DEL

Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
0
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie:
4'
Sill
60'
Bast
Nürnberg:
38'
O'Brien
43'
Bassen
60'
Brown
60
21:42
Fazit:
Die Nürnberg Ice Tigers schlagen die Kölner Haie erneut und sorgen damit gleichzeitig für die neunte KEC-Pleite nacheinander! Die Kölner Haie starten zunächst schwungvoll und bejubelten bereits in der 4. Minute das frühe und wichtige 1:0. Im Mitteldrittel wachten die Gäste aus dem Frankenland dann aber auf und verdienten sich mit einem deutlich aktiveren Durchgang den 1:1-Ausgleich. Im finalen Drittel schockte Nürnbergs Bassen die Domstädter mit einem frühen Tor, von dem sich die Haie daraufhin nicht mehr erholten. Die Ice Tigers beschränkten sich nur noch auf die Defensivarbeit, drehten an der Uhr und legten dann 60 Sekunden vor Schluss auch noch einen Emptynetter oben drauf. Köln erzielte zwar noch ohne Goalie Wesslau das 2:3, hatte dann aber keine Zeit mehr für einen weiteren Treffer. Während Nürnberg damit im Playoff-Rennen den dritten Sieg am Stück feiert, stehen die Haie am Tiefpunkt der Saison: Neun Niederlagen nacheinander gab es in der DEL-Geschichte des KEC noch nie!
60
21:37
Spielende
60
21:36
Das Bully geht an die Franken und die Sekunden ticken runter!
60
21:35
Tor für Kölner Haie, 2:3 durch Jason Bast
Acht Sekunden Hoffnung für die Haie! Weslau bleibt draussen und Köln macht mit sechs Feldspielern immerhin nochmal das 2:3. Bast steht im hohen Slot ganz frei und versenkt dann mit einem Knie auf dem Boden.
60
21:33
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:3 durch Chris Brown
Emptynetter und Feierabend! Game over für die Haie: Erst geht ein verdeckter Schuss von der Blauen ganz leicht an die Latte, kurz darauf trifft Brown im Gegenzug das leere Tor.
59
21:33
Wesslau will raus, kann aufgrund der Spielsituation aber noch nicht aus dem Tor. Erst nach einem Bauerntrick-Vesuch von Buck kann der Schwede vom Eis!
58
21:31
Stewart nimmt die Auszeit. Bleibt Wesslau auf der Bank?
58
21:30
Nürnberg will gar nicht mehr angreifen und ballert jede erkämpfte Scheibe sofort weit raus. Die Anzeigetafel bildet bereits 58:00 Minuten ab.
57
21:29
Auch wenn noch drei Minuten zu gehen sind, so läuft dem KEC dennoch die Zeit davon. Nürnberg verhindert Grosschancen der Haie und bleibt kompakt. Wann geht KEC-Coach Stewart aufs Ganze?
56
21:28
Oblinger mit einer ganz wichtigen Abwehraktion! Der Kölner rennt nach einem Fehlpass seiner Kollegen im Vollsprint nach hinten und verhindert direkt vor Wesslau den tödlichen Querpass!
55
21:26
Die Haie haben mit der Schlussoffensive bereits angefangen, Nürnberg generiert jetzt kaum noch Entlastungsangriffe. Könnten lange fünf Minuten werden für Treutle und Co. !
54
21:25
Treutle ist zur Stelle! Akeson geniesst auf der rechten Seite viel freies Eis, holt hoch aus und wuchtet den Puck in die lange Ecke. NIT-Torhüter Treutle beugt sich nach unten und hat auch diesen Versuch!
53
21:24
Dumont verpasst das 2:2! Der Kölner hält kurz vor dem Goalie den Schläger hin und fälscht den Puck ganz gefährlich ab. Treutle, der sich so langsam im Tunnel ist, steht goldrichtig.
51
21:21
Jetzt geht es nur noch über den Kampf! Die Haie hauen sich in den engen Duellen um die Scheibe voll rein und attackieren Nürnberg mit Forechecking. Die Gäste verteidigen seit der Führung jedoch ganz unaufgeregt und lassen kaum etwas zu.
49
21:19
45 Powerplays ohne Tor? Check! Das KEC-Powerplay versagt erneut und bleibt ernüchternd blass. Nürnberg wieder zu fünft, es bleibt beim 2:1 für die Franken.
47
21:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Lillich (Nürnberg Ice Tigers)
Diese Strafe tut weh! Lillich lässt sich im gegnerischen Bereich zu einem Haken hinreissen und muss vom Eis. Jetzt darf das kölsche Powerpaly ran. Wichtige Info: Die Haie warten seit 44 Versuchen (!) auf einen Überzahl-Treffer!
47
21:15
Die Haie tun sich im Offensivspiel schwerer als in den ersten beiden Dritteln und bleiben nach dem Gegentor-Schock eher ungefährlich. Die Franken gehen kein Risiko ein und ziehen im Zweifel lieber das Icing.
45
21:12
Marcel Müller lauert auf! Der Kölner fährt bei einem Fernschuss von Matsumoto in den Slot und hofft dort auf einen Abpraller von Treutle. Nürnbergs Goalie hat andere Pläne und sichert das Spielgerät.
44
21:10
Jetzt sind die Haie gefordert, klappt nochmal eine Aufholjagd obwohl die acht Niederlagen am Stück im Kopf herumschwirren? Die Arena ist besorgt und still.
43
21:08
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:2 durch Chad Bassen
Bassen schockt die Domstädter! Die Haie können sich in einer kurzen Drangphase der Ice Tigers nicht befreien und Nürnberg setzt nach. Bassen bekommt den Puck im Slot auf den Schläger und löffelt ihn über Wesslau ins lange Eck! Bitter für den KEC...
42
21:08
Die Anfangsphase des dritten Durchgangs startet mit engen Zweikämpfen um die Scheibe und den Raum. Momentan sieht es so aus, als ob schon das nächste Tor die Entscheidung bringen könnte.
41
21:05
In Köln läuft jetzt das finale Drittel Nummer drei. Gibt es einen Sieger nach 60 Minuten?
41
21:05
Beginn 3. Drittel
40
20:51
Drittelfazit:
Die Nürnberg Ice Tigers fighten sich beim wichtigen Donnerstagabend-Spiel in Köln zurück und gehen nach einer Leistungssteigerung mit einem 1:1 in die letzten 20 Minuten. Nach dem verschlafenen 1. Drittel präsentierten sich die Franken im zweiten Durchgang von Beginn an aktiver und präsenter. Die Ice Tigers erarbeiteten sich erste Gelegenheiten und lieferten sich mit den Haien ein kurzweiliges Hin-und-Her mit Angriffen auf beiden Seiten. In der 38. Minute gelang O'Brien dann der Ausgleichstreffer. Beide Teams strotzen nicht vor Selbstvertrauen und wirken weiter verunsichert, eventuell entscheidet bereits der nächste Fehler über Sieg und Niederlage.
40
20:46
Ende 2. Drittel
40
20:45
Köln zeigt sich vom Ausgleich unbeeindruckt und geht sofort wieder in die Offensive. Akeson macht im Zentrum Platz, dann ballert Sill seinen Onetimer rechts am langen Pfosten vorbei!
38
20:43
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:1 durch Jim O'Brien
36
20:41
Uvira ohne Geduld! KEC-Crack Sebastian Uvira läuft den linken Flügel herunter und hat vor Treutle zwei Optionen: Entweder durchziehen oder den Querpass in den Slot bringen. Der Kölner wählt die dritte Option und schliesst aus spitzem Winkel viel zu früh ab.
34
20:38
Auch das 2. Drittel ist wieder ganz flott unterwegs und steht fast nie. Aktuell verlieren die Gäste wieder etwas den Zugriff, Köln bleibt in der Offensive.
32
20:36
Treutle wirft sich dazwischen! Bei einem Haie-Vorstoss muss der Goalie der Ice Tigers gleich dreimal nacheinander ran und blockt im Slot immer wieder kölsche Abschlüsse von Hanowski.
30
20:33
Zur "Halbzeit" der Partie stimmt nun auch der Unterhaltungswert. Die zuletzt zahnlosen Haie wollen spürbar den Sieg, dazu gibt es von den Ice Tigers nun auch Gegenwehr.
28
20:30
Zwei Grosschancen in Sekunden: NIT-Crack Fischbuch hämmert zunächst von der Blauen drauf und erwischt nach einem Kontakt den linken Pfosten. Wenig später führt dann aber ein Fehlpass zu einem Haie-Break: Hanowski ist freu durch und scheitert an Treutle, der blitzschnell mit der Fanghand reagiert.
26
20:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ben Hanowski (Kölner Haie)
Harter Call! Hanowski geht einen Zweikampf eher mit normaler DEL-Härte an und wird dennoch auf die Bank gebeten. Die Chance für die Ice Tigers?
25
20:25
Tiffels gegen Treutle! Fredereik Tiffels nimmt einen Steilpass mit Tempo in der Neutralen an und geht dann ins 1-gegen-1 mit dem Goalie. Treutle wartet lange und blockt dann mit dem linken Schoner!
24
20:24
Die Franken sind jetzt deutlich besser in der Partie und erzeugen erstmals längere Angriffswellen. In anderen Worten: Die Partie wird interessanter!
23
20:23
Jetzt spielen auch mal die Ice Tigers mit! Erst scheitert Reimer ganz knapp am linken Pfosten, Sekunden später rast Alanov mit feiner Technik durch den Slot und bleibt am Schoner von Wesslau hängen!
22
20:20
Der zweite Durchgang läuft, und sofort hat der KEC die nächste Chance! Frederik Tiffels lässt es von der Blauen Linie krachen und erwischt die Fanghand von Treutle!
21
20:18
Wir gehen hinein, rein in die zweiten 20 Minuten!
21
20:18
Beginn 2. Drittel
20
20:03
Drittelfazit:
Die Kölner Haie gehen mit einer 1:0-Führung gegen die Nürnberg Ice Tigers in die erste Pause und dürfen nach acht Niederlagen in Serie mal wieder von einem Sieg träumen. Die kriselnden Rheinländer übernahmen im 1. Drittel schnell die Spielkontrolle bejubelten bereits in der 4. Minute das 1:0 durch Sill. Mit der Führung im Rücken präsentierten sich die Haie dann selbstbewusster und liessen Nürnberg bis zum Drittelende fast nie bis vor Goalie Wesslau.
20
19:59
Ende 1. Drittel
19
19:58
Das Spiel nähert sich so langsam der ersten Drittelpause. Besonders schön ist die Spieltags-Eröffnung am Donnerstag bisher eher nicht, doch für die Haie zählt heute ohnehin nur das Ergebnis...
18
19:57
Der muss eigentlich rein! Moritz Müller bringt den Puck ins Zentrum, wo Lucas Dumont frei vor Treutle steht. Der KEC-Crack holt aus und - schlägt ein Luftloch!
17
19:56
Feines Solo! Smith gibt auf der linken Seite Vollgas und lenkt den Puck dann aus kurzer Distanz gegen die Brust von Treutle. Chancen erspielen sich in Köln-Deutz weiter nur die Haie.
15
19:53
Nach der Chance ist der KEC schnell wieder dominant. Die Haie halten den Puck in der Zone der Ice Tigers und sind dort auch in den Zweikämpfen handlunsschneller als die Gäste.
14
19:52
Der erste richtige Torschuss der Franken! Nürnberg schafft es nach einigen Sekunden ohne Raumgewinn nach vorn und schickt Eder auf der rechten Flügelseite. Es folgt der harte Flachschuss, den Wesslau sicher an die Bande lenkt.
12
19:47
Keine Scheibenkontrolle für die Gäste! Die Ice Tigers schaffen es nur selten vor KEC-Goalie Wesslau und haben bislang kein Konzept, um die Haie-Defensive auszuhebeln. Auch tiefe Pässe an die Bande erzeugen noch keine Gefahr.
10
19:45
Matsumoto will den Tip-In! Der Kanadier driftet mittig vor das Tor und hält den Schläger bei einem Schuss von rechts in die Flugbahn der Scheibe; Treutle blockt aufmerksam ab!
9
19:44
Nürnberg ist in Köln-Deutz noch nicht anwesende und fällt in der Offensive lediglich mit Icings auf. Einen fränkische Torchance gab es noch nicht.
8
19:42
Das Tor schenkt den Domstädtern Selbstvertrauen! Das Team von Mike Stewart bleibt in der Offensive und erarbeitet sich über die rechte Aussenbahn die nächste Gelegenheit: Matsumoto zieht mit einem schönen Move an der Abwehr vorbei und drischt Treutle das Spielgerät gegen den ausgestreckten Schoner!
6
19:40
Die Entstehung des Tores ist ganz seltsam, wird den Kölner in dieser Situation aber herzlich egal sein. Die Devise: Hauptsache drin!
4
19:38
Tor für Kölner Haie, 1:0 durch Frederik Tiffels
Wo ist die Scheibe? Im Tor! Die Haie probieren es mit einem Schuss von aussen und Treutle weiss nicht, wo sich das Spielgerät befindet. Sill findet den Puck hinter dem Schoner des NIT-Goalies und drückt ihn über die Linie! Kurioser Treffer...
4
19:37
Heisser Versuch! Marcel Müller lauert am linken Pfosten und ballert den Puck aus kurzer Distanz auf die Bude. Treutle reagiert ganz starkt und klärt mit dem Schoner!
3
19:34
Erstmals schleudern die Haie den Puck Richtung Kiste, wo Frederik Tiffels nach der Scheibe stochert. NIT-Torhüter Niklas Treutle nimmt die Hartgummischeibe in der Fanghand auf.
2
19:33
Der KEC startet eher ruhig und holt sich mit paar Pässen in der eigenen Zone Passsicherheit. Verständlich bei dieser Serie...
1
19:31
Der Puck fällt und die Partie läuft! Die Domstädter tragen die bekannten roten Trikots, Nürnberg ist in weissen Jerseys unterwegs.
1
19:31
Spielbeginn
19:29
Werden die Haie heute wieder bissiger? Die KEC-Fans in der Lanxess wünschen es sich und machen sich beim Intro der Haie das erste Mal lautstark bemerkbar. Gleich geht's los!
19:25
Besser in Form sind momentan die Nürnberg Ice Tigers, die nach zwei Siegen am Stück wieder von den Playoffs träumen dürfen. Die Franken verbuchten im rheinischen Doppelpack gegen Köln und Düsseldorf insgesamt fünf Punkte und belegen aktuell den letzten Playoff-Platz zehn. Nach einem 4:0 und dem kürzlichen 6:3 will Nürnberg nun heute auch noch dritten Saisonsieg gegen Köln einfahren.
19:16
Köln-Trainer Mike Stewart steht vor der direkten Revanche gegen Peiniger Nürnberg unter enormen Druck. Geht auch das Heimspiel gegen die Franken verloren, droht dem KEC der Absturz aus den Playoff-Rängen. Stewart gibt sich kämpferisch: "Aufgeben gehört nicht zu meiner Persönlichkeit", sagte der Kanadier unter der Woche.
19:07
Kurz vor den Playoffs ist die Stimmung bei den Kölner Haien am Tiefpunkt. Die Domstädter befinden sich seit Wochen in einer Abwärtsspirale und warten mittlerweile seit acht Partien auf einen Sieg. Mit dem 3:6 gegen Nürnberg am vergangenen Spieltag haben die Domstädter nun sogar ihren Negativrekord aus der Saison 2014/2015 eingestellt.
18:59
Guten Abend und herzlich willkommen zur DEL! Die Kölner Haie eröffnen heute den 40. Spieltag und treffen um 19:30 auf die Nürnberg Ice Tigers. Welches Team holt wichtige Punkte für das Playoff-Rennen?

Aktuelle Spiele

02.02.2020 16:30
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
5
2
1
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
1
0
0
1
Beendet
16:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
5
0
1
3
1
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
2
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.V.
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
1
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.P.
02.02.2020 17:00
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
6
3
2
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
1
0
Beendet
17:00 Uhr
02.02.2020 19:00
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
1
1
0
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
0
1
1
Beendet
19:00 Uhr

Spielplan - 40. Spieltag

13.09.2019
Kölner Haie
Kölner Haie
Kölner Haie
2
1
0
1
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
0
2
0
1
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
3
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
4
1
0
2
1
Krefeld Pinguine
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
2
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
0
3
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
10
5
3
2
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
1
0
0
1
Beendet
19:30 Uhr
Augsburger Panther
Augsburger Panther
Augsburg
1
0
1
0
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München
München
2
1
1
0
Beendet
19:30 Uhr
15.09.2019
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
2
3
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
5
2
1
2
Schwenninger Wild Wings
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
2
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
0
1
1
0
Beendet
16:30 Uhr
n.P.