DEL

Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
1
1
0
Straubing Tigers
Straubing
4
0
3
0
0
Beendet
19:00 Uhr
Krefeld:
1'
Besse
30'
Pietta
59'
Costello
Straubing:
24'
Mulock
27'
Mouillierat
37'
Turnbull
65
21:36
Fazit:
Ein Krimi ist es am Ende noch geworden. In jedem Fall scheint der überwiegende Teil der 2.804 Zuschauer in der Yayla Arena trotz der 2:3-Niederlage ihrer Krefeld Pinguine gegen die Straubing Tigers dennoch zufrieden. Im Auftakt- und im Schlussdrittel zeigte der KEV eine beherzte Leistung, verdiente sich den späten Ausgleich zum 3:3 und holte damit zumindest einen Punkt. Die deutlich höher eingeschätzten Gäste wussten eigentlich nur im Mittelabschnitt zu überzeugen. Dort schossen die Männer von Tom Pokel eine schmale Führung heraus. Diese verwalteten die Niederbayern zum Ende nur noch und wurden mit dem Gang in die Verlängerung bestraft. Dort boten sich insbesondere den Pinguinen noch Chancen zum Sieg. Das Nervenspiel beim Penaltyschiessen ging dann an den Tabellenzweiten.
65
21:30
Spielende
65
21:30
Penalty verwandelt
Straubing Tigers -> Chase Balisy

Chase Balisy wählt die kraftvolle Lösung, wuchtet die Scheibe über die Fanghand von Jussi Rynnäs hinweg oben ins rechte Eck und sichert den Gästen den Extrapunkt.
65
21:29
Penalty verschossen
Krefeld Pinguine -> Laurin Braun
65
21:29
Penalty verschossen
Straubing Tigers -> Stefan Loibl
65
21:28
Penalty verschossen
Krefeld Pinguine -> Chad Costello
65
21:28
Penalty verwandelt
Straubing Tigers -> Travis Turnbull
65
21:26
Penalty verwandelt
Krefeld Pinguine -> Jeremy Welsh
65
21:26
Penalty-Schiessen
65
21:26
Ende Verlängerung
65
21:26
Auszeit Krefeld Pinguine! Nun möchte Pierre Beaulieu noch Anweisungen geben.
65
21:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fredrik Eriksson (Straubing Tigers)
Fünf Sekunden vor dem Ende robbt Fredrik Eriksson auf allen Vieren übers Eis, zieht den Puck mit der Hand zu sich. Das ist Spielverzögerung und hat eine Strafzeit zur Folge.
65
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Williams (Straubing Tigers)
Dann streckt Jeremy Williams Gegenspieler Garrett Noonan mit einem Aufwärtshaken nieder. Damit ist Straubings Überzahl hinfällig. Zwölf Sekunden noch!
65
21:22
Nach einem Querpass von Jeremy Williams versucht es Marcel Brandt aus zentraler Position mit dem Schlagschuss. Dieser wird abgeblockt.
65
21:21
Auszeit Straubing Tigers! Tom Pokel möchte seinen Jungs noch Tipps mit auf den Weg geben. Die Gäste dürfen jetzt einen vierten Feldspieler aufs Eis schicken. 32 Sekunden noch auf der Uhr!
65
21:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Cundari (Krefeld Pinguine)
Gut eine halbe Minute vor Schluss wird Mark Cundari wegen einer Behinderung gegen Stefan Loibl in die Kühlbox geschickt. Können die Straubinger daraus noch etwas machen?
65
21:19
Auf der Gegenseite versucht sich Jeremy Williams aus dem linken Bullykreis mit der Rückhand. Jussi Rynnäs geht auf Nummer sicher und macht die Scheibe fest. Erstmals überhaupt in dieser Verlängerung gibt es eine Unterbrechung.
64
21:18
Dann bietet sich den Hausherren doch die grosse Möglichkeit, denn Chad Costello hat freie Bahn, täuscht an und will rechts an Sebastian Vogl vorbei. Der Goalie lässt sich nicht vernaschen und blockt ab.
63
21:17
Mehr tut sich fürs Erste nicht. Beide Seiten arbeiten konzentriert, wollen sich keinen teuren Fehler erlauben. So bleiben Torchancen aus.
62
21:16
Zunächst wirken die Pinguine aktiver. Dann kontern die Tigers über Stefan Loibl. Marcel Brandt sucht den Abschluss, findet seinen Meister in Jussi Rynnäs.
61
21:15
Jeweils drei Feldspieler stehen jetzt nur noch auf dem Eis. Die Partie wird um fünf Minuten verlängert.
61
21:14
Beginn Verlängerung
60
21:14
Drittelfazit:
Mit einem engagierten dritten Spielabschnitt verdienten sich die Krefeld Pinguine den späten Ausgleich. Letztlich taten die Straubing Tigers zu wenig. Man hätte mehr investieren müssen und den knappen Vorsprung nicht nur verwalten dürfen.
60
21:12
Ende 3. Drittel
59
21:12
Natürlich kehrt Jussi Rynnäs anschliessend sofort in seinen Kasten zurück. Die Schlussminute spielen beide Teams locker runter, wollen den einen Punkt nicht mehr aufs Spiel setzen.
59
21:10
Tor für die Krefeld Pinguine, 3:3 durch Chad Costello
Gut eine Minute vor Schluss, Goalie Jussi Rynnäs war gerade zugunsten einen zusätzlichen Feldspielers vom Eis geeilt, da setzt sich Chad Costello zentral vor dem Tor durch, legt sich die Scheibe auf die Rückhand und befördert sie ins linke Eck. Der Topscorer der DEL markiert seinen 15. Saisontreffer.
58
21:09
Immer wieder verstricken die Straubinger ihren Gegner in Zweikämpfe an der Bande. Diese kosten ganz besonders viel Zeit.
57
21:08
Es fehlt an Krefelder Torchancen. Immer wieder können sich die Gäste befreien, geraten so nicht wirklich ernsthaft unter Druck. Etwa drei Minuten bleiben.
56
21:06
Und so verrinnen die Minuten. Alsbald werden die Krefelder mehr wagen müssen. Es hilft ja nichts, die Scheiben sollten viel entschlossener aufs Tor gebracht werden.
54
21:05
Natürlich können sich die Tigers den etwas gebremsten Schaum erlauben, denn die Gäste führen noch immer mit 3:2. Da darf man die Konzentration durchaus auf die Defensive legen. Die Niederbayern halten den Gegner jetzt auch weitgehend aus dem Zentrum fern.
52
21:01
Sehr flüssig läuft die Partie derzeit ab. Es gibt gar keine Unterbrechungen. Der KEV hat nach wie vor mehr vom Spiel. Es braucht aber mehr Zug zum Tor, schliesslich liegen die Pinguine zurück.
51
21:00
Aus dem rechten Bullykreis passt Laurin Braun in die Mitte. Martin Schymainski taucht frei im Slot auf, befördert das Hartgummi haarscharf links am Kasten vorbei.
50
20:58
Straubing verfällt so ein wenig in die Verhaltensmuster des Auftaktdrittels. Da muss ganz schnell Abhilfe geschaffen werden beim Team von Tom Pokel.
49
20:57
Innen am rechten Bullykreis wird Jacob Lagacé in Szene gesetzt. Auch dessen Schuss findet keinen Weg an Sebastian Vogl vorbei. Die Pinguine sind jetzt wieder viel besser im Spiel, verzeichnen aktuell die besseren Aktionen.
49
20:56
Krefeld probiert was. Einen Schuss von der blauen Linie verlängert Mark Cundari mit dem Schlittschuh. Sebastian Vogl bleibt ganz wenig Zeit zur Reaktion, dennoch meistert der Goalie diese Situation.
48
20:54
Links an der blauen Linie setzt Laurin Braun einen Schlagschuss an. Der abgefälschte Puck verfehlt das lange Eck. Übrigens mischt der vorhin angeschlagene Alex Trivellato jetzt wieder mit.
47
20:52
Vor allem Krefelds erste Sturmreihe versucht natürlich immer wieder, offensive Akzente zu setzen. Diese drei Jungs tragen die Hoffnungen von Pierre Beaulieu.
46
20:49
So übernehmen die Gäste wieder das Kommando. Dann allerdings krümmt sich Alex Trivellato mit heftigen Schmerzen auf dem Eis. Die Partie muss unterbrochen werden. Der Verteidiger ringt nach Luft, da er sich einen Check in die Magengegend eingefangen hat. Eine unfaire Aktion ist das nicht, eine Strafe wird nicht ausgesprochen.
45
20:48
Sogleich sucht Travis Turnbull wieder den Abschluss, feuert aus dem rechten Bullykreis. Jussi Rynnäs hat freie Sicht und macht die Scheibe fest.
44
20:47
Daniel Pietta hat aus spitzem Winkel die vielleicht beste Chance. Doch blitzschnell dichtet Sebastian Vogl das kurze Eck ab. Wenig später scheitert auch Grant Besse. So überstehen die Tigers die prekäre Situation und bekommen ihre zwei Spieler von der Strafbank zurück.
43
20:46
Schnell findet sich der KEV in der Angriffszone ein. Die Jungs von Pierre Beaulieu ackern nach Kräften. Doch die Scheiben müssen zum Tor. Da tut sich zu wenig.
42
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Travis Turnbull (Straubing Tigers)
Und die Tigers verlieren auch noch Travis Turnbull für zwei Minuten wegen Haltens. Doppelte Überzahl für die Pinguine! Das ist die Chance!
42
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Max Renner (Straubing Tigers)
Wegen Beinstellens an der Bande gegen Jacob Lagacé fängt sich Max Renner eine Zeitstrafe ein.
41
20:42
Vor 2.804 Zuschauern in der Yayla Arena gehen es die Gastgeber engagiert an. Daniel Pietta probiert es mit der Rückhand, verfehlt aber das Tor. Dann bringt ein Schlagschuss von Phillip Bruggisser von der blauen Linie auch keinen Erfolg.
41
20:40
Beginn 3. Drittel
40
20:24
Drittelfazit:
Nach dem ersten Drittel hatten die Krefeld Pinguine nicht unverdient mit 1:0 geführt. Im Mittelabschnitt jedoch wendete sich das Blatt. Nun brachten die Straubing Tigers ihre Qualitäten viel besser zur Geltung, spielten deutlich entschlossener. Schnell drehten die Niederbayern die Partie innerhalb von drei Minuten. Doch dann machten sich die Jungs von Tom Pokel selbst das Leben schwer, luden mit einem krassen Fehler Daniel Pietta zum Ausgleich ein. Dieser Treffer tat wiederum dem KEV vorübergehend gut. Auch die Männer von Pierre Beaulieu hatten nun ihre Szenen. Allerdings übernahmen die Gäste dann wieder das Kommando und gingen mit 3:2 in Führung. Wegen der Tendenz heute sowie der generellen Verfassung beider Mannschaften scheinen die Trümpfe nun bei den Tigers zu liegen. Was haben die Hausherren im Schlussdrittel da noch entgegenzusetzen?
40
20:22
Ende 2. Drittel
38
20:21
Plötzlich ist Kael Mouillierat frei durch, behält vor Jussi Rynnäs aber die Nerven nicht. Der Angreifer löffelt das Spielgerät über den Kasten.
37
20:17
Tor für die Straubing Tigers, 2:3 durch Travis Turnbull
Rechts an der Bande entschliesst sich Travis Turnbull, durch den Bullykreis in Richtung Tor zu ziehen. Richtig konsequent wird der Stürmer nicht bedrängt und versucht es aus ganz spitzem Winkel. Über die linke Schulter von Jussi Rynnäs hinweg zischt der Puck oben ins kurze Eck. Für Turnbull ist es der achte Saisontreffer.
35
20:15
Dann zeigt sich der KEV plötzlich wieder vorn. Unter anderem mischt da Grant Besse mit. Sebastian Vogl ist mehrfach gefordert und lässt sich nicht überwinden.
34
20:13
Krefeld übersteht die brisante Unterzahl und darf die eigenen Reihen nun wieder auffüllen. Dennoch bleiben die Tigers dran. Stefan Loibl schiesst - vorbei.
33
20:13
Zunächst begegnen die Pinguine dieser Überzahl offensiv. Doch schon wenig später sind hinten wieder die Dienste von Jussi Rynnäs gefragt. Gegen den freigespielten Travis Turnbull ist der finnische Goalie ganz flink auf den Beinen, bewegt sich ins bedrohte Eck und fischt den Schuss aus kurzer Distanz grandios mit der Fanghand weg.
32
20:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phillip Bruggisser (Krefeld Pinguine)
Wegen Beinstellens gegen Tim Brunnhuber muss Phillip Bruggisser für zwei Minuten vom Eis.
32
20:10
Sofort bemühen sich die Tigers um eine Reaktion. Max Renner spielt Stefan Loibl im Slot frei. Von dessen Finte lässt sich Jussi Rynnäs nicht locken, pariert dann mit einem sensationellen Spagat.
30
20:06
Tor für die Krefeld Pinguine, 2:2 durch Daniel Pietta
Welch katastrophaler Fehler der Straubinger! Bei einem Passversuch von Benedikt Schopper steht Mike Connolly im Weg. So verdaddeln die Gäste die Scheibe. Daniel Pietta bedankt sich artig für das Geschenk und schiebt mühelos ein. Der Angreifer erzielt seinen zehnten Saisontreffer.
30
20:05
Anschliessend bauen die Tigers wieder Druck auf. Das sieht nach Powerplay aus - ist es aber nicht. Die Pinguine haben fünf Feldspieler auf dem Eis. Jussi Rynnäs hat alle Hände voll zu tun.
29
20:03
Nun schaffen sich die Hausherren mal ein wenig Entlastung. Niklas Postel bringt einen Torschuss an. Danach sorgt das Powerbreak für eine Verschnaufpause.
28
20:02
Inzwischen sind die Tigers die bessere Mannschaft, geben weiter den Ton an. Von den Pinguinen gibt es nicht mehr allzu viel zu sehen. Die Jungs von Pierre Beaulieu haben Mühe, sich der drängelnden Straubinger zu erwehren.
27
19:58
Tor für die Straubing Tigers, 1:2 durch Kael Mouillierat
Von Kael Mouillierat geht die Szene aus, der von der linken Seite quer zu Mitchell Heard spielt. Nach dessen Schuss ist Mouillierat schon für den Rebound zur Stelle. Der erste Versuch ist es noch nicht, doch Jussi Rynnäs weiss nicht, wo sich die Scheibe befindet. Mouillierat behält den Überblick und stochert das Hartgummi aus kurzer Distanz in den Kasten und markiert sein neuntes Saisontor.
25
19:56
Jetzt haben die Niederbayern offenbar ihren Rhythmus gefunden, verzeichnen nun die grösseren Spielanteile. Die beste Offensive der Liga muss schliesslich auch zwangsläufig irgendwann ihre Qualitäten ausspielen.
24
19:52
Tor für die Straubing Tigers, 1:1 durch T. J. Mulock
Dann marschiert T. J. Mulock in die Angriffszone. Im linken Bullykreis greift Philip Riefers nicht an, nimmt nur Jussi Rynnäs die Sicht. Der Goalie sieht den Handgelenkschuss sehr spät und greift mit der Fanghand ins Leere. Für Mulock ist es der siebte Saisontreffer.
22
19:52
Dann wieder Krefeld! Jeremy Welsh behauptet die Scheibe, spielt quer. Im linken Bullykreis hat Mark Cundari eine Menge Zeit, um genau Mass zu nehmen. Den Weg in die Kiste findet der Verteidiger nicht.
21
19:50
Gut legen die Tigers los. Felix Schütz tankt sich über links in die Angriffszone, passt dann stramm in die Mitte. Dort kommt Jeremy Williams zu spät.
21
19:48
Beginn 2. Drittel
20
19:42
Drittelfazit:
Einen vielversprechenden ersten Spielabschnitt zeigten die Krefeld Pinguine. Unterstützt durch die frühe Führung nach gut einer halben Minute verdiente sich der KEV das 1:0 in der Folge. Dagegen kamen die Straubing Tigers ganz schwer in die Gänge und werden sich gewaltig steigern müssen, um das wahre derzeitige Leistungsvermögen aufs Eis bringen zu können.
20
19:32
Ende 1. Drittel
20
19:32
Dann strebt Jacob Lagacé durch den rechten Bullykreis dem gegnerischen Gehäuse entgegen, nimmt einen Querpass auf. Seinen Schuss pariert Sebastian Vogl.
19
19:31
Feines Zusammenspiel der ersten Krefelder Sturmformation! Chad Costello spielt wunderbar quer auf Grant Besse. Dieser feuert sofort aus dem linken Bullykreis - schiesst knapp übers Tor.
15
19:29
Nach einer Puckeroberung schiesst Max Renner von der blauen Linie. Jussi Rynnäs hat freie Sicht und entsprechend keine Mühe, die Scheibe festzumachen.
13
19:22
So richtig kommen die Tigers nicht in Fahrt. Die Pinguine arbeiten gut, präsentieren sich glänzend auf den Gegner eingestellt und führen verdient.
10
19:17
Straubing übersteht die erste Strafzeit dieser Begegnung und darf die eigenen Reihen nun wieder auffüllen.
8
19:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Brandt (Straubing Tigers)
Wegen eines Stockschlags verabschiedet sich Marcel Brandt vorübergehend auf die Strafbank.
5
19:10
Nach dem frühen Rückschlag betätigen sich nun auch die Gäste. Felix Schütz bringt einen Torschuss an, scheitert aber an Jussi Rynnäs.
1
19:03
Tor für die Krefeld Pinguine, 1:0 durch Grant Besse
Noch keine Minute gespielt! Innen am linken Bullykeis zieht Grant Besse nach einem Zuspiel von Chad Costello einfach mal ab. Der verdeckte Schuss ist für Sebastian Vogl spät zu sehen, der zudem unglücklich agiert. Zwischen den Schonern rutscht die Scheibe hindurch und trudelt über die Torlinie. Für Besse ist es der 13. Saisontreffer.
1
19:02
Zwischen den Pfosten beginnen Jussi Rynnäs auf Krefelder und Sebastian Vogl auf Straubinger Seite.
1
19:01
Spielbeginn
18:50
Aktuell stehen die Tigers bei vier Siegen in Folge. Die letzte Niederlage mussten die Gäubodenstädter Ende November in München einstecken (1:3). Die bisherigen Vergleiche mit den Krefeld Pinguinen in dieser Saison gingen beide an Straubing. Der EHC gewann jeweils zu Hause Mitte September 4:3 in der Verlängerung und zwei Monate später mit 5:3.
18:45
Für die Straubing Tigers sieht es dagegen so viel besser aus. Als Tabellenzweiter schwimmen die Niederbayern auf einer Erfolgswelle, stellen mit 96 Saisontoren den besten Sturm der DEL. Auch defensiv passt es. Die bislang 61 Gegentreffer werden einzig von Spitzenreiter Red Bull München unterboten.
18:40
Allerdings kassierte der KEV zuletzt drei Niederlagen in Folge. Der letzte Sieg gelang Anfang des Monats in Schwenningen (6:4). Zu Hause sind die Krefelder seit vier Spielen ohne jeden Punkt. Den letzten Heimerfolg feierte man Mitte November gegen Augsburg (7:4). Nach der jüngsten 2:3-Pleite in der heimischen Yayla Arena gegen Bremerhaven trennte sich der Verein am Donnerstag von Trainer Brandon Reid. Eine Nachfolgelösung für die schwächste Heimmannschaft der Liga gibt es noch nicht. Zunächst übernimmt der bisherige Co-Trainer Pierre Beaulieu.
18:32
Auf die sportliche Leistung der Mannschaft färbt das ebenfalls ab. Die Pinguine sind Vorletzter. Einzig die Schwenninger Wild Wings haben noch zwei Zähler weniger auf dem Konto. Die Playoffs befinden sich bei acht Punkten Defizit jedoch noch nicht gänzlich ausser Reichweite.
18:25
Sportlich wie wirtschaftlich geht der KEV durch schwere Zeiten. Noch immer kämpft der Eishockeystandort Krefeld ums Überleben. Laut Angaben des Vereins soll der für morgen geplante Notartermin weiterhin Bestand haben. Dort geht es um eine Verdopplung des Stammkapitals auf 1,5 Millionen Euro. Darüber hinaus herrscht noch immer Unklarheit über finanzielle Zusagen des ehemaligen Geschäftsführers Mikhail Ponmarev. Die Situation erscheint nach wie vor undurchsichtig.
18:20
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Zum Abschluss des Sonntagsprogramms widmen wir uns an dieser Stelle der Partie des 27. Spieltages zwischen den Krefeld Pinguinen und den Straubing Tigers. Um 19 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.

Aktuelle Spiele

28.12.2019 17:00
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
1
0
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
6
2
4
0
Beendet
17:00 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
0
1
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Beendet
17:00 Uhr
n.V.
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
1
1
1
1
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
3
2
1
0
0
Beendet
17:00 Uhr
n.V.
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
0
1
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
5
1
1
3
Beendet
17:00 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
0
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
0
1
Beendet
17:00 Uhr
n.V.

Spielplan - 27. Spieltag

13.09.2019
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
2
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
1
0
2
1
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
2
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
0
3
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
10
5
3
2
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
15.09.2019
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
2
3
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
2
1
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
2
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
0
1
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.P.