DE | FR

National League

Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
Bern
1
1
0
0
SC Bern
Fribourg:
2'
DiDomenico
42'
Gunderson
51'
Sprunger
Bern:
12'
Thomas
22:01
Herzlichen Dank für das Interesse am heutigen Abend, auf Wiederlesen!
22:01
Für Fribourg-Gottéron ist es die Rückkehr in den Spielbetrieb nach 16 Tagen Pause. Gleichzeitig starten sie erfolgreich ihr Mammutprogramm von vier Spielen in fünf Tagen und lassen sich damit auch nicht von der Tabellenspitze verdrängen.
21:59
Der SC Bern kassiert die mittlerweile schon sechste Niederlage in Folge und rutscht in der Negativspirale weiter nach unten. Die Fehler sind offensichtlich, es fehlt auch am Selbstvertrauen. Mit jeder weiteren Niederlage verschlechtert sich diese Lage. Wie kommen die Mutzen nur aus diesem Schlamassel raus?
21:59
Fazit 3. Drittel
Fribourg zeigt souverän im Schlussdrittel, warum es Leader ist. Zuerst nutzt Gunderson mit unglücklicher Mithilfe eines Berner ein Powerplay und dann erhält Julien Sprunger Auslauf, ja die Mutzen stehen quasi Spalier. Der SC Bern hat seine defensiven Schwierigkeiten einmal mehr bestätigt und verliert am Ende verdient das Zähringer Derby.
60'
21:58
Spielende
Fribourg-Gottéron gewinnt mit 3:1 und ist siegreich zurück aus der langen Pause!
60'
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Díaz (HC Fribourg-Gottéron)
Beim Befreiungsversuch geht Diaz der Puck übers Plexiglas. Jetzt haben die Berner eine 6 gegen 4 Situation.
60'
21:49
Timeout SC Bern
Noch gibt Lundskog nicht auf und nimmt seine Auszeit. Die Ausländer sind da, sie sollen es 21 Sekunden vor Schluss richten. Es braucht wohl ein Bully-Goal.
60'
21:47
Gottéron hält den Puck fern vom Tor, dann "schluckt" Berra den Schlenzer von Kahun.
59'
21:47
Rund 105 Sekunden vor Schluss, Wüthrich geht für einen sechsten Feldspieler raus. Conacher kommt für ihn.
59'
21:47
Fast verliert Bader als letzter Mann den Puck an DiDomenico, doch der Kanader kann nicht losziehen.
58'
21:45
Auf der SCB-Bank laufen die Diskussionen, Trainer Lundskog forciert die besten Kräfte und probiert seine Leute nochmals anzutreiben.
57'
21:44
Von der Strafbank kann sich Diaz in den Angriff einschalten und probiert mit einem Flippass Marchon zu bedienen. Die Scheibe kullert aber zu stark, um sicher kontrolliert werden zu können.
56'
21:42
Henauer spielt quer an der blauen Linie, Varone zieht ab. Moser und Praplan stochern nach vor Berra.
55'
21:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Raphael Díaz (HC Fribourg-Gottéron)
Hinter dem eigenen Tor fährt Diaz in die Beine von Moser. Das gibt natürlich eine Strafe, klare Sache.
54'
21:36
Gut gespielt von Beat Gerber, der scharf Varone am zweiten Pfosten mit einem Zuspiel sucht. Praplan hält noch den Stock dazwischen, Berra ist mit Schoner und Fanghand zur Stelle.
52'
21:36
Beim Gegentor sind die Berner Probleme augenscheinlich geworden. Genau diese Defizite sorgen dafür, dass der SCB wieder in der Krise steckt.
51'
21:35
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 3:1 durch Julien Sprunger
Zuerst holt sich JULIEN SPRUNGER an der eigenen blauen Linie den Puck, dann startet er zum Slalom. Kein Berner spielt auf den Mann, zu weit weg stehen die Verteidiger. Ein Stürmer mit den Qualitäten von Sprunger sagt natürlich Danke, aus dem Handgelenk trifft er zentral vor Wüthrich!
49'
21:30
Ein Zweikampf vor dem Tor, der Fribourger Angreifer landet auf den Knien und wird am Abschluss gehindert. Das Publikum will eine Strafe, doch die Schiedsrichter heben den Arm nicht.
47'
21:28
Conacher verliert den Stock in der offensiven Ecke, sofort lässt er sich auswechseln.
45'
21:27
Brodin arbeitet sauber nach hinten, als Diaz für einmal seinen Job als Verteidiger nicht erledigen kann.
44'
21:23
Aus der Luft kann Bader eine Scheibe runterholen. Nachher kämpft sich Praplan in Richtung Slot, will sich aber fast im Alleingang durchkämpfen.
42'
21:22
Powerplay-Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:1! Ryan Gunderson trifft
Kein Knaller, auch nicht besonders platziert, doch der Schuss von RYAN GUNDERSON ist drin! Drei Berner und ein Fribourger stehen in der Schusslinie, ein Mutze lenkt unglücklich mit dem Oberarm ins eigene Tor ab!
41'
21:20
Beginn 3. Drittel
Varone sitzt draussen, auf frischem Eis kann Gottéron gleich im Powerplay starten. Sie holen sich den Puck beim Bully.
21:05
Fazit 2. Drittel
Tore fallen im zweiten Drittel keine, wobei Fribourg in der Startphase arg in Schwierigkeiten gerät. Die Berner holen sich mit jedem Shift etwas mehr Selbstvertrauen und beginnen immer sauberer zu arbeiten. Auch eine Strafe gegen Beat Gerber bringt sie nicht aus dem Konzept. Die Scheibe wird an den Banden gehalten, bei Torgefahr hält Wüthrich dicht.
40'
21:05
Ende 2. Drittel
War der Schuss am Pfosten? Wüthrich streckt sich, kann den Knaller aber nicht fangen. Die Zeit ist um, 1:1 steht es nach 40 Minuten.
40'
21:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phil Varone (SC Bern)
Jetzt kommt die Strafe, Varone hat sich ein Beinstellen geleistet und wird den SCB in Unterzahl ins zweite Drittel starten lassen.
40'
21:00
Dufner geht mit Speed in die Offensivzone gegen vier Berner und scheint einen Stock ins Gesicht zu kassieren. Der Arm bleibt unten, Bern kommt ohne Strafe davon.
39'
20:58
Über die Bande bringt der SCB den Puck nach vorne und kann sich ordnen.
38'
20:57
Thomas hält den Puck in der Ecke, Kahun bringt er aus der Drehung aufs Tor. Berra zeigt sich unsicher, er weiss nicht wo der Puck ist. Er scheint darauf zu sitzen, Moser kann nicht abstauben.
37'
20:56
Desharnais findet auch auf kleinstem Raum eine Lösung. Diesmal wird er aus der Balance gebracht und verliert den Puck.
35'
20:53
Es knallt wieder an den Banden, das Derby ist sehr umkämpft.
34'
20:50
Berger kämpft an der Bande um die Scheibe, die Berner versuchen den Leader vom Tor fernzuhalten.
33'
20:49
Klasse, wie Kahun unter Bedrängnis sieht, wie Andersson aufgerückt ist. Dieser schiesst aus rund zwei Metern Berra an.
32'
20:46
Dubé schickt gleich mehrere Stürmer im Powerplay aufs Eis. Der Druck ist gross, doch der SCB kann befreien und das Boxplay wechseln.
30'
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Beat Gerber (SC Bern)
Gerber kommt einen Schritt zu spät und muss sich mit einem Stockschlag helfen. Er holt die erste Strafe des Abends.
29'
20:42
Brodin läuft alleine auf Wüthrich los, hat einen Verteidiger im Nacken. Der Goalie hält, auch beim Nachschuss bleibt er Sieger.
28'
20:40
Berra muss eingreifen! Colin Gerber macht einen sauberen Job, der Schweizer Olympia-Goalie ist gefordert.
27'
20:37
Furrer schiesst, dann übernimmt Sprunger und DiDomenico ist überall anzutreffen. Gottéron hat das SCB-Startfurioso ins Drittel überstanden.
25'
20:36
Mottet kommt mit Tempo, muss aber warten, bis Brodin die Zone via die Wechseltür verlassen hat.
24'
20:34
Mit einer geschickten Drehung kann Kahun einem Check ausweichen. Der SCB-Topskorer ist noch nicht gross aufgefallen, erst jetzt sorgt er mit Moser für Gefahr.
22'
20:33
Mottet verspringt der Puck, der SCB bleibt in der Zone drin. Thiry an der blauen Linie wird gefunden, er prüft Berra aus der Distanz.
21'
20:33
Beginn 2. Drittel
Es geht weiter! Henauer wird gleich optimal angespielt, verzieht aber aus bester Position.
20:14
Fazit 1. Drittel
Keine Spur von Corona-Blues bei Fribourg, der Leader kommt perfekt aus der Kabine und spielt die Berner gleich an die Wand. Wüthrich hält zuerst grossartig, muss sich aber gegen DiDomenico nach wenigen Sekunden bereits geschlagen geben. Der SCB zeigt erstmals seine defensiven Probleme, kämpft sich aber aus dem Schlamassel. Varone und Thomas arbeiten den Puck zum 1:1 über die Linie, mit diesem Resultat retten sich die Berner in die ersten Pause.
20'
20:14
Ende 1. Drittel
Bykov legt auf der blauen Linie zu Chavaillaz rüber, dessen Schuss kann von den Bernern geblockt werden. Es steht 1:1 nach 20 Minuten.
19'
20:12
Wieder ist die DiDomenico-Linie da. Sie spielt den Puck aber nur nach vorne und geht wechseln.
18'
20:10
Pfostenschuss Mottet! Jetzt muss die Torumrandung für die Mutzen retten.
17'
20:09
Gottéron bläst zum Schlussfurioso in diesem Drittel. Der SCB ist eingeschnürt wie in Unterzahl. DiDomenico nimmt Risiko, mogelt sich durch.
16'
20:09
Dufner rückt mit auf, doch der Verteidiger scheitert am auf dem Hintern sitzenden Wüthrich!
15'
20:06
Gefährlich! Mit dem Schlittschuh wird der Puck abgelenkt. Ob das Tor gezählt hätte? Es hätte auf jeden Fall den Videobeweis gebraucht.
13'
20:05
Noch in der Offensivzone kann Fahrni den Puck gegen Furrer zurückholen. Doch die Fribourger kämpfen sich zurück in Scheibenbesitz.
12'
20:04
Tor für SC Bern, 1:1 durch Christian Thomas
Zuerst bringt Henauer den Puck einfach mal aufs Tor. Varone sorgt vor dem Kasten von Berra für Unruhe und am Ende drückt CHRISTIAN THOMAS den Puck über die Linie. Ein erarbeiteter Treffer, wie sie der SCB öfters erzielen müsste.
11'
20:01
Sutter wartet ab, die Schusslinie ist zu. Er vertändelt für einmal den Puck. Die Berner können etwas durchatmen.
10'
19:59
Wüthrich hält und hält, diesmal krallt er sich den Rebound von Sprunger. Dieser steht perfekt im Slot, um einen missratenen Schuss übernehmen zu können.
8'
19:57
Bykov, mittlerweile in die vierte Sturmlinie zurückgefallen, leitet den nächsten Angriff ein.
7'
19:55
Mottet kommt angebraust, das Zuspiel von Desharnais in die Mitte kommt. Der zweite Gottéron-Treffer liegt in der Luft.
6'
19:53
Direkt vom Bully weg die Gelegenheit für Brodin. Wüthrich steht weit aus dem Tor und verhindert ein weiteres Gegentor.
5'
19:52
Mit einem langen Pass versuchen die Hausherren gleich Marchon zu schicken. An der offensiven blauen Linie kann er diese nicht kontrollieren.
4'
19:52
Nächste Welle der Berner, die Linie mit Rückkehrer Conacher nimmt einen Anlauf.
3'
19:51
Gute Übersicht der Berner, aus dem Bandenzweikampf kommt das Querpässchen von Untersander rüber auf Henauer. Der verzögert, verschiesst aber aus dem Handgelenk am Tor vorbei.
2'
19:49
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 1:0 durch Chris DiDomenico
Gottéron spielt nach der Grosschance einfach weiter, Dufner legt auf die rechte Seite zu CHRIS DIDOMENICO. Zwei Spieler nehmen Wüthrich die Sicht, der Handgelenkschuss des Kanadiers sitzt unter die Latte!
2'
19:48
Was für ein Save von Wüthrich! Die Berner kassieren den ersten Konter, doch der Goalie fährt erfolgreich den Beinschoner aus!
1'
19:47
Spielbeginn
Los geht's! Das erste Bully ist gespielt, der Puck geht an die Fribourger.
16:55
Direktbegegnungen
Seit mindestens einem Jahr hat der SC Bern kein Zähringer-Derby mehr gewonnen. Die letzten fünf Direktbegegnungen gingen allesamt an Fribourg-Gottéron, das Punkteverhältnis lautet aus diesen fünf Spielen 14:1 für den aktuellen Leader.
16:54
Schiedsrichter
Das heutige Spiel wird von Daniel Stricker und Stefan Hürlimann geleitet. Ein erfahrenes Duo für dieses heisse Derby. Zur Seite stehen ihnen David Obwegeser und Valentin Meusy.
16:52
Aufstellung SC Bern
Die Berner treten mit einer Art "letztem Aufgebot" an. Mit Dustin Jeffrey und Kaspars Daugavins sind zwei Import-Spieler verletzt, es wird kein Ausländer überzählig auf die Tribüne verbannt werden müssen. Cory Conacher rückt erstmals seit dem 22. Dezember wieder ins Line-Up. Ebenso fehlt der stets hochmotivierte Scherwey verletzt.
16:52
Aufstellung HC Fribourg-Gottéron
Fribourg-Gottéron bringt trotz Omikron-Rekordwelle ganze sieben Verteidiger und 13 Stürmer aufs Matchblatt, von den Leistungsträgern sind praktisch alle da. Christian Dubé verteilt die Ausländer auf mehrere Linien und wird, so deuten wir dies, versuchen ein hohes Tempo zu fahren.
16:51
Formkurve SC Bern
Bei den Mutzen dreht sich geraumer Zeit alles um die alten Probleme. Wieder stecken die Berner im Tief, wieder muss ein Weg daraus gefunden werden, wieder kommen Stimmen gegen den Trainer auf. Nach fünf Niederlagen in Folge ist das Pre-Playoff in Gefahr, Ambri-Piotta liegt bei zwei Spielen mehr nur drei Punkte hinter dem SCB.
16:50
Formkurve HC Fribourg-Gottéron
Zwar haben die Fribourger ihr letztes Spiel verloren, doch in der laufenden Meisterschaft stehen sie erst bei sechs Niederlagen nach regulärer Spielzeit - in 34 Matches! Damit führen sie die National League einen Punkt vor Meister Zug an. Gleichzeitig kommt Gottéron aus einer 16-tägigen Pause aufgrund von Quarantäne zurück.
16:48
Ausgangslage
Drachen treffen auf Bären, es ist Derby-Time! Die Zähringer Affiche ist traditionell heiss, nebst den wichtigen Punkten geht es um viel Prestige. Gerade der gebürtige Fribourger in Berner Diensten, Tristan Scherwey, war meist hochmotiviert. Heute wird er fehlen. Gegenüber früher sind die Rollen nun umgedreht, Gottéron empfängt den kriselnden SCB als Leader.
16:47
Herzlich willkommen zum Zähringer Derby in der National League zwischen dem HC Fribourg-Gottéron und dem SC Bern.

Aktuelle Spiele

28.01.2022 19:45
EV Zug
EV Zug
Zug
11
2
3
6
HC Ajoie
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
3
2
0
1
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
HC Davos
4
2
1
1
SC Bern
SC Bern
Bern
3
0
2
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
5
2
2
1
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
2
1
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
7
3
3
1
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 45. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
EV Zug
Zug
5
2
0
3
HC Davos
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
3
0
2
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
Genève-Servette HC
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
HC Ambri-Piotta
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
Beendet
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
Lausanne HC
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
SCL Tigers
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
SC Bern
Bern
3
0
1
2
EV Zug
EV Zug
Zug
4
2
2
0
Beendet
19:45 Uhr