DE | FR

Super League

FC Lugano
0
0
FC Lugano
Servette
1
1
Servette FC
FC Lugano:
Servette:
38'
Crivelli
16:35
Auf Wiederlesen
Vielen Dank für das fleissige Mitlesen beim Spiel Lugano-Servette im Tessin! Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag und dann einen guten Start in die neue Woche! :)
16:26
So geht es weiter
Nach der Nationalmannschaftspause spielen die Tessiner im Letzigrund gegen die Hoppers. Servette reist ins Joggeli zum FC Basel.
16:25
Fazit 2. Halbzeit
Die zweite Halbzeit knüpfte an den überschaubaren ersten Durchgang an - beide Mannschaften hatten mit den hohen Temperaturen zu kämpfen. Keine Equipe konnte sich mit Spielwitz und Finesse profilieren. Die Tessiner waren mehrheitlich im Ballbesitz, jedoch meistens nicht im gefährlichen Bereich. Die Anstrengung aus den europäischen Auftritten in der Fremde ist vor allem beim fehlenden Tempo augenfällig. Die grösste Chance gehörte im zweiten Abschnitt Bendeguz Bolla mit Folgen für Amir Saipi! Alexis Antunes sprintet durch das Mittelfeld ohne grosse Gegenwehr der Hausherren - mit einem tollen Pass bedient er den Ungar. Bolla schiesst die Kugel dem Keeper direkt ins Gesicht. Für Amir Saipi war die Partie vorbei und der Ex-Servettien Steven Deana ersetzte ihn. Deana absolvierte die erste Super League Partie seit 2014 und zeigte eine solide Leistung gegen seine alten Kollegen. Erst in der Nachspielzeit wurden die Bianconeri noch einmal ganz gefährlich - Boris Babic scheiterte aus nächster Nähe an Joel Mall. Schliesslich bleibt es beim knappen 0-1 für die Calvinstädter. In einem überschaubaren Spiel stibitzen die Genfer alle Punkte im Tessin und gewinnen das Duell der Europapokalteilnehmer. Lugano verpasst den Anschluss nach ganz oben und Servette meldet sich im Rennen um die obere Tabellenhälfte zurück. Die Bianconeri verlieren erstmals seit Oktober 2022 wieder ein Heimspiel. Nach der Nationalmannschaftspause geht es in zwei Wochen wieder weiter mit der Super League.
16:12
Lugano-Servette 0-1
16:11
Spielende
Das Spiel ist aus - Servette gewinnt erstmals in dieser Saison zwei Mal in Folge.
90'
16:11
Cimignani wird im Strafraum von Guillemenot getroffen - das Spiel läuft aber weiter.
90'
16:10
Riesenchance für Lugano! Ein Ball landet glücklich bei Babic und er zieht ab - Mall krallt sich die Kugel aber mit einer Glanztat.
90'
16:07
Bedia zieht alleine auf Deana los und der Schlussmann hält überragend. Marques klärt dann mit einer Grätsche - der Assistent hebt aber die Fahne. Jedoch hätte hier der VAR noch einmal kontrolliert.
90'
16:04
Da ist die Chance für Lugano! Macek bedient Babic im Strafraum der Gäste. Der Ex-St.Galler schiesst sich die Kugel ans Standbein und es gibt Abstoss bei Mall.
87'
16:03
Nachspielzeit
Es gibt ganze 7 Minuten Nachspielzeit.
90'
16:01
Steffen versucht es mit einem Freistoss aus etwa 30 Metern direkt - sein Abschluss fliegt aber deutlich über den Kasten.
87'
16:00
Wechsel Servette FC
Der letzte Wechsel von René Weiler wird vollzogen. Cognat geht ausgepumpt aus dem Spiel und Guillemenot ersetzt ihn.
85'
15:57
Lugano schafft es trotz viel Ballbesitz keinen Druck aufzubauen. Bisher resultierten im zweiten Durchgang nur zwei Abschlüsse und keiner auf das Gehäuse.
84'
15:56
Gelbe Karte, Lukas Mai, FC Lugano
Kutesa fliegt durch die Luft nach einer kleinen Berührung von Mai - der Deutsche bekommt dafür sogar die Gelbe Karte. Völlig überzogen!
83'
15:53
In Istanbul vielen drei Tore in der Schlussphase für Lugano - können sie auch heute wieder spät reagieren?
81'
15:52
Die letzten 10 Minuten laufen im Cornaredo.
78'
15:51
Wechsel Servette FC
Ondua und Diba sind neu in der Partie - Antunes und der angeschlagene Bolla haben Feierabend.
77'
15:50
Antunes schliesst aus der Distanz ab und Deana hechtet den Ball aus der bedrohten Ecke.
76'
15:48
Wechsel FC Lugano
Babic ist neu in der Partie und Mahmoud geht raus. Ein offensiver Wechsel von Croci-Torti soll noch einmal für Gefahr sorgen.
76'
15:47
Zuschauerzahl
Heute sind im Cornaredo 3'523 Fans im Stadion. 
73'
15:44
Servette kann die kurze Druckphase der Luganesi abdämpfen. Die Hausherren schaffen es nicht die nötige Durchschlagskraft zu entfalten.
70'
15:41
Lugano wird jetzt besser in der Offensive. Eine Flanke kann Vouilloz nicht klären und am weiten Pfosten kommt Celar an die Kugel. Der Stürmer hat aber etwas lange mit der Ballkontrolle und die Servette-Defensive kann klären.
68'
15:40
Die nächste Trinkpause wird angeordnet und es gibt eine kurze Erfrischung für die beiden Mannschaften.
65'
15:38
Welche Wirkung entfalten die vielen Wechsel?
62'
15:37
Deana ist gleich gefordert gegen seine alte Kollegen und meistert die Prüfung.
61'
15:36
Wechsel Servette FC
Bei Servette geht Mazikou und Torschütze Crivelli vom Feld. Kutesa und Bedia ersetzten sie in der Offensive.
61'
15:35
Wechsel FC Lugano
Dazu gibt es beim Heimteam weitere Wechsel. Bislimi und Grgic verlassen das Feld und Macek sowie Cimignani sind neu in der Partie.
61'
15:32
Wechsel FC Lugano
Amir Saipi wird gestützt und muss das Feld verlassen. Seine Nase blutet und die Fans zollen ihm Applaus. Steven Deana kommt nun zwischen die Pfosten. Deana wechselte in diesem Sommer aus Genf ins Tessin.
58'
15:30
Antunes sprintet durch das Mittelfeld und bedient Bolla ideal. Der Ungar hält voll drauf und Saipi bekommt das Leder an den Kopf. Der Schlussmann muss raus.
55'
15:28
Mit Espinoza wird das Spiel der Luganesi etwas besser. Aber es ist keine grosse Verbesserung zur ersten Halbzeit auf beiden Seiten zu erkennen.
52'
15:26
Wechsel FC Lugano
Arigoni langt sich an den Kopf und muss raus. Er scheint nach dem Zusammenprall aus dem ersten Durchgang mit Saipi Probleme zu haben und wird durch Espinoza ersetzt.
50'
15:22
Lugano versucht dominanter zu agieren und ist mehrheitlich im Ballbesitz. Joel Mall erlebt aber im Schatten einen ruhigen Nachmittag.
47'
15:19
Es gibt keine Wechsel zu vermelden und beide Trainer vertrauen weiterhin auf ihre Startaufstellung.
46'
15:18
Beginn 2. Halbzeit
Es geht weiter im Cornaredo - der Ball rollt wieder auf dem Rasen.
15:14
Fazit 1. Halbzeit
In der Conference League erlebten die Tessiner unter der Woche eine Sternstunde. Bei Besiktas Istanbul gelang dem FC Lugano ein Husarenstück. Nach einem 0-2 Rückstand gegen die türkische Spitzenmannschaft drehte die Equipe von Mattia Croci-Torti die Affiche in den letzten zehn Minuten zu ihrem Vorteil. Vor der Partie wurde Jonathan Sabbatini für 400 Spiele beim FC Lugano geehrt - bliebt aber die ganze Partie auf der Bank. Von dem Glanz des europäischen Parketts war in der ersten Halbestunde im Stadio di Cornaredo nichts zu sehen. Die Fans erlebten bei sommerlichen Temperaturen einen äusserst überschaubaren Kick und bekamen Magerkost geboten. Im "Oktober-Hochsommer" ordnet Schiedsrichter Sandro Schärer eine Trinkpause an - es ist heiss, aber nur das Wetter - das Spiel gleicht eher einem grauen Herbsttag. Die Partie präsentierte sich nach der kurzen Erfrischung kaum besser. In der 34. Minute prüfte Renato Steffen den eigentlichen Ersatzkeeper der Genfer. Joel Mall zeigte aber keine grosse Mühe beim Abschluss des Nationalspielers. Dann plötzlich stand es 0-1 für die Gäste und die Fans rieben sich verwundert die Augen. Bendeguz Bolla mit einem hohen Ball aus dem Halbfeld und Alexis Antunes verlängert das Leder auf Verdacht weiter - dort steht Enzo Crivelli und netzt ein. Der Stürmer sieht das Leder unverhofft vor seinen Füssen und verwertet in der Manier eines Goalgetters zur Gästeführung. In der Folge schafften es die Tessiner nicht zu reagieren und die Calvinstädter nehmen in einem typischen 0-0 Spiel einen knappen Vorsprung mit in die Kabine.
15:04
Halbzeit: Lugano-Servette 0-1
15:02
Halbzeitpause
In einem typischen 0-0 Spiel gehen die Genfer mit einer Pausenführung in die Kabine.
45'
15:01
Nachspielzeit
Es werden zwei Minuten nachgespielt.
45'
15:00
Anto Grgic mit dem Mut der Verzweiflung aus der Distanz! Das Leder wird eher für die Heimkurve gefährlich als für den Kasten von Joel Mall.
44'
14:59
Mazikou mit einem tollen Vorstoss - er versucht einen Doppelpass mit Antunes. Doch dieses Vorhaben misslingt und Servette führt weiter mit 0-1 im Tessin.
41'
14:56
Gelbe Karte, Bradley Mazikou, Servette FC
Mazikou kommt zu spät gegen Steffen und trifft den Offensivmann. Schärer zückt zum ersten Mal die Gelbe Karte und verwarnt den Neuzugang der Genfer.
38'
14:53
Tooooooooor für Servette, 0-1 durch Enzo Crivelli
Da fällt das Tor aus dem viel zitierten Nichts! Eine hohe Flanke von Bendeguz Bolla verlängert Alexis Antunes im Strafraum der Hausherren per Kopf. Plötzlich steht Enzo Crivelli alleine vor Amir Saipi und verwandelt ohne Mühe zum 0-1. Der Schlussmann der Tessiner hat keine Chance, da Martim Marques das Abseits aufhebt.
36'
14:51
Nach einem hohen Ball von Bolla will Antunes die Kugel mit einem Kung-Fu Tritt erreichen. Er verfehlt das Leder und trifft El-Wafi voll am Körper - der Abwehrspieler wird gepflegt. Es geht aber weiter für den Marokkaner.
34'
14:48
Die beste Chance bisher in der Partie gehört Steffen. Von der rechten Seite wird er im Strafraum bedient und zieht direkt ab. Für Mall ist es schliesslich aber eine harmlose Prüfung.
31'
14:46
Stevanovic spielt in den Lauf von Antunes - aus spitzem Winkel zieht die Nummer 10 der Genfer ab und trifft den Aussenpfosten. Er stand aber vorher im Abseits und daher wird die Szene hinfällig.
28'
14:45
Für einmal gibt es einen Leckerbissen zu bestaunen. Mahmoud lässt mit der Hacke seinen Gegenspieler stehen und passt zu Grgic. Der Mittelfeldstratege will Celar in Szene setzten... der Ball trudelt aber ins Toraus.
28'
14:42
Die Dynamik in diesem Spiel bleibt konstant - den Fans wird Magerkost geboten. Beide Mannschaften können sich kaum in die gefährliche Zone bewegen.
25'
14:39
Es gibt eine Trinkpause im Tessin - es ist heiss, aber nur das Wetter. Das Spiel gleicht eher einem grauen Herbsttag.
22'
14:37
Für einmal präsentieren die Genfer ein hohes Angriffspressing und gewinnen tatsächlich den Ball. Saipi spielt die Kugel direkt in den Fuss eines Genfers. Jedoch können die Tessiner die Gefahr im Keim ersticken.
20'
14:36
Saipi wehrt eine Ecke mit der Faust ab und trifft dabei Arigoni am Kopf. Der Tessiner kann aber weiterspielen ohne Pflege.
18'
14:33
Auf der Baustelle Cornaredo schwitzen die beiden Mannschaften bisher nur aufgrund der Temperaturen. Bisher kommen noch nicht die Emotionen wie am letzten Donnerstag in der Europa League auf.
15'
14:31
Mahmoud prüft erstmals Mall im Tor der Gäste. Der Ball fliegt zu zentral auf den Kasten und der eigentliche Ersatzkeeper hat keine Mühe die Kugel zu fangen.
14'
14:29
Der erste Abschluss für die Hausherren! Celar steigt nach einem Eckball am höchsten - das Leder geht aber deutlich über den Querbalken.
12'
14:28
Bisher gibt es abgesehen von den sommerlichen Temperaturen im Oktober aus dem Tessin wenig zu berichten. Die Fans erleben einen gemütlichen Nachmittag ohne Nervenstrapazen.
9'
14:24
Servette baut das Spiel gemächlich auf und Lugano lässt die Gäste gewähren. Wir warten noch immer auf die erste Grosschance in dieser Partie.
6'
14:21
Servette versucht vermehrt über Ballbesitz in die Begegnung zu finden. Jedoch steht die neuformierte Abwehr der Tessiner sicher in der Defensive. Das Spiel plätschert etwas vor sich hin.
3'
14:19
Das Spiel findet meistens zwischen den beiden Strafräumen ab und keine Mannschaft kann sich in der Startphase ein Übergewicht erarbeiten.
1'
14:16
Gleich zu Beginn der erste Abschluss in der Partie. Mazikou schliesst aus der Distanz ab und das Leder zischt knapp am Pfosten vorbei.
1'
14:15
Spielbeginn
Schärer gibt den Ball frei und die Partie beginnt im Tessin!
14:14
Jonathan Sabbatini wird geehrt
Der Kapitän vom FC Lugano wird vor dem Spiel für 400. Partien im Trikot der Bianconeri geehrt. Er sitzt zuerst auf der Bank und wird dann vielleicht im Verlauf der Partie den Rasen betreten.
14:11
Schiedsrichter
Sandro Schärer leitet die Partie am heutigen Nachmittag. Der Unparteiische wird von Stéphane De Almeida und Bekim Zogaj assistiert. 
Hajrim Qovanaj nimmt die Rolle des vierten Offiziellen ein.
14:06
Direkter Vergleich
Die Bilanz spricht eine klare Sprache! In den letzten neun Begegnungen blieben die Genfer ohne Sieg gegen die Tessiner. In den beiden letzten Meisterschaften gelangen den Calvinstädter in acht Partien nur vier Punkte gegen die Bianconeri. Dazu kommt der verlorene Cup-Halbfinal in der vergangenen Cup-Saison. Der letzte Sieg liegt über zwei Jahre zurück - damals gewann Genf im Cornaredo mit 1-0 durch ein Tor von Theo Valls.
14:00
Aufstellung Servette FC
Im Team von René Weiler gibt es im Vergleich zu der Partie in Rom vier Veränderungen. Im Tor bekommt Mall das Vertrauen gegenüber Frick. Die Abwehr bleibt unverändert und in der Offensive bleiben Ondua, Kutesa und Bedia erstmals auf der Ersatzbank. Cognat, Douiline sowie Bolla übernehmen ihre Positionen. Die Ausrichtung zeigt sich etwas defensiver als am Donnerstag in einem 4-1-4-1 System. 
13:53
Aufstellung FC Lugano
Im Vergleich zum überragenden Auftritt im Europapokal stellt Mattia Crocii-Torti auf fünf Positionen um. In der Abwehr bleibt nur Mai aus dem Ensemble in Istanbul übrig. Für Hajrizi, Hajdari und Espinoza agieren heute Arigoni, El Wafi und Marques. Im Mittelfeld bekommt Sabbatini eine Pause und Mahmoud beginnt für den Kapitän. In der Offensive bleibt Bottani erstmals draussen und Aliseda soll für Tore sorgen. Lugano agiert in einem 4-3-3 System. 
13:42
Formstand Servette FC
Die Genfer erlebten einen weniger erfolgreichen Abend am Donnerstag auf internationalem Parkett. Mit einem 0-4 mussten sich die Calvinstädter bei der AS Roma abfinden. In der Europa League haben die Genfer bisher 0 Punkte gesammelt in den ersten beiden Partien. In der Meisterschaft läuft es nach dem Abgang von Trainer Alain Geiger noch nicht rund. Am letzten Wochenende gab es nach sieben Partien ohne Vollerfolg wieder drei Punkte zu feiern. Die Mannschaft von Übungsleiter René Weiler bezwang den FC Lausanne-Sport im Derby mit 2-1. Stevanovic und Kutesa sorgten mit ihren Toren für den Vollerfolg. Können die Genfer heute erstmals zwei Siege in Folge in der Meisterschaft feiern? 
13:28
Formstand FC Lugano
Die Tessiner sind in Topform! Die letzten drei Partien konnten die Bianconeri alle siegreich gestalten. Nach der 4-1 Niederlage gegen den Meister aus Bern trumpften die Tessiner auf. Zuerst gewannen die Luganesi im Cornaredo gegen den Aufsteiger aus Lausanne mit 2-1 und errangen am letzten Spieltag ein 3-2 Auswärtssieg in Winterthur. Das grosse Selbstvertrauen holte sich die Mannschaft von Trainer Mattia Croci-Torti unter der Woche auf der internationalen Bühne. Nach einem 0-2 Rückstand verwandelten die Tessiner das Spiel gegen die türkische Spitzenmannschaft Besiktas Istanbul in einen Sieg. In den letzten 10 Minuten trafen Ignacio Aliseda und Shkelqim Vladi zum Ausgleich und dann folgte die grosse Krönung. Ein Abschluss von Anto Grgic lenkte Ex-Manchester United Akteur Eric Bailly unglücklich in die eigenen Maschen zum 3-2 für den FC Lugano ab. Wie treten die Tessiner nach dem geschichtsträchtigen Erfolg in der Conference League im täglich Brot Super League auf? 
13:17
Ausgangslage
Der FC Lugano steht nach acht Partien mit einer Ausbeute von 15 Punkten auf dem vierten Rang. Bei einem entsprechenden Sieg und einer Niederlage der Young Boys gegen Basel könnten die Tessiner die erste Verfolgerposition von Leader Zürich einnehmen. Der Gast aus der Calvinstadt absolviert bisher eine durchzogene Saison und muss sich mit dem achten Rang abfinden. In den ersten neun Partien resultierten lediglich zwei Siege für die Genfer. 
13:12
Die Spiele von heute
12:55
Begrüssung
Herzlich willkommen zur 10. Runde in der Credit Suisse Super League! Heute treffen der FC Lugano und der Servette FC aufeinander. Wir freuen uns auf eine spannende Affiche zwischen den beiden Mannschaften. Bis zum Anpfiff um 14:15 Uhr im Stadio di Cornaredo erhalten Sie hier die wichtigsten Informationen zur anstehenden Partie.  

Aktuelle Spiele

08.10.2023 16:30
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
3
0
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
1
1
Beendet
16:30 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
3
2
FC Basel
FC Basel
FC Basel
0
0
Beendet
16:30 Uhr
21.10.2023 18:00
Stade Lausanne-Ouchy
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
2
0
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
2
1
Beendet
18:00 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
0
0
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
0
0
Beendet
18:00 Uhr
21.10.2023 20:30
FC Basel
FC Basel
FC Basel
0
0
Servette FC
Servette FC
Servette
1
0
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 10. Spieltag

22.07.2023
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St.Gallen
2
1
FC Basel
FC Basel
FC Basel
1
1
Beendet
18:00 Uhr
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1
1
Servette FC
Servette FC
Servette
3
1
Beendet
18:00 Uhr
FC Winterthur
FC Winterthur
FC Winterthur
0
0
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
0
0
Beendet
20:30 Uhr
23.07.2023
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
1
Yverdon Sport FC
Yverdon Sport FC
Yverdon
0
0
Beendet
16:30 Uhr
BSC Young Boys
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
0
Beendet
16:30 Uhr
26.07.2023
Stade Lausanne-Ouchy
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
0
0
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
3
1
Beendet
20:30 Uhr
29.07.2023
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne-Sport
FC Lausanne
1
1
Grasshopper Club Zürich
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
1
0
Beendet
18:00 Uhr
FC Lugano
FC Lugano
FC Lugano
1
0
FC St. Gallen
FC St. Gallen
St.Gallen
0
0
Beendet
18:00 Uhr
Servette FC
Servette FC
Servette
2
0
FC Zürich
FC Zürich
FC Zürich
2
1
Beendet
20:30 Uhr
30.07.2023
FC Luzern
FC Luzern
FC Luzern
2
0
Stade Lausanne-Ouchy
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
1
0
Beendet
14:15 Uhr