DE | FR

Yamagata

  • HS 102 Einzel
    13.01.2023 09:00
  • HS 102 Einzel
    15.01.2023 08:00
  • 1
    Alexandria Loutitt
    Loutitt
    Kanada
    Kanada
    240.30
  • 2
    Eva Pinkelnig
    Pinkelnig
    Österreich
    Österreich
    231.80
  • 3
    Chiara Kreuzer
    Kreuzer
    Österreich
    Österreich
    228.60
  • 1
    Kanada
    Alexandria Loutitt
  • 2
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 3
    Österreich
    Chiara Kreuzer
  • 4
    Deutschland
    Selina Freitag
  • 5
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 6
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 6
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 8
    Japan
    Nozomi Maruyama
  • 9
    Japan
    Sara Takanashi
  • 10
    Japan
    Yuka Seto
  • 11
    Kanada
    Abigail Strate
  • 12
    Slowenien
    Ema Klinec
  • 13
    Norwegen
    Thea Minyan Bjørseth
  • 14
    Norwegen
    Eirin Kvandal
  • 15
    Japan
    Yuki Ito
  • 16
    Österreich
    Marita Kramer
  • 17
    Slowenien
    Nika Prevc
  • 18
    Deutschland
    Pauline Hessler
  • 19
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 20
    Deutschland
    Luisa Görlich
  • 21
    Italien
    Lara Malsiner
  • 22
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 23
    Japan
    Nagomi Nakayama
  • 24
    Frankreich
    Julia Clair
  • 25
    Japan
    Kurumi Ichinohe
  • 26
    Rumänien
    Daniela Vasilica Haralambie
  • 27
    Österreich
    Jacqueline Seifriedsberger
  • 27
    Slowenien
    Katra Komar
  • 29
    China
    Qi Liu
  • 30
    Deutschland
    Anna Rupprecht
10:36
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns für heute vom Skispringen der Frauen in Yamagata. Weiter geht es bereits am morgigen Samstag, wenn die Premiere des Super-Team-Events im Weltcup ansteht. Wir sind auch dann wieder live dabei. Bis dann!
10:34
Kramer verpasst Top Ten
Im Team der Österreicherinnen konnten heute nur die beiden Podestteilnehmerinnen Pinkelnig und Kreuzer überzeugen. Marita Kramer musste sich mit Platz 16 begnügen und auch Jacqueline Seifriedsberger wird als 27. alles andere als glücklich mit ihrer Leistung am heutigen Tag sein.
10:33
Freitag verpasst Podest
Knapp am Podest vorbei ging es für Selina Freitag aus dem deutschen Team. Katharina Althaus kämpfte sich nach einem schwachen ersten Sprung im Finale noch um sieben Plätze nach vorne und wurde Sechste. Pauline Hessler rangiert auf Platz 18. Luisa Görlich beendet den Wettkampf auf Rang 20. Für Anna Rupprecht geht es nach der Disqualifikation im Finale auf den 30. Rang zurück.
10:29
Loutitt holt ersten kanadischen Sieg!
Es hatte sich in den letzten Wettkämpfen bereits angedeutet, jetzt hat es endlich gereicht und die kanadischen Springerinnen können durch Alexandria Loutitt die erste Siegerin im Frauen-Weltcup feiern. Für die gesamte Mannschaft ist es der erste Erfolg nach über 39 Jahren Durststrecke! Loutitt gewann mit 8,5 Punkten vor der der Weltcupführenden Eva Pinkelnig. Dritte wurde mit Chiara Kreuzer ebenfalls eine ÖSV-Starterin.
10:25
Alexandria Loutitt (CAN)
Alexandria Loutitt ist jetzt unter Druck. Gelingt der Kanadierin der erste Sieg ihrer Karriere? Sie liefert wieder einen super Satz ab und es geht bis auf 95 Meter hinunter. Die Noten sind niedrig, doch durch ihren Vorsprung aus dem ersten Durchgang bringt sie es sicher durch! Mit 8,5 Punkten Vorsprung feiert sie souverän den ersten Sieg im Weltcup und wird von Teamkollegin Strate ausgiebig gefeiert!
10:23
Eva Pinkelnig (AUT)
Eva Pinkelnig ballt die Fäuste bei der Ausfahrt und freut sich gemeinsam mit Teamkollegin Chiara Kreuzer über den Podestplatz. Nach 94,5 Metern und guten Noten geht es für sie um 3,2 Punkte an die Teamkollegin vorbei.
10:22
Selina Freitag (GER)
Kann Selina Freitag sich auf dem Podeste halten? Es dürfte zumindest schwierig werden! Mit 97 Metern gelingt ihr eine gute Weite, doch wie viele hat sie in diesem Weitenbereich grosse Probleme, die Landung gut zu setzen. Es gibt hohe Abzüge und fällt hinter Kreuzer zurück, die das Podium schon sicher hat.
10:20
Sara Takanashi (JPN)
Nach ihren guten Sprüngen am Donnerstag wirkt Sara Takanashi heute etwas zu verkrampft vor heimischer Kulisse und kann nicht ihre besten Sprünge auspacken. Nach 89,5 Metern wird es für sie heute nicht auf das Podest gehen.
10:20
Nika Kriznar (SLO)
Die Weite von Nika Kriznar ist mit 96 Metern gut, doch reicht es auch für die Führung? Nein! Sie bekommt weniger Punkte für die Haltung und in der Windkompensation gibt es Abzüge. Kreuzer hält sich mit 5,5 Punkten Vorsprung an der Spitze.
10:19
Yuki Ito (JPN)
Yuki Ito blickt enttäuscht drein. Nach 84 Metern spielt sie heute keine Rolle um die vorderen Plätze und es wirft sie noch auf den zehnten Rang zurück.
10:18
Chiara Kreuzer (AUT)
Chiara Kreuzer ist als nächste Starterin an der Reihe und die sorgt jetzt für einen Wechsel an der Spitze! Mit 92,5 Metern und guten Noten geht es um 13,5 Punkte an Althaus und Strøm vorbei. Für Anna Rupprecht gibt es derweil eine bittere Nachricht. Sie wurde nach dem zweiten Sprung disqualifiziert, weil der Anzug zu gross war.
10:17
Abigail Strate (CAN)
Da wird sich Abigail Strate ärgern! Sie kommt auf gute 92 Meter, doch der Ski fährt ihr bei der Landung weg und das kostet ihr dann wichtige Punkte. In der engen Wertung bedeutet das direkt mal einige Plätze und sie ist nur noch Sechste!
10:16
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto winkt verkrampft in die Kameras. Nachdem sie sich im ersten Durchgang eine gute Ausgangslage hatte verschaffen können, geht es jetzt nach 88 Metern noch einmal zurück und sie muss um die Top Ten zittern.
10:15
Anna Odine Strøm (NOR)
Die Spannungskurve steigt so langsam an und nur noch zehn Athletinnen stehen oben. Anna Odine Strøm eröffnet die finale Gruppe. Sie liefert einen soliden Sprung ab bei viel Rückenwind und nach 88,5 Metern übernimmt sie gemeinsam mit Althaus Platz eins.
10:11
Anna Rupprecht (GER)
Anna Rupprecht kann mit 90,5 Metern einen deutlich besseren Versuch abliefern, aber auch sie kann Althaus am Ende nicht von der Spitze verdrängen. Nach geringeren Haltungsnoten bleibt sie knappe 1,2 Punkte hinter Althaus zurück. Vielleicht geht da noch was in Richtung Top Ten für sie.
10:10
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec gehört zu denen, die sich auf den grossen Schanzen deutlich wohler fühlen. In der Anfahrt und beim Absprung schleichen sich auf der Schanze in Zao ein paar Fehler ein und so geht es dann nicht weiter als 88,5 Meter. Althaus macht einen weiteren Platz gut.
10:09
Nozomi Maruyama (JPN)
Nozomi Maruyama kann mit ihrer Leistung hingegen heute zufriedensein. Die 24-Jährige liefert vor heimischer Kulisse gute Sprünge ab und wird nach 86 und 91 Metern ein solides Ergebnis mitnehmen können.
10:09
Katharina Althaus (GER)
Für ihren Geschmack viel zu früh an der Reihe ist Katharina Althaus. Kann sie jetzt zur Aufholjagd blasen? Es dürfte schwierig werden. Mit 93,5 Metern liefert sie einen besseren Sprung als vorhin im ersten Durchgang ab, doch es dürfte schwierig werden, sich damit wirklich noch nach ganz vorne zu kämpfen.
10:08
Pauline Hessler (GER)
Pauline Hessler kommt ordentlich vom Tisch, verliert aber ein paar Meter in der mittleren Flugphase. Nach 87 Metern wird es schwierig, die Top 15 zu erreichen.
10:07
Marita Kramer (AUT)
Was kann Marita Kramer ausrichten? Nach 88 Metern läuft es ähnlich wie im ersten Sprung und auch über die Haltung lässt sich nicht mehr viel herausholen. Die Norwegerinnen halten ihre Spitzenposition, Kramer muss sich sichtlich angefressen dahinter einfinden.
10:06
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner ist die nächste Athletin, die die Spitze nicht gefährden kann. Sie landet mit 83,5 Metern einen Meter früher als in ihrem ersten Sprung und somit geht es auch für sie ein paar Plätze zurück.
10:05
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth wird sicherlich froh sein, wenn es wieder auf die grossen Schanzen geht. Ihr System passt mit den kleinen Anlagen so gar nicht zusammen und auch heute wieder es kein Topergebnis für sie geben, nachdem sie in Sapporo noch auf der Grossschanze gewinnen konnte. Nach nur 85,5 Metern büsst auch sie Plätze ein.
10:04
Luisa Görlich (GER)
Macht es Luisa Görlich besser? Leider nicht. Auch sie kann die Spitzenweiten nicht angreifen und nach 84 Metern geht es ein paar Plätze zurück. Die Laune im Auslauf ist entsprechend verkrampft.
10:03
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
92 Meter bräuchte Daniela Vasilica Haralambie, um sich die Führung zu schnappen. Gelingen aber tut ihr diese Weite bei Weitem nicht. Sie landet schon mehr als zehn Metern früher bei 81 Metern und büsst richtig Positionen im Finale ein.
10:01
Eirin Kvandal (NOR)
Eirin Kvandal wird vom Trainer sicherheitshalber wieder mit zwei Luken weniger an den Anlauf geschickt. Hier geht es auch vor allem darum, ihr mehr Sicherheit zu geben bei der Landung. Sie springt dennoch wieder auf eine ansehnliche Weite von 94 Metern. Führende bleibt aber die Teamkollegin Bjørseth.
10:00
Julia Clair (FRA)
Julia Clair blickt ihrerseits auf einen enttäuschenden Wettkampf zurück. Mit 83 und 81,5 Metern springt sie bislang in Zao ihren Erwartungen doch hinterher und wird heute nur einen Platz im Mittelfeld mitnehmen können.
09:59
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Kann Thea Minyan Bjørseth der Führenden gefährlich werden? Die 19-Jährige springt oben gewohnt aggressiv raus, dieses Mal passt es aber im Flug besser zusammen und sie kann sich mit 92 Metern zumindest erst einmal an die erste Position schieben. Sieben Punkte hat sie Nika Prevc abnehmen können.
09:58
Qi Liu (CHN)
Qi Liu konnte sich mit einem guten Sprung das Finale sichern, jetzt aber schleichen sich die Fehler in den Sprung ein. Nach 78 Metern geht es für sie auf den letzten Platz zurück.
09:57
Nika Prevc (SLO)
Nach ihrem ersten Sprung war die junge Slowenin so gar nicht zufrieden, jetzt passt es dann doch besser zusammen und mit 88 Metern geht es auf eine ansehnliche Weite hinunter. In der Haltung nimmt sie 17er-Werte mit und schiebt sich zunächst einmal auf die erste Position.
09:56
Katra Komar (SLO)
Katra Komar wird die Führung auch nicht übernehmen können. Die Slowenin kommt nicht weiter als 83 Meter und auch über die Haltung kann sie kaum Punkte rausholen. Komar wird auf den letzten Platz zurückgereicht.
09:56
Kurumi Ichinohe (JPN)
Kurumi Ichinohe kann die ruhigeren Verhältnisse zu Beginn des Finalduchgangs ebenfalls nutzen, um eine solide Weite rauszuholen. Nach 84,5 Metern geht es aber dennoch ein paar Plätze zurück.
09:55
Josephine Pagnier (FRA)
Auch bei Josephine Pagnier läuft es besser zusammen als im ersten Durchgang. Nimmt sie ihrer japanischen Konkurrentin die Spitze gleich wieder ab? Ja. Ihre Haltungsnoten waren höhere und mit 0,1 Punkten geht es knapp an die Führung.
09:54
Nagomi Nakayama (JPN)
Nagomi Nakayama nimmt ihre ersten Punkte im Weltcup und zeigt jetzt, dass die durchaus berechtigt sind. Nachdem sie im ersten Sprung bereits nach 81 Metern gelandet war, kann sie jetzt noch mal deutlich was drauflegen und kommt auf 87 Meter hinunter. Es geht zunächst souverän die Spitze.
09:52
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Es ist angerichtet für das Finale. Jacqueline Seifriedsberger begibt sich als erste Athletin über die Schanze. So richtig rund läuft es für sie aber leider auch im zweiten Sprung nicht. Mit 82,5 Metern geht es auch jetzt auf keine zufriedenstellende Leistung für die 31-Jährige.
09:44
Finale ab 9:52 Uhr
Weiter geht es in Yamagata in gut zehn Minuten mit dem Finale der besten 30 Athletinnen. Eröffnet wird dieses durch Seifriedsberger.
09:43
Wiegele verpasst Finale
Im Team der Österreicherinnen findet sich neben Eva Pinkelnig auch Chiara Kreuzer als Siebte in den Top Ten wieder. Marita Kramer ist nach 88 Metern 16. Knapp war es für Jacqueline Seifriedsberger. Als 30. kam sie gerade so noch ins Finale. Bei Hannah Wiegele reichte es nicht. Sie schied als 36. aus.
09:41
Althaus abgeschlagen
Zweitbeste Deutsche nach dem ersten Durchgang ist Anna Rupprecht, die derzeit Elfte ist und noch alle Möglichkeiten in Richtung die Top Ten hat. Katharina Althaus dürfte indes enttäuscht sein, denn mit Platz 14 blieb sie hinter ihren Erwartungen zurück. Pauline Hessler geht das Finale als 15. an. Luisa Görlich qualifizierte sich auf Platz 19.
09:40
Loutitt souverän in Führung
Nach dem ersten Durchgang in Zao deutet sich ein Debütsieg an. Alexandria Loutitt war im ersten Sprung richtig stark unterwegs und knallte trotz viel Rückenwind in ihrem Versuch noch starke 98,5 Meter hin, was ihr einen Vorsprung von 9,6 Punkten einbringt. Zweite ist Eva Pinkelnig aus Österreich. Dritte ist Selina Freitag aus dem DSV-Team.
09:38
Eva Pinkelnig (AUT)
Eva Pinkelnig kommt auch nicht sauber weg, kann aber durch ihr Vertrauen in ihre Fähigkeiten noch viel retten und ist nach 93,5 Metern wieder dabei im Podestkampf. Sie ist Zweite nach dem ersten Sprung.
09:37
Katharina Althaus (GER)
Puh! Katharina Althaus konnte gestern mit starken Ergebnissen überzeugen, heute aber passt es bei ihr nicht ganz zusammen. Am Absprung kommt sie nicht sauber weg, viel zu viel und schneidet sich die Meter ab. Mit 89 Metern wird sie es heute schwer haben, noch nach ganz vorne reinzuspringen.
09:36
Anna Odine Strøm (NOR)
Auch Anna Odine Strøm hat noch nicht ganz zur Anlage in Zao gefunden. Nach einer enorm schwachen Probe passt es jetzt aber besser zusammen und nach 91 Metern ist sie immerhin in den Top Ten dabei.
09:35
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth ist eher eine Springerin für die grossen Schanzen und gerade in Zao hat es bei ihr bislang so gar nicht gepasst. Auch jetzt erlaubt sie sich viele kleine Unsauberkeiten, die sich dann zu 89 Metern und nur Platz 15 summieren.
09:34
Nika Kriznar (SLO)
Bei ihrer Teamkollegin Kriznar geht der Sprung besser durch und immerhin noch auf 93,5 Meter. Derzeit ist sie dabei, wenn es im Finale der Topränge geht.
09:33
Ema Klinec (SLO)
Ema Klinec wird sich weiter hinter einordnen müssen. Mit 90 Metern fehlen ihr schon gut zehn Punkte in Richtung des Podiums.
09:32
Selina Freitag (GER)
Klasse! Selina Freitag etabliert sich immer mehr in der Weltspitze und nach 95 Metern liefert sie wieder einen tollen Sprung ab. Die Landung aber passt nicht und kostet ihr wieder einige wichtige Zähler. 113,5 Punkte bedeuten Platz zwei.
09:31
Marita Kramer (AUT)
Wer Marita Kramer kennt, der weiss, dass sie mit dieser Weite so gar nicht glücklich sein wird. Gerade nach dem letzten Winter sind die Ansprüche bei ihr natürlich deutlich gestiegen. Nach 88 Metern geht es ins Mittelfeld.
09:31
Sara Takanashi (JPN)
Die Weite von Sara Takanashi war wieder erstklassig, doch die Haltung haut wieder so richtig rein. Mit dem Telemark hat Takanashi schon lange Probleme und gerade und so einem engen Feld kann man sich da einfach nicht erlauben, die Landung nicht sauber zu bringen. Nach 95 Metern wird es aber dennoch Platz zwei.
09:29
Abigail Strate (CAN)
Abigail Strate eröffnet die Gruppe der besten zehn Athletinnen im Weltcup. Aber auch sie kann ihre enorm starken Teamkollegin an der Spitze nicht unter Druck setzen. Mit 93,5 Metern sortiert sie sich knapp hinter Kreuzer auf Platz vier ein. Hinter Loutitt ist derzeit alles eng zusammen.
09:27
Chiara Kreuzer (AUT)
Chiara Kreuzer konnte in der Probe den besten Sprung rausholen, was ist jetzt möglich? Am Absprung passt alles zusammen, doch im Mittelteil nimmt sie sich selbst die Weite und kann so die Führung nicht angreifen. Nach 92,5 Metern findet sie sich auf dem dritten Rang wieder.
09:27
Thea Minyan Bjørseth (NOR)
Thea Minyan Bjørseth mag die grossen Schanzen lieber und ihr aggressiver Stil passt nicht zu der kleinen Anlage in Zao. Nach 84,5 Metern schüttelt sie enttäuscht den Kopf.
09:26
Anna Rupprecht (GER)
Anna Rupprecht kann noch etwas mehr rausholen, am Ende muss sie sich aber dennoch auf Platz vier in der Zwischenwertung einordnen. Sie bekommt als erste Athletin Abzüge für den Wind, weshalb ihre 91,5 Meter dann weniger wert sind.
09:25
Yuki Ito (JPN)
Die Japanerin bietet ihrerseits den zweiten Sprung über die 90 Meter an. Ganz ruhig kommt sie in ihre Flugphase hinein und nutzt ihre Technik, um auch nach einem verpassten Absprung noch was rauszuholen. Sie sortiert sich auf Platz zwei ein.
09:24
Josephine Pagnier (FRA)
Josephine Pagnier kann nicht mitgehen und für sie ist der Versuch mit 83 Metern schon recht früh beendet. Für das Finale reicht das zwar, aber das ist schon lange nicht mehr der Anspruch der Französin. Sie möchte in die Spitze eindringen.
09:23
Alexandria Loutitt (CAN)
Alexandria Loutitt ballt die Fäuste in der Ausfahrt! Die Athletin aus Kanada packt einen richtig starken Satz heraus. Am Absprung passt das Timing und auch im Flug stimmt alles bei ihr zusammen. Mit 98,5 Metern hebt sie den Wettkampf auf ein neues Niveau und übernimmt jetzt souverän Platz eins!
09:22
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto kann noch etwas mehr draufpacken und bietet die 89 Meter an. Zwei Japanerinnen führen das Feld jetzt an.
09:21
Nozomi Maruyama (JPN)
Nozomi Maruyama sorgt für den Wechsel an der Spitze! Bei starkem Rückenwind kann sie sich bis auf 86 Meter runterkämpfen und geht schliesslich durch die höheren Kompensationspunkte an Hessler vorbei.
09:20
Julia Clair (FRA)
Der Rückenwind hat zuletzt ein bisschen zugenommen und so haben es die Athletinnen nicht mehr ganz so einfach in Richtung Hillsize vorzudringen. Bei Julia Clair kommen 83 Meter raus.
09:20
Lara Malsiner (ITA)
Bei Lara Malsiner läuft es ähnlich. Auch die Italienerin stellt die Skier bei 84,5 Metern wieder auf den Schnee. Die Noten sind solide mit dreimal der 17.0 und für den Wind gibt es 10,1 Punkte dazu. Vorne aber bleibt weiter Hessler. 0,6 Punkte hatte sie mehr holen können als Malsiner.
09:19
Luisa Görlich (GER)
Der Sprung ist mehr wert, als es zunächst ausschaut. Doch nach 84,5 Metern bekommt sie für viel Rückenwind sehr viele Punkte dazu und landet schliesslich trotz der kürzeren Weite nur 0,9 Punkte hinter Hessler.
09:17
Nika Prevc (SLO)
Nika Prevc ist auch nicht ganz glücklich im Auslauf. Mit 85 Metern qualifiziert sich die junge Slowenin zwar locker für das Finale, doch die Ansprüche sind zuletzt bei ihr deutlich gestiegen.
09:17
Ringo Miyajima (JPN)
Ringo Miyajima hat schon öfter ihr Talent durchblitzen lassen, vor heimischer Kulisse passt es aber so gar nicht zusammen. Sie wirkt zu verkrampft am Schanzentisch, kann keinen flüssigen Übergang gestalten und landet schon bei 75 Metern. Damit hat sie keine Chance auf das Finale und stampft enttäuscht aus dem Auslauf.
09:16
Jenny Rautionaho (FIN)
Jenny Rautionaho war richtig stark in den Winter gestartet, doch seitdem ist bei der Finnin der Wurm drin. Das Timing passt nicht so recht zusammen und nach 80 Metern ist die Laune im Auslauf verhalten.
09:15
Jessica Malsiner (ITA)
Jessica Malsiner ist bei der Ausfahrt anzusehen, dass sie mit ihrem Sprung nicht zufrieden war. Nachdem es schon in der Probe nicht über die 80 Meter ging, schafft sie es auch jetzt nicht, diese Marke zu überfliegen. Mit Platz zehn wird sie noch abwarten müssen, ob sie zu seinem zweiten Sprung kommt.
09:14
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Daniela Vasilica Haralambie kommt da deutlich besser durch und mit 89 Metern kann sie die neue Höchstweite hinstellen. Die Führung aber bleibt bei Hessler, die mehr Pluspunkte in der Windkompensation erhalten hatte.
09:13
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Versteinerte Miene bei Jacqueline Seifriedsberger. Die erfahrene Athletin aus Österreich bleibt mit 83 Metern weit hinter ihren Erwartungen zurück und ist bislang nicht im Finale dabei. Drei Athletinnen muss sie dafür noch hinter sich lassen.
09:13
Eirin Kvandal (NOR)
Eirin Kvandal kommt nach einer Knieverletzung zurück in den Weltcup und musste zuletzt auch in Sapporo verzichten, nachdem sie Knieprobleme hatte. So springt dann immer die Vorsicht mit und der Trainer geht für sie auch direkt zwei Gates nach unten. Daraus werden es immerhin noch gute 88,5 Meter. Pluspunkte für das geringe Gate gibt es allerdings nicht, dafür war sie dann doch nicht weit genug. Sie ist Zweite hinter Hessler.
09:11
Pauline Hessler (GER)
Guter Sprung von Pauline Hessler! Am Absprung kommt sie zwar ein wenig einseitig weg, doch mit einer guten Flugposition kann sie das wieder aufholen und landet bei guten 88,5 Metern. Sie übernimmt die Führung im Klassement und ist sicher im Finale.
09:10
Hannah Wiegele (AUT)
Auch Hannah Wiegele hat momentan mit ihrer Form zu kämpfen. In Japan hat es bei der 21-Jährige bislang noch nicht gepasst und auch in Zao ändert sich daran nicht viel. Schon in der Anfahrt schleichen sich die Fehler ein und auch am Absprung kommt sie nicht sauber weg. Nach 75,5 Metern geht es weit nach hinten zurück.
09:09
Annika Belshaw (USA)
Die US-Amerikanerinnen stecken aktuell in einem Tal fest und schaffen sich einfach nicht, sich wieder an die Weltspitze hineinzukämpfen. Nach 76,5 Metern wird es für sie schwierig in Richtung Punkteränge.
09:08
Katra Komar (SLO)
Katra Komar macht es deutlich besser und sie kann mit 84 Metern immerhin die Führung angreifen. Nur 0,3 Punkte bleibt die Slowenin schliesslich hinter Liu zurück.
09:07
Nicole Maurer (CAN)
Auch bei Nicole Maurer fehlt es noch an Selbstvertrauen im Flug. Der rechte Arm geht direkt nach dem Absprung weit nach oben und sie kommt nicht flüssig in ihre Flugphase hinein. Mit 73,5 Metern ist sie zunächst Vorletzte und wird damit nicht viel rausholen können.
09:06
Maja Vtic (SLO)
Die routinierte Slowenin möchte sich noch einmal in die junge Mannschaft hineinkämpfen, doch sie kommt einfach nicht in tritt und wirkt sehr passiv in ihrem Sprung. Viel zu lange wartet sie da in der Übergangsphase ab. Entsprechend geht es dann auch nur auf 79,5 Meter.
09:05
Haruka Iwasa (JPN)
Haruka Iwasa konnte bei einem Wettkampf in Sapporo Punkte mitnehmen. Wie läuft es bei ihrem zweiten Auftritt vor heimischer Kulisse? Sie versucht alles, doch mit 83 Metern holt sie nicht das Maximum heraus. Nach 83 Metern und nur wenigen Pluspunkten in der Windkompensation ist sie Vierte. Da wird sie noch abwarten müssen, ob sich das mit dem Finale ausgeht.
09:04
Paige Jones (USA)
Paige Jones kann da nicht mitgehen. Die US-Amerikanerin steht zu steil über ihren Latten und kann so kein gutes Polster aufbauen. Mit 74,5 Metern werden wir auch sie wohl nicht wiedersehen.
09:03
Qi Liu (CHN)
Ihre Teamkollegin Qi Liu macht es viel besser. Sie kommt sauberer vom Tisch weg, muss in der Luft nicht so viel eingreifen und stellt mit 84,5 Metern den bisher besten Sprung des Durchgangs hin.
09:03
Xueyao Li (CHN)
In Japan sind auch die Athletinnen aus China zum ersten Mal in den Weltcup eingestiegen. Bei der 27-jährigen Xueyao Li fällt die Luftfahrt allerdings richtig wild aus und sie muss bereits kurz nach dem Schanzentisch eingreifen, damit der Sprung nicht kippt. Nach 74,5 Metern wird es sicherlich nicht mit dem Finale reichen.
09:02
Kurumi Ichinohe (JPN)
Für ihre Landsfrau Kurumi Ichinohe geht es bereits einige Meter weiter. Die 19-Jährige übernimmt mit 84 Metern zunächst die Führung vor heimischer Kulisse.
09:01
Nagomi Nakayama (JPN)
Nagomi Nakayama aus dem japanischen Team eröffnet den Wettkampf von der Schanze in Zao. Für Nakayama werden es bei Rückenwind solide 81 Meter. Den ersten richtig weiten Sprung kann man von Startnummer 13 erwarten. Dann ist die Norwegerin Kvandal an der Reihe.
08:54
Kreuzer gewinnt Probe
Den Probedurchgang gewinnen konnte Chiara Kreuzer aus dem ÖSV-Team mit 94 Metern und 70,6 Punkten. Die Norwegerin Eirin Maria Kvandal wurde Zweite nach 90 Metern, war aber mit einem Gate weniger gesprungen, weshalb sie schliesslich nur ein Punkt von Kreuzer trennte. Die zuletzt starke Kanadierin Loutitt wurde Dritte. Pinkelnig war Vierte. Beste Deutscher war Selina Freitag als Siebte.
08:48
Das ÖSV-Team
Bei den Österreicherinnen gilt es neben Pinkelnig auch immer Marita Kramer zu beachten, wenn auch noch nicht jeder Sprung zusammenpasst. Jacqueline Seifriedsberger, Chiara Kreuzer und Hannah Wiegele komplettieren das Team der ÖSV-Frauen beim Japan-Trip. Eine Mannschaft aus der Schweiz ist auch in Yamagata nicht am Start.
08:42
Freitag in guter Verfassung
Aus dem deutschen Team zählt neben Katharina Althaus auch Selina Freitag zu den Favoritinnen. Sie wurde gestern in der Qualifikation Dritte vor Althaus und belegte Rang zwei im zweiten Training. Anna Rupprecht und Pauline Hessler können ihrerseits auf ein gutes Ergebnis in den Top 20 hoffen. Luisa Görlich hat noch nicht zur Schanze in Zao gefunden und es scheint, als ginge es nur um einige Punkte und dem Platz im Finale.
08:37
Takanashi möchte angreifen
Vor heimischer Kulisse angreifen möchte Sara Takanashi. Nach guten Ergebnissen im Training konnte die Japanerin gestern auch die Qualifikation für den heutigen Wettkampf für sich entscheiden. Grösste Konkurrentinnen dürften Eva Pinkelnig und Katharina Althaus sein. Auch Alexandria Loutitt aus Kanada gilt es zu beachten.
08:30
Teil zwei der Japan-Reise
Bei den Skispringerinnen steht an diesem Wochenende der zweite Teil der Japan-Reise auf dem Programm. Insgesamt drei Normalschanzen-Wettkämpfe warten im Skigebiet Zao nahe Yamagata auf die Athletinnen. Den Auftakt macht heute ein Einzel-Weltcup. Um 9:00 Uhr geht es los!
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Einzelspringen der Frauen aus Yamagata! Rechtzeitig vor dem Start des Springens beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1ÖsterreichEva Pinkelnig1.122
2DeutschlandKatharina Althaus971
3NorwegenAnna Odine Strøm797
4SlowenienEma Klinec715
5DeutschlandSelina Freitag622
6NorwegenSilje Opseth610
7SlowenienNika Kriznar602
8JapanSara Takanashi484
9ÖsterreichChiara Kreuzer480
10KanadaAbigail Strate435