DE | FR

National League

SC Bern
Bern
3
0
1
2
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
Beendet
19:45 Uhr
Bern:
38'
Thomas
56'
Neuenschwander
56'
Henauer
Lugano:
57'
Nodari
22:11
Abschied
Vielen Dank, dass Sie dabei waren. Ich wünsche einen schönen Abend!
22:00
Fazit
Die beiden Teams starten etwas vorsichtig und zurückhaltend in diese Partie, drehen dann aber so richtig auf. Besonders der SC Bern findet immer besser in die Partie. Die neu formierte Linie mit Scherwey, Kahun und Thomas sorgt für viele Aufreger und Torchancen. Auch der HC Lugano ist allerdings mit gefährlichen Torchancen vertreten. Arcobello und Morini stehen jeweils einmal allein vor Wüthrich. Insgesamt macht Bern aber den aktiveren Eindruck, weshalb sie etwas mehr Spielanteile geniessen. Sie können daraus aber noch keinen Profit schlagen. Die beiden Teams agieren auch im Mitteldrittel mehrheitlich auf Augenhöhe. Das Spiel hat weiterhin viel Tempo in sich, wobei beide Teams vehement den Abschluss suchen. Lugano kann nach den Startminuten das Spieldiktat dann für einige Zeit übernehmen und erspielt sich etliche Topchancen. Danach schiessen sie sich durch Strafminuten aber in das eigene Bein und lassen Bern wieder vermehrt aufkommen. Diese können dann nach einem Bully und schwachen Abwehrverhalten seitens Lugano in Führung gehen. Kurz darüber holt sich Lugano die nächste Strafe und bietet Bern die Chance auf das 2:0. Sie kommen aber mit einem blauen Auge davon. Die Partie ist bis zu Beginn des Schlussdrittels also sehr ausgeglichen und Bern liegt nur dank eines etwas glücklichem Treffer in Führung. Nichtsdestotrotz treffen sie den Entscheid, diese Führung im Schlussdrittel zu verwalten. Sie agieren sehr defensiv und nehmen viel Tempo aus dem Spiel. Lange bietet die Partie nicht mehr viel, abgesehen von dem umstrittenen Platzverweis des Topskorers Kahun, der wegen eines Checks gegen den Kopf das Eis verlassen muss. In den Schlussminuten ist dann wieder volles Haus. Es folgen Tore auf Tore. Zuerst erzielt Neuenschwander einen Treffer. Nur wenige Sekunden später sorgt Henauer mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. Wieder wenige Sekunden später findet dann auch Lugano den Weg auf das Scoreboard. Dies bleibt dann aber nicht viel mehr als Resultatkosmetik. Somit gewinnt Be
60
21:57
Spielende
Bern holt sich einen knappen Heimsieg und lässt Lugano in der Tabelle somit hinter sich.
57
21:55
Tor für HC Lugano, 3:1 durch Matteo Nodari
Lugano findet doch noch den Weg auf das Scoreboard. Nodari trifft von der blauen Linie. Der Treffer bleib aber wohl nicht viel mehr als Resultatkosmetik.
56
21:50
Tor für SC Bern, 3:0 durch Mika Henauer
Bern kann gleich nachlegen. Henauer geht in Vergessenheit und erhält links im Slot die Scheibe. Er nutzt den Platz und erzielt nach dem vergebenen Breakaway doch noch einen Treffer. Dies ist wohl die Vorentscheidung.
56
21:48
Tor für SC Bern, 2:0 durch Jan Neuenschwander
Thomas fängt einen Pass von Thürkauf ab und zieht sofort vor das Tor. Sein Abschluss findet den Rücken des Torhüters. Neuenschwander reagiert am schnellsten und schiebt die Scheibe in das Tor.
53
21:42
Der Ersatz für Kahun, Henauer, kommt zu einem Breakaway und hat die Entscheidung auf dem Stock. Es überkommt ihn allerdings die Nervosität und er fällt, bevor er in das Dribbling gehen kann.
52
21:38
Bern zeigt viel Disziplin und defensive Stabilität. Sie wollen die knappe Führung irgendwie über die Runden bringen und haben dabei bisher viel Erfolg. Lugano wird kaum gefährlich.
48
21:36
Bern ist wieder vollzählig und überstand die lange Unterzahl, ohne dass es wirklich gefährlich wurde.
47
21:32
Lugano kann kaum gefährlich werden, obwohl sie lange in Überzahl agieren dürfen.
43
21:29
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Dominik Kahun (SC Bern)
Kahun muss das Spiel verlassen. Er erwischt seinen Gegenspieler bei einem Bandencheck am Kopf, wobei es schwierig ist, ihm eine klare Absicht zu unterstellen. Die Strafe scheint deshalb etwas hart. Kann Lugano von dem fünf-minütigen Powerplay profitieren?
42
21:25
Bern startet mit einem einstudierten Angriff. Ein Weitschuss von hinter den blauen Linie provoziert einen Abpraller, der dem mitgelaufenen Kahun in die Füsse fällt. Er scheitert dann aber im Abschluss.
41
21:24
Beginn 3. Drittel
Bern startet mit einer 1:0 Führung in das Schlussdrittel
40
21:06
Ende 2. Drittel
Die beiden Teams agieren auch im Mitteldrittel mehrheitlich auf Augenhöhe. Das Spiel hat weiterhin viel Tempo in sich, wobei beide Teams vehement den Abschluss suchen. Lugano kann nach den Startminuten das Spieldiktat dann für einige Zeit übernehmen und erspielt sich etliche Topchancen. Danach schiessen sie sich durch Strafminuten in das eigene Bein und lassen Bern wieder vermehrt aufkommen. Diese können dann nach einem Bully und schwachen Abwehrverhalten seitens Lugano in Führung gehen. Kurz darüber holt sich Lugano die nächste Strafe und bietet Bern die Chance auf das 2:0. Sie kommen aber mit einem blauen Auge davon.
38
21:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mirco Müller (HC Lugano)
Er agiert etwas übereifrig und fällt seinen Gegenspieler regelwidrig. Bern erhält also die Chance auf einen Doppelschlag.
38
21:00
Tor für SC Bern, 1:0 durch Christian Thomas
Thomas steht völlig frei vor dem gegnerischen Tor, wo er die Scheibe glücklich erhält. Die Scheibe kann nach einem Bully von der Defensive Luganos nicht geklärt werden und findet den Weg zu Thomas. Dieser erzielt dann den ersten Treffer der Partie.
34
20:52
Nodari zieht nach einer Staffel an Fehlpässen von der blauen Linie ab. Sein satter Abschluss landet im Aussennetz.
30
20:50
Lugano ist nun ordentlich am Drücker. Herburger spielt einen satten Querpass vor das gegnerische Tor, wo sein Teamkollege nur noch den Stock hinhalten muss. Aber Wüthrich zeigt einmal mehr seine Klasse.
28
20:47
Bern steht sehr offensiv und bietet den Tessinern nach einen Abschluss, der von der Rückbande wegprallt, eine Konterchance. Die Scheibe entwischt allen hochstehenden Berner und bietet Herburger eine Topchance für den Shorthander. Wüthrich bleibt aber makellos.
27
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Arcobello (HC Lugano)
Er erwischt Scherwey mit dem Stock im Gesicht. Bern erhält somit ihr drittes Powerplay. Können sie endlich daraus Profit schlagen?
25
20:39
Fahrni kommt mit viel Speed über die rechte Seite und sucht direkt den Abschluss. Sein Schuss findet aber das Tor nicht ganz.
22
20:37
Praplan erobert sich in der gegnerischen Zone die Scheibe und kommt über die rechte Seite in Richtung Tor. Er spielt kurz vor dem Tor einen Querpass zu Conacher, der allerdings etwas überrascht von dem herrlichen Zuspiel ist und die Führung deshalb verpasst.
21
20:35
Beginn 2. Drittel
Das zweite Drittel startet. Erweisen sich die beiden Teams nun als treffsicherer?
20
20:17
Ende 1. Drittel
Das erste Drittel geht zu Ende. Die beiden Teams starten etwas vorsichtig und zurückhaltend in diese Partie, drehen dann aber so richtig auf. Besonders der SC Bern findet immer besser in die Partie. Die neu formierte Linie mit Scherwey, Kahun und Thomas sorgt für viele Aufreger und Torchancen. Auch der HC Lugano ist allerdings mit gefährlichen Torchancen vertreten. Arcobello und Morini stehen jeweils einmal allein vor Wüthrich. Insgesamt macht Bern aber den aktiveren Eindruck, weshalb sie etwas mehr Spielanteile geniessen. Sie können daraus aber noch keinen Profit schlagen.
18
20:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Neuenschwander (SC Bern)
Er hält Arcobello am Trikot zurück und bring ihn damit aus dem Gleichgewicht. Lugano erhält kurz vor Drittelsende die Chance durch ein Powerplay-Goal in Führung zu gehen.
16
20:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alessio Bertaggia (HC Lugano)
Er muss wegen eines Stockschlages an Kahun für zwei Minuten auf die Strafbank.
15
20:07
Kahun kommt aus spitzem Winkel zu einer guten Abschlusschance. Sein Abpraller sorgt dann für einen weiteren Aufreger. Bern läuft nun wiederholt an und übt vehement Druck auf das gegnerische Tor aus.
14
20:02
Morini tankt sich auf der rechten Seite durch und steht dann allein vor dem Torwart. Er versucht das Dribbling, scheitert aber an einem bisher starken Wüthrich.
11
20:00
Arcobello steht plötzlich allein vor Wüthrich. Ein Steilpass aus der eigenen Zone, der durch die gesamte Defensive durchschwebt, bietet ihm diese Topchance. Er versucht sich etwas ideenlos mit einem harten Wristshot.
10
19:58
Scherwey sorgt erneut für einen Aufreger. Er kommt im Slot zu einer guten Abschlusschance.
7
19:54
Scherwey sorgt kurz vor dem Ende des Powerplays für einen Aufreger. Er zieht auf der rechten Seite die gesamte Aufmerksamkeit auf sich und lanciert dann Conacher, der im linken Slot alle Zeit der Welt hat. Dessen Abschluss bleibt allerdings harmlos.
5
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Calvin Thürkauf (HC Lugano)
Er erwischt seinen Gegenspieler mit dem Stock im Gesicht. Es ist dabei keine Absicht auszumachen.
2
19:47
Jeremy Gerber setzt sich auf der rechten Seite an der Bande durch. Danach spielt er die Scheibe zur Mitte, wo sein Teamkollege die Scheibe allerdings nicht ganz erreichen kann.
1
19:44
Spielbeginn
Das erste Bully ist Geschichte! Das erste Drittel läuft somit.
19:09
Aufstellung HC Lugano
Auch die Tessiner zeigten gestern nicht ihre beste Leistung und haben heute somit Einiges gutzumachen. Dafür müssen sie aber auf Hudacek verzichten. Für ihn übernimmt Herburger die Rolle als Center. Yves Stoffel und Timo Haussener sind heute wieder im Kader und sollen für mehr Offensivpower sorgen. Gestern erzielte der HC Lugano nur einen einzigen Treffer.
19:04
Aufstellung SC Bern
Der SC Bern muss heute auf Daugavins verzichten, der sich gestern eine Verletzung zugezogen hat. Seine Rolle als Center übernimmt der Flügelspieler Thierry Bader. Ebenfalls ist heute Tristan Scherwey in der ersten Linie aufgelistet. Es gilt schliesslich die gestrige 2:6 Schmach vergessen zu machen.
18:55
Ausgangslage
Der SC Bern und HC Lugano trafen diese Saison bereits einmal aufeinander. Diese Partie konnte der HC Lugano mit 3:1 für sich entscheiden. Heute hat der SC Bern allerdings den Heimvorteil, den sie für eine erfolgreiche Revanche durchaus gebrauchen könnten. Darüber hinaus belegen die beiden Teams die Ränge 9 und 10 der Tabelle, wobei Lugano nur einen Punkt Vorsprung hat. Bern ermöglicht sich also die Revanche in Sachen Direktbegegnung und sie könnten mit einem Sieg ebenfalls an Lugano vorbeiziehen. Die Partie ist also mit viel Spannung geladen. Wir dürfen deshalb gespannt auf den Spielbeginn in Bern warten.
18:54
Begrüssung
Herzlich Willkommen! Der SC Bern empfängt um 19:45 den HC Lugano. Hier sind Sie live dabei.

Aktuelle Spiele

19.11.2021 19:45
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
3
0
1
2
0
EV Zug
EV Zug
Zug
4
1
1
1
1
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Ajoie
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
HC Davos
HC Davos
HC Davos
1
1
0
0
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
1
2
1
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
3
1
0
2
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
5
1
3
1
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
0
1
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Bern
SC Bern
Bern
3
0
1
2
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 25. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
EV Zug
Zug
5
2
0
3
HC Davos
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
3
0
2
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
0
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
3
0
1
2
EV Zug
EV Zug
Zug
4
2
2
0
Beendet
19:45 Uhr