Monte Carlo Rolex Masters

U. Humbert
1
3
6
1
Frankreich
C. Ruud
2
6
4
6
Norwegen
20:44
Ruud meistert Humbert-Hürde und steht im Halbfinale von Monte Carlo
Nach 2:03 Stunden steht Casper Ruud zum zweiten Mal in seiner Karriere beim Masters in Monte Carlo im Halbfinale. Nachdem der Norweger fast perfekt in den ersten Satz gestartet war und den Franzosen zweimal breakte, kam der Linkshänder im zweiten Satz nach Breakrückstand zurück und erzwang mit dem Satzgewinn den dritten Durchgang. Doch dann hatte sich der Norweger wieder gefangen und dominierte die Ballwechsel. Das spiegelte sich auch gleich im Spielverlauf wieder und die Nummer zehn der Welt breakte den aus Metz stammenden Tennisspieler zum 3:1 und holte sich dann auch sein nächstes Aufschlagspiel zum 5:1. Der aus Oslo stammende Tennisspieler hatte dann in seinem Aufschlagspiel zum Matchgewinn allerdings drei Breakbälle gegen sich und ihm flatterten kurz die Nerven, doch der Rechtshänder blieb cool und nutzte dann seinen zweiten Matchball zum 6:1 im dritten Satz. Im zweiten Halbfinale am morgen Samstag gegen 15.30 Uhr trifft die ehemalige Nummer zwei der Welt auf die aktuelle Nummer eins der Welt, Novak Djokovic. Der Skandinavier hat noch nie auf Sand gegen den Serben gewonnen. Hat er diesmal eine Chance?
20:42
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:6
Game, Set, Match! Diesmal wartet Ruud etwas ab und bringt einen guten Aufschlag ins Feld, Humbert returniert, macht aber wieder nach seiner Rückhand die rechte Ecke auf und diesmal sieht die ehemalige Nummer zwei der Welt das und holt sich mit der Vorhand longline das Match zum 6:3, 4:6 und 6:1 gegen den Franzosen Ugo Humbert. Der Osloer steht damit zum zweiten Mal in seiner Karriere beim Masters Turnier in Monte Carlo im Halbfinale.
20:42
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:5
Anschliessend macht der Franzose aber die rechte Ecke auf und Ruud nutzt das und holt sich den nächsten Matchball.
20:41
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:5
Doch auch Humbert kann den Matchball abwehren und bringt den Return auf die Linie. Anschliessend ist dann auch noch die Vorhand longline auf der Linie und gibt wieder Einstand.
20:41
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:5
Mit einem Ass an die Mittellinie erarbeitet sich Ruud seinen ersten Matchball!
20:40
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:5
Anschliessend ist die Vorhand des Norwegers zu lang und Humbert bekommt seinen dritten Breakball. Erneut bleibt Ruud cool und verhindert das mit einer toll gespielten Vorhand, die Linie entlang, zum erneuten 40:40.
20:39
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:5
Mit einem Ass wehrt Ruud den ersten Breakball aber zum 30:40 ab. Auch danach ist die norwegische Nummer eins da und holt sich mit einem Schmetterball vom Netz den Einstand.
20:38
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:5
Ein erneuter Unforced Error mit der Rückhand cross bringt dem aus Metz stammenden Tennisspieler das 30:15. Auch danach unterläuft dem Norweger ein Rahmentreffer und der Franzose hat zwei Breakbälle.
20:37
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:5
Auch der siebte Punkt in Folge geht nach einem Smash vom Netz an den Norweger. Dann ist allerdings die Vorhand longline des Rechtshänders etwas zu weit und Humbert stellt auf 15:15!
20:36
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:5
Und gleich seinen ersten Breakball verwertet der Norweger nun und Humbert schlägt erneut seine Rückhand ins Netz. Damit führt Ruud mit 5:1 und kann zum Match servieren.
20:35
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:4
Und dann hat der Norweger drei Breakbälle. Der Franzose muss erneut über seinen zweiten Aufschlag gehen und Ruud holt sich mit einer Vorhand longline auf die Grundlinie drei Breakbälle.
20:32
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:4
Humbert gibt dann auch gleich seinen ersten Punkt in seinem Servicespiel ab und verschlägt seine Vorhand cross ins Aus. Auch der insgesamt fünfte Punkt in Folge geht an den Norweger. Der aus Metz stammende Linkshänder muss über den zweiten Aufschlag gehen und Ruud bringt jeden Ball ins Feld und der 25-Jährige französische Tennisspieler haut seine Vorhand ins Aus. 0:30!
20:31
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:4
Nun sitzt der Spielball. Er bringt seinen ersten Aufschlag ins Feld und Humbert kann den Return mit der Vorhand cross nur noch ins Aus hauen. Damit führt Ruud nun mit 4:1 im dritten Satz!
20:30
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:3
Aber wieder kann der Osloer parieren und profitiert diesmal von einem Unforced Error von Humbert ins Aus. Danach erspielt sich dann Ruud durch einen starken Rückhandschlag gegen die Laufrichtung den Vorteil.
20:29
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:3
Doch auch danach bleibt der 25-jährige Franzose aggressiv und erarbeitet sich nach einer zu langen Vorhand von Ruud den erneuten Vorteil.
20:28
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:3
Aber diesmal ist Ruud da. Der Sandplatz-Spezialist wehrt den Breakball mit einem Lob auf die Grundline ab und holt sich mit der Rückhand cross den Einstand.
20:27
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:3
Auch der dritte Punkt in Folge geht nach einem unglücklichen Netzroller von Ruud an den Franzosen. Chance für das Rebreak für Humbert!
20:26
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:3
Aber Humbert bleibt dran und verkürzt mit einer schönen Vorhand longline auf 15:30. Auch der zweite Punkt in Folge geht an den sechsfachen ATP-Turniersieger. Diesmal wehrt er einen starken Passierball mit der Rückhand longline zum 30 beide ab.
20:25
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:3
Die norwegische Nummer eins führt dann schnell mit 30:0 und profitiert weiter von leichten Fehlern des Franzosen und holt sich mit einem crossen Vorhandwinner das 30:0!
20:24
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:3
Die ehemalige Nummer zwei der Welt nutzt gleich seine erste Chance und profitiert nun von einem Vorhandfehler von Humbert ins Netz zum 3:1 im dritten Satz.
20:23
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:2
Der Franzose kämpft aber noch einmal. Der 25-Jährige bestimmt dann den Ballwechsel und verkürzt auf 15:30. Humbert versucht Ruud mit einem Stopp zu überraschen, doch der Norweger ahnt das und holt sich mit einem crossen Passierball das 40:15. Zwei Breakchancen für den aus Oslo stammenden Tennisspieler.
20:20
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:2
Der aus Metz stammende Tennisspieler muss dann auch noch über den zweiten Aufschlag gehen. Er bringt den Ball ins Feld, doch die anschliessende Rückhand cross landet im Netz - 0:15! Auch danach bleibt der Norweger dran und der aus Oslo stammende Tennisspieler profitiert erneut von einem Unforced Error von Humbert mit der Rückhand. 0:30!
20:19
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:2
Den ersten Spielball kann der Franzose mit einem starken Vorhandreturn, die Linie entlang noch abwehren. Dann sitzt aber der Service beim Norweger und Humbert kann die Filzkugel nur noch ins Aus jagen. 2:1 für Ruud!
20:18
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:1
Durch einen Doppelfehler rückt die Nummer 15 der Welt wieder an Ruud heran. Dann sitzt aber der Aufschlag und durch eine zu weite Rückhand seines Gegenübers hat die norwegische Nummer eins zwei Spielbälle.
20:16
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:1
Ruud bleibt jetzt nicht wirklich ruhig und muss erneut über den zweiten Aufschlag gehen. Er will die Aufschläge schnell hintereinander runterrasseln und hat dan Glück, dass Humbert den Rückhandreturn ins Netz haut. Anschliessend entwickelt sich ein längerer Ballwechsel und hat erneut Glück, dass ein Loob von Humbert hinter der Grundlinie landet. 30:0!
20:16
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 1:1
Gleich seinen ersten Spielball nutzt der Franzose und spielt Inside-Out und spielt die anschliessende Vorhand longline gegen die Laufrichtung von Ruud zum 1:1 im dritten Satz.
20:15
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 0:1
Und auch der dritte Punkt in Folge geht nach einem Returnfehler von Ruud an den Franzosen. Drei Spielbälle für den Linkshänder.
20:13
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 0:1
Nun sitzt die Rückhand longline des Linkshänders wieder und serviert den Ball genau auf die Seiten-Aus-Linie zum 15:0. Danach geht der Franzose über den zweiten Aufschlag und Ruud returniert gut, doch dann ist seine Rückhand cross etwas zu kurz und anschliessend ist die Rückhand longline im Netz 0:30!
20:12
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 0:1
Und gleich seinen ersten Spielball nutzt die norwegische Nummer eins. Ruud geht nach seinem Aufschlag direkt ans Netz und holt sich mit einem Vorhandwinner das 1:0 im dritten Satz.
20:11
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 0:0
Auch danach ist der Return des Linkshänders im Seiten-Aus und Ruud führt mit 30:0. Anschliessend muss der Norweger über seinen zweiten Aufschlag gehen. Er nimmt viel Risiko und bringt ihn ins Feld. Humbert erwischt den Return ist dann aber bei seiner Rückhand longline etwas spät und setzt den Filzball ins Aus. 40:0!
20:06
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4, 0:0
Humbert hat sich in der Pause ungezogen und ist jetzt wieder zurück. Ruud eröffnet nun den dritten Satz mit seinem Aufschlag und Humbert kann den Return nicht ins Feld bringen - 15:0!
20:04
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4
Satzfazit:
Alles sah nach dem frühen Break von Ruud nach einem schnellen Spiel im zweiten Satz aus. Der Norweger führte dann mit 2:0, brachte dann aber selbst zweimal sein Aufschlagspiel nicht durch und kassierte das Break gegen sich. Der Rechtshänder war anschliessend dann zwar wieder da, aber konnte den Breakrückstand nicht mehr ausgleichen und verlor den zweiten Satz mit 4:6. Vor allem die 17 Winners von Humbert sind für den Satzgewinn verantwortlich. Wer hat nun im Entscheidungssatz die besseren Nerven?
20:03
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 6:4
Seinen zweiten Satzball nutzt der Franzose dann aber und profitiert dann von einem Rückhandfehler von Ruud knapp neben die Seiten-Aus-Linie. Damit holt sich Humbert den zweiten Satz mit 6:4 und erzwingt den dritten Satz.
20:02
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 5:4
Aber dann verschlägt die französische Nummer eins seine Vorhand cross und Ruud verkürzt noch einmal zum 15:40.
20:01
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 5:4
Humbert muss dann über den zweiten Aufschlag gehen und schlägt ein Ass. Drei Spielbälle für den Linkshänder.
19:59
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 5:4
Humbert kommt gleich mal gut in sein Aufschlagspiel und hat bei einem Netzroller Glück, den Ruud nicht mehr erreichen kann. Anschliessend ist dann die Vorhand cross des Norwegers zu tief und es steht 30:0.
19:58
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 5:4
Mit einem Ass an die Mittellinie holt sich die ehemalige Nummer zwei der Welt sein Aufschlagspiel und verkürzt auf 4:5 im zweiten Satz. Behält Humbert nun seine Nerven, wenn er zum Satzausgleich servieren kann?
19:57
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 5:3
Der Franzose bleibt aber dran und gleicht nach einer Rückhand cross nun auf 30 beide aus. Anschliessend springt dem Franzosen dann ein Ball bei seiner Rückhand an den Rahmen und Ruud hat einen Spielball.
19:56
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 5:3
Ruud flattern nun ein wenig die Nerven und er haut seine Vorhand cross von der Grundlinie ins Netz zum 15 beide. Anschliessend sitzt dann aber das Inside-Out und und so geht er wieder mit 30:15 in Front.
19:55
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 5:3
Gleich seinen ersten Spielball verwandelt der Franzose und holt sich nach dem Return mit der Rückhand longline an die Linie den Punkt zum 5:3 im zweiten Satz. Damit muss Ruud nun gegen den Satzverlust aufschlagen.
19:53
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 4:3
Auch der zweite Punkt in Folge geht nach einem Vorhand longline an die Grundlinie an den Franzosen. Auch der dritte Punkt in Folge geht nach einem Vorhand cross an die Nummer 15 der Welt. Damit hat der Linkshänder zwei Spielbälle.
19:50
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 4:3
Nach dem Seitenwechsel greift der Norweger gleich mit einem starken Kick-off-Return an und holt sich dann nach einem Vorhandfehler longline des Franzosen das 15:0. Danach bringt Humbert aber seinen zweiten Aufschlag ins Feld und holt sich mit der Vorhand longline in die freie Ecke gespielt, das 15:15.
19:49
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 4:3
Gleich seinen ersten Spielball nutzt der Norweger nun. Er holt sich aufgrund eines Returnfehlers von Humbert seinen Service und verkürzt auf 3:4 im zweiten Satz.
19:48
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 4:2
Ruud scheint sich nun aber wieder gefangen zu haben und bringt sein Aufschlagspiel schnell durch. Er führt nach zwei vermeidbaren Fehlern von Humbert schnell mit 30:0 und holt sich dann drei Spielbälle.
19:47
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 4:2
Aber erneut ist der Franzose da und holt sich mit seiner Vorhand longline das 4:2. Damit bestätigt Humbert das Break und führt mit 4:2 im zweiten Satz.
19:46
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Und wie eben schon jagt er Ruud beim Aufschlag weit nach Aussen. Danach schickt er ihn weit nach rechts und holt sich dann mit einem Smash gegen die Laufrichtung den Vorteil. Erneut muss der Franzose aber über den zweiten Aufschlag gehen.
19:45
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Doch der aus Metz stammende Tennisspieler kämpft und holt sich mit einem Vorhandwinner von der T-Linie und gegen die Laufrichtung gespielt, das erneute 40:40!
19:45
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Doch direkt danach unterläuft dem 25-jährigen Franzosen ein Doppelfehler und so hat Ruud seinen dritten Breakball in diesem Servicespiel.
19:44
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Nein, auch der Rechtshänder lässt nun seine Chance liegen und Humbert wehrt den Breakball mit einem Smash vom Netz ab und stellt erneut auf 40:40.
19:43
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Erst ist de Aufschlag von Humbert knapp im Aus, dann ist auch die Rückhand cross zu lang und Ruud hat erneut einen Breakball. Nutzt er ihn nun?
19:42
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Aber der in Oslo geborene Tennisspieler kämpft und zwingt den Franzosen weiter viel in die Vorhand longline. Erneut ist sie zu tief und segelt in die Maschen. Erneut Einstand!
19:41
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Das Aufschlagspiel von Humbert dauert nun schon mehr als sechs Minuten und erneut ist die Rückhand longline des Norwegers zu weit und Humbert hat erneut Spielball.
19:40
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Anschliessend erarbeitet sich Humbert nach einem erneuten Returnfehler von Ruud, den Vorteil, aber auch er kann seinen Spielball nicht verwerten. Einstand.
19:39
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Aber auch Ruud lässt in dieser wichtigen Phase nun den Breakball liegen und kann den Return nicht ins Feld returnieren. 40:40!
19:38
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Dann haut aber der Franzose seine Vorhand von der Grundlinie ins Netz und es gibt Einstand! Ruud ist dann da und erarbeitet sich durch einen Unforced Error von Humbert mit der Vorhand cross den Vorteil.
19:38
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Daraufhin muss der Franzose über den zweiten Aufschlag gehen, schwingt dann aber seine Rückhand cross voll durch und erarbeitet sich einen Spielball.
19:37
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Auch danach ist der Return von Ruud zu lang und liegt mit 15:30 hinten. Doch auch dem Franzosen unterlaufen nun ein paar Flüchtigkeitsfehler und seine Vorhand cross endet im Netz. 30 beide!
19:34
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Im Aufschlagspiel von Humbert reisst sich der Norweger dann wieder zusammen und hat bei einer Rückhand des Franzosen Glück, dass der im Aus landet. Anschliessend ist Humbert aber wieder da und der ATP-Sieger von Marseille bringt einen starken Aufschlag ins Feld und hat dann Glück, dass Ruud den Return mit der Vorhand knapp ins Aus spielt - 15:15!
19:33
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 3:2
Gleich seinen ersten Breakball kann der Franzose nutzen und plötzlich flattern beim Norweger die Nerven. Mit dem zweiten Doppelfehler von Ruud führt Humbert mit Break mit 3:2 im zweiten Satz.
19:31
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 2:2
Und Ruud hat noch mit den Nachwirkungen des Breaks zu tun und Humbert bringt den Return stark zum 15:0 ins Feld. Auch danach ist der Linkshänder da und hat bei einem Netzroller des Norwegers Glück und führt mit 30:0. Durch einen Doppelfehler hat Humbert drei Breakbälle!
19:29
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 2:2
Nach dem Seitenwechsel kommt der Franzose perfekt in sein Aufschlagspiel und führt nach einer zu weiten Vorhand cross des Norwegers schnell mit 30:0. Auch danach jagt er den Top-10-Spieler über das Feld und holt sich das 40:0. Gleich seinen ersten Spielball nutzt er zum 2:2 im zweiten Satz. Alles wieder in der Reihe!
19:26
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 1:2
Anschliessend ist der Norweger etwas zu überhastet beim Aufschlag und bekommt direkt die Quittung. Es gibt den ersten Breakball für Humbert. Mit einer zu weiten Vorhand von Ruud holt sich der Franzose das Break und verkürzt auf 1:2 im zweiten Satz.
19:24
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 0:2
Humbert gibt aber noch nicht auf und holt sich im Service von Ruud mit einer Vorhand cross, gegen die Laufrichtung des Norwegers gespielt, das 15:0. Danach ist die Nummer zehn der Welt aber da und gleicht zum 15 beide aus. Danach unterläuft dem Rechtshänder ein Rahmentreffer und Humbert liegt mit 30:15 vorne. Erneut ist die Rückhand der Nummer 15 der Welt zu spät getroffen und Ruud gleicht aus.
19:23
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 0:2
Und gleich seinen ersten Breakball verwandelt Ruud. Erneut ist die Rückhand des französischen Tennisspielers zu lang und die ehemalige Nummer zwei der Welt holt das Break zum 2:0 im zweiten Satz.
19:22
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 0:1
Auch der dritte Punkt in Folge geht dann an die Norwegische Nummer eins und erneut ist die Vorhand des Franzosen zu kurz und Ruud holt sich mit einer Vorhand longline, gegen die Laufrichtung von Humbert gespielt, den Vorteil.
19:21
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 0:1
Den ersten Spielball kann der 25-jährige Franzose dann aber noch nicht verwerten und spielt seine Vorhand etwas zu weit. Auch den zweiten Spielball lässt die Nummer 15 der Welt nach einer starken Vorhand longline an die Grundlinie von Ruud liegen. Einstand!
19:20
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 0:1
Daraufhin schickt der Franzose den Norweger beim Aufschlag weit nach Aussen und holt sich dann mit einer Vorhand cross gegen die Laufrichtung von Ruud das 30:15. Auch danach spielt er Inside-Out und hat zwei Spielbälle
19:18
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 0:1
Humbert setzt danach seine Rückhand longline knapp hinter die Grundlinie und Ruud macht den ersten Punkt. Anschliessend sitzt dann aber seine Rückhand longline und gleicht zum 15 beide aus.
19:17
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 0:1
Den ersten Spielball lässt die norwegische Nummer eins noch liegen und haut seine Vorhand cross knapp ins Seiten-Aus. Den zweiten Spielball nutzt die Nummer zehn der Welt dann und holt sich mit einem Passierball mit der Vorhand cross das 1:0 im zweiten Satz.
19:16
U. Humbert - C. Ruud 3:6, 0:0
Ruud kommt auch sofort perfekt in sein Aufschlagspiel und führt schnell mit 40:0. Drei Spielbälle für den Norweger.
19:14
U. Humbert - C. Ruud 3:6
Satzfazit: Casper Ruud ist von Beginn an da und bestimmt bisher die Partie. Der Franzose Humbert acht in seinen Aufschlagspielen noch zu viele Fehler und das bestraft die aktuelle Nummer zehn der Welt sofort. Die norwegische Nummer eins breakt die französische Nummer eins gleich doppelt und holt sich so das 6:3 im ersten Satz. Vor allem auf Grund der besseren Returnquote gewinnt der Rechtshänder den ersten Satz.
19:13
U. Humbert - C. Ruud 3:6
Und gleich seinen ersten Satzball nutzt der Norweger und profitiert erneut von einem Vorhandfehler von Humbert ins Netz. Damit holt sich Ruud mit 6:3 den ersten Satz.
19:12
U. Humbert - C. Ruud 3:5
Anschliessend ist der Sandplatz-Spezialist aber da und holt sich die nächsten beiden Punkte und profitiert dann auch von einem Rückhandfehler von Humbert zum 40:15. Zwei Breakbälle beziehungsweise Satzbälle für Ruud!
19:11
U. Humbert - C. Ruud 3:5
Und auch der erste Punkt im Aufschlagspiel des Franzosen geht an Ruud. Nachdem Humbert seine Rückhand longline an die Netzkante haut.  Der Norweger versucht es dann mit einem Stopp, doch der Franzose erläuft den Ball noch und der anschliessende Passierball des Rechtshänder bleibt an der Netzkante hängen.
19:10
U. Humbert - C. Ruud 3:5
Zwar muss der Norweger dann übe den zweiten Aufschlag gehen. Er nimmt trotzdem viel Risiko und haut ein Ass an die Mittellinie zum 5:3 im ersten Satz.
19:09
U. Humbert - C. Ruud 3:4
Nach einem Kick-off-Aufschlag von Ruud kann Humbert den Return nur ins Netz hauen. 30:15. Auch der zweite Punkt in Folge geht an den aus Oslo stammenden Spieler. Mit einer Vorhand, die Linie entlang, erarbeitet sich Ruud zwei Spielbälle.
19:07
U. Humbert - C. Ruud 3:4
Nach dem Seitenwechsel gibt es neue Bälle. Ruud nutzt das sofort und holt sich mit einer Rückhand cross das 15:0. Anschliessend verhaut er seine Vorhand longline dann ins Netz und es steht 15:15.
19:06
U. Humbert - C. Ruud 3:4
Und gleich seinen ersten Spielball kann die französische Nummer eins verwandeln. Er bringt einen starken Aufschlag nach Aussen und Ruud bleibt nur den Return ausserhalb des Feldes zu setzen. 3:4 im ersten Satz!
19:05
U. Humbert - C. Ruud 2:4
Auch der zweite Punkt in Folge geht an den Franzosen. er setzt seine Rückhand longline genau auf die Linie und erarbeitet sich einen Spielball.
19:03
U. Humbert - C. Ruud 2:4
Anschliessend ist dann Ruud der stärkere Spieler und schickt den Franzosen in die Vorhand cross. Erneut ist die zu tief gespielt und landet in den Maschen. 15:30! Mit einem Winner mit der Vorhand vom Netz und gegen die Laufrichtung von Ruud gespielt, gleicht Humbert zum 30:30 aus.
19:02
U. Humbert - C. Ruud 2:4
Das war toll gespielt. Der Franzose geht nach seinem Aufschlag ans Netz und holt sich mit einem Rückhandvolley das 15:0. Doch Ruud bleibt dran und holt sich mit einer Rückhand longline von der T-Linie das 15 beide.
19:01
U. Humbert - C. Ruud 2:4
Gleich seinen ersten Spielball verwertet der Norweger und geht über den zweiten Aufschlag. Danach jagt er den Franzosen über das Feld und der haut seine Vorhand longline knapp ins Seiten-Aus. Damit bestätigt Ruud sein Break und führt mit 4:2 im ersten Satz.
19:00
U. Humbert - C. Ruud 2:3
Anschliessend bleibt die Nummer zehn der Welt aber cool und holt sich mit einem Vorhandvolley vom Netz das 15:30. Auch der zweite Punkt in Folge geht an den Norweger. Mit einem starken Aufschlag setzt der Rechtshänder den Franzosen so unter Druck und holt sich dann mit einer Vorhand cross weit nach Aussen den Punkt zum 30 beide. Auch der dritte Punkt in Folge geht nach einem Returnfehler mit der Rückhand von Humbert an Ruud. Ein Spielball.
18:58
U. Humbert - C. Ruud 2:3
Nach dem Seitenwechsel muss der Norweger über den zweiten Aufschlag gehen und Humbert riskiert viel und ist in dem Ballwechsel der aktivere Spieler und holt sich mit einem Smash das 15:0. Auch danach ist Ruud nicht ganz sicher im Service und produziert seinen ersten Doppelfehler. 0:30!
18:56
U. Humbert - C. Ruud 2:3
Gleich seinen ersten Breakball nutzt der aus Oslo stammende Tennisspieler und bringt den Return stark ins Feld und setzt den Franzosen dann mit einer Vorhand cross stark unter Druck. Humbert erwischt den Ball zwar noch, doch die anschliessende Vorhand longline ist dann unerreichbar für den Linkshänder. Damit führt Ruud mit 3:2 im ersten Satz, kann er das Break gleich bestätigen?
18:55
U. Humbert - C. Ruud 2:2
Und wieder ist der Return von Humbert mit der Rückhand cross zu ungenau und Ruud führt mit 30:15. Der erste Doppelfehler bringt den Norweger zwei Breakchancen.
18:53
U. Humbert - C. Ruud 2:2
Die französische Nummer eins bleibt auch in seinem Aufschlagspiel cool und bringt erneut seinen ersten Aufschlag ins Feld. Ruud kann den Ball nicht mehr ins Feld returnieren. 15:0. Danach ist die Vorhand longline des Linkshänders dann aber etwas zu unpräzise und die ehemalige Nummer zwei der Welt gleicht zum 15:15 aus.
18:53
U. Humbert - C. Ruud 2:2
Gleich seinen ersten Spielball nutzt der Rechtshänder und profitiert von einem zu langen Vorhandreturn des Franzosen zum 2:2 im ersten Satz.
18:51
U. Humbert - C. Ruud 2:1
Beim Stand von 30:30 entwickelt sich dann ein längerer Ballwechsel und Ruud holt sich mit einer Vorhand longline den Spielball.
18:48
U. Humbert - C. Ruud 2:1
Nach dem Seitenwechsel holt sich Humbert nach dem zweiten Aufschlag von Ruud mit einem Winner das 15:0. Anschliessend produziert der Franzose aber einen Unforced Error und der Norweger gleicht zum 15 beide aus. Auch der zweite Punkt in Folge geht nach einem Fehler der Nummer 15 der Welt an die norwegische Nummer eins.
18:47
U. Humbert - C. Ruud 2:1
Humbert sucht weiter seine Chance in der Offensive und geht weiter mit viel Power in die Angriffe. Er nutzt erneut gleich seinen ersten Spielball und holt sich mit einem Rückhandvolley vom Netz das 2:1 im ersten Satz.
18:45
U. Humbert - C. Ruud 1:1
Und wieder jagt der Franzose den Norweger über das Feld. Diesmal ist dann aber die Vorhand longline des Rechtshänder knapp im Aus und Humbert macht das 15:0. Auch danach profitiert Humbert von einem Fehler bei der Rückhand und führt schnell mit 40:0.
18:44
U. Humbert - C. Ruud 1:1
Auch die norwegische Nummer eins bestimmt nun den Ballwechsel und lässt dem Franzosen bisher in seinem Aufschlagspiel keine Chance. Erneut geht der Norweger an die T-Linie und holt sich mit einer kurz gespielten Vorhand longline das 40:0 und hat drei Spielbälle. Gleich seinen ersten Spielball nutzt er und profitiert von einem Returnfehler von Humbert.
18:42
U. Humbert - C. Ruud 1:0
Auch Ruud kommt nun super in sein Aufschlagspiel und holt sich mit einer Vorhand cross von der T-Linie das 15:0. Anschliessend geht der Rechtshänder über den zweiten Aufschlag. Der 25-Jährige bringt den Ball ins Feld und profitiert dann von einer zu langen Rückhand cross des Franzosen.
18:41
U. Humbert - C. Ruud 1:0
Und wieder ist Humbert vom Return des Norwegers überrascht, doch diesmal profitiert er von einer zu langen Rückhand cross von Ruud und holt sich sein Aufschlagspiel zum 1:0.
18:40
U. Humbert - C. Ruud 0:0
Der Linkshänder muss zu Beginn schon viel über seinen zweiten Aufschlag gehen, ist sonst aber gut im Feld und holt sich mit einer Vorhand, die Linie entlang, das 40:30 und hat einen Spielball.
18:39
U. Humbert - C. Ruud 0:0
Anschliessend ist dann die Vorhand nach dem Return zu tief und so landet der Ball in den Maschen. Nur noch 15:30! Daraufhin entwickelt sich ein langer Ballwechsel. Humbert ist eigentlich der aktivere Spieler, doch Ruud bekommt jeden Ball noch ins Feld und der Franzose haut dann seine Rückhand ins Netz. 30 beide!
18:38
U. Humbert - C. Ruud 0:0
Der junge Franzose bringt gleich mal seinen ersten Aufschlag ins Feld, Ruud kann den Ball nur ausserhalb des Feldes setzen. Auch danach ist die Vorhand longline des Norwegers zu lang.
18:32
Die Spieler sind da - gleich geht es los
Ugo Humbert und Casper Ruud betreten den Hauptplatz in Monte Carlo. Ruud gewinnt den Münzwurf und entscheidet sich für Rückschlag. Damit eröffnet der Franzose Humbert den ersten Satz mit seinem Aufschlagspiel.
18:31
Bilanz spricht für Humbert
Viermal trafen die beiden Spieler in ihrer Karriere bisher aufeinander. Dabei konnte Humbert drei Duelle für sich entscheiden und der Norweger nur eins. Das letzte Match zwischen den beiden Spielern liegt allerdings schon fast zwei Jahre zurück. Damals setzte sich Humbert in der zweiten Runde von Wimbledon mit 3:6, 6:2, 7:5 und 6:4 gegen Ruud durch.
18:27
Ruud noch ohne Satzverlust in Monte Carlo
Casper Ruud spielt ebenfalls eine sehr solide Saison. Der Top-10-Spieler schied bei den Australian Open im Achtelfinale gegen den Briten Norrie mit 4:6, 7:6, 4:6 und 3:6 aus. Danach kam der Norweger in Los Cabos aber bis ins Finale, verlor dort aber mit 3:6 und 6:7 gegen den Australier Thompson. Auch beim anschliessenden Turnier in Acapulco kam der 25-Jährige bis ins Endspiel, unterlag dort aber dem Australier De Minaur mit 4:6 und 4:6. Danach war für die Nummer zehn der Welt in Indian Wells im Viertelfinale gegen den US-Amerikaner Paul nach 2:6, 6:1 und 3:6 Schluss. In Miami kam er nicht über das Achtelfinale hinaus. In der vergangenen Woche bestritt die norwegische Nummer eins bereits ein Sandturnier. Der Sandplatz-Spezialist scheiterte erst im Halbfinale an dem Spanier Martínez Portero mit 4:6, 6:4 und 4:6. In Monte Carlo setzte sich Ruud in der zweiten Runde gegen den Chilenen Tabilo mit 6:2 und 6:4 durch. Im Achtelfinale zeigte er gegen den Polen Hurkacz eine beeindruckende Leistung und gewann mit 6:4 und 6:2. Insgesamt holte Ruud neun seiner zehn ATP-Titel auf Sand. In den vergangenen beiden Jahren stand er in Roland Garros zweimal im Finale. In Monte Carlo stammt sein bisher bestes Ergebnis aus dem Jahr 2021, als er im Halbfinale dem Russen Rublev unterlag.
18:23
Humbert schielt auf die besten Zehn der Welt
Ugo Humbert zeigte bisher eine sehr konstante Saison. Der Franzose erreichte bei den Australian Open das Achtelfinale und schied dort erst gegen den Polen Hubert Hurkacz mit 6:3, 1:6, 4:7 und 3:6 aus. Danach gewann der 25-Jährige das ATP-Turnier in Marseille und setzte sich im Finale gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov mit 6:4 und 6:3 durch. Zudem gewann er nur wenige Wochen später das ATP-Turnier in Dubai und holte seinen sechsten ATP-Titel in seiner Karriere. Durch die zwei ATP-Titel war der Franzose zwischenzeitlich die Nummer 14 der Welt. Mittlerweile hat er durch seine zwei Achtelfinal-Teilnahmen in Indian Wells und Miami einen Platz verloren. In Monte Carlo kam der aus Metz stammende Tennisspieler erstmals ins Viertelfinale und setzte sich auf diesem Weg gegen Coria (4:6, 6:1 und 6:2), Zhang (6:1, 6:4) und Sonego (5:7, 6:3, 6:1) durch. Gewinnt Humbert auch heute gegen die Nummer zehn der Welt, wäre es für den 1,88 m grossen Tennisspieler das beste Ergebnis seiner Karriere auf Sandplatz.
18:19
Spiel beginnt gleich - Djokovic steht im Halbfinale von Monte Carlo
Das dritte Viertelfinale von Monte Carlo ist durch und Novak Djokovic setzt sich mit 7:5 und 6:4 gegen den Australier Alex de Minaur durch. Damit kann das Match zwischen Ugo HUmbert und Casper Ruud gleich beginnen.
17:19
Spiel verschiebt sich weiter
Das Match zwischen Humbert und Ruud verschiebt sich noch ein wenig. Das Spiel zwischen Djokovic und De Minaur startet gleich erst in den zweiten Satz.
15:30
Guten Tag
Herzlich willkommen zum letzten Viertelfinale beim Masters-Turnier in Monte Carlo. Heute trifft Ugo Humbert auf Casper Ruud. Das vierte und letzte Viertelfinale war für 16 Uhr angedacht, jedoch verschiebt sich der Beginn noch ein wenig, weil das dritte Viertelfinale zwischen Djokovic und De Minaur noch nicht begonnen hat. Aktuell wird mit einem Matchbeginn zwischen Humbert und Ruud gegen 17.30 Uhr gerechnet.

Aktuelle Spiele

12.04.2024 15:55
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
7
6
Australien
Alex de Minaur
A. de Minaur
0
5
4
Beendet
15:55 Uhr
12.04.2024 18:25
Frankreich
Ugo Humbert
U. Humbert
1
3
6
1
Norwegen
Casper Ruud
C. Ruud
2
6
4
6
Beendet
18:25 Uhr
13.04.2024 13:30
Griechenland
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
6
3
6
Italien
Jannik Sinner
J. Sinner
1
4
6
4
Beendet
13:30 Uhr
13.04.2024 16:40
Serbien
Novak Djokovic
N. Djokovic
1
4
6
4
Norwegen
Casper Ruud
C. Ruud
2
6
1
6
Beendet
16:40 Uhr
14.04.2024 15:00
Norwegen
Casper Ruud
C. Ruud
0
1
4
Griechenland
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
6
6
Beendet
15:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1ItalienJannik Sinner9570
2SerbienNovak Đoković8460
3SpanienCarlos Alcaraz8130
4DeutschlandAlexander Zverev7015
5RusslandDaniil Medvedev6525
6AustralienAlex de Minaur4185
7PolenHubert Hurkacz4105
8RusslandAndrey Rublev4070
9NorwegenCasper Ruud4030
10BulgarienGrigor Dimitrov3770