BNP Paribas Open

D. Medvedev
2
7
6
Russland
H. Rune
0
5
4
Dänemark
05:03
Ausblick
Somit ist nach dem erstmaligen Erreichen des Viertelfinales für Holger Rune in der kalifornischen Wüste Feierabend. Dagegen steht Daniil Medvedev hier zum zweiten Mal nach 2023 im Halbfinale. Gegner dort wird Tommy Paul sein, der sich heute in drei Sätzen gegen Casper Ruud behauptete. Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Beim Masters der Männer geht es am Samstag weiter mit den beiden Vorschlussrundenpartien. Dann sind wir wieder live am Ball. Bis dahin!
04:56
Spiel, Satz und Sieg Medvedev!
Nach zwei Stunden Spielzeit setzt sich Daniil Medvedev mit 7:5 und 6:4 gegen Holger Rune durch und steht im Halbfinale von Indian Wells. Der an 4 gesetzte Russe legte einen sehr behutsamen Start hin. Es ging ihm um Fehlervermeidung und das Gewinnen von Sicherheit. Das zahlte sich auch angesichts von nur 17 unerzwungenen Fehlern aus – gegenüber 41 des Widersachers. Allmählich wagte der Weltranglistenvierte mehr und war vor allem in den wichtigen Phasen zur Stelle. Rune hingegen hinterliess über weite Strecken einen sehr aktiven Eindruck. Der an 7 gesetzte Däne konnte sein Spiel allerdings nicht stabil auf den Platz bringen. Die Fehlerquote war einfach zu hoch. Dem standen lediglich 24 Winner entgegen. Dennoch lag der 20-Jährige im zweiten Durchgang Break vor, kassiert allerdings umgehend das Re-Break und verlor entscheidend noch ein zweites Aufschlagspiel in Folge.
04:54
Medvedev - Rune 7:5, 6:4
Medvedev fackelt nicht lange, serviert nach aussen. Rune bekommt den Return nicht hin. Das war's!
04:53
Medvedev - Rune 7:5, 5:4
Als Rune kurz darauf eine cross gespielte Rückhand knapp seitlich verzieht, liegt der erste Matchball für Medvedev bereit.
04:51
Medvedev - Rune 7:5, 5:4
Im Anschuss hat Medvedev die Nerven, wieder nach vorn zu gehen und den Vorhandvolley zu verwandeln. Danach gehen beide vorsichtiger zu Werke. Es entwickelt sich ein langer Ballwechsel. Dann wird der Russe aktiver. Und Rune scheitert am Netz. 30 beide!
04:49
Medvedev - Rune 7:5, 5:4
Doch nun hat es Medvedev selbst auf dem Schlager, darf das Match ausservieren. Über einen starken Aufschlag sucht der Russe den Weg nach vorn, bekommt die Sache aber nicht geregelt. Rune erläuft den Ball und schiebt ihn die Linie runter. Danach steht dem Vorjahrsfinalisten das Netz im Weg. 0:30!
04:47
Medvedev - Rune 7:5, 5:4
Im weiteren Verlauf hat Rune die Nerven, verschafft sich einen Spielball und nutzt den mit freundlicher Unterstützung des Gegenüber. Damit verkürzt die Nummer sieben der Welt auf 4:5.
04:46
Medvedev - Rune 7:5, 5:3
Bei einem Diagonalball von Medvedev muss Rune viel laufen, tief runter und mit der Rückhand zum Ball. Der Däne bugsiert die Kugel übers Netz zum 15 beide.
04:45
Medvedev - Rune 7:5, 5:3
Denn nun steht Rune mit dem Rücken zur Wand, muss gegen den Matchverlust aufschlagen - und legt mit seinem insgesamt sechsten Doppelfehler los.
04:44
Medvedev - Rune 7:5, 5:3
Dann zieht Medvedev auch dieses Spiel durch, stellt unspektakulär auf 5:3 und setzt seinen Kontrahenten gehörig unter Druck.
04:41
Medvedev - Rune 7:5, 4:3
Medvedev diktiert das Geschehen, ohne das ganz grosse Risiko zu wagen. Dennoch reicht der Druck, um den Widersacher irgendwann in den Fehler zu treiben.
04:39
Medvedev - Rune 7:5, 4:3
Zum Abschluss gibt es noch einen guten ersten Aufschlag, den Medvedev nicht zu returnieren vermag. Erstmals heute kommt Rune in einem Aufschlagspiel zu Null durch und verkürzt auf 3:4.
04:38
Medvedev - Rune 7:5, 4:2
Natürlich wird Rune alles versuchen, hier noch einmal den Fuss in die Tür zu bekommen. Den Offensivdrang behält der 20-Jährige bei, sammelt die Punkte ein.
04:36
Medvedev - Rune 7:5, 4:2
Auf die Fehler des Widersachers ist überdies Verlass. Rune steht schlecht zum Ball wuchtet seine Vorhand ins Aus. Das bringt Medvedev den Spielgewinn zum 4:2.
04:34
Medvedev - Rune 7:5, 3:2
Medvedev hat den Fokus, möchte sich das jetzt nicht mehr nehmen lassen. Der Weltranglistenvierte punktet derzeit recht fleissig.
04:32
Medvedev - Rune 7:5, 3:2
Auf diese Weise und mit Fehlern ohne Not bietet Rune nicht nur den Breakball an, er schenkt das Spiel dann gleich noch her. Medvedev nimmt das gern mit und liegt nun 3:2 vorn.
04:29
Medvedev - Rune 7:5, 2:2
Jetzt bereitet Rune einen Angriff schön vor. Bereits der Angriffsball hat viel Druck, da kommt nur ein Not-Ball zurück. Der Däne löst die Sache über Kopf. Doch dann singen wir wieder das alte Lied. Der guten Aktion folgt nämlich ein Doppelfehler. 15:30!
04:28
Medvedev - Rune 7:5, 2:2
Aktuell wirkt Medvedev sehr konzentriert. Der Vorjahresfinalist lässt gar nichts anbrennen. In Windeseile braust der 28-Jährige zu Null durch dieses Spiel und gleicht zum 2:2 aus.
04:26
Medvedev - Rune 7:5, 1:2
Und das Netz steht dem Dänen gleich noch einmal bei der Rückhand im Weg. Somit gelingt Medvedev das sofortige Re-Break. Der Russe verkürzt auf 1:2 - alles wieder in der Reihe.
04:25
Medvedev - Rune 7:5, 0:2
Angesichts dieser schönen Punkte ist es umso bitterer, wie Rune die Filzkugel in die Maschen wuchtet und einen weiteren Breakball anbietet.
04:24
Medvedev - Rune 7:5, 0:2
Nun dreht Medvedev auf, zieht eine Rückhand blitzsauber die Linie runter und organisiert sich den Breakball. Den macht Rune mit einer krachenden Vorhand zunichte.
04:20
Medvedev - Rune 7:5, 0:2
Medvedev hat sich also von der Inkonstanz anstecken lassen. So erlangt Rune einen Spielball, muss dann über den Zweiten gehen. Jetzt rechnet sich Medvedev etwas aus, taucht am Netz auf, doch erst im zweiten Versuch gelingt der Punkt zu Einstand.
04:17
Medvedev - Rune 7:5, 0:2
Plötzlich streut Medvedev die leichten Fehler ein. Rune muss nicht viel tun und bekommt die Breakmöglichkeit. Und auch da patzt der Russe. Der Däne ballt die Faust und liegt nun Break vor.
04:14
Medvedev - Rune 7:5, 0:1
Doch es bleibt bei den in schöner Regelmässigkeit auftretenden Fehler. Da sich dann aber auch Medvedev in dieser Hinsicht betätigt, gibt es doch einen Spielball für Rune. Und den nutzt der 20-Jährige clever, spielt Serve and Volley und behält die Übersicht, über Kopf zum 1:0 zu vollstrecken.
04:12
Medvedev - Rune 7:5, 0:0
Medvedev beschwert sich über den "Körperangriff" eben. Rune will das nicht auf sich sitzen lassen. Am Ende muss Carlos Bernardes schlichten. Beide reichen sich am Netz die Hand, tauschen dennoch weitere Worte aus. Und dann kann es weitergehen. Den folgenden Punkt feiert der Däne umso lautstarker.
04:10
Medvedev - Rune 7:5, 0:0
Erneut ist es an Rune, den Satz zu eröffnen. Es entwickelt sich gleich ein langer Ballwechsel. Dann spielt Rune den Stopp. Medvedev eilt herbei und bekommt die Filzkugel auf den Körper gespielt. Fortan kann er wenig machen und der Däne holt sich den Punkt.
04:05
2. Satz
Beide Spieler haben sich in die Katakomben begeben. Rune benötigt dort etwas länger, weshalb sich der Beginn des zweiten Satzes etwas verzögert.
04:03
Zwischenfazit
Recht behutsam ist Daniil Medvedev ins Match gestartet. Dem ATP-Champion von 2020 ging es zunächst um Fehlervermeidung. Der Russe wollte sich also quasi einspielen, fasste nur allmählich Mut. Immer häufiger brachte der an 4 gesetzte Moskauer dann Tempo rein und machte vornehmlich die wichtigen Punkte. Holger Rune wirkte grundsätzlich aktiver. Der Däne stellte einiges auf die Beine. Doch Konstanz wollte sich nicht einstellen. Immer wieder riss der 20-Jährige mit dem Hintern das ein, was er mühsam selbst aufgebaut hatte.
04:02
Medvedev - Rune 7:5
Medvedev fackelt nicht lange, nagelt den Gegner mit seiner Vorhand fest. Dieser Wucht ist Rune nicht gewachsen und gibt den Satz ab.
04:01
Medvedev - Rune 6:5
Viel fehlt nicht, doch die Bälle von Rune landen regelmässig im Aus. Das beschert Medvedev drei Satzbälle.
03:59
Medvedev - Rune 6:5
Beim Stand von 6:5 hat es Medvedev auf dem Schläger, darf den Satz ausservieren. Der 28-Jährige serviert präzise durch die Mitte und produziert sein insgesamt viertes Ass.
03:58
Medvedev - Rune 6:5
Jetzt muss Rune im Rückwärtslaufen einen Über-Kopf-Ball spielen und verschlägt den. Das bedeutet Breakball für Medvedev, der das Spiel anschliessend vom Gegenüber geschenkt bekommt. Rune verzieht die Vorhand leichtfertig und gibt abermals sein Service ab.
03:55
Medvedev - Rune 5:5
Rune serviert nach aussen, stellt sich dann im Feld zu Vorhand inside-out, spielt den Ball also auf die andere Seite. Medvedev streckt sich vergeblich. Danach zeigt sich wieder die Inkonstanz beim jungen Dänen, der eine Vorhand versemmelt.
03:52
Medvedev - Rune 5:5
Dazu passt die Rückhand an die Netzkante. Rune kann gegen den servierenden Medvedev wenig ausrichten, der zum 5:5 ausgleicht.
03:49
Medvedev - Rune 4:5
Durch die Platzmitte feuert Medvedev sein fünftes Ass. Dagegen fehlt es Rune etwas an Konstanz. Wirklich starke Bälle wechseln sich mit unerklärlich leichten Fehlern ab. Derzeit läuft mal wieder wenig beim 20-Jährigen.
03:47
Medvedev - Rune 4:5
Danach spielen beide grossartig auf. Medvedev bereitet den Angriff vor und läuft in den Konter von Rune, der den perfekten und unerreichbaren Lob spielt. Anschliessend macht der Däne entschlossen die noch fehlenden zwei Punkte und geht 5:4 in Führung.
03:46
Medvedev - Rune 4:4
Mittlerweile ist das auch ein Match der vergebenen Chancen. Und inzwischen ist hier jedes Spiel hart umkämpft. Medvedev bekommt eine zweite Breakchance.
03:44
Medvedev - Rune 4:4
Erneut taucht Rune am Netz auf, muss mit der Rückhand einen schwierigen Halbvolley spielen. Medvedev nimmt die Beine in die Hand, stürmt heran und schiebt seine Vorhand die Linie runter zum Breakball.
03:42
Medvedev - Rune 4:4
Den vierten Breakball weiss Rune zu nutzen, punktet abermals stark und präzise mit der Vorhand und schafft das umgehende Re-Break. 4:4 - alles wieder in der Reihe.
03:40
Medvedev - Rune 4:3
Doch auch Medvedev bekommt das Spiel nicht zu, wuchtet eine Vorhand ohne Not ins Netz. Der an 4 gesetzte Russe ist also inzwischen für Fehler gut. Und Rune prügelt dann noch ein  Vorhandgeschoss übers Netz.
03:39
Medvedev - Rune 4:3
Auch einen dritten Breakball lässt Rune ungenutzt. Dem Dänen unterlaufen zu viele Fehler - vor allem in den entscheidenden Momenten. Doch als kurz darauf Medvedev Spielball hat, zündet der Däne eine blitzsaubere Rückhand longline.
03:36
Medvedev - Rune 4:3
Zu allem Überfluss leistet sich der ehemalige Weltranglistenerste seinen ersten Doppelfehler und bietet dem Widersacher die Chance zum sofortigen Re-Break an. Vor allem beim zweiten Breakball schaut es gut aus. Doch Rune vergibt zwei Passiermöglichkeiten mit der Rückhand. Einstand!
03:33
Medvedev - Rune 4:3
Souverän spielt Medvedev den Konkurrenten in diesem Moment aus und hat am Ende die Nerven für den Volleystopp mit der Vorhand. Im Anschluss geht der Russe weit weniger überlegt zu Werke.
03:31
Medvedev - Rune 4:3
Rune behält die Nerven, wehrt beide Breakbälle ab. Doch dann erlaubt sich der 20-Jährige wieder solch einen leichten Fehler, verzieht die Rückhand ohne Not. Und diese Breakmöglichkeit nutzt Medvedev anschliessend, weil sein Gegenüber gleich noch einmal hilft und die Vorhand inside-out verzieht. Der Russe geht 4:3 in Führung.
03:29
Medvedev - Rune 3:3
Medvedev sorgt inzwischen für mehr Tempo in den Ballwechseln. Dennoch möchte Rune etwas unternehmen, marschiert abermals nach vorn. Sein Rückhandvolley bleibt an der Netzkante hängen. Zwei Breakbälle!
03:28
Medvedev - Rune 3:3
Nun hat Medvedev Zeit, für den Vorhand-Lob Mass zu nehmen. Entsprechend gelingt der perfekt und Rune hat das Nachsehen. Der Däne fabriziert im Anschluss seinen dritten Doppelfehler. 0:30!
03:26
Medvedev - Rune 3:3
Medvedev zieht den Kopf vollends aus der Schlinge - und das Spiel auf seine Seite. Den Abschluss bildet sein erstes Ass in dieser Partie. Das ist der Ausgleich zum 3:3.
03:25
Medvedev - Rune 2:3
Plötzlich gibt Medvedev den Ton an, zieht den Ballwechsel grossartig auf, arbeitet sich vor ans Netz und schliesst mit dem Vorhandvolley ab. Das ist tatsächlich sein allererster Winner.
03:23
Medvedev - Rune 2:3
Nun lässt Medvedev einen Spielball ungenutzt und tut das aufgrund seines ersten unerzwungenen Fehlers im Match. Kurz darauf eröffnet sich Rune tatsächlich eine dritte Breakchance.
03:22
Medvedev - Rune 2:3
Mit eigenen Fehlern lässt Rune die Breakmöglichkeiten ungenutzt. Vor allem der zweite mit der Vorhand inside-out, die es nicht übers Netz schafft, ist ärgerlich.
03:20
Medvedev - Rune 2:3
Dann gibt es den längsten Ballwechsel zu sehen. 31 Mal überquert die Filzkugel das Netz. Beide scheuen das grosse Risiko, duellieren sich lange mit der Rückhand cross - bis Medvedev an der Netzkante hängenbleibt. Zwei Breakbälle für Rune!
03:17
Medvedev - Rune 2:3
In dieser Phase zahlt sich die grössere Initiative für Rune allmählich aus. Gut baut der 20-Jährige den Ballwechsel auf, rückt im richtigen Moment nach und vollstreckt. 15:30!
03:15
Medvedev - Rune 2:3
Medvedev agiert weit hinter der Grundlinie, also bietet sich der Stopp an. Auf flinken Füssen eilt der Russe herbei, ist dann aber ohne Chance, als Rune mit der Vorhand vollstreckt. Den daraus hervorgegangenen Spielball nutzt der Däne eindrucksvoll mit einer Vorhand longline.
03:14
Medvedev - Rune 2:2
Danach hat Rune wieder die Initiative, der Weltranglistensiebte entwickelt Druck und erzwingt so den Punkt. Doch im Anschluss setzt es den nächsten Doppelfehler.
03:12
Medvedev - Rune 2:2
Für die eigenen Aufschlagspiele hat es bisher gereicht, doch jetzt unterläuft Rune der erste Doppelfehler des Matches. Der zwingt ihn über Einstand.
03:10
Medvedev - Rune 2:2
Fahrt mag die Partie nicht aufnehmen. Rune wirkt aktiver, agiert aber fehlerbehafteter. So relativiert sich sein Engagement. Dann glänzt der Däne mit Serve and Volley, setzt den Rückhandflugball überlegt.
03:07
Medvedev - Rune 2:2
Bei eigenem Aufschlag kann sich Medvedev wieder auf die Fehler des Kontrahenten verlassen. Der 28-Jährige spielt grundsolide, ist noch immer ohne Gewinnschlag, aber weiter auch ohne leichte Fehler. Auf diese Weise gelingt ihm das zweite Zu-Null-Spiel.
03:05
Medvedev - Rune 1:2
Rune wehrt die Breakchance ab, glänzt kurz darauf mit einem präzisen Vorhand-Geschoss. Und dann dauert es nicht mehr lange und der 20-Jährige hat das Spiel zum 2:1 im Sack.
03:04
Medvedev - Rune 1:1
Dann befindet sich beide im Vorwärtsgang, Medvedev probiert longline den Rückhandpassierball. Rune bekommt den Schläger nicht kontrolliert an den Ball, trifft diesen mit dem Rahmen und sieht sich dem ersten Breakball gegenüber.
03:01
Medvedev - Rune 1:1
Rune produziert gerade seinen zweiten Winner, von Medvedev gibt es in dieser Hinsicht noch gar nichts zu vermelden. Der Russe aber leistet sich auch keinerlei unerzwungene Fehler. Das aber tut der Däne. 30 beide!
02:58
Medvedev - Rune 1:1
Nun ist es Rune, der regelmässig schon beim Return nicht klarkommt. Medvedev muss in diesem Spiel nur auf die Fehler des Widersachers warten. Die kommen zuverlässig und der Russe braust zu Null zum 1:1.
02:57
Medvedev - Rune 0:1
Eben jene Vorhand inside-out passt im zweiten Versuch nicht. Danach jedoch serviert Rune gut, sein Gegenüber bekommt die Returns nicht hin. Und so geht das erste Spiel an den an 7 gesetzten Dänen.
02:56
Medvedev - Rune 0:0
Kurz darauf zündet Rune den ersten Gewinnschlag. Dieser Vorhand inside-out kann Medvedev nur hinterherschauen. Darüber hinaus bestimmen Fehler das Geschehen.
02:54
1. Satz
Jetzt eröffnet Rune das Match. Der Däne muss gleich den zweiten Aufschlag bemühen. Über den entwickelt sich ein überschaubarer Ballwechsel, den der 20-Jährige mit einer zu lang geratenen Vorhand beendet.
02:47
Einmarsch und Münzwurf
In diesem Moment betreten unsere Protagonisten den Platz. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit dem brasilianischen Stuhlschiedsrichter Carlos Bernardes zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des Russen, der sich für Rückschlag entscheidet. Anschliessend spielen sich beide noch etwas ein.
02:40
Head 2 Head
Zum dritten Mal stehen sich beide Profis auf dem Tennisplatz anlässlich eines offiziellen Matches gegenüber. Die bisherige Bilanz gestaltet sich ausgeglichen. Zwei Duelle hat es schon gegeben – beide 2023 und beide auf Sand. Zunächst gewann Rune das Viertelfinale von Monte-Carlo glatt. Medvedev revanchierte sich beim Masters von Rom und siegte im Endspiel in zwei Sätzen.
02:30
Rune 2024
Rune erreichte zu Jahresbeginn beim 250er in Brisbane zum neunten Mal auf der ATP-Tour ein Finale und zog gegen Grigor Dimitrov den Kürzeren. Nach dem frühen Aus bei den Australian Open (zweite Runde) stand der Weltranglistensiebte beim 250er von Montpellier und beim 500er von Acapulco jeweils in der Vorschlussrunde. Der letzte seiner vier Turniersiege geht auf München 2023 zurück. In der bayerischen Landeshauptstadt hat der Däne schon zwei Mal triumphiert. Den wertvollsten Titel aber errang er beim Masters in Paris-Bercy 2022. Im vergangenen Jahr war Rune schon mal die Nummer vier der Welt.
02:21
In Kürze
Soeben verwandelt Carlos Alcaraz seinen zweiten Matchball, schlägt Alexander Zverev doch recht zügig mit 6:3 und 6:1. Damit ist der Court im Stadium 1 in Kürze frei für unser Match.
02:15
Rune in Indian Wells
Rune hatte zu Beginn Mitte letzter Woche praktisch zwei Freilose, weil Milos Raonic in der zweiten Runde nicht antreten konnte. So stand der an 7 gesetzte Däne lediglich zwei Mal auf dem Platz, spielte gegen Lorenzo Musetti zwei und gegen Taylor Fritz drei Sätze. Der Rechtshänder ist beim ersten 1.000er der Saison zum vierten Mal dabei. Seit dem Debüt 2021 (erste Runde) steigerte sich der 20-Jährige stetig, kam jedes Jahr genau eine Runde weiter – vor einem Jahr also in die dritte Runde. Nun aber hat er mit dem Erreichen des Viertelfinals gleich mal einen Schritt übersprungen.
02:05
Der Weg von Medvedev
In diesem Jahr bekam es Medvedev in der kalifornischen Wüste nach einem Freilos zum Auftakt mit Roberto Carballés Baena zu tun und schlug diesen genau wie zuletzt Grigor Dimitrov glatt in zwei Sätzen. Dazwischen hatte der an 4 gesetzte Moskauer mit Sebastian Korda mehr Mühe und behauptete sich letztlich in drei Sätzen.
01:55
Warten
Im Stadium 1 hat Alcaraz den ersten Satz gewonnen und liegt im zweiten Durchgang Break vorn. Ist Zverev in der Lage, ein schnelles Ende zu verhindern? Mit Blick auf unser Match verschiebt sich die Anfangszeit in jedem Fall schon einmal auf 2:30 Uhr MEZ.
01:45
Sechs Masters-Titel
Zu einem Turniersieg hat es für den Weltranglistenvierten, der auch schon die Nummer eins war, in dieser Saison also noch nicht gereicht. Den letzten seiner insgesamt 20 Titel holte Medvedev im Mai 2023 beim Masters von Rom, das war sein sechster Masters-Triumph. Seither hat er auf der ATP-Tour vier Endspiele verloren. Das Nachsehen hatte der Russe auch vor zwölf Monaten in Indien Wells – im Finale gegen Carlos Alcaraz.
01:35
Medvedev 2024
Medvedev spielt erst sein drittes Turnier in diesem Jahr. Begonnen hat der Russe bei den Australian Open und erreichte dort zum sechsten Mal ein Grand-Slam-Endspiel. Lediglich das bei den US Open 2021 konnte der Rechtshänder für sich entscheiden und verlor in Melbourne sein drittes Finale nach 2021 und 2022. Dabei lag der Moskauer bereits zwei Sätze vorn und zog gegen Jannik Sinner doch noch den Kürzeren. Erst Ende Februar tauchte der 28-Jährige wieder auf, schaffte es beim 500er von Dubai ins Halbfinale und musste sich Ugo Humbert beugen.
01:25
Verzögerung
Allerdings deutet sich eine zeitliche Verzögerung an. Derzeit sind im Stadium 1 noch Alexander Zverev und Carlos Alcaraz am Werk. Deren Match musste aufgrund einer Invasion von Bienen für beinahe zwei Stunden unterbrochen werden. Nun bleibt abzuwarten, wie zügig die beiden vorankommen.
01:15
Willkommen
Herzlich willkommen zu den BNP Paribas Open! Beim Masters in Indian Wells steht das letzte Viertelfinale auf dem Programm. Das sollen ab 2:00 Uhr MEZ Daniil Medvedev und Holger Rune gegeneinander austragen.

Aktuelle Spiele

14.03.2024 23:00
Deutschland
Alexander Zverev
A. Zverev
0
3
1
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
2
6
6
Beendet
23:00 Uhr
15.03.2024 02:25
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
7
6
Dänemark
Holger Rune
H. Rune
0
5
4
Beendet
02:25 Uhr
16.03.2024 21:30
Italien
Jannik Sinner
J. Sinner
1
6
3
2
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
2
1
6
6
Beendet
21:30 Uhr
17.03.2024 02:50
USA
Tommy Paul
T. Paul
1
6
6
3
2
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
2
1
7
7
6
Beendet
02:50 Uhr
17.03.2024 22:00
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
0
6
5
1
Spanien
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
2
7
7
6
Beendet
22:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
0ItalienJannik Sinner9525
0SpanienCarlos Alcaraz8580
0SerbienNovak Đoković8360
0DeutschlandAlexander Zverev6885
0RusslandDaniil Medvedev6485
0RusslandAndrey Rublev4710
0NorwegenCasper Ruud4025
0PolenHubert Hurkacz3995
0AustralienAlex de Minaur3845
0BulgarienGrigor Dimitrov3775