Kasper mit Startnummer 50 ist als nächste Schweizerin auf der Strecke. Ab Startnummer 42 hat es keine Starterin mehr unter die besten 30 geschafft und auch Kasper kann daran nichts ändern. Sie sieht die Ziellinie nicht und scheidet aus.
11:08
Andrea Ellenberger (SUI)
Klasse Vorstellung von Andrea Ellenberger! Die Schweizerin zeigt, dass hier auch mit hohen Startnummern noch einiges möglich ist. Sie setzt ihr Schwünge richtig gut, bleibt Angriffslustig und verliert nur 2,83 Sekunden zur Führenden. Sie setzt sich auf Platz 17. Für Marlene Schmotz sind das schlechte News. Denn auch für sie ist jetzt klar, dass sie ausscheiden wird.
11:05
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Jetzt ist das Ausscheiden von Hilzinger dann auch offiziell. Thea Louise Stjernesund aus dem norwegischen Team rangiert sich auf Platz 28 ein. Hilzinger ist damit nur noch 31., Schmotz rutscht auf Platz 29.
11:03
Jessica Hilzinger (GER)
Jessica Hilzinger ist als nächste deutsche Starterin an der Reihe. Hilzinger allerdings hat schon früh Schwierigkeiten und handelt sich schnell einen grösseren Rückstand ein. Als 30. geht sie in den finalen Abschnitt, kann sie sich darin noch einmal vorkämpfen? Nein! Mit etwas mehr als fünf Sekunden Rückstand bleibt es auch im Ziel bei Platz 30. Da wird sie schon zusammenpacken müssen, denn nur noch eine Athletin muss vor ihr landen, damit sie ausscheidet.
11:00
Hector führt zur Halbzeit
34 Starterinnen sind inzwischen im Ziel. Nach dem ersten Durchgang in Führung liegt Sara Hector aus Schweden. Absetzen konnte sie sich allerdings nicht und nur elf Hundertstel hinter ihr lauert Tessa Worley aus Frankreich. Mikaela Shiffrin ist mit 0,34 Sekunden Rückstand momentan auf Position drei zu finden, hat aber ebenfalls noch die Chance anzugreifen. Innerhalb einer Sekunde konnten sich sieben Starterinnen platzieren.
10:57
Elisa Mörzinger (AUT)
Für die Österreicherin hingegen könnte es sich ausgehen. Sie verliert oben ihren Rhythmus, lässt sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und liefert noch einen soliden Lauf ab. Mit 3,06 und Position 21 darf sie sicherlich noch einmal ran.
10:56
Marlene Schmotz (GER)
Beim ersten Riesenslalom in der Saison wurde Marlene Schmotz 28., gestern landete die Deutsche hinter den Punkten. Und heute? Die DSV-Läuferin hält die Rückstände im ersten Abschnitt in Grenzen, als es dann aber in die Schlüsselstellen mit deutlich mehr Schlägen geht, hat auch sie richtig zu tun und handelt sich einen dicken Rückstand an. Mit über vier Sekunden Rückstand und Platz 27 in der Zwischenwertung wird es wohl wieder nichts mit dem Finale!
10:52
Simone Wild (SUI)
Mit Simone Wild stürzt sich die nächste Schweizerin aus dem Starthäuschen. Gestern konnte sie Platz 21 mitnehmen und auch heute kann sie wohl ein paar Punkte mit nach Hause nehmen. Sie hat auf der nachlassenden Piste zu tun, kommt schliesslich aber als 20. über die Linie.
10:51
A.J. Hurt (USA)
A.J. Hurt schafft es auch unter der Drei-Sekunden-Marke zu bleiben und setzt sich mit 2,87 Sekunden Rückstand zur Führenden schliesslich auf die 17. Position in der Zwischenwertung. Gritsch rutscht dadurch also gleich einmal einen Platz nach hinten.
10:50
Franziska Gritsch (AUT)
Wie steht Franziska Gritsch im direkten Vergleich mit der Schweizerin da? Anders als Rast scheint sie nicht so recht in ihren Rhythmus zu finden und so dauert es nicht lange, bis sich der Rückstand immer weiter vergrössert. Mit derzeit Platz 21 hat sie aber durchaus noch Chancen auf das Finale.
10:48
Camille Rast (SUI)
Camille Rast konnte gestern mit einer hohen Startnummer eine Topzeit rausfahren, wie kommt die junge Schweizerin heute zurecht? Wieder richtig gut! Rast lässt sich von der nachlassenden Strecke nicht verunsichern, bleibt voll auf der Linie und fährt mit viel Angriffslust ihren Lauf. Sie bleibt nur knapp über der Zwei-Sekunden-Marke und schiebt sich auf Platz 14. Ganz stark!
10:47
Adriana Jelinkova (NED)
Die Niederländerin konnte gestern keinen Platz unter den besten 30 mitnehmen. Kann sie das heute besser lösen? Der Rückstand am Ende ihres Laufes ist wieder enorm und es stehen 5,3 Sekunden Rückstand zu Buche. Sie wird wieder zittern müssen, ob es für die Top 30 reicht.
10:45
Andreja Slokar (SLO)
Andreja Slokar hat mit den Top Ten heute natürlich auch nichts zu tun, dafür sind jetzt zu viele Schläge im Hang. Mit Platz 16 und einem Rückstand von unter drei Minuten holt sie da aber sicherlich das Maximum heraus und wird bestimmt im Finale noch mal mitmischen können.
10:44
Paula Moltzan (USA)
Paula Moltzan hingegen ist zunächst ordentlich unterwegs und hat einen soliden Rückstand. Kurz vor dem Ziel aber kommt der dicke Patzer der US-Amerikanerin und da hat sie im Flachen keine Chance mehr zu reparieren. Auch bei ihr steht ein Rückstand von über drei Sekunden auf den Ergebnistafeln.
10:43
Coralie Frasse Sombet (FRA)
Coralie Frasse Sombet ist die nächste Starterin, die sich mit der Piste in Courchevel auseinandersetzen muss. Nachdem die Athletinnen zuvor alle über drei Sekunden Rückstand ins Ziel kamen, kann die Französin zumindest unter diese Marke bleiben. Sie fährt sehr rund, versucht dadurch den Schlägen auszuweichen und das macht sich bezahlt. Mit Platz 15 holt sie das Maximum raus.
10:39
Ricarda Haaser (AUT)
Kommt Ricarda Haaser besser durch? Nein. Auch bei der Österreicherin kommt es schnell zu Fehlern, die auf der nachlassenden Piste doppelschwer wiegen. "Brutal", kommentiert sie im Ziel. 3,18 Sekunden Rückstand werfen sie auf Platz 17 zurück.
10:38
Maria Therese Tviberg (NOR)
Maria Therese Tviberg bekommt an genau derselben Stelle wie die Slowenien vor ihr Schwierigkeiten! Sie bleibt zwar drauf, doch der Zeitverlust ist da und die Geschwindigkeit weg. Auch sie ist am Ende ihres Laufes über drei Sekunden zurück. Inzwischen ist es nicht mehr einfach, sich hier weit vorne reinzusetzen.
10:36
Ana Bucik (SLO)
Ana Bucik schreit ihren Frust schon während der Fahrt heraus. Sie überdreht, verliert dadurch ihren Schwung und das Tempo und fährt danach ebenfalls nur noch hinterher.
10:34
Katharina Truppe (AUT)
Kann Katharina Truppe noch was rausholen? Es bilden sich immer mehr Schläge und die Starterinnen haben es immer schwerer, hier alles rauszuholen. So auch Truppe. Sie ist zunächst gut dabei, dann aber verliert sie ihren Rhythmus am Steilhang, ist zu spät an den Schwüngen dran und fällt auch hinter die Top Ten zurück.
10:33
Corinne Suter (SUI)
Corinne Suter fühlt sich in anderen Disziplinen wohler als im Riesenslalom. Das gepaart mit der Strecke, die langsam nachgibt, sorgt dann dafür, dass auch sie nicht angreifen kann. 3,03 Sekunden Rückstand werfen auch sie zurück.
10:31
Elena Curtoni (ITA)
Schnelles Ende für Elena Curtoni. Nach einem frühen Innenski-Fehler scheidet die Italienerin mit Startnummer 17 aus.
10:30
Wendy Holdener (SUI)
Es gilt für die zweiter Swiss-Starterin! Wendy Holdener ist im ersten Abschnitt ihres Laufes noch gut dabei, dann aber hat die 28-Jährige zu kämpfen. Sie kann die Schwünge nicht sauber und selbstbewusst hinbringen und nach Platz 13 mit 2,58 Sekunden Rückstand schimpft sie im Ziel wie ein Rohrspatz. So hat sie sich das nicht vorgestellt.
10:27
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Wilder Start bei Mina Fuerst Holtmann. Die Norwegerin hat bereits oben zwei dicke Fehler in ihrem Lauf und danach ist dann nicht mehr viel zu holen. Nach 3,63 Sekunden Abstand und Platz 13 pustet sie im Ziel einmal tief durch. Da wird sie sicher nicht zufrieden auf ihre Leistung blicken.
10:25
Ramona Siebenhofer (AUT)
Ramona Siebenhofer möchte heute angreifen, nachdem sie gestern einen Podestplatz mit einem Fehler im zweiten Durchgang verschenkte. Die Piste gibt sicherlich nicht mehr das her, was die ersten Athletinnen vorgefunden haben. Die 30-Jährige bleibt im oberen Abschnitt dran und geht mit einer guten Zeit in den Steilhang. Dort handelt aber auch sie sich dann den Rückstand ein. Mit 1,10 Sekunden Rückstand kommt sie ins Ziel.
10:23
Meta Hrovat (SLO)
Was kann Meta Hrovat abliefern? Die Slowenin ist sicherlich zum erweiterten Favoritenkreis zu zählen, heute aber kann sie das nicht hinbringen und ist die nächste Starterin, die mit einem Abstand von über einer Sekunde über die Linie kommt.
10:21
Ragnhild Mowinckel (NOR)
Ragnhild Mowinckel ist die nächste Starterin für die es auf den Hang geht. Man sieht auch in ihrem Lauf die Unsicherheiten und die Norwegerin fährt sehr rund und nicht so direkt wie die besten Athletinnen im Feld. Dadurch ist dann der Abstand früh dar und sie rangiert sich schliesslich mit 1,29 Sekunden auf Platz neun ein.
10:20
Sofia Goggia (ITA)
In den Speed-Disziplinen machen Sofia Goggia nur wenige Konkurrenz, ihre Achillesferse ist aber der Riesenslalom. Auch heute ist das Sichtbar. Sie wirkt verkrampft, kann die Schwünge nicht locker setzen und scheidet nach einem Innenski-Fehler schliesslich aus. Somit wird sie wohl auch heute wieder wichtige Punkte im Gesamtweltcup verlieren!
10:18
Nina O'Brien (USA)
Es gibt den ersten Ausfall des Tages! Nina O'Brien überdreht früh. Sie hält sich zwar noch auf den Skiern, im Steilhang rutscht sie aber ein weites Mal weg und ist raus.
10:16
Maryna Gasienica Daniel (POL)
Maryna Gasienica Daniel konnte gestern mit einem tollen sechsten Platz überzeugen. Auch heute beginnt die Athletin aus Polen ordentlich und mischt bei den ersten Zwischenzeiten mit. Nach einem Schnitzer lässt sie dann allerdings liegen und kommt aus dem Rhythmus. Nach 1,11 Sekunden im Ziel lässt sie nur Brunner hinter sich.
10:14
Stephanie Brunner (AUT)
Die erste Österreicherin ist mit Stephanie Brunner an der Reihe. Bisher sind die Abstände richtig eng und viele Athletinnen mischen vorne mit. Kann auch Brunner sich vorne reinschieben? Leider nicht. Die 27-Jährige hat in ihrem Lauf viel zu tun, ist ab und an zu spät mit ihren Schwüngen und liegt mit 1,34 Sekunden Rückstand als erster Starterin mehr als eine Sekunde zurück.
10:13
Sara Hector (SWE)
Sara Hector zeigt sich da ganz anders! Die Schwedin geht mit voller Power und Angriffslust in ihren Lauf und setzt wieder voll auf Risiko. Da werden dann auch kleinere Fehler verziehen und mit einem knappen Vorsprung übernimmt Hector im Zielraum die Führung. Kein Wunder, dass da die Laune gut ist. Mit einem breiten Lächeln winkt Hector in die Kameras.
10:11
Federica Brignone (ITA)
Federica Brignone fühlt sich derzeit nicht so recht wohl im Riesenslalom und auch heute zeigt sich das bei der Italienerin. Brignone scheint nicht so recht den Rhythmus zu finden. Immer wieder rutscht sie weg und kann die Schwünge nicht sauber in den Hang setzen. Mit 0,82 Sekunden rangiert sie sich auf Platz sechs hinter Gisin ein.
10:09
Mikaela Shiffrin (USA)
Jetzt gilt es für die grosse Dominatorin! Zwei Rennen konnte die US-Lady in diesem Winter bereits gewinnen, gibt es heute den dritten Sieg? Es wird zumindest wohl nicht die souveräne Show wie am gestrigen Tag! Shiffrin leistet sich früh einen Fehler, verliert dadurch die Geschwindigkeit und schleppt den restlichen Lauf einen kleinen Rückstand mit ins Ziel. Mit zwei Zehnteln Abstand liegt Shiffrin zunächst auf Position zwei.
10:07
Michelle Gisin (SUI)
Gestern konnte Michelle Gisin das Podest mitnehmen, heute hat ihr Trainer den Kurs gesetzt. Ein Vorteil für die 28-Jährige? Nicht ganz. Gisin kommt nicht in ihren Lauf hinein und der Rückstand zur Führenden wächst bis unten ins Ziel immer mehr an. Nach 70 Hundertstel muss sie sich erst einmal hinter Vlhová einordnen und abwarten, was von der übrigen Konkurrenz hier noch kommt.
10:05
Tessa Worley (FRA)
Tessa Worley hat eigentlich gute Erinnerungen an die Strecke in Courchevel und stand hier so manches Mal auf dem Podest. Bei der ersten Zwischenzeit ist sie ganz knapp an der Spitze. Wie läuft der übrige Lauf für die Athletin aus Frankreich? Ordentlich. Sie liegt schön auf ihren Skiern, setzt die Schwünge sauber hin und nimmt 0,28 Sekunden Vorsprung mit ins Ziel.
10:04
Marta Bassino (ITA)
Gestern kam Marta Bassino nach einem dicken Patzer nicht ins Ziel und blieb ohne Punkte. Der Ausfall verunsichert die Italienerin aber überhaupt nicht und sie gibt wieder alles auf der Piste! Sie ist sofort schneller als Vlhová und scheint auch insgesamt deutlich besser zurechtzukommen als die Slowakin. Das bringt ihr dann am Ende auch die Spitze ein.
10:02
Petra Vlhová (SVK)
Bei traumhaften Bedingungen stürzt sich Petra Vlhová als erste Athletin aus dem Starthäuschen. Gestern verpasst die Slowakin knapp den Podestplatz, was legt sie heute für die Konkurrentinnen vor? Die Steilhänge sind vom Trainer aus der Schweiz weitaus drehender gesetzt wurde als noch am Dienstag. Da wird man schauen müssen, wie die Starterinnen damit zurechtkommen. Vlhová rutscht ab und an leicht weg, bleibt aber voll drauf und macht weiter Angriff. Die erste Richtzeit des Tages lautet am Ende 1:07.30 Minuten. Nun wird sie warten müssen, was jetzt noch kommt.
09:56
Schlägt Gisin wieder zu?
Da Gut-Behrami weiterhin fehlt, führt in Courchevel Michelle Gisin das grosse Aufgebot der Schweiz an. Gestern ging es mit guten Leistungen auf das Podest. Heute könnte ihr im ersten Durchgang zugutekommen, dass ihr Trainer den Kurs gesetzt hat. Gespannt sein darf man auch auf Camille Rast, die sich mit einer hohen Startnummer bis auf Platz neun vorkämpfen konnte. Wendy Holdener, Corinne Suter, Simone Wild, Andrea Ellenberger sowie Vanessa Kasper, Vivianne Härri, Selina Egloff und Priska Nufer, die als drittletzte Läuferin in den ersten Durchgang geht, komplettieren die Mannschaft.
09:52
Das Team aus Österreich
Auf deutlich höhere Leistungsdichte kann da das Team aus Österreich setzen. Angeführt wird das Team durch Ramona Siebenhofer. Auch Katharina Truppe und Stephanie Brunner können sich sicherlich für heute wieder ein gutes Ergebnis ausrechnen. Ricarda Haaser, Franziska Gritsch sowie Elisa Mörzinger, Katharina Huber und Nina Astner komplettieren das grosse Aufgebot aus Österreich.
09:47
DSV-Duo nimmt Finale ins Visier
Für die beiden deutschen Fahrerinnen lief es am ersten Wettkampftag in Courchevel nicht optimal und Punkte waren am Ende des Tages nicht drin. Ein Umstand, den Marlene Schmotz und Jessica Hilzinger sicherlich heute ändern möchten, auch wenn die grosse Punktausbeute einmal schwierig werden dürfte.
09:44
Die Favoritinnen
Aufgrund der coronabedingten Abwesenheit der Schweizerin Lara Gut-Behrami, der Neuseeländerin Alice Robinson sowie Katharina Liensberger aus Österreich fehlen gleich drei Starterinnen aus dem engeren Favoritenkreis, die Shiffrin die Suppe versalzen könnten. Insbesondere die Strecke in Courchevel liegt Shiffrin richtig gut, immerhin hat sie hier inzwischen schon sechs Siege feiern können. Beachten muss man neben Sara Hector und Michelle Gisin, die gestern auf das Podium kamen sicherlich Petra Vlhová, Marta Bassino, Tessa Worley und Federica Brignone.
09:40
Shiffrin führt Weltcup an
Nach ihrem 72. Karrieresieg hat Mikaela Shiffrin sich nun auch die Führung im Gesamtweltcup geholt. 670 Punkte hat die US-Athletin in diesem Winter gesammelt. Speed-Spezialistin Sofia Goggia hat 635 Punkte. Petra Vlhová hat 390 Punkten. Auch in der Riesenslalom-Wertung hat Shiffrin mit zwei Siegen in drei Wettkämpfen die Nase vorn.
09:34
Shiffrin dominiert am Dienstag
Am Dienstag haben die Skirennläuferinnen in Courchevel bereits einen Riesenslalom ausgetragen. Dominiert wurde das Rennen von Mikaela Shiffrin. Shiffrin hatte das Rennen bereits zur Halbzeit souverän angeführt und liess sich ihren Sieg auch im zweiten Durchgang nicht mehr wegschnappen. 0,86 Sekunden legte die US-Amerikanerin am Ende zwischen sich und die erste Konkurrentin und gilt damit natürlich auch heute wieder als die grosse Favoritin auf den Tagessieg. Sara Hector aus Schweden belegte Platz zwei vor Michelle Gisin aus der Schweiz.
09:20
Herzlich willkommen!
Für die alpinen Skisportlerinnen geht es in Courchevel heute ein letztes Mal vor der kurzen Weihnachtspause zur Sache. Ab 10:00 Uhr steht der erste Durchgang an, ehe dann ab 13:00 Uhr im Finale gefahren wird.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1USAMikaela Shiffrin1.493
2SlowakeiPetra Vlhová1.309
3ItalienFederica Brignone1.055
4NorwegenRagnhild Mowinckel880
5SchweizMichelle Gisin874
6ItalienSofia Goggia873
7SchwedenSara Hector760
8FrankreichTessa Worley747
9SchweizCorinne Suter697
10ItalienMarta Bassino673