BNP Paribas Open

Schweiz
S. Wawrinka
0
4
5
Schweiz
R. Federer
2
6
7
Beendet
22:20 Uhr
00:15
Fazit
Nein, der Australian-Open-Triumph von Roger Federer war keine Eintagsfliege! Das Comeback des 35-jährigen Oldies geht weiter und der Schweizer Champion spielt besser als je zuvor. In einem hochklassigen Match besiegt Federer seinen Landsmann Stan Wawrinka mit 6:4 und 7:5 und gewinnt damit zum fünften Mal das ATP 1000 Turnier in Indian Wells. Und das ohne Satzverlust in einem Feld, das vor grossen Namen nur so wimmelte. Mit dem Erfolg ist der Maestro ab Montag wieder die Nummer sechs der Weltrangliste. Das war es aus Indian Wells, nächste Woche gehts in Miami weiter. Bis dann!
00:10
Wawrinka - Federer 4:6 ; 5:7
Game, Set and Match Federer! Und klassischer hätte der Abschluss nicht sein können. Federer legt sich Wawrinka mit einem tollen Rückhandreturn zurecht, stürmt dann vor und macht das Match am Netz mit einem platzierten Vorhandvolley zu!
00:08
Wawrinka - Federer 4:6 ; 5:6
Matchball Roger Federer!
00:08
Wawrinka - Federer 4:6 ; 5:6
Die beiden hauen hier in der Mittagssonne von Indian Wells auf die Bälle drauf, als gäbe es kein morgen. Diesmal ist Wawrinka zu lang und es geht über Einstand.
00:07
Wawrinka - Federer 4:6 ; 5:6
Federer will den Matchball mit einem Vorhandschuss erzwingen, doch die gelbe Kugel landet knapp hinter der Linie. Spielball Wawrinka.
00:06
Wawrinka - Federer 4:6 ; 5:6
Es wird heiss! Wawrinka verzieht eine Rückhand und Federer ist nur noch zwei Punkte vom Match entfernt.
00:03
Wawrinka - Federer 4:6 ; 5:6
Bei 30:30 droht es eng zu werden für Roger Federer, doch zwei Returnfehler Wawrinkas helfen dem 35-Jährigen auf dem Weg zum 6:5. Federer hat den Tiebreak sicher, Wawrinka serviert gleich erneut gegen den Matchverlust.
00:02
Wawrinka - Federer 4:6 ; 5:5
Das ist schon unglaublich, was Federer hier zur Zeit spielt. Da spielt Wawrinka einen traumhaften Return direkt hinter das Netz vor die Füsse des aufrückenden Maestros und der setzt ihm diesen unglaublich schweren Volley ins hinterste Eck des Platzes!
00:00
Wawrinka - Federer 4:6 ; 5:5
Die nutzt der 31-Jährige! Einen guten Kickaufschlag nach aussen returniert Federer hinter die Linie und das 5:5 ist amtlich.
23:59
Wawrinka - Federer 4:6 ; 4:5
Wird das etwa doch nochmal eng? Nach einem starken Returnwinner Federers und einem Doppelfehler bleibt Wawrinka nur noch eine Chance zum 5:5.
23:59
Wawrinka - Federer 4:6 ; 4:5
Wawrinka will gleich zeigen, dass er diese Nerven hat und macht das eindrucksvoll! Nach einem ganz starken Winner mit der Rückhand cross und einem weiteren Ass steht es schnell 40:0.
23:56
Wawrinka - Federer 4:6 ; 4:5
Wir haben wieder die gleiche Situation wie im ersten Satz. Bei 4:5 serviert Stan Wawrinka gegen den Verlust des Satzes und damit in diesem Falle auch des Matches. Halten die Nerven diesmal bei "Stan the Man"?
23:55
Wawrinka - Federer 4:6 ; 4:5
Wenn es in die Ballwechsel geht, hat Federer in den letzten Minuten wieder ein bisschen Oberwasser. Und wenn der erste Aufschlag auch noch kommt, dann erst recht! Federer hat schnell wieder 40:0, rückt dann mit Serve and Volley ans Netz und punktet per Rückhandvolley zum 5:4!
23:54
Wawrinka - Federer 4:6 ; 4:4
Der erste Aufschlag kommt in dieser brenzligen Situation bei Wawrinka wieder verlässlich und ohne grosse Probleme stellt die Nummer drei der Welt aus der Westschweiz hier auf 4:4.
23:50
Wawrinka - Federer 4:6 ; 3:4
Mit Serve and Volley holt sich Federer den Spielball und stellt dann mit einem Service-Winner auf 4:3. Genau eine Stunde ist gespielt und Stan Wawrinka muss nach dem Seitenwechsel erneut seinen Aufschlag halten, um im Match zu bleiben.
23:49
Wawrinka - Federer 4:6 ; 3:3
Langsam gehts in die heisse Phase und langsam wird es emotionaler auf dem Court. Federer ballt nach zwei guten Punkten am Netz die Faust, während sein Gegenüber lautstark mit sich hadert. 30:15 Federer.
23:47
Wawrinka - Federer 4:6 ; 3:3
Es reicht dann doch noch für Stan Wawrinka. Ein Ass zur rechten Zeit und ein glatter Vorhandwinner machen das 3:3 perfekt.
23:46
Wawrinka - Federer 4:6 ; 2:3
Wawrinka kann das Spiel mit drei Punkten in Serie drehen, doch dann ist wieder Federer am Drücker und kommt zurück auf Einstand!
23:45
Wawrinka - Federer 4:6 ; 2:3
Wawrinka scheint ein wenig von der Rolle zu sein und muss aufpassen, das Match nicht in diesen Minuten zu verlieren. Stan kann erneut mit einem Smash den Ballwechsel nicht beenden und spielt dann einen machbaren Vorhandvolley ins Netz. 0:15.
23:43
Wawrinka - Federer 4:6 ; 2:3
Doch der Schweizer Rekordchampion befreit sich selbst aus der Klemme und macht drei Punkte in Folge. Damit macht Federer aus einem 0:2 ein 3:2 und ist nun wieder voll in Kontrolle.
23:42
Wawrinka - Federer 4:6 ; 2:2
Der Aufschlag funktioniert in diesem zweiten Satz weiter nicht bei Roger Federer. Nur 29% erste Aufschläge sind zu wenig, dazu kommt ein Doppelfehler zum 15:30!
23:40
Wawrinka - Federer 4:6 ; 2:2
Wahnsinn! Federer holt sich das Break zurück. Wawrinka ist eigentlich am Drücker und kommt ans Netz, doch ein hoher Ball bringt Federer zurück in den Punkt. Dann bringt der Maestro auch noch einen Smash zurück und macht letztlich den Punkt mit einem Vorhandpassierball, als Wawrinka erneut aufrückt. Alles wieder offen in Satz zwei!
23:38
Wawrinka - Federer 4:6 ; 2:1
Jetzt bringt sich Wawrinka selbst in die Bredouille. Erst segelt eine Rückhand seitlich ins Aus, dann landet eine Vorhand an der selben Stelle. 0:30!
23:35
Wawrinka - Federer 4:6 ; 2:1
Mit dem zweiten Ass macht Federer den dritten Punkt in Serie und holt sich zwei Spielbälle. Wenig später ist das erste Spiel für die aktuelle Nummer zehn der Welt perfekt.
23:34
Wawrinka - Federer 4:6 ; 2:0
Roger Federer rückt nach einer glatten Vorhand longline überraschend vor ans Netz und muss dann schon an der T-Linie einen tiefen Volley auf der Rückhand spielen. Das erledigt der Maestro mal eben, als wäre es gar nichts und setzt einen Stopp direkt hinter das Netz.
23:32
Wawrinka - Federer 4:6 ; 2:0
Federer bekommt einen weiteren Breakball, doch den wehrt Wawrinka mit einer ganz starken Rückhand ab. Anschliessend holt sich Wawrinka den nächsten Spielball und kann nach einem Returnfehler Federers endlich durchatmen. Das 2:0 ist amtlich.
23:30
Wawrinka - Federer 4:6 ; 1:0
Das war eng! Wawrinkas Rückhand wird aus gegeben und das Break ist quasi perfekt. Doch Wawrinka bemüht das Hawk-Eye und dieses zeigt, dass die Filzkugel noch an der Linie war! Erneut Einstand.
23:29
Wawrinka - Federer 4:6 ; 1:0
Stan Wawrinka kann sich einen Spielball organisieren, haut dann aber eine Rückhand ins Aus und es geht über Einstand. Federer ist gleich hellwach, haut einen Vorhandreturn ins Eck und hat den Breakball!
23:28
Wawrinka - Federer 4:6 ; 1:0
Federer will das sofortige Rebreak! Der viermalige Indian-Wells-Sieger hat eine gute Länge in seinen Returns und zwingt Wawrinka über 30:30.
23:26
Wawrinka - Federer 4:6 ; 1:0
Und da ist das Break! Federer will auch den dritten Breakball aggressiv abwehren, setzt seine Rückhand longline aber deutlich ins Aus.
23:25
Wawrinka - Federer 4:6 ; 0:0
Die ersten beiden Breakbälle wehrt Federer mit couragierten Angriffen schon mal ab. Eine Chance bleibt.
23:24
Wawrinka - Federer 4:6 ; 0:0
Es gibt sogar gleich drei Breakbälle, nachdem Wawrinka eine weitere Vorhand cross in den Court hämmert. Muss Roger Federer erstmals im Turnier seinen Aufschlag abgeben?
23:23
Wawrinka - Federer 4:6 ; 0:0
Stan Wawrinka hat sich was vorgenommen für diesen zweiten Durchgang und hämmert gleich mal eine Vorhand longline zum 0:30 auf die Linie. Gibts die erste Breakchance für die Schweizer Nummer eins?
23:22
Wawrinka - Federer 4:6 ; 0:0
Das Traumfinale von Indian Wells hält bisher, was es verspricht! Die beiden Schweizer Ausnahmekönner spielen couragiertes Offensivtennis und lassen es richtig krachen. Auf den ersten Aufschlag sind beide fast unantastbar. Beim zweiten Service allerdings konnte Wawrinka nur schwache 30% der Punkte machen und das war am Ende zu wenig.
23:20
Wawrinka - Federer 4:6
Der erste Satz geht nach 29 Minuten mit 6:4 an Roger Federer! Der erste Breakball ist gleichzeitig der erste Satzball und den nutzt der Australian-Open-Champion direkt. Am Ende einer langen Rallye, bei der beide mal die Linie kratzten, landet eine Vorhand Wawrinkas im Aus und besiegelt das 6:4.
23:19
Wawrinka - Federer 4:5
Jetzt kommen die wichtigen Punkte und jetzt ist Roger Federer zur Stelle. Mit einem eingesprungenen Vorhandwinner macht der Maestro das 30:30 und holt sich dann den ersten Satzball!
23:18
Wawrinka - Federer 4:5
Auf sein Service kann "Stan the Man" sich weiter verlassen. Mit dem dritten Ass und einem Service-Winner stellt er auf 30:15.
23:16
Wawrinka - Federer 4:5
Jetzt steht Wawrinka erstmals richtig unter Druck. Die Nummer drei der Welt muss ihr Service halten, um im Satz zu bleiben. Der erste Punkt geht nach einem Vorhandfehler Wawrinkas allerdings an Federer.
23:14
Wawrinka - Federer 4:5
Wird es aber nicht. Erst jagt Federer seinen Landsmann weit in die Rückhandecke und punktet dann per Vorhandvolley, dann reicht ein weiterer guter erster Aufschlag, um das Spiel zu besiegeln.
23:13
Wawrinka - Federer 4:4
Nach einem Rahmentreffer auf der Rückhand könnte es für Federer erstmals eng werden. Es geht über 30:30.
23:12
Wawrinka - Federer 4:4
Zwei gute Aufschläge hinterher und das 4:4 steht auf der Anzeigetafel.
23:12
Wawrinka - Federer 3:4
Der bisher spektakulärste Ballwechsel geht an Stan Wawrinka! Nach einem guten Rückhandstopp Federers überlobt er seinen Gegner. Federer erläuft den Lob noch und bringt ihn als Mondball zurück. Wawrinka muss sich kurz justieren und hämmert den Ball ins Feld zum 30:0.
23:09
Wawrinka - Federer 3:4
Ein verunglückter kurzer Ball von Wawrinka lockt Federer ans Netz. Der Maestro holt seinen Gegner ebenfalls nach vorne und beantwortet einen Lobversuch Wawrinkas dann mit einem eingesprungenen Smash zum 4:3!
23:08
Wawrinka - Federer 3:3
Auch Roger Federer kann sich in diesem Hochgeschwindigkeits-Finale weiter auf seinen Aufschlag verlassen und stellt mit zwei Service-Winnern schnell auf 40:0.
23:07
Wawrinka - Federer 3:3
Mit zwei guten ersten Aufschlägen in Folge macht Wawrinka nach 15:30 doch noch den Spielball klar und besiegelt das 3:3 wenig später mit seinem zweiten Ass.
23:05
Wawrinka - Federer 2:3
Stan Wawrinka beginnt das sechste Spiel denkbar schlecht mit dem nächsten Doppelfehler, hat dann aber Glück, dass Federer beim Return einen einfachen Rückhand-Slice ins Netz setzt. 15:15.
23:03
Wawrinka - Federer 2:3
Den nächsten krachenden Aufschlag kann Wawrinka nicht ins Feld returnieren und das 3:2 ist in trockenen Tüchern.
23:03
Wawrinka - Federer 2:2
Auch Wawrinka ist beim Return gleich auf Attacke aus, feuert aber noch nicht genau genug. Federer bleibt seiner Linie treu, geht ans Netz und setzt einen ganz feinen Rückhandvolley genau auf die Linie.
23:01
Wawrinka - Federer 2:2
Einen Spielball wehrt Federer ab, doch dann ist Wawrinka zur Stelle. Mit einem Kickaufschlag nach aussen öffnet "Stan the Man" den Platz und jagt dann eine Vorhand in die offene Vorhandecke zum 2:2.
23:00
Wawrinka - Federer 1:2
Wawrinka wäre kaum die Nummer drei der Welt, wenn er nicht wüsste, was zu tun ist. Mit guten Aufschlägen und harten Grundschlägen behält er in seinem Service Game die Oberhand und hat bei 40:15 zwei Spielbälle.
22:59
Wawrinka - Federer 1:2
Roger Federer beginnt dieses Match ähnlich überzeugend wie seine letzten Spiele. Für Stan Wawrinka gilt es schon jetzt, mit aller Kraft dagegenzuhalten und den Mastro auszubremsen, bevor der Federer-Express ins Rollen kommt.
22:57
Wawrinka - Federer 1:2
Wawrinka kommt in diesem Spiel besser in die ersten beiden Ballwechsel, agiert aber zu weit hinter dem Grundlinie, um dem Druck Federers standzuhalten. Anschliessend packt der 18-fache Grand-Slam-Champion einen Service-Winner und ein Ass aus und holt sich zu Null das 2:1.
22:55
Wawrinka - Federer 1:1
Auf den ersten Doppelfehler lässt die Schweizer Nummer eins postwendend das erste Ass folgen, holt sich den Spielball und sichert sich wenige Augenblicke später das 1:1.
22:54
Wawrinka - Federer 0:1
Stan Wawrinka holt sich das 30:15, serviert dann aber seinen ersten Doppelfehler und muss über 30:30 gehen.
22:54
Wawrinka - Federer 0:1
Federer attackiert den zweiten Aufschlag Wawrinkas gleich zu Beginn. Einmal mit Erfolg und einmal ohne.
22:52
Wawrinka - Federer 0:1
Das war mal ein Statement von Federer! Wie schon in den Partien gegen Nadal und Sock kommt der 35-Jährige bestens aus den Startlöchern und diktiert das Geschehen. Mit einer Vorhand cross ins hinterste Eck packt die Nummer Neun der Setzliste das erste Spiel ein.
22:50
Wawrinka - Federer 0:0
Roger Federer legt gleich los wie die Feuerwehr. Erst stürmt er ans Netz und punktet per Volley, dann haut der Maestro seinem Gegner eine krachende Rückhand longline um die Ohren.
22:49
Wawrinka - Federer 0:0
Die Partie ist eröffnet. Roger Federer darf als erster servieren.
22:45
Gleich gehts los!
Die Spieler sind mittlerweile in der Arena angekommen und schlagen sich ein. In wenigen Minuten gehts los!
22:24
Dominiert Federer weiter?
Entscheidend wird wohl heute sein, wie dominant Federer auftreten kann. Wenn der Maestro seine Service Games weiter so souverän durchbringt wie im Laufe des Turniers und er Wawrinka bei jedem Aufschlagspiel attackieren kann, dann wird es eine ganz harte Aufgabe für den Herausforderer. Doch auch Wawrinka hat natürlich das Zeug, um das Match zu diktieren und das dürfte auch seine einzige Chance sein.
22:09
Direkter Vergleich
Der Jüngere der beiden Schweizer Topspieler wartet weiter auf seinen ersten Hartplatz-Erfolg gegen Federer. Wawrinkas drei Siege gegen seinen Landsmann kamen alle auf Sand, darunter auch der Erfolg im Finale des ATP 1000 Turniers in Monte Carlo 2014. In 14 Matches auf Hardcourt konnte Wawrinka Federer unterdessen noch nicht ein einziges Mal bezwingen.
21:55
Wawrinka muss kämpfen
Für Stan Wawrinka ist es das erste Finale in Indian Wells. Stan „the Man“ hatte auf seinem Weg wesentlich mehr Schwierigkeiten als sein Gegenüber. Sowohl im Achtelfinale gegen den Japaner Yoshihito Nishioka, als auch im folgenden Viertelfinale gegen Dominic Thiem aus Österreich setzte sich Wawrinka denkbar knapp im Tiebreak des Entscheidungssatzes durch.
21:40
Maestro in Topform
Federer ist zwei Monate nach seinem sensationellen Triumph bei den Australian Open auch in Indian Wells in Topform. Der langjährige Branchenprimus spielt feinstes Offensivtennis und hat in seinen bisherigen Begegnungen nicht nur keinen Satz abgegeben, sondern nicht ein einziges Break zugelassen! Auch Rafael Nadal war im Viertelfinale beim 2:6 und 3:6 chancenlos.
21:25
Nummer fünf für Federer?
Für Roger Federer ist es bereits das siebte Finale beim oftmals als „fünfter Grand-Slam“ des Jahres bezeichneten 1000er-Turnier. Viermal konnte der Maestro bereits triumphieren. Mit einem weiteren Erfolg würde der Schweizer mit Novak Djokovic gleichziehen, der hier bereits fünfmal gewann. Zudem würde Federer Andre Agassi als ältesten Champion eines ATP 1000 Turniers ablösen.
21:02
Die ältesten Finalisten von Indian Wells
Es ist das erste Indian-Wells-Finale zweier Landsleute, seit Andre Agassi hier 2001 seinen amerikanischen Rivalen Pete Sampras bezwingen konnte. Und es ist auch das Finale mit den ältesten Teilnehmern der Turniergeschichte. Sowohl der 35-jährige Altmeister Federer, als auch der vier Jahre jüngere Wawrinka würden heute zum ältesten Indian-Wells-Champion werden.
20:46
Herzlich willkommen!
Herzlich willkommen zum Schweizer Showdown im Finale des ATP 1000 Turniers in Indian Wells! Stan Wawrinka und Roger Federer ermitteln heute Abend den Champion von 2017.

Aktuelle Spiele

17.03.2017 20:00
Schweiz
Roger Federer
R. Federer
0
Australien
Nick Kyrgios
N. Kyrgios
0
Beendet
20:00 Uhr
w.o.
17.03.2017 22:00
USA
Jack Sock
J. Sock
2
6
2
6
Japan
Kei Nishikori
K. Nishikori
1
3
6
2
Beendet
22:00 Uhr
18.03.2017 19:00
Spanien
Pablo Carreno Busta
P. Carreno Bu.
0
3
2
Schweiz
Stan Wawrinka
S. Wawrinka
2
6
6
Beendet
19:00 Uhr
18.03.2017 20:20
USA
Jack Sock
J. Sock
0
1
6
Schweiz
Roger Federer
R. Federer
2
6
7
Beendet
20:20 Uhr
19.03.2017 22:20
Schweiz
Stan Wawrinka
S. Wawrinka
0
4
5
Schweiz
Roger Federer
R. Federer
2
6
7
Beendet
22:20 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.740
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4SchweizRoger Federer6.630
5GriechenlandStefanos Tsitsipas5.925
6RusslandDaniil Medvedev5.890
7DeutschlandAlexander Zverev4.855
8RusslandAndrey Rublev3.429
9ArgentinienDiego Schwartzman3.180
10ItalienMatteo Berrettini3.075