DE | FR

Bundesliga

FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
0
0
Hertha BSC
Hertha BSC
2
1
Beendet
15:30 Uhr
Ingolstadt:
Hertha BSC:
8'
Ibišević
86'
Schieber
90'
17:25
Fazit:
Im 34. Anlauf hat es geklappt: Hertha BSC gelingt zum ersten Mal in der Vereinshistorie ein Saisonstart in der Ersten Liga mit zwei Siegen aus zwei Spielen. Die Hauptstädter bezwingen den FC Ingolstadt 04 2:0 (1:0) und empfangen damit mit reichlich Selbstvertrauen in der kommenden Woche den FC Schalke 04. Grundstein für den Auswärtserfolg war die gut organisierte Defensive, die höchstkonzentriert zu Werke ging, kaum etwas zuliess und immer wieder entscheidende Ballgewinne für sich verzeichnen konnte. Dadurch setzten die Gäste permanent zu Kontern an, die die Schanzer überforderten. Die Gastgeber spielten nicht schlecht, insgesamt aber zu naiv und offensiv zu umständlich. Ganz anders die Gäste, die ihre Aktionen zielstrebig abschlossen und durch Julian Schieber vier Minuten vor dem Ende den Deckel drauf machten (86.). Damit versauen die Hauptstädter das Heimdebüt von Markus Kauczinski; für den FCI geht es in der nächsten Woche zur undankbaren Aufgabe nach München. Bis dahin muss eine Steigerung her. Das war es aus Oberbayern, einen schönen Abend noch!
90'
17:23
Spielende
90'
17:19
Vier Minuten gibt es obendrauf, die Herthafans stimmen bereits 'Sieg'-Gesänge an und der FCI versucht zumindest, mit einem Tor ein Erfolgserlebnis zu verzeichnen.
88'
17:17
Gelbe Karte für Markus Suttner (FC Ingolstadt 04)
Hintenheraus holt sich Suttner den Karton ab, weil er an der Aussenbahn zu spät in den Zweikampf kommt.
88'
17:16
Wie in der letzten Saison erleben wir eine von den Feldanteilen her ausgeglichene Begegnung zwischen Schanzern und Hauptstädtern. Die letzten beiden Spiele gingen knapp an die Berliner (1:0; 2:1). Auch heute wird die Hertha den Platz als Sieger verlassen, weil sie effektiver und abgeklärter agierte als die Gastgeber.
86'
17:14
Tooor für Hertha BSC, 0:2 durch Julian Schieber
Wieder sorgt der Joker für die endgültige Entscheidung im Audi Sportpark! Der zweite Assist in diesem Spiel geht an den Japaner Genki Haraguchi, der von Levels auf der Aussenbahn nicht richtig attackiert wird und zur Flanke ansetzen kann. In der Mitte ist Tisserand zu weit weg von Schieber, sodass dieser sich in die Höhe schrauben und zur Entscheidung einnetzen kann.
85'
17:13
Unruhe im Berliner Strafraum: Gross, Lezcano und Hinterseer versuchen es jeweils aus dem Zentrum heraus, doch die Schüsse werden jeweils geblockt. Schliesslich steht Lezcano im Abseits, sodass es Freistoss für die Hertha gibt. Jarstein hat jetzt natürlich alle Zeit der Welt.
83'
17:11
Durch die vielen Wechsel kam das Fussballspielen in den letzten zehn Minuten viel zu kurz. Zu Gute gekommen ist das vor allem den Gästen, die den Druck wieder vom Kessel nehmen konnten und nun wieder fokussierter wirken.
81'
17:10
Sechser für Sechser - der letzte Wechsel der Herthaner ist positionsgetreu. Jens Hegeler soll die Bälle in der Schlussphase kontrollieren, so lange wie möglich halten und den Berlinern so zum zweiten Sieg im zweiten Spiel verhelfen.
81'
17:09
Einwechslung bei Hertha BSC: Jens Hegeler
81'
17:09
Auswechslung bei Hertha BSC: Niklas Stark
79'
17:09
Die Gastgeber vollziehen ihren letzten möglichen Wechsel; mit Max Christiansen kommt nicht nur ein junger, sondern auch flinker Spieler auf das Grün. Gelingt den Elf auf dem Rasen noch der Ausgleich?
79'
17:08
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Max Christiansen
79'
17:08
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Roger
79'
17:07
Julian Schieber sorgte in der letzten Woche für überschwemmende Glücksgefühle in der Hauptstadt, nun kommt der Stürmer für Kapitän Vedad Ibišević.
79'
17:07
Einwechslung bei Hertha BSC: Julian Schieber
79'
17:07
Auswechslung bei Hertha BSC: Vedad Ibišević
77'
17:06
Gross dribbelt sich über rechts gekonnt an die Aussenlinie und chippt dann die Flanke vor den Kasten. Wieder heisst die Endstation Jarstein. Der Keeper der Herthaner ist heute ein richtig sicherer Hintermann.
76'
17:05
Moritz Hartmann hat sich merklich aufgerieben, hatte aber keine Schnitte und insgesamt wie die gesamte rechte Seite des FCI kaum Zugriff auf das Spiel. Nun kommt 10-Tore-Mann Robert Leipertz, Neuzugang aus Heidenheim und in der letzten Saison zehn Mal erfolgreich, in die Begegnung.
76'
17:04
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Robert Leipertz
76'
17:04
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Moritz Hartmann
74'
17:03
Gelbe Karte für Alexander Esswein (Hertha BSC)
Im direkten Gegenzug ist Esswein in der Defensive gefordert und kassiert wegen Meckerns seine erste Gelbe der jungen Saison.
74'
17:03
Eine Einzalaktion von Esswein hätte diese Entscheidung bereits bringen können. Der Joker macht es alleine, zieht von rechts kommend in die Mitte und schliesst von der Sechzehnermarkierung ab. Sein Flachschuss ist aber viel zu unplatziert, Nyland war zwar schon in die andere Ecke unterwegs, bekommt den abgefälschten Schuss aber dennoch unter Kontrolle.
74'
17:01
Das Spiel steht auf des Messers Schneide. Der FCI wird immer konsequenter, will unbedingt den Ausgleich erzielen. Allerdings: Markiert die Hertha den zweiten Treffer, scheint der Drops gelutscht. Das wird eine ganz spannende Schlussphase!
72'
17:00
Allerdings: Der Mut, die Entschlossenheit und der Druck der Schanzer nehmen zu. Das spürt auch das Publikum, das mächtig Alarm macht und auch Suttners Volleyabschluss in den zweiten Stock mit Applaus quittiert. Derweil ist die Hertha wieder komplett, Plattenhardt kann nach Behandlung weitermachen.
70'
16:59
Wieder eine vielversprechende Freistosssituation, wieder machen die Schanzer kaum was draus. Gross schlenzt das Spielgerät aus 20 Metern halblinker Position vor den Kasten, doch Berlin hat sich hervorragend darauf eingestellt und kann den Freistoss ebenso abfangen wie die anschliessende Ecke.
68'
16:58
Wegen der Plattenhardt-Behandlung in Unterzahl agierend, muss die Hertha den nächsten Angriff der Gastgeber hinnehmen. Nach einer der seltenen Ballstaffette lässt Mathew Leckie die Kugel an der Strafraumgrenze schön hinter dem eigenen Bein herlaufen und zieht dann ab. Doch Rune Jarstein scheint heute gar nichts aus der Ruhe zu bringen, der Keeper hält die Kugel im Nachfassen fest.
67'
16:56
Plattenhardt scheint angeschlagen zu sein. Der Berliner bleibt nach einem Zusammenprall mit Leckie am Boden liegen und hält sich die Wade fest. Das Schiedsrichtergespann unterbricht die Begegnung, Plattenhardt wird behandelt.
65'
16:54
Da müssen die Schanzer mehr draus machen! Nach einem langen Diagonalball kommt Leckie am rechten Eck ganz frei zur Flanke, setzt sie aus dem vollen Lauf heraus aber über den Kasten ins Toraus. Diese Ungenauigkeit steht den Oberbayern derzeit im Weg.
63'
16:51
Gelbe Karte für Tobias Levels (FC Ingolstadt 04)
Erst führt Levels einen Zweikampf gegen Plattenhardt zu hart, zieht zwar noch zurück, meckert im Anschluss aber über den Pfiff. Das ist Dr. Jochen Drees zu viel. Es gibt die zweite Verwarnung der Begegnung, beide gingen an den FCI.
62'
16:51
Auch Pál Dárdai nimmt seinen ersten Wechsel vor und bringt den Neuzugang vom FC Augsburg, Alexander Esswein, in die Begegnung. Er fügt sich direkt auf der Weiser-Position ein.
62'
16:50
Einwechslung bei Hertha BSC: Alexander Esswein
62'
16:50
Auswechslung bei Hertha BSC: Mitchell Weiser
59'
16:48
Was wäre das für ein Einstand gewesen? Nach nicht einmal einer Minute auf dem Spielfeld erhält der eingewechselte Hinterseer zehn Meter vor dem Kasten den Ball von Leckie abgelegt, doch Hinterseer kriegt die Pille nicht richtig auf den Spann und stellt Jarstein deshalb vor keine Probleme.
58'
16:47
Die Ordnung des FC Ingolstadt wird umgeworfen: Mit Alfredo Morales verlässt der Ur-Berliner das Feld, stattdessen kommt Lukas Hinterseer auf das Grün. Das 4-1-4-1 wird zu einem 4-4-2 umgerödelt, Hinterseer orientiert sich vorne ein.
58'
16:46
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Lukas Hinterseer
58'
16:46
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Alfredo Morales
56'
16:45
Schon sind wieder über zehn Minuten vorbei im zweiten Durchgang und wirklich was passiert ist noch nicht. Die Bälle fliegen über die gesamte Breite des Spielfeldes, aber zu selten nach vorne. So spielt sich das Geschehen weitestgehend zwischen den Strafräumen ab.
55'
16:43
Hartmann und Leckie tauschen immer wieder die Seiten, allerdings bleiben beide grösstenteils in der Luft hängen. Wenn beim FCI mal etwas über die Seiten geht, dann über links. Insgesamt werden die Aussenpositionen aber zu selten genutzt.
54'
16:42
Huihuihui! Nyland muss sich richtig auszeichnen. Der erste Eckball der Gäste wird von Marvin Matip direkt auf den Schädel von Genki Haraguchi verlängert; der Japaner bugsiert die Kugel vom langen Pfosten zurück vor den Kasten, wo es zum Kuddelmuddel kommt, doch der Norweger hält die Kugel fest und beruhigt seine Mitspieler. Nochmal alles gut gegangen.
52'
16:40
Auch im letzten Jahr war die Hertha mit einem Sieg gestartet; auf das 1:0 in Augsburg folgte ein 1:1 gegen Werder Bremen am zweiten Spieltag. Überhaupt konnte die Hertha in ihrer 33-Jährigen Bundesligageschichte noch nicht einmal zwei Spiele zum Auftakt hintereinander gewinnen. Ein Sieg heute wäre also gewissermassen historisch für die Blau-Weissen.
49'
16:38
Die erste Gelegenheit gehört den Gastgebern. Gross schlägt eine Ecke von rechts lang in den Strafraum. Am zweiten Pfosten setzt sich der aufgerückte Matip durch, befördert das Spielgerät aber direkt in die Arme von Jarstein.
48'
16:36
Die Physis war bereits im Pokalspiel gegen Aue und in Hamburg ein echter Bonus für die Schanzer - heute gelingt es ihnen noch nicht, mit ihren Tugenden der Hertha den Zahn zu ziehen. Im zweiten Durchgang ist zwar noch nicht viel passiert, doch der Ball rollt zunächst mal durch die Reihen der Gäste, ohne dass der FCI Anstalten macht, ihn erobern zu wollen.
46'
16:34
Beide Teams treten personell unverändert an.
46'
16:34
Weiter geht es in Ingolstadt! In bisher sechs Aufeinandertreffen zwischen dem FCI und Hertha BSC haben die Oberbayern noch nicht einmal gewonnen. Dreimal gewannen die Blau-Weissen, dreimal teilten sich die Teams die Punkte. Läuft das Spiel so weiter wie bisher, wäre auch ein Punktgewinn schon ein Erfolg für die Schanzer.
46'
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
16:20
Halbzeitfazit:
Gerade einmal zwei Treffer sind an diesem Bundesliga-Nachmittag bisher gefallen - einer davon in Ingolstadt, wo die Hertha aus der Hauptstadt zur Pause mit 1:0 durch den Treffer von Kapitän Vedad Ibišević führt (8.). Die Alte Dame war in Abschnitt Nummer Eins die bessere Mannschaft, wirkte gegen nervöse und zum Teil planlose Oberbayern deutlich abgezockter und konnte zudem die besseren Torchancen für sich verzeichnen. Ingolstadt hatte zwar optisch mehr vom Spiel, muss sich aber vor allem in Sachen Kreativität steigern. Lediglich Lezcano konnte die BSC-Abwehr mit seinem Schuss aus kurzer Distanz in Bedrängnis bringen (36.). Ansonsten ist der Auftritt der Gäste sehr souverän; Markus Kauczinski wird sich einen neuen Matchplan überlegen müssen, um in Durchgang Zwei noch einmal zurückzukommen. Jetzt geht es zur Trinkpause in die Kabinen, bis gleich!
45'
16:15
Ende 1. Halbzeit
43'
16:15
Jetzt bringt sich der Neuzugang des AS Monaco mal vorne ein. Am langen Pfosten setzt er sich gegen Langkamp und Weiser durch, kann eine hohe Hereingabe in der Bedrängnis aber nicht auf das Tor bringen.
42'
16:13
Tisserand macht bei seinem Debüt für den FCI einen unglücklichen Eindruck. Zunächst konnte er beim Führungstreffer der Hertha gegen Ibišević nur hinterherschauen, nun lässt er Darida gewähren. Dieser findet mit seinem Querpass erneut den Torschützen, doch von der Sechzehnerkante wemmst er das Spielgerät genau auf Ørjan Nyland.
40'
16:11
Fünf Minuten hat der erste Durchgang noch zu bieten und wie in Hamburg kämpft sich der FCI zurück in die Begegnung. Herthas Spielidee wirkt durchdachter und strukturierter, doch die Ingolstädter haben sich in den letzten fünfzehn Minuten berappelt und sich besser auf ihre Gäste eingestellt.
38'
16:08
Kommt nun der 'Hallo wach'-Effekt zum Tragen? Es brauchte eine kuriose Situation, um zur ersten echten Torchance der Partie zu kommen. Rund acht Minuten vor dem Pausentee könnte das den Gastgebern noch einmal neuen Mut geben. Die Schanzer auf den Rängen sind jedenfalls sofort da und peitschen ihren FCI nach vorne.
35'
16:07
Auf der Gegenseite muss Lezcano den Ausgleich erzielen! Wie aus dem Nichts nimmt der Mittelstürmer eine Flanke von Levels mit der Brust an, lässt Langkamp im Zweikampf ganz alt aussehen und hämmert sie ohne Bodenberührung aus fünf Metern auf den Kasten. Jarstein ist da, hat aber mehr Glück als Verstand, weil die Kugel ihm direkt an den Kopf knallt und er damit den Ausgleichstreffer verhindert.
34'
16:05
Da war die dicke Gelegenheit! Flügelflitzer Genki Haraguchi schnappt sich zum xten Mal die Kugel nähe der Mittellinie und schickt Vladimír Darida die linke Seitenauslinie entlang. Im richtigen Moment leitet der halbhoch in die Mitte zum einlaufenden Mitchell Weiser, doch der 22-Jährige verpasst am Elfmeterpunkt das Spielgerät um die berühmte Breite einer Fingerspitze.
32'
16:02
Gefährliche Abschlüsse werden immer seltener. Die Hertha kommt über Weiser und Ibišević zu seiner halben Gelegenheit, doch der Bosnier kann die Hereingabe des ehemaligen Müncheners mit dem Kopf nicht verwerten und bugsiert sie ins Seitenaus.
30'
16:01
In der Rolle der Auswärtsmannschaft gefällt sich der Club aus der Hauptstadt richtig gut. Ingolstadt muss mehr nach vorne agieren, findet aber noch nicht die richtige Balance, um bei seinen Vorstössen hinten nicht mit offenen Toren zu agieren. Nach einer halben Stunde geht der Vorsprung der Alten Dame absolut in Ordnung.
29'
15:59
Mit dem Vorsprung im Rücken fällt es den Gästen leicht, sich mit weniger Ballbesitz und optischer Unterlegenheit zufrieden zu geben. Brandgefährlich bleibt der Vorjahressiebte aber nach schnellen Ballgewinnen. Dann geht es ganz schnell und sorgt für ordentlich Verwirrung im FCI-Strafraum.
27'
15:57
Pascal Gross hält sich den Nacken fest und krümmt sich vor Schmerzen auf dem Grün. Nach einem Zweikampf mit Plattenhardt war Gross zu Boden gegangen, doch der 25-Jährige kann offenbar weitermachen.
26'
15:56
In den letzten Minuten wirkt der FCI trittfester. Die Ingolstädter vermeiden lange Bälle, sondern versuchen es mit Kombinationsfussball. Insbesondere über die Aussen kam bisher viel zu wenig, nun scheinen die Schanzer ihre Flügelspieler stärker einbinden zu wollen.
25'
15:54
Die ruhenden Bälle für die Hausherren mehren sich, doch von ihrer Gefährlichkeit aus den letzten Begegnungen ist heute noch nichts zu sehen. Allesamt kamen sie bisher von der linken Seite geschlagen. Doch obwohl Jarstein in die tief stehende Sonne gucken muss, konnte er alle Murmeln bisher problemlos aus der Luft abfangen.
23'
15:53
Das grösste Problem bleibt das Aufbauspiel des FCI, in dem sich zu viele Fehlpässe einschleichen. Diesmal stibizt sich Weiser die Kugel, marschiert den linken Flur entlang und gelangt in die Box, wo er von Kapitän Matip noch gestoppt wird. Der Berliner protestiert leise bezüglich eines Elfmeters, doch Drees stand genau richtig und hat gesehen, dass Matip fair in den Zweikampf gegangen war. Ingolstadt muss derartige einfache Ballverluste vermeiden.
20'
15:50
Diesmal wurde es schon gefährlicher: Gross hebt aus ähnlicher Position wie eben Suttner einen ruhenden Ball in Richtung des Kastens. Berlin bekommt die Pille nicht richtig geklärt, sodass Levels von der anderen Seite die nächste Hereingabe schlagen kann. Jarstein hat jedoch aufgepasst und klärt zur Ecke, welche die Hertha schnell aus der Gefahrenzone befördern kann.
18'
15:49
Die Hauptstädter hingegen wirken sehr sicher im Aufbauspiel und verzeichnen zum ersten Mal in der Begegnung eine längere Ballbesitzphase. Der Auftritt der Hertha ist in den ersten 18 absolvierten Minuten überzeugend. Allerdings: Vom deutlichen Pressing, das der FCI angekündigt hatte und das die Berliner unter Druck setzen soll, ist noch nicht viel zu sehen.
16'
15:47
Die Schanzer wirken nervös. Das frühe 0:1 passt sichtlich nicht in das Konzept von Markus Kauczinski, der an der Seitenlinie auf- und abtigert. Auf dem Platz versucht es seine Elf nun mit langen Bällen, hat die Geduld verloren, um ins Kurzpassspiel zu gehen.
14'
15:45
...Suttner hebt das Spielgerät mit viel Effet an den langen Pfosten, doch die Kugel kommt zu hoch, als dass sie einen Mitspieler erreichen könnte. Rune Jarstein im Gehäuse der Hertha hatte darauf spekuliert, war im Kasten geblieben und kann nun den Abstoss ausführen.
14'
15:44
Achtung Standard: Die Schanzer erzielten im laufenden Kalenderjahr 15 von 23 Toren nach ruhenden Bällen. Nun bekommen sie nach Lustenberger-Foulspiel im halblinken Korridor rund 28 Meter vor dem Kasten einen Freistoss zugesprochen...
12'
15:43
Abgezockt, eingespielt, mit personell exzellenten Einzelspielern bestückt – so hatte FCI-Coach Kauczinski den Gegner vor dem Spiel beschrieben. Genau das macht die Hertha in der Anfangsphase besser, sie agiert in vielen Situationen einen Tick abgeklärter. Für die Gastgeber kommt es darauf an, nun die Ruhe zu bewahren und nicht ins offene Messer zu laufen.
10'
15:41
Damit ist der Hertha-Plan zunächst aufgegangen. Ingolstadt hat weiterhin optisch mehr vom Spiel, muss Fehler im Spielaufbau aber dringend vermeiden, wollen die Schanzer ihre Gäste nicht zu weiteren Kontern einladen.
8'
15:38
Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Vedad Ibišević
Früh in der Begegnung geht die Hertha in Führung und nutzt einen Ballgewinn im Mittelfeld eiskalt aus. Lustenberger fängt mit der Hacke einen Leckie-Pass ab und lenkt ihn damit eher ungewollt in die Füsse von Haraguchi. Der Japaner findet mit einem gefühlvollen Steilpass Ibišević, der im Rücken der Abwehr den FCI-Verbund kreuzt und mit links eiskalt flach einschiebt. Das ist das erste Saisontor für den BSC-Kapitän.
8'
15:38
Für Morales ist es ja ohnehin eine ganz besondere Begegnung heute: Der Deutsch-Amerikaner kickte seit seinem zehnten Lebensjahr für die Hertha, fühlt sich dem Verein immer noch verbunden. Heute sieht er, dass sein alter Verein gegen seinen FCI immer besser ins Spiel findet und nach anfänglicher Zurückhaltung die aktivere Mannschaft ist.
6'
15:36
Gelbe Karte für Alfredo Morales (FC Ingolstadt 04)
Bereits früh in der Begegnung bewirbt sich Morales erfolgreich um eine Karte. Sein taktisches Foul gegen Lustenberger verhindert den nächsten schnellen Vorstoss der Alten Dame. Dr. Jochen Drees hat gar keine andere Wahl, als in die Brusttasche zu greifen.
4'
15:35
Marvin Plattenhardt nähert sich dem Gehäuse immerhin mal an: Der 24-Jährige hat auf dem halblinken Korridor allen Platz der Welt, um sich die Kugel auf den linken Fuss zu legen und Mass zu nehmen. Dennoch geht der Schuss deutlich links am Tor vorbei, Ørjan Nyland muss nicht eingreifen.
3'
15:33
Pál Dárdai hatte bereits vor der Begegnung angedeutet, dass er in erster Linie auf Konter setzen wird. Diese Spielidee ist bereits in der Anfangsphase zu sehen: Ingolstadt geht in frühes Pressing, während die Hertha den Gastgebern das Spielfeld überlässt.
2'
15:32
Wie bereits angedeutet, wird Per Skjelbred bei der Hertha von Niklas Stark vertreten. Ansonsten vertraut Pál Dárdai der gegen Freiburg so siegreichen Elf, unter ihnen auch die Nationalspieler Mitchell Weiser, Vedad Ibisevic und Genki Haraguchi, die allesamt unverletzt von ihren internationalen Einsätzen zurückkamen.
2'
15:31
Die Schanzer können personell fast aus dem Vollen schöpfen. Mit Ausnahme von Sonny Kittel, der nach wie vor im Aufbautraining ist, stehen alle Feldspieler trotz Reisestrapazen zur Verfügung. Keeper Martin Hansen, der mit einem Infekt zu kämpfen hatte, ist ebenfalls nicht rechtzeitig wieder fit geworden - Ørjan Nyland vertritt ihn wie bereits in Hamburg im Tor. Als einzige personelle Veränderung gegenüber dem HSV-Spiel rückt Neuzugang Marcel Tisserand in die Innenverteidigung und verdrängt Roman Brégerie auf die Bank.
1'
15:31
Die Premiere für Markus Kauczinski läuft: Nach Pokal- und Bundesligadebüt ist die erste Heimpartie des neuen FCI-Coaches im Audi Sportpark eröffnet. Bei 27 Grad und leicht wolkigem Himmel sind die Bedingungen für einen schönen Fussballnachmittag perfekt – hoffen wir auf ein ebenso ansehnliches Spiel. Viel Spass!
1'
15:30
Spielbeginn
15:21
Damit es beim Knacken dieser Nuss trotz allem fair zugeht, hat der DFB einen seiner erfahrensten Männer als Referee angesetzt. Dr. Jochen Drees begann seine Karriere beim SV Münster-Sarmsheim und stieg vor zwölf Jahren in die höchste nationale Spielklasse auf. Zum 131. Mal ist der hauptberufliche Arzt heute in Liga Eins an der Pfeife. Als Assistenten stehen ihm Timo Gerach und Christian Gittelmann zur Seite; Vierter Offizieller ist Dr. Matthias Jöllenbeck.
15:14
Nach dem wackligen Weiterkommen im Pokal und dem Ausscheiden aus dem internationalen Wettbewerb scheint der Grundstein für eine sportlich ähnlich erfolgreiche Hinrunde wie vor einem Jahr gelegt. "Wir können nur funktionieren, wenn alle am oberen Rand arbeiten", weiss jedoch Manager Michael Preetz, dessen Vertrag unter der Woche vorzeitig verlängert wurde. "Was wir wissen, ist, dass ein guter Saisonstart dramatisch helfen kann." Die vergeigte Europapokal-Qualifikation soll durch Siege in der Liga immer mehr in den Hintergrund rücken. "Die Mannschaft hat gut trainiert", so Preetz. "Ich habe ein gutes Gefühl. Trotzdem ist Ingolstadt eine harte Nuss."
15:08
Diese positive Grundstimmung hängt stark mit dem Last-Minute-Erfolg über Freiburg zusammen. Im Auftaktspiel war der BSC vor allem im zweiten Durchgang die deutlich bessere Mannschaft, ging verdient in Führung – und musste in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen. Es blieb ein einziger Angriff Zeit, um das Ergebnis wieder zu drehen; und die Hertha schaffte tatsächlich mit dem Abpfiff das 2:1-Siegtor. "Ich habe mich für Julian Schieber gefreut, dass er endlich sein Tor gemacht hat. Wir hätten nach dem 1:0 nachlegen müssen. Wir sind alle froh, dass es am Ende noch geklappt hat", war Dárdai sichtlich erleichtert.
15:04
Der Gast aus der Hauptstadt ist heute auf eine Alternative im Defensivverbund angewiesen: Die Alte Dame tritt ohne Per Skjelbred an. Der Norweger fehlt wegen einer Muskelverletzung. Für den 29-Jährigen rückt Niklas Stark in die Startelf. Ungeachtet dieser personellen Veränderung gilt es für die Hertha, Zählbares aus Ingolstadt mitzunehmen. "Dann hätten wir eine gute Ausgangsposition für die Spiele danach", gab Coach Pál Dárdai zu. Es sei zwar ein Auswärtsspiel, aber der Ungar gab an, ein gutes Gefühl für die Partie zu haben.
14:59
Neu-Coach Markus Kauczinski, der heute seine Heimpremiere feiert, freute sich über den Punktgewinn, hebt aber einen anderen Aspekt hervor: "Der Ausgleichstreffer für uns war auf jeden Fall verdient. Wir können mit diesem Unentschieden sehr zufrieden sein. Phasenweise haben wir sehr gut Fussball gespielt, das war mir fast wichtiger als der Punktgewinn." In der Länderspielpause haben die Oberbayern noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Marcel Tisserand (AS Monaco) wurde kurz vor dem Schliessen des Transferfensters nach Bayern gelockt und steht den Schanzern als Alternative in der Innenverteidigung zur Verfügung.
14:54
Allerdings war auch erkennbar: Im Herausspielen von Chancen tun sich die Schanzer noch schwer, wurden erst hintenheraus gefährlicher und brauchten schliesslich die Einladung des HSV, der sich in der Defensive einen Schnitzer erlaubte, um zum Ausgleich zu kommen. Das Konzept des FCI scheint sich auch im zweiten Bundesligajahr nicht verändert zu haben: Die Defensive war bereits in der vergangenen Spielzeit das Prunkstück und soll auch diesmal die Basis für das frühzeitige Klarmachen des Klassenerhalts sein. Um mehr wird es im viel zitierten schwierigen zweiten Jahr wohl erstmal nicht gehen.
14:45
In Hamburg legten die Ingolstädter einen guten Start hin, waren dem Dino über weite Strecken ebenbürtig und verdienten sich den ersten Saisonpunkt. Auch wenn der HSV in Führung gegangen war, liessen es die Oberbayern im Anschluss nicht zu, dass der Gastgeber diesen Vorsprung absichern konnte. Stattdessen investierte der FCI mehr in das Offensivspiel, erspielte sich im Laufe der zweiten Halbzeit immer gefährlicher werdende Gelegenheiten und markierte in der Schlussphase den verdienten Ausgleichstreffer.
14:38
Eine Standortbestimmung nach dem ersten Spieltag ist immer schwer zu treffen; so blieben auch bei den Auftritten der heutigen Kontrahenten noch einige Fragezeichen bestehen. Die Schanzer entführten zum Auftakt ihres zweiten Bundesligajahres einen Punkt aus Hamburg (1:1), die Hauptstädter bezwangen vor heimischer Kulisse Liganeuling Freiburg (2:1). Es bleibt abzuwarten, ob die Länderspielpause ihre Auswirkungen auf das heutige Spiel mit sich zieht.
14:10
Ein herzliches Willkommen zum zweiten Spieltag der Fussballbundesliga. An diesem sonnigen Nachmittag steigen fünf Begegnungen im deutschen Oberhaus. Mit dabei ist die Partie des FC Ingolstadt gegen Hertha BSC. Anstoss im Audi Sportpark ist um 15:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

21.09.2016 20:00
Bayern München
Bayern München
Bayern
3
1
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
0
0
Beendet
20:00 Uhr
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
0
FC Augsburg
FC Augsburg
Augsburg
0
0
Beendet
20:00 Uhr
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
1
1
1. FC Köln
1. FC Köln
Köln
3
1
Beendet
20:00 Uhr
Werder Bremen
Werder Bremen
Werder
1
1
1. FSV Mainz 05
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
2
0
Beendet
20:00 Uhr
23.09.2016 20:30
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
3
1
SC Freiburg
SC Freiburg
Freiburg
1
0
Beendet
20:30 Uhr

Spielplan - 2. Spieltag

26.08.2016
Bayern München
Bayern München
Bayern
6
2
Werder Bremen
Werder Bremen
Werder
0
0
Beendet
20:30 Uhr
27.08.2016
Eintracht Frankfurt
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
1
1
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
0
0
Beendet
15:30 Uhr
FC Augsburg
FC Augsburg
Augsburg
0
0
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
Beendet
15:30 Uhr
Hamburger SV
Hamburger SV
Hamburg
1
1
FC Ingolstadt 04
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt
1
0
Beendet
15:30 Uhr
1. FC Köln
1. FC Köln
Köln
2
1
SV Darmstadt 98
SV Darmstadt 98
Darmstadt
0
0
Beendet
15:30 Uhr
Borussia Dortmund
Borussia Dortmund
Dortmund
2
1
1. FSV Mainz 05
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
1
0
Beendet
15:30 Uhr
Bor. Mönchengladbach
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
2
1
Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen
Leverkusen
1
0
Beendet
18:30 Uhr
28.08.2016
Hertha BSC
Hertha BSC
Hertha BSC
2
0
SC Freiburg
SC Freiburg
Freiburg
1
0
Beendet
15:30 Uhr
1899 Hoffenheim
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
2
0
RB Leipzig
RB Leipzig
RB Leipzig
2
0
Beendet
17:30 Uhr
09.09.2016
FC Schalke 04
FC Schalke 04
Schalke
0
0
Bayern München
Bayern München
Bayern
2
0
Beendet
20:30 Uhr