DE | FR

National League

Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
39'
Genazzi
45'
Genazzi
50'
Sekáč
Ambri-Piotta:
15'
Bürgler
37'
Zwerger
22:13
Verabschiedung
Hiermit verabschiede ich mich und bedanke mich fürs Mitlesen. Ich wünsche noch einen schönen Dienstagabend und eine gute Woche. Bis zum nächsten Mal!
22:06
Ausblick
Auch das dritte Duell der beiden Mannschaften in dieser Saison endet also mit einem 3:2 für die Heimmannschaft. Am Freitag treffen die beiden gleich nochmals aufeinander, diesmal in der Gottardo Arena in Ambri. Setzt Lausanne dieser Serie ein Ende?
22:00
Fazit 3. Drittel
Die Lausanner kontrollieren im Schlussdrittel das Spiel und machen die Räume in der eigenen Zone zu. Sie werfen nicht mehr alles nach vorne, wie noch im Mitteldrittel. Genazzi erlöst in der 45. Minute die Lausanner und trifft mit einem Hammer zum 2:2. Jiri Sekac gelingt in der 50. Minute der Gamewinner nach schöner Vorarbeit von Tim Bozon. Danach nehmen die Lausanner das Tempo raus und verwalten die Führung. Ambri spielt in den letzten Minuten noch mit einem Mann mehr, scheitert aber an Stephan. Mit diesen drei Punkten macht der LHC weiter an Boden gut auf die Playoff-Plätze und bleibt im Gleichschritt mit dem Rivalen aus Genf. Für Ambri ist es die dritte Niederlage in Folge und somit bleiben die Leventiner auf dem elften Rang.
21:59
Beste Spieler der Partie
Beim LHC wird Joel Genazzi zum besten Spieler der Partie gewählt. Bei den Gästen ist es Captain Michael Fora.
60'
21:58
Spielende
Der Lausanne HC gewinnt mit 3:2 gegen den HC Ambri-Piotta.
60'
21:57
Vor dem Bully knüpft sich Glauser noch Pestoni vor und stösst ihn weg. Die Partie geht dann doch noch weiter.
60'
21:55
Ambri drückt und Fora bringt die Scheibe aufs Tor. Stephan kann diese nicht kontrollieren und so bleibt sie im Spiel. Gleich mehrere Biancoblu versuchen diese hinter die Linie zu stochern, doch Stephan kann die Scheibe dann doch noch abdecken.
59'
21:55
Pestoni bringt die Scheibe an den linken Pfosten zu Bürgler, Stephan verschiebt sich und pariert mit der Stockhand.
59'
21:55
Ciaccio macht einem zusätzlichen Feldspieler Platz. Ambri spielt mit sechs gegen vier.
59'
21:53
Timeout HC Ambri-Piotta
Cereda beordet seine Mannschaft noch einmal zu sich. Findet er die richtigen Worte?
59'
21:52
Ambri kann sich kurz installieren, Pestoni verliert dann aber ein Duell in der Ecke und Lausanne kann befreien. Wirklich zwingend ist dieses Überzahlspiel nicht.
58'
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jiří Sekáč (Lausanne HC)
Sekac checkt Pestoni in der Mittelzone, als die Scheibe schon längst weg ist. Der Topskorer muss wegen Behinderung für 2 Minuten auf die Strafbank.
57'
21:50
Es ist ein hin und her in dieser Phase. Lausanne lässt den Gästen keinen Platz und so bleiben die Chancen auf beiden Seiten aus.
55'
21:46
Plötzlich wird es dennoch gefährlich vor dem Tor von Stephan. Pestoni leitet den Gegenstoss ein und scheitert gleich zweimal am Torhüter der Lausanner.
54'
21:43
Die Partie hat deutlich an Intensität verloren. Lausanne drückt nicht mehr wie zuvor und Ambri scheint nicht mehr reagieren zu können. Kommen die Leventiner noch einmal zurück?
52'
21:41
Die Lausanner spielen dieses Powerplay nicht mehr mit letzten Konsequenz. Sie konzentrieren sich darauf, das Spiel zu kontrollieren und die Leventiner wet weg vom eigenen Tor zu halten.
51'
21:40
Torhüterwechsel
Conz scheint ein Problem zu haben, Fora hatte ihm noch etwas von der Bank gebracht. Kurz darauf verschwindet der Torhüter in die Kabine und so kommt Ciaccio für die letzten zehn Minuten.
51'
21:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt D'Agostini (HC Ambri-Piotta)
D'Agostini trifft Holdener mit dem Stock im Gesicht und muss für hohen Stock für 2 Minuten raus.
50'
21:36
Tor für Lausanne HC, 3:2 durch Jiří Sekáč
Bozon zieht in der rechten Ecke seine Kreise und behält eine gute Übersicht. Er spielt einen Pass per Backhand in die Mitte zu JIRI SEKAC. Der Topskorer wird von Fohler bearbeitet, doch der kann den Lausanner nicht am Abschluss hindern.
49'
21:35
Emmerton spielt im Slot Sekac an, der die Scheibe nicht unter Kontrolle bringt und Conz schlägt ihm diese weg. Fuchs setzt im zweiten Versuch die Scheibe neben das Tor. Dotti steht bereits wieder auf dem Eis.
48'
21:34
Das Powerplay der Lausanner steht und Glauser versucht es von der blauen Linie. Conz sieht den Schuss nicht kommen, kann die Scheibe dennoch über die Latte lenken.
47'
21:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Isacco Dotti (HC Ambri-Piotta)
Dotti geht mit harten Bandagen in den Zweikampf mit Sekac. Der Verteidiger muss wegen Halten für 2 Minuten in die Kühlbox.
46'
21:29
Die Lausanner versuchen gleich nachzusetzen und sind bereits wieder in der Offensive. Pestoni kann die Scheibe nicht aus der Zone spielen.
45'
21:27
Tor für Lausanne HC, 2:2 durch Joël Genazzi
Riat bringt die Scheibe in die Zone und bedient im Zentrum Glauser. Der Verteidiger leitet diese gleich weiter an Sekac, der an Conz scheitert. Die Scheibe kommt zu JOEL Genazzi, der voll draufhält. Conz steht leicht neben dem Tor und kann den Ausgleich nicht mehr verhindern.
44'
21:25
6006 Zuschauerinnen und Zuschauer haben an diesem Dienstagabend den Weg in die Vaudoise Arena gefunden. Die meisten von ihnen dürften mit dem bisherigen Spielverlauf nicht zufrieden sein.
43'
21:24
Es ist ein eher verhaltener Start in dieses 3. Drittel. Lausanne versucht das Spiel von hinten aufzubauen, wird von den Biancoblu aber früh gestört.
42'
21:23
Marti schliesst von der blauen Linie ab, trifft allerdings nur die Beine von McMillan. Dieser lanciert den schnellen Konter und sieht den mitgelaufenen Moses. Der Pass kommt nicht auf die Schaufel des Stürmers.
41'
21:22
Beginn 3. Drittel
Das 3. Drittel läuft!
21:05
Fazit 2. Drittel
Lausanne spielt auch im Mitteldrittel nur nach vorne, dennoch will es mit der Effizienz noch nicht so am heutigen Abend. Benjamin Conz zeigt eine fantastische Leistung und macht viele Chancen zunichte. Seine Vorderleute machen es dem Torhüter nicht einfach, ihnen passieren in der Rückwärtsbewegung zu viele Fehler. In der 37. Minute bestraft Dominic Zwerger die Ineffizienz der Lausanner und trifft zum 0:2. Lausanne reagiert sofort und Joel Genazzi verkürzt zwei Minuten später. Können die Waadtländer das Spiel im 3. Drittel drehen?
40'
21:04
Ende 2. Drittel
Lausanne liegt auch nach 40 Minuten mit einem Tor hinten. Ambri führt nach dem 2. Drittel mit 1:2.
40'
21:03
Es läuft die letzte Minute des Mitteldrittels und Paré kommt dem Ausgleich nahe. Conz steht einmal mehr bereit.
39'
21:02
Fuchs lanciert gleich den nächsten schnellen Angriff, Riat scheitert am linken Pfosten am Schoner von Conz. Erzielen die Lausanner den Ausgleich noch vor der zweiten Pause?
39'
21:01
Tor für Lausanne HC, 1:2 durch Joël Genazzi
Die Löwen treffen also doch noch im Mitteldrittel! Glauser rückt auf und spielt einen tollen Querpass zu JOEL GENAZZI, der vom rechten Bullykreis direkt abzieht. Conz kann sich nicht rechtzeitig verschieben und muss sich zum ersten Mal geschlagengeben.
38'
20:59
Wie reagiert der LHC auf das 0:2? Die Waadtländer sind in diesem Drittel klar die bessere Mannschaft und müsste längst führen. Conz behält mit einer fantastischen Leistung seine Mannschaft im Spiel.
37'
20:57
Tor für HC Ambri-Piotta, 0:2 durch Dominic Zwerger
Lausanne wirft alles nach vorne und verpasst das 1:1 mit vier gegen zwei. Gleich im Gegenzug kommt DOMINIC ZWERGER am rechten Flügel in die gegnerische Zone. Der Österreicher blickt in die Mitte und schiesst trotzdem. Er bezwingt Stephan in der linken hohen Ecke.
36'
20:56
Holdener kommt gleich zur nächsten Grosschance. Die Scheibe bleibt im Slot liegen und Conz pariert den Handgelenkschuss mit der Schulter.
36'
20:54
Holdener wird an der blauen Linie angespielt und er kommt mit viel Tempo an Dott vorbei. Der Verteidiger scheitert einmal mehr am hervorragenden Benjamin Conz.
35'
20:53
Moses leitet einen Entlastungsangriff ein und McMillan prüft Stephan. Der Torhüter des LHC löst diese Aufgabe souverän.
34'
20:53
Die Zustimmung im Slot der Biancoblu passt heute nicht. Immer wieder stehen Lausanner frei im Zentrum. Frick lässt die nächste Chance liegen.
33'
20:50
Glauser steht im rechten Bullykreis und spielt einen Querpass zu Paré. Ein Biancoblu kann dazwischen gehen und befreit. Dotti steht wieder auf dem Eis und die Lausanner waren bei fünf gegen fünf gefährlicher als im Powerplay.
32'
20:50
Lausanne hat in dieser Saison Mühe mit dem Powerplay und zeigt es auch in diesem Spiel. Sie können sich nur mit Mühe in der gegnerischen Zone installieren.
31'
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Isacco Dotti (HC Ambri-Piotta)
Dotti holt sich die erste Strafe des Spiels ab. Er geht in die Ecke und will seinen Gegenspieler stoppen und macht dies mit einem Stockschlag. Er wandert dafür 2 Minuten auf die Strafbank.
31'
20:48
Ambri wird nur noch in die eigene Zone gedrängt und Pestoni kann ohne Icing befreien. Wie lange halten die Biancoblu durch?
30'
20:46
Lausanne spielt weiter ein sehr aggressives Forechecking. Dotti kann sich hinter dem Tor an zwei Gegenspieler vorbeispielen, bleibt dann allerdings an der blauen Linie hängen und schon wird es gefährlich. Der Abschluss geht aber ans Tor vorbei.
29'
20:45
Riat bringt die Scheibe in die Zone und spielt am hohen Slot Fuchs an. Die Scheibe holpert und sein Stock geht auch noch in die Brüche. So kann er den nötigen Druck nicht erzeugen und Conz hat die Situation im Griff.
28'
20:44
Lausanne drückt weiter, Conz hält an der Führung seiner Mannschaft fest. McMillan kann im Gegenzug die Scheibe in der Mittelzone erobern und zieht von links ab. Er versucht es am langen Pfosten, die Scheibe landet in der Fanghand von Stephan.
27'
20:41
Lausanne setzt sich in der gegnerischen Zone fest und Emmerton läuft ins Zentrum und wird angespielt. Ein Biancoblu reagiert noch rechtzeitig und so schlägt der Lausanner ein Luftloch.
26'
20:40
McMillan tankt sich am rechten Flügel durch und entwischt Frick. McMillan zieht zur Mitte und versucht um den rechten Schoner von Stephan zu spielen, verpasst das Ziel aber knapp.
25'
20:38
Lausanne hat die besseren Chancen, doch die Schussstatistik zeigt kein so deutliches Bild, wie es der Spielverlauf vermuten lässt. Da führen die Waadtländer nur mit 15:11.
24'
20:36
Ambri stetzt sich für einmal in der gegnerischen Zone fest und Zwerger bringt die Scheibe vors Tor. Kostner will sich die Scheibe erkämpfen, doch der Lausanner kann diese wegspielen.
23'
20:35
Bürgler leistet sich in der eigenen Zone einen katastrophalen Pass in die Mitte wo nur Baumgartner steht. Der Lausanner hat freie Bahn und setzt die Scheibe über das Tor. Bei Ambri vermehren sich die Fehler in der Defensive.
22'
20:33
Lausanne versucht sein Spiel gleich weiterzuführen. Die Waadtländer kontrollieren die Scheibe und bringen diese immer wieder vor Conz. Ambri versucht früh zu stören, was nur mässig gelingt.
21'
20:33
Grassi bringt zum ersten Mal im zweiten Drittel die Scheibe in die gegnerische Zone und sucht in der Mitte D'Agostini. Der Kanadier lenkt die Scheibe übers Tor.
21'
20:32
Beginn 2. Drittel
Weitergehts mit dem Mitteldrittel!
20:15
Fazit 1. Drittel
Nach einer dreiwöchigen Pause geht die National League für Lausanne und Ambri wieder los und die beiden Mannschaften schenken sich von Beginn an wenig. Sowohl die Waadtländer als auch die Leventiner spielen sehr aufsässig, machen allerdings viele Fehler im Spielaufbau. Von diesen versucht Lausanne zu profitieren, doch Bozon und Co. lassen im Startdrittel etliche Chancen liegen. Ambri kommt zu wenigen Chancen, geht aber in der 15. Minute durch Dario Bürgler in Führung. Lausanne versucht im Anschluss gleich zu reagieren, bleibt allerdings immer wieder an Conz hängen. Wie kommen die Waadtländer aus der Kabine?
20'
20:13
Ende 1. Drittel
Ambri führt in Lausanne nach 20 Minuten mit 0:1.
20'
20:12
Es läuft die letzte Minute des Startdrittels. Retten die Gäste die Führung in die erste Pause?
19'
20:11
Das Spiel wird von beiden Mannschaften hart geführt, bis hierhin ist es aber eine sehr faire Partie. Hebeisen und Fluri mussten bislang noch nicht eingreifen.
18'
20:08
Marti bringt die nächste Scheibe auf Conz und wieder steht das Tor der Biancoblu frei. Fuchs spielt zu Sekac, der allerdings von Dotti bearbeitet wird und so über die Scheibe schlägt.
17'
20:07
Lausanne kommt zur nächsten Grosschance. Paré schaltet das Spiel schnell um und spielt mit einem Querpass die ganze Defensive der Biancoblu aus. Bozon scheitert einmal mehr an der Fanghand von Benjamin Conz.
16'
20:07
Wie reagiert Lausanne auf diesen Gegentreffer? Die Waadtländer hatten bis zum 0:1 die besseren Chancen.
15'
20:05
Gleich nach dem Bully stehen zwei Lausanner alleine vor Conz. Frolik kommt am rechten Pfosten zur Scheibe und scheitert am Torhüter.
15'
20:03
Tor für HC Ambri-Piotta, 0:1 durch Dario Bürgler
Heim bringt die Scheibe in die linke Ecke und legt zurück zu Kneubühler. Dieser blickt kurz in die Mitte und spielt einen Laserpass zu DARIO BÜRGLER, der sich im Rücken der Verteidigung in den Slot schleicht. Er bezwingt Stephan zwischen den Beinen zur Führung.
14'
20:02
Riat lenkt vor Conz ab und Sekac erbt die Scheibe am linken Pfosten. Der Topskorer sucht nochmals den Teamkollegen im Zentrum, das Tor stünde frei doch Riat kommt nicht mehr an die Scheibe.
13'
20:01
Ambri kommt kaum noch über die Mittelzone. Lausanne spielt da sehr aufsässig und kann sich die Scheibe immer wieder zurückholen. Wann fällt der erste Treffer?
12'
20:00
Lausanne hat den Druck erhöht und stört den Spielaufbau der Biancoblu früh. Conz lässt die Schüsse immer wieder nach vorne abprallen und seine Vorderleute sind nicht immer als erste bei der Scheibe.
11'
19:59
Heldner schliesst nach dem Bully von der blauen Linie ab und Conz lässt nach vorne abprallen. Da steht nur Bozon, der nochmals an Conz scheitert.
10'
19:57
Die beiden Defensiven lassen kaum Räume zu und so kommt es nur zu wenigen Chancen. Dann steht Fuchs plötzlich allein im Slot und zieht direkt ab. Conz kann die Situation klären.
9'
19:56
Lausanne kommt immer besser ins Spiel und versucht das Spieldiktat zu übernehmen. Bei beiden Mannschaften schleichen sich allerdings immer wieder Fehler im Spielaufbau ein.
8'
19:55
Ein Lausanner kann sich hinter Conz durchsetzen und spielt einen guten Pass vors Tor. Paré steht da frei und verzieht nur knapp. Wem gelingt der Führungstreffer in der Vaudoise Arena?
7'
19:53
Ambri zeigt viel Vorwärtsdrang in dieser Startphase, auch in der Defensive stehen die Biancoblu kompakt. Stephan muss einmal mehr gegen Moses eingreifen, McMillan kann den Abpraller nicht verwerten.
6'
19:52
Stephan holt die Scheibe hinter seinem eigenen Kasten und bedient einen Mitspieler, der vor das verlassene Tor fährt. Er wird von einem Biancoblu gestört, kann die Scheibe aber gerade noch wegspielen.
5'
19:51
Ambri drückt weiter aufs Tor der Lausanner. Dieser haben in dieser Startphase Mühe mit der Aufsässigkeit der Leventiner. Die Waadtländer lauern auf Konter und Kenins kommt vom linken Flügel zu einem Abschluss. Conz ist zur Stelle.
4'
19:49
Terraneo kommt zu seinem ersten Einsatz in der NL und lanciert sogleich eine gute Möglichkeit für den HCAP. Er spielt Zwerger an der gegnerischen blauen Linie an, der auf D'Agostini wartet. Der Kanadier erhält die Scheibe und scheitert an der Schulter von Stephan.
3'
19:48
Ambri spielt in der offensiven Zone sehr aufsässig und kann die Scheibe in der Offensive behalten. Fischer verschafft sich auf links Platz und versucht es mit einem Handgelenkschuss, keine Probleme bei Stephan.
2'
19:47
Ambri löst das Spiel aus und Lausanne ist beim Wechseln. Regin versucht es mit einem langen Pass, doch dieser kommt beim Mitspieler nicht an.
1'
19:46
Genazzi kommt zur ersten Chance für die Lausanner. Conz kann mit dem rechten Schoner parieren und ist dann leicht ausser Position. Seine Vorderleute können im Slot für ihn befreien.
1'
19:44
Spielbeginn
Das Spiel in Lausanne läuft!
19:27
Kurz vor Spielbeginn
Über drei Wochen konnten sich die Mannschaften auf die heisse Schlussphase vorbereiten und in etwas mehr als 15 Minuten geht diese los!
19:19
Neuer Import-Spieler?
Die Import-Spieler des LHC konnten diese Saison noch nicht restlos überzeugen. Ab dem 1. März könnte ein neuer Spieler für die Löwen auflaufen und bis zum Ende der Saison in Lausanne bleiben. Wer könnte die Waadtländer verstärken?
19:14
Medaillengewinner
Während es für Frick, Bertschy und Fora mit der Schweizer Nationalmannschaft in Peking nichts zu holen gab, feierten zwei Import-Spieler beider Mannschaften wichtige Erfolge. Martin Gernat holte mit der Slowakei die Bronzemedaille, der Verteidiger steuerte zwei Assists bei, und Juuso Hietanen (2 Assists) setzte sich am Sonntag mit Finnland im Finale gegen Russland durch. Die beiden Medaillengewinner stehen Lausanne und Ambri heute noch nicht zur Verfügung.
19:12
Direktduelle
Die ersten beiden Duelle in dieser Saison gingen mit dem gleichen Resultat aus: 3:2 für die Heimmannschaft. Im Oktober konnten sich die Leventiner durchsetzen und vor etwas mehr als einem Monat revanchierten sich die Waadtländer dafür. Führen sie die Serie fort oder gewinnt heute die Gastmannschaft?
19:09
Gelb trägt heute
Bei Lausanne trägt Jiri Sekac den gelben Helm. Der Tscheche hat in dieser Saison 14 Tore erzielt und 15 Assists geliefert. Bei den Biancoblu ist weiterhin Inti Pestoni der beste Punktesammler. Der Tessiner hat 13 Tore und 19 Punkte auf dem Konto.
19:08
Schiedsrichter
Das Spiel in der Vaudoise Arena wird von Micha Hebeisen und Nicolas Fluri geleitet. Die beiden Head-Referees werden von Marc-Henri Progin und Daniel Duarte assistiert.
19:04
Aufstellung HC Ambri-Piotta
Wie beim letzten Derby steht auch heute Benjamin Conz zwischen den Pfosten. Auch bei Ambri fehlt ein Olympiafahrer, Juuso Hietanen wird der Mannschaft am Wochenende wieder zur Verfügung stehen. Yanik Burren fehlt, dafür feiert der junge Simone Terraneo sein Debüt in der National League. Ambri spielt ebenfalls mit vier ausländischen Stürmer und so kehrt Matt D'Agostini in die Aufstellung zurück.
18:59
Aufstellung Lausanne HC
John Fust setzt im Tor auf Tobias Stephan. In der Verteidgung fehlt Martin Gernat, der kürzlich in Peking die Bronzemedaille geholt hat. Dafür kehrt Fabian Heldner zurück in die Mannschaft. Francis Paré steht heute für Gernat als Import-Spieler im Einsatz, was bedeutet, dass Floran Douay als 13. Stürmer eingesetzt wird.
18:51
Formstand HC Ambri-Piotta
Ambri hat sich mit gemischten Gefühlen in die Olympiapause verabschiedet. An Siegen gegen Langnau und Davos folgten Niederlagen gegen die Lions und den Kantonsrivalen aus Lugano. Das ist sinnbildlich für die Saison der Biancoblu, welche die Konstanz nie wirklich gefunden haben. In der Leventina ist man vor der Pause wieder aus den Pre-Playoffs gefallen, doch der Rückstand auf den SCB beträgt nur vier Punkte. Die direkte Playoff Qualifikation ist theoretisch noch möglich, dafür müssten die Leventiner in den letzten zehn Partien wohl in allen Spielen punkten. Die Mannschaft von Cereda hat letzte Woche gegen Fribourg und Rappi getestet. Gegen den Leader gingen die Biancoblu als Sieger vom Eis und mussten sich gegen Rappi geschlagengeben. Was zeigen die Biancoblu heute in der Vaudoise Arena?
18:42
Formstand Lausanne HC
Vor der Pause konnten die Waadtländer einen Zwischensprint hinlegen. Man konnte sich gegen den HCD durchsetzen, welcher den sechsten Platz belegt und gegen Ajoie folgten weitere drei Punke. Somit haben die Lausanner Boden gut gemacht auf die direkte Playoff Qualifikation. Diese wird für die Lausanner immer realistischer, zumindest die Pre-Playoffs sollte man gesichert haben. Der Vorteil der Lausanner gegnüber der Konkurrenz: die Mannschaft von John Fust hat drei Partien weniger in den Beinen. Vor vier Tagen haben die Lausanner gegen den HC Lugano, welcher in der Tabelle knapp hinter den Waadtländer liegt, ein Testspiel absolviert und mit 7:2 gewonnen. Ein gutes Omen für die Schlussphase der Regular Season?
18:36
Ausgangslage
Während für die Besten der National League die Playoff Qualifikation bereits feststeht, kämpfen Lausanne und Ambri noch um einen Platz in den Playoffs. Lausanne hat zurzeit die besseren Karten und steht auf Rang acht. Die direkte Playoff Qualifikation ist noch in Reichweite und die Lausanner haben auch drei Spiele weniger absolviert als die direkte Konkurrenz. Ambri dagegen belegt zurzeit ein Platz hinter den Pre-Playoffs und hat zehn Punkte Rückstand auf den heutigen Gegner. Der letzte Platz in den Pre-Playoffs, auf welchem der SCB zu finden ist, ist jedoch nur vier Punkte entfernt. Können die Leventiner zum SC Bern aufschliessen?
18:23
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Runde in der National League. Nach einer dreiwöchigen Pause geht die Regular Season in heisse Schlussphase. In der Vaudoise Arena trifft der Lausanne HC auf den HC Ambri-Piotta. Das Spiel beginnt um 19:45 Uhr und hier bist du live dabei!

Aktuelle Spiele

05.03.2022 19:45
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
4
1
3
0
EV Zug
EV Zug
Zug
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
3
0
2
0
0
SC Bern
SC Bern
Bern
2
0
1
1
0
Beendet
19:45 Uhr
n.P.
HC Davos
HC Davos
HC Davos
3
1
1
1
HC Ajoie
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
06.03.2022 15:45
SC Bern
SC Bern
Bern
2
1
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
1
1
2
Beendet
15:45 Uhr
07.03.2022 19:45
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
4
2
0
2
EV Zug
EV Zug
Zug
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 1. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
EV Zug
Zug
5
2
0
3
HC Davos
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
3
0
2
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
Beendet
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
3
0
1
2
EV Zug
EV Zug
Zug
4
2
2
0
Beendet
19:45 Uhr