DE | FR

Dubai Duty Free Tennis Championships

Serbien
N. Djokovic
0
4
6
Tschechien
J. Veselý
2
6
7
Beendet
16:00 Uhr
18:10
Fazit
Es ist vollbracht! Jiří Veselý schlägt zum zweiten Mal in seiner Karriere Novak Djokovic nach einer grandiosen Leistung mit 6:4, 7:6 (7:4) und ist damit der dritte Halbfinalist in Dubai. Der Serbe war das gesamte Match über nicht in seiner besten Form, aber das lag auch an der forschen und mutigen Spielweise des Tschechen, der all seine Tricks aus dem Ärmel zog und sowohl mit Aufschlägen, Stopps als auch Grundschlägen immer wieder für Punkte sorgte. Beinahe drehte Djokovic zum Ende des zweiten Durchgangs noch den Satz, aber Veselý rettete sich in den Tie-Break und hatte da von Anfang an die Nase vorn. Ganz sicher war das heute kein Sahnetag vom serbischen Tennis-Star, aber dafür von einem furios aufspielenden Tschechen, der damit für mehr sorgt als "nur" seinen Halbfinaleinzug. Denn einerseits zieht Veselý mit diesem Sieg wieder in die Top 100 der Welt ein, andererseits stürzt Veselý damit den König von seinem Thron und macht Daniil Medvedev erstmals zur Nummer 1 der Weltrangliste - der 27. Spieler in der Geschichte. Damit steht zum ersten Mal seit 18 Jahren weder Nadal, Federer, Murray oder Djokovic an der Spitze. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Abend und bis bald.
18:09
Djokovic - Veselý 4:6, 6:7 (4:7)
Game, Set and Match: Jiří Veselý! Der Tscheche riskiert mit dem zweiten Aufschlag viel, Djokovic' Return reicht nicht aus und Veselý zimmert die Vorhand cross zum Sieg in den Court.
18:07
Djokovic - Veselý 4:6, 6:6 (4:6)
Es gibt den ersten Matchball! Veselýs Rückhand cross findet die Seitenlinie, der Winkel ist perfekt und Djokovic bringt den Return nicht über die Netzkante.
18:07
Djokovic - Veselý 4:6, 6:6 (4:5)
Aber er schickt das Ass hinterher - Veselý hat jetzt aber zwei Aufschläge für den Sieg.
18:06
Djokovic - Veselý 4:6, 6:6 (3:5)
Wow - ein Doppelfehler in dieser Phase! Djokovic bringt sich wieder in die Bredouille.
18:05
Djokovic - Veselý 4:6, 6:6 (3:4)
Diese Fehlentscheidung tut weh. Veselýs Vorhand ist klar und deutlich auf der Linie, das muss der Linienschiedsrichter sehen. Es gibt zwei neue Aufschläge - und diesmal schickt Veselý den Volley klar ins Aus.
18:04
Djokovic - Veselý 4:6, 6:6 (2:4)
Diese Fehler sind zu einfach, aber unter dem Druck von Djokovic' Rückhand nicht unvermeidbar - Veselýs Vorhand fliegt in die Maschen. Und dann kann er auch nichts gegen den Servicewinner anrichten. Theoretisch kann er das Match aber mit eigenem Aufschlag beenden. Die Führung zum 4:2 bleibt bestehen und damit geht es zum Seitenwechsel, weil Noles Rückhand cross zu lang und seitlich weg ist. Ein Aufschlag bleibt dem Tschechen noch.
18:01
Djokovic - Veselý 4:6, 6:6 (0:3)
Perfekter Start für Veselý! Djokovic will zu viel mit dem Vorhand-Cross, schickt ihn ins Aus und dann ist der Tscheche mit Clutch-Volleys am Netz zur Stelle. Beide Aufschläge halten.
18:00
Djokovic - Veselý 4:6, 6:6 (0:1)
Wer behält die Nerven erzwingt Djokovic den Decider oder kann Veselý doch den Sack zumachen? Der Serbe schenkt sogleich das Mini-Break mit einer zu langen Rückhand longline ab.
17:59
Djokovic - Veselý 4:6, 6:6
Es gibt den Tie-Break. Djokovic' Rückhand ist deutlich zu lang und das bestätigt die verzweifelte Challenge auch.
17:58
Djokovic - Veselý 4:6, 6:5
Keine Zeit für Fehler mehr! Veselý dominiert den Ballwechsel mit drei grandiosen Cross-Schlägen und legt dann noch den butterweichen Stopp hinters Netz - Spielball.
17:57
Djokovic - Veselý 4:6, 6:5
Den darf er nicht liegenlassen! Sogar Djokovic hat schon abgeschaltet, aber irgendwie verliert Veselý die Konzentration beim Überkopfschlag und bleibt an der Netzkante hängen.
17:56
Djokovic - Veselý 4:6, 6:5
Veselý braucht die Reaktion und er scheint sie zu liefern. Einem Ass folgt der Smash-Winner am Netz, das schnelle 30:0 ist eingefahren. Im möglichen Tie-Break könnten sich ja die nächsten Chancen zum Matchgewinn bieten.
17:53
Djokovic - Veselý 4:6, 6:5
Und genau dieses 6:5 holt sich Nole auch. Unter Druck wird Veselýs Rückhand zu lang. Auf einmal serviert der Tscheche gegen den Satzverlust.
17:52
Djokovic - Veselý 4:6, 5:5
Das ist eben auch Novak Djokovic! Gegen das Break und mit dem zweiten Aufschlag riskiert er alles - und gewinnt. Anschliessend packt er noch einen Servicewinner aus und hat plötzlich Spielball zum 6:5.
17:51
Djokovic - Veselý 4:6, 5:5
Djokovic riskiert es und spielt Veselý in die Vorhand und der Linkshänder bedankt sich mit einem Crosswinner zum Breakball.
17:50
Djokovic - Veselý 4:6, 5:5
Aber der Weltranglistenerste schlägt mit zwei Assen in Folge zurück.
17:49
Djokovic - Veselý 4:6, 5:5
Aber macht es Veselý noch einmal? Er zeigt sich überhaupt nicht beeindruckt von seiner verpassten Chance und ist sofort wieder aggressiv gegen den Aufschlag des Djokers dran. Der Vorhandhammer longline sitzt zum 30:0.
17:47
Djokovic - Veselý 4:6, 5:5
Die Chance war da, die Ecke offen - aber Veselýs Vorhand inside-out ist knapp draussen. Und im Anschluss auch die Rückhand cross - Djokovic hat das Re-Break. Ist das der Wendepunkt in diesem Match?
17:46
Djokovic - Veselý 4:6, 4:5
Wow! Was für eine Zeit für diese zwei Aufschläge! Erst reicht der Servicewinner, dann schlägt das Ass mit 223 Stundenkilometern durch die Mitte ein - Deuce.
17:45
Djokovic - Veselý 4:6, 4:5
Ist der Druck zu gross? Vor knapp sechs Jahren hat er es doch schon mal geschafft. Aber nach dieser Rückhand hinter die Grundlinie muss Veselý zwei Breakbälle verteidigen, anstatt zum Match zu servieren.
17:44
Djokovic - Veselý 4:6, 4:5
Das muss der Schiedsrichter eigentlich sehen. Veselýs siebtes Ass ist klar auf der Linie, aber dank der Challenge bekommt der Tscheche den Punkt dennoch.
17:44
Djokovic - Veselý 4:6, 4:5
Veselý will mit dem Kopf durch die Wand und kommt viel zu stürmisch zum Serve-and-Volley vor, scheitert mit dem Volley gegen Djokovic' starken Return allerdings.
17:41
Djokovic - Veselý 4:6, 4:5
Das ist nochmal ein Zeichen vom noch-Weltranglistenersten. Zu Null schickt er Veselý schnell zum Seitenwechsel und schiebt den Druck zum 28-Jährigen, der gleich zum Halbfinale aufschlägt. Irgendwo in Acapulco wird vielleicht auch gerade Daniil Medvedev auf dieses Match blicken.
17:39
Djokovic - Veselý 4:6, 3:5
Der nächste Aufschlag kracht durch die Mitte und am Netz geht der Tscheche nach. Den Smash bringt Djokovic nicht zurück. Dann wird der Djoker auch zu ungeduldig, ist nach einem Monsterreturn obenauf im Ballwechsel, verschiesst die Vorhand cross aber seitlich ins Aus.
17:38
Djokovic - Veselý 4:6, 3:4
Durchatmen! 23 Schläge dauert die Rally, inklusive einem Netzroller und einigen Bällen auf der Linie, ehe Djokovic' Rückhand zu lang wird - Breakball abgewehrt.
17:37
Djokovic - Veselý 4:6, 3:4
Und genau deswegen geht Veselý mehr Risiko beim zweiten - und wird bestraft. Der Doppelfehler bedeute die Chance zum Re-Break für den Serben.
17:36
Djokovic - Veselý 4:6, 3:4
Doch Djokovic sagt jetzt "genug ist genug" - zweimal in Folge bringt Veselý keinen ersten Aufschlag und Djokovic bestraft das mit zwei grandiosen Returnwinnern.
17:35
Djokovic - Veselý 4:6, 3:4
Veselý wird kurz zu einer Mischung aus Monfils und Kyrgios, setzt mitten im Ballwechsel zum Tweener an - und bringt Djokovic damit anscheinend völlig aus dem Konzept, denn der Serbe patzt kläglich am Netz.
17:34
Djokovic - Veselý 4:6, 3:4
Zwei Spiele braucht der Tscheche noch - und drei Punkte für das erste davon. Mit 217 Sachen kracht das Ass durch die Mitte.
17:32
Djokovic - Veselý 4:6, 3:4
Wahnsinn! Djokovic behält zunächst die Nerven, geht zum Serve-and-Volley ans Netz und verkürzt auf 30:40, aber dann legt die 123 der Welt alles in die Rückhand longline aus dem Halbfeld gnadenlos ins offene Eck.
17:31
Djokovic - Veselý 4:6, 3:3
Was ist hier denn los? Erst patzt Djokovic mit dem Doppelfehler, den Veselý aber erst nach der Challenge zugesprochen bekommt, dann hat der Tscheche Dusel mit der Netzkante - perfekt auf die Linie springt der Ball ab und Djokovic ist zwar noch zur Stelle, schiebt den Konter aber hinter die Grundlinie - Breakbälle für Veselý.
17:30
Djokovic - Veselý 4:6, 3:3
Am Ende bleibt Djokovic nur der Applaus für seinen Gegner. Veselý bringt sich bereits locker mit 40:15 in Front, serviert grandios, muss dann aber doch nochmal zittern, weil Djokovic verkürzt. In einer bärenstarken Rally schickt der Tscheche Djokovic von rechts nach links und kommt letztlich vor ans Netz, wo er doppelt zum Smash ansetzen muss, aber erfolgreich ist.
17:21
Djokovic - Veselý 4:6, 3:2
Aber gegen den Aufschlag sieht Veselý jetzt kein Land mehr. Erneut serviert Djokovic locker zu Null.
17:20
Djokovic - Veselý 4:6, 2:2
Das fünfte Ass reicht Veselý dann aber doch, um das Spiel einzutüten.
17:19
Djokovic - Veselý 4:6, 2:1
Wow! In dieser Vorhand steckte wahrscheinlich schon etwas Verzweiflung, aber Djokovic donnert sie ansatzlos cross auf die Grundlinie.
17:18
Djokovic - Veselý 4:6, 2:1
Veselý spielt wirklich klasse gegen einen Weltranglistenersten, der heute nicht seinen besten Tag erwischt hat. Meist kommt der erste Aufschlag und dem geht der Tscheche wunderbar nach, ist erst mit der Vorhand inside-out zur Stelle, dann bleibt er cool am Netz und verteidigt den Passierball.
17:16
Djokovic - Veselý 4:6, 2:1
Zumindest bei eigenem Aufschlag aber sieht Djokovic jetzt extrem sicher aus, lässt Veselý kaum eine Chance und kassiert nur einen Winner des Tschechen gegen einen schwachen zweiten Aufschlag. Anschliessend macht der Serbe das Spiel mit einem freien Aufschlagpunkt sofort zu.
17:11
Djokovic - Veselý 4:6, 1:1
Doch der Tscheche gestaltet das Aufschlagspiel noch erfolgreich und holt sich mit zwei Vorhandwinner in Folge auf gute Erste die zwei wichtigen Punkte zum Spiel.
17:09
Djokovic - Veselý 4:6, 1:0
Veselý serviert aber auch zwischen Genie und Wahnsinn - dem Ass folgt ein Doppelfehler. Einstand.
17:08
Djokovic - Veselý 4:6, 1:0
Veselý kontert mit einem grandiosen zweiten Aufschlag und dann will der Djoker in der Rally zu viel, schickt die Rückhand longline seitlich ins Aus und schon steht es nur noch 30:30.
17:07
Djokovic - Veselý 4:6, 1:0
Damit war fast ein wenig zu rechnen! Es steht ein anderer Djokovic auf dem Court, der sofort mehr Druck macht und Veselý zeigt, dass das Match kein Spaziergang wird, auch mit Satzführung. Über gute Returns bringt er den Tschechen unter Druck und holt sich schnell das 30:0.
17:04
Djokovic - Veselý 4:6, 1:0
Der Serbe hat sich in der kleinen Pause ein wenig gesammelt und startet exzellent in den zweiten Durchgang, schickt seinen Kontrahenten gleich zu Null zum Seitenwechsel.
17:03
2. Satz
Djokovic muss dieses Spiel drehen, wenn er ins Halbfinale will und vor allem seine Position als Weltranglistenerster behalten will - denn die ist mit einer Niederlage endgültig weg. Der Serbe eröffnet den zweiten Satz.
16:58
Djokovic - Veselý 4:6
Und gleich der erste sitzt! Djokovic bringt den Return nicht über die Netzkante und damit holt sich Veselý überraschend den ersten Satz.
16:58
Djokovic - Veselý 4:5
Veselý serviert bärenstark und lässt Djokovic wenig Chance zur Reaktion - per direktem Winner nach aussen stellt der Tscheche sich zwei Satzbälle.
16:53
Djokovic - Veselý 4:5
Aber jetzt sind es wieder vier. Djokovic serviert das Ass und macht beim Spielball am Netz mit dem Rückhandvolley alles klar, verkürzt zumindest auf 4:5.
16:52
Djokovic - Veselý 3:5
Es sieht alles nicht sonderlich rund aus beim Serben, was er da auf dem Center Court in Dubai zeigt. Einem guten Aufschlag folgt sofort ein leichter Fehler, der Slice hinter die Grundlinie bedeutet 30:30 - zwei Punkte fehlen Veselý noch zum Satz.
16:51
Djokovic - Veselý 3:5
Veselý schüttelt sich kurz und donnert dem Serben dann drei Aufschläge ins Feld und stellt ganz cool auf 5:3 - damit muss Djokovic jetzt bereits gegen den Satzverlust servieren.
16:49
Djokovic - Veselý 3:4
Kann Veselý das Break nochmal bestätigen und den Druck auf den Weltranglistenersten weiter erhöhen? Er beginnt mit einem starken Aufschlag, dann hat aber mal Djokovic am Netz beim kleinen Volley-Duell die Nase vorn.
16:45
Djokovic - Veselý 3:4
Und es gibt ein weiteres Break für Veselý! Djokovic zeigt den zweiten Doppelfehler in diesem Match und schüttelt den Kopf.
16:44
Djokovic - Veselý 3:3
Djokovic zieht den Kopf vorerst aus der Schlinge, weil Veselý die Rückhand in die Maschen knallt, aber dann ist der Tscheche mit der Vorhand beim Returnwinner die Linie herunter zur Stelle - der nächste Breakball.
16:43
Djokovic - Veselý 3:3
Wieder packt der Tscheche den Stopp aus und wieder ist er erfolgreich! Djokovic ist zwar dran, aber Veselý gewinnt das kleine Duell am Netz mit einem Vorhand-Passierwinner.
16:41
Djokovic - Veselý 3:3
Djokovic schreit die Erleichterung beim Ass heraus, aber Veselý spielt heute sein ganzes Repertoire ab - mit einem fantastischen Stopp überlistet er den Djoker, der einen Tick zu spät ans Netz eilt und den Ball nicht mehr rüberschieben kann.
16:40
Djokovic - Veselý 3:3
Beide Spieler geizen nicht mit Highlights! Erst gewinne Djokovic wieder eine lange Ralley mit dem Sprint ans Netz und einem Cross-Stopp, dann aber steckt er in der Defensive und muss sich an der Grundlinie verteidigen - er setzt zum Lob an, um sich zu befreien, diesmal aber ist er zu lang.
16:37
Djokovic - Veselý 3:3
Der Tscheche meldet sich mit einem eindrucksvollen Aufschlagspiel zurück, macht drei Punkte direkt über den Aufschlag und behält am Netz beim Überkopfsmash die Nerven - nach drei verlorenen Spielen in Folgen stellt er alles wieder auf Anfang.
16:32
Djokovic - Veselý 3:2
Djokovic serviert nun deutlich stärker und konzentrierter, feuert erst das Ass und dann noch einen Servicewinner raus. Veselý wird bei einer Vorhand anschliessend zu lang und der Serbe führt erstmals.
16:30
Djokovic - Veselý 2:2
Djokovic reisst die Faust nach oben und nimmt früh im Match das Publikum mit - nach diesem grandiosen Slide in den Vorhand-Cross-Stopp ist die Reaktion aber auch angemessen. Der Serbe braucht die ganze Energie.
16:29
Djokovic - Veselý 2:2
Veselý geht zu viel Risiko bei der Vorhand cross und knallt sie hinter die Grundlinie - dann fliegt auch noch die Rückhand seitlich weg und Djokovic hat das Break zurück.
16:28
Djokovic - Veselý 1:2
Und diesmal wackelt Veselý auch ein wenig bei seinem Aufschlagspiel, zeigt den ersten Doppelfehler und ist anfälliger. Djokovic ist drin und stellt auf 30 beide.
16:27
Djokovic - Veselý 1:2
Kann man diesen Lob besser spielen? Djokovic holt den Tschechen vor ans Netz und zwingt ihn zum schwierigen Volley, nimmt sich dann die Zeit und überspielt den Hünen mit perfekter Präzision.
16:23
Djokovic - Veselý 1:2
Und dann steht Djokovic auf der Anzeigetafel - der erste Aufschlag rauscht durch die Mitte und dem Return geht er am Netz mit dem Smash sicher nach.
16:22
Djokovic - Veselý 0:2
Veselý hat sichtbar Spass und agiert mutig, hat am Netz mit dem Volleystopp aber kein Glück - und dann zieht der Serbe kurz das Tempo an, kracht einen Vorhandwinner gegen die Laufrichtung die Linie herunter und sichert sich per Ass Spielbälle.
16:21
Djokovic - Veselý 0:2
Djokovic ist bereits sichtlich genervt, muss die nächste Vorhandrakete des Linkshänders hinnehmen, die genau vor ihm auf der Linie einschlägt.
16:20
Djokovic - Veselý 0:2
Boom - das ist eine Ansage vom Tschechen. Der nutzte seine grosse Waffe, den Aufschlag aus und serviert mit insgesamt zwei Assen und einem direkten Aufschlagwinner souverän zu 15 den Aufschlag durch und bestätigt das Break.
16:16
Djokovic - Veselý 0:1
Doch beim Serben geht noch nichts zusammen - zweimal verhaut er die Vorhand, erst inside-out, dann cross. Beide Schläge landen knapp seitlich im Aus. Veselý hat das überraschend frühe Break.
16:15
Djokovic - Veselý 0:0
Veselý hat die grosse Chance am Netz, nachdem ihm Djokovic den schwierigen Halbvolley nur schwach übers Netz legt - aber der Tscheche donnert die Vorhand in die Maschen. Und dann ist der Weltranglistenerste mit dem Ass zur Stelle.
16:14
Djokovic - Veselý 0:0
Zunächst sieht es eher nach dem Djokovic aus, den man kennt. Mit einer krachenden Vorhand inside-out bringt er sich aus dem Halbfeld zurück in das Aufschlagspiel, aber dann kassiert er doch erste Breakbälle gegen sich, weil sein Slice zu lang wird.
16:12
1. Satz
Djokovic bringt den ersten Aufschlag und eröffnet das Match. Nach einer ersten kleineren Rally verschlägt der Serbe unter Druck seine Vorhand und auch beim nächsten Ballwechsel bekommt Djokovic ordentlich Druck - die Rückhand ist weg. 0:30.
15:51
Head-2-Head
Ob man es glaubt oder nicht, aber Djokovic hat noch nie gegen Veselý gewonnen - allerdings auch bei nur einer Begegnung in ihren Karrieren. 2016 besiegte der Tscheche Djokovic völlig überraschend in der zweiten Runde von Monte Carlo in drei Sätzen. Auf dem Papier feierte der Serbe aber später im Jahr bei den US Open einen Walkover-Sieg, weil Veselý nicht antreten konnte. Ob dem Underdog heute erneut die Riesenüberraschung gelingt?
15:49
Veselý
2011 gewann der heute 28-jährige Tscheche den Juniorentitel bei den Australian Open und fand sich an der Spitze der Junioren-Weltrangliste wieder. Aber aufgrund vieler Verletzungen in seiner Karriere konnte er sein Potential nie wirklich ausleben. Aktuell gurkt er auf Position 123 der Welt herum, würde mit einem überraschenden Sieg heute aber in die Top 100 zurückkehren - zu seiner bisher besten Platzierung auf Rang 35 ist es aber noch ein weiter Weg. Aber bei diesem Turnier besiegte er bereits zwei Schwergewichte: Zum Auftakt Marin Cilic und in der zweiten Runde Roberto Bautista Agut, der vor wenigen Tagen noch den Titel in Doha holte.
15:44
Djokovic
Der Djoker beschäftigte sich in letzter Zeit und im Vorfeld an dieses Turnier viel darüber, was um die Australian Open passierte und dass er auch jetzt Schwierigkeiten habe, Turnier zu finden, zu denen er zugelassen ist. Aber anscheinend bringt er diese gebündelte Energie in Dubai auf den Court und wandelt sie ins Positive um. Zum Auftakt hatte er keine Mühe mit dem Italiener Lorenzo Musetti, in der zweiten Runde gegen Karen Khachanov wurde es lediglich im zweiten Satz eng, den der Serbe erst im Tie-Break gewann. Neben seiner Rückkehr kämpft Djokovic auch um seinen Status als Weltranglistenerster. Im Fernduell mit Daniil Medvedev, der in Acapulco aufschlägt, liegt er aktuell im Live-Ranking sogar hinten und der Russe wäre die neue Nummer 1 der Welt. Sollte er in Mexiko gewinnen, ist Djokovic ohnehin machtlos, sonst kann er den Machtwechsel mit einem eigenen Turniersieg noch abwenden - vorerst.
15:39
Viertelfinale
In einem eher mässig besetzten Turnier in den Vereinigten Arabischen Emiraten lief bisher vieles in Richtung der Favoriten. Fünf der letzten Acht waren die topgesetzten Akteure in Dubai, angeführt von Novak Djokovic. Im unteren Tableau steht Andrey Rublev als Nummer zwei der Setzliste sogar schon im Halbfinale - gefolgt von Hubert Hurkacz, der sich in diesem Moment gegen Jannik Sinner durchsetzt und dem Russen in die Vorschlussrunde folgt. Das bedeutet auch, dass unser anstehendes Match wahrscheinlich pünktlich starten kann, denn der Center Court ist jetzt frei. Später wird dann noch der Gegner für den Sieger aus diesem Match gesucht, und zwar zwischen Ricardas Berankis und Denis Shapovalov.
15:34
Willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Viertelfinale der Dubai Duty Free Tennis Championships. Novak Djokovic trifft um 16:00 Uhr MEZ auf Jiří Veselý.

Aktuelle Spiele

24.02.2022 16:00
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
0
4
6
Tschechien
Jiří Veselý
J. Veselý
2
6
7
Beendet
16:00 Uhr
24.02.2022 18:15
Litauen
Ricardas Berankis
R. Berankis
0
6
3
Kanada
Denis Shapovalov
D. Shapovalov
2
7
6
Beendet
18:15 Uhr
25.02.2022 14:00
Polen
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
1
6
5
6
Russland
Andrey Rublev
A. Rublev
2
3
7
7
Beendet
14:00 Uhr
25.02.2022 16:40
Tschechien
Jiří Veselý
J. Veselý
2
6
7
7
Kanada
Denis Shapovalov
D. Shapovalov
1
7
6
6
Beendet
16:40 Uhr
26.02.2022 16:00
Tschechien
Jiří Veselý
J. Veselý
0
3
4
Russland
Andrey Rublev
A. Rublev
2
6
6
Beendet
16:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković8.770
2RusslandDaniil Medvedev8.160
3DeutschlandAlexander Zverev7.795
4SpanienRafael Nadal7.525
5GriechenlandStefanos Tsitsipas6.100
6NorwegenCasper Ruud5.050
7SpanienCarlos Alcaraz5.005
8RusslandAndrey Rublev4.260
9KanadaFelix Auger-Aliassime3.955
10ItalienMatteo Berrettini3.805