Australian Open

Q. Zheng
0
3
2
China
A. Sabalenka
2
6
6
Belarus
11:11
Morgen findet das Finale der Männer statt
Während die Ehrung in der Rod Laver Arena beginnt, verabschieden wir uns und freuen uns bereits auf das Finale der Männer: Am Sonntag stehen sich Jannik Sinner und Daniil Medvedev ab 9:30 Uhr gegenüber, das Spiel wird ebenfalls im Liveticker begleitet. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis morgen!
11:07
Fazit
Aryna Sabalenka macht ihre Titelverteidigung bei den Australian Open perfekt und besiegt im Endspiel die 21-jährige Qinwen Zheng mit 6:3, 6:2! Die Weissrussin hat im Turnierverlauf keinen einzigen Satz abgegeben und liess auch ihrer heutigen Gegnerin nicht den Hauch einer Chancen. In beiden Sätzen sicherte sich Sabalenka ein frühes Break, Zheng machten eigene Doppelfehler in engen Momenten oft das Leben schwer. Zu selten konnte die Chinesin der Power von Sabalenka etwas entgegensetzen und wurde dadurch immer weiter hinter die Grundlinie gedrängt. Vier Breakbälle konnte sich die Nummer zwölf der Welt erkämpfen, doch sie konnte keinen verwandeln - Sabalenka hingegen nutzte drei von sechs Möglichkeiten, nahm ihrer Gegnerin dadurch zwei Mal den Aufschlag ab. Am Ende macht es die 25-Jährige noch mal spannend, weil sie im entscheidenden Aufschlagspiel auf 40:0 davonzog, das Match aber erst über Umwege und den fünften Matchball beendete. Es ist die erste Titelverteidigung bei den Frauen seit Azarenka vor über zehn Jahren (2012/2013).
11:03
Zheng - Sabalenka 3:6, 2:6
Spiel, Satz und Sieg! Nach 1 Stunde und 16 Minuten verwandelt Sabalenka ihren fünften Matchball, weil sie ins Halbfeld vorrückt und mit der Vorhand cross entschlossen durchzieht. Zheng hechtet noch in die Ecke, doch sie kommt nicht mehr dran!
11:02
Zheng - Sabalenka 3:6, 2:5
Sabalenka wird in eine längere Rallye verwickelt, doch Zheng schenkt den Punkt mit einer zu langen Vorhand weg. Erneut gibt es Matchball!
11:01
Zheng - Sabalenka 3:6, 2:5
Die Weissrussin scheint etwas zu verkrampfen, denn plötzlich gibt es Breakball für Zheng statt Matchball für Sabalenka! Per Ass nach aussen lässt sie die Arena verstummen, stellt wieder auf Einstand.
11:00
Zheng - Sabalenka 3:6, 2:5
Der nächste Aufschlag ist dann aber wieder zu gut nach aussen und damit gibt es den vierten Matchball. Sabalenka kriegt das Match aber nicht zu, denn die Chinesin erzwingt einen Fehler auf der Vorhand - erneut geht es über Einstand.
10:59
Zheng - Sabalenka 3:6, 2:5
Zheng bleibt mutig und zaubert noch mal einen Stopp heraus, Sabalenka läuft gar nicht mehr hin und wirkt genervt. Drei Matchbälle sind weg und nun geht es über Einstand.
10:58
Zheng - Sabalenka 3:6, 2:5
Matchball Nummer eins bleibt ungenutzt, weil Sabalenka die Vorhand cross genau ins Eck setzen will - ein paar Zentimeter zu weit aussen landet die Kugel dann doch. Und auch die nächste Vorhand inside-out fliegt knapp raus. 40:30, ein Matchball bleibt ihr noch!
10:57
Zheng - Sabalenka 3:6, 2:5
Zügig steht es 30:0, weil Zheng die Aufschläge der Weissrussin nicht kontrolliert zurückbringt. Auch der Punkt zum 40:0 ist für Sabalenka schnell gewonnen, weil die Chinesin den Return ins Netz setzt - es gibt nun drei Matchbälle!
10:55
Zheng - Sabalenka 3:6, 2:5
Der zweite Aufschlag der Chinesin hält den harten Returns von Sabalenka heute einfach nicht stand. Einen Punkt gibt Zheng dadurch noch ab, dann verschlägt die Weissrussin eine Vorhand cross recht deutlich, weil die Netzkante den Schlag nach aussen verlängert. Die 21-Jährige verkürzt noch mal auf 2:5, nun kann Sabalenka es selbst ausservieren.
10:52
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:5
Zwei Mal geht Sabalenka im Returnspiel vor ans Netz und in beiden Fällen wird sie von der Chinesin passiert. Ein leichtes Schmunzeln kann sich die Weissrussin dabei nicht verkneifen.
10:51
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:5
Immer wenn Sabalenka den ersten Service braucht, ist er da! Erneut dreht sie ein 0:40 und gewinnt dieses Aufschlagspiel dann doch, macht mit dem 5:1 einen riesigen Schritt in Richtung Titelgewinn.
10:50
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:4
Der Aufschlag von der Einstandsseite nach aussen funktioniert bei Sabalenka heute hervorragend, Zheng kann diese Bälle heute einfach nicht returnieren. Weil die Chinesin im Anschluss die Rückhand cross deutlich verschlägt, hat die Weissrussin die Drucksituation überstanden.
10:48
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:4
Wackelt die Titelverteidigerin noch mal? Bei eigenem Aufschlag macht sie zwei Fehler in Folge und drischt die Filzkugel in die Maschen - 0:30!
10:46
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:4
Die 21-Jährige muss erneut über den zweiten Versuch aufbauen und wird in eine längere Rallye verwickelt, die Sabalenka schlussendlich gewinnt, weil die Weissrussin im richtigen Moment vorrückt und per Stopp auf 4:1 erhöht!
10:45
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:3
Die 21-Jährige macht es am Netz besser und sichert sich per Rückhand cross Winner den Spielball. Doch diesen lässt Zheng liegen, weil sie die Vorhand unter Druck in die Feldbegrenzung setzt. Dann kommt es noch schlimmer: Erneut muss Zheng einen Doppelfehler wegstecken, muss nun den Breakball verteidigen!
10:43
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:3
Die entscheidende Phase des zweiten Satzes rückt näher und bei Zheng wackelt erneut der Aufschlag: Wegen eines Doppelfehlers gerät sie 15:30 in Rückstand. Dann geht Sabalenka etwas überhastet ans Netz und wird von einer durchgezogenen Vorhand longline der Chinesin überrascht - 30 beide.
10:40
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:3
Sabalenka macht mit einem Rahmentreffer noch mal die Tür auf, spielt dann aber zu dominant und dreht den Spiess um zum 40:30. Die Weissrussin steht so nah an der Grundlinie, baut permanent Druck auf. Beim Spielball kann Zheng nur noch unkontrolliert returnieren, die Kugel fliegt hinten weit raus.
10:38
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:2
Super Return von Zheng! Sie attackiert den ersten Versuch von Sabalenka und legt die Rückhand longline als Winner ins freie Ecke, gleicht zum 15 beide aus.
10:36
Zheng - Sabalenka 3:6, 1:2
Die Chinesin lässt sich nicht aus dem Konzept bringen, serviert nach innen und darf sich dank des Returnfehlers ihrer Gegnerin über das 2:1 freuen.
10:35
Zheng - Sabalenka 3:6, 0:2
Vor dem Spielball für Zheng wird das Spiel unterbrochen, weil es laute Rufe von der Tribüne gibt. Womöglich handelt es sich um Demonstranten, die dieses Finale für ihre Zwecke nutzen wollen.
10:33
Zheng - Sabalenka 3:6, 0:2
Sabalenka ist immer zur Stelle, wenn Zheng über den zweiten Aufschlag eröffnen muss und kommt auf 40:30 heran, setzt die Chinesin damit erneut unter Druck. Auch beim nächsten Punkt wird Zheng zu kurz, Sabalenka geht vor und verwandelt per Smash zum 40 beide.
10:30
Zheng - Sabalenka 3:6, 0:2
Mutig geht die Chinesin vor ans Netz, weil Sabalenka zu kurz wird und sichert sich das 30 beide. Die nächsten beiden Punkte und damit das Spiel gehen jedoch erneut an die Titelverteidigerin, weil Zheng sich einen Returnfehler leistet und unter Druck eine Rückhand cross in die Maschen setzt.
10:27
Zheng - Sabalenka 3:6, 0:1
Bekommt Zheng ihre Nerven noch rechtzeitig in den Griff? Sabalenka serviert ohne Erbarmen weiter und stellt per Ass durch die Mitte auf 30:15.
10:25
Zheng - Sabalenka 3:6, 0:1
Was für ein Returnwinner von Sabalenka! Sie riecht den Aufschlag nach aussen und schlägt mit der Vorhand cross zu. Der Winkel ist nicht zu erreichen und dann gibt es tatsächlich den nächsten Doppelfehler bei der Chinesin, damit geht das frühe Break an Sabalenka!
10:24
Zheng - Sabalenka 3:6, 0:0
Zheng eröffnet den zweiten Satz und stellt zügig auf 30:0, ehe ihr gleich zwei Doppelfehler in Folge unterlaufen. 30 beide und damit gibt es erneut früh im Satz Druck für die Aussenseiterin.
10:22
Zwischenfazit - erster Satz
Aryna Sabalenka sichert sich den ersten Satz mit 6:3! Der Schlüssel ist ohne Frage ihre Punktausbeute über den ersten Service, denn wenn der erste Aufschlag sitzt, kann die Titelverteidigerin 94% der Punkte für sich entscheiden. Zheng startete etwas nervös und hatte Schwierigkeiten beim Aufschlag, Sabalenka nutzte das zum frühen Break und liess im Verlauf des ersten Satzes selbst drei Breakchancen zu. Die 21-Jährige konnte diese aber nicht nutzen und den Durchgang noch mal spannend machen.
10:20
Zheng - Sabalenka 3:6
Zheng ist im Return nun mutiger und zwingt Sabalenka damit auch mal zur Defensivarbeit. Der erste Satzball bei eigenem Aufschlag ist weg, den zweiten lässt sich die Titelverteidigerin nicht mehr nehmen: Die 24-Jährige serviert nach aussen und Zheng kann den Return nicht kontrolliert zurückspielen.
10:19
Zheng - Sabalenka 3:5
Knappe Kiste bei einer Rückhand cross der Chinesin! Zheng riskiert viel von der Grundlinie, setzt den Schlag aber Zentimeter ins Seitenaus. Sabalenka bekommt zwei Satzbälle!
10:18
Zheng - Sabalenka 3:5
Die Weissrussin hat es nun selbst auf dem Schläger und serviert erneut schnell in die Vorhandecke, bekommt den Returnfehler ihrer Gegnerin. Es folgt eine Vorhand cross von Zheng, die Sabalenka it der Vorhand longline kontern will - die Kugel fliegt seitlich knapp ins Aus. 15:15!
10:16
Zheng - Sabalenka 3:5
Auf der Einstandsseite macht es Zheng beim Aufschlag klasse, schlägt wieder ein Ass nach aussen. Den zweiten Spielball verwandelt die Nummer 12 indem sie erneut nach aussen serviert, Sabalenka bekommt den Return nicht über das Netz.
10:15
Zheng - Sabalenka 2:5
Sabalenka riskiert beim zweiten Aufschlag viel und will direkt auf den Return-Winner gehen, ihre Vorhand landet aber im Netz und damit gibt es Spielball für die Chinesin. Zheng lässt das 5:3 liegen, weil ihr ein Doppelfehler unterläuft.
10:14
Zheng - Sabalenka 2:5
Starke Reaktion der 21-Jährigen! Auf ein Ass folgt ein Vorhand-Winner, weil Sabalenka mit einem Return zu kurz wird. Wieder schlägt Zheng ein Ass und erkämpft sich damit das 40:40!
10:12
Zheng - Sabalenka 2:5
Zheng serviert nun gegen den Satzverlust und Sabalenka macht mit der Vorhand cross weiter Druck, erzwingt den Fehler zum 0:15. Danach wird es für die Chinesin brenzlig, weil ihr Aufschlag wegfällt - 0:40 und damit drei Satzbälle für die Titelverteidigerin!
10:10
Zheng - Sabalenka 2:5
Sabalenka zieht auf 40:15 davon und serviert beim Spielball in den Körper, Zheng hält dagegen und kämpft sich in den Ballwechsel. Dann erhöht die 24-Jährige jedoch mit der Vorhand cross das Tempo und Zheng bringt die Filzkugel nicht mehr zurück.
10:08
Zheng - Sabalenka 2:4
Zheng returniert Sabalenka unangenehm vor die Füsse und die Weissrussin setzt die Kugel zum 15 beide in die Maschen. So kann es gehen für die Chinesin, doch bisher bringt die Titelverteidigerin zu viele erste Aufschläge über das Netz, die schwer zu returnieren sind.
10:06
Zheng - Sabalenka 2:4
Wenn bei Zheng der ersten Service sitzt, kann sie die Ballwechsel sehr kurz halten und Sabalenka zu Fehlern zwingen. Per Ass sichert sie sich ihr Aufschlagspiel, verkürzt damit auf 4:2.
10:05
Zheng - Sabalenka 1:4
Aggressiv attackiert Sabalenka den zweiten Versuch ihrer Gegnerin, schlägt einen Vorhand-Winner in die freie Ecke zum 15 beide.
10:03
Zheng - Sabalenka 1:4
Auch das Aufschlagspiel der Weissrussin ist schnell wieder vorbei, denn auch Sabalenka schlägt stark auf und Zheng kann ebenfalls keinen Ball returnieren ehe es 40:0 steht. Die letzte Rallye kommt zustande, doch Sabalenka zwingt Zheng in der Vorhandecke zu einem verschlagenen Ball und damit erhöht sie auf 4:1.
10:01
Zheng - Sabalenka 1:3
Jetzt schlägt die Aussenseiterin stark auf, schwingt locker durch und sichert sich schnelle Punkte. Nicht einen Return bekommt Sabalenka auf die Reihe, Zheng stellt damit auf 3:1.
09:58
Zheng - Sabalenka 0:3
Sabalenka sichert sich mit fünf Punkten in Folge das 3:0! Zheng kommt zwar gut in die Rallyes, doch die 21-Jährige verschlägt unter Druck von der Grundlinie noch zu viele Bälle ins Netz.
09:56
Zheng - Sabalenka 0:2
Die Titelverteidigerin übersteht diese Drucksituation und zwingt ihre Gegnerin zu Fehlern. Per Rückhand-Winner gegen die Laufrichtung von Zheng, stellt sie auf Einstand.
09:54
Zheng - Sabalenka 0:2
Zheng bekommt drei Breakbälle! Die erste Chance lässt die Chinesin liegen, weil ihre Vorhand longline deutlich zu weit hinten auftickt. 15:40, weiter Druck für Sabalenka!
09:53
Zheng - Sabalenka 0:2
Etwas überhastet kommt Sabalenka ans Netz und wird im zweiten Anlauf von ihrer Gegnerinnen passiert. Dann verzieht die Weissrussin eine Vorhand inside-out, gibt es hier Chancen auf das Rebreak? 0:30!
09:51
Zheng - Sabalenka 0:2
Sabalenka holt sich das Break! Zheng muss über den zweiten Versuch und wird vom Return in die Rückhand überrascht. Erneut verschlägt die Chinesin seitlich ins Aus und damit liegt die Weissrussin nun mit 2:0 in Führung.
09:50
Zheng - Sabalenka 0:1
Nun serviert Zheng! In den ersten Ballwechsel kommt Sabalenka direkt gut rein und sichert sich das 0:15. Die Chinesin bekommt einen Punkt durch einen Returnfehler, dann macht sie aber zu viele eigene Fehler und liegt zügig mit 15:40 hinten - zwei Breakbälle!
09:48
Zheng - Sabalenka 0:1
Es folgen zwei Asse, die Zheng nicht erreichen kann. Beim Stand von 40:0 muss die Weissrussin über den zweiten Versuch, in der kurzen Rallye wird die Nummer 12 der Welt aber zu lang mit der Vorhand und damit geht die Titelverteidigerin mit 1:0 in Führung.
09:47
Sabalenka eröffnet
Die Titelverteigierin serviert als Erste und kann sich mit der Vorhand cross direkt mal den ersten Punkt sichern.
09:42
Das Warm-up läuft
Der Beginn rückt näher: Aktuell schlagen sich Zheng und Sabalenka noch ein, in wenigen Minuten geht es dann endlich los!
09:35
Spielerinnen sind noch nicht da
Die Rod Laver Arena ist bereits gut gefüllt, auf den Einlauf der Spielerinnen wartet das Publikum allerdings noch. Lange sollte es jedoch nicht mehr dauern!
09:21
Darauf kommt es im Finale an
Die beiden Finalistinnen standen sich bisher ein Mal gegenüber, Sabalenka schlug die Chinesin im Viertelfinale der letzten US Open in zwei Sätzen. Damals wie heute kommt es für beide Spielerinnen besonders auf den Aufschlag an: Zheng hat bisher 48 Asse geschlagen und führt das Ranking der Frauen damit deutlich an - Sabalenka schlug 24 Asse, steht dagegen im Ranking der Doppelfehler ganz oben. 35 Mal gab sie den Punkt durch zwei verschlagene Versuche in Folge ab. Als Favoritin geht die Weissrussin dennoch ins Match, denn mit ihrer aggressiven und kraftvollen Spielweise kommen nur wenige Gegnerinnen zurecht. Ein Vorteil für Zheng könnte sein, dass die beiden Spielerinnen in der Vorbereitung auf dieses Turnier oft miteinander trainiert haben, die 21-Jährige konnte sich demnach auf Sabalenka einstellen und kennt vielleicht die ein oder andere Schwachstelle.
09:15
Sabalenka nicht zu stoppen?
Sabalenka ist im Turnierverlauf nicht ansatzweise in Bedrängnis gekommen, denn die Nummer zwei der Welt brauchte nur knapp sieben Stunden Spielzeit, gab keinen einzigen Satz ab und erreichte mehr als verdient das Finale in Melbourne. Dabei gab es mit Krejcikova und Gauff zuletzt durchaus ernstzunehmende Gegnerinnen aus den Top 10. Das Ziel der Vorjahressiegerin ist klar gesteckt: Sabalenka will ihren Titel verteidigen und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Saison legen. Hartplätze scheinen der Weissrussin dabei besonders zu liegen, denn sie erreichte die letzten drei Grand Slam Finalspiele auf diesem Belag - das gelang zuletzt Victoria Azarenka (2012/2013).
09:09
Erster Grand Slam oder Titelverteidigung?
Während die junge Chinesin zum ersten Mal überhaupt im Finale eines Grand Slam steht, geht es für Sabalenka um die Verteidigung ihres ersten Majors. Zheng stand bisher über 11 Stunden auf dem Court und hat dabei einen ungewöhnlichen Weg ins Finale zurückgelegt: Die 21-Jährige traf im gesamten Turnierverlauf nur auf ungesetzte Spielerinnen und zog ins Endspiel ein, was seit 1995 keine Spielerin mehr vollbracht hat. Sollte Zheng die Australian Open gewinnen, wäre es ihr erster Grand Slam und zeitgleich würde sie die zweite Chinesin überhaupt werden, die einen Major gewinnen konnte. Bisher schaffte das nur Li Na mit ihren Erfolgen in Roland Garros (2011) und in Melbourne (2014).
08:59
Herzlich willkommen zum Finale der Frauen!
Guten Morgen und willkommen zum diesjährigen Endspiel der Australian Open. Ab 9:30 Uhr treten sich Qinwen Zheng und Aryna Sabalenka in der Rod Laver Arena gegenüber.

Aktuelle Spiele

24.01.2024 02:00
Tschechien
Linda Noskova
L. Noskova
0
3
4
Ukraine
Dayana Yastremska
D. Yastremska
2
6
6
Beendet
02:00 Uhr
24.01.2024 09:25
Russland
Anna Kalinskaya
A. Kalinskaya
1
7
7
3
1
China
Qinwen Zheng
Q. Zheng
2
6
4
6
6
Beendet
09:25 Uhr
25.01.2024 09:45
USA
Coco Gauff
C. Gauff
0
6
2
4
Belarus
Aryna Sabalenka
A. Sabalenka
2
7
7
6
Beendet
09:45 Uhr
25.01.2024 11:50
Ukraine
Dayana Yastremska
D. Yastremska
0
4
4
China
Qinwen Zheng
Q. Zheng
2
6
6
Beendet
11:50 Uhr
27.01.2024 09:40
China
Qinwen Zheng
Q. Zheng
0
3
2
Belarus
Aryna Sabalenka
A. Sabalenka
2
6
6
Beendet
09:40 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1PolenIga Świątek11695
2USACoco Gauff7988
3BelarusAryna Sabalenka7788
4KasachstanElena Rybakina5973
5USAJessica Pegula4625
6TschechienMarkéta Vondroušová4503
7ItalienJasmine Paolini4068
8ChinaQinwen Zheng4005
9GriechenlandMaria Sakkari3980
10TunesienOns Jabeur3748