DE | FR

Ruka

  • Sprint Qualifikation
    25.11.2022 10:00
  • Sprint klassisch
    25.11.2022 12:30
  • 10km klassisch
    26.11.2022 11:00
  • 20km Verfolgung Freistil
    27.11.2022 12:00
  • 1
    Frida Karlsson
    Karlsson
    Schweden
    Schweden
    49:55.30m
  • 2
    Ebba Andersson
    Andersson
    Schweden
    Schweden
    +33.30s
  • 3
    Tiril Udnes Weng
    Weng
    Norwegen
    Norwegen
    +1:11.60m
  • 1
    Schweden
    Frida Karlsson
  • 2
    Schweden
    Ebba Andersson
  • 3
    Norwegen
    Tiril Udnes Weng
  • 4
    Norwegen
    Heidi Weng
  • 5
    Norwegen
    Silje Theodorsen
  • 6
    USA
    Rosie Brennan
  • 7
    Schweden
    Maja Dahlqvist
  • 8
    Norwegen
    Anne Kjersti Kalvaa
  • 9
    Finnland
    Krista Pärmäkoski
  • 10
    USA
    Jessica Diggins
  • 11
    Norwegen
    Ingvild Flugstad Østberg
  • 12
    Finnland
    Kerttu Niskanen
  • 13
    Deutschland
    Katharina Hennig
  • 14
    Deutschland
    Victoria Carl
  • 15
    Schweiz
    Nadine Fähndrich
  • 16
    Norwegen
    Helene Marie Fossesholm
  • 17
    Österreich
    Teresa Stadlober
  • 18
    Schweden
    Emma Ribom
  • 19
    Schweden
    Moa Ilar
  • 20
    Kanada
    Katherine Stewart-Jones
  • 21
    Lettland
    Patrīcija Eiduka
  • 22
    Japan
    Masako Ishida
  • 23
    Italien
    Caterina Ganz
  • 24
    Slowenien
    Eva Urevc
  • 25
    USA
    Novie McCabe
  • 26
    Frankreich
    Delphine Claudel
  • 27
    Polen
    Izabela Marcisz
  • 28
    Finnland
    Anni Alakoski
  • 29
    Italien
    Anna Comarella
  • 30
    Deutschland
    Sofie Krehl
  • 31
    Deutschland
    Coletta Rydzek
  • 32
    Finnland
    Johanna Matintalo
  • 33
    USA
    Alayna Sonnesyn
  • 34
    USA
    Sophia Laukli
  • 35
    USA
    Julia Kern
  • 36
    Deutschland
    Lisa Lohmann
  • 37
    Kasachstan
    Kseniya Shalygina
  • 38
    Schweden
    Johanna Hagström
  • 39
    Finnland
    Hilla Niemela
  • 40
    Finnland
    Eevi-Inkeri Tossavainen
  • 41
    Finnland
    Anni Kainulainen
  • 42
    Schweiz
    Nadja Kälin
  • 43
    Tschechien
    Petra Nováková
  • 44
    Kasachstan
    Darya Ryazhko
  • 45
    Südkorea
    Dasom Han
  • 45
    Kasachstan
    Anna Melnik
  • 45
    Armenien
    Katja Galstyan
  • 45
    Ukraine
    Viktoriya Olekh
  • 45
    Finnland
    Heli Heiskanen
12:59
Fazit
Die beiden Schwedinnen Frida Karlsson und Ebba Andersson haben das Geschehen von Beginn an dominiert und kontrolliert. In der letzten Runde ist es Karlsson mit einem einzigen entschlossenen Angriff gelungen, das Rennen für sich zu entscheiden. Dahinter folgte ein grosses Verfolgerfeld, bei dem sich Tiril Udnes Weng durchsetzen und Rang drei sichern konnte. Katharina Hennig und Victoria Carl waren bis kurz vor dem Ende in der Gruppe vertreten, konnten jedoch letztlich nicht mehr zusetzen. Rang 13 und 14 sind in Ordnung, mehr jedoch auch nicht. Nadine Fähndrich (SUI) hat bewiesen, dass sie keine reine Sprinterin mehr ist und darf mit Rang 15 zufrieden sein. Nach dem mässigen Rennen am Vortag, kann auch Teresa Stadlober glücklich sein. Die Österreicherin hat sich von Rang 22 auf 17 verbessert.
12:58
Fähndrich und Stadlober ordentlich platziert
Die Schweizerin Nadine Fähndrich hat ihren 15. Rang gehalten und auch Teresa Stadlober kann mit ihrem Rennen zufrieden sein. Die Österreicherin ist fast auf Fähndrich aufgelaufen und kommt als 17. ins Ziel. Sofie Krehl und Coletta Rydzek kommen direkt hintereinander auf den Rängen 30 und 31 ins Ziel. Lisa Lohmann folgt auf dem 36. Platz.
12:55
Hennig und Carl verpassen die Top 10
Es hat sich früh angedeutet, dass Katharina Hennig und Victoria Carl nicht mehr so viele Körner auf der Habenseite haben. Das DSV-Duo musste etwas abreissen lassen und belegt mit den Rängen 13 und 14 die beiden letzten Positionen der grossen Verfolgergruppe. Schade, jedoch haben beide alles dafür getan, um an der Gruppe dran zu bleiben.
12:53
Tiril Udnes Weng auf dem Podium
Der Kampf um den letzten Podiumsplatz ist entfacht. Tiril Udnes Weng stürmt den letzten Berg von der Spitze an los und lässt sich Rang drei auch auf der Zielgeraden mit ihren tollen Sprint-Qualitäten nicht nehmen. Mit Heidi Weng und SIlje Theodorsen folgen drei weitere Norwegerinnen. Rosie Brennan und Maja Dahlqvist erreichen die Ränge sechs und sieben.
12:51
Karlsson siegt
Ganz stark! Frida Karlsson hat im richtigen Moment attackiert und fährt freudestrahlend über die Ziellinie. Zweite wird Ebba Andersson, die sich 33 Sekunden Rückstand eingefangen hat.
12:49
Karlsson fährt Sieg entgegen
Frida Karlsson hat einen grossen Vorsprung auf Ebba Andersson herausgefahren und steht vor einem souveränen Sieg. Ebba Andersson wirkt angeschlagen, wird aber Rang zwei definitiv ins Ziel retten, insofern sie nicht stürzt. Bei den Verfolgerinnen ist das Tempo wieder ein wenig raus. Diggins befindet sich an der Spitze, während Hennig und Carl um den Anschluss kämpfen. Es sind jedoch noch 20 Meter Rückstand auf die noch zusammenhängende Achter-Gruppe.
12:47
Norwegisches Trio springt die Gruppe
Kalvaa, Tiril Udnes Weng und Østberg ziehen vorne in der Verfolgergruppe das Tempo an. Nun gelingt es den Norwegerinnen auch, eine grössere Lücke zu reissen. Carl und Hennig können die Pace nicht mitgehen.
12:45
Karlsson-Attackie sitzt
Frida Karlsson attackiert Ebba Andersson und reisst sofort eine Lücke. Im Doppelstock-Schub peitscht die Zweite des Vortags einen steilen Anstieg nach oben, wohingegen Andersson längst in die 2-1er-Tecknik wechseln musste. Die Entscheidung scheint gefallen zu sein.
12:44
Noch 3,5 Kilometer
Bei 16,5 Kilometern führen Andersson und Karlsson gleichauf mit inzwischen mehr als einer Minute Vorsprung. Kalvaa, Heidi Weng und drei weitere Norwegerinnen befinden sich nun an der Spitze der zweiten Gruppe. Das Tempo ist weiterhin gering.
12:42
Tempo bei den Verfolgerinnen wieder draussen
Diggins und Kalvaa führen den Zug der Verfolgerinnen an, taktieren aber eher. Das kommt natürlich auch Carl und Hennig entgegen, die sich in der Mitte der Zwölfer-Gruppe befinden. Niemand möchte so wirklich die Arbeit machen, was auch verständlich ist, weil es für das schwere Finish um Rang drei jedes Extra-Korn benötigt.
12:40
DSV-Duo hat zu kämpfen
Andersson und Karlsson kontrollieren das Tempo vorne. Beide laufen ganz offensichtlich noch nicht auf Anschlag, taktieren aber auch nicht zu sehr. In der Verfolgergruppe haben die deutschen Athletinnen ein wenig Mühe. Hennig befindet sich am Ende der Gruppe, Carl hat schon fünf Meter Rückstand. Das sieht nicht mehr ganz so rund aus, was auch der schon etwas schwankende Oberkörper symbolisiert.
12:37
Fähndrich und Stadlober halten Plätze
Fähndrich (SUI) und Stadlober (AUT) passieren die 13,2-Kilometer-Marke auf den Rängen 15 und 20, haben aber wenige Aussichten, weiter nach vorne zu kommen. Krehl und Rydzek (GER) verlieren wieder ein paar Plätze und rangieren auf 30 und 32.
12:35
Norwegerinnen bestimmen das Tempo
13,2 Kilometer sind absolviert und so langsam treten die Ausdauer-Fähigkeiten der Athletinnen in den Vordergrund. Während das schwedische Duo Andersson & Karlsson das Ski-Stadion schon wieder verlassen hat, führt ein norwegisches Quartett die Verfolgerinnen in dieses hinein. Der Abstand beträgt weiterhin über 50 Sekunden.
12:30
Uneinigkeit in der Verfolgergruppe
Heidi Weng befindet sich an der Spitze der Verfolgergruppe, scheint aber unzufrieden damit zu sein, dass sich keine andere Läuferin um die Arbeit kümmern möchte. Die Norwegerin gestikuliert mit beiden Armen, jedoch möchte niemand die Pace übernehmen.
12:30
Andersson wieder an der Spitze
Ebba Andersson hat nach längerer Zeit mal wieder die Spitze übernommen und kümmert sich um die Führungsarbeit. Gemeinsam mit Frida Karlsson baut die Schwedin den Vorsprung weiter aus. Hennig, Carl und Co haben inzwischen eine Minute Rückstand. Hennig wirkt wieder ein wenig besser und führt die Gruppe der Verfolgerinnen sogar aus.
12:28
Stand nach 9,9 Kilometern
Nadine Fähndrich (SUI) und Teresa Stadlober (AUT) sind weiterhin als 15. und 19. auf Top-20-Kurs. Rydzek und Krehl (GER) sind auf die Plätze 27 und 30 zurückgefallen.
12:27
Halbzeit
9,9 von 20 Kilometern sind absolviert. Frida Karlsson bestimmt weiterhin die Pace, während Andersson mal kurz ins Straucheln kommt. Der Vorsprung auf die Verfolgerinnen ist auf knapp 50 Sekunden angewachsen. Pärmäkoski liegt an der Spitze, jedoch ist das Tempo nicht mehr ganz so hoch. Carl hat den Anschluss wieder geschafft und auch Digins (USA) hat den Anschluss an die zehnköpfige Gruppe geschafft.
12:24
DSV-Läuferinnen verkaufen sich ordentlich
Coletta Rydzek und Sofie Krehl halten sich mit den Rängen 24 und 27 noch ganz beachtlich. Lisa Lohmann ist auf Rang 33 ebenfalls auf Kurs.
12:22
Brennan dreht auf
Rosie Brennan (USA) und Krista Pärmäkoski machen mächtig Dampf, was dem deutschen Duo gerade nicht so entgegenkommt. Katharina Hennig hat am Ende der Gruppe zu kämpfen, wohingegen Victoria Carl schon ein paar Meter Rückstand auf.
12:21
Unverändertes Bild an der Spitze
Vorne zeichnet sich weiterhin das gleiche Bild ab. Frida Karlsson führt vor Ebba Andersson, die aber relativ souverän dran bleibt. Die Entscheidung lässt sicherlich noch auf sich warten. Es ist ja auch noch nicht mal die Hälfte der Strecke absolviert.
12:20
Fähndrich mit gutem Rennen
Nadine Fähndrich (SUI) hat bei 6,6 Kilometern eine Minute Rückstand und hält einen starken 15. Platz. Auch die Österreicherin Terese Stadlober macht zumindest in Sachen Platzierung Boden gut. Mit 1:59 Minuten Rückstand ist sie auf Rang 18 geführt.
12:18
Carl schliesst die Lücke
Bei der 6,6-Kilometer-Marke führt Karlsson das Rennen vor Andersson an. Beide sehen noch locker und dynamisch aus. Der Vorsprung des Duos ist auf 38 Sekunden angewachsen. Die US-Amerikanerin Rosie Brennen ist an der Spitze des Verfolgerzugs, der um drei Köpfe länger geworden ist. Victoria Carl wurde für ihren Einsatz belohnt und hat den Anschluss gefunden.
12:16
DSV-Läuferinnen übernehmen die Initiative
Katharina Hennig und Victoria Carl bestimmen derzeit die Pace in der zweiten und dritten Gruppe. Carl drückt ein wenig mehr aufs Gaspedal und kann den Abstand nach vorne weiterhin verkürzen.
12:14
Wird die Gruppe der Verfolgerinnen grösser?
Die Gruppe um Victoria Carl, der unter anderem auch die Finnin Niskanen angehört hat nur noch 15 Sekunden Rückstand auf die Hennig-Gruppe. Hier könnte sich ein Zusammenschluss ergeben.
12:12
Karlsson übernimmt die Führung
Frida Karlsson hat die Führung übernommen und hat nun Ebba Andersson im Schlepptau. Für die beiden Schwedinnen deutet sich ein einsames Rennen an. Die Sechser-Gruppe, bestehend aus Dahlqvist, Pärmäkoski, Hennig, Weng, Kalvaa und Brennen hat schon über 30 Sekunden Rückstand.
12:10
Victoria Carl gut im Rennen
Victoria Carl macht bislang einen guten Eindruck und rangiert inmitten einer Vierer-Gruppe auf Rang zwölf. Ihr Rückstand beträgt 48 Sekunden. 17 Sekunden dahinter rangiert Nadine Fähndrich aus der Schweiz auf Rang 16. Coletta Rydzek ist ein wenig zurückgefallen und ist 22.
12:08
Pärmäkoski übernimmt die Pace
Krista Pärmäkoska hat das Tempo in der Gruppe der Verfolgerinnen übernommen, während Katharina Hennig versucht, im hinteren Teil der Gruppe mitzuschwimmen. Der Rückstand beträgt nach ganz vorne 25 Sekunden.
12:07
Andersson macht das Tempo.
Ebba Andersson hat kein Interesse daran zu taktieren und gibt vorne mächtig Gas. Mal sehen, wie lange die Schwedin dieser Marschroute treu bleibt. Am meisten spielt das natürlich Frida Karlsson in die Karten.
12:06
Hennig führt Verfolgerfeld an
Frida Karlsson macht noch keine Anstalten dazu, Ebba Andersson zu wiederholen. Zunächst möchte sie sich nach dem stürmischen Auftakt erholen. Für die Verfolgergruppe geht es darum, sich einig zu sein und gemeinsam zu versuchen, den Rückstand wettzumachen. Katharina Hennig führt die sechsköpfige Gruppe an.
12:03
Schwedisches Duo in Front
Frida Karlsson hat es auf dem ersten Kilometer krachen lassen und ist bereits auf ihre schwedische Landsfrau Ebba Andersson aufgeschlossen. Katharina Hennig lässt es langsamer angehen und führt ein grosses Feld mit 20 Sekunden Rückstand an.
12:02
Der Start ist geglückt
Es geht Schlag auf Schlag! Frida Karlsson und Katharina Hennig machen sich auf die Verfolgung. Auch Victoria Carl, Coletta Rydzek und Sofie Krehl machen sich auf die Strecke. Nadine Fähndrich (SUI) und Teresa Stadlober (AUT) sind ebenfalls unterwegs.
12:00
Los geht's
Das Rennen ist eröffnet! Ebba Andersson stürmt aus dem Startkorridor, während Frida Karlsson schon ungeduldig wartet.
11:59
In wenigen Momenten geht es los
Für die Athletinnen wird es so langsam ernst. Ebba Andersson steht bereits in der Startbox und wird gleich als Erste Läuferin auf die Strecke gehen. Ihre Konkurrentinnen befinden sich ebenfalls in den drei Startkorridoren und sind bereit für die Jagd. 49 Athletinnen sind am Start
11:47
Die Chancen der weiteren deutschsprachigen Athletinnen
Für Victoria Carl und Coletta Rydzek wird es schwierig, die gute Ausgangsposition zu halten. Beide sind eher auf den kürzeren Strecken zu Hause, wenngleich sie auch im Distanz-Bereich Fortschritte gemacht hat. Für Sofie Krehl und Lisa Lohmann geht es auch darum, ihre Positionen zu halten und vielleicht leicht zu verbessern. Nadine Fähndrich stellt sich den 20-Kilometern, wird jedoch Rang 15 kaum halten können. Teresa Stadlober könnte hingegen von der 22 einen Sprung nach vorne machen, wenngleich sie normalerweise eher im klassischen Stil leichte Vorteile hat.
11:35
Die Favoritinnen
Ebba Andersson ist eine hervorragende Allrounderin und daher im Freistil ähnlich stark wie in der klassischen Technik. Auch die 20-Kilometer-Distanz kann der ausdauernden Schwedin nicht abschrecken. Gleiches gilt jedoch auch für Frida Karlsson, die sich mit ihrer Landsfrau ein packendes Duell liefern sollte. Für Katharina Hennig, die zwar ebenfalls ausdauernd, in der klassischen Technik aber stärker ist, wird es demnach schwer werden, vorne ranzukommen. Die Deutsche kann sich aber womöglich an die Norwegerin Kalvaa halten, die im Freistil stärkere Ergebnisse aufweisen kann. Die Finnin Päräkoski ist eher eine Klassisch-Läuferin, die jedoch gut über die Distanz kommt. Noch etwas besser sollte dieses Format Heidi Wenig in die Karten spielen. Vieles deutet auf einen schwedischen Zweikampf vorne hin, wohingegen der Kampf um das Podium offen ist.
11:25
Die Ausgangssituation
Ebba Andersson geht als Siegerin des Vortags als erste in die Loipe. Die Schwedin hat sechs Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrau Frieda Karlsson. Katharina Hennig aus Deutschland darf mit 13 Sekunden Rückstand als Dritte auf die Strecke gehen, unmittelbar gefolgt von Anna Kjersti Kalvaa aus Norwegen. Die Finnin Krista Pärmäkoski und die Norwegerin Heidi Wenig sind mit 18 bzw.21 Sekunden Penalty ebenfalls noch auf Schlagdistanz. Aus deutscher Sicht hat auch Victoria Carl als 13. (+45 Sekunden) eine gute Ausgangsposition. Coletta Rydzek (18./+1:10), Sofie Krehl (25./+1:21) und Lisa Lohmann (31./+2:00) sind ebenfalls am Start. Die Österreicherin Teresa Stadlober geht als 22. in die Spur, Nadine Fähndrich aus der Schweiz als 15.
11:19
Das heutige Format
Nach dem Sprint und dem 10-Kilometer-Einzel im klassischen Stil, wird heute erstmals in dieser Saison im Freistil gelaufen. Uns erwartet ein 20-Kilometer-Verfolgungsrennen, bei denen die Rückstände aus dem Einzel-Wettkampf vom Samstag mitgenommen werden. Aufgrund der längeren Distanz und der Tatsache, dass nun der Skating-Stil auf dem Programm steht, könnte das Feld noch ordentlich durchmischt werden. Der Start erfolgt um 12 Uhr.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Ski Langlauf der Frauen aus Ruka! Rechtzeitig vor dem Start des Rennens beginnt der Liveticker.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1NorwegenTiril Udnes Weng1.505
2USAJessica Diggins1.371
3FinnlandKerttu Niskanen1.353
4USARosie Brennan1.239
5SchwedenFrida Karlsson1.220
6SchweizNadine Fähndrich1.071
7DeutschlandKatharina Hennig1.032
8NorwegenLotta Udnes Weng1.026
9FinnlandKrista Pärmäkoski991
10NorwegenHeidi Weng929