DE | FR

Raw Air

  • Oslo Einzel Quali
    10.03.2023 17:00
  • Oslo Einzel
    11.03.2023 14:40
  • Oslo Einzel Quali II
    12.03.2023 11:15
  • Oslo Einzel II
    12.03.2023 16:30
  • Lillehammer Einzel Quali
    13.03.2023 20:30
  • Lillehammer Einzel
    14.03.2023 16:30
  • Lillehammer Einzel Quali II
    15.03.2023 20:00
  • Lillehammer Einzel II
    16.03.2023 16:30
  • Vikersund Einzel Quali
    17.03.2023 17:00
  • Vikersund Einzel
    18.03.2023 16:30
  • Gesamtwertung
    19.03.2023
  • Vikersund Einzel Quali II
    19.03.2023 14:30
  • Vikersund Einzel II
    19.03.2023 16:00
  • 1
    Halvor Egner Granerud
    Granerud
    Norwegen
    Norwegen
    257.70
  • 2
    Stefan Kraft
    Kraft
    Österreich
    Österreich
    255.40
  • 3
    Manuel Fettner
    Fettner
    Österreich
    Österreich
    235.90
  • 1
    Norwegen
    Halvor Egner Granerud
  • 2
    Österreich
    Stefan Kraft
  • 3
    Österreich
    Manuel Fettner
  • 4
    Österreich
    Daniel Tschofenig
  • 5
    Deutschland
    Karl Geiger
  • 6
    Norwegen
    Johann Andre Forfang
  • 7
    Slowenien
    Ziga Jelar
  • 8
    Japan
    Ryoyu Kobayashi
  • 9
    Norwegen
    Daniel-Andre Tande
  • 10
    Slowenien
    Timi Zajc
  • 11
    Deutschland
    Constantin Schmid
  • 12
    Österreich
    Jan Hörl
  • 13
    Deutschland
    Markus Eisenbichler
  • 14
    Österreich
    Michael Hayböck
  • 15
    Polen
    Kamil Stoch
  • 16
    Schweiz
    Gregor Deschwanden
  • 17
    Norwegen
    Robert Johansson
  • 18
    Slowenien
    Anze Lanisek
  • 19
    Polen
    Dawid Kubacki
  • 20
    Deutschland
    Justin Lisso
  • 21
    Slowenien
    Domen Prevc
  • 22
    Slowenien
    Rok Masle
  • 23
    Norwegen
    Marius Lindvik
  • 24
    Finnland
    Niko Kytösaho
  • 25
    Deutschland
    Philipp Raimund
  • 26
    Polen
    Aleksander Zniszczol
  • 27
    Polen
    Piotr Żyła
  • 28
    Schweiz
    Simon Ammann
  • 29
    Polen
    Pawel Wasek
  • 30
    Kanada
    Mackenzie Boyd-Clowes
18:11
Auf Wiedersehen!
Für die Männer geht es in Lillehammer bereits am morgigen Mittwoch weiter, wenn die Qualifikation für den nächsten Wettkampf ansteht. Heute greifen auf der Olympiaschanze noch die Frauen ins Geschehen ein. Sie gehen in etwas mehr als einer Stunde in ihre Qualifikation. Wir melden uns auch dann wieder live!
18:09
Granerud führt Raw Air knapp an
In der Raw-Air-Wertung führt jetzt wieder Halvor Egner Granerud. Absetzen konnte er sich aber nicht und Stefan Kraft liegt nur fünf Punkte hinter ihm. Anze Lanisek hat heute viele Punkte eingebüsst und auf Platz drei fehlen ihm schon 59,1 Punkte zu Granerud. Karl Geiger ist Fünfter und hat schon über 70 Punkte Rückstand.
18:09
Deschwanden verpasst Top 15
Gregor Deschwanden musste im Finale noch ein paar Plätze verlorengeben und für ihn wurde es am Ende der solide 16. Platz. Simon Ammann beendet den ersten Wettkampf in Lillehammer als 28.
18:06
Geiger bester Deutscher
Im deutschen Team erreichte Karl Geiger das beste Ergebnis. Er konnte im Finale fünf Plätze aufholen und wurde Fünfter. Constantin Schmid verpasste die Top Ten als Elfter nur knapp. Markus Eisenbichler fand sich auf dem 14. Platz wieder. Für Justin Lisso und Philipp Raimund kamen die Plätze 20 und 25 raus.
18:04
Topergebnis für ÖSV-Athleten
Die Österreicher konnten heute ein starkes Teamergebnis mitnehmen. Neben Kraft und Fettner auf dem Podest war auch Daniel Tschofenig gut dabei. Nur um 0,1 Punkte schlitterte er am Podest vorbei und wurde Vierter. Jan Hörl und Michael Hayböck rangierten auf den Plätzen zwölf und 13.
18:03
Granerud siegt vor heimischer Kulisse
Nachdem Halvor Egner Granerud gestern bereits die Probe gewann, konnte er auch heute vor heimischer Kulisse überzeugen und mit 135 und 139,5 Metern holt er sich mit 257,7 Punkte den Sieg in Lillehammer. 2,3 Punkte hinter ihm rangiert sich Stefan Kraft ein. Dahinter findet sich mit Manuel Fettner ein weiterer Österreicher wieder.
18:02
Stefan Kraft (AUT)
Kann Stefan Kraft mitgehen? An die Weite von Granerud kommt er nicht heran, aber auch sein Sprung war richtig gut und so bleibt er dann nur 2,3 Punkte hinter dem Norweger zurück.
18:00
Halvor Egner Granerud (NOR)
Halvor Egner Granerud zeigt, dass es auch unter diesen Bedingungen weit nach unten gehen kann! Der Norweger lässt sich auf seiner Heimschanze nichts vormachen, knallt einen richtig weiten Satz auf 139,5 Meter ab und setzt sich mit Topnoten im 19er-Bereich richtig weit von Fettner ab. Jetzt wird es spannend, was Kraft rausholen kann.
17:59
Ziga Jelar (SLO)
Jetzt geht es in die Top 3 des ersten Durchgangs. Lässt Fettner auch Ziga Jelar hinter sich? Ja! Jelar versucht, alles rauszuholen, doch mit 127,5 Metern erreicht er nicht die Weite, die es bräuchte, um sich an die Führungsposition zu schieben.
17:58
Michael Hayböck (AUT)
Keine Chance auch für Michael Hayböck. Mit 124,5 Metern landet er noch früher als Eisenbichler, kann sich aber durch weniger Abzüge für den Wind knapp vor den Deutschen auf die Zehn schieben.
17:57
Markus Eisenbichler (GER)
Markus Eisenbichler wird sich jetzt auch strecken müssen, denn die Bedingungen haben sich jetzt völlig verändert, wo die Sonne hinter dem Hang verschwindet. Eisenbichler liefert einen ordentlichen Sprung, doch auch für ihn wird es nach hinten gehen. Kann sich Fettner sogar noch auf das Podest hieven?
17:56
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc bräuchte 131 Meter, damit er Fettner die erste Position wegschnappen kann. Als der Wind bei ihm aber völlig einschläft, hat er keine Chance und nach 126,5 Metern ist Schluss.
17:55
Jan Hörl (AUT)
Jan Hörl ist der nächste Springer, der an der Marke scheitert, die es bräuchte, um Fettner die Führung abzuknöpfen. 127 Meter werden es für den 24-Jährigen in seinem zweiten Sprung.
17:54
Johann Andre Forfang (NOR)
Johann Andre Forfang liefert einen technisch sauberen Sprung ab und geht bis auf 132 Meter runter. Kann er jetzt die erste Position übernehmen? Auch nicht! Er findet sich ebenfalls hinter Geiger ein.
17:53
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi ist als nächster an der Reihe. Auch für ihn geht es über die 130-Meter-Marke, aber auch nicht ganz nach vorne. Er muss sich hinter Geiger einfinden.
17:52
Karl Geiger (GER)
Die Gruppe der letzten zehn Athleten stehen oben und da der Wind nachgelassen hat, hat die Jury sich entschieden, noch einmal ein Gate mehr Anlauf zu geben. Geiger bedankt sich und geht auf gute 133,5 Meter runter. Kann er das ÖSV-Duo von der Spitze verdrängen? Knapp nicht. 1,9 Punkte fehlen zu Fettner.
17:49
Gregor Deschwanden (SUI)
Gregor Deschwanden muss sich auch bei weniger Aufwind beweisen. An die Österreicher kommt er allerdings nicht heran und es gilt für Deschwanden nach 125,5 Metern die Latten in den Schnee zu setzen.
17:48
Daniel Tschofenig (AUT)
Daniel Tschofenig ist als nächster Springer in der Spur. Der Aufwind ist gering und dafür ist dann diese Weite richtig gut. Kann er sich nach 132 Metern sogar an die erste Position schieben? nicht ganz. Er bleibt nur 0,1 Punkte hinter Fettner zurück.
17:47
Constantin Schmid (GER)
Die Spitze kann auch Constantin Schmid nicht angreifen, aber nach 126,5 und 130,5 Metern kann er einen guten Wettkampf abliefern. Die Top 15 sind auf jeden Fall drin, vielleicht auch etwas mehr.
17:47
Justin Lisso (GER)
In seinem ersten Sprung konnte Lisso bei viel Aufwind mit einer sauberen Technik viel rausholen, jetzt scheint er zu viel zu wollen und kann liegt nicht mehr so sauber in der Luft. Nach 122,5 Metern geht es auf Platz sieben nach hinten.
17:46
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch kann nicht ganz mitgehen und muss sich nach 128 Metern deutlich hinter Fettner und Tande einfinden. Für die Polen wird es damit heute nicht viel zu holen geben.
17:45
Manuel Fettner (AUT)
Manuel Fettner lässt es krachen! Im ersten Durchgang passte bei ihm so gar nichts zusammen, jetzt passt der Absprung und die Technik im Flug und es geht bis auf 138 Meter hinunter! Die Abzüge für den Wind halten sich in Grenzen und so kann er sich mit 7,6 Punkten Vorsprung souverän an die erste Position setzen.
17:44
Robert Johansson (NOR)
Robert Johansson muss sich seinen Teamkollegen zwar geschalten geben, als es auf 130 Meter geht, dennoch war das für ihn heute wieder ein ordentlicher Sprung, der noch viel wert sein könnte.
17:43
Niko Kytösaho (FIN)
Niko Kytösaho muss bereits deutlich früher seinen Telemark hinstellen und so wird der 23-Jährige im Finale noch Positionen einbüssen müssen. Er registriert das mit Kopfschütteln.
17:42
Daniel-Andre Tande (NOR)
Ganz anders passt es für den Teamkollegen zusammen! Daniel-Andre Tande nutzt den weiterhin schönen Aufwind richtig gut aus und zieht seinen zweiten Sprung bis auf 136 Meter runter. Für die Haltung gibt es dreimal die 19.0 obendrauf, womit er sich dann zunächst einmal locker an Platz eins setzen kann.
17:41
Marius Lindvik (NOR)
Marius Lindvik kann sich zum ersten Sprung ebenfalls steigern, aber auch für ihn wird es nicht an Lanisek und Kubacki vorbeigehen. Lanisek stampft frustriert aus dem Auslauf.
17:39
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc müsste jetzt auch schon über 130 Meter kommen, damit er die Führung übernehmen kann. Gelingen tut ihm diese Weite allerdings nicht und mit 125,5 Metern geht es für Lanisek und Kubacki eine weite Position nach vorne.
17:38
Philipp Raimund (GER)
Philipp Raimund stösst sich als erster Deutscher vom Startbalken ab, kann aber die Topweiten auch nicht angreifen. Mit 123 Metern rangiert er sich auf der vierten Position hinter Masle ein.
17:38
Aleksander Zniszczol (POL)
Aleksander Zniszczol ist als nächster Pole bereits in der Spur. Auch er kann sich im Finale steigern, wird aber erst einmal ein paar Positionen einbüssen müssen, nachdem es auf 123,5 Meter geht.
17:37
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki hatte im ersten Durchgang einen schwächeren Sprung, jetzt bekommt er die Technik deutlich besser auf die Schanze und mit 133 Metern setzt er sich dicht hinter Lanisek auf den zweiten Rang.
17:36
Piotr Żyła (POL)
Piotr Żyła kann mit den gezeigten Sprüngen der Slowenen nicht mitgehen. Wieder kommt der 36-Jährige schief vom Schanzentisch und am Ende kommen für ihn nicht mehr als 125 Meter raus.
17:35
Rok Masle (SLO)
Rok Masle sieht aber auch keinesfalls übel aus! Der 18-Jährige kann sich weiter steigern und auch für ihn geht es über die 130 Meter hinaus. Er freut sich im Auslauf und setzt sich hinter Teamkollege Lanisek an die zweite Position.
17:34
Anze Lanisek (SLO)
Im ersten Sprung konnte Anze Lanisek nicht das zeigen, was er eigentlich draufhat. Jetzt passt der Ablauf bei ihm viel besser und es geht bis auf 135 Meter hinunter. Damit könnte er sich für einige Zeit an der Spitze halten.
17:33
Simon Ammann (SUI)
Es gilt bereits für den ersten Schweizer. Simon Ammann ist in der Spur. Er kommt jetzt besser zurecht als noch im Finale und nutzt die höhere Anlaufluke, um auf 124 Meter zu gehen.
17:33
Pawel Wasek (POL)
Pawel Wasek macht sich als nächster Athlet auf und kann zu seinem Sprung noch ein bisschen was drauflegen. Zufrieden ist er aber auch nach 122 Metern nicht, denn da wäre durchaus noch was mehr möglich gewesen.
17:32
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Mackenzie Boyd-Clowes geht als erster Starter im Finale über die Schanze. Nach 120 Metern im ersten Sprung geht es für ihn nun bis auf 119,5 Meter hinunter.
17:20
Finale um 17:31 Uhr
Das Finale der bersten 30 Athleten beginnt nach einer kurzen Pause um 17:31 Uhr.
17:20
Zwei Schweizer im Finale
Die Schweiz brachte zwei ihrer vier Athleten in den Finaldurchgang. In einer guten Ausgangslage ist Gregor Deschwanden als Elfter. Simon Ammann wird als 28. indes bereits früh an der Reihe sein.
17:18
Zwei ÖSV-Springer fallen raus
Bei den Österreichern fällt die Bilanz nach einem Durchgang geteilt aus. Neben Kraft sind auch Michael Hayböck und Jan Hörl auf den Plätzen vier und sieben gut dabei. Daniel Tschofenig ist Zwölfer und auch Manuel Fettner ist als 16. noch in der Nähe der Top Ten. Clemens Aigner und Maximilian Steiner verpassten hingegen das Finale.
17:17
Eisenbichler bester DSV-Springer
Bester Deutscher ist zur Halbzeit Markus Eisenbichler, der als Vierter noch alle Möglichkeiten auf das Podest hat. Karl Geiger liegt auf dem zehnten Platz. Für Constantin Schmid und Justin Lisso kamen die Ränge 13 und 14 raus. Philipp Raimund liegt auf Platz 22. Für Stephan Leyhe hatte es nicht für die Finalteilnahme gereicht.
17:16
Kraft führt zur Halbzeit
Damit ist es Stefan Kraft, der zur Halbzeit in Lillehammer die Führung innehat. Der Österreicher kam auf 138,5 Meter und erzielte 8,8 Punkte mehr als Granerud, womit er auch wieder die Spitze in der Raw Air übernimmt. Ziga Jelar liegt auf dem dritten Platz.
17:14
Halvor Egner Granerud (NOR)
Die Konkurrenten vor ihm konnten nicht abliefern, wie schlägt sich jetzt Halvor Egner Granerud? Ordentlich! Die Weite von Kraft erreicht er zwar nicht, aber mit 135 Metern und guten Haltungsnoten ist er auf jeden Fall noch in der Nähe des Österreichers.
17:13
Dawid Kubacki (POL)
Auch bei Dawid Kubacki passt es so gar nicht zusammen und er muss ebenfalls schon nach 121,5 Metern früh zu seiner Landung kommen.
17:13
Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek ist der erste Athlet, der länger auf seine Freigabe warten muss. Als es dann losgeht, kommt er nicht sauber vom Tisch weg und vergibt den guten Sprung verloren. Nach 121 Metern wird er einen herben Rückschlag in der Raw Air hinnehmen müssen.
17:10
Stefan Kraft (AUT)
Stefan Kraft musste gestern die Raw-Air-Führung abgegeben, nachdem er zu viel am Tisch wollte. Heute geht er viel ruhiger zu Gange, übertreibt es nicht und schon geht es dahin! Mit 138,5 Metern kann sich Kraft jetzt deutlich absetzen.
17:09
Piotr Żyła (POL)
Piotr Żyła kommt völlig verdreht vom Schanzentisch weg und dann ist er viele Meter damit beschäftigt, sein System wiederzufinden. Nach 122 Metern wird er schon früh im Finale wieder an der Reihe sein.
17:09
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Gestern konnte Ryoyu Kobayashi in der Quali den dritten Platz mitnehmen, heute ist er noch nicht ganz glücklich mit seinem Sprung. In der Mitte des Hanges muss er kurz eingreifen und so geht es dann nicht über die 130 Meter hinaus. Mit 5,8 Punkten Rückstand hat er von Platz sieben aber noch alle Chancen.
17:07
Manuel Fettner (AUT)
Manuel Fettner muss bereits einige Meter früher zur Landung kommen und für den 37-Jährigen wird es nicht aus den Top Ten in das Finale gehen.
17:07
Karl Geiger (GER)
Ärger bei Karl Geiger! Mit 130 Metern kommt er zwar auf eine solide Weite, aber da wäre durchaus noch einiges mehr möglich gewesen, hätte er den Absprung nicht so dermassen verschlafen.
17:06
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc mag solche Bedingungen und so geht es für den 22-Jährigen dann viel besser als noch am Quali-Tag. Nach 130 Metern ist er guter Vierter mit drei Punkten Rückstand.
17:05
Daniel Tschofenig (AUT)
Daniel Tschofenig lässt sich auch nicht lumpen und auch für ihn geht es bis in den hohen Weitenbereich hinein. Er bekommt gute Noten, aber relativ viele Abzüge in der Haltung. Er setzt sich auf den achten Platz.
17:04
Michael Hayböck (AUT)
Michael Hayböck ist der nächste Springer im Feld, der einen weiten Sprung runterstellen kann. Reichen die 132 Meter für die Führung? Nicht ganz. Er ist gemeinsam mit Eisenbichler Zweiter.
17:03
Jan Hörl (AUT)
Bei Jan Hörl geht es viel besser. Er erwischt seinen Absprung gut, muss in der Luft wenig korrigieren und geht wie Eisenbichler auf die 129 Meter. Die Noten sind gut, die Abzüge für den Wind aber höher als beim Deutschen. So muss er sich dann knapp hinter Eisenbichler einfinden.
17:02
Kamil Stoch (POL)
Kann auch Kamil Stoch in diesen Bereich eindringen? Nicht ganz. Nach 126 Metern ist er zwar nicht abgeschlagen, ganz vorne mitmischen wird der Pole aber im ersten Durchgang noch nicht.
17:02
Markus Eisenbichler (GER)
Markus Eisenbichler möchte heute auch eine Rolle spielen, wenn es um die Vergabe der ersten Plätze geht. Er kommt bis auf 129 Meter runter und kann sich mit nur 2,1 Punkten Rückstand hinter Jelar an die zweite Position setzen.
17:01
Johann Andre Forfang (NOR)
Auch für Johann Andre Forfang geht es weit. Ganz zufrieden ist der 27-Jährige aber trotz der 131,5 Meter nicht. Er hätte da noch ein paar mehr Meter für sich gesehen.
17:00
Ziga Jelar (SLO)
Ziga Jelar ballt die Fäuste bei der Ausfahrt. Der Slowene kommt mit den Bedingungen bestens zurecht und lässt sich mit wenigen Korrekturen bis auf 132,5 Meter tragen. Er übernimmt den ersten Platz.
16:59
Marius Lindvik (NOR)
Marius Lindvik war in der gestrigen Quali auch gut unterwegs, heute muss er sich aber mit weniger Metern abspeisen lassen. Nach 121,5 Metern werden wir aber auch ihn sicher im Finale wiedersehen.
16:58
Daniel-Andre Tande (NOR)
Der Sprung von Deschwanden gewinnt immer mehr an Wert, denn auch Daniel-Andre Tande kommt jetzt nicht heran an die gesetzte Weite des Schweizern. Mit 125,5 Metern ist er Sechster.
16:58
Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc ist gewohnt sehr flach unterwegs und muss bei 123,5 Metern den Telemark in den Schnee bringen.
16:57
Robert Johansson (NOR)
Gestern war Robert Johansson richtig gut aufgelegt, heute wird er sicherlich nicht ganz glücklich mit seinem ersten Sprung sein. In der Luft arbeitet der Routinier der Norweger viel und es werden 126,5 Meter für ihn.
16:56
Lovro Kos (SLO)
Lovro Kos gibt alles am Schanzentisch verloren. Er ist zu früh und kommt dann auch noch völlig verdreht vom Tisch weg. Er überspringt die 100 Meter nicht und ist raus.
16:55
Constantin Schmid (GER)
Constantin Schmid erwischt den Absprung gut, liegt dann gut über seinen Ski und darf sich über einen guten Sprung auf 126 Meter freuen. Nur 1,2 Punkte bleibt er hinter Deschwanden zurück.
16:55
Stephan Leyhe (GER)
Für ihn könnte es hingegen richtig eng werden. Nach 116 Metern schüttelt Leyhe im Auslauf den Kopf. Da hat er zu viel in der ersten Phase gewollt und sich selbst die Meter genommen.
16:54
Philipp Raimund (GER)
Der nächste deutsche Springer macht sich mit Philipp Raimund auf. Am Schanzentisch passt das Timing nicht ganz, dennoch läuft es ganz solide und er kann die 121,5 Meter rausquetschen. Da es im Vergleich weniger Abzüge als bei den Konkurrenten gibt, reicht es ihm für Platz vier und die Qualifikation für das Finale.
16:53
Naoki Nakamura (JPN)
Naoki Nakamura hat es wieder besser und so könnten dann seine 118 Meter zu wenig sein, um sich für das Finale zu qualifizieren. Dafür hat sich zu Freude der Schweizer nach Deschwanden jetzt auch Ammann qualifiziert.
16:52
Clemens Aigner (AUT)
Der Wind ist bei Aigner ein wenig eigeschlafen, aber da wäre dennoch noch was mehr möglich gewesen. Aigner kommt nicht sauber durch und landet schon nach 113 Metern.
16:51
Kristoffer Eriksen Sundal (NOR)
Kristoffer Eriksen Sundal hatte in Oslo gute Einzelsprünge hinbringen können, auf der Anlage in Lillehammer scheint er aber viel zu viel zu wollen und er muss bereits nach 116,5 Metern wieder runter. Da wird er nicht glücklich sein, besonders weil er diese Schanze richtig gut kennt.
16:50
Gregor Deschwanden (SUI)
Gregor Deschwanden kommt zum Ende der Saison noch einmal gut in Form. Er kommt gut vom Tisch weg, liegt gut über den Latten und setzt die 129,5 Meter in den Schnee. Die Noten sind auch gut, womit er dann um 1,8 Punkte an Lisso vorbeischieben kann.
16:49
Giovanni Bresadola (ITA)
Bei den Italienern droht heute ein schlechter Wettkampftag. Auch Giovanni Bresadola kommt gar nicht zurecht und muss schon kurz nach der 100-Meter-Marke wieder zur Landung ansetzen.
16:49
Pawel Wasek (POL)
Pawel Wasek kommt besser vom Absprung weg als der Teamkollege, verliert dafür aber die Meter im Flug, als er zu passiv agiert. Mit 120,5 Metern findet sich hinter Ammann wieder. Lisso hat derweil als erster Starter seine Qualifikation für das Finale sicher.
16:48
Aleksander Zniszczol (POL)
Aleksander Zniszczol hat in der Spur einige Schwierigkeiten und kommt so nicht ganz optimal in seinen Sprung hinein. Nach 121,5 Metern macht er noch recht viel draus und findet sich auf dem dritten Rang der Zwischenwertung wieder.
16:47
Antti Aalto (FIN)
Antti Aalto begibt sich als nächster Finne bereits in die Spur. Was ist für ihn drin? Es geht bis auf 119 Meter, womit er sich hinter Boyd-Clowes auf Rang sechs einfinden. Er wird zuwarten müssen, ob sich das ausgeht, denn inzwischen kommen immer weitere Sprünge.
16:46
Vladimir Zografski (BUL)
Für den bulgarischen Einzelkämpfer könnte der Weg in Richtung Finale hingegen lang werden. Nach 114,5 Metern ist sein Sprung bereits zu Ende.
16:46
Niko Kytösaho (FIN)
Niko Kytösaho kann zufrieden auf seine Leistung blicken. Mit 126 Metern kann er sich durch weniger Abzüge in der Windkompensation mit 3,2 Punkten Rückstand nicht hinter Lisso schieben.
16:45
Steiner disqualifiziert!
Ist das ärgerlich! Maximilian Steiner war auf einem guten Weg ins Finale, jetzt aber gibt es schlechte Nachrichten aus dem ÖSV-Lager. Der Youngster wurde wegen eines nicht regelkonformen Anzuges aus der Wertung genommen.
16:44
Alex Insam (ITA)
Der Sprung war nichts! Am Tisch versemmelt Alex Insam den Übergang und so gehen dann enorm schnell die Meter flöten. Er wird nicht im Finale sein.
16:44
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Mackenzie Boyd-Clowes kann einige Meter mehr rausholen und es geht für den 31-Jährigne bis auf die 120 Meter runter. Wenn er Glück hat, könnte das durchaus für einen weiteren Sprung am heutigen Tag reichen.
16:43
Yukiya Sato (JPN)
Yukiya Sato hat es eigentlich auch gut, doch wenn die Technik nicht stimmt, geht es halt auch dann nicht weit. Am Schanzentisch zeigt er fast überhaupt keine Initiative und nach 103,5 Metern wird er für heute zusammenpacken können.
16:42
Justin Lisso (GER)
Es gilt für den ersten DSV-Springer und der lässt es richtig krachen! Justin Lisso nutzt richtig guten Aufwind in seinem Sprung knallhart aus, erwischt das Timing am Schanzentisch und nutzt dann seine Qualitäten im Fliegen aus, um bis auf 132 Meter runterzugehen. Den Telemark setzt er sauber rein und so geht es mit 15,1 Punkten locker an die Spitze.
16:41
Artti Aigro (EST)
Bisher geht es trotz aller Sorgen relativ gut und Lillehammer und Artti Aigro wird als nächste Athlet auf die Schanze geschickt. Er hat in allen Bereichen gute Bedingungen, nutzen kann er die aber nach einem Sprungfehler auf den ersten Metern nicht und mit 117,5 Metern wird er sich hinter Ammann einfinden müssen.
16:40
Simon Ammann (SUI)
Am gestrigen Tag passt es bei Simon Ammann noch nicht ganz zusammen, heute scheint es besser zu gehen für den Swiss-Routinier und nach 119,5 Metern übernimmt er den dritten Platz hinter Masle und Steiner. Nur 0,6 Zähler hatten ihm zu dem Slowenen gefehlt.
16:39
Rok Masle (SLO)
Rok Masle hat schon in Oslo immer wieder sein Talent zeigen können. Auf der Anlage in Lillehammer kommt er auch gut zurecht und kann sich jetzt erst einmal mit drei Zehnteln Vorsprung vor Steiner an die Führung setzen. Die nächsten Athleten werden dann zeigen, ob wir ihn auch im Finale wiedersehen werden.
16:38
Junshiro Kobayashi (JPN)
Junshiro Kobayashi ist der nächste Japaner, für den es dann schon relativ früh in Richtung Schanze geht. Nach 114 Metern wird auch er noch zittern müssen, ob es sich ausgehen wird.
16:38
Keiichi Sato (JPN)
Keiichi Sato kann da technisch nicht mitgehen und nach 114,5 Metern wird er sich weiter hinten einrangieren muss.
16:37
Maximilian Steiner (AUT)
Maximilian Steiner zeigt, wie weit es wirklich gehen kann. Er reagiert gut auf die Bedingungen, legt am Tisch nicht zu viel Aggressivität rein und segelt bis auf 119,5 Meter hinunter. Es geht souverän mit 11,6 Punkten Vorsprung an die Spitze.
16:36
Andrew Urlaub (USA)
Grosse Probleme bei Andrew Urlaub! Er kommt nicht gut vom Tisch weg, dann haut es ihn bei den Aufwind die Skier hin und her und es geht nur noch darum, den Sprung stabil zu halten. Mit 97 Metern ist er Letzter.
16:35
Killian Peier (SUI)
Das Timing am Schanzentisch passt nicht und so lässt Peier bereits früh die Meter liegen. Nach 109 Metern geht es auf Platz drei zurück und es wird schwierig für ihn, im Finale noch einmal mitzumischen.
16:34
Jakub Wolny (POL)
Jakub Wolny hat in der ersten Phase seines Sprungs auch ein bisschen zu tun und muss eingreifen, um seinen Versuch stabil zu halten. Mit 113,5 Metern und 80,5 Punkten übernimmt er Platz eins.
16:32
Remo Imhof (SUI)
Auch beim ersten Schweizer bleibt der Sprung in einen guten Weitenbereich aus, nachdem er am Schanzentisch das Timing verpasst. Nach 107 Metern ist für ihn die Sache bereits wieder gegessen.
16:32
Francesco Cecon (ITA)
Francesco Cecon kann auch nicht viel rausholen und als er nicht sauber in seinen Sprung reinkommt, geht es nicht viel weiter als 101 Meter.
16:31
Eetu Nousiainen (FIN)
Der erste Springer ist mit Eetu Nousiainen in der Spur. Unten angekommen ist er aber alles andere als zufrieden und klatscht ironisch Applaus. Er scheint mit der Gatewahl nach seinen 113,5 Metern nicht glücklich.
16:24
Deschwanden führt Swiss-Team an
Mit der kompletten Mannschaftsstärke vertreten ist auch das kleine Team aus der Schweiz, welches von Gregor Deschwanden angeführt wird, der sich in einer guten Spätform befindet. Simon Ammann, Killian Peier sowie Remo Imhof müssen im Wettkampf noch zulegen, wenn es sicher in den Finaldurchgang gehen soll.
16:17
Kraft unter Druck
Stefan Kraft kommt nach seinem achten Platz und vielen verlorenen Punkten heute unter Druck und muss an Granerud dranbleiben. Neben ihm dürfte sich vor allem Daniel Tschofenig Hoffnungen auf ein Top-Ergebnis machen. Das restliche ÖSV-Team mit Clemens Aigner, Jan Hörl, Michael Hayböck sowie Maximilian Steiner und Manuel Fettner konnte sich ebenfalls für den Wettkampf qualifizieren.
16:14
Start auf 16:30 Uhr festgelegt
Die Jury hat entschieden, dass man es jetzt um 16:30 Uhr mit dem Durchgang versuchen möchte.
16:10
Kein Start vor 16:30 Uhr
Es heisst, weiter abwarten. Nach aktuellen Informationen der FIS soll der erste Durchgang nicht vor 16:30 Uhr starten.
16:04
Man hofft auf Besserung
Die Jury hofft, dass der Wind sich in den nächsten Minuten beruhigt und man dann springen kann. Ansonsten passen die Bedingungen und die wartenden Athleten werden mit strahlenden Sonnenschein verwöhnt.
15:55
Start nach hinten verschoben
Nachdem es gestern bereits einen schwierigen Tag in Lillehammer gab und starker Schneefall Probleme machte, könnte heute der Wind Sorgen bereiten. Der Probedurchgang wurde bereits abgesagt, nun wurde der 1. Durchgang nach hinten verschoben. Eine genaue Startzeit gibt es noch nicht, um 16:10 Uhr soll es ein Jurymeeting geben.
15:53
Wellinger stürzt ab
Ganz anders lief der gestrige Tag für Andreas Wellinger, der nun alle Hoffnungen auf ein gutes Ergebnis in der Raw Air begraben muss. Der DSV-Springer verpasste den Absprung und hatte dann in der Luft Probleme, was zu nur 104 Metern und dem Aus in der Quali führten. So dürften die deutschen Hoffnungen heute auf Karl Geiger ruhen, der im Raw-Air-Tournament auf dem achten Platz liegt. Auch Stephan Leyhe, Constantin Schmid, Philipp Raimund, Justin Lisso sowie Markus Eisenbichler schafften den Sprung in den Wettkampf.
15:47
Granerud übernimmt Raw-Air-Führung
In der gestrigen Qualifikation zeigte sich, wie schnell sich das Kräfteverhältnis in der Raw-Air-Tour ändern kann. Gastgeber Norwegen erlebte einen starken Tag und brachte vier seiner Athleten unter die Top 5 der Quali. Ganz oben fand sich Halvor Egner Granerud ein, der auf 142 Meter kam und nun der neue Führende der Raw-Air ist. Zwei Punkte führt er nun vor Stefan Kraft.
15:39
Zweiter Tag in Lillehammer
Bei der Raw-Air-Tour steht der zweite Tag in Lillehammer auf dem Programm. Um 16:10 Uhr soll es in den ersten Durchgang gehen.
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zur Raw Air der Männer aus Lillehammer! Rechtzeitig vor dem Start beginnt der Liveticker.

Gesamtwertung

NamePunkte
1Halvor Egner GranerudNorwegenHalvor Egner Granerud2932.00
2Stefan KraftÖsterreichStefan Kraft2913.80
3Anze LanisekSlowenienAnze Lanisek2784.40
4Ryoyu KobayashiJapanRyoyu Kobayashi2724.80
5Daniel TschofenigÖsterreichDaniel Tschofenig2721.20
6Timi ZajcSlowenienTimi Zajc2679.70
7Michael HayböckÖsterreichMichael Hayböck2658.20
8Kamil StochPolenKamil Stoch2627.50
9Manuel FettnerÖsterreichManuel Fettner2593.30
10Daniel-Andre TandeNorwegenDaniel-Andre Tande2571.90