DE | FR

Raw Air

  • Oslo Einzel Quali
    10.03.2023 17:00
  • Oslo Einzel
    11.03.2023 14:40
  • Oslo Einzel Quali II
    12.03.2023 11:15
  • Oslo Einzel II
    12.03.2023 16:30
  • Lillehammer Einzel Quali
    13.03.2023 20:30
  • Lillehammer Einzel
    14.03.2023 16:30
  • Lillehammer Einzel Quali II
    15.03.2023 20:00
  • Lillehammer Einzel II
    16.03.2023 16:30
  • Vikersund Einzel Quali
    17.03.2023 17:00
  • Vikersund Einzel
    18.03.2023 16:30
  • Gesamtwertung
    19.03.2023
  • Vikersund Einzel Quali II
    19.03.2023 14:30
  • Vikersund Einzel II
    19.03.2023 16:00
  • 1
    Dawid Kubacki
    Kubacki
    Polen
    Polen
    127.20
  • 2
    Timi Zajc
    Zajc
    Slowenien
    Slowenien
    126.80
  • 3
    Stefan Kraft
    Kraft
    Österreich
    Österreich
    122.50
  • 1
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 2
    Slowenien
    Timi Zajc
  • 3
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 4
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 5
    Norwegen
    Halvor Egner Granerud
  • 6
    Polen
    Kamil Stoch
  • 6
    Slowenien
    Anze Lanisek
  • 8
    Norwegen
    Johann Andre Forfang
  • 9
    Österreich
    Daniel Tschofenig
  • 10
    Österreich
    Clemens Aigner
  • 11
    Österreich
    Manuel Fettner
  • 12
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 13
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 14
    Schweiz
    Gregor Deschwanden
  • 15
    Norwegen
    Sondre Ringen
  • 15
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 17
    Finnland
    Antti Aalto
  • 18
    Japan
    Ren Nikaido
  • 19
    Deutschland
    Andreas Wellinger
  • 20
    Deutschland
    Constantin Schmid
  • 21
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 22
    Polen
    Aleksander Zniszczol
  • 23
    Schweiz
    Simon Ammann
  • 24
    Deutschland
    Justin Lisso
  • 25
    Finnland
    Niko Kytösaho
  • 26
    Kanada
    Mackenzie Boyd-Clowes
  • 27
    Slowenien
    Ziga Jelar
  • 28
    Deutschland
    Philipp Raimund
  • 29
    Slowenien
    Rok Masle
  • 30
    Norwegen
    Kristoffer Eriksen Sundal
  • 31
    Österreich
    Maximilian Steiner
  • 32
    Slowenien
    Lovro Kos
  • 33
    Norwegen
    Marius Lindvik
  • 34
    Estland
    Artti Aigro
  • 35
    Finnland
    Eetu Nousiainen
  • 36
    Italien
    Alex Insam
  • 37
    Japan
    Yukiya Sato
  • 37
    USA
    Casey Larson
  • 39
    Polen
    Pawel Wasek
  • 40
    Japan
    Keiichi Sato
  • 41
    Deutschland
    Stephan Leyhe
  • 42
    Italien
    Giovanni Bresadola
  • 43
    USA
    Erik Belshaw
  • 44
    Polen
    Piotr Żyła
  • 45
    Schweiz
    Killian Peier
  • 45
    Österreich
    Jan Hörl
  • 47
    Polen
    Jakub Wolny
  • 48
    Japan
    Junshiro Kobayashi
  • 49
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 50
    Japan
    Naoki Nakamura
  • 51
    Finnland
    Kalle Heikkinen
  • 52
    Bulgarien
    Vladimir Zografski
  • 53
    USA
    Andrew Urlaub
  • 54
    Türkei
    Fatih Arda İpcioğlu
  • 55
    Türkei
    Muhammed Ali Bedir
  • 56
    Italien
    Francesco Cecon
  • 57
    Tschechien
    Roman Koudelka
  • 58
    Kasachstan
    Danil Vassilyev
  • 59
    Schweiz
    Remo Imhof
  • 60
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 61
    Kasachstan
    Sabirzhan Muminov
18:04
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns für den Augenblick aus Oslo. Später am Abend sind noch die Frauen mit ihrer Qualifikation an der Reihe. Für die Männer geht es morgen mit den nächsten Sprüngen während der Raw-Air weiter. Wir sind dann wieder live dabei!
18:02
Imhof verpasst Qualifikation
Bei den Schweizern muss Remo Imhof nach der guten WM einen Dämpfer hinnehmen. Er verpasste als 59. deutlich die Qualifikation. Bester Schweizer war Gregor Deschwanden als 14., Simon Ammann (23.) und Killian Peier (45.) sind ebenfalls morgen noch einmal dabei.
18:00
Vier ÖSV-Springer in den Top 15
Im österreichischen Team waren neben Stefan Kraft auf Platz drei auch Daniel Tschofenig (9.) und Clemens Aigner (10.) gut unterwegs. Manuel Fettner schloss die Qualifikation auf dem elften Rang ab. Weniger zufrieden dürften Michael Hayböck (21.), Maximilian Steiner (31.) und Jan Hörl (45.) sein.
17:59
DSV-Springer ausserhalb der Top Ten
Die deutschen Skispringer liegen nach dem ersten Sprung in der Raw-Air jenseits der Top Ten. Bester DSV-Springer ist Karl Geiger als 13. und 17,9 Punkten Rückstand. Markus Eisenbichler hat sich auf dem 15. Platz qualifiziert. Bei Andreas Wellinger (19.) und Constantin Schmid (20.) kam ebenfalls noch die Top 20 raus. Justin Lisso war 24. Auch Philipp Raimund (28.) und Stephan Leyhe (41.) dürfen morgen noch einmal ran.
17:57
Kubacki gewinnt an Tag eins
Damit geht der Quali-Sieg an Dawid Kubacki. Der Pole konnte bei stabilen Bedingungen einen guten Sprung auf 125 Metern abliefern. Entsprechend führt er auch die Raw-Air-Tour an. Nur 0,4 Punkte hinter ihm liegt Timi Zajc aus Slowenien. Stefan Kraft schloss die Qualifikation auf Platz drei ab. Ihm fehlen 4,7 Punkte zu Kubacki.
17:55
Halvor Egner Granerud (NOR)
Halvor Egner Granerud kann Kubacki nicht erreichen, nachdem er am Absprung nicht sauber durchkommt, aber auch er mischt nach dem ersten Tag der Raw-Air vorne mit. Nach 123 Metern rangiert sich der 26-Jährige auf dem fünften Platz ein. 6,6 Punkte fehlen nach vorne.
17:54
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki hat sich in den Trainings noch zurückgehalten, als es darauf ankommt, packt er seinen besten Sprung aus und setzt sich mit 125 Metern und guten Noten gleich einmal an die Spitze des Klassements. Nur noch ein Konkurrent könnte ihn von dort verdrängen.
17:53
Anze Lanisek (SLO)
Mit Anze Lanisek ist der nächste Starter in der Spur und auch er zeigt, dass er sich für die Raw-Air in Position bringen möchte. Nach 121,5 Metern und guten Noten hält sich auch sein Abstand nach dem ersten Tag in Grenzen.
17:52
Stefan Kraft (AUT)
Stefan Kraft hält sich besser im Rennen und ganz locker geht es beim besten Österreicher bis auf die 122,5 Meter runter. Er liegt nur 4,3 Punkte hinter dem aktuell Führenden Zajc.
17:51
Piotr Żyła (POL)
Bei Piotr Żyła läuft es sicherlich nicht wie gewünscht. Nach schwachen Trainings hat er auch jetzt auf den ersten Metern viel zu tun, um in Position zu kommen und mit 107,5 Metern geht es gerade so in den Wettkampf hinein. In der Raw-Air ist das aber ein mächtiger Fehlstart.
17:50
Andreas Wellinger (GER)
Andreas Wellinger hatte auf die Trainings verzichtet, um sich nach einem Infekt zu schonen. In der Quali macht er jetzt den ersten Sprung auf der Schanze und dafür läuft es dann nicht ganz so übel. Nach 115,5 Metern wird er zwar schon einen grösseren Rückstand in der Raw-Air hinnehmen müssen, ist aber durchaus noch dabei.
17:49
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Was lässt jetzt Ryoyu Kobayashi folgen? Er kommt besser in seinen Sprung hinein und bei ähnlichen Bedingungen wie bei Fettner kann er die 122 Meter in den Hang stellen. Für die Haltung nimmt er 18er-Werte mit und setzt sich damit 5,7 Punkte hinter Zajc.
17:48
Manuel Fettner (AUT)
Manuel Fettner hat sich zuletzt schwergetan. Jetzt aber passt es ganz ordentlich zusammen und bei viel Rückenwind kann er immerhin noch 116,5 Meter in den Schnee bringen. Raus ist Fettner damit noch nicht.
17:47
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc nimmt den Flow der WM mit und lässt auch auf dem Holmenkollen einen richtig guten Sprung raus! Das Timing am Schanzentisch passt und mit seinem breiten "V" lässt sich der Slowene bis auf 125,5 Meter tragen. Er setzt sich 7,6 Punkte vor Stoch an die Spitze.
17:46
Karl Geiger (GER)
Es geht in die Gruppe der besten zehn Athleten im Weltcup. Eröffnet wird diese durch Karl Geiger aus dem deutschen Team. Den K-Punkt haben erst zwei Athleten überspringen können und auch Karl Geiger gelingt das nicht. Es schleichen sich kleinere Fehler ein und mit 117,5 Metern geht auch er mit einem Rückstand in den Auftakt der Raw-Air.
17:43
Daniel Tschofenig (AUT)
Daniel Tschofenig schliesst den kleinen Österreicher-Block ab. Wie schlägt er sich im ersten Sprung der langen Tour? Richtig gut! Er kommt sauber durch und es geht bis auf die 119 Meter runter. Tschofenig rangiert sich auf dem dritten Platz ein.
17:42
Michael Hayböck (AUT)
Mit Michael Hayböck ist der nächste ÖSV-Springer bereits unterwegs. Nach 115 Metern macht er seine Sache besser und wird sich ein wenig weiter vorne platzieren können.
17:41
Jan Hörl (AUT)
Jan Hörl ist als nächster Österreicher unterwegs, doch auf geht der Sprung für ihn nicht. Nach 109 Metern muss er schon früh zur Landung kommen und schafft es gerade so in den Wettkampf.
17:41
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch nutzt den jetzt wieder leichten Aufwind hingegen perfekt aus und es geht für den Star der Polen bis auf 122,5 Meter runter. Die Noten sind mit dreimal der 18.5 gut. Kann er an Forfang vorbeigehen? Ja. Knappe 0,5 Punkte nimmt er dem Norweger ab.
17:40
Markus Eisenbichler (GER)
Neben Forfang war auch Markus Eisenbichler einer derjenigen, die im Training gut mitmischen konnten. Jetzt aber in der Quali kann er nicht ganz mitgehen und lässt in Richtung Forfang bereits 12,6 Punkte liegen. 116,5 Meter werden ihm gutgeschrieben.
17:39
Ziga Jelar (SLO)
Ziga Jelar ist der Nächste, für den es nicht in das vordere Feld hineingehen wird. Nach 113 Metern und 17er-Werten in der Haltung wird es in das Mittelfeld gehen.
17:38
Marius Lindvik (NOR)
Marius Lindvik hat ohnehin schon mit seinen Sprüngen zu kämpfen und da ist es bei mehr Rückenwind für ihn doppelschwer. Nach 109 Metern gibt es nur die knappe Qualifikation, woraufhin er mit verkrampftem Gesicht von dannen zieht.
17:37
Johann Andre Forfang (NOR)
Johann Andre Forfang war in den Trainings gut dabei und ist jetzt der erste Athlet im Feld, der es schafft, die K-Punkt-Weite zu überspringen. 121,5 Meter werden es für den Routinier aus Norwegen. Jetzt wird er gespannt warten, was es noch von den Konkurrenten gibt. Derzeit sieht es zumindest so aus, als dürften es nicht die ganz grossen Weiten geben.
17:36
Daniel-Andre Tande (NOR)
Die Athleten jagen weiterhin dem Sprung über den K-Punkt hinterher. Ändern kann daran auch Daniel-Andre Tande nichts! Er muss bei 118,5 Metern seine Landung hinbringen und schiebt sich auf Platz zwei hinter Aigner.
17:36
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc kann mit 107 Metern nicht überzeugen und für den Slowenen geht es gerade so in den Wettkampf hinein.
17:35
Robert Johansson (NOR)
Grosse Probleme bei Robert Johansson! Der Bindungsstab ist nicht im Schuh und er kann sich gerade so abfangen, weil er einer derjenigen ist, die mit Sicherheitsband springen. Nach 90 Metern landet er sicher auf dem Hang. Die Qualifikation übersteht er damit nicht, aber das dürfte da schon Nebensache sein.
17:33
Lovro Kos (SLO)
Lovro Kos kann auch nicht den weiten Sprung auspacken und mit 112 Metern gehört er zu denen, die heute weiter hinten in der Ergebnisliste landen werden.
17:32
Constantin Schmid (GER)
Noch hat keiner der Athleten den K-Punkt der Schanze überfliegen können und auch Constantin Schmid kann daran nichts ändern. Nach 115,5 Metern und 17er-Werten in der Haltung geht es für ihn auf Platz sechs der Zwischenwertung.
17:31
Stephan Leyhe (GER)
Stephan Leyhe hatte in den Trainings noch seine Probleme und es scheint, als hätte er die zur Qualifikation nicht abstellen können. Mit 108,5 Metern bleibt auch er hinter dem, was er eigentlich leisten kann.
17:31
Philipp Raimund (GER)
Was kann Philipp Raimund rausholen bei Rückenwind? Weit vorne kann sich der DSV-Youngster nicht einordnen und mit 112 Metern wird er sich hinter Boyd-Clowes auf Rang elf wiederfinden.
17:30
Naoki Nakamura (JPN)
Naoki Nakamura ergeht es da ganz anders! Der Japaner kommt viel zu flach vom Schanzentisch weg und dann geht auf dieser Anlage wenig. Mit 106 Metern muss er noch auf einen Ausfall eines Konkurrenten hoffen, damit er morgen an den Start gehen kann.
17:29
Clemens Aigner (AUT)
Clemens Aigner kann deutlich mehr rausholen. Trotz kleiner Fehler geht es immerhin noch auf 117,5 Meter und durch gute Haltungsnoten und Gutschrift für den Rückenwind an die Spitze.
17:28
Giovanni Bresadola (ITA)
Zu Saisonbeginn war Giovanni Bresadola die grösste Hoffnung der Italiener, doch über die Saison hinweg hat er an nicht mehr an seine Bestleistungen anschliessen können. Mit 110 Metern ist es schon vorbei.
17:27
Gregor Deschwanden (SUI)
Nach dem Aufwind zu Beginn scheint jetzt der Rückenwind stabil reinzukommen. Auch Gregor Deschwanden muss bei leichtem Rückenwind über die Schanze und das macht er ganz ordentlich! Mit 117,5 Metern setzt er zwar nicht die Höchstweite, braucht er aber auch nicht, denn durch die Pluspunkte für den Rückenwind geht es um 2,9 Punkte an Ringen vorbei.
17:26
Pawel Wasek (POL)
Pawel Wasek hat auch so seine Schwierigkeiten und nach 108,5 Metern wird auch er nicht ganz glücklich mit dem sein, was er in der Quali abgeliefert hat.
17:25
Kristoffer Eriksen Sundal (NOR)
In den Trainings war Kristoffer Eriksen Sundal gut dabei, doch kann er das jetzt auch zeigen, wenn es zum ersten Mal darauf ankommt? Leider nicht. Bei seiner ersten Raw-Air-Teilnahme scheint er zu viel zu wollen und nach 111,5 Metern geht es nur in das Mittelfeld. Damit dürfte er sicherlich nicht zufrieden auf den heutigen Tag blicken.
17:24
Aleksander Zniszczol (POL)
Aleksander Zniszczol muss auch bei leichtem Rückenwind über die Schanze und so sind dann auch seine 114 Meter durchaus etwas wert. Er findet sich auf dem vierten Platz der Wertung ein.
17:24
Antti Aalto (FIN)
Antti Aaltos Sprung sieht zunächst gar nicht so gut aus, doch da er leichten Rückenwind in seinem Sprung hatte, landet er nach 115 Metern nur 0,1 Punkte hinter dem Führenden.
17:23
Vladimir Zografski (BUL)
Der Sprung war nichts! Vladimir Zografski hat schon ab dem ersten Meter viel zu tun, muss immer wieder eingreifen und nach 106,5 Metern wird es für ihn schwierig werden, es in den morgigen Wettkampf zu schaffen.
17:22
Niko Kytösaho (FIN)
Ein Finne ist bereits sicher im Wettkampf dabei. Niko Kytösaho sorgt dafür, dass es jetzt zwei finnische Athleten sind. Mit 115,5 Metern findet er sich auf dem fünften Platz der Zwischenwertung ein.
17:21
Ren Nikaido (JPN)
Kann Ren Nikaido jetzt für den Wechsel an der Spitze sorgen? Der 21-Jährige kommt gut in seinen Sprung hinein, liegt gut in die Luft und nach 118 Metern kommt die Landung. Für die Haltung gibt es dreimal die 17.0. Reicht es für vorne? Knapp nicht. 0,7 Punkte fehlen ihm zu Ringen.
17:20
Alex Insam (ITA)
Alex Insam wird als nächster Starter in den Auslauf geschickt, viel rausholen kann er aber nicht und nachdem die Skier im Flug stark aufkanten werden es nur 113 Meter.
17:19
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Mackenzie Boyd-Clowes kann die Spitzenpositionen nicht angreifen, nach 116 Metern geht es für den Einzelkämpfer aus Kanada aber zumindest sicher in den morgigen Wettkampf hinein. In Führung liegt weiterhin Ringen.
17:18
Yukiya Sato (JPN)
Yukiya Sato kommt auf exakt die gleiche Weite und so werden wir auch ihn am morgigen Tag noch einmal wiedersehen.
17:18
Artti Aigro (EST)
Artti Aigro versucht, unten raus noch jeden Meter rausquetschen und erst ganz spät kommt beim Esten der Telemark. In die Nähe des K-Punkts geht es aber für ihn nicht, wenn er auch mit 113 Metern sicher im Wettkampf sein wird.
17:17
Simon Ammann (SUI)
Auch Simon Ammann hatte sich in den Trainings noch schwergetan. Jetzt, wo es darauf ankommt, passt es bei dem Routinier viel besser zusammen und nach 118 Metern findet er sich hinter Ringen auf dem zweiten Platz wieder.
17:16
Fatih Arda İpcioğlu (TUR)
Fatih Arda İpcioğlu kam schon in den Trainings nicht zurecht und auch in der Qualifikation passt es für das Talent aus der Türkei nicht zusammen. Am Absprung ist er viel zu spät dran und nimmt so kaum Geschwindigkeit mit in seinen Sprung. Mit 104 Metern wird er die Qualifikation nicht überstehen. Sicher durch ist hingegen jetzt Killian Peier.
17:15
Junshiro Kobayashi (JPN)
Junshiro Kobayashi landet noch kürzer und mit 109,5 Metern muss er seine Sache wieder zusammenpacken. Er wird am Samstag nur in der Zuschauerrolle sein.
17:15
Keiichi Sato (JPN)
Keiichi Sato ist mit 111 Metern ebenfalls im morgigen Wettkampf dabei, doch seine Mimik zeigt, dass er sich schon mehr erwartet hatte, als nur die knappe Quali.
17:14
Casey Larson (USA)
Casey Larson kann noch einen halben Meter mehr runterbringen und ist damit schon sicher durch. Belshaw muss also weiterhin abwarten.
17:13
Erik Belshaw (USA)
Erik Belshaw dürfte einer der US-Amerikaner sein, die wir am morgigen Samstag wiedersehen. Nach 111,5 Metern liefert er einen soliden Sprung ab und muss nur noch einen Konkurrenten hinter sich lassen, damit es sich ausgeht.
17:12
Roman Koudelka (CZE)
Bei Roman Koudelka geht es hingegen morgen nicht noch einmal über die Schanze. Der Routinier aus Tschechien muss bereits bei 102 Metern seine Landung hinbringen. Für Steiner ist damit klar, dass er morgen im Wettkampf sein wird.
17:11
Rok Masle (SLO)
Rok Masle macht seine Sache ordentlich und nach 112,5 Metern ist er als derzeit Dritter sicher im Wettkampf dabei.
17:11
Andrew Urlaub (USA)
Und auch Justin Lisso ist jetzt sicher im morgigen Wettkampf dabei. Nachdem Andrew Urlaub bei der WM ordentliche Sprünge gezeigt hatte, geht es für ihn auf dem grossen Bakken in Oslo nicht weiter als 106 Meter.
17:10
Killian Peier (SUI)
Für Killian Peier gilt es weiterhin, die Ruhe zu bewahren und nach dem Trainingsrückstand im Sommer und Herbst fehlt es einfach noch an Sprüngen. Mit 108 Metern ist er derzeit Fünfter und muss noch zuwarten. Ringen hat derweil jetzt sicher sein "Q" für den Samstag.
17:09
Maximilian Steiner (AUT)
Maximilian Steiner geht als erster der Österreicher an den Anlauf. Über den Continentalcup sicherte er seiner Nation den siebten Startplatz, aufdrängen konnte er sich auf der Schanze in Oslo aber noch nicht. Mit 111 Metern kann er aber auf den Start morgen hoffen. So viele müssen ja nicht aussortiert werden.
17:08
Danil Vassilyev (KAZ)
Der Holmenkollen gehört zu den Schanzen die extrem streuen und wenn sich Fehler einschleichen, geht dann oft nicht viel. Danil Vassilyev möchte zu viel, geht zu verkrampft vom Tisch und landet dann schon auf dem Vorbau.
17:07
Kalle Heikkinen (FIN)
Der Finne absolviert hier seinen ersten Wettkampf. Überzeugen kann er allerdings nicht. Mit 107,5 Metern wird es schwierig, im morgigen Wettkampf mitzumischen.
17:06
Sondre Ringen (NOR)
Sondre Ringen sorgt für den Wechsel an der Spitze. Mit einem stabilen Sprung auf 119,5 Meter und soliden Noten schiebt er sich um 3,8 Punkte vor Lisso. Die Winde sind in Oslo heute stabil und es herrscht ein leichter Aufwind.
17:06
Jakub Wolny (POL)
Lisso kann gleich einen weiteren Athleten hinter sich lassen. Jakub Wolny aus dem polnischen Team kommt an die Weite des DSV-Springers bei Weitem nicht heran und nach 110 Metern blickt er verkrampft in die Kameras. Er wird noch warten müssen, ob es reicht.
17:05
Justin Lisso (GER)
Justin Lisso ist als erster Deutscher unterwegs. Wie kommt er in die Raw-Tour hinein? Am Absprung lässt er noch Luft nach oben, in der Luft aber passt es besser zusammen und nach 117,5 Metern geht es für ihn zunächst einmal an die erste Position der Qualifikation.
17:04
Remo Imhof (SUI)
Remo Imhof konnte bei der WM mit guten Sprüngen überzeugen, hier in Oslo hat der Youngster der Schweizer noch seine Probleme. Seit dem ersten Sprung passt es nicht wirklich zusammen und auch jetzt werden es gerade einmal 99,5 Meter, nachdem er seinen Absprung verpasst.
17:03
Muhammed Ali Bedir (TUR)
Muhammed Ali Bedir wird wohl auch zu denen gehören, die morgen nur in der Zuschauerrolle sind. Nach 106 Metern ist der Türke deutlich hinter Nousiainen platziert.
17:02
Eetu Nousiainen (FIN)
Eetu Nousiainen macht sich als nächster Starter auf den Weg. Was kann er runterbringen? 113,5 Meter. Zufrieden ist er damit nicht, denn im ersten Training war es für ihn schon deutlich weiter den Hang runtergegangen. Es dürfte schwierig werden, mit der Teilnahme am Wettkampf.
17:01
Sabirzhan Muminov (KAZ)
Sabirzhan Muminov hat riesige Probleme am Schanzentisch. Nach einem viel zu späten Absprung, kommt er aus der Balance und landet nach 78 Metern bereits auf dem Vorbau.
17:01
Francesco Cecon (ITA)
Es ist angerichtet und mit Francesco Cecon geht der erste Athlet in die Qualifikation. 61 Athleten stehen am heutigen Tag in der Startliste, nur für 50 davon wird es in den Wettkampf gehen. Cecon könnte einer derjenigen sein, die rausfliegen, denn der Italiener kommt nicht so recht in seinen Sprung hinein und steht sehr steil in der Luft. Nach nur 105 Metern ist der Sprung für ihn schon wieder vorbei.
16:58
Eisenbichler und Forfang im Training vorne
Vor der Qualifikation fanden zwei Trainings stand. Im ersten Durchgang war es Markus Eisenbichler, der mit 131 Metern den weitesten Sprung setzen konnte. Dahinter ordneten sich Robert Johansson und Kristoffer Eriksen Sundal. Im zweiten Training setzte sich Johann Andre Forfang vor Stefan Kraft und Robert Johansson durch. Markus Eisenbichler war Vierter.
16:53
Vier Schweizer am Anlauf
Die Schweizer sind mit dem wiedererstarkten Routinier Simon Ammann zum legendären Holmenkollen nach Oslo gereist. Neben ihm dürfte auch Gregor Deschwanden für gute Ergebnisse gut sein. Killian Peier und Remo Imhof werden das Team vervollständigen. Dominik Peter hat seine Saison indes bereits vorzeitig beendet.
16:48
Raw-Air-Spezialist Kraft
Stefan Kraft konnte die Raw-Air bereits zweimal gewinnen und geht auch in diesem Jahr als einer der vielen Favoriten an den Anlauf. Neben ihm konnte zuletzt insbesondere Daniel Tschofenig mit starken Ergebnissen überzeugen. Komplettiert wird das ÖSV-Team in Norwegen durch Manuel Fettner, Michael Hayböck, Jan Hörl sowie Clemens Aigner und Maximilian Steiner, der für den zusätzlichen Quotenplatz gesorgt hatte.
16:44
Das deutsche Aufgebot
Das deutsche Team ist mit sieben Athleten nach Norwegen angereist. Zu der Standard-Mannschaft des Winters aus Andreas Wellinger, Karl Geiger, Markus Eisenbichler, Constantin Schmid, Stephan Leyhe und Philipp Raimund stösst Justin Lisso, der über den Continentalcup den Quotenplatz ersprungen hatte.
16:38
Trondheim fehlt
Wie schon im letzten Jahr müssen die Skispringer auf eine Tour-Station verzichten. Die Schanze in Trondheim wird aktuell für die WM 2025 umgebaut und nach Lieferproblemen konnte der ursprüngliche Zeitplan nicht eingehalten werden, weshalb auch in diesem Jahr nicht im Norden des Landes gesprungen werden kann. Dafür gibt es mehr Wettkämpfe in Lillehammer.
16:34
18 Sprünge an neun Tagen
Auf die Athleten wartet in den nächsten neun Tagen ein volles Programm und jeden Tag steht mindestens ein Durchgang an, der später in die Gesamtwertung eingerechnet wird. Denn anders als bei der Vierschanzentournee zählt auch die Qualifikation für die Endwertung. Teamwettkämpfe wie in den ersten Jahren der Tour gibt es in diesem Winter nicht.
16:29
Keine Zeit zum Verschnaufen
Nach den Weltmeisterschaften in Planica bleibt keine Zeit zum Verschnaufen und mit der Raw-Air-Tour steht bereits das nächste Saisonhighlight auf dem Plan. An den Stationen Oslo, Lillehammer und Vikersund in Norwegen geht es wieder darum, wer zum Saisonende noch mal an seine Grenzen gehen kann. Dem Sieger winken darüber hinaus 50.000 Euro.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur Raw Air der Männer aus Oslo! Rechtzeitig vor dem Start beginnt der Liveticker.

Gesamtwertung

NamePunkte
1Halvor Egner GranerudNorwegenHalvor Egner Granerud2932.00
2Stefan KraftÖsterreichStefan Kraft2913.80
3Anze LanisekSlowenienAnze Lanisek2784.40
4Ryoyu KobayashiJapanRyoyu Kobayashi2724.80
5Daniel TschofenigÖsterreichDaniel Tschofenig2721.20
6Timi ZajcSlowenienTimi Zajc2679.70
7Michael HayböckÖsterreichMichael Hayböck2658.20
8Kamil StochPolenKamil Stoch2627.50
9Manuel FettnerÖsterreichManuel Fettner2593.30
10Daniel-Andre TandeNorwegenDaniel-Andre Tande2571.90