DE | FR

DEL

Adler Mannheim
Mannheim
2
2
0
0
0
Straubing Tigers
Straubing
3
2
0
0
1
Beendet
18:30 Uhr
Mannheim:
3'
Reul
14'
Leier
Straubing:
3'
Laganière
19'
Eder
62'
Williams
62
21:12
Fazit:
Die erste Überraschung der Playoffs ist perfekt! Die Straubing Tigers klauen Spiel eins beim Rekordmeister in Mannheim in der Overtime und können damit in zwei Tagen auf heimischem Eis das Halbfinale buchen! Nach einem fulminanten ersten Drittel mit je zwei Treffern auf beiden Seiten fiel zwar kein Tor mehr, aber spannend war es zu jeder Zeit. Adler und Tigers lieferten sich einen packenden Playofffight, teilweise am Rande der Legalität. Die Gäste waren im zweiten und dritten Abschnitt schon etwas näher an einem Treffer als die Hausherren und landeten schliesslich durch Williams im Powerplay den entscheidenden Overtimetreffer. Die Adler müssen nun am Donnerstag um 19:30 Uhr in Straubing zurückschlagen, müssen dabei aber womöglich auf David Wolf verzichten, der heute verletzt raus musste. Tschüss aus Mannheim und noch einen schönen Abend!
62
21:05
Spielende
62
21:01
Tor für Straubing Tigers, 2:3 durch Jeremy Williams
Das Powerplay sticht! Nach einer Mannheimer Befreiung macht Sebastian Vogl das Spiel schnell und Marcel Brandt bringt die Scheibe nochmal tief. Wenig später lässt Acolatse einen Kracher von der Blauen los, der vorbeifliegt, aber genau bei Williams landet. Der drückt von rechts aus ganz spitzem Winkel direkt ab und trifft. Die Tigers klauen Spiel eins in Mannheim!
61
21:00
Fünf Straubinger eröffnen gegen vier Mannheimer die Overtime!
61
21:00
Beginn Verlängerung
60
20:47
Zwischenfazit:
Das erste Spiel der Playoffs 2021 geht gleich mal in die Verlängerung! Nach dem sensationellen Auftaktdrittel mit vier Toren fand in der SAP-Arena keine Mannschaft mehr das Netz und der Sudden-Death muss die Entscheidung bringen. Straubing war wie schon im zweiten Drittel etwas näher an einem Treffer, Mannheim kann sich bei Endras bedanken, dass noch alles offen ist. Die Gastgeber müssen mittlerweile ohne David Wolf auskommen, der sich offenbar an der Hand verletzt hat. Zudem starten die Adler mit zwei Minuten Unterzahl in die Overtime, da Jason Bast noch eine Strafe absitzt.
60
20:44
Ende 3. Drittel
60
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Bast (Adler Mannheim)
Autsch! Eine Sekunde vor Schluss handelt sich Bast auch noch eine Strafe ein, weil er Williams ein Bein stellt.
60
20:42
Ein weiteres Mal muss Dennis Endras in allergrösster Not zupacken, um zumindest das Remis erstmal festzuhalten. Straubing ist auch jetzt wo Krämmer zurück von der Strafbank ist, näher am dritten Tor!
59
20:39
Endras! Mit einem sensationellen Save hält der Goalie sein Team im Spiel! Ein Schuss von der Blauen wird noch abgefälscht und Endras reisst sensationell die Fanghand hoch um zu parieren.
58
20:38
Es ist das zweite Powerplay für Straubing. Im ersten haben die Tigers getroffen. Kiingelt es nochmal, dürfte das der Sieg sein.
57
20:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Krämmer (Adler Mannheim)
Harter Call! Krämmer checkt Jeremy Williams hart aber nicht unbedingt unfair zu Boden und muss raus. Nochmal Überzahl für die Gäste!
56
20:35
Die Adler wollen diese Partie in der regulären Spielzeit entscheiden! Mannheim legt nochmal mächtig zu und drängt auf den Treffer. Die dicke Chance hat aber nach einem Konter Straubing! Schönberger scheitert nach Eder-Vorarbeit aus bester Lage an Endras!
54
20:33
Eine Strafe gegen die Tigers ist angezeigt, weil die Scheibe über auf die Ränge geflogen ist. Die Unparteiischen beraten sich aber nochmal und ziehen dann zurück, weil da offenbar noch eine Mannheimer Schlägerspitze dran war.
52
20:28
Offenbar hat Tom Pokel seiner Truppe beim Powerbreak wieder mehr Offensivgeist verordnet. Die Gäste zeigen sich nun wieder öfter vorne und lassen sich nicht mehr so sehr hinten rein drücken.
50
20:23
Von den Tigers kommt offensiv jetzt nicht mehr viel. Straubing konzentriert sich auf die Defensivarbeit, macht das dafür aber richtig stark. Es geht nochmal ins Powerbreak!
48
20:21
Wolf muss raus! Der Topscorer der Hausherren ist offenbar auf die Hand gestürzt, fährt sofort raus und marschiert schnurstracks in die Kabine. Das sieht überhaupt nicht gut aus.
47
20:20
Der Druck wird grösser! Erneut verfehlt Huhtala Loibl mit einem Anspiel im Slot nur knapp, wenig später feuert Desjardins knapp vorbei.
45
20:17
Mannheim bringt die Scheibe jetzt öfter tief und verbringt mehr Zeit in der Angriffszone. Straubing muss einen ganz langen Wechsel überstehen und nimmt letztlich freiwillig das Bully vor dem eigene Tor um zu tauschen.
43
20:15
Auf der anderer Seite verpasst Loibl eine Huhtala-Hereingabe knapp. beide Teams fahren in diesem letzten Drittel ganz kurze Wechsel und laufen durchgehend auf Hochtouren.
42
20:13
Sena Acolatse testet mal kurz an, ob Dennis Endras auch schon wieder da ist. Ist er.
41
20:12
Auf in den Schlussabschnitt! Wer sichert sich das erste Spiel in dieser kurzen Best-of-3-Serie?
41
20:11
Beginn 3. Drittel
40
19:57
Drittelfazit:
Auch nach 40 Minuten steht es zwischen Mannheim und Straubing 2:2! Nach dem fulminanten Auftaktdrittel ging es im zweiten Abschnitt etwas taktischer zur Sache und beide Defensivreihen hielten dicht. Es wurde weiter hart gearbeitet und gecheckt, nach vorne ging aber deutlich weniger. Die besseren Chancen hatten noch die Gäste, die dreimal aussichtsreich vor Dennis Endras scheiterten. Mannheim darf das dritte Drittel gleich mit einer guten halben Minute in Überzahl beginnen, da Bassler auf Straubinger Seite noch draussen sitzt. Bis gleich!
40
19:52
Ende 2. Drittel
40
19:52
Auch in Überzahl wirken die Adler diesmal etwas zu träge. Obwohl sie schnell in Position kommen, muss Sebastian Vogl keinen einzigen Schuss halten.
39
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Bassler (Straubing Tigers)
90 Sekunden vor Schluss gibt es die erste Strafe des Mittelabschnitts! Bassler wird nach einem Check von hinten erst im Schlussdrittel zurückkommen.
38
19:49
Die Gäste sind einfach einen ick wacher und aggressiver. Straubing hält den Puck zweimal mit viel Einsatz im Angriffsdrittel, dann nimmt Marcel Brandt sich den Onetimer von den Blauen. Endras ist zur Stelle!
37
19:47
David Wolf versucht, seine Jungs endlich mal ein bisschen anzustacheln und drückt einen Straubinger mit voller Wucht in die Bande.
36
19:45
Die Tigers arbeiten unheimlich gut und unterstützen sich eggenseitig wo es geht. Die Adler scheinen von dieser enormen Gegenwehr fast ein bisschen überrascht.
34
19:42
Die besseren der wenigen Chancen in diesem Mittelabschnitt hat Straubing! Tropp kriegt im Slot den Querpass von Laganière und will aus kurzer Distanz einschieben, doch Endras blockt das Ding sensationell mit dem Schläger!
32
19:37
Das Tempo ist in diesem zweiten Abschnitt nochmal eine Ecke höher als im ersten und es geht noch mehr auf den Körper. Beide legen jetzt noch einen kleinen Tick mehr Fokus auf die Defense, deshalb gibt es weniger Abschlüsse. Powerbreak!
31
19:36
Au der anderen Seite arbeitet Markus Eisenschmid im Slot gut und nimmt Sebastian Vogl immer wieder die Sicht. Nur kommen derzeit einfach keine Scheiben auf das Tor der Tigers.
29
19:35
Wieder Straubing! Nach starkem Forecheck von Laganière taucht Bassler plötzlich ganz alleine vor Endras auf! So ein Ding kann man schon mal machen, wenn man in Mannheim gewinnen will, doch die Scheibe fliegt haarscharf rechts vorbei.
27
19:31
Die erste gute Möglichkeit haben die Gäste! Kael Mouillierat kommt von links, täuscht erst einen Abschluss an, geht aber noch einen Schritt und feuert dann mit der Rückhand drauf. Dennis Endras knickt den Schoner blitzschnell ab und macht die Tür zu.
26
19:29
Es gibt bisher kaum Unterbrechungen. Es geht zwar intensiv, aber weitestgehend fair zur Sache. Und wenn einer mal drüber ist, gibt es auch gleich eine Ansage von Hauptschiedsrichter Lasse Kopitz. Die Unparteiischen haben das hier bisher bestens im Griff.
24
19:27
Auf die erste echte Torchance müssen wir aber nach wie vor warten. Alle Akteure auf dem Eis sind dermassen damit beschäftigt, dem Gegner keine Zeit zu lassen, dass das eigene Offensivspiel ein wenig lahmt.
22
19:25
Weiter geht's! Und beide Teams sind gleich wieder voll da! Es kracht an den Banden und es geht mit rasantem Speed quer über das Eis.
21
19:22
Beginn 2. Drittel
20
19:07
Drittelfazit:
Viel furioser hätten die Playoffs 2021 nicht beginnen können! Nach 20 Minuten Vollgas-Eishockey steht es zwischen Mannheim und Straubing 2:2. Die Adler legten stark los und gingen schon in der dritten Minute in Front. Die Gäste brauchten aber nur ganze acht Sekunden, um das Remis wiederherzustellen. Nur ein paar Sekunden später verhinderte der Pfosten eine erneute Mannheimer Führung. Auch danach ging es mit viel Tempo hin und her, wobei die Hausherren leichte Vorteile hatten. Später gelang beiden Seiten noch ein Powerplaytreffer, um für den aktuellen Zwischenstand zu sorgen. Was für ein Auftakt! Mehr gibt es in einer guten Viertelstunde.
20
19:04
Ende 1. Drittel
19
19:01
Tor für Straubing Tigers, 2:2 durch Andreas Eder
Ausgleich! Eder bekommt den Drop Pass im eigenen Drittel, geht mit Tempo auf alle vier Mannheimer zu und tankt sich da tatsächlich irgendwie durch! Endras pariert den Abschluss des Nationalspielers noch, doch der setzt nach und stochert das Ding über die Linie!
19
19:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Eisenschmid (Adler Mannheim)
Jetzt dürfen auch die Tigers mal ins Powerplay! Eisenschmid muss für einen Stockschlag büssen und auch wenn ihm das überhaupt nicht passt, ist diese Entscheidung völlig korrekt.
18
19:00
Gute Chance zum 3:1! Leier und Krämmer gehen nach Scheibengewinn in der neutralen Zone zu zweit auf einen Straubinger zu. Leier will diesmal den Assist, kriegt den Puck aber nicht zu seinem Kollegen durch.
17
18:58
Nach einem grenzwertigen Check von Nick Latta gegen Matthias Plachta wird es kurz hektisch auf dem Eis, es geht aber ohne Strafzeiten weiter. In den Playoffs gehört sowas einfach dazu.
16
18:57
Die Tigers sind erneut um eine schnelle Antwort bemüht, doch nun ist die Defensive der Adler auf der Hut. Mannheim bleibt am Drücker und wird immer dominanter.
14
18:53
Tor für Adler Mannheim, 2:1 durch Taylor Leier
Diesmal schlagen die Gastgeber zu! Mannheim kommt schnell in Position und bringt den Puck über Loibl zum hinter dem Tor postierten Leier. Der hat ein wenig Platz, kurvt einfach mal zielstrebig vor das Tor und schiebt Vogl das Ding irgendwie unter dem Arm durch.
14
18:53
Auch wenn das Mannheimer Powerplay in dieser Spielzeit harmlos ist, allzu viele unnötige Strafen sollten die Gäste sich nicht leisten.
13
18:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chase Balisy (Straubing Tigers)
Der nächste Straubinger wandert auf die Bank! Balisy sitzt wegen unnötiger Härte.
13
18:49
Kaum sind wieder alle auf dem Eis, wird Mannheim auch wieder gefährlich! Tommi Huhtala zieht aus dem hohen Slot ab und zwingt Vogl, die Scheibe nach vorne prallen zu lasen. Die Straubinger Verteidiger räumen da aber gut auf.
11
18:47
Auch die zweite Minute mit einem Mann mehr auf dem Eis bringt rein gar keine Action. Die Tigers können sich immer wieder befreien und lassen keinen einzigen Abschluss zu. Straubing ist wieder komplett.
10
18:46
In der Hauptrunde war das Überzahlspiel nicht gerade eine Stärke der Adler. Nur in jedem siebten Powerplay durfte Mannheim jubeln. Auch diesmal tut die Gross-Truppe sich gegen aggressive Straubinger zunächst schwer.
9
18:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
Mouillierat kassiert die erste Strafe der Partie! Nach einem Beinstellen gegen Wolf geht es ab in die Kühlbox. Nach dem Powerbreak gibt es dann das erste Powerplay der Playoffs!
7
18:42
Wieder Desjardins und Wolf! Der Kanadier bereitet von rechts vor und sein deutscher Kollege fälscht am Torraum gefährlich ab. Sebastian Vogl reagiert glänzend und verhindert den nächsten Einschlag gerade noch!
5
18:39
Von wegen Abwarten! Hier wird gleich mit offenem Visier gespielt. Beide Teams suchen bei jeder Gelegenheit den schnellen und geradlinigen Weg nach vorne.
3
18:39
Was ist denn hier los? Fast wäre der dritte Treffer innerhalb von 25 Sekunden perfekt gewesen. Erst scheitert Andrew Desjardins knapp, dann hämmert David Wolf das Spielgerät an den linken Pfosten!
3
18:36
Tor für Straubing Tigers, 1:1 durch Antoine Laganière
Wahnsinn! Genau acht Sekunden nach dem Gegentor schlagen die Gäste zurück! Corey Tropp macht Dampf und feuert aus dem hohen Slot rechts vorbei. Von der Bande springt die Scheibe wuchtig zurück und taucht plötzlich links neben der Kiste auf, wo Laganière zur Stelle ist und aus kurzer Distanz einschiebt.
3
18:34
Tor für Adler Mannheim, 1:0 durch Denis Reul
Traumstart für die Adler! Mannheim bringt den Puck einfach mal hinter das Tor, wo Vogl unterwegs ist, das Ding aber nicht unter Kontrolle kriegt. Blitzschnell bringen die Hausherren das Hartgummi wieder vor die Kiste und zu Reul, der vom rechten Bullykreis aus ins verwaiste Tor einnetzt.
3
18:34
Beide Teams beginnen sehr fokussiert und diszipliniert. Bei diesen kurzen Distanzen ist Sicherheit natürlich Trumpf, denn jeder kleine Fehler kann schon entscheidend sein.
2
18:33
Der erste Torschuss geht auf das Konto von Denis Reul. Sebastian Vogl ist zur Stelle und macht die Scheibe fest.
1
18:30
Die DEL-Playoffs 2021 sind eröffnet! Die Adler beginnen mit Dennis Endras im Tor, das Tigers-Gehäuse hütet Sebastian Vogl.
1
18:30
Spielbeginn
18:22
Die Gäste aus Straubing haben es spannend gemacht und sich erst am allerletzten Spieltag mit einem 4:2-Auswärtssieg in Wolfsburg für die Playoffs qualifiziert. Die Tigers hatten zwar am Ende einen Zähler weniger auf dem Konto als Schwenningen, doch da Straubings Partie gegen Iserlohn coronabedingt ausgefallen war und nicht nachgeholt werden konnte, haben die Niederbayern den besseren Quotienten aufzuweisen. Nun gilt es, die positive Stimmung nach der Last-Minute-Qualifikation mit in die Playoffs zu nehmen. "Die Vorfreude ist riesengross", sagte Angreifer Andreas Eder, der mit einem Doppelpack in Wolfsburg entscheidend zum Erfolg beitrug. "In der Best-of-three-Serie kann jeder jeden schlagen. Wir haben alle Chancen der Welt", so Eder.
18:18
Mit 31 Siegen aus 38 Spielen und einem beeindruckenden Punkteschnitt von 2.29 pro Spiel haben die Adler die Hauptrunde klar dominiert. Als bestes Team der gesamten Liga haben die Kurpfälzer auch dafür gesorgt, dass sie in allen K.O.-Runden inkl. Eines möglichen Endspiels Heimrecht haben und somit das erste sowie ein mögliches Entscheidungsspiel daheim austragen dürfen. Von den tollen Leistungen der letzten Monate können die Gastgeber sich jetzt aber nichts mehr kaufen. "Es gilt, jedes einzelne Spiel für sich zu nehmen und es gewinnen zu wollen. Dienstag ist Spiel eins. Dafür werden wir bereit sein", stellte Coach Pavel Gross klar.
18:07
Auch regeltechnisch wurde einiges modifiziert: Steht es nach 60 Minuten unentschieden, wird so lange in 20-minütigen Abschnitten und im 5-gegen-5 weitergespielt, bis ein entscheidendes Sudden-Death-Tor fällt. Muss ein Team wegen eines Coronafalls in Quarantäne und kann nicht antreten, werden die Spiele als verloren gewertet. Nachrücker gibt es nicht.
18:01
Jetzt wird es ernst! Nach einer hochspannenden und unheimlich intensiven Hauptrunde, in der jedes Team in nur knapp vier Monaten mindestens 37 Spiele absolviert hat, sind acht Mannschaften übriggeblieben, die nun um den Titel spielen. Aufgrund der besonderen Corona-Lage werden die Playoffs verkürzt und durchweg im Best-of-3-Modus ausgetragen. Mit nur sechs weiteren Siegen kann man sich also im Jahre 2021 zum Deutschen Meister küren. Viertelfinale und Halbfinale werden noch innerhalb der Divisionen gespielt, im Finale trifft dann der Nord-Meister auf den Süd-Meister.
18:00
Hallo und herzlich willkommen zu den DEL-Playoffs 2021! Mit den Adlern aus Mannheim eröffnet das beste Team der Hauptrunde das Viertelfinale an diesem Abend gegen die Straubing Tigers. Um 18:30 Uhr ist Face-off in der SAP-Arena!

Aktuelle Spiele

28.04.2021 18:30
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
0
0
1
1
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
1
0
0
Beendet
18:30 Uhr
n.V.
28.04.2021 20:30
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
1
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
0
2
Beendet
20:30 Uhr
30.04.2021 18:30
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
2
0
Beendet
18:30 Uhr
30.04.2021 20:30
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
1
1
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
0
1
Beendet
20:30 Uhr
02.05.2021 14:30
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
0
2
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
0
1
1
1
Beendet
14:30 Uhr
n.V.

Spielplan - Viertelfinale, 1. Spiel

20.04.2021
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
2
2
0
0
0
Straubing Tigers
Straubing Tigers
Straubing
3
2
0
0
1
Beendet
18:30 Uhr
n.V.
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
3
2
1
0
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
4
2
0
2
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
3
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
Beendet
20:30 Uhr
EHC München
EHC München
München
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
2
2
0
Beendet
20:30 Uhr
22.04.2021
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
5
1
1
2
1
EHC München
EHC München
München
4
1
3
0
0
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
2
0
Fischtown Pinguins
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
2
0
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn Roosters
Iserlohn
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
6
2
1
3
Beendet
19:30 Uhr
26.04.2021
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
ERC Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
2
1
1
Beendet
18:30 Uhr
Adler Mannheim
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
1
2
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Beendet
20:30 Uhr
02.05.2021
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
0
2
0
Grizzlys Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
0
1
1
1
Beendet
14:30 Uhr
n.V.