DE | FR

Davis Cup, World Group

J.-L. Struff
2
6
7
Deutschland
M. Purcell
0
1
5
Australien
15:39
Fazit
Jan-Lennard Struff gewinnt auch sein drittes Einzel in dieser Davis-Cup-Woche von Hamburg und bringt Deutschland damit im Duell mit Australien mit 1:0 in Führung! Der 32-Jährige erwischte gegen den überraschend im Einzel aufgestellten Doppelspezialisten Max Purcell einen Traumstart und gewann den ersten Satz in überragender Manier mit 6:1. Auch im Zweiten lag Struff schnell mit einem Break vorne, doch der Australier kämpfte sich nochmal zurück und lag plötzlich mit 5:4 vorne. Struffi behielt aber die Nerven und spielte am Ende nochmal sein bestes Tennis, um den Satz noch mit 7:5 zu gewinnen. Oscar Otte kann im zweiten Einzel gegen Thanasi Kokkinakis gleich schon den Deckel draufmachen und Team Deutschland den Gruppensieg bescheren. Auch das Match gibt es natürlich gleich im Liveticker. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Sonntag!
15:35
Struff - Purcell 6:1, 7:5
Max Purcell verkürzt nochmal auf 30:15, dann macht Struff mit einem Servicewinner zwei Matchbälle klar. Anschliessend besiegelt der Deutsche die Partie stilgerecht mit einem Ass. Game, Set and Match Deutschland!
15:33
Struff - Purcell 6:1, 6:5
Jetzt will Struffi das Match natürlich auch zumachen! Fokussiert und entschlossen geht der Deutsche zu Werke und fährt die ersten beiden Punkte mit Vorhandwinnern aus dem Halbfeld ein. Zwei Punkte fehlen noch zum Sieg.
15:32
Struff - Purcell 6:1, 6:5
Im fünften Versuch schnappt sich Jan-Lennard-Struff das Break! Wie fast immer in diesem Service Game muss Purcell über den zweiten Aufschlag und den attackiert der Deutsche diesmal mit einem knackigen Vorhandreturn. Struff rückt nach und setzt den Smash zum 6:5 sicher. Nach dem Wechsel serviert er zum Match!
15:28
Struff - Purcell 6:1, 5:5
Es wird dramatisch! Auch die zweite Breakchance nutzt Struff nicht, macht aber in einem tollen Duell am Netz die dritte Möglichkeit klar. Da ist der Deutsche dann auf einem guten Weg, wird aber von Purcell im letzten Moment bärenstark passiert. Wieder Einstand!
15:26
Struff - Purcell 6:1, 5:5
Das tut mal richtig weh! Max Purcell wehrt einen ersten Breakball stark ab und muss dann nach einem guten Aufschlag aus dem Halbfeld den Spielball holen, setzt seine Rückhand aber ohne Not ins Aus. Nächste Breakmöglichkeit für Struff!
15:24
Struff - Purcell 6:1, 5:5
Struff fehlt in der Folge ein wenig der Mut beim Return und Purcell kann sich einen Spielball sichern. Da spielt der Deutsche dann aber wieder gross auf, bliebt am Drücker und legt einen Rückhandvolley kurz hinter das Netz, um den Einstand zu erzwingen.
15:22
Struff - Purcell 6:1, 5:5
Struff legt auf jeden Fall erstmal stark los und platziert den ersten Rückhandreturn unerreichbar auf der Grundlinie. Purcell gleicht am Netz zum 15:15 aus, dann peitscht der Australier aber eine Vorhand gleich meterweit ins Aus und sorgt selbst für das 15:30.
15:20
Struff - Purcell 6:1, 5:5
Stark! Struff behält die Nerven und besiegelt mit dem nächsten Servicewinner das 5:5. Kann der Warsteiner nun auch nochmal den Aufschlag von Max Purcell angreifen?
15:19
Struff - Purcell 6:1, 4:5
Struff geht das ganze nun nicht mehr so leicht von der Hand wie im ersten Satz. Der Deutsche muss mehr für seine Punkte kämpfen und hat nicht mehr diese Selbstverständlichkeit und Leichtigkeit in seinen Schlägen. Er versucht aber, dominant zu bleiben und das zahlt sich zunächst aus. 40:15!
15:16
Struff - Purcell 6:1, 4:5
Der entscheidende Punkt geht aber an Max Purcell, der damit sein drittes Spiel in Folge verbucht und erstmals in Führung geht. Eben sah Jan-Lennard Struff hier noch wie der sichere Sieger aus, nun serviert der 32-Jährige plötzlich gegen den Satzverlust.
15:14
Struff - Purcell 6:1, 4:4
Struff ist gerade ein wenig von der Rolle und gibt auch die ersten beiden Punkte des folgenden Returnspiels ganz schnell ab. Mit einem als Volley geschlagenen Vorhandwinner meldet sich der Warsteiner dann aber wieder an.
15:13
Struff - Purcell 6:1, 4:4
Aber dann ist es doch soweit! Struff hat plötzlich nicht mehr die nötige Souveränität im Spiel, bewegt sich auch nicht gut genug und gewährt Purcell einen weiteren Breakball. Und als dem Deutschen dann auch noch eine Vorhand ins Netz fliegt, ist das 4:4 amtlich.
15:11
Struff - Purcell 6:1, 4:3
Tatsächlich! Purcell spielt mit dem Rücken zur Wand plötzlich nochmal gross auf, geht vor und setzt den Rückhandvolley zum 30:40! Fast hätte der Australier das Break dann auch gelandet, doch sein Crosspassierball bleibt an der Netzkante hängen. Glück für Struff und Team Deutschland!
15:09
Struff - Purcell 6:1, 4:3
Wird es hier etwas tatsächlich nochmal spannend? Struff startet mal mit einem unnötigen Fehler bei einem wilden Drive-Volley und patzt wenig später auch mit der Vorhand von der Grundlinie! Bei 15:30 darf Purcell auf seine allererste Breakchance hoffen.
15:07
Struff - Purcell 6:1, 4:3
Zumindest bei eigenem Service ist Max Purcell nun aber halbwegs konkurrenzfähig. Der Australier trifft mal einige erste Aufschläge am Stück, kann selbst die Kontrolle übernehmen und fährt Punkt um Punkt ein. Zu Null geht es zum 4:3.
15:04
Struff - Purcell 6:1, 4:2
Und schon steht es 4:2! Struff ist beim Service einfach zu dominant und steuert weiter klar dem Sieg entgegen.
15:04
Struff - Purcell 6:1, 3:2
Struff lässt einfach nicht nach und reisst die Zuschauer hier von den Sitzen! Purcell greift mit einem wirklich guten, lang und tief gespielten Slice an, doch der Deutsche kontert mit einer Vorhand aus vollem lauf, die die Linie runter unerreichbar ins Feld fliegt. 30:0!
15:01
Struff - Purcell 6:1, 3:2
Struff lässt bei 15:15 mal eine gute Chance liegen und donnert eine offene Vorhand von der T-Linie voll ins Netz. Anschliessend ist für den Deutschen nichts mehr zu holen und Purcell marschiert mit zwei schnellen Punkte zum Spielgewinn. Der Australier bleibt dran, liegt aber weiter ein Break zurück.
14:58
Struff - Purcell 6:1, 3:1
Für Struffi geht es nun vor allem darum, konzentriert zu bleiben und sein Spiel weiter voll durchzuziehen. Bisher macht der Warsteiner keine Anstalten, den Fuss vom Gas zu nehmen und landet die nächsten tollen Gewinnschläge. Schnell stehen wieder zwei Spielbälle parat und eine glatt durchgezogene Rückhand cross ins hinterste Eck bringt das 3:1.
14:55
Struff - Purcell 6:1, 2:1
Dann eines Retunfehlers von Struff kommt Purcell dann aber trotzdem zumindest deutlich früher aufs Board als im ersten Durchgang.
14:54
Struff - Purcell 6:1, 2:0
Was genau der Plan des australischen Kapitäns Lleyton Hewitt dabei war, Max Purcell anstatt des starken Alex de Minaur ins erste Einzel zu schicken, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Er scheint aber auf jeden Fall nicht aufzugehen. Der 24-Jährige tut sich nach wie vor extrem schwer und muss erneut um sein Service Game kämpfen.
14:51
Struff - Purcell 6:1, 2:0
Und schon rollt der Struff-Express wieder! Wie selbstverständlich trifft der Deutsche fast jeden ersten Aufschlag, geht auf jeden Ball drauf und produziert einen traumhaften Winner nach dem anderen. Purcell weiss kaum, wie ihm geschieht, sieht nun aber schon wieder ein 0:2 auf der Anzeigetafel stehen.
14:50
Struff - Purcell 6:1, 1:0
Und dann ist es passiert! Jan-Lennard Struff erwischt auch im zweiten Satz einen Traumstart und macht gleich das Break klar! Zunächst verzockt die Purcell bei einem Vorhandvolley, dann unterläuft ihm auch noch ein Doppelfehler.
14:49
Struff - Purcell 6:1, 0:0
Struff bekommt noch eine Chance, um auf 30:30 zu stellen, setzt seinen Vorhandpassierball aber hinter die Grundlinie. Purcell hat damit zwei Spielbälle, nutzt aber beide nicht! Da war der Australier wieder zu passiv und Struff konnte das Tempo sukzessive erhöhen, bis der Fehler kam. Es geht über Einstand!
14:46
Struff - Purcell 6:1, 0:0
Schon geht es in den zweiten Satz. Im Ersten hatte Jan-Lennard Struff über weite Strecken alles im Griff und war klar der bessere Spieler. Zuletzt wurde Max Purcell aber stärker und sicherer. Wird der zweite Satz nun enger? Purcell eröffnet und verbucht die ersten beiden Punkte schnell für sich.
14:45
Struff - Purcell 6:1
Im dritten Versuch macht Jan-Lennard Struff den Sack zu und holt sich den ersten Durchgang nach 25 Minuten Spielzeit mit 6:1! Nach einem guten Aufschlag rückt der Warsteiner blitzschnell nach, drückt erst einen Vorhandvolley longline rein und besiegelt den Satz dann mit einem perfekten Volleystopp auf der Rückhand.
14:43
Struff - Purcell 5:1
Den ersten Satzball lässt der Deutsche noch liegen, doch ein weiterer couragierter Netzangriff und ein solide gesetzter Vorhandvolley sorgen für die zweite Chance.
14:39
Struff - Purcell 5:1
Mit dem ersten Spielgewinn im Rücken ist Purcell nun auf einmal deutlich stabiler und positiver unterwegs. Der 24-Jährige kriegt mehr Druck in seine Bälle und lässt sich von Struff nicht mehr jagen. 30:30!
14:39
Struff - Purcell 5:1
In all seiner Verzweiflung besinnt sich Max Purcell nun auf seine Stärken aus dem Doppel und spielt plötzlich konsequent Serve & Volley. Und das funktioniert mal richtig gut! Struff muss schafft es nicht, sich beim Return umzustellen und feuert eine Kugel nach der anderen ins Aus. Ohne Punktverlust rast der Australier zu seinem ersten Spielgewinn.
14:36
Struff - Purcell 5:0
Es geht weiter nur in eine Richtung! Struff fühlt sich hier richtig wohl, zieht fast jeden Schlag voll durch und dominiert die Partie nach Belieben. Nach einer guten Viertelstunde besiegelt der Deutsche mit einem Servicewinner das 5:0. Was für ein Auftakt!
14:34
Struff - Purcell 4:0
Max Purcell ist noch immer nicht so richtig angekommen in diesem Match und scheint sich auf dem schnellen Court nicht sonderlich wohlzufühlen. Immer wieder unterlaufen dem 24-Jährigen leichte Fehler und Jan-Lennard Struff hat die nächsten Breakmöglichkeiten. Dann packt der Deutsche auch noch einen weiteren krachenden Returnwinner aus und erhöht auf 4:0.
14:31
Struff - Purcell 3:0
Dann schleichen sich aber auch beim Deutschen die ersten Fehler ein und es wird noch einmal eng. Der erste Doppelfehler bedeutet dann gar den Einstand. Struff behält aber die Nerven, sichert sich mit einem riskanten zweiten Aufschlag den nächsten Spielball und ergattert Sekunden später das 3:0.
14:28
Struff - Purcell 2:0
Jan-Lennard Struff ist klar der bessere und erfahrene Einzelspieler von den beiden und verfolgt heute einen klaren Plan. Bei jeder Möglichkeit macht der 32-Jährige mit seiner Vorhand Dampf und rückt vor ans Netz. Der Deutsche marschiert zügig zum 40:0 und wirkt extrem selbstbewusst.
14:27
Struff - Purcell 2:0
Es geht sofort voll zur Sache! Obwohl beide bereits sicher weiter sind, schenken Struff und Purcell sich nichts. Nach einer spektakulären Rally wehrt der Australier am Netz auch den zweiten Breakball ab, doch Struff macht gleich den nächsten klar und kann dann auch endlich zupacken! Dabei profitiert er von einem Rückhandfehler Purcells, der die Filzkugel aus der Platzmitte ins Netz drischt. 2:0!
14:24
Struff - Purcell 1:0
Struffi ist voll da! Immer wieder ballt der Warsteiner nach gewonnenen Punkten die Faust Richtung Bank. So auch nach einem stark gesetzten Volleystopp, der ihm das 30:40 und damit den ersten Breakball der Partie einbringt. Purcell zaubert dann allerdings im rechten Moment sein erstes Ass aus dem Hut. Einstand!
14:22
Struff - Purcell 1:0
Max Purcell hingegen hat in seinem ersten Service Game zunächst Probleme. Der Australier muss gibt gleich den ersten Punkt ab und kassiert wenig später einen direkten Returnwinner von Struff, der per Vorhand cross für das 15:30 sorgt.
14:21
Struff - Purcell 1:0
Guter Auftakt! Struff serviert sehr stark, behält fast durchweg die Kontrolle und besiegelt mit dem nächsten Ass den ersten Spielgewinn.
14:20
Struff - Purcell 0:0
Deutschlands verletzter Topspieler Alexander Zverev ist auch heute mit in der Halle, um seine Kollegen zu unterstützen. Und der Olympiasieger sieht, wie Landsmann Jan-Lennard Struff gleich gut ins Match kommt. Der 32-Jährige eröffnet mit einem Ass, geht dann erstmals vor und schmettert sicher zum 30:0.
14:14
Gleich geht's los!
Mittlerweile haben Jan-Lennard Struff und Max Purcell mit dem Warm-up begonnen. Der Australier hatte beim Münzwurf das Glück auf seiner Seite und hat sich für Rückschlag entschieden. Deutschland darf dieses erste Einzel also gleich eröffnen.
14:05
Die Teams laufen ein
Langsam aber sicher steigt die Spannung in der auch heute sehr gute besuchten Halle. Unter dem Applaus der Zuschauer betreten die beiden Teams den Innenraum. Vor allem die deutsche Mannschaft wird natürlich lautstark gefeiert. Anschliessend erklingen die Nationalhymnen.
13:47
Purcell erstmals im Einzel
Die Australier verzichten heute auf Topspieler Alex de Minaur, der in den ersten beiden Partien jeweils siegreich war und schicken Max Purcell ins erste Match. Der 24-Jährige gilt in erster Linie als Doppelexperte und hat das in Hamburg auch unter Beweis gestellt. An der Seite von Matthew Ebden gewann Purcell beide Partien locker in zwei Sätzen. Mit Ebden als Partner hat Max Purcell in der laufenden Saison auch schon zwei ATP-Doppelturniere gewonnen und in Wimbledon seinen ersten Grand-Slam-Titel geholt. Im Einzel hingegen hat der Australier in seiner Karriere noch nie ein Finale erreicht.
13:40
Struff bisher eine Bank
Jan-Lennard Struff hat in diesen Tagen in Hamburg zwar nicht immer sein bestes Tennis gespielt, letztlich aber in seinen Einzeln jeweils den wichtigen ersten Punkt für Deutschland geholt. Gegen den Franzosen Benjamin Bonzi siegte der 32-jährige Warsteiner mit 7:5 im dritten Satz, gegen Zizou Bergs aus Belgien setzte er sich in zwei engen Sätzen durch. Auf Max Purcell trifft Struff heute zum allerersten Mal in seiner Karriere.
13:32
Es geht um den Gruppensieg
Beide Teams haben sich schon vor diesem finalen Showdown für das Finalturnier Ende November in Malaga qualifiziert. Gegen Belgien und Frankreich konnten sich sowohl das deutsche als auch das australische Team durchsetzen und sich damit das Ticket für die Endrunde sichern. Heute geht es somit nur noch darum herauszufinden, wer Gruppensieger wird und ungeschlagen um Finalturnier reisen darf. "Wir können den Sonntag jetzt geniessen", freute sich Doppel-Spezialist Tim Pütz im Vorfeld des Duells mit Australien.
13:31
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum David-Cup! Im letzten Spiel der Gruppe C treffen am Hamburger Rothenbaum ab 14 Uhr die Teams aus Deutschland und Australien aufeinander. Jan-Lennard Struff eröffnet mit dem ersten Einzel gegen Max Purcell.

Aktuelle Spiele

Weltrangliste

Noch keine Daten vorhanden.