Wimbledon

C. Alcaraz
3
1
7
6
3
6
Spanien
N. Djokovic
2
6
6
1
6
4
Serbien
20:01
Fazit
Was für ein Finale! Der Fünf-Satz-Krimi hatte alles in sich, was man sich von einem Grand-Slam-Finale zwischen der Nummer eins und der Nummer zwei der Welt wünschen konnte. Beide Spieler hatten ihre Chancen und das Niveau war über weite Strecken erstklassig. Am Ende setzt sich Carlos Alcaraz verdient mit 1:6, 7:6, 6:1, 3:6 und 6:4 durch. Dazu ist er der erste Spieler, der Novak Djokovic seit zehn Jahren auf dem heiligen Rasen des Center Courts schlagen konnte. Mit dem zweiten Grand-Slam-Titel hebt sich Alcaraz auf eine neue Ebene und hat Djokovic in seinem wichtigsten Turnier geschlagen. Damit bleibt Roger Federer der alleinige Rekordhalter und Wimbledon und Carlos Alcaraz bleibt die alte und neue Nummer eins der Welt. Nach Boris Becker und Bjorn Borg ist der Spanier der drittjüngste Champion in der Wimbledon-Geschichte. Mit so viel historischen Ereignissen verabschieden wir uns von einer tollen Partie und wünschen noch einen schönen Abend. Bis bald!
19:55
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 6:4
Das gibt es nicht! Carlos Alcaraz bleibt weiter mutig und geht voll durch seine Schläge. Er setzt den Ball lang auf die Vorhand von Djokovic, der nicht mehr viel machen kann. Er versucht die Vorhand noch zu kontrollieren, steht aber zu weit hinten. Die Kugel landet im Netz und damit entthront der junge Spanier den Altmeister!
19:52
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 5:4
Novak Djokovic verzieht seinen Return durch die Mitte und somit gibt es den Matchball für Carlos Alcaraz!
19:51
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 5:4
Ein Rahmentreffer mit der Vorhand von Alcaraz bringt das 30:30 und die Spannung ist deutlich spürbar. Wird es den Breakball oder den Matchball geben?
19:51
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 5:4
Djokovic versucht den vorgerückten Alcaraz zu passieren, schafft es aber nicht. Alcaraz springt in den Volley und legt die Kugel beim Gegner ab.
19:50
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 5:4
Der erste Punkt geht an Djokovic, da der Rückhand-Stopp von Alcaraz in der eigenen Hälfte landet. Das bringt ihn aber überhaupt nicht aus der Ruhe, denn in der folgenden Rallye setzt er den nächsten Stoppball ein. Djokovic ist zwar noch da, der anschliessende Lob ist jedoch grandios gespielt, 15:15.
19:48
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 5:4
Was geht nun durch den Kopf von Carlos Alcaraz? Wird er es schaffen locker zu bleiben und seinen Plan durchzuziehen? Spürt er den Druck oder kann er so einen grossen Moment richtig geniessen? In wenigen Minuten werden wir es wissen!
19:47
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 5:4
Novak Djokovic schlägt gegen den Matchverlust auf. Von Druck scheint aber keine Rede zu sein. Bis zum 40:0 geht alles sehr schnell. Im Anschluss setzt der Serbe zwar noch eine Vorhand ins Seitenaus, der nächste Return von Alcaraz wird jedoch ein Rahmentreffer.
19:45
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 5:3
Das ist ein bärenstarkes Auftreten vom jungen Spanier! Mit dem Ass nach aussen bringt er sein Aufschlagspiel zu 15 nach Hause und der gesamte Druck wandert auf die Seite von Novak Djokovic.
19:43
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 4:3
Pech für Alcaraz - Glück für Djokovic. Der Spanier hatte seinen Gegner in die andere Ecke geschickt und muss hinnehmen, wie der Ball die Netzkante trifft und ins Doppelfeld abdriftet.
19:42
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 4:3
Carlos Alcaraz ist noch zwei Spiele von seinem zweiten Grand-Slam-Titel entfernt. Mit neuen Bällen schlägt der Spanier auf.
19:41
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 4:3
Der 36-Jährige holt sich den Big Point über den zweiten Aufschlag, indem er die Variante nach aussen einsetzt und den Winner in die freie Ecke vollendet. Auch der nächste Punkt geht an den Serben, der sich damit noch Chancen im Entscheidungssatz aufrecht hält.
19:39
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 4:2
Was für eine Vorhand aus dem Lauf! Beim Stand von 30:15 aus der Sicht von Djokovic nimmt Alcaraz das volle Risiko an. Er zimmert seine Vorhand aus dem Lauf mit annähernd 150 km/h an Djokovic vorbei. Könnte es eine Vorentscheidung geben?
19:38
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 4:2
Alcaraz bleibt das Break vorne. Mit dem achten Ass lässt er keine Breakchance gegen sich zu und kommt dem Triumph mit grossen Schritten näher.
19:35
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 3:2
Beim ersten Punkt hat Djokovic richtig Glück, dass er noch die Linie trifft. Auch Alcaraz hatte auf Aus gehofft und bekommt die Kugel nicht mehr auf die andere Seite. Im Anschluss bringt dem Spanier sein aggressives Tempospiel den Ausgleich zum 15:15.
19:33
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 3:2
Der Serbe lässt bei eigenem Aufschlag nur ein Punkt seines Gegners zu, aber Alcaraz hat das Break in der Tasche. Der Spanier wird nicht zu viel beim Service von Djokovic riskieren und sich auf seine eigenen Aufschlagspiele konzentrieren. Der 20-Jährige hat es selber in der Hand.
19:29
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 3:1
Carlos Alcaraz ist oben auf! Mit einem Ass durch die Mitte holt er sich sein Service Game zu Null und bestätigt sein Break mehr als souverän.
19:28
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 2:1
Was für ein Breakball! Beide lassen ihr Herz auf dem Platz. Selbst ein Sturz bringt Djokovic nicht aus dem Konzept. Er knickt um, steht aber sofort wieder auf und der Ballwechsel geht weiter. Schlussendlich entscheidet Alcaraz mit dem Passierball für den entscheidenen Schlag und holt sich das Break. Djokovic ist richtig sauer und zimmert seinen Schläger gegen den Netzpfosten Dafür ernetet er Pfiffe aus dem Publikum und die Verwarnung vom Stuhlschiedsrichter.
19:26
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 1:1
Aber auch Djokovic hat das Tennis spielen selbstverständlich nicht verlernt. Der Aufschlag geht nach aussen, die Vorhand weit in die freie Ecke. Dennoch gibt es einen Breakball, dieses Mal für Alcaraz. Djokovic bleibt bei seiner Drehung mit der Vorhand hängen.
19:24
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 1:1
Jetzt ist der Spanier on fire! Er spielt seine Vorhand mit Topspin gegen den Lauf seines Kontrahenten.
19:22
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 1:1
Carlos Alcaraz ist zurück! Er holt sich den Vorteil mit dem nächsten Stoppball und zimmer dann rücksichtslos auf die Kugel drauf. Erst fliegt der Ball cross, kommt zurück und dann longline zum Winner.
19:21
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:1
Im Anschluss wird es richtig kurios. Alcaraz erläuft die wildesten Bälle, ist aber im gesamten Ballwechsel in der Defensive. Djokovic hat das Break auf dem Schläger, aber was passiert dann? Er lässt den Ball nicht aufticken, sondern nimmt ihn Überkopf mit leichter Rücklage. Der Ball landet im Netz und selbst Djokovic wirkt mehr als geschockt von seiner eigenen Entscheidung.
19:19
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:1
Es gibt die Breakchance für Novak Djokovic! Carlos Alcaraz war sich ziemlich sicher, dass die Rückhand seines Gegenübers ins Aus gleiten wird. Der Serbe trifft aber genau die Linie und holt sich den Breakball.
19:18
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:1
Beim Spielstand von 15:30 aus Sicht von Alcaraz entscheidet er sich für Serve-and-Volley. Den Volley legt er mit der Rückhand cross perfekt ab.
19:17
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:1
Alcaraz sieht, dass er Djokovic weit hinter die Grundlinie gedrängt hat. Er setzt zum Vorhand-Stopp longline an und erzielt den Punkt. Im Anschluss wird es aber wieder zu schnell. Er will mit dem dritten Ball gegen den Fuss von Djokovic agieren und zu schnell auf den Winner gehen. Der Ball landet im Seitenaus.
19:16
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:1
Mit einem guten ersten Aufschlag macht Djokovic aber alle Hoffnungen auf einen weiteren Breakball zunichte. In der folgenden Rallye fliegt die Rückhand Slice von Alcaraz zu weit und das erste Aufschlagspiel geht auf das Konto von Djokovic. Ganz interessant ist auch die Position des Serben. Im dritten Satz stand er die meiste Zeit einen Meter hinter der Grundlinie, im vierten Satz hat er seine Position ins Feld verlagert und kann daher aggressiver in den Ballwechseln agieren.
19:13
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:0
Alcaraz bricht als Erster aus dem Rückhand-Cross-Duell aus und wechselt auf die Vorhand von Djokovic. Dieser antwortet, rückt vor und wird von Alcaraz passiert, der seine Vorhand longline am Serben vorbeihebt. Er deutet noch die Rückhand an und verzögert den Schlag genau richtig.
19:12
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:0
Der Aufschlag von Djokovic fliegt zum Service Winner durch die Mitte. Im Anschluss setzt Alcaraz seine Rückhand ins Netz und es gibt den Spielball für Djokovic.
19:11
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:0
Und was ist das für eine Rückhand? Der Angriffsball von Djokovic ist gut, aber nicht gut genug. Alcaraz kann sich perfekt stellen und pfeffert seine Rückhand longline am vorgerückten Serben vorbei zum Breakball.
19:10
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:0
Das war es aber noch lange nicht! Alcaraz erzwingt aus der Mitte den Seitenwechsel und vollendet den Punkt mit einem gefühlvollen Volley-Stopp zum 30:30.
19:08
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6, 0:0
Novak Djokovic hat den leichten Vorteil, den Finalsatz mit dem eigenen Aufschlag beginnen zu können. Die ersten beiden Punkte gehen an ihn, auch weil Alcaraz erst einen schwierigen Rückhand-Volley verlegt und im Anschluss die Rückhand ohne Not verzieht.
19:06
Fazit Satz vier
Wenn Novak Djokovic in der Vergangenheit bei einem Grand-Slam-Turnier den Platz verlassen hat, hat er danach immer die nächsten Sätze gewonnen. Dieses Mal ist es der Spanier, der seinen Faden etwas verloren und sich in der Satzpause eine kurze Auszeit genommen hat. Wer holt sich den Titel?
19:04
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:6
Mit Doppelfehler Nummer sechs gibt Alcaraz sein Aufschlagspiel her und es geht in den fünften Satz.
19:04
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:5
Carlos Alcaraz scheint diesen vierten Satz abgeschrieben zu haben. Nach dem insgesamt fünften Doppelfehler zum 0:30 folgt eine Vorhand, die an Spannung vermissen lässt. Es gibt drei Breakbälle für Djokovic, die zugleich die Satzbälle sind.
19:01
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:5
Derzeit hat das Momentum deutlich gewechselt. Djokovic bewegt sich wieder besser, ist fokussierter und hat auch seine Rückhand in den Griff bekommen. Mit einem Service Winner setzt er einem Zu-Null-Aufschlagspiel den Deckel auf. In der gesamten Partie haben beide Spieler jeweils 134 Punkte erzielt.
18:58
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 3:4
Mit einem Ass nach aussen sichert sich Carlos Alcaraz sein Service Game zu 15. Er macht das Nötigste und hält den Anschluss. Dem Break läuft er noch hinterher.
18:57
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:4
Der Rückhand-Stopp bringt Alcaraz den ersten Punkt bei eigenem Service. Dann gibt es jedoch auch die erste Schrecksekunde für den Spanier. Beim Überkopfball von Djokovic befindet er sich weit hinter dem Feld und rutscht beim Loslaufen ebenfalls weg. Er knickt mit dem rechten Fuss einmal komplett um. Er bleibt kurz liegen, kann aber augenscheinlich ohne Probleme weiterspielen.
18:54
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:4
Mit dem Rückhandfehler, wo der Ball beim Return ins Netz geht, bestätigt Djokovic das Break.
18:52
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:3
Mit einem starken ersten Aufschlag öffnet der Serbe das Feld und zieht seine Vorhand in die freie Ecke durch. Die klassische Kombination funktioniert in den allermeisten Fällen.
18:52
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:3
Was für eine Power vom Spanier! Die Nummer eins der Welt bleibt in der Rallye mit Djokovic und zieht die Vorhand gegen den Fuss mit voller Wucht durch. Auch hier würdigt Djokovic den Schlag sofort und applaudiert.
18:50
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:3
Und schon ist es passiert! Djokovic kann das Spiel von Alcaraz besser lesen und erahnt den Rückhandball sofort. Im Anschluss wartet der 20-Jährige einen Moment zu lang für seinen Vorhand-Stopp und schafft es in der Folge nicht mehr den Ball über die Netzkante zu heben. Es gibt das Break für den 36-Jährigen, der eine kleine Wiederauferstehung feiert.
18:48
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:2
Mit einem bärenstarken Return holt sich Djokovic den nächsten Breakball. Jetzt ist es Alcaraz, der die Challenge nimmt, denn seine Vorhand wird Aus gegeben. Der Spanier soll Recht behalten und es gibt zwei Neue. Dieses Mal lässt es Alcaraz nicht so eng werden, deutet wieder einen langen Ball an und setzt den Stopp gegen die Laufrichtung an.
18:46
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:2
Die Rückhand von Djokovic gleitet hinter die Grundlinie. Der Serbe will es nicht wahrhaben und nimmt die nächste Challenge. Aber auch diese zeigt den Ball deutlich im Aus. Damit bleibt dem 36-Jährigen nur noch eine Challenge im vierten Satz.
18:44
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:2
Das gibt es nicht! Es scheint als würde nun die Konzentration bei Carlos Alcaraz etwas wegbrechen. Djokovic spielt zwar auch nicht fehlerfrei, aber der 20-Jährige verlegt Bälle ins freie Feld. Dadurch gibt es die erste Breakchance in Satz vier und die geht an Novak Djokovic.
18:41
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:2
Djokovic ist zurück! Er umläuft die Rückhand und setzt die Kugel mit der Vorhand inside-out zum Winner.
18:40
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:1
Das nächste Aufschlagspiel geht über Einstand! Djokovic erspielt sich einen Punkt mit einem fast nicht möglichen Winkelspiel aus der Mitte des Platzes. Der Konter von Alcaraz ist jedoch ein starker Vorhand-Passierball.
18:38
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:1
Das ist ein typischer Alcaraz-Moment! Nach zwei schnellen Punkten für Djokovic nimmt Alcaraz den Schmetterball über Kopfhöhe an und pfeffert die Vorhand cross zum Winner, 15:30.
18:34
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 2:1
Nach 15 Schlägen macht Alcaraz den Punkt mit dem Überkopf, ehe Djokovic anschliessend seine Fehlerstatistik weiter nach oben schraubt. Es bleibt alles in der Reihe. Auf dem Weg zu seiner Bank zieht der Serbe leicht schmerzverzerrt das Gesicht. Aber aus der Vergangenheit weiss man auch, dass ihn eine eventuelle Beeinträchtigung oft nur stärker spielen lässt.
18:32
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 1:1
Was für ein Pech! Djokovic ist in der Rallye eigentlich geschlagen. Er zimmert seine Vorhand longline ans Netz, aber die Netzkante ist wieder auf seiner Seite. Die Kugel tropft nur noch bei Alcaraz ab, der nichts machen kann. Es geht zurück in den Einstand. Wartet das nächste Marathon-Aufschlagspiel auf uns?
18:31
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 1:1
Mit einem weiteren Doppelfehler macht sich Carlos Alcaraz aber alle Chancen selbst zunichte. Er wird es jedoch verkraften können, denn er setzt ein Ass nach aussen hinterher.
18:30
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 1:1
Alcaraz muss jetzt aufpassen. Djokovic ist da und zwingt ihn bei eigenem Aufschlag über Einstand zu gehen! Im entscheidenen Moment gelingt dem Spanier dann aber wieder alles. Erst schickt er Djokovic nach aussen und zieht seine Rückhand longline durch. Beim Versuch den Ball zu erlaufen rutscht der Serbe wieder aus. Das ist schon sehr ungewöhnlich.
18:29
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 1:1
Stark gespielt von beiden! Erst läuft Alcaraz komplett auf die rechte Seite, um dann den gesamten Laufweg nach links vorne aufzunehmen. Belohnt wurde er dafür aber nicht, denn Alcaraz kann die Kugel nur noch ins Netz setzen.
18:26
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 1:1
Das wird Djokovic nochmal gut tun. Alcaraz setzt zwei Mal in Folge den Ball ins Netz und so hält Djokovic seinen Aufschlag. Zum ersten Mal kommt mal wieder die Faust und der Serbe signalisiert, er ist noch da. Dennoch wird es hier und da mal nicht ganz rund. Djokovic fängt an sich in den Pausen leicht zu dehnen.
18:24
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 1:0
Dennoch wehrt der Serbe den ersten Breakball beeindruckend ab. Auch bei der zweiten Möglichkeit bleibt der amtierende Champion ruhig und wartet auf den Fehler seines Gegners.
18:23
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 1:0
Ist der Widerstand von Djokovic gebrochen? Der 36-Jährige macht einen Punkt bei eigenem Aufschlag und sieht sich erneut zwei Breakchancen gegenüber. Nach der letzten Vorhand vom Spanier rutscht er erneut weg und bleibt kurz am Boden liegen. Es ist das Sinnbild dieses Spielverlaufs.
18:20
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 1:0
Mit einem Service Winner katapultiert sich Alcaraz zur 1:0-Führung im vierten Satz. Der Start ist ihm trotz anfänglicher Probleme glänzend geglückt.
18:18
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 0:0
Alcaraz lädt seine Vorhand nun voll durch und bringt sie drei Mal in Folge ins Feld. Der Druck ist zu viel für den Serben, der seine Vorhand nicht mehr unter Kontrolle bekommt. Es folgt ein weiterer Rückhandfehler, der verhältnismässig leichtfertig aussah.
18:17
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 0:0
Hatte der 20-Jährige zu viel Zeit zum Nachdenken? Nach unter anderem einen Doppelfehler liegt er schnell mit 0:30 hinten. Dann passt aber der erste Aufschlag durch die Mitte und er erzielt den ersten eigenen Punkt.
18:16
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1, 0:0
Novak Djokovic hat seine Pausenzeit komplett ausgekostet und ist nun zurück. Die Spieler sind bereit. Alcaraz eröffnet diesen vierten Satz mit dem eigenen Service.
18:11
Fazit Satz drei
Was war das für ein Kampf im dritten Satz. Fast eine halbe Stunde ging ein Aufschlagspiel. In dieser Zeit vergehen auf Rasen oftmals ganze Sätze. Alcaraz hat sich nach und nach gesteigert und hat seine Fehler abgestellt. Dazu minimiert er in den meisten Fällen das Risiko in seinen Schlägen und kann kontrollierter agieren. Djokovic dagegen hat seine Rückhand verloren. Normalerweise ist die Rückhand sein Paradeschlag, aber im dritten Satz war diese nur fehleranfällig. Insgesamt 18 Unforced Errors sind Djokovic alleine im dritten Satz unterlaufen. Zum Vergleich: Im ersten Satz waren es lediglich zwei. Dennoch darf man einen Novak Djokovic nicht abschreiben. Er hat den Platz kurz verlassen und wird sicherlich wieder brandgefährlich aus der Pause zurückkehren.
18:09
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 6:1
Der Serbe lässt sein Aufschlagspiel jetzt einfach laufen. Er setzt sich nicht mehr grossartig zu Wehr. Mit einem weiteren Passierball, dieses Mal mit der Rückhand, holt sich Alcaraz den dritten Satz mit 6:1.
18:07
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 5:1
Was macht Djokovic jetzt? Sind seine Gedanken bereits in Satz vier? Mit dem Ball nach dem Return rückt der Serbe ans Netz auf, wird aber von Alcaraz fast im selben Augenblick schon passiert.
18:06
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 5:1
Für Alcaraz läuft es dagegen nach Plan. Bis zum 40:0 kommt keine richtige Rallye auf. Ein Punkt geht dann an Djokovic, der ihm einen starken Return direkt vor die Füsse setzt. Es bleibt aber bei dem einen Punkt und zu 15 bringt der Spanier sein Service durch.
18:03
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 4:1
Nach fast 26 Spielminuten gibt es die siebte Breakchance für Alcaraz. Reicht es nun aus? Die Antwort ist: Ja! Die Beinarbeit bei Djokovic lässt nach und so bleibt die Vorhand von Djokovic am Netz hängen. Mit einem Urschrei geht es für Alcaraz zur Bank, der nun das Doppelbreak in der Tasche hat. Wie gut kann sich Novak Djokovic von diesem verlorenen Marathonspiel erholen?
18:01
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Dieses Aufschlagspiel findet einfach kein Ende. Und egal, wer es holt. Es wird sicherlich sehr entscheidend sein. Djokovic hat nach langer Zeit einen Spielball inne, aber der Angriffsball ist dann nur mittelmässig gespielt. Alcaraz macht zwei Schritte ins Feld und zimmert seine Rückhand als Passierball zum Winner. Mittlerweile gehen beide zum 13. Mal über Einstand.
17:59
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Das wird spannend. Carlos Alcaraz hat den nächsten Breakball auf seiner Seite und Djokovic unterbricht den Ballwechsel, weil er die Kugel im Aus gesehen hat. Ein weiteres Mal beweist er ein gutes Auge, denn er hat Recht.
17:57
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Es entwickelt sich zu einer "Never ending Story". Der erste Aufschlag von Djokovic geht in den Körper, sodass Alcaraz Vorhandreturndas Einzelfeld verfehlt.
17:56
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Djokovic schlägt nur noch mit 111 km/h auf und versucht sich im Anschluss am Stopp. Der Ball bleibt auf der eigenen Hälfte liegen und es gibt den insgesamt fünften Breakball für den 20-Jährigen.
17:55
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Weil der achte Einstand nicht reicht, gehen beide auch noch ein neuntes Mal ins 40:40. Alcaraz behält die Nerven und macht alles richtig. Er packt den Rückhand-Slice aus, der Djokovic in den nächsten Netzfehler zwingt. Aber auch damit ist noch nicht genug. Djokovic schickt Alcaraz weit über den Court. Der Spanier erläuft zwar alles, aber der letzte Lob fällt zu lang aus.
17:52
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Der amtierende Wimbledon-Sieger will jetzt ebenfalls auf die Linien setzen und hat einmal Glück. Ein zweites Mal gelingt ihm dies aber nicht und seine Rückhand landet knapp im Aus. Aber auch Alcaraz scheint gefallen an diesem Aufschlagspiel gefunden zu haben. Zum achten Mal geht es für die beiden über Einstand.
17:51
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Nach 14 Spielminuten bekommt Djokovic den Spielball, aber dieses Mal geht Alcaraz wieder volles Risiko auf den Aufschlag. Die Rückhand fliegt cross über den Platz bis Djokovic den nächsten Fehler seiner Statistik hinzufügt. Es geht wieder über Einstand.
17:49
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Alcaraz schafft es erneut nicht diesen Vorteil für sich zu nutzen. Djokovic trifft die Linie und der Spanier hadert mit sich. Eigentlich müsste es hier schon längst 4:1 für ihn stehen.
17:48
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Jetzt legt sich Novak Djokovic auch noch mit dem Stuhlschiedsrichter an. Djokovic meckert, dass die Shot Clock zu früh anfängt herunterzuzählen. Es ist aber für alle Spieler dasselbe und für den Serben ist diese Diskussion eine Möglichkeit mehr Zeit zu schinden und seinen Gegner womöglich aus dem Rhythmus zu bringen. Geschafft hat er es aber nicht, denn der 36-Jährige produziert einen Doppelfehler.
17:46
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Aus der Mitte des Platzes pfeffert Djokovic mit seiner Vorhand den Ball in die Rückhandecke von Carlos Alcaraz. Er bekommt den Sack aber nicht zu, trifft den Ball in der anschliessenden Rallye zu spät und setzt die Kugel ins Seitenaus.
17:45
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Dieses Mal langt es aber nicht. Alcaraz setzt zum Topspin an, trifft den Ball aber nur mit der Schlägerkante. Es ist weiterhin alles möglich bei Aufschlag von Novak Djokovic.
17:44
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Was für ein Fehler von Djokovic. Er hat auf den Return von Alcaraz, der durch die Mitte kommt, eigentlich alle Zeit der Welt. Er verzögert seine Vorhand kurz und zieht die Kugel meilenweit ins Aus. Es gibt den nächsten Breakball für den jungen Spanier.
17:42
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Mit der Vorhand holt sich Djokovic den Spielball. In der folgenden Rallye dominiert der Serbe eigentlich die Rallye und lässt seinen Gegner richtig laufen. Am Ende bringt aber Alcaraz alles zurück und zeigt Defensivqualitäten, die eigentlich nur sein Gegner beherrscht. Am Ende ist es Novak Djokovic, der mit seiner Rückhand aus dem Schlag herausfällt.
17:40
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Alcaraz greift den zweiten Aufschlag von Djokovic sofort an. Er geht mit der Rückhand auf den Longlineball, rückt vor und setzt den Vorhand-Volley zum Winner. Ein weiterer leichter Fehler vom 36-Jährigen bringt einen weiteren, gefährlichen Einstand.
17:39
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Den Return von Alcaraz könnte man fast als Topspin-Stopp bezeichnen. Djokovic stolpert nach vorne, setzt seinen Volley aber bärenstark an die Grundlinie heran. Damit erarbeitet er sich zwei Spielbälle.
17:37
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Beim Spielstand von 15:15 ist der Sliceball von Djokovic zu gut. Alcaraz will mit dem Vorhand-Slice antworten, scheitert aber an dem tiefen Ball.
17:37
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Djokovic trifft immer häufiger die falschen Entscheidungen. Der hohe Longlineball seines Gegners wäre sehr wahrscheinlich ins Aus geflogen, aber der 36-Jährige nimmt den Ball per Volley und semmelt die Kugel ins Netz.
17:34
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 3:1
Alcaraz deutet den Stopp an und zieht seine Vorhand-Slice im letzten Moment überragend durch. Djokovic liefert einen Vorhandreturnfehler hinterher und Alcaraz bleibt weiterhin mit dem Break in Führung.
17:33
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 2:1
Der Spanier muss über den zweiten Aufschlag gehen und zieht diesen durch die Mitte voll durch. Damit überrascht er den Serben auf der Vorhand, der mit einem Rückhandaufschlag gerechnet hat. Die Breakchancen sind passe und so geht es über Einstand.
17:32
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 2:1
Novak Djokovic bekommt zwei Chancen auf das Re-Break geschenkt. Kann er eine nutzen? Der hohe Topspinball von Alcaraz funktioniert so gut, dass Djokovic den nächsten Fehler macht. Er verliert im Schlag das Gleichgewicht und fällt nach hinten weg. Eine Breakmöglichkeit bleibt.
17:31
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 2:1
Das war wieder so ein Fehler aus dem ersten Satz von Alcaraz. Er macht alles richtig, schlägt nach aussen auf und braucht seinen Vorhand-Volley nur ins freie Feld ablege. Stattdessen nimmt er zu viel Risiko auf sich, will die Linie treffen und trifft nur das Doppelfeld. Hier muss Alcaraz aufpassen, dass er seinen Gegner mit solchen Schlägen nicht wieder zurück ins Spiel holt.
17:29
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 2:1
Starker Tempowechsel vom Spanier. Der Ballwechsel hat immer mehr Fahrt aufgenommen und schon wechselt Alcaraz auf einen hohen Topspinschlag. Djokovic springt in seine Rückhand rein, verliert aber komplett die Kontrolle.
17:27
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 2:1
Im entscheidenen Moment kann sich der Weltranglistenzweite auf seinen Aufschlag verlassen und hält zumindest den Anschluss.
17:25
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 2:0
Einen Novak Djokovic darf man aber zu keiner Zeit im Spiel abschreiben. Er schaltet langsam um und versucht mehr zu machen. Er erahnt die Vorhand-Cross von Alcaraz, sodass ihm der lange Ball durch die Mitte den Punktgewinn bringt.
17:24
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 2:0
Carlos Alcaraz läuft immer mehr zur Höchstform auf. Er wird vom Serben nach vorne geholt und kontert mit einem Vorhand-Stopp in die Ecke wo Djokovic steht. Der wollte eigentlich gerade ansetzen, um in die andere Ecke zu starten. Er dreht sich nochmal ein, kann die Kugel aber nur hoch zurückbringen. Alcaraz bedankt sich mit dem Smash.
17:22
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 2:0
Der Spanier muss sich ein wenig strecken, kann sein Break aber ohne Zulassen eines Breakballs seines Gegners bestätigen.
17:20
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 1:0
Was für ein Ballwechsel! Beide schenken sich nichts und reissen gefühlte Kilometer über den Rasen ab. Am Ende zimmert Alcaraz seine Rückhand zum 0:15 an die Netzkante.
17:18
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 1:0
Djokovic lässt sich zwischen dem ersten und zweiten Aufschlag enorm viel Zeit und atmet mehrmals tief durch. Alcaraz behält aber den Fokus, spielt zwei Mal auf die Rückhand von Djokovic, der wieder den Fehler setzt. Der Ball landet im Netz und Alcaraz hat das frühe Break in der Tasche.
17:16
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 0:0
Im darauffolgenden Ballwechsel macht es Alcaraz wieder viel besser. Der Stopp ist eine super Vorbereitung von Alcaraz, der den Punkt mit dem Rückhand-Slice an Djokovic vorbei vollendet. Breakball Nummer zwei steht an!
17:16
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 0:0
Aber dann macht Alcaraz wieder sowas. Er geht, ähnlich wie beim Satzball, mit seinem Return voll auf den Winner und das Risiko ist einfach enorm hoch. Dieses Mal zahlt es sich nicht aus.
17:15
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 0:0
Das Momentum liegt ganz klar bei Carlos Alcaraz! Beim Spielstand von 30:30 ist er der tempobestimmende Spieler und bringt Djokovic so sehr in Not, dass dieser seine Rückhand hinter die Grundlinie verzieht. Es gibt den ersten Breakball sofort im ersten Aufschlagspiel.
17:13
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6, 0:0
Keiner von beiden hat den Platz in der Pause verlassen und so geht es schnell mit dem dritten Satz weiter. Novak Djokovic ist nun derjenige, der die Möglichkeit bekommt, den Satz von vorne zu bestreiten.
17:11
Fazit Satz zwei
Es ist die Partie geworden, die man von der Nummer eins gegen die Nummer zwei der Welt erwartet. Alcaraz braucht ein wenig länger um seinen Flow auf dem Center Court zu finden, ist jetzt aber voll da. Nach dem gewonnen Tie-Break ist das Match nun wieder vollkommen offen und es wird sehr spannend zu sehen sein, wer besser in den dritten Satz starten wird.
17:10
Alcaraz - Djokovic 1:6, 7:6
Und da ist es passiert! Novak Djokovic verliert nach langer Zeit einen Tie-Brek. Carlos Alcaraz geht auf alles oder nichts und zimmert seine Rückhand longline auf den ersten Aufschlag von Djokovic zum Winner. Der Serbe war auf dem Weg nach vorne zu Serve-and-Volley und wurde von dem Longlineball vollkommen überrascht.
17:08
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Dieeses Mal ist es Carlos Alcaraz! Er sucht sich erneut die Rückhand von Djokovic aus und hat Erfolg. Der 36-Jährige wirkt gerade etwas nervös und setzt die Rückhand zum zweiten Mal in Folge ins Netz. Es gibt den Satzball für Alcaraz!
17:08
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Aber Djokovic zeigt Neren. Er verschlägt seine Rückhand vollkommen unnötig und so geht es bei 6:6 zu einem weiteren Mal auf die andere Seite. Der nächste Punkt entscheidet erneut. Wer holt sich den Satzball?
17:07
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Der nächste Punkt ist entscheidend. Wer bekommt den Satzball? Alcaraz versucht in den Angriffsmodus zu schalten und kommt vor. Den ersten Passierball von Djokovic kann er abwehren, jedoch spielt Djokovic denselben Ball mit nur etwas mehr Winkel nochmal. Dieses Mal spekuliert der Spanier eher auf die andere Seite und es gibt den Satzball für dem amtiereden Wimbledon-Champion.
17:05
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Nach vielen langen Wartezeiten vor seinem ersten Aufschlag kassiert der Serbe im Tie-Break nun seine erste Verwarnung. Er behält einen kühlen Kopf, bleibt scheinbar ruhig und lässt Alcaraz den Fehler machen. Der Spanier ist am Netz, hat bis dahin viel richtig gemacht, setzt aber seinen Rückhand-Volley aus der Not heraus ins Netz.
17:04
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Was für ein Touch von Alcaraz! Er macht eine kurze Pause vor dem Schlag und selbst Djokovic weiss: Jetzt wird etwas passieren. Aber was? Djokovic entscheidet sich für seine Vorhandseite, Alcaraz spielt aber einen haarscharfen Stopp ins freie Feld. Damit holt er sich die 5:4-Führung.
17:02
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Jetzt ist Djokovic zur richtigen Zeit vorne am Netz und setzt den Vorhand-Volley perfekt kurz auf die andere Seite. Alcaraz kommt in vollem Lauf angeflogen, bekommt aber keinerlei Höhe in den Ball.
17:01
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Alcaraz hat sich ein Beispiel an seinem Gegenüber genommen und haut ebenfalls zwei gute Aufschläge auf den Platz. Dann unterläuft Djokovic doch tatsächlich ein Rückhand-Stopp-Fehler. Der Ball landet im Netz auf der eigenen Seite und Djokovic macht einen seiner seltenen unerzwungenen Fehler. Bei 3:3 geht es zum Seitenwechsel.
16:59
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Mit zwei guten ersten Aufschlägen zieht Novak Djokovic schnell mit 3:0 von Dannen. Dennoch ist es nur ein Mini-Break, welches sich Alcaraz zurückholen muss.
16:58
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Alcaraz eröffnet den Tie-Break mit dem ersten Aufschlag. Erneut geht er im Ballwechsel zu früh auf den Winner. Er gibt Vollgas mit seiner Rückhand, aber auch die Challenge hilft ihm da nicht mehr. Das Mini-Break hat der Serbe direkt in der Tasche.
16:57
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:6
Zwei Returnfehler später wartet der Tie-Break auf beide Spieler. Zur Erinnerung: Die letzten 13 gespielten Tie-Breaks von Djokovic gingen alle an ihn.
16:55
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:5
Auf den zweiten Aufschlag produziert Alcaraz einen weiteren Unforced Error mit der Vorhand. Über den zweiten Aufschlag muss sich Alcaraz mehr Möglichkeiten erspielen.
16:54
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:5
Zieht Novak Djokovic in den Tie-Break des zweiten Satzes nach? Der erste Punkt geht nach einem Stopp und dem anschliessenden Rückhand-Volley an den Serben, ehe er einen Doppelfehler hinterhersetzt.
16:51
Alcaraz - Djokovic 1:6, 6:5
Endlich bringt Alcaraz seinen Aufschlag mal wieder souverän durch. Zu 15 schiesst er sich mindestens in den Tie-Break.
16:49
Alcaraz - Djokovic 1:6, 5:5
Alcaraz setzt zu spät zum Rückhand-Stopp an und semmelt den Ball ins Netz. In der nächsten Rallye rückt der Spanier perfekt vor und setzt den Stoppball viel besser. Auf der anderen Seite steht jedoch immer noch Djokovic, der den Ball erläuft und in seiner gewohnten Manier mit viel Slice cross in einem unvorstellbaren Winkel ablegt. Alcaraz versucht es noch, bekommt seinen Schläger aber nicht mehr vor den Ball. Weiter geht es mit Satz zwei!
16:45
Alcaraz - Djokovic 1:6, 5:4
Der nächste hektische Unforced Error von Alcaraz bringt Djokovic den Spielball. Dieses Mal setzt aber der Vorjahreschampion seine Vorhand an die Netzkante, Einstand.
16:44
Alcaraz - Djokovic 1:6, 5:4
Was für eine Challegene vom Serben! Alcaraz, der Linienrichter und der Stuhlschiedsrichter haben den Ball im Aus gesehen. Djokovic nimmt die Challenge und der Ball wird gut gegeben. Es gibt zwei Neue für den 36-Jährigen.
16:43
Alcaraz - Djokovic 1:6, 5:4
In vollster Streckung rennt Djokovic nach vorne an den Ball und die Beine scheinen vollkommen in Ordnung zu sein. Dennoch ist es ein Notschlag, nach welchem Alcaraz alle Möglichkeiten hat. Die gesamte linke Seite des Feldes ist offen, aber der Spanier wird zu hektisch. Die Vorhand ist nicht platziert, sondern wild ausserhalb des Feldes gesetzt. Das war ein Elfmeter für den 20-Jährigen.
16:41
Alcaraz - Djokovic 1:6, 5:4
Ohne Not verzieht Djokovic seine Vorhand cross aus dem Feld. Es sieht aber so aus als würde er sein Knie nach dem Sturz noch etwas antesten.
16:40
Alcaraz - Djokovic 1:6, 5:4
Mit dem Ass nach aussen zieht Carlos Alcaraz wieder in Front und hat alle Möglichkeiten auf dem Schläger. Der Druck wandert zu Novak Djokovic rüber, der gegen den Satzverlust aufschlägt.
16:39
Alcaraz - Djokovic 1:6, 4:4
Da zerlegt es Djokovic richtig. Er rutscht in den Ball rein und rutscht zum wiederholten Male weg. Dieses Mal schlittert neben dem Fuss jedoch auch das Knie unkontrolliert und der Serbe bleibt einen kurzen Moment liegen. Er atmet zwei Mal tief durch, kann dann aber aufstehen und weitermachen. Auch Alcaraz ist sofort am Netz zur Stelle und erkundigt sich, ob alles in Ordnung ist.
16:36
Alcaraz - Djokovic 1:6, 4:4
Anschliessend bestimmte aber nur noch Djokovic sein Aufschlagspiel. Beim Spielstand von 40:15 rückt Alcaraz beim zweiten Aufschlag drei Schritte ins Feld vor. Der Angriff mit der Rückhand ist zu aggressiv angesetzt und so landet die Kugel erst hinter der Grundlinie.
16:33
Alcaraz - Djokovic 1:6, 4:3
Das ist genau das, was Alcaraz braucht! Er muss seinen Gegenüber in die langen Ballwechsel verwickeln und ihn gnadenlos über den Platz schicken. So hat er es in der letzten Rallye wieder taktisch eingesetzt und Djokovic zum Fehler mit der Rückhand gezwungen.
16:30
Alcaraz - Djokovic 1:6, 4:3
Mit seinem allerersten Satz holt sich Alcaraz die 4:3-Führung im zweiten Satz. Das Niveau ist mittlerweile enorm hoch und es ist der Kampf geworden, denn wir uns alle erhofft hatten.
16:29
Alcaraz - Djokovic 1:6, 3:3
Das ist der Ballwechsel dieses Finales! Es beginnt mit dem Rückhandball von Alcaraz, für den er sich mehr als strecken muss. Er bringt die Kugel aber in einem extrem spitzen Winkel zurück. Auf Djokovics Antwort setzt er den Ball auf die anderen Seit, wo Djokovic in Becker Manier hinhechtet, sich abrollt, wieder aufsteht und sich dann ansehen muss, wie Alcaraz den Ball ins leere Feld ablegt.
16:27
Alcaraz - Djokovic 1:6, 3:3
Djokovic lässt sich von dem besser werdenden Alcaraz aber nicht aus der Ruhe bringen. Der zweite Aufschlag geht mit viel Kick auf die Rückhand vom Spanier, der leicht in den Ball reinspringt und die Kugel ins Aus setzt. Djokovic nimmt sich bei seinen Aufschlägen enorm viel Zeit und auch das wird für Alcaraz nicht einfach sein. Der Serbe lässt die Shot Clock bis zur letzten Sekunde herunterticken, hat jedoch bislang noch keine Verwarnung kassiert.
16:22
Alcaraz - Djokovic 1:6, 3:2
So muss der 20-Jährige es machen! Er geht nicht auf den Winner, sondern bereitet den Punkt geduldig vor. Djokovic muss laufen und wird zum Schluss der Rallye mit dem Stopp ans Netz geholt. Alcaraz kann mit einem Rückhand-Passierball abschliessen, der nicht zu viel Risiko beinhaltet, sondern platziert gesetzt ist.
16:20
Alcaraz - Djokovic 1:6, 3:2
Carlos Alcaraz kann sich noch einmal retten. Djokovic verschlägt seinen Return mit der Rückhand cross weit ins Aus und so kann der Spanier diesen zweiten Satz weiterhin von vorne spielen. Das kann mental einen enormen Vorteil darstellen.
16:18
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:2
Es sah alles noch einem lockeren Aufschlagspiel für den 20-Jährigen aus, aber dann feiert Djokovic sein Comeback. Mit dem Schmetterball kämpft er sich zum Einstand ran. Anschliessend ist der Flugball von Alcaraz aber so gut kurz cross abgelegt, dass es auch von Djokovic annerkennenden Beifall gibt.
16:15
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:2
Alcaraz vergibt den ersten Punkt bei eigenem Aufschlag, da er die Vorhand noch halb im Lauf etwas wild ins Netz legt. Das wird ihn aber nicht lange stören, denn mit einem Service Winner nach aussen gleicht er zum 15:15 aus.
16:13
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:2
Mit dem kurzen Crossball erzielt Djokovic den Vorteil, um diesen mit einem guten ersten Aufschlag zu nutzen. Die Breakchancen von Alcaraz sind vergessen und bei 2:2 ist der zweite Satz wieder komplett offen.
16:12
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:1
Jetzt bezieht Djokovic auch das Publikum mit ein. Nach 29 Schlägen verfehlt Alcaraz die Grundlinie mit seiner Vorhand longline knapp und beide müssen einmal kräftig durchatmen. Djokovic animiert die Zuschauer für ein wenig Applaus und bekommt ihn!
16:10
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:1
Beim Spielstand von 30:30 zimmert Alcaraz seinen Vorhand-Return in die Vorhandecke von Djokovic. Der Serbe rutscht bei der Ballannahme aus, lässt sich aber kontrolliert zum Boden gleitet. Dennoch gibt es die nächste Breakmöglichkeit.
16:08
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:1
Aber auch Djokovic ist in der Phase der Partie nicht fehlerfrei. Er setzt zum Stoppball an, bleibt aber an der Grundlinie stehen. Alcaraz eilt nach vorne, setzt zum Gegenstopp an und der Weg für den Serben wird einfach zu weit.
16:06
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:1
Und wieder will Alcaraz zu früh die Entscheidung! Der Serbe erarbeitet sich die direkte Chance zum Re-Break und Alcaraz wird zu ungeduldig. Er will die Vorhand mit viel Tempo in die Ecke setzen, ist aber zu wild unterwegs. Der Ball verfehlt das Feld nicht nur knapp und so schnell ist alles wieder in der Reihe.
16:03
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:0
Auch das nächste Aufschlagspiel wird ein enges. Alcaraz will zu früh auf den Winner gehen und produziert den Fehler. Er benötigt in den Rallyes mit Djokovic mehr Geduld, denn der Serbe bringt enorm viele Bälle zurück.
16:02
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:0
Mit Serve-and-Volley schaltet der 20-Jährige schnell in den Attackmodus über. Djokovic will ihn mit der Rückhand passieren, trifft ebenfalls das Netz und die Kugel springt am Schläger von Alcaraz vorbei ins Feld. Die Netzkante spielt hier bislang eine ganz entscheidene Rolle.
16:01
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:0
Carlos Alcaraz ist in der Partie angekommen! Er diktiert die Rallye mit Djokovic und trifft den Ball im Sweet Spot. Im entscheidenen Moment setzt er den Longlineball zum 30:15 ein.
15:58
Alcaraz - Djokovic 1:6, 2:0
Wieder trifft Alcaraz mit seiner Vorhand das Netz und profitiert. Djokovic stellt sich nicht mehr richtig zum Ball und setzt seine Vorhand mitten ins Netz. Es gibt den nächsten Breakball. Und dieses Mal reicht es! Djokovic begeht einen seiner seltenen Fehler. Es ist ein Unforced Error mit der Vorhand, der dem Spanier das Break im zweiten Satz bescherrt.
15:56
Alcaraz - Djokovic 1:6, 1:0
Alcaraz holt seinen Gegner nach vorne. Djokovic ist zur Stelle, will es aber zu perfekt machen. Er setzt zu viel Schläger in den Volley und schiebt die Kugel seitlich ins Aus. Damit gibt es die Breakchance für Alcaraz, der sein Lächeln wiedergefunden hat.
15:55
Alcaraz - Djokovic 1:6, 1:0
Und es wird eng! Djokovic kämpft sich zurück, aber Alcaraz bereitet den Punkt mit seiner Vorhand longline bärenstark vor. Djokovic streckt sich und bringt die Kugel noch einmal zurück, aber der Überkopf vom Spanier ist nicht aufzuhalten. Es geht über Einstand!
15:52
Alcaraz - Djokovic 1:6, 1:0
Doch auch Djokovic hat das Glück heute auf seiner Seite. Alcaraz holt ihn nach vorne und setzt den Ball tief an. Der 36-Jährige muss weit in die Knie und profitiert bei seinem Gegenstopp von einem Netzroller.
15:51
Alcaraz - Djokovic 1:6, 1:0
So muss es Carlos Alcaraz angehen! Er gibt seiner Vorhand mal etwas mehr Schnitt mit und hat die Länge nachjustiert. Jetzt ist es Djokovic, der an der Grundlinie nach und nach in Not gerät, 0:30.
15:50
Alcaraz - Djokovic 1:6, 1:0
Djokovic serviert seinen ersten Doppelfehler, aber wie. Er trifft den Ball beim zweiten Aufschlag mit dem Rahmen und setzt die Kugel zwei Meter seitlich neben das Feld.
15:48
Alcaraz - Djokovic 1:6, 1:0
Besserer Beginn von Alcaraz. Die ersten Aufschläge passen und zu 15 holt sich der Spanier seinen Service. Zum ersten Mal an diesem Nachmittag führt der Spanier und kann den Satz von vorne bestreiten.
15:47
Alcaraz - Djokovic 1:6, 0:0
Mit neuen Bällen startet Carlos Alcaraz in den zweiten Satz. Der erste Punkt geht an ihn und dann streut Alcaraz den Vorhand-Stopp ein. Djokovic kontert mit dem Stopp, sodass Alcaraz am Ende den Lob zu weit ansetzt, 15:15.
15:45
Fazit erster Satz
Was für ein erster Satz! Es ist eine reine Machtdemonstration des Rekordchampions, der alle Fäden in der Hand hält. Djokovic fühlt sich wohl und ist der spielbestimmende Spieler. Alcaraz hat noch kein Mittel gegen seinen heutigen Gegner gefunden. Allerdings fehlt ihm derzeit auch der taktische Zugriff. Der ein oder andere Stoppball sowie Slicevarianten würden Djokovic womöglich mehr aus dem Rhythmus bringen.
15:44
Alcaraz - Djokovic 1:6
Novak Djokovic schlägt zum Satzgewinn auf. Ohne viel Mühe setzt er dem ersten Satz mit einem Zu-Null-Aufschlagspiel den Deckel auf.
15:42
Alcaraz - Djokovic 1:5
Zwei leicht Fehler, darunter der erste Doppelfehler der Partie, bringen Djokovic wieder heran. Im Anschluss zeigt Djokovic hervorragende Arbeit in der Defensive, kann sich aber nicht belohnen. Alcaraz vollendet den Punkt mit dem Smash. Mit einem Vorhand-Longline-Winner auf den Sliceball von Djokovic holt sich Alcaraz das erste Aufschlagspiel.
15:39
Alcaraz - Djokovic 0:5
Bringt Carlos Alcaraz sich noch auf die Anzeigetafel? Der erste Punkt geht nach einem Netzroller an den Spanier. Es folgt ein Rückhandreturn von Djokovic, der ins Aus abdriftet.
15:37
Alcaraz - Djokovic 0:5
Djokovic zeigt, dass er sich richtig gut fühlt. Er spielt Serve-and-Volley auf die Vorhand von Alcaraz. Zwar macht er nicht den Punkt, denn Alcaraz passt auf und zieht seine Rückhand longline zum Passierschlag durch. Aber Djokovic macht sowas nur, wenn er in der Partie angekommen ist. Der Punkt bleibt aber der einzige von Alcaraz und so holt sich Djokovic sein Aufschlagspiel zu 15. Der erste Satz scheint vorentschieden.
15:35
Alcaraz - Djokovic 0:4
Novak Djokovic erahnt den zweiten Aufschlag von Alcaraz in seine Rückhand und zimmert den Return erneut gefährlich zurück. Es ist kein Winner, aber er transportiert den nötigen Druck auf die andere Seite, sodass Alcaraz seine Rückhand nur noch ins Netz ziehen kann.
15:34
Alcaraz - Djokovic 0:3
Dieses Mal kann der 20-Jährige aber beide Breakchancen abwehren, die zweite mit einem Service Winner. Die nächste Rallye geht jedoch wieder an den 36-Jährigen, der seine Schläge extrem gut an die Grundlinie platziert. Alcaraz hat mit der Länge zu kämpfen und wird zum nächsten Fehler mit der Rückhand gezwungen.
15:32
Alcaraz - Djokovic 0:3
Djokovic erarbeitet sich zwei Gelegenheiten zum Doppel-Break! Er visiert immer wieder die Vorhand von Alcaraz an und setzt dazu seinen eigenen Rückhand-Slice derzeit perfekt ein. Vom Spanier gab es im ersten Satz noch nicht einen Slice.
15:31
Alcaraz - Djokovic 0:3
Jetzt rutscht auch Alcaraz aus! Auf seinem Weg ans Netz schlittert er zum Ball und wird instabil im Bereich des Fusses. Es scheint aber alles ok zu sein.
15:30
Alcaraz - Djokovic 0:3
Starker Return von Djokovic! Er setzt die Kugel longline direkt an die Grundlinie, sodass Alcaraz zum Notschlag ansetzen muss. Er hält den Schläger nur noch hin, die Kugel tropft jedoch ausserhalb des Feldes wieder auf.
15:29
Alcaraz - Djokovic 0:3
Was für ein Pech für Alcaraz! Er wird von Djokovic weit nach hinten gedrängt und antwortet mit einem Tweener durch die Beine. Der Tweener wird zum Lob und verfehlt das Feld nur um wenige Zentimeter. Die Zuschauer hätten den Ball gerne drin gesehen. Damit zieht Novak Djokovic mit 3:0 in Führung. Die Partie ist aber sicherlich nicht so eindeutig, wie es das Ergebnis momenten widerspiegelt.
15:26
Alcaraz - Djokovic 0:2
Ein weiteres Mal kann Novak Djokovic seine Balance im Ballwechsel nicht halten. Er fällt leicht in Rücklage, sodass der nächste Fehler folgt. Im Anschluss folgt ein Ballwechsel mit satten 21 Schlägen. Am Ende ist der kurze Ball von Alcaraz nicht kurz genug und Djokovic kann in den Angriffsmodus schalten.
15:24
Alcaraz - Djokovic 0:2
Der erste Punkt geht an Djokovic, ehe ein leichter Fehler von seiner Seite folgt. Er setzt die Vorhand ohne Not ins Netz und scheint selbst ein wenig irritiert von dieser Unachtsamkeit, 15:15.
15:22
Alcaraz - Djokovic 0:2
Djokovic ist derjenige, der von der Mitte in den Winkel spielt. Damit übernimmt er die Kontrolle im Ballwechsel und zwingt Alcaraz zu mehr Risiko. Der legt zu viel Tempo in seine Vorhand und schiesst die Kugel ins Aus. Das frühe Break ist da!
15:21
Alcaraz - Djokovic 0:1
Djokovic fällt aus dem Gleichgewicht und legt seine Rückhand durch die Mitte aus dem Feld. Es folgt ein Vorhand-Winner von Alcaraz, der auch die zweite Breakmöglichkeit zunichte macht. Ein Breakball bleibt!
15:20
Alcaraz - Djokovic 0:1
Ein weiterer wilder Fehler von Alcaraz bringt dem Serben schnelle drei Breakchancen. Kann sich die Nummer eins der Welt noch einmal zurückkämpfen?
15:19
Alcaraz - Djokovic 0:1
Etwas zu wild! Alcaraz sieht, dass Djokovic nach seinem Return auf dem Weg in die Rückhandecke ist und will die Vorhand gegen die Laufrichtung zum Winner schlagen. Er will direkt die Linie treffen, obwohl so viel Risiko nicht nötig gewesen wäre. Danach ist es Djokovic der seine Vorhand aus dem Lauf zum 0:30 durchzieht.
15:16
Alcaraz - Djokovic 0:1
Erst verlegt Alcaraz seine Rückhand durch die Mitte, dann ist der erste Aufschlag vom Rekordchampion zu stark. Nach sieben Minuten bringt Novak Djokovic seinen Aufschlag doch noch durch.
15:15
Alcaraz - Djokovic 0:0
Djokovic erarbeitet sich den Vorteil, aber Alcaraz zeigt ein tolles Winkelspiel. Er zieht die Vorhand kurz cross durch und bringt den Serben damit in die Bedrängnis. Es geht zurück in den Einstand.
15:14
Alcaraz - Djokovic 0:0
Aber auch dieser ist schnell Geschichte. Der Rückhand-Return des Weltranglistenersten landet hinter der Spielfeldbegrenzung.
15:13
Alcaraz - Djokovic 0:0
Lange Ballwechsel ergeben sich bislang noch nicht. Dieses Mal landet der Vorhand-Return von Alcaraz im Aus. Der Serbe scheint zu lange zu überlegen und setzt seine Rückhand zögerlich ins Netz. Es gibt den ersten Breakball für Alcaraz!
15:11
Alcaraz - Djokovic 0:0
Bärenstarker Return vom 20-Jährigen! Er zimmert seine Vorhand cross zum Winner. Dazu rutscht Djokociv an der Grundlinie aus und kann nichts gegen den Return ausrichten.
15:10
Alcaraz - Djokovic 0:0
Djokovic schlägt in die Vorhand von Alcaraz auf, der seinen Return direkt ins verschlägt. Im Anschluss zaubert der Spanier mit der Rückhand und greift Djokovics freie Seite an. Der Laufweg ist zu weit, sodass der Serbe seine Vorhand hinter die Grundlinie verzieht, 15:15.
15:09
Alcaraz - Djokovic 0:0
Es ist angerichtet! Novak Djokovic eröffnet die Partie mit dem eigenen Service.
15:06
Spieler sind da
Die Spieler sind auf dem Center Court angekommen. Die Einschlagphase hat begonnen, sodass es in wenigen Minuten losgehen kann!
15:00
Favoritenrolle ?
Heute geht es nicht nur um den Titel, sondern auch um die Nummer eins der Welt. Egal wer von beiden gewinnen wird, die Person wird am Montag die alte oder neue Nummer eins werden. Favorit ist sicherlich Novak Djokovic, der auf mehr Erfahrung zurückblicken kann. Dazu ist er so fit wie kaum zuvor und fühlt, "dass 36 das neue 26 ist". Daneben ist Djokovic auf dem Center Court seit ganzen zehn Jahren ungeschlagen. Aber auch Alcaraz kennt das Gefühl einen Grand Slam zu gewinnen. Im vergangenen Jahr holte er sich den Titel bei den US Open. Dazu kann er mit seinen 20 Jahren frei aufschlagen, was ihn extrem gefährlich machen kann. In Wimbledon trafen die Nummer eins und zwei der Welt insgesamt 50x im Finale aufeinander. 25x ging der Weltranglistenerste als Sieger hervor, 25x triumphierte die Nummer zwei der Welt. Diese Statistik unterstreicht erneut, dass ein eindeutiger Favorit nicht auszumachen ist.
14:53
Herausforderer als Nummer eins der Welt
Auf der anderen Seite steht Carlos Alcaraz, die derzeitige Nummer eins der Welt. Der mittlerweile 20-Jährige Spanier ist bärenstark durch das Turnier gekommen und verlor lediglich gegen Nicolas Jarry sowie Matteo Berrettini einen Satz. Dazu verspürt Alcaraz keinen Druck, denn nach eigener Aussage ist der Favorit eindeutig Novak Djokovic. Dennoch wird der Spanier hochmotiviert sein, denn er hat mit dem Rekordchampion noch eine Rechnung zu begleichen. Vor fünf Wochen standen sich beide im Halbfinale der French Open gegenüber. In dieser Partie litt er unter starken Krämpfen und war mental nicht auf dieses Match eingestellt. Diesen Fehler wird er jedoch kein zweites Mal begehen und heute bestens vorbereitet sein.
14:46
Djokovic weiter auf Rekordjagd
Knackt Novak Djokovic heute den nächsten Rekord? Er könnte heute seinen insgesamt 24. Grand-Slam-Titel gewinnen und nach den Triumphen bei den Australian Open sowie den French Open auf Grand-Slam-Kurs bleiben. Dazu fehlt ihm ein Sieg heute sowie der Titel bei den noch ausstehenden US Open. Aber nicht nur das. Bislang hält Roger Federer den Rekord mit den meisten Titeln in Wimbledon. Insgesamt acht Mal ging der Schweizer siegreich aus dem Turnier hiervor. Novak Djokovic sowie Pete Sampras haben jeweils sieben Erfolge inne. Mit einem Sieg über Carlos Alcaraz könnte der 36-Jährige mit seinem ehemaligen Hauptkonkurrenten gleichziehen.
14:26
Herzlich willkommen
Guten Tag und herzlich willkommen zum Finale der Herren an der Church Road. Um 15 Uhr werden Novak Djokovic und Carlos Alcaraz auf dem Center Court erwartet.

Aktuelle Spiele

12.07.2023 16:00
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
6
1
4
7
6
USA
Christopher Eubanks
C. Eubanks
2
4
6
6
6
1
Beendet
16:00 Uhr
12.07.2023 17:10
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
3
7
6
6
Dänemark
Holger Rune
H. Rune
0
6
4
4
Beendet
17:10 Uhr
14.07.2023 14:30
Italien
Jannik Sinner
J. Sinner
0
3
4
6
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
7
Beendet
14:30 Uhr
14.07.2023 17:50
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
3
6
6
6
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
0
3
3
3
Beendet
17:50 Uhr
16.07.2023 15:00
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
3
1
7
6
3
6
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
6
6
1
6
4
Beendet
15:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1ItalienJannik Sinner9570
2SerbienNovak Đoković8460
3SpanienCarlos Alcaraz8130
4DeutschlandAlexander Zverev7015
5RusslandDaniil Medvedev6525
6AustralienAlex de Minaur4185
7PolenHubert Hurkacz4105
8RusslandAndrey Rublev4070
9NorwegenCasper Ruud4030
10BulgarienGrigor Dimitrov3770