Miami Open

F. Cerúndolo
0
3
2
Argentinien
K. Khachanov
2
6
6
Russland
22:39
Ausblick
Mit Sinner, Medvedev und Khachanov sind uns nun drei von vier Halbfinalisten bekannt. Um 1 Uhr deutscher Zeit wartet noch ein Highlight auf alle Tennisfans, denn Carlos Alcaraz und Taylor Fritz kämpfen im letzten Viertelfinale um das letzte verbleibende Ticket für die nächste Runde. Auch dieses Spiel wird im Liveticker begleitet! Viel Spass dabei und danke fürs Mitlesen - bis zum nächsten Mal!
22:36
Fazit
Karen Khachanov gewinnt nach nur 1:15 Stunden mit 6:3, 6:2 gegen Francisco Cerundolo und zieht damit ins Halbfinale der Miami Open ein. Obwohl Cerundolo im ersten Satz das erste Break gelang, brachte das den Argentinier nicht auf die Siegerstrasse. Ganz im Gegenteil: Das Break schien Khachanov aufzuwecken und der Russe schaltete einen Gang höher. Bei Cerdunolo häuften sich dagegen die Fehler: 28 unforced errors konnte der 24-Jährige aus Buenos Aires nicht kompensieren und insbesondere die Rückhand war an diesem Tag einfach nicht gut genug. Khachanov nutzte das gezielt aus und war auch am Netz eine Macht: Acht von neun Netzangriffen konnte der Russe für sich entscheiden. Er war insgesamt der bessere Spieler und bereitet sich nun auf das Halbfinale gegen Daniil Medvedev vor, das morgen stattfinden wird.
22:31
Cerundolo - Khachanov 3:6, 2:6
Game, Set and Match! Khachanov beendet dieses Viertelfinale mit einem zweiten Ass in Folge und zieht damit verdient in die nächste Runde ein!
22:30
Cerundolo - Khachanov 3:6, 2:5
Khachanov hat den Einzug ins Halbfinale nun auf dem eigenen Schläger! Es entwickeln sich stellenweise lange Ballwechsel und beide Spieler gehen dabei nur wenig Risiko. Mit einem Ass bereitet sich der Russe seinen ersten Matchball vor.
22:25
Cerundolo - Khachanov 3:6, 2:5
Hat Cerundolo bei eigenem Aufschlag noch etwas entgegen zu setzen? Er hat seine Mühen und von einem souveränen Service Game kann auf jeden Fall nicht die Rede sein, aber der 24-Jährige aus Buenos Aires verkürzt zu 30 zumindest auf 2:5.
22:21
Cerundolo - Khachanov 3:6, 1:5
Sinnbildliche Situation: Auf einen klasse Winner von Cerundolo mit der schwächelnden Rückhand folgen zwei leichtfertige Fehler auf der Vorhand Seite. Khachanov nutzt das aus und bringt dieses Service Game am Ende zügig durch, weil eine weitere Rückhand des Argentiniers ins Netz geschlagen wird.
22:16
Cerundolo - Khachanov 3:6, 1:4
Natürlich ist Khachanov die Schwäche seines Gegners auf der Rückhand nicht verborgen geblieben - der Russe spielt diese immer wieder an und Cerundolo setzt in zwei aufeinanderfolgenden Rallyes Schläge mit seiner Rückhand ins Netz. Dadurch sichert sich Khachanov das Break zum 4:1. Das dürfte die Vorentscheidung gewesen sein.
22:14
Cerundolo - Khachanov 3:6, 1:3
Cerundolo hat bei eigenem Aufschlag weiterhin Probleme, weil Khachanov auch aus der Defensive jederzeit für offensive Schläge gut ist. Weil der Russe bei einem Schlag allerdings zu viel riskiert, gibt es Spielball für den Argentinier: Wieder landet eine Rückhand von Cerundolo im Netz und das Spiel geht über Einstand.
22:11
Cerundolo - Khachanov 3:6, 1:3
Nach längerer Zeit hat auch Khachanov bei eigenem Aufschlag mal etwas Mühe. Wenn Cerundolo jetzt noch die Probleme auf der Rückhand abstellen könnte, wäre im Returnspiel auch vielleicht etwas möglich. Beim Stand von 40:30 zaubert der Russe sein nächstes Ass aus dem Hut und erhöht damit auf 3:1.
22:06
Cerundolo - Khachanov 3:6, 1:2
Dem Mann aus Buenos Aires merkt man das fehlende Selbstvertrauen nach dem verlorenen ersten Satz deutlich an. Der deutlich aktivere Spieler ist weiterhin Khachanov, der nun immer wieder ans Netz vorrückt und sich die Punkte schnappt. Durch zwei gute erste Aufschläge sichert Cerundolo sich zumindest sein Aufschlagspiel zum 1:2.
22:02
Cerundolo - Khachanov 3:6, 0:2
Khachanov scheint sich auch am Netz immer wohler zu fühlen: Drei Mal geht er während seines Service Games nach vorne und immer holt er sich den Punkt. Zu 15 erhöht er schlussendlich auf 2:0.
21:59
Cerundolo - Khachanov 3:6, 0:1
Khachanov lässt bei Aufschlag Cerundolo nicht mehr locker und sichert sich Dank eines tollen Vorhand longline Winners seine nächsten zwei Breakbälle. Nummer eins setzt er mit einem unkontrollierten Rückhand Slice noch ins Seitenaus. Beim nächsten Ballwechsel tut der Argentinier ihm den Gefallen und schlägt eine Vorhand inside-out ebenfalls ins Seitenaus - das ist das frühe Break im zweiten Satz!
21:55
Satzfazit - erster Satz
Cerundolo konnte sich früh im ersten Satz das erste Break sichern, allerdings liess sich Khachanov davon nicht beirren und holte sich direkt das Rebreak. Danach lief beim Argentinier nicht mehr viel zusammen und die unforced errors sammelten sich. Auch weil der Aufschlag des Russen immer besser ins Feld kommt, führt Khachanov hier nicht unverdient.
21:53
Cerundolo - Khachanov 3:6
Der an 14 gesetzte Russe lässt hier keine Zweifel mehr aufkommen und zieht seinen Service souverän durch. Khachanov setzt seine kraftvolle Vorhand mehrmals gut ein und verwandelt seinen ersten Satzball per Serve and Volley.
21:51
Cerundolo - Khachanov 3:5
Khachanov bekommt allerdings einen weiteren Breakball und muss gar nicht mehr eingreifen, um auf 5:3 zu erhöhen. Wieder ist es ein Doppelfehler des Argentiniers, der dem Russen den freien Punkt bringt. Damit serviert Khachanov nach 2:3 nun zum Satzgewinn!
21:49
Cerundolo - Khachanov 3:4
Toller Winner von Khachanov zum 15:30 aus seiner Sicht: Er nimmt den Return früh und verbucht mit der Vorhand cross einen sehenswerten Winner. Durch zwei Fehler des Argentiniers bekommt Khachanov sogar seinen zweiten Breakball, allerdings bleibt Cerundolo cool und stellt mit einer Vorhand inside-out auf Einstand.
21:45
Cerundolo - Khachanov 3:4
Das Break zum 3:2 hat Cerundolo kein Selbstvertrauen gegeben. Ganz im Gegenteil: Zu oft landen Schläge des Argentiniers aktuell in der Feldbegrenzung und bei Khachanovs Aufschlag ist es am Ende der Return mit der Rückhand, der weit im Seitenaus landet. Zu Null erhöht der Russe auf 4:3.
21:43
Cerundolo - Khachanov 3:3
Kann Cerundolo das Break bei eigenem Aufschlag bestätigen? Nein, denn Khachanov holt das direkte Re-Break und gleicht zum 3:3 aus! Der Argentinier hat sich das Leben hier selbst schwer gemacht und Khachanov dagegen in den richtigen Momenten Druck auf seinen Gegner ausgeübt - daher ist wieder alles in der Reihe.
21:38
Cerundolo - Khachanov 3:2
Beim dritten Breakball gegen sich ist Khachanov dann aber fällig: Der Russe muss über den zweiten Aufschlag und gibt Cerundolo damit die Chance mit der Vorhand Tempo aufzunehmen. Der Mann aus Buenos Aires zieht zwei Mal gut durch und versenkt schliesslich mit der Vorhand cross zum 3:2!
21:36
Cerundolo - Khachanov 2:2
Cerundolo bleibt mutig und geht einem weiteren Drop Shot nach - Khachanov schaufelt den Ball noch über das Netz, aber der Gegner ist zur Stelle und verwandelt per Vorhand Volley. Wieder zieht der Russe den Kopf aus der Schlinge und serviert gut - der Return von Cerundolo landet im Netz und damit ist die nächste Breakchance dahin.
21:35
Cerundolo - Khachanov 2:2
Der Russe macht es genau umgekehrt: Zuerst zieht er per Ass auf 30:0 davon, um sich dann ebenfalls einen Doppelfehler zu leisten. Cerundolo bewegt sich im nächsten Ballwechsel gut und zieht mit der Vorhand longline wieder richtig gut durch - 30 beide! Gleich darauf gibt es die erste Breakchance für den Mann aus Buenos Aires, er hat mit einem Netzroller allerdings Pech, weil seine Rückhand ins Seitenaus verlängert wird. Khachanov rettet sich damit in den Einstand.
21:31
Cerundolo - Khachanov 2:2
Bei Cerundolo kommen dagegen mehr erste Aufschläge, was dem Argentinier hilft zu schnellen Punkten zu kommen. Zügig führt er 40:15, leistet sich dann aber seinen ersten Doppelfehler, weil die Filzkugel zwei Mal im Netz hängen bleibt. Der nächste Erste sitzt dann bestens und knallt als Ass ins gegnerische Feld. Auf den Service nach innen war Khachanov nicht gut genug vorbereitet.
21:27
Cerundolo - Khachanov 1:2
Khachanov bringt in der Anfangsphase zu wenig erste Aufschläge ins Feld und gibt Cerundolo damit die Chance aktiver am Spiel teilzunehmen. Weil der Argentinier allerdings aus der Defensive heraus zu viel Risiko geht und zum wiederholten Male eine Rückhand des 24-Jährigen in den Maschen hängen bleibt, erhöht Khachanov hier relativ ungefährdet auf 2:1.
21:23
Cerundolo - Khachanov 1:1
Das erste Aufschlagspiel von Cerundolo geht dagegen flotter über die Bühne. Durch einen Winner und zwei Fehler von Khachanov steht es schnell 40:0 für den Argentinier, der das Spiel mit einem gefühlvollen Drop Shot mit der Rückhand beendet!
21:21
Cerundolo - Khachanov 0:1
Der Argentinier kann aber auch anders und schnappt sich im nächsten Ballwechsel mit einer sehenswerten Vorhand longline den ersten Winner der Partie. Weil beide Spieler zu Beginn dieses Matches kleine Probleme haben, entwickelt sich ein ausgeglichenes erstes Service Game mit dem besseren Ende für den Russen: Cerundolo setzt eine Rückhand ins Netz und schenkt Khachanov damit das 1:0.
21:17
Khachanov eröffnet das Match
Den ersten Ballwechsel gehen beide Spieler recht gemächlich an. Cerundolo setzt seine Rückhand cross schliesslich knapp ins Seitenaus und bringt damit seinem Gegner den ersten Punkt des Spiels.
21:11
Das Warm-up hat begonnen
Mit wenigen Minuten Verspätung betreten Cerundolo und Khachanov den Grandstand. Der Argentinier hat mehr Glück beim Münzwurf und entscheidet sich für Rückschlag. Die beiden Spieler schlagen sich noch ein und werden dann dieses Viertelfinale eröffnen.
20:58
Ein kurzer Blick auf den Wetterbericht
Der gestrige Turniertag fiel ab dem späten Nachmittag sprichwörtlich ins Wasser, daher schauen die Verantwortlichen heute natürlich noch genauer auf den Wetterbericht. Das Viertelfinale zwischen Eubanks und Medvedev musste im ersten Satz bereits unterbrochen werden - nach etwa einer halben Stunde ging es aber auch schon weiter. Medvedev wird seiner Favoritenrolle gegen den Qualifikanten bisher gerecht und ist auf dem Weg ins Halbfinale - dort wartet dann eben Cerundolo oder Khachanov.
20:51
Wer setzt sich heute durch?
Mit Cerundolo und Khachanov treffen zwei Spieler aufeinander, die man vielleicht nicht in der Runde der letzten 16 erwartet hätte. Beide haben auf ihrem Weg ins Viertelfinale besser platziere Spieler hinter sich gelassen, daher wird das heutige Aufeinandertreffen sehr interessant. Khachanov setzte sich im bis dato einzigen Duell der beiden durch: Beim Turnier in Montreal 2022 setzte sich der Russe mit 7:6, 5:7 und 6:3 durch, obwohl auch der Mann aus Buenos Aires mehrere Breakchancen hatte. Ausschlaggebend war am Ende der Aufschlag, weil Cerundolo Probleme beim ersten Service hatte. Können wir uns heute auf ein ähnlich abwechslungsreiches Spiel freuen?
20:45
Khachanov ist immer für eine Überraschung gut
Khachanov geht als Nummer 16 der Weltrangliste in dieses Match, was ihm in Runde eins ein Freilos bescherte. Danach nahm der Russe Anlauf und schmiss nacheinander Etcheverry, Lehecka und schlussendlich auch Tsistipas aus dem Turnier! Im Achtelfinale gegen den Griechen setzte sich Khachanov im ersten Satz im Tie Break durch und verteidigte im zweiten Satz ein Break bis zum Sieg. Das 7:6, 6:4 dürfte dem Mann aus Moskau Auftrieb geben, zumal der Sieg als kleine Revanche für das verlorene Halbfinale der Australian Open vor einigen Wochen durchgehen könnte. Mit Cerundolo trifft Khachanov heute auf einen Gegner auf Augenhöhe und ein Einzug ins Halbfinale der Miami Open scheint damit durchaus machbar zu sein. So oder so ist dieses Viertelfinale das bisher beste Abschneiden des Russen bei diesem Turnier - über das Achtelfinale ist Khachanov in sechs Teilnahmen nicht hinausgekommen.
20:34
Cerundolo sorgt in Miami wieder für Furore
Cerundolo und das Masters in Miami - das passt einfach! Bereits bei seiner ersten Teilnahme im letzten Jahr raste der Argentinier bis ins Halbfinale und musste sich dort erst kurz vor dem Finaleinzug Casper Ruud geschlagen geben. Auch in der diesjährigen Auflage der Miami Open ist der Mann aus Buenos Aires gut drauf und bezwang Kovacevic, Auger-Alliasime und zuletzt Sonego. Dabei gab der 24-Jährige erst einen Satz ab und das auch noch gegen den auf dem Papier leichtesten Gegner Kovacevic. Cerundolo belegt aktuell den 31 Platz der Weltrangliste und nähert sich langsam aber sicher seiner besten Platzierung von Rang 24 (Juli 2022).
20:21
Guten Abend und herzlich willkommen!
Willkommen zum Viertelfinale der Miami Open 2023! Nicht vor 21 Uhr MESZ findet das Match zwischen Francisco Cerundolo und Karen Khachanov statt. Aufgrund der Regenfälle am gestrigen Tag ist der heutige Plan etwas durcheinandergewürfelt und die beiden Spieler treten nicht im Hard Rock Stadium sondern auf dem Grandstand gegeneinander an.

Aktuelle Spiele

30.03.2023 21:00
Argentinien
Francisco Cerúndolo
F. Cerúndolo
0
3
2
Russland
Karen Khachanov
K. Khachanov
2
6
6
Beendet
21:00 Uhr
31.03.2023 01:00
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
2
6
6
USA
Taylor Fritz
T. Fritz
0
4
2
Beendet
01:00 Uhr
31.03.2023 19:00
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
7
3
6
Russland
Karen Khachanov
K. Khachanov
1
6
6
3
Beendet
19:00 Uhr
01.04.2023 01:00
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
1
7
4
2
Italien
Jannik Sinner
J. Sinner
2
6
6
6
Beendet
01:00 Uhr
02.04.2023 19:00
Italien
Jannik Sinner
J. Sinner
0
5
3
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
7
6
Beendet
19:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković9990
2ItalienJannik Sinner8660
3SpanienCarlos Alcaraz8145
4RusslandDaniil Medvedev7085
5DeutschlandAlexander Zverev5425
6NorwegenCasper Ruud4480
7GriechenlandStefanos Tsitsipas4030
8RusslandAndrey Rublev3830
9PolenHubert Hurkacz3675
10BulgarienGrigor Dimitrov3640