DE | FR

WM

Frankreich
Frankreich
3
1
1
0
0
Deutschland
Deutschland
2
0
2
0
0
Beendet
15:15 Uhr
Frankreich:
4'
Raux
40'
Claireaux
Deutschland:
21'
Rieder
37'
Schütz
65
17:58
Fazit:
Das deutsche Team erwischt leider keinen optimalen Start in das WM-Turnier in Russland. In St. Petersburg unterliegen die Jungs von Marco Sturm nach einer Vorstellung mit Licht und Schatten mit 2:3 nach Penalty-Schiessen.
Nachdem Deutschland einen denkbar schlechten Start ins Spiel erwischte und sich nach einem individuellen Fehler in der eigenen Zone früh das 0:1 kassierte, kamen zum Ende des ersten Spielanschnitts vor allem die NHL-Stars Rieder und Draisaitl aber auch Felix Schütz, Marcus Kink und Yannic Seidenberg immer besser in die Partie, erarbeiteten sich Chance um Chance, ohne jedoch zu treffen.
Der zweite Spielabschnitt begann furios: Im Powerplay machte zunächst Rieder den Ausgleich, Schütz legte zur 2:1-Führung nach. Der Knackpunkt des Spiels war die Szene als Tobias Rieder fahrlässig die sichere 3:1-Führung vor dem leeren Tor liegen liess. Kurz darauf kassierten die Adlerträger in der Schlussminute von Durchgang zwei den Ausgleich.
Zum Ende des dritten Abschnitts fehlten den Sturm-Schützlingen Kraft und Konzept, um das französische Tor noch mal ernsthaft in Gefahr zu bringen. In der fälligen Overtime zeichnen sich das deutsche Unterzahlspiel (heute 100%) noch einmal aus, bevor es ins Shoot-Out ging und Damien Fleury die deutschen Träume von einem Auftaktsieg endgültig zunichte machte.
Den nächsten Anlauf auf drei Punkte unternimmt Deutschland bereits morgen. Um 15:15 Uhr ist gegen die sehr starken Finnen Face-off in St. Petersburg. Bis dahin und vielen Dank für das Interesse!
65
17:48
Aus und vorbei! Frankreich gewinnt das Spiel gegen die DEB-Auswahl nach Penalty-Schiessen. Der einzige Treffer im Shoot-Out gelingt Damien Fleury.
65
17:47
Spielende
65
17:47
Penalty verschossen
Deutschland -> Marcel Goc
65
17:46
Penalty verwandelt
Frankreich -> Damien Fleury
65
17:46
Penalty verschossen
Deutschland -> Tobias Rieder
65
17:46
Nach den ersten beiden Schützen steht es weiter 0:0 im Penalty-Schiessen. Draisaitl vergibt am Tor vorbei, Pielmeier hält überragend!
65
17:45
Penalty verschossen
Frankreich -> Julien Desrosiers
65
17:45
Penalty verschossen
Deutschland -> Leon Draisaitl
65
17:45
It's Shootout-Time! Leon Draisaitl ist der erste Schütze für Deutschland
65
17:43
Penalty-Schiessen
65
17:39
Das war's... wir gehen ins Penalty-Schiessen. Wer hat die besseren Nerven, welcher Goalie das glücklichere Händchen?
65
17:38
Ende Verlängerung
65
17:38
Und dann doch die Chance! Draisaitl kommt im Slot nach feinen Pässen zum Abcshluss, doch auch die Blauen werfen alles rein und blocken die Scheibe.
65
17:37
Kaum Luft zum atmen für das deutsche Team. Die Overtime gehört komplett den Franzosen...
64
17:36
Toll verteidigt! Deutschland mit einem perfekten Unterzahlspiel!
63
17:36
Bislang steht das Dreieck! Die Franzosen haben noch keinen Schuss durchgebracht.
62
17:35
Ehrhoff, Goc und Holzer versuchen die Situation nun für Deutschland zu lösen...
62
17:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Müller (Deutschland)
Das war nicht wirklich clever! Müller legt den Handschuh auf die Scheibe und bewegt sich dann - das ist nicht erlaubt und so hat Frankreich jetzt die grosse Chance mit vier gegen drei den Sieg einzutüten.
61
17:32
Weiter geht's in der Verlängerung, im Modus 4 vs 4, bis das erste Tor fällt. Fünf Minuten dürfen sich die Herren auf dem Eis versuchen, sollte es bis dahin immer noch 2:2 stehen, geht's ins Penalty-Schiessen!
61
17:31
Beginn Verlängerung
60
17:31
Drittelfazit
Das dritte Drittel endet torlos und so müssen wir in der Overtime weiter zittern. Positiv: Deutschland hat den ersten Punkt des WM-Turniers schon mal sicher. Negativ: Die DEB-Truppe hatte mehr als genug Chancen, um den Dreier einzufahren. In den letzten zehn Minuten fehlten aber die Kraft und die Ideen, um doch noch den Sieg zu erzwingen.
60
17:27
Ende 3. Drittel
60
17:27
Die letzte Minute ist angebrochen. Jetzt bloss keinen Fehler mehr machen und vielleicht doch noch den Lucky Punch setzen!
58
17:25
Frankreich verteidigt nun gut und lauert auf schnelle Gegenstösse. Die DEB-Jungs haben mehr von der Scheibe, finden aber derzeit keinen Weg das System der Franzosen zu knacken. Ausserdem scheinen bei den ersten beiden Reihen langsam auch die Kräfte zu schwinden.
57
17:24
Jetzt wo das Eis mit Ende des Spiels schlechter wird, ist es natürlich auch schwer vernünftige Pässe an den Mann zu bringen. Deutschland fährt einen Konter und ist mit Rieder schnell unterwegs, doch leider verspringt der Pass zu Leon Draisaitl und die Chance entsteht gar nicht erst.
54
17:20
So langsam beginnt hier die Crunchtime! Derzeit belauern sich beide Teams und waren es noch nicht all-in zu gehen. Spekulieren beide Nationen gar auf Verlängerung und den damit verbundenen sicheren einen Punkt? Kann man sich eigentlich nicht vorstellen...
52
17:16
Auch Frankreich lässt sich mal wieder im Drittel des DEB blicken. Nachdem sich NHL-Star Bellemare an der linken seite durchtankt und zurück legt, versucht es Chakiachvili von der Blauen, doch Timo Pielmeier ist zur Stelle.
51
17:13
Super Schuss von Denis Reul, der an den Pcuk kommt, nach dem das deutsche Team die Scheibe gut hinter dem Tor zirkuliert und Frankreich auseinander zieht. Leider zu unplatziert und Huet ist zur Stelle.
50
17:12
Gerade läuft die Strafzeit ab, da hat Deutschland die einzige, aber richtig gute Chance in diesem Überzahlspiel. Reimer kommt links am Tor an die Scheibe, kann das Hartgummi aber nicht richtig kontrollieren und feuert leider über das Tor.
48
17:09
Nur das mit dem Zählen haben die Franzosen offenbar nicht ganz so gut drauf. Bereits zum dritten Mal stehen die Blauen mit einem Mann zuviel auf dem Eis. Powerplay Deutschland!
48
17:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für (Frankreich)
47
17:08
Während man schon den Eindruck hat, dass die Jungs des DEB eigentlich mehr drauf haben und sicherlich auch die grössere individuelle Klasse besitzen, wird in vielen Situationen auch deutlich, warum Frankreich durchaus eine Berechtigung in der Elitegruppe des Eishockeys hat. Das Team ist prima eingespielt und bereitet mit cleveren Spielzügen immer mal wieder Kopfzerbrechen.
46
17:04
Frankreich zieht das sehr gut auf in Überzahl und die Scheibe kreiselt prima durch die deutsche Zone. Doch die Penalty-Killer des DEB werfen sich hier in jeden Schuss aufopferungvoll rein und bieten den Franzosen nur ganz wenig raum!
44
17:03
Im Anschluss muss Flaake vom Eis, weil die Linesmen eine Interference gesehen haben wollen.
44
17:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerome Flaake (Deutschland)
43
17:02
Und noch so eine Riesenmöglichkeit! Der muss doch drin sein! Tolle Powerplay-Kombination, an deren Ende Draisaitl links im Slot abziehen kann, Huet liegt am Boden, aber macht sich ganz breit und hat den Puck tatsächlich irgendwie mit dem rechten Schoner!
17:01
Deutschland spielt die Scheibe im Powerplay tief, der Puck kommt an die Blaue zu Ehrhoff, legt quer zu Reimer - Schuss... pariert!
42
16:59
Wegen Hakelns muss Frankreich nun wieder mit einem Mann in Unterzahl agieren. Wäre jetzt doch ein perfekter Zeitpunkt, um die Führung zu machen!
42
16:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benjamin Dieudé-Fauvel (Frankreich)
41
16:58
Die letzten zwanzig Minuten laufen und gleich im ersten Angriff der Franzosen wird es brandgefährlich! Bellemare kommt frei vorm Tor nach einer feinen Kombination an die Scheibe. Pielmeier ist schon am Boden und geschlagen, doch die Scheibe rutscht dem Franzosen leicht über den Schläger und so kann er sie nicht per Backhander im Netz unterbringen. Da hat das DEB-Team SEHR viel Glück gehabt!
41
16:55
Beginn 3. Drittel
40
16:46
Drittelfazit:
Ein tolles Drittel der deutschen Mannschaft endet mit einem bitteren Schlusspunkt! Nachdem frühen Überzahltor durch Rieder und der Führung durch Schütz lief in diesem Spielabschnitt eigentlich alles nach Plan. Deutschland verteidigte stark in Unterzahl, Pielmeier lieferte ein, zwei gute Saves und hatte in einer Situation das nötige Quäntchen Glück. Eigentlich hätte Tobi Rieder kurz vor dem Gegentreffer mit seiner Riesenchance, auf 3:1 zu erhöhen etwas Ruhe und mehr Sicherheit rein bringen. So muss man jetzt nach dem Last-Minute-Ausgleich mit einem mulmigen Gefühl und der Frage: "Warum steht's hier eigentlich 2:2?" neu in der Kabine sammeln.
40
16:41
Ende 2. Drittel
40
16:36
Tor für Frankreich, 2:2 durch Valentin Claireaux
Und wenn du sie vorne nicht machst, damm kriegst du sie eben hinten! Ausgleich für Frankreich und das war ein richtig tolles Eishockey-Tor! Grégory Beron wirft die Scheibe von der Blauen Linie einfach mal hoch auf's Tor, Claireaux steht vor dem Kasten, drückt die Scheibe mit dem Stock runter und lässt Pihlmeier keine Chance! Gerade mit Blick auf das gerade liegen gelassene 3:1 SEHR bitter.
38
16:36
DAS darf doch wirklich nicht wahr sein! Rieder und Kink fahren völlig alleine auf Huet zu, machen mit dem Doppelpass ALLES richtig, doch dann trifft Rieder auf der rechten Seite am Pfosten die Scheibe nicht und die Chance ist vertan. Un-fass-bar!
37
16:32
Tor für Deutschland, 1:2 durch Felix Schütz
Jaaaaaa! Da ist die Führung für Deutschland! Nachdem es im Powerplay nicht klappen wollte erobert das Team von Marco Sturm die Scheibe im Mitteldrittel. Gogulla gibt die Scheibe zu Schütz, der über die linke Seite alleine ein bisschen zaubert, in die Mitte zieht, einen Gegnerischen Verteidiger als Screen für Goalie Huet verwendet und einfach mal abzieht - Tor. Prima gemacht!
35
16:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Laurent Meunier (Frankreich)
33
16:25
Brillante Aktion von Leon Draisaitl, der sich einfach mal durch die komplette Defensive der Franzosen fummelt, am Ende fehlt dem Youngster aus der NHL leider die Bahn, um abzuschliessen.
31
16:24
Latte! Frankreich kombiniert sich gut vor das Tor und kommen auf der linken Seite völlig frei zum Abschluss, der Schuss ist gut, Pielmeier ist dran... und der Puck taumelt auf die Latte und verschwindet anschliessend zum Glück hinter dem Tor. Das war eng.
30
16:23
Hach! Deutschland lässt eine super Chance mit Gogulla und Schütz liegen und hat dann im Umschalten einige Probleme. Frankreich kontert, doch Pielmeier ist zur Stelle, nachdem die Franzosen allerdings auch nicht konsequent genug ausspielen.
28
16:18
Gutes Penalty-Killing von Deutschland und nach dem ersten Face-Off trumpft direkt wieder die Abteilung Attacke auf, Wieder mal ist es Yannic Seidenberg, der über die rechte Seite in die Zone kommt, den Puck gut abschirmt, aber mit der Rückhand ein bisschen zu hoch über das Tor löffelt. Dennoch: starke Aktion des Ingolstädters.
27
16:14
PUUUUH! Das war ganz knapp!Teddy da Costa bekomtm einen feinen Pass direkt links im Slot und donnert die Scheibe per One-Timer aus kurzer Distanz drauf. Dioch Timo Pielmeier ist da, rückt rechtzeitig nach links rüber und hat die Scheibe! Der Save war immens wichtig!
26
16:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Müller (Deutschland)
Bitter, Moritz Müller trifft die Scheibe nicht richtig und das deutsche Team muss nun für kurze Zeit zu dritt agieren.
24
16:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Felix Schütz (Deutschland)
Ärgerlich! Felix Schütz kommt nach einem laaaaaaaaangen Pass vpn Holzer kurz vor dem Tor an die Scheie und bringt den Puck noch fast per Rückhand zum Kasten, danach fängt er sich leider eine Beinstellen-Strafe ein.
23
16:10
So, Deutschland ist jetzt richtig da und drückt auf den zweiten Treffer. die Jungs des DEB wirken jetzt viel wacher.
21
16:07
Ein kurzer Blick auf die Statistik zeigt übrigens die Überlegenheit des deutschen Teams im zweiten Abschnitt des ersten Drittels: Zwölf Mal feuerte Deutschland die Scheibe auf den Kasten von Huet, während Les Bleues gerade mal vier Mal auf das Tor schossen.
21
16:05
Tor für Deutschland, 1:1 durch Tobias Rieder
Das ist die perfekte Antwort im Powerplay und der schnelle Ausgleich! Im Überzahl haut Gogulla die Scheibe von der blauen Linie aufs Tor, Huet muss nach links vorne abprallen lassen, Rieder ist da und netzt ein!
21
16:05
Beginn 2. Drittel
20
15:54
Dritelfazit:
Auch mit fünf gegen drei Spieler schafft es das DEB-Team nicht die Scheibe im Tor unterzubringen, auch wenn Ehrhoff von rechts und Macek von links noch mal beste Schusschancen haben. So läuft Deutschland weiter einem 0:1-Rückstand hinterher, weil die Mannen von Marco Sturm in den ersten zehn Minuten viel zu ängstlich agierten und sich in der Defensive beim Gegentor einen unerklärlichen Aussetzer leisteten. Auch wenn vor allem Draisaitl und Rieder in den letzten fünf Minuten immer stärker wurden, darf man sich noch glücklich schätzen, dass es "nur" 0:1 steht, da Frankreich in deutscher Überzahl (!) eine zweite, riesengrosse Chance hatten. Hoffen wir, dass Deutschland zu Beginn des Mitteldrittels wacher ist und die verbleibende Überzahl zum Ausgleich nutzen kann.
20
15:49
Ende 1. Drittel
20
15:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für (Frankreich)
Jetzt muss doch was gehen! Frankreich hat erneut zu viele Spieler auf dem Eis und Deutschland jetzt für gut 20 Sekunden 5-3-Überzahl.
18
15:48
Verflixt und zugenäht! Das gibt's doch nicht, wie stark dieser Huet im ersten Drittel ist. Erst hält der Schlussmann der Franzosen einen vom eigenen Mann abgefälschten Schuss aus kürzester Distanz, anschliessend hechtet er sich bei einem Versuch, die Scheibe am kurzen Pfosten reinzustopfen gerade im rechten Moment und sichert das Spielgerät!
18
15:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Damien Fleury (Frankreich)
16
15:45
Wieder bleibt das Powerplay ohne Wirkung. Immerhin: Yannic Seidenberg kann im Anschluss komplett alleine aufs Tor gehen, Huet kommt weit raus und Seidenberg entschliesst sich für den frühen Schuss aus dem rechten Kreis - gehalten!
13
15:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frankreich
Zu viele Spieler auf dem Eis. Zweites Powerplay für die Adlerträger. Auf geht's jetzt!
14
15:39
Super - die DEB-Mannen kommen besser ins Spiel und jetzt zündet auch zum ersten Mal die Reihe mit den beiden NHL-Youngsters. Nach Pukeroberung schalten Draisaitl und Rieder blitzschnell um, der Oilers-Spieler geht über links in die Zone und versucht einen Schuss ins Kurze Eck, Huet ist da, den Nachschuss versucht Rieder, verfehlt aber den Kasten.
13
15:38
Das war mal super aufgezogen! Kink erobert die die Scheibe tief, spielt sie an der Bande entlang an zum linken Verteidiger, einmal quer gelegt und Philip Gogulla kann abziehen. Doch die Scheibe geht zentral auf den Kasten und Huet hat Problem.
11
15:35
Endlich wird's mal gefährlich vor dem Tor von Huet und Deutschland kann sich jetzt ab und zu mal in der Zone der Franzosen festsetzten. Leider zündet bislang die Reihe mit Reimer, Draisaitl und Rider noch nicht wirklich. Stattdessen sorgt hier vor allem Felix Schütz für die gefährlichen Aktionen.
7
15:28
Frankreich ist wieder komplett, konnte aber nicht einmal wirklich gefährlich auf das Tor schiessen. Einzig Schütz hat es mal versucht, aber dessen Schuss wurde abgeblockt, bevor die Scheibe Huet erreichen konnte.
15:26
Das darf nicht wahr sein! Deutschland versucht den Aufbau, vertendelt aber den Puck und die blitzschnellen Franzosen kontern in Unterzahl: Wieder können sie mit zwei Männern alleine auf das Tor zufahren, doch diesmal ist Timo Pielmeier da, danach wird das Tor verschoben. Konzentration, Jungs!
5
15:24
Strafzeit jetzt für die Franzosen und die grosse Chance für Deutschland schnell zurückzuschlagen. So einen Start in das Turnier hatte sich Marco Sturm ganz sicher nicht vorgestellt.
5
15:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Loïc Lampérier (Frankreich)
Wegen Stockschlagens
4
15:21
Tor für Frankreich, 1:0 durch Damien Raux
Ist das bitter! Frankreich führt, nach dem die Defenisve komplett pennt und die Franzosen über die rechte Seite in die Zone eindringen und eine drei auf eins Situation haben. Das spielen Les Bleues dann cool aus und Raux muss den Querpass von Jordann Perret letztlich nur ins leere Tor einschieben. Pielmeier ist da ohne Chance.
2
15:18
Guter Start des deutschen Teams, das sich gleich im Angriffsdrittel festsetzen kann! Die erste Chancen haben Felix Schütz und dann im Nachschuss Brooks Macek! Doch jeweils ist Huet zur Stelle. Aber so kann's weitergehen!
1
15:16
Für Deutschland startet heute Timo Pielmeier im Tor, bei den Franzosen steht NHL-Veteran Cristobal Huet zwischen den Pfosten.
1
15:15
Spielbeginn
15:15
Die Spieler stehen bereits auf dem Eis und nehmen langsam Position zum Start-Faceoff ein. Wir drücken die Daumen, dass das DEB-Team einen guten Start ins Turnier erwischt. Auf geht's!
15:07
Ein Faktor für Deutschlands könnten heute darin liegen, dass Frankreich ohne drei gesetzte Verteidiger in das Turnier startet. Nicolas Besch, Antonin Manavian und Kevin Hecqeuefeuille fallen verletzungsbedingt aus und hinterlassen ein grosses Loch un der französischen Defensive.
15:05
Gegner Frankreich geht heute als leichter Underdog in das Match. Mit Pierre-Edouard Bellemare (Philadelphia Flyers) haben die Franzosen nur einen NHL-Star in ihren Reihen. Nichtsdestotrotz sollte man Les Bleues nicht unterschätzen: Verteidiger Yohan Auvitu zum Beispiel gewann in der starken finnischen Liga zuletzt den Award für den besten Verteidiger, mit Tim Bozon dürfen wir uns auf einen aufstrebenden Yougster freuen, der derzeit in der US-Farmliga AHL unterwegs ist und schon das eine oer andere Ausrufezeichen setzen konnte.
14:46
Mit entscheidend wird sein, wie die Reihe mit den beiden Senkrechtstartern aus der besten Liga der Welt ins Turnier findet. Dahinter ist vor allem mit der Angriffsformation Gogulla, Schütz und Macek zu rechnen. Wichtiger Faktor wird auch die Defensive, die in der Vorbereitung die grosse Achillessehne des DEB war. Mittlerweile konnten NHL-Veteran Ehrhoff und der spät dazu gestossene Holzer allerdings ein paar mal mit der Mannschaft trainieren und sollten der Hintermannschaft Stabilität geben.
14:42
Apropos Reimer: Besonder auf der Reihe mit dem Flügelspieler der Nürnberg Ice Tigers liegen die grossen Hoffnungen des DEB: Gemeinsam mit den beiden NHL-Youngsters Leon Draisaitl (Edmonton Oilers) und Tobias Rieder (Arizona Coyotes) ist sie das Prunkstück der deutschen Offensive. Ein guter Start. Da zieht auch Verteidiger Korbinian Holzer (Anaheim Ducks) seinen Hut: "So gute Reihen im Sturm hatten wir schon lange nicht mehr. Da sollte es auch mal möglich sein, dass wir vorne drei, vier Tore schiessen"
14:37
Um das Viertelfinale zu erreichen, muss das deutsche Team in der Endabrechnung nach sieben Gruppenspielen mindestens Platz vier erreicht. Ein Platz unter den besten Acht "muss dass Ziel sein", forderte nicht zuletzt Deutschlands Eishockey-Spieler des Jahres Patrick Reimer.
14:31
Viel wurde im Vorfeld des Turniers in Russland über den vermeintlich besten deutschen Kader seit langem gesprochen und geschrieben. Heute zählt's beim Pflichtspieldebüt für den neuen Bundestrainer und ehemaligen NHL-Spieler Marco Sturm. Im "Bruder-Duell" mit Frankreich, 2017 gemeinsamer Co-Ausrichter der WM mit dem DEB, muss heute eigentlich schon ein Sieg her, um erstens den auf Rang zwölf einen Platz besser platzierten Nachbarn in der Weltrangliste zu überholen und zweitens eine gute Ausgangslage in einer starken Gruppe mit Finnland, Kanada und den USA zu schaffen.
12:25
Ein herzliches Willkommen aus St. Petersburg, wo heute die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ins WM-Turnier 2016 in Russland einsteigt. Erster Gegner in der Gruppenphase ist heute im Jubileiny-Sportkomplex Frankreich. Um 15:15 Uhr geht's los!

Aktuelle Spiele

17.05.2016 19:15
Russland
Russland
Russland
4
2
2
0
Schweden
Schweden
Schweden
1
0
0
1
Beendet
19:15 Uhr
19.05.2016 15:15
Tschechien
Tschechien
Tschechien
1
1
0
0
0
USA
USA
USA
2
0
1
0
0
Beendet
15:15 Uhr
n.P.
Finnland
Finnland
Finnland
5
1
2
2
Dänemark
Dänemark
Dänemark
1
0
1
0
Beendet
15:15 Uhr
19.05.2016 19:15
Kanada
Kanada
Kanada
6
1
3
2
Schweden
Schweden
Schweden
0
0
0
0
Beendet
19:15 Uhr
Russland
Russland
Russland
4
0
3
1
Deutschland
Deutschland
Deutschland
1
1
0
0
Beendet
19:15 Uhr

Spielplan - Gruppe B

06.05.2016
Schweden
Schweden
Schweden
2
1
0
0
1
Lettland
Lettland
Lettland
1
0
0
1
0
Beendet
15:15 Uhr
n.V.
Tschechien
Tschechien
Tschechien
3
1
1
1
Russland
Russland
Russland
0
0
0
0
Beendet
19:15 Uhr
07.05.2016
Schweiz
Schweiz
Schweiz
2
1
0
1
0
Kasachstan
Kasachstan
Kasachstan
3
0
1
1
0
Beendet
11:15 Uhr
n.P.
Norwegen
Norwegen
Norwegen
0
0
0
0
Dänemark
Dänemark
Dänemark
3
0
2
1
Beendet
15:15 Uhr
Lettland
Lettland
Lettland
3
0
1
2
0
Tschechien
Tschechien
Tschechien
4
2
0
1
0
Beendet
19:15 Uhr
n.P.
06.05.2016
USA
USA
USA
1
1
0
0
Kanada
Kanada
Kanada
5
2
1
2
Beendet
15:15 Uhr
Finnland
Finnland
Finnland
6
0
4
2
Belarus
Belarus
Belarus
2
0
1
1
Beendet
19:15 Uhr
07.05.2016
Slowakei
Slowakei
Slowakei
4
2
1
1
Ungarn
Ungarn
Ungarn
1
1
0
0
Beendet
11:15 Uhr
Frankreich
Frankreich
Frankreich
3
1
1
0
0
Deutschland
Deutschland
Deutschland
2
0
2
0
0
Beendet
15:15 Uhr
n.P.
Belarus
Belarus
Belarus
3
0
2
1
USA
USA
USA
6
2
3
1
Beendet
19:15 Uhr