Wimbledon

C. Alcaraz
3
7
6
6
Spanien
H. Rune
0
6
4
4
Dänemark
19:36
Fazit
Carlos Alcaraz geht nach 2 Stunden und 20 Minuten als Sieger vom Feld und besiegt Holger Rune mit 7:6, 6:4, 6:4! Im ersten Satz waren die Spieler nah beieinander und es gab nur eine Breakchance, die Rune nicht nutzen konnte. Beide Spieler hatten Probleme mit ihrem Service und trotzdem gelang es den Youngstern nicht das im Returnspiel zu nutzen. Im Tie Break sicherte sich Alcaraz schliesslich ein entscheidendes Mini Break, das zum Satzgewinn reichte. Der zweite Durchgang war geprägt von vielen Aufschlagspielen zu Null, ehe Rune beim Stand von 4:4 zu viel riskierte und sich das Break fing - der Spanier brauchte nur eine Breakchance. Im dritten Satz waren die Unterschiede dann deutlich zu sehen: Rune kam heute nicht auf sein bestes Level und leistete sich in Summe 21 leichte Fehler. Alcaraz hingegen konnte über die gesamte Spieldauer 26 Punkte mehr gewinnen als der Däne und zieht damit verdient ins Halbfinale von Wimbledon ein. Insgesamt konnte das Spiel die hohen Erwartungen nicht erfüllen, weil keiner der Spieler seine absolute Leistungsgrenze erreichte. Im Halbfinale trifft die Nummer eins der Welt nun auf den Russen Daniil Medvedev. Auch dieses Match wird selbstverständlich im Liveticker begleitet. Danke fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
19:31
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 6:4
Alcaraz nutzt seinen dritten Matchball in diesem Aufschlagspiel, weil Rune einen Return mit der Vorhand als Bogenlampe hinter die Grundlinie setzt. Nächster Halt: Halbfinale!
19:30
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 5:4
Auch der folgende Punkt geht an Rune, weil er mutig returniert und den Ballwechsel von da an dominieren kann. Alcaraz verzieht eine Vorhand cross - 40:30. Ihm bleibt noch ein Matchball!
19:29
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 5:4
Der erste Matchball ist dahin, weil dem Spanier ein Doppelfehler unterläuft. Melden sich hier die Nerven?
19:29
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 5:4
Ein Aufschlag durch die Mitte bringt dem Spanier das 40:0 und damit drei Matchbälle!
19:28
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 5:4
Die Nummer eins der Welt serviert nun also selbst zum Matchgewinn! Rune versucht den vorgerückten Spanier in der ersten Rallye mit einer Vorhand cross zu überspielen, doch der Schlag ist verzogen und geht ins Aus. Auch der nächste Punkt geht an Alcaraz, das riecht nach Halbfinale!
19:26
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 5:4
Rune behält die Nerven, sichert sich den Vorteil und schiebt einen weiteren ersten Aufschlag hinterher. Alcaraz versucht die Kugel mit der Rückhand cross rüber zu bringen, doch das Spielgerät bleibt in den Maschen hängen.
19:25
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 5:3
Matchball abgewehrt! Rune bringt einen guten ersten Service ins Feld, der Return landet hinter der Grundlinie und damit geht es nun über Einstand.
19:25
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 5:3
Beim Stand von 30:30 muss Rune erneut über den zweiten Aufschlag gehen und wieder packt Alcaraz mit einem Return die Linie entlang zu. Matchball!
19:24
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 5:3
Nun serviert Rune also gegen den Matchverlust - ist Alcaraz noch zu stoppen? Der Däne bringt die Aufschläge nun sicher ins Feld, geht nicht mehr volle Power, um Fehler zu vermeiden. Der Spanier hingegen ist heiss auf den Sieg und geht mit 15:30 in Führung.
19:22
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 5:3
Rune bekommt aktuell viel Input aus der Box, doch Alcaraz lässt sich nicht vom Spielgewinn abbringen. Beim Spielball zum 5:3 entscheidet sich die Nummer eins der Welt für einen Aufschlag in den Körper, Rune kann nicht mehr kontrolliert returnieren.
19:20
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 4:3
Sowohl die Vor- als auch Rückhand von Alcaraz haben nun ein gutes Niveau erreicht. Wenn der erste Aufschlag kommt, kann der Spanier Rune gut bewegen und das Spiel machen. Doch Rune wittert seine Chance beim zweiten Service und landet einen tollen Return Winner zum 15 beide!
19:18
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 4:3
Dank eines guten ersten Aufschlags und einem Returnfehler von Alcaraz kann Rune immerhin auf 3:4 aufschliessen. Kann er hier noch ein Break schaffen und zurückkommen?
19:17
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 4:2
Auch weiterhin sind die Service Games von Rune deutlich enger als die seines Gegners. Mit der Vorhand inside-out trifft der Däne die Netzkante, von dort fliegt die Kugel ins Seitenaus und es steht 30 beide.
19:15
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 4:2
Rune hat den Fokus komplett verloren und lässt sich im Halbfeld zu einem strammen Schlag durch die Mitte hinreissen. Beinahe hätte er dabei Alcaraz getroffen, doch der Spanier macht daraus kein grosses Ding. 15:0!
19:13
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 4:2
Alcaraz hat nun natürlich die besseren Karten und kann das Break jetzt bestätigen. Rune findet beim Return aktuell keine Angriffsflächen, beschert dem Spanier mit einer verschlagenen Rückhand cross zwei Spielbälle. Erneut beweist Alcaraz am Netz ein feines Händchen und macht das Spiel zu 15 zu.
19:10
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 3:2
Es gibt zwei Breakchancen für Alcaraz, weil ein Stopp von Rune früh zu erkennen ist! Bei Breakball gegen sich bringt der Däne zwar einen ersten Aufschlag über das Netz, aber Alcaraz ist da und gewinnt das Spiel, weil Rune einen Schlag in die Maschen setzt - ist das schon die Vorentscheidung?
19:08
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 2:2
Rune ist aktuell richtig am Pumpen, bekommt vom Stuhlschiedsrichter auch eine Verwarnung wegen Zeitspiel. Es scheint, als würde sich der Däne nicht richtig wohlfühlen, denn Alcaraz kann ziemlich leicht auf 0:30 stellen.
19:06
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 2:2
Die Vorhand von Alcaraz wird mit fortlaufender Spielzeit immer besser. Dazu kommt ein toller Aufschlag mit Kick - Rune versucht noch an den Ball zu kommen, doch da ist nichts mehr zu machen und schnell steht es 2:2.
19:02
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 1:2
Der Spanier trifft bei seinen Schlägen die Linie entlang immer das Eck und nervt Rune so ein Stück weit. Mit der Vorhand sichert er sich auf diesem Weg das 30:15. Rune bleibt aber cool, hält sich nicht lange mit dem Punktverlust auf und dreht das Service Game zu seinen Gunsten. Und auch er pusht sich mal lautstark!
19:00
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 1:1
Ähnlich gut macht es auch Alcaraz zu Beginn dieses Satzes. Den Spielball sichert sich der Spanier durch einen gut platzierten Aufschlag, Rune hatte sich früh für die andere Ecke entschieden. Per Serve and Volley sichert er sich das 1:1, ballt danach die Faust in Richtung Box.
18:57
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4, 0:1
Rune hat sich während der Pause in der Kabine verzogen und eröffnet nun den dritten und vielleicht schon entscheidenden Satz mit seinem Service. Der Däne macht zunächst einen guten Eindruck und bringt das Spiel sicher zu Null durch.
18:53
Satzfazit
Beide Spieler bekamen im zweiten Satz ihren Service in den Griff. Sowohl Alcaraz als auch Rune brachten das ein oder andere Spiel zu Null durch, ehe der Däne sich beim Stand von 4:4 komplett verzockte. Beim zweiten Aufschlag ging er viel zu viel Risiko und brachte Alcaraz dadurch erst in die Nähe eines Breaks. Der Spanier packte beim ersten Breakball sofort zu und sichert sich verdient den zweiten Satz. In Rune wird es nun innerlich brodeln - bringt der 20-Jährige hier noch mal Emotionen rein und kämpft sich zurück? Aktuell sieht es ganz danach aus, als würde die Nummer eins der Welt ins Halbfinale einziehen.
18:50
Alcaraz - Rune 7:6, 6:4
Der zweite Satzball sitzt! Der Spanier profitiert von einem verunglückten Return seines Gegners und führt nun mit 2:0 in Sätzen.
18:49
Alcaraz - Rune 7:6, 5:4
Den ersten Satzball lässt der Spanier liegen, weil er über den zweiten Service gehen muss. Rune bringt die Kugel mit einem guten Winkel rüber und Alcaraz setzt den Ball schliesslich ins Netz.
18:48
Alcaraz - Rune 7:6, 5:4
Nun kann Alcaraz den Satz ausservieren und damit einen grossen Schritt in Richtung Halbfinale machen! Den Druck lässt sich der Spanier nicht anmerken, er serviert nach wie vor gut und sichert sich schnell Punkt um Punkt. Er stellt auf 40:0 und hat nun drei Satzbälle!
18:46
Alcaraz - Rune 7:6, 5:4
Die Nummer eins der Welt holt sich das Break! Erneut muss Rune über den zweiten Aufschlag gehen, Alcaraz nimmt die Einladung an und sichert sich mit einem Return Winner das 5:4. Wieder legt der Spanier die Kugel mit der Rückhand longline in die Ecke.
18:44
Alcaraz - Rune 7:6, 4:4
Der Däne leistet sich einen Doppelfehler zum 15:30 und lässt einen krachenden Service durch die Mitte folgen. 30:30! Dann lässt er einen Schlag über Kopf liegen, gibt Alcaraz damit seine erste Breakchance überhaupt an diesem Abend!
18:43
Alcaraz - Rune 7:6, 4:4
Rune holt das Publikum ins Boot! Einen packenden Ballwechsel schliesst der 20-Jährige am Netz mit einem Volley ab. Die Kugel tickt genau auf die Grundlinie, nichts zu machen für Alcaraz. 15 beide!
18:41
Alcaraz - Rune 7:6, 4:4
Der jeweilige Returnspieler ist aktuell nicht zu beneiden - auch Alcaraz spielt sich ein 40:0 heraus, bereitet sich den Spielball mit feiner Klinge vor. Im folgenden Ballwechsel fightet Rune in der Defensive und wird mit einem Fehler seines Gegners belohnt. Mehr als ein Punkt ist dem Dänen allerdings nicht vergönnt - 4:4.
18:37
Alcaraz - Rune 7:6, 3:4
Rune serviert erneut humorlos und gibt Alcaraz auch nicht den Hauch einer Chance. Der Spanier streckt sich vergeblich, denn sein Gegner bringt das Spiel wieder zu Null durch.
18:35
Alcaraz - Rune 7:6, 3:3
Beide Spieler haben ihren Aufschlag in dieser Phase stark verbessert, Alcaraz steht aktuell sogar bei 80%. Dadurch kann auch er die Rallyes erheblich verkürzen und bringt seinen Service ebenfalls zu Null durch.
18:33
Alcaraz - Rune 7:6, 2:3
Wenn der erste Aufschlag bei Rune kommt, macht er auch fast immer den Punkt (88%). In diesem Service Game gelingt ihm das gut, daher stellt er zügig auf 40:0 und macht den Sack zu, weil Alcaraz einen weiteren guten Aufschlag nicht returnieren kann.
18:31
Alcaraz - Rune 7:6, 2:2
Schade! Rune riskiert mit einer Rückhand longline zu viel, überdreht und spielt die Kugel wuchtig hinter die Grundlinie. Alcaraz lässt sich den Spielball nicht nehmen und serviert gut. Erneut segelt ein Return des Dänen ins Nirgendwo - 2:2.
18:30
Alcaraz - Rune 7:6, 1:2
Besser läuft es stattdessen mit cleveren Netzangriffen. Wie im Bilderbuch setzt er den Vorhand Volley cross ins Feld, Rune kann nur hinterherschauen - 40:15. Rune lässt aber nicht locker, bringt Returns über das Netz und stellt auf Einstand!
18:28
Alcaraz - Rune 7:6, 1:2
Immer wieder lockt Alcaraz seinen Gegner mit Stopps ans Netz, doch Rune ist schnell und erläuft viele Bälle. Die Lobs des Spaniers sitzen heute dagegen noch nicht richtig, wieder fliegt die Kugel hinten raus - 15:15.
18:25
Alcaraz - Rune 7:6, 1:2
Die Nummer sechs antwortet mit einem ähnlich souveränen Aufschlagspiel und stellt dank guter Aufschläge schnell auf 40:0. Nur einen gegnerischen Punkt lässt Rune zu, weil ein Serve and Volley Angriff verunglückt. Eine zu lang geschlagene Vorhand von Alcaraz besiegelt am Ende den Spielgewinn für Rune.
18:22
Alcaraz - Rune 7:6, 1:1
Der Spanier fühlt sich nun auch in längeren Ballwechseln wohler und lässt sich nicht mehr zu unkontrollierten Schlägen hinreissen. Den Punkt zum 30:0 macht Alcaraz erneut mit der Rückhand longline und auch danach lässt der Spanier nichts mehr anbrennen, stellt zügig auf 1:1.
18:20
Alcaraz - Rune 7:6, 0:1
Rune eröffnet den zweiten Satz und tritt nun gegen einen Alcaraz an, der zunehmend mehr Spass am Spiel hat. Beim Stand von 15 beide verzieht der Spanier eine Rückhand longline nur um Zentimeter, doch er hat trotzdem ein Lachen auf den Lippen. Rune lässt am Ende nur einen Punkt zu und stellt zu 15 auf 1:0.
18:18
Satzfazit
Carlos Alcaraz gewinnt einen ersten Satz, der von beiden noch recht verhalten geführt wird. Es gab nur eine Breakchance, die Rune direkt im ersten Returnspiel allerdings liegen liess. Beim Dänen ist insbesondere der erste Aufschlag eine grosse Baustelle, denn die Quote liegt aktuell nur bei 56%. Auch Alcaraz ist mit 57% hier noch nicht am Limit, also gibt es auf beiden Seiten noch etwas Steigerungspotenzial. Insgesamt gleichen sich viele Statistiken, vier Punkte mehr erzielte am Ende aber der Spanier und diese geben den Ausschlag.
18:15
Alcaraz - Rune 7:6
Weil der Spanier anschliessend viel Druck mit der Vorhand macht, bekommt er beim Stand von 6:3 drei Satzbälle! Und direkt den ersten nutzt Alcaraz, weil er den zweiten Service von Rune attackiert und per Return Winner den Satz beendet! Die Rückhand longline fällt federleicht ins gegnerische Feld - der Spanier gewinnt den ersten Satz!
18:13
Alcaraz - Rune 6:6
Darauf folgt allerdings ein Doppelfehler des Dänen und auch der folgende Punkt geht an Alcaraz, weil Rune ins Netz returniert. 5:3!
18:12
Alcaraz - Rune 6:6
Endlich kommt auch mal wieder ein guter erster Aufschlag von Rune! Die Kugel schlägt in der Mitte ein, Alcaraz bekommt nur unkontrolliert den Schläger dran. 3:3!
18:11
Alcaraz - Rune 6:6
Doch Rune holt sich das Break zurück und profitiert von einem Fehler der Nummer eins. Danach folgt ein guter Aufschlag von Alcaraz, den der Däne nicht mehr returnieren kann. 3:2 für den Spanier!
18:10
Alcaraz - Rune 6:6
Rune macht den ersten Punkt, doch bei der darauffolgenden Rallye ist er quasi nur das Spielzeug des Spaniers. Alcaraz schickt Rune vor und zurück, das Mini Break holt er sich durch eine Rückhand cross ins freie Feld.
18:08
Alcaraz - Rune 6:6
Die Entscheidung im ersten Satz fällt im Tie Break! Alcaraz eröffnet und profitiert von einer dänischen Rückhand, die im Netz landet.
18:07
Alcaraz - Rune 6:6
Toller Schlag von Rune! Alcaraz entscheidet sich für einen Stopp, den der Däne erneut erahnt. Rune ist schnell da und legt die Kugel mit der Vorhand longline am vorgerückten Spanier vorbei. Auch der anschliessende Spielball geht auf das Konto von Rune, weil Alcaraz eine Vorhand cross verschlägt.
18:05
Alcaraz - Rune 6:5
Aber es geht auch anders: Rune macht zwei leichte Fehler und liegt plötzlich hinten. Doch auch Alcaraz streut Fehlschläge ein und so steht es ohne lange Rallyes 30 beide.
18:04
Alcaraz - Rune 6:5
Rune serviert nun erneut gegen den Satzverlust und macht das zu Beginn gut, weil der Return des Spaniers deutlich zu kurz gerät. Der Däne geht vor und vollendet mit seiner Vorhand zum 15:0.
18:02
Alcaraz - Rune 6:5
Alcaraz erhöht trotz Rückstand den Druck und wird belohnt. Zügig gleicht er zum 30 beide aus und bekommt dann den Spielball, weil Rune den ersten Aufschlag durch die Mitte nicht returnieren kann. Eine schnelle Vorhand cross stellt auf 6:5.
18:00
Alcaraz - Rune 5:5
Zuerst leistet sich Alcaraz einen Doppelfehler, weil er zu viel Risiko beim zweiten Aufschlag geht und dann beweist Rune erneut ein gutes Auge, setzt am Netz wieder einen Schlag gegen die Laufrichtung. 0:30!
17:58
Alcaraz - Rune 5:5
Rune sieht, dass Alcaraz in die Rückhand-Ecke unterwegs ist und setzt seine Vorhand gegen die Laufrichtung des Spaniers. Den anschliessenden Spielball zum 5:5 verwandelt der Däne dann sicher, weil er am Netz konzentriert bleibt und einen Volley gut platziert.
17:56
Alcaraz - Rune 5:4
Obwohl Rune drei Spielbälle hat, bekommt er seinen Service nicht zu. Alcaraz verwickelt seinen Gegner in lange Ballwechseln und beweist den längeren Atem - Einstand!
17:55
Alcaraz - Rune 5:4
Mit einem Lächeln auf den Lippen erspielt sich Rune ein 40:0! Zuvor hatte ihn Alcaraz nach hinten geschickt, doch der Däne antwortet mit einem Tweener. Dem Publikum gefällt das, dem Spanier eher weniger, denn er setzt seinen anschliessenden Schlag ins Netz.
17:52
Alcaraz - Rune 5:4
Aber erneut bewahrt die Nummer eins der Welt die Nerven. Plötzlich ist der erste Aufschlag da und auch der Druck von der Grundlinie stimmt. Alcaraz erhöht auf 5:4, weil Rune einen Return mit der Vorhand leichtsinnig in die Maschen setzt.
17:50
Alcaraz - Rune 4:4
Da ist die nächste Drucksituation für Alcaraz: Zuerst setzt er einen Volley ins Netz und danach gerät eine Vorhand cross aus vollem Lauf zu lang - 0:30!
17:48
Alcaraz - Rune 4:4
Auch ein 40:0 bringt Rune keine Sicherheit. Er macht selbst zwei leichte Fehler und bringt seinen Gegner damit wieder näher heran. Der dritte Spielball sitzt dann aber, weil Alcaraz mit der Rückhand ins Netz returniert.
17:47
Alcaraz - Rune 4:3
Alcaraz ist das erste Mal richtig genervt und diskutiert mit seiner Box, weil Rune ihn mit der Vorhand komplett dominiert. Der Spanier versucht mit der Rückhand longline auf den Punkt zu gehen, doch der Schlag misslingt ihm komplett - 30:0.
17:43
Alcaraz - Rune 4:3
Ähnlich wie sein Gegenüber lässt sich Alcaraz vom Rückstand nicht beirren und kann sich sein Service Game zu 15 sichern. Allerdings hat ihm Rune hier und da mit wilden Schlägen auch geholfen.
17:41
Alcaraz - Rune 3:3
Wahnsinn von Rune! Alcaraz geht gut vor ans Netz, spielt einen Rückhand Volley auf die Grundlinie und dort trifft Rune die Vorhand im Zurücklaufen - die Kugel rauscht cross am Spanier vorbei ins freie Feld- 0:15!
17:40
Alcaraz - Rune 3:3
Bei den folgenden Aufschlägen kann sich der Däne öfter auf den ersten Versuch verlassen und hat es dann auch leichter. Wieder dreht er das 0:30 in ein 40:30! Am Ende setzt Alcaraz eine Rückhand cross seitlich ins Aus - 3:3!
17:38
Alcaraz - Rune 3:2
Erneut muss Rune mit einem schnellen 0:30 umgehen, weil er einfach zu wenig erste Aufschläge ins Feld bringt! Alcaraz wittert da natürlich seine Chancen und ist zwei Mal erfolgreich.
17:36
Alcaraz - Rune 3:2
Alcaraz lässt sich davon nicht beirren, geht in der nächsten Rallye vor und erzwingt eine zu lange Vorhand von Rune. Den Spielball sichert sich der Spanier dann am Netz: Erneut gehen beide Spieler vor und duellieren sich, Alcaraz spielt den Ball am Ende ins freie Feld und Rune kann nicht mehr kontrolliert schlagen. Den folgenden Spielgewinn bejubelt die Nummer eins der Welt dann mit einem lauten "Vamos" in Richtung seiner Box.
17:33
Alcaraz - Rune 2:2
Beide Spieler haben auch weiterhin Probleme mit dem ersten Aufschlag, dadurch entstehen immer wieder längere Ballwechsel. Beim Stand von 15:15 gelingt Rune dann nach einem zweiten Service seines Gegners ein toller Return Winner mit der Vorhand.
17:30
Alcaraz - Rune 2:2
Mehr lässt Rune aber nicht anbrennen! Beim Spielball serviert der Däne genau auf die Linie, der Ball verspringt etwas und Alcaraz kann nur noch mit dem Rahmen returnieren - die Kugel fliegt seitlich weg.
17:29
Alcaraz - Rune 2:1
Rune vergibt den Spielball, obwohl er einen Stopp von Alcaraz gut erkennt und vor geht. Die durchgezogene Vorhand cross fliegt dann aber weit vorbei am Feld und daher muss die Nummer sechs der Welt über Einstand gehen.
17:27
Alcaraz - Rune 2:1
Obwohl dem Dänen der erste Aufschlag in dieser Phase wegbricht, kann er das Ruder rumreissen und stellt von 0:30 auf 40:30. Den Spielball erkämpft sich Rune in einer längeren Rallye, die er mit der Vorhand diktiert.
17:25
Alcaraz - Rune 2:1
Auch Rune gerät das erste Mal unter Druck, weil er durch eigene Fehler schnell mit 0:30 zurückliegt.
17:23
Alcaraz - Rune 2:1
Zu 30 bringt Alcaraz sein Aufschlagspiel durch, weil er eine Vorhand inside-out genau auf die Linie setzt. Der Schlag ist unerreichbar für Rune und damit geht der Spanier wieder in Führung.
17:22
Alcaraz - Rune 1:1
Das zweite Aufschlagspiel des Spaniers wirkt zunächst recht sicher, doch der erste Service kommt noch zu selten. Rune geht mutig in den Return und landet beim Stand von 0:40 einen tollen Return Winner.
17:19
Alcaraz - Rune 1:1
Das ist eine tolle Vorhand von Rune! Alcaraz versucht aggressiv zu spielen und geht vor ans Netz - Rune sieht das und zieht aus der Defensive mit der Vorhand cross durch. Der Passierschlag bringt ihm den Spielball, den er wenig später über den zweiten Service nutzt und auf 1:1 stellt.
17:17
Alcaraz - Rune 1:0
Nun serviert Rune zum ersten Mal an diesem frühen Nachmittag. Der erste Punkt geht nach einer kurzen Rallye an den Dänen, weil Alcaraz eine Rückhand cross verschlägt. Weil Rune danach einen Doppelfehler verzapft, steht es zügig 15:15.
17:15
Alcaraz - Rune 1:0
Die beiden duellieren sich mit Volleys am Netz, doch der Däne berührt deutlich das Netz und damit geht der Punkt an Alcaraz. Den ersten Spielball kann die Nummer eins der Welt nutzen, weil Rune eine Vorhand leichtfertig verzieht - 1:0.
17:14
Alcaraz - Rune 0:0
Da ist die frühe Breakchance! Alcaraz versucht es früh in diesem Match mit einem Lob, doch der ist einen Tick zu lang. Doch dann serviert der Spanier clever nach aussen, Runes Return mit der Rückhand geht seitlich ins Aus - Einstand!
17:12
Alcaraz - Rune 0:0
Der erste Aufschlag beim Spanier klemmt zu Beginn, dazu kommen leichte Fehler von der Grundlinie. Beim Stand von 15:30 zieht Alcaraz mit der Vorhand dann longline komplett durch und gleicht dadurch sehenswert aus.
17:10
Los geht's!
Alcaraz schlägt als erster Spieler auf, muss über den zweiten Aufschlag und profitiert davon, dass Rune den eigentlich langsamen Service mit der Rückhand nicht über das Netz returniert.
17:03
Die Spieler betreten den Platz
Viele Zuschauer kommen nach der Pause zurück auf die Tribüne und auch die beiden Spieler haben vor wenigen Augenblicken den Centre Court betreten.
16:52
Erstes Match bei einem Grand Slam
Die beiden Kontrahenten kennen sich seit ihrer Jugend und spielten im Alter von 14 sogar gemeinsam Doppel. Obwohl sie relativ zeitgleich ihre ersten Schritte auf der Profitour gingen, ist dieses Match erst das zweite Duell auf der Tour überhaupt. Ende letzten Jahres trafen Alcaraz und Rune beim Masters in Paris Bercy aufeinander, der Spanier musste im zweiten Satz jedoch verletzt aufgeben. Rune sicherte sich wenige Tage später in der französischen Hauptstadt den ersten Masters Titel seiner Karriere.
16:45
Rune kommt auf Rasen gut zurecht
Nachdem Holger Runes Premiere in Wimbledon im vergangenen Jahr bereits in der ersten Runde beendet war, startete er bei der diesjährigen Auflage mit zwei glatten Siegen gegen Loffhagen und Carballes Baena. In der dritten Runde entwickelte sich zwischen dem Dänen und Davodovich Fokina ein packendes Duell, das der 20-Jährige im Match Tie Break für sich entscheiden konnte. Dieser Sieg dürfte ihm für die vierte Runde gegen den erfahrenen Dimitrov Selbstvertrauen gegeben haben: Auch Rune verlor trotz Satzrückstand nicht die Nerven und drehte das Match zum 3:6, 7:6, 7:6, 6:3. Somit ist auch für ihn das Viertelfinale an der Church Road sein bisher bestes Ergebnis hier - geht sogar noch mehr für die Nummer sechs der Welt?
16:40
Alcaraz bezwingt Berrettini nach Satzrückstand
Carlos Alcaraz hat durch Siege über Chardy, Muller, Jarry und schliesslich Berrettini zum ersten Mal in seiner Karriere das Viertelfinale von Wimbledon erreicht. Bei seiner Premiere im vergangenen Jahr war in der vierten Runde gegen Sinner Endstadion. Die Nummer eins der Welt wirkte im Duell gegen Jarry stellenweise sehr frustriert, setzte sich dennoch durch und steigerte sich im folgenden Match gegen den starken Italiener Berrettini. Obwohl Alcaraz den ersten Satz abgab, gewann er am Ende mit 3:6, 6:3, 6:3, 6:3 und trifft mit Rune auf den ersten Gegner aus den Top 10 der Welt.
16:34
Der Court ist frei
Ons Jabeur macht im dritten Satz kurzen Prozess und gewinnt die Revanche für das verlorene Finale im letzten Jahr. Rybakina verabschiedet sich als Titelverteidigerin aus dem Turnier und wir können uns auf den Beginn unseres Matches freuen. In rund 20 Minuten sollte es losgehen!
16:11
Der Beginn verzögert sich
Jabeur hat auf dem Centre Court den Satzausgleich gegen Rybakina geschafft und damit geht das Match der Frauen nun in den dritten Satz. Wir müssen uns also noch etwas gedulden, ehe das letzte Viertelfinale der Männer beginnt.
15:33
Die beiden Youngster brechen einen Rekord
Noch nie in der Geschichte von Wimbledon trafen im Viertelfinale zwei so junge Tennisspieler aufeinander, daher brechen die beiden 20-Jährigen bereits vor dem Kampf um den ersten Punkt einen Rekord. Alcaraz wurde nach seinem letzten Match auf diesen Fakt angesprochen und freut sich darüber, "dass junge Spieler ihre Träume erreichen". Die schnelle Entwicklung der beiden sei toll für den Tennis, so die Nummer eins der Welt nach dem Einzug in die Runde der letzten acht Spieler.
15:15
Herzlich willkommen
Willkommen zum zweiten Viertelfinaltag der Männer! Auf dem Centre Court steigt heute Nachmittag das Duell zwischen Carlos Alcaraz und Holger Rune. Aktuell findet auf dem Platz noch das Viertelfinale der Frauen zwischen Jabeur und Rybakina statt. Die Neuauflage des letztjährigen Finals befindet sich in den Endzügen des ersten Satzes, daher werden Alcaraz und Rune nicht vor 16 Uhr beginnen.

Aktuelle Spiele

12.07.2023 16:00
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
6
1
4
7
6
USA
Christopher Eubanks
C. Eubanks
2
4
6
6
6
1
Beendet
16:00 Uhr
12.07.2023 17:10
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
3
7
6
6
Dänemark
Holger Rune
H. Rune
0
6
4
4
Beendet
17:10 Uhr
14.07.2023 14:30
Italien
Jannik Sinner
J. Sinner
0
3
4
6
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
7
Beendet
14:30 Uhr
14.07.2023 17:50
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
3
6
6
6
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
0
3
3
3
Beendet
17:50 Uhr
16.07.2023 15:00
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
3
1
7
6
3
6
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
6
6
1
6
4
Beendet
15:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1ItalienJannik Sinner9570
2SerbienNovak Đoković8460
3SpanienCarlos Alcaraz8130
4DeutschlandAlexander Zverev7015
5RusslandDaniil Medvedev6525
6AustralienAlex de Minaur4185
7PolenHubert Hurkacz4105
8RusslandAndrey Rublev4070
9NorwegenCasper Ruud4030
10BulgarienGrigor Dimitrov3770