National League

SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
0
1
1
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
2
2
2
Beendet
19:45 Uhr
Rapperswil:
37'
Knelsen
43'
Mosimann
Biel-Bienne:
8'
Riat
19'
Kärki
21'
Künzle
33'
Kärki
50'
Rajala
59'
Fuchs
22:05
Danke für Mitlesen
Damit ist der heutige Eishockeyabend aus Rapperswil vorüber. Ich bedanke mich an dieser Stelle fürs Interesse!
22:05
Lakers schwächten sich selbst
Die defensiven Fehler waren viel zu zahlreich und traten in den ungünstigsten Momenten auf. Biel war immer zur Stelle und bestrafte die Lakers. Das 6:2 ist auch in der Höhe absolut verdient.
21:59
Pleiten, Pech und Pannen trotz Steigerung
Jeff Tomlinson fand in der zweiten Pause die richtigen Worte für sein Team und so fiel nach nur drei Minuten das 2:4 für das Heimteam. Die Chance ins Spiel zurückzukommen wurde jedoch immer mehr eine Sache der Unmöglichkeit. Einen Fehler von Verteidiger Berger nutzte Rajala in der 50. Minute eiskalt aus und zum Schluss setzte dann Fuchs noch einen drauf.
60
21:54
Spielende
That's it! Die Partie ist aus und der EHC Biel gewinnt gleich mit 6:2!
60
21:53
Dem Lakers-Torwart kann man heute überhaupt keine Vorwürfe machen, denn er setzte alles daran, um die Niederlage zu verhindern. Er wurde aber viel zu oft alleine gelassen.
59
21:51
Tor für EHC Biel, 2:6 durch Jason Fuchs
Florian Schmuckli begeht den nächsten üblen Fehler in der Defensive. Der Verteidiger will zu einem Dribbling ansetzen, gleitet aus und so übernimmt Jason Fuchs den Puck und lässt Melvin Nyffeler überhaupt keine Abwehrchance.
57
21:48
Biel spielt die Scheibe seelenruhig hin und her. Lässt die Sekunden verrinnen und so kommt der Auswärtssieg immer näher.
56
21:48
Die zweite Linie macht es nicht besser und somit sind die Lakers wieder vollzählig.
55
21:46
Die erste Powerplay-Formation bringt keinen sechsten Treffer zustande und so kommt nun die Bieler Formation aufs Eis, die im ersten Drittel getroffen hatte.
54
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Falls die St.Galler noch irgendeine Hoffnung hatten, dann ist diese nun definitiv Geschichte. Powerplay Nummer Zwei für Biel.
53
21:42
Rajala gibt seinen ersten Schuss aufs Tor von Nyffeler ab der nicht den Weg ins Tor findet. Der Topskorer wird von Pouliot freigespielt und zieht wieder mit einem Slapshot von der linken Seite ab. Diesmal hält jedoch der Lakers-Hüter.
52
21:41
Der Spielfluss der Rapperswiler ist gebrochen und somit dürfte dieser fünfte Treffer auch die Vorentscheidung gewesen sein.
51
21:39
Bittere Pille für die Sven Berger und die Lakers. Ein toller Beginn in den Schlussabschnitt wird jäh gebremst und die kleinste Unachtsamkeit sogleich bestraft.
50
21:38
Tor für EHC Biel, 2:5 durch Toni Rajala
Toni Rajala trägt sich ebenfalls in die Torschützenliste ein und bestraft die einzige Nachlässigkeit der Lakers in diesem Drittel. Berger verliert als letzter Mann den Puck an den finnischen Topskorer und dieser hämmert den Hartgummi in die kurze hohe Ecke.
49
21:35
Die Rollen haben fast gänzlich gewechselt. Die Auslösung aus der Defensive gelingt nun dem Team von Antti Törmänen nicht mehr, die Lakers wollen hier augenscheinlich noch etwas reissen.
47
21:32
Jeff Tomlinson hat in der Kabine definitiv die richtigen Worte gefunden. Die Lakers spielten in den bisherigen Minuten des Schlussdrittels besser als die 40 Minuten zuvor. Doch es fehlen weiterhin zwei Tore.
46
21:31
Es kommen erstmals Emotionen auf in der St.Galler Kantonalbank Arena. Helbling mit einem harten Körpereinsatz gegen Schmutz und so involvieren sich fast alle Feldspieler in der Keilerei. Strafen hat dies jedoch keine zur Folge.
46
21:30
Nach etwas weniger als sechs Minuten schaffen es Fuchs und seine Bieler Sturmpartner erstmals etwas Zeit in der gegnerischen Zone zu verbringen.
45
21:29
Nun sind auch die Heimfans da und würdigen die deutliche Leistungssteigerung ihres Teams zu Beginn des dritten Abschnittes.
44
21:28
Im Slot der Bieler brennt es schon wieder lichterloh. Profico schüttelt mehrere Gegenspieler ab und scheitert dann an Jonas Hiller. Die Lakers im Aufwind.
43
21:26
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 2:4 durch Jan Mosimann
Mosimann bringt die Lakers auf zwei Tore heran. Der Angriff der Gastgeber schien eigentlich ungefährlich, doch plötzlich bekommt der Stürmer die Scheibe direkt vor dem Tor. Dieses ist verlassen und so hat Mosimann keine Mühe den Treffer zu markieren.
41
21:24
Beinahe die Kopie der zweiten 20 Minuten, doch Künzle scheitert nach 30 Sekunden aus einer wenig aussichtsreichen Position.
41
21:23
Beginn 3. Drittel
Die Scheibe ist noch einmal im Spiel. Das letzte Drittel ist also eröffnet.
21:22
Lakers mit vielen Unkonzentriertheiten
Das Mitteldrittel beginnt mit starken ersten Sekunden der Lakers, doch als Künzle nach 30 Sekunden mit dem ersten Bieler Scheibenbesitz das 3:0 erzielt, scheint jegliche Gegenwehr gebrochen zu sein. Das Spiel ist danach kein Leckerbissen mehr, denn die Bieler machen was gerade nötig ist und die Lakers machen vor allem eines: Fehler. So fällt auch das 4:0 durch Doppeltorschütze Kärki nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr der Rosenstädter. Immerhin, eine doppelte Überzahl kurz vor der zweiten Pause konnte Knelsen zum ersten Tor auf Rapperswiler Seite nutzen.
40
21:06
Ende 2. Drittel
Drei Tore liegen die Bieler mit dem Pausenpfiff im Vorsprung. Ein grosser Schritt in Richtung Sieg ist gemacht.
40
21:03
Clark hat wenige Sekunden vor der Sirene noch einmal die Möglichkeit auf einen Treffer, doch sein Versuch ist zu hoch angesetzt. Hiller muss nicht eingreifen.
38
21:01
Melvin Nyffeler du Teufelskerl! Dreimal scheitern die Bieler am Torhüter der Lakers und einmal rettet er mirakulös. Ein Abpraller vom rechten Schoner kriegt der Bieler auf den Stock, doch obschon das Tor frei war, schnellt der Schoner von Nyffeler noch weiter nach rechts und verwehrt den Gästen den fünften Treffer.
37
20:59
Tor für SC Rapperswil-Jona Lakers, 1:4 durch Dion Knelsen
Dion Knelsen nutzt die doppelte Überzahl aus und trifft tatsächlich zum ersten Mal für die Rapperswiler. An der blauen Linie zieht der Center in Richtung Tor und zieht aus der Distanz ab. Hiller sieht diesmal nichts und kann so den Gegentreffer auch nicht abwenden.
37
20:58
Der Gastgeber ist in Überzahl bemüht und trifft beinahe zum 1:4. Ein Puck liegt nach einem Schuss von Wellmann plötzlich vor dem leeren Gehäuse, doch Casutt kann am weiten Pfosten Hiller nicht überwinden.
35
20:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Damien Riat (EHC Biel)
Riat lässt dann gleich noch ein Beinstellen folgen und so gibt es ganz zwei Minuten doppelte Überzahl für Rapperswil.
35
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Toni Rajala (EHC Biel)
Rajala mit einem Haken gegen Kristo für zwei Minute draussen.
35
20:54
Dsa Publikum ist völlig konsterniert und in der Halle ist es erschreckend ruhig. Dies ist auch absolut nachvollziehbar, denn von den Lakers kommt überhaupt nichts und das Heimteam wird immer mehr verunsichert.
33
20:53
Tor für EHC Biel, 0:4 durch Jarno Kärki
Kärki trägt sich zum zweiten Mal in die Torschützenliste ein und wieder stehen die Lakers viel zu weit von ihren Gegenspielern weg. Nach einem Bully steht der Finne plötzlich ganz alleine vor Nyffeler und hängt den Puck hoch unter die Latte.
33
20:51
Pouliot schiesst bereits zum fünften Mal auf Nyffeler. Dieser hält jedoch.
32
20:50
Trotz Powerplay für die Lakers haben die Bieler die besseren Chancen und so ist Riat wieder zurück auf dem Eis. Chance verpasst.
30
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Damien Riat (EHC Biel)
Riat ermöglicht dem Heimteam ein erstes Überzahlspiel. Gelingt nun der erste Treffer für die St.Galler?
29
20:46
Die Passquote der Lakers müsste man nun vor Augen haben, es ist unglaublich wieviele einfache Zuspiele der Letztplatzierte unbedrängt zum Gegner spielt.
27
20:45
Die Paradelinie der Lakers macht einigermassen einen anständigen Job vor dem eigenen Anhang. Wellmann, Clark und Knelsen können immerhin Zeit in der offensiven Zone verzeichnen, doch die Abschlüsse sind noch zu wenig gefährlich.
26
20:43
Zum wiederholten Mal ein schlechter erster Pass von Rapperswil. Biel versucht zu profitieren, doch Rajala zielt aus der Mitte am hohen rechten Eck vorbei.
26
20:42
Den Lakers gelingt wenig, eigentlich fast gar nichts. Sie laufen dem Gegner mehr hinterher, als davon. So gewinnst du keine Spiele.
24
20:40
Biel beschränkt sich gerade aufs Nötigste und geht keine unnötigen Risiken ein. Sie bewahren Ruhe und warten auf die optimale Schussposition.
23
20:39
Eigentlich muss das 1:3 fallen, doch Dion Knelsen scheitert nur zwei Meter vor Jonas Hiller am Torhüter. Sein Versuch pariert Hiller mit einer Schoner-Abwehr.
22
20:38
Der Dritte setzt gleich nach und kommt beinahe zum vierten Tor. Nun ist bereits Unmut von den Rängen zu hören. Den Fans gefällt der Auftritt der Lakers überhaupt nicht.
21
20:36
30 Sekunden haben die Bieler im Mitteldrittel übrigens gebraucht, um ihre erste Chance gleich in den nächsten Treffer umzumünzen.
21
20:34
Tor für EHC Biel, 0:3 durch Mike Künzle
Erster blitzsauberer Konter im Mitteldrittel für Biel und schon steht es 3:0. Künzle übernimmt die Scheibe und läuft in die Zone der Lakers hinein. Der ehemalige ZSC-Junior lässt den letzten Gegenspieler aussteigen, und schlenzt den Puck über die Schulter von Nyffeler ins Tor.
21
20:33
Anders als im ersten Durchgang erwischen nun die Rapperswil-Jona Lakers den besseren Start. Clark und Nelson haben gleich früh zwei Chancen und scheitern an Hiller.
21
20:32
Beginn 2. Drittel
Das erste Bully des zweiten Drittels eröffnet den Mittelabschnitt.
20:23
Lakers fehleranfällig, Biel hellwach
Gleich in den ersten Sekunden der Partie deutet der EHC Biel seine Ansprüche an und zeigt, dass es mit dem Sieg klappen soll. Die ersten Einsätze der Seeländer sind mit viel Zug in Richtung Melvin Nyffeler ausgestattet. Das Tor fällt dann nach acht Minuten, via Konter der starken ersten Linie. Riat vollendet ein Zuspiel von Forster eiskalt im Netz. Eine Minute vor Drittelsende werden die Lakers trotz einer Steigerung zum zweiten Mal bestraft. Powerplay für Biel und es ist der Finne Kärki, der die Überzahl ausnutzt. Eine verdiente Führung, auch in der Höhe.
20
20:16
Ende 1. Drittel
Das Drittel ist dann fertig. 2:0 lautet das Ergebnis aus Sicht der Gäste aus dem Seeland.
20
20:14
Nyffeler kann in den letzten Sekunden sein Team vor dem 0:3-Rückstand bewahren. Die Lakers sind zum wiederholten Mal viel zu nachlässig und so scheitert wieder Pouliot am St.Galler Hüter.
19
20:12
Powerplay-Tor für EHC Biel, 0:2! Jarno Kärki trifft
Eine Minute Powerplay ist vorüber, da fällt das 2:0 für die Gäste. Kärki hat viel Platz auf seiner rechten Seite und schiesst den Puck einfach mal aufs Tor. Hügli nimmt da Nyffeler die Sicht und so erwischt der Finne den Keeper unterhalb des rechten Armes.
18
20:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cédric Hüsler (SC Rapperswil-Jona Lakers)
Hüsler mit einem Haken vor dem eigenen Tor. Künzle wird damit am Abschluss gehindert und dafür wandert der Lakers-Spieler in die Kühlbox.
18
20:08
Pouliot fischt einen hohen Pass von Rajala aus der Luft und zieht zentral vor dem Tor trocken ab. Der tiefe Schuss wird abgelenkt, doch der rechte Schoner von Nyffeler ist zur Stelle.
16
20:06
Konterchance für die Lakers und Hiller muss gleich zweimal eingreifen. Maier versucht sich zuerst von halb links und der Abpraller kommt dann von Biel-Verteidiger Sataric noch einmal aufs Tor. Zweimal bekundet Hiller aber keine Mühe.
15
20:04
Mit der ersten Bieler Linie haben die Rapperswiler bisher die grösste Mühe. Pouliot, Rajala und Riat machen ordentlich Tempo und kreieren Gefahr.
14
20:03
Neuenschwander gelingt es einen nächsten Bieler Konter zu lancieren. Er kommt allerdings nicht am letzten Verteidiger vorbei. Die Intervention von Stürmer Mosimann war wichtig.
13
20:01
Die Chance hat das Momentum nun wieder auf die Seite der Lakers geschoben. Nun sind es wieder die Rosenstädter, welche bissiger agieren.
12
19:59
Jonas Hiller verhindert irgendwie den Ausgleich der Lakers. Kevin Fey mit einem schrecklichen Fehlpass aus der eigenen Zone hinaus. Routinier Corsin Casutt fängt den Puck an der blauen Linie ab und tankt sich vors Gehäuse durch. Hiller pariert jedoch und lenkt den Puck am rechten Pfosten vorbei. Das war ganz knapp.
11
19:58
Pouliot und Torschütze Riat mit einer 2:1-Überzahl für Biel. Pouliot wartet jedoch etwas lange und findet in der Mitte den freien Riat nicht. Gute Abwehrarbeit des Verteidigers.
10
19:57
Sämi Kreis prüft Melvin Nyffeler aus nächster Nähe. Die Lakers hatte vor dem Treffer eine gute Phase, nun sind die Gäste jedoch wieder hartnäckiger.
8
19:55
Tor für EHC Biel, 0:1 durch Damien Riat
Die Lakers versuchen sich festzusetzen, doch dann kontert der EHC Biel blitzschnell. Forster findet mit einem langen Pass den Stock von Riat und der Stürmer hängt die Scheibe links in die weite hohe Ecke.
7
19:53
Zum dritten Mal in der Startphase geht in St.Galler nach einem Zweikampf mit einem Bieler zu Boden, doch die Schiedsrichter lassen bisher alles laufen. Ein wenig zu Unmut der Fans des Gastgebers.
6
19:51
Die Gäste aus Bern tragen dem Puck viel Sorge und besitzen deutlich mehr Spielanteile. Zweimal kommt Petschenig von der blauen Linie zum Abschluss, doch seine Versuche bleiben irgendwo hängen.
4
19:50
Maurer verliert als letzter Bieler die Scheibe an der Mittellinie und wird von Wellmann überlaufen. Der Verteidiger hält den Gegner zwar zurück, doch die Schiedsrichter lassen dies durchgehen.
3
19:48
Wieder machen es die Bieler offensiv stark und erzeugen viel Druck auf Nyffeler. Dann kontert allerdings Hüsler für die Lakers, doch Hiller hält mit seiner Schulter den Schuss links oben problemlos.
2
19:47
Biels zweite Linie macht einen tollen Job im Offensiv-Drittel und setzt sich fast eine Minute in der Zone fest. Die Lakers bringen die Scheibe nur auf Kosten eines Icings weg.
1
19:46
Die Gästefans aus Biel sind übrigens nicht sehr zahlreich an der Zürichsee gefahren. Im Gästesektor sind nur vier davon zu sehen.
1
19:45
Wenige Sekunden sind gespielt und Toni Rajala versucht sich ein erstes Mal aus der Distanz. Sein Schuss jedoch kein Problem für Melvin Nyffeler.
1
19:45
Spielbeginn
Der Puck ist ein erstes Mal im Spiel.
19:42
Gleich geht es los!
Die beiden Teams kommen in diesen Sekunden aufs Eis in der St.Galler Kantonalbank Arena. Bald kann das Spiel also losgehen.
18:50
Line-Up von Biel
In der Aufstellung des EHC Biel fehlt der Aufsteiger dieser Saison Janis Moser, ansonsten spielt nur der überzählige Robbie Earl nicht.
18:47
Line-Up der beiden Teams
Die Aufstellung der Heimmannschaft aus Rapperswil präsentiert sich ohne grössere Überraschungen. Acht zu geben gilt es besonders auf die erste Reihe mit Dion Knelsen, Kevin Clark und Topskorer Casey Wellmann.
18:44
Biel nicht ganz so solid wie zu Beginn
Beim heutigen Gegner aus Biel sieht die Bilanz dabei genau gleich aus. Drei Siege aus den letzten sechs Spielen, auch die Bieler waren schon besser in Form. Für die Mannschaft von Antti Törmänen bedeutet dies Tabellenrang 3, sie sind mitten in den Strichkampf involviert.
18:36
Lakers mit viel Motivation
Obwohl die St.Galler aus Rapperswil seit der letzten Woche im Teletext "rot" gekennzeichnet sind und somit definitiv in die Platzierungsrunde müssen, zeigt die Form der Lakers nach oben. In den letzten sechs NL-Spielen gewann das Team von Coach Jeff Tomlinson dreimal, dreimal zuhause.
18:34
Direktbegegnungen pro Heimteam
Aus drei Duellen ging zweimal der EHC Biel als Sieger hervor. Zweimal siegten die Berner Seeländer zuhause, während auch Rapperswil vor heimischem Anhang gewinnen konnte. Der heutige Sieger dürfte laut der Statistik also bereits bekannt sein.
18:28
4. und letzte Begegnung
Am Freitagabend kommt es zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem EHC Biel zum vierten Duell dieser beiden Teams in dieser Saison. Gleichzeitig ist diese Begegnung zumindest während der Qualifikation auch die letzte Partie zwischen Rapperswil und Biel.
18:18
Willkommen zum Spiel
Guten Abend und herzlich willkommen zur Partie zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem EHC Biel.

Aktuelle Spiele

17.02.2019 15:45
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
4
1
1
1
0
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
3
2
1
0
0
Beendet
15:45 Uhr
n.P.
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
1
0
SC Bern
SC Bern
Bern
3
2
0
1
Beendet
15:45 Uhr
19.02.2019 19:45
HC Davos
HC Davos
HC Davos
3
1
1
1
SC Bern
SC Bern
Bern
4
2
2
0
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
EV Zug
Zug
3
1
2
0
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
6
4
1
1
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
0
0
0
0
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
7
3
1
3
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 27. Spieltag

21.09.2018
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
1
2
0
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
EV Zug
EV Zug
Zug
2
0
1
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
5
0
2
3
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
3
1
1
1
HC Davos
HC Davos
HC Davos
1
0
1
0
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
5
1
2
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
0
SC Bern
SC Bern
Bern
2
0
0
1
1
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
22.09.2018
EV Zug
EV Zug
Zug
6
4
1
1
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
5
2
3
0
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
HC Davos
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
3
1
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
1
3
Beendet
19:45 Uhr